„AIDAsol“ ist klar für den Saisonstart in Deutschland

Foto: Frank Behling

Der Start von Kreuzfahrten in den deutschen Häfen könnte schon Anfang Mai erfolgen. Die beiden größten deutschen Reedereien AIDA und TUI Cruises bereiten sich derzeit auf ein Ende des Lockdowns der Branche in Deutschland vor. Voraussetzung ist die Aufhebung des Beherbergungsverbots für touristische Reisen.

Nachdem TUI Cruises die Mein Schiff 4 und die Mein Schiff 6 bereits auf Nord- und Ostsee zu Testfahrten auf See schickt,  folgt an diesem Wochenende auch AIDA Cruises. Die AIDAsol trifft am Sonnabend aus Teneriffa kommend in Skagen ein und gibt dort Personal an die AIDAdiva ab.

Im Anschluss bereiten sich beide Schiffe auf die Saison 2021 vor. „Wie haben Nordeuropa fest im Blick. Die Verlegung der AIDAsol kann als Zeichen für die Vorbereitungen auf die Sommersaison gewertet werden“, so Hansjörg Kunze, Sprecher von AIDA Cruises.

Wie die Reisen konkret aussehen, steht noch nicht fest. Hinter den Kulissen werben Hamburg, Warnemünde und Kiel um die Schiffe. Den ersten Anlauf wird die AIDAsol aber vermutlich in Kiel haben. In der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt war das Schiff vor zehn Jahren am 9. April 2011 auch getauft worden. Es wird vermutet, dass das Schiff zum zehnten Jahrestag der Taufe auch am Ostseekai in Kiel liegen wird.

Offiziell bestätigt AIDA Cruises aber noch nichts. „Die konkreten Daten der nächsten Fahrten der AIDAsol werden wir zur gegebenen Zeit veröffentlichen“, sagt Hansjörg Kunze bei Nachfrage zum Programm der AIDAsol.

Eine Abfertigung von Passagieren ist in Kiel jedoch noch nicht geplant. Zunächst soll es am Ostseekai um die Abnahme der Landstromanlage gehen. Die AIDAsol ist das Schiff in der Kussmundflotte mit der längsten Erfahrung bei der Annahme von Landstrom während der Liegezeit.

Am 28. April 2018 hatten an Bord der AIDAluna in Kiel Ministerpräsident Daniel Günther, Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer, AIDA-Präsident Felix Eichhorn und Michael Thamm als Vorstand der Costa-Gruppe ein Abkommen zur nachhaltigen Weiterentwicklung der Kreuzfahrt in Schleswig-Holstein unterzeichnet. Damals hatte AIDA zugesagt, dass man Kiel bei der Einführung von Landstrom unterstützen werde.

Beim Seehafen Kiel bereitet man sich vor. Die Terminals sind startklar. „Wir rechnen damit, dass die Saison spätestens Anfang Mai startet. Wir hoffen, dass bis dahin das Beherbergungsverbot in Schleswig-Holstein aufgehoben wird und die Hotels ihren Betrieb wieder aufnehmen können“, sagte Dirk Claus, Geschäftsführer der Seehafen Kiel GmbH.

Lediglich Spekulationen gibt es auch zu den Reisen der Schiffe im Frühjahr. Da eine freie Reisetätigkeit vorerst in Nordeuropa nicht denkbar ist, sind Panoramareisen wieder in Planung. Sowohl TUI als aus AIDA bereiten derartige Fahrten vor. Das erste Etappenziel soll dabei die Schaffung von Angeboten für die deutschen Passagiere sein. FB