Ama-Reise

Foto: enapress.com

Die Idee kann nur einem genialen Marketing-Gehirn entsprungen sein: Mit einer einzigen Buchung gleich 14 Länder bei Flussfahrten entdecken zu können. Ab dem 15. März kann bei AmaWaterways die längste Flussreisen-Kombination ihrer Firmengeschichte gebucht werden. Auf der 46-nächtigen Tour, die am 1. Juni 2023 beginnt, können die 144 Gäste Europas bekannteste Flüsse wie Seine, Saône, Rhône, Rhein, Mosel, Main und die Donau „erfahren“. Inkludiert sind auch 130 Landausflüge, auf denen 17 UNESCO-Welterbestätten besucht werden. Die Fahrten finden auf vier verschiedenen AmaWaterways-Schiffen statt.

„Wir reagieren damit auf steigende Nachfrage nach längeren Flusskreuzfahrten“, kommentierte AmaWaterways Gründer und Präsident Rudi Schreiner das Angebot, das bereits „bemerkenswertes Interesse“ gefunden hat. Der Preis wird mit über 25.000 € pro Person angegeben. MW