Links überspringen

Cruise Europe wählt Simone Maraschi zum neuen Vorsitzenden

Pressemitteilung

Cruise Europe, der führende Verband zur Vertretung der europäischen Häfen, freut sich, die Wahl von Simone Maraschi zum neuen Vorsitzenden bekannt zu geben.

Mit seiner langjährigen Erfahrung und großem Engagement für die Kreuzfahrtindustrie bringt Simone Maraschi eine frische Perspektive und zukunftsweisende Vision für den Vorsitz von Cruise Europe mit. Seine Wahl läutet ein spannendes neues Kapitel für den Verband ein, der sich auch in Zukunft den Herausforderungen einer sich wandelnden Kreuzfahrtbranche stellen wird.

In Anerkennung seiner herausragenden Führung in den vergangenen zwölf Jahren dankt Cruise Europe Captain Michael McCarthy herzlich für sein unermüdliches Engagement und Einsatz für den Verband. Unter seiner Leitung hat Cruise Europe bedeutende Erfolge erzielt und die Position des Verbands als wichtiger Akteur in der globalen Kreuzfahrtgemeinschaft gefestigt.

Die Zahl der Mitglieder ist während seiner Amtszeit erheblich gestiegen, wie Jens Skrede, Managing Director von Cruise Europe, kommentiert: „Michael übernahm den Vorsitz im April 2012. Langsam, aber stetig setzten wir Veränderungen um, um Hafenmitglieder zurückzugewinnen, die uns verlassen hatten – wie Southampton, Hamburg, Reykjavik, Tromsø oder Bordeaux. Heute, 12 Jahre später, können wir mit Stolz sagen, dass unsere Anwerbungs- Offensive erfolgreich war. Unter Michaels Vorsitz ist die Mitgliederzahl von weniger als 90 auf fast 150 gestiegen. Dieses Wachstum war der Schlüssel zur Beibehaltung der wettbewerbsfähigen Beitragsstruktur von Cruise Europe.“

„Ich fühle mich geehrt und freue mich sehr, zum Vorsitzenden von Cruise Europe gewählt worden zu sein,“ sagte Simone Maraschi. „Mit großer Leidenschaft setze ich mich dafür ein, die Zusammenarbeit zwischen Häfen und Kreuzfahrtreedereien zu fördern, um eine nachhaltige und erfolgreiche Zukunft für unsere Branche zu sichern. Gemeinsam können wir Herausforderungen meistern, Chancen nutzen und außergewöhnliche Erlebnisse für Kreuzfahrtpassagiere schaffen.“

Simone Maraschi, Geschäftsführer der Cruise Gate Hamburg GmbH, dem Betreiber der Kreuzfahrtterminals in Hamburg, bringt umfassende nationale und internationale Erfahrung aus der Kreuzfahrtindustrie mit. Für Cruise Europe werden seine Führungskompetenz und sein Engagement maßgeblich dazu beitragen, Innovation voranzutreiben und neue Technologien und Praktiken zu fördern, die die Auswirkungen auf Umwelt und Klima minimieren, während gleichzeitig ein Gleichgewicht geschaffen wird, von dem alle Beteiligten – Häfen, Kreuzfahrtreedereien und Destinationen – profitieren.

Die Wahl von Simone Maraschi erfolgte während der Jahreskonferenz von Cruise Europe in Stockholm, auf der Branchenführer, Hafenvertreter und Stakeholder zusammenkamen, um zentrale Themen der Kreuzfahrtindustrie zu diskutieren und Möglichkeiten für Wachstum und Zusammenarbeit zu erschließen.

Captain Michael McCarthy, Simone Maraschi und Jens Skrede | © Susan Parker/Cruise Europe

„Wir freuen uns sehr, Simone als neuen Vorsitzenden von Cruise Europe willkommen zu heißen,“ sagte Jens Skrede. „Seine Leidenschaft für die Kreuzfahrtindustrie und seine erwiesene Führungsstärke machen ihn zum idealen Kandidaten, um unseren Verband in die Zukunft zu führen. Wir freuen uns auf die enge Zusammenarbeit mit Simone, um unsere Ziele der Vernetzung und des Wissensaustauschs unter den Mitgliedern und Kreuzfahrtreedereien weiter zu stärken und das Wachstum des europäischen Kreuzfahrtmarktes voranzutreiben.“

Als Vorsitzender von Cruise Europe wird Simone Maraschi eng mit Mitgliedern, Stakeholdern und Partnern aus der Kreuzfahrtindustrie zusammenarbeiten, um Herausforderungen anzugehen, Chancen zu identifizieren und politische Maßnahmen zu fördern, die den langfristigen Erfolg der Kreuzfahrtindustrie in Europa unterstützen.

Text: PM Cruise Gate Hamburg, Foto: Cruise Gate Hamburg