Die Baltic Queen fährt zur regulären Restauration ins Trockendock

Pressemitteilung

Die Baltic Queen, die auf der Strecke Tallinn-Stockholm unterwegs ist, verlässt heute Tallinn und fährt zur BLRT-Werft in Naantali, Finnland, um dort vom 27. Januar bis zum 9. Februar 2022 ein reguläres Trockendock aufzusuchen.

Während des Dockings werden zahlreiche technische Modernisierungen und Arbeiten am Unterwasserschiff durchgeführt, darunter die Wartung der Bugstrahlruder des Schiffes, die Wartung von Überbordventilen, Pumpen und Kühlern sowie die Installation von EnergoProFin-Propellernaben, die die Energieeffizienz des Schiffes erhöhen und Treibstoffeinsparungen ermöglichen sollen.

Foto: Tallink Silja

Zusätzlich zu den technischen Arbeiten werden auch die Passagierbereiche des Schiffes aufgefrischt, indem die Teppiche in den Treppenhäusern, auf den Treppen und in einigen Bars und Restaurants ausgetauscht sowie weitere kleinere Reparatur- und Wartungsarbeiten durchgeführt werden. Alles mit dem Ziel, den Komfort und das Reiseerlebnis für die Passagiere vor der Hochsaison im Frühjahr und Sommer 2022 zu verbessern. 

„Die Baltic Queen ist bei den Tallink-Silja-Kunden ein äußerst beliebtes Schiff. Seit wir die Route Tallinn-Stockholm im Juli 2021 wiedereröffnet haben, haben wir festgestellt, dass die Kunden gerne an Bord eines ihrer Lieblingsschiffe gehen und die kurzen Kreuzfahrten auf der Ostsee zwischen Tallinn und Stockholm genießen, während andere Reisemöglichkeiten aufgrund der Corona-Pandemie weiterhin eingeschränkt sind“, sagt Kapitän Tarvi-Carlos Tuulik, Leiter des Schiffsmanagements der Tallink Grupp. 

„Wir arbeiten hart daran, unsere Flotte während der derzeitigen Nebensaison, in der viele unserer Schiffe vorübergehend stillgelegt sind, aufzurüsten und zu erneuern. So gehen wir voller Zuversicht in die Hochsaison, mit all unseren Schiffen in top Zustand“, fügt Tuulik hinzu.

Die Baltic Queen wird am Freitag, 18. Februar den Betrieb auf der Strecke Tallinn-Stockholm wiederaufnehmen und täglich zwischen Tallinn und Stockholm pendeln.

Text: PM Tallink Silja