Einmal im Leben: 5 ultimative Kreuzfahrt-Highlights mit Seabourn

Seabourn Sojourn, Foto: enapress.com

Pressemitteilung

Wer hat sie nicht, die heimliche „Bucket List“ an Lebensträumen. Sie lebt von herbei gesehnten Glücksmomenten, manches Mal von bunt phantasierten Vorstellungen, immer aber von dem Wunsch nach persönlicher, emotionaler Bereicherung. Für alle, die Kreuzfahrten auf der Bucket List haben, bietet Seabourn immer wieder besondere Reisen, die jeden Realitätstest bestehen.

Zum Beispiel diese:

  1. Einmal um die ganze Welt

Bei der 2023 World Cruise: Extraordinary Discoveries wird die Seabourn Sojourn zwei große Ozeane – den Pazifik und den Indischen Ozean – überqueren sowie den Atlantischen Ozean entlang der Küste Afrikas befahren. Auf der 140-tägigen Reise von Miami nach Barcelona, die am 6. Januar 2023 beginnt, werden insgesamt 61 Ziele und 32 Länder besucht. Die Reise beinhaltet Übernacht-Aufenthalte in 10 Städten und verlängerte Aufenthalte bis in die späten Abendstunden in weiteren 16 Häfen, so dass die Gäste mehr Zeit haben, faszinierenden Ziele zu erkunden. Die Seabourn Sojourn wird in berühmten Häfen wie Papeete, Sydney, Melbourne, Perth, Mombasa, Kapstadt, Durban, Dakar und Casablanca Halt machen, aber auch eine Reihe kleiner, versteckter Juwelen im Südpazifik, die Osterinseln, Papua-Neuguinea, Westaustralien, die Seychellen, die Kapverden und Westafrika besuchen.

2.    Durch die Inselwelt des Pazifiks

Der Pazifik – das friedliche Meer – ist der größte Teil unserer Erde. Seine Gesamtfläche ist größer als alle Landmassen zusammen und nimmt ein ganzes Drittel der Erde ein.Seine breiteste Stelle erstreckt sich um die halbe Welt und er fällt bis zu einer maximalen Tiefe von fast 36.000 Fuß ab. Und er hat die meisten Inseln der Welt – insgesamt etwa 25.000! Grand Pacific Voyage 2022: A World of Islands heißt die 65-tägigige Kreuzfahrt mit der der Seabourn Odyssey, die am 30. September 2022 in Vancouver, British Columbia, beginnt am 5. Dezember 2022 in Sydney, Australien, endet. Dazwischen liegen 41 Häfen, 30 Inseln, 12 Ländern -darunter so klangvolle Stopps wie Lahaina, Maui, Hawaii; Avatoru, Rangiroa, Französisch-Polynesien; Mataiva, Französisch-Polynesien; Maupiti Island, Französisch-Polynesien; Maroe Bay, Huahine-Iti, Französisch-Polynesien; Cook’s Bay, Moorea, Französisch-Polynesien; Alofi, Niue; Dravuni Island, Fidschi; und Ghizo Island, Solomon Islands.

3.    ANTARCTICA

Bei der 79-tägigen  2023 Grand Voyage der Seabourn Quest werden die Grand Americas, Amazonas und die Antarktis erkundet. Die Reise beginnt am 6. Januar 2023 in Miami, und sie wird eine fünftägige „Antarctica Experience“ beinhalten, mit Zodiacfahrten und Anlandungen sowie optionalen Kajaktouren. Insgesamt werden 37 Ziele und 15 Länder besucht, mit fünf Übernacht-Aufenthalten und verlängerten Aufenthalten bis in die späten Abendstunden in weiteren acht Destinationen.

4.    Alaska Land & Sea: Von den Misty Fjords Alaskas bis zum Denali

Alaska: Atemberaubende Landschaften, abgelegene Städte und Naturbegegnungen, die unter die Haut gehen. Zu den Höhepunkten der Seabourn Alaska Kreuzfahrt Glacier Bay National Park and Preserve. gehören die Kajaktouren durch den Urwald der Misty Fjords und die Erkundung des Tracy Arm per Zodiac. Aber Seabourn bietet noch mehr, denn die haben vor oder nach der Kreuzfahrt die Möglichkeit haben, auch das Landesinnere zu bereisen.  Zu den Seabourn Journeys, die für die Saison 2023 geplant sind, gehören die The Denali Experience, eine sechstägige Reise mit fünf Übernachtungen ab Juneau zum höchsten Berg Alaskas, und UNESCO Banff National Park & The Rocky Mountaineer, eine herrliche Bahnreise in einem luxuriösen Glaskuppelwagen, die sieben Tage und sechs Nächte ab Vancouver durch die majestätischen kanadischen Rockies, den Banff National Park und zum Lake Louise führt. 

5.    Expeditions-Kreuzfahrt mit U-Boot Tauchtouren

Seabourn Venture ist der Name des ersten Expeditionsschiffes von Seabourn, das im Dezember 2021 ausgeliefert wird. Sie ist eine Maßanfertigung, bei der die DNA eines Expeditionsschiffes kombiniert wird mit den besten Eigenschaften einer privaten Yacht und den hohen Servicestandards von Seabourn: Vorne ein starker Bug der PC6 Eisklasse, hinten das elegante Heck einer Superyacht, dazwischen über 2750 qm offene Deckfläche, Duplex Suiten mit Panoramafenstern, und eine Landing Zone mit 24 Zodiacs und 2 U-Booten! The Great White Continent stehen ebenso auf ihrer Entdecker-Route, wie auch die Tiefen des Amazonas bis nach Iquitos und Manaus.

Text: PM Seabourn