Fünf Führungskräfte für neue MSC-Luxus-Kreuzfahrtmarke 

Die italienisch-schweizerische MSC Group hat heute die Namen von fünf leitenden Management-Mitgliedern ihrer bisher noch namenlosen neue Kreuzfahrt-Luxusmarke bekannt gegeben, die sich bekanntlich derzeit unter Führung von Michael Ungerer als ihr CEO im Aufbau befindet, wobei das erste der vier für sie bei der italienischen Fincantieri-Werftgruppe bestellten 63.900-BRZ-Luxuskreufahrtschiffe 2023 in Dienst gestellt werden soll.

„Die Führungskräfte der neuen Marke bringen zusammen mehr als 100 Jahre Expertise und Erfahrung in den Bereichen Luxus, Hotellerie und Kreuzfahrten mit. Gemeinsam werden sie ein ebenso unverwechselbares wie bahnbrechendes Luxus- und Lifestyle-Reiseerlebnis schaffen, das die Erwartungen sowohl von anspruchsvollen Kreuzfahrtgästen, die etwas Neues suchen, als auch von Kreuzfahrt-Neulingen und neugierigen Reisenden der ‚next Generation Luxus‘ übertreffen wird.“, so Ungerer.

Foto: MSC Cruises

Wie von uns bereits Anfang Oktober letzten Jahres berichtet, ist die zuletzt in Hamburg sechs Jahre als Geschäftsführerin von Cruise Gate Hamburg tätige Sacha Rougier bereits seit Juli letzten Jahres als Head of Itinerary Planning and Shore Experience für die neue MSC Luxusmarke tätig. Ergänzt wurde das Team inzwischen um Chris Austim als Chief Sales Officer. Austin war zuletzt vier Jahre lang als SVP Global Sales and Marketing bei der Seabourn Cruise Line tätig, wo er 2019 die Auszeichnung „Cruise Ambassador of the Year“ vom globalen Luxusreisebüro-Netzwerk Virtuoso erhielt. Zuvor arbeitete er fast 20 Jahre lang als Verkaufsleiter für das Luxusmarken-Portfolio bei den Starwood Hotels & Resorts.

Zum Chief Marketing Officer wurde Sarah Doyle berufen. Sie war zuletzt als Vice President Marketing bei Bacardi Limited Europe tätig. Davor arbeitete sie sechs Jahre lang bei den Starwood Hotels & Resorts, wo sie anfangs die Markenpartnerschaften des gesamten Luxusmarken-Portfolios verantwortete und anschließend als Global Brand Director für die W Hotels Worldwide sechs Häuser weltweit eröffnete. Vor ihrer Karriere in der Hotellerie leitete Sarah Doyle 10 Jahre lang das American Express Platinum und Centurion Cardmember Programm bei Momentum Worldwide. 

Commercial and Strategic Advisor ist Thatcher Brown. Er war zuletzt vier Jahre lang Präsident von Dream Cruises und Managing Director von Crystal Cruises Asia bei Genting. Nachdem er seine Karriere bei den Fairmont Hotels and Resorts begonnen hatte, wo er sechs Jahre lang, unter anderem als Executive Director Brand Marketing and Business Development, tätig war, arbeitete er fast fünf Jahre lang bei der Luxushotelkette Jumeirah Group, unter anderem als VP Brand Strategy and Marketing. Als Destination Experience Advisor wurde John Stoll in das neue Management-Team berufen. Er arbeitete 17 Jahre lang als VP Land Programme bei Crystal Cruises und war zuvor mehr als fünf Jahre lang als Director Land Programmes bei Silversea Cruises tätig, wo er preisgekrönte Landausflüge schuf. 

„Während wir bei unserer Marken-Entwicklung bald an den Punkt kommen, wo wir unsere Vision vorstellen können, wird unser Spitzenteam um weitere talentierte und erfahrene Führungskräfte in den Bereichen Personal, Produkt und Kulinarik anwachsen“, kündigt CEO Ungerer an.

„Wir sind erst dann bereit, unsere Vision von luxuriösen Kreuzfahrten mit unseren Handelspartnern zu teilen, wenn wir unsere Flotte vorstellen, das innovative Design unserer Luxusschiffe präsentieren und zeigen werden, was meiner Meinung nach ein erstklassiges Borderlebnis für unsere aktuellen und zukünftigen Gäste ist. Da Nachhaltigkeit ein wichtiger Teil unserer DNA ist, werden wir auch die neuesten und fortschrittlichsten Umwelt- und Schifffahrtstechnologien vorstellen, mit denen unsere Luxusschiffe ausgestattet sind.“

Bekanntlich soll das letzte der in jährlichen Intervallen zu liefernden Schiffe, die über 461 der bisher größten Suiten mit Balkon oder Terrasse verfügen und von je zwei Azipods angetrieben werden, 2026 in Fahrt kommen.

Mit der noch namenlosen Luxusmarke gehören dann zwei verschiedene Marken zum Geschäftsbereich Kreuzfahrten der MSC Group als führendem Schifffahrts- und Logistikkonzern in privater Hand und Hauptsitz in Genf, Schweiz. Die etablierte Reederei MSC Cruises ist inzwischen die drittgrößte und nach eigenen Angaben am schnellsten wachsende Kreuzfahrtmarke der Welt. Ihre moderne Flotte umfasst aktuell 18 Schiffe. Es ist geplant, dass die Flotte bis 2025 auf 23 Kreuzfahrtschiffe anwachsen wird, zusätzlich bestehen Optionen für sechs weitere Schiffsbestellungen bis 2030. JPM