Kategorie: Magazin 01/2021

Unbekanntes Holland

In den Niederlanden trotzen die Menschen dem Meer seit Jahrhunderten.
Entstanden sind schöne Landstriche mit unzähligen Wasserwegen.
Die Region und das benachbarte Belgien ist prädestiniert für eine Flussfahrt, finden Stefanie Schnelli (Text) und Holger Leue (Fotos). Die Excellence Countess macht die Reise besonders schön.

Schwierig zu fassen, wie weit der Blick reicht. Die Weite lädt ihn ein, in die Ferne zu wandern und wieder zurück. Flaches Land. Topfeben. Nichts versperrt die Sicht auf den Horizont. Die höchste Erhebung der Wattinsel Texel vor der niederländischen Küste beträgt rund 20 Meter. Sie ist kein fester Hügel, sondern eine Düne, Sand.
Es geht vorbei an saftig grünen Wiesen, auf denen mollige­ Schafe grasen, an Häusern mit den typischen Reetdächern. Die Landschaft fasziniert, der viele Platz, die Ruhe und Natürlichkeit. Beim Aussteigen zerrt der Wind an Haaren und Jacke. „Sturm nennt ihr das?“, fragt Tanja und lacht. „Sturm ist für uns im Norden erst, wenn die Schafe keine Locken mehr haben.“ Tanja ist die Reise­leiterin an Bord der Excellence Countess, mit der die Gruppe eine Flussreise durch die Niederlande und Belgien unternimmt. Am riesigen Strand an der Nordspitze der Insel lässt sie ihre Schützlinge auf einem Spaziergang frische Luft schnappen.

Dem Wasser trotzen
Der Ausflug nach Texel ist nicht das erste Mal, dass die Passagiere der Excellence Countess vom Reisebüro Mittelthurgau die niederländische Weite erleben. Eine Woche lang erkunden sie das Land, werden von ihrem eleganten schwimmenden Hotel von einem Ort zum anderen geführt. Die Excellence Countess ist dabei ein Erlebnis an sich. 2019 getauft, überzeugt sie mit Stil, hohem Komfort und grosszügigen Räumlichkeiten. Auffallend grosse Fenster und viel Glas sorgen für reichlich natürliches Licht und eine entspannte, einladende Atmosphäre vom ersten Augenblick an. Die Rundreise „Holland-IJsselmeer“ startet und endet in Nijmegen, führt in den Süden, nach Zeeland, und bis in den Norden. Auf dem Programm stehen kleine Orte wie Middelburg oder Metropolen wie Amsterdam, Naturausflüge wie Friesland oder die Besichtigung von technischen Bauten wie die Deltawerke…

… Lesen Sie weiter in „an Bord“.

Fotos: Holger Leue/leue-photo.com, enapress.com

Ausgabe 1/2021