Kreuzfahrt-Segler unter Hamburger Management

Die zur Schoeller-Gruppe gehörenden Hamburger Firma Columbia Cruise Services (CCS) ist von dem französischen Touristik-Unternehmen Club Mediterranee S.A. mit der Übernahme des technischen Managements für ihren Kreuzfahrtsegler CLUB MED 2 ab 8. Mai dieses Jahres beauftragt worden. Der nach einer Ausschreibung neu vergebene Vertrag beinhaltet auch die Einkaufslogistik, das Crewing und die Betreuung in den Anlaufhäfen des 1992 in Le Havre erbauten Fünf-Mast-Schoners, der zuvor von V-Ships gemanagt worden war. Von den acht Decks des derzeit zur Wartung im französischen La Seyne-sur-Mer liegenden Schiffes stehen sechs für Passagiere zur Verfügung. In 184 Außenkabinen können bis zu 392 Gäste untergebracht werden. Von den 200 Crew-Mitgliedern des im Sommer im Mittelmeer und im Winter in der Karibik eingesetzten Schiffes, dessen Rigg computergesteuert betätigt wird, werden 45 an Deck und in der Maschine eingesetzt. Vorbehaltlich des Verlaufs der COVID-19-Pandemie und der damit verbundenen staatlichen Restriktionen ist der Restart im Juni vorgesehen. JPM

Foto: enapress.com, Text: JPM