Links überspringen

Maritime Tage: Altstar trifft Jungstar

Live-Auftritte von Laith Al-Deen und Cas Paris im August

Pressemitteilung

Schiffe spielen bei Bremerhavens Festen traditionell die größte Rolle, doch auch das Programm auf den drei Bühnen der „Maritimen Tage“ vom 17. bis 21. August ist verlockend. Ben Zucker und Sarah Conner sind bereits gesetzt, die bisher bekannten Namen wie Delicious Divine, Jupiter Jones und Sweety Glitter and the Sweethearts sorgen für weitere große Vorfreude. Nun ergänzen mit Laith Al-Deen und Cas Paris zwei Künstler höchst unterschiedlicher Musikausrichtungen die Bandlines. Popsänger Laith Al-Deen ist in Bremerhaven von seinen Live-Auftritten bei bisherigen Großveranstaltungen bestens bekannt. Cas Paris erobert mit elektronischer Tanzmusik (EDM) gerade die Musikwelt: Sein Online-Konzertvideo „EDM meets Classic“ wurde bereits über 41.000 Mal aufgerufen. „Wir freuen uns sehr, dass sich Cas Paris erstmals einem größeren Publikum bei den „Maritimen Tagen“ präsentiert“, bewertet Dr. Ralf Meyer, Geschäftsführer der Erlebnis Bremerhaven GmbH, den Auftritt des Nachwuchskünstlers mit Bremerhavenwurzeln.

Laith Al-Deen steht seit 2000 als Musiker auf Bühnen. Zu einer Zeit, in der noch kaum jemand das Potential des deutschen Pops erkannte, trug der mittlerweile 50-Jährige mit seinen Werken dazu bei, den Grundstein für den Erfolg eines ganzen Genres zu legen. Hits wie „Bilder von Dir“, „Dein Lied“ oder „Keine Wie Du“ prägten von Anfang an maßgeblich den Deutsch-Pop. Laith Al-Deen verkaufte Millionen Tonträger und erntete Goldene Schallplatten sowie Top Chart-Platzierungen. Aktuell ist er mit den Liedern aus dem Album „Kein Tag umsonst“ unterwegs, in dem die Dinge, die einem in Zeiten des Wandels und der Selbstoptimierung Halt geben, thematisiert werden. Kostenfrei zu erleben ist das neue Werk am Donnerstag, 18. August von 21 bis 22.30 Uhr auf der Radio Bremen Bühne powered by Bremen Eins.

Cas Paris wird die „Maritimen Tage“ nutzen, um das Publikum live mit „Electronic Dance Musik“ (EDM) zum Tanzen zu bringen. Neben den Stücken seiner weltweit bekannten Vorbilder David Guetta und Avicii, wird es auch Eigenproduktionen des 25-Jährigen geben. Wie inspirierend diese sind, hat er mit einem Crossover-Konzert bewiesen, das er zusammen mit einem Orchester auf und im Atlantic Hotel Sail City im letzten Sommer live einspielte und das als Video seit Februar 2022 digital auf Youtube abrufbar ist. Die dort gezeigten, grandiosen Bremerhavenbilder zahlen positiv auf das Image der Stadt ein. Sein Auftritt findet am Freitag, 19. August von 20 bis 21.30 Uhr statt, es ist kostenfrei.

Text: PM Erlebnis Bremerhaven