Links überspringen

MSC Cruises baut den Meeresschutz um Ocean Cay MSC Marine Reserve weiter aus und erweitert das Gästeerlebnis auf der Insel 

Pressemitteilung

Die neuen Einrichtungen beinhalten zusätzliche Annehmlichkeiten für Passagiere, neue Unterkünfte für das Personal, neue Infrastruktur für den Umweltschutz und das Meeresschutzzentrum der MSC Foundation

MSC Cruises hat ein neues Infrastrukturentwicklungsprogramm für das Ocean Cay MSC Marine Reserve auf den Bahamas angekündigt. Die Absichtserklärung wurde am 21.11.2023 bei einer Zeremonie in Bimini im Beisein des Premierministers Philip Davis und des stellvertretenden Premierministers, dem Ministers für Tourismus, Investitionen und Luftfahrt, Chester Cooper, sowie weiterer Regierungsvertreter unterzeichnet.

Die weitere Investition des Kreuzfahrtunternehmens für die Insel bleibt der ursprünglichen Vision treu, langfristig positive Auswirkungen sowohl auf die Umwelt als auch auf die lokalen Gemeinden zu schaffen. Die Entwicklung wird einen erheblichen Nutzen für die Wirtschaft der Bahamas haben. Es werden nicht nur während der Bauphase neue Arbeitsplätze geschaffen, auch langfristig entstehen Arbeitsplätze für Bahamaer, die auf der Insel arbeiten können. 

Die Insel wird durch zusätzliche Annehmlichkeiten für die Gäste von MSC Cruises, neue Einrichtungen und Unterkünfte für das Personal sowie durch betriebliche und technische Verbesserungen und eine umweltfreundliche Infrastruktur aufgewertet. 

MSC Cruises hat Ocean Cay von einem Industriegebiet zum Sandabbau in eine Privatinsel mit einem blühenden Meeresschutzgebiet verwandelt. Seit der Eröffnung 2019 hat das Unternehmen hierfür mehrere renommierte Auszeichnungen von Tourismus- und Umweltschutz-Organisationen erhalten.

Die Neuheiten für die Gäste umfassen Ausflugszentren für Wassersportaktivitäten und Inseltouren, ein Tauch- und Schnorchel Zentrum, zusätzliche gastronomische Einrichtungen und weitere Einrichtungen.

Das Meeresschutzzentrum der MSC Foundation wird als Basis für Biologen, Korallenriff-Experten und Studenten gebaut. Es wird auch interaktive Pavillons, einen Vortragssaal und Ausstellungsbecken für Korallen beherbergen und den Passagieren von MSC Cruises, die die Insel besuchen, Informationen über die Bedeutung des marinen Ökosystems und die Notwendigkeit des Schutzes der Weltmeere vermitteln.

Die Insel ist der Ursprung des Super Coral Programm der MSC Foundation, das als entscheidender Beitrag zum heutigen Verständnis der Widerstandsfähigkeit von Korallenriffen in der gesamten Region gilt. 

Die MSC Foundation unterstützt Programme für Doktoranden, die sich mit den Veränderungen der thermischen Belastbarkeit von Korallenriffen im tropischen Westatlantik befassen und diese abmildern sollen. In den Korallenaufzuchtstationen von Ocean Cay gedeihen junge und gesunde, jedoch stark gefährdete Arten endemischer, riffbildender Korallen, die Hoffnungsträger für die Wiederherstellung dieser fragilen Ökosysteme sind. 

Im Rahmen der Entwicklung wird auch eine dritte Solarfarm installiert, die Teil des Ziels von MSC Cruises ist, die Treibhausgasemissionen von Ocean Cay auf Netto-Null zu reduzieren. Außerdem wird eine fortschrittliche Kläranlage erbaut sowie ein Landschaftsplan erstellt, um die nachhaltige Umwelt auf der Insel mit einheimischen und anpassungsfähigen Bäumen, Gräsern und Sträuchern weiter zu diversifizieren und zu entwickeln. Hiermit soll auch der Erosionsschutz gewährleistet, die Vegetation verbessert und die Gesundheit des Ökosystems unterstützt werden.

Durch die neuen Unterkunftsgebäude und Freizeiteinrichtungen kann die Anzahl der Mitarbeiter auf der Insel von 150 auf 280 Personen erhöht werden.

MSC Cruises hat ebenso zugesagt, im Rahmen seiner sozialen Verantwortung und seines Engagements für künftige Generationen von Seeleuten die LJM Maritime Academy und die Universität der Bahamas zu unterstützen, um in die Ausbildung von Bahamaern zu investieren, die sich für den maritimen Sektor ausbilden lassen wollen.

MSC Cruises positioniert in der Wintersaison 2023-24 fünf Schiffe – die MSC Divina, die MSC Magnifica, die MSC Meraviglia, die MSC Seascape und die MSC Seashore – im nordamerikanischen Markt und somit die größte Kapazität des Unternehmens in der Region bislang.

Text: PM MSC Cruises