MSC Cruises läutet nächste Phase des branchenweiten Neustarts ein

Foto: MSC Cruises

Pressemitteilung

  • Die MSC Virtuosa ist das erste Kreuzfahrtschiff, das nach 14 Monaten ab Großbritannien in See sticht
  • Großbritannien folgt auf die Mittelmeerregion, wo MSC Cruises seit August 2020 als erste Reederei wieder internationale Kreuzfahrten anbietet

Nach 14-monatiger Unterbrechung starten wieder Kreuzfahrten ab Großbritannien: Die MSC Virtuosa läuft heute aus dem Hafen von Southampton aus und beginnt mit einer Vier-Nächte-Reise ihre erste Kreuzfahrt-Saison. 

Das Flaggschiff von MSC Cruises ist das erste Hochsee-Kreuzfahrtschiff, das seit dem weltweiten Aussetzen von Kreuzfahrten aufgrund der weltweiten Pandemie im März 2020 wieder in britischen Gewässern in See sticht.  

MSC Cruises war im August 2020 auch die erste weltweit agierende Kreuzfahrtgesellschaft, die in internationale Gewässer zurückkehrte. Seitdem unternimmt die MSC Grandiosa unter strenger Einhaltung eines fortschrittlichen Gesundheits- und Sicherheitsprotokolls, das branchenweit neue Standards setzte, wöchentliche Kreuzfahrten im Mittelmeer.  

Gianni Onorato, CEO von MSC Cruises: „Wir sind sehr stolz darauf, dass mit der ersten Abfahrt der MSC Virtuosa die mehr als ein Jahr dauernde Zwangspause des Kreuzfahrtbetriebs ab britischen Häfen beendet werden kann und damit die nächste Phase des branchenweiten Kreuzfahrt-Neustarts eingeläutet wird.“

„Im vergangenen August hat die Entwicklung unseres Gesundheits- und Sicherheitsprotokolls zum Schutz unserer Gäste, der Besatzung sowie der Destinationen, die wir besuchen, der Branche den Weg bereitet. Die Daten, das Wissen und die Erfahrung, die wir seitdem im Mittelmeer gesammelt haben, helfen uns den Plan voranzutreiben, fast die Hälfte unserer Flotte im kommenden Sommer wieder in Betrieb zu haben. Weitere Schiffe werden in anderen wichtigen Regionen auf der ganzen Welt folgen.“

„Seit unserem Neustart im letzten August im Mittelmeer haben Tausende von Gästen einen sicheren und komfortablen Kreuzfahrturlaub bei uns an Bord verbracht. Wir freuen uns darauf, dass viele weitere Gäste in den kommenden Wochen und Monaten eine ebenso entspannte Zeit mit ihren Freunden und Familien auf unseren Schiffen in Großbritannien, im Mittelmeer und in Nordeuropa verbringen werden.“

Die Kreuzfahrten der MSC Virtuosa in Großbritannien ergänzen die aktuellen Fahrten der MSC Grandiosa und der MSC Seaside im Mittelmeer. Nachdem die zuständigen Behörden grünes Licht für die Wiederaufnahme der Kreuzfahrten gegeben haben, arbeitet MSC Cruises an den Vorbereitungen für den Einsatz fünf weiterer Schiffe im östlichen und westlichen Mittelmeer sowie in Nordeuropa in den kommenden Wochen. MSC Cruises wartet zudem gespannt auf die Freigabe der Behörden, um wieder Reisen in den USA, der Karibik sowie weiteren wichtigen Märkten anzubieten.

Die MSC Virtuosa mit 181.000 BRZ wird während des Sommers ausschließlich für Gäste mit Wohnsitz in Großbritannien zur Verfügung stehen. Alle Gäste werden unmittelbar vor der Einschiffung getestet. Nicht geimpfte Gäste müssen zudem einen Nachweis über einen negativen Test vorlegen, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. 

Weitere schützende Maßnahmen vor der Einschiffung und an Bord gelten für Gäste als auch für die Crew gleichermaßen. Sie entsprechen dem Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll von MSC Cruises. Dieses wurde im vergangenen Jahr unter Mitwirkung internationaler Gesundheitsexperten, darunter eine hochkarätige Expertengruppe von MSC Cruises und in enger Zusammenarbeit mit nationalen und regionalen Gesundheits-, Verkehrs- und Sicherheitsbehörden in ganz Europa, entwickelt.  

Viele der 1.150 Besatzungsmitglieder der MSC Virtuosa haben im Rahmen des umfassenden, und seit Anfang Mai andauernden, flottenweiten Impfprogramms von MSC Cruises bereits COVID-19-Impfungen erhalten.


Über die MSC Virtuosa

Die MSC Virtuosa wurde entwickelt, um ihren Gästen einen unvergleichlichen und erlebnisreichen Kreuzfahrturlaub zu ermöglichen und ist dabei eines der innovativsten und ökologisch fortschrittlichsten Schiffe in der Flotte von MSC Cruises. Einige der Highlights sind:

  • Ein verbesserter MSC Yacht Club mit stilvollen exklusiven Suiten und Bereichen, darunter eine Panorama-Lounge, ein Gourmet-Restaurant sowie ein privater Pool und ein Sonnendeck 
  • MSC for Me – ein digitales Multi-Channel-Erlebnis, das Gästen hilft, das Beste aus ihrem Urlaubserlebnis zu machen
  • Eine Auswahl von zehn Restaurants und 21 Bars, darunter zwei brandneue Spezialitätenrestaurants: HOLA! Tacos & Cantina und Indochine
  • Ein brandneuer MSC Starship Club mit dem ersten humanoiden Roboter-Barkeeper der Welt, der ein futuristisches Bar- und Unterhaltungserlebnis bietet
  • Ein Theater mit 945 Sitzplätzen und eine atemberaubende Carousel Lounge am Heck des Schiffes mit abendlichen Live-Performances und Shows
  • Umfangreiche Einrichtungen für Kinder, darunter LEGO® Spielbereiche und ein Chicco Baby Club
  • 112 Meter lange Indoor-Promenade mit Boutiquen, Bars und Restaurants, unter einem atemberaubenden animierten LED-Himmel 
  • Fünf Swimmingpools, darunter ein großer Pool mit Glasschiebedach und ein 1.000 Quadratmeter großer Aquapark
  • Ein eigener Unterhaltungsbereich mit einem FI-Simulator, einer Bowlingbahn und einem XD-Kino  
  • Ein luxuriöses MSC Aurea Spa mit einer Reihe von Behandlungen und einem hochmodernen MSC Gym by Technogym® 
  • Der größte Einkaufsbereich auf See mit 11 Boutiquen und 250 verschiedene Marken auf 1.168 qm Verkaufsfläche

Wie jedes Schiff der MSC Cruises-Flotte ist auch die MSC Virtuosa mit einer Vielzahl von Umwelttechnologien der neuesten Generation ausgestattet, um ihren ökologischen Fußabdruck zu minimieren.

  • Luftemissionen: Die MSC Virtuosa verfügt über ein hybrides Abgasreinigungssystem (Scrubber): Diese Technologie verringert die Schwefeloxid-Emissionen (SOx) um 98 Prozent. Darüber hinaus hat das Schiff ein Selektives katalytisches Reduktionssystem (SCR-Katalysator), der die Stickoxid-Emissionen (NOx) in den Abgasen um 90 Prozent reduziert.
  • Landstromanschluss: Das Schiff kann in Häfen, in denen es einen Landstromanschluss gibt, an das lokale Stromnetz angeschlossen werden. Dies ermöglicht es, den Einsatz der Motoren, wenn das Schiff am Pier liegt, zu minimieren, was zu einer erheblichen Emissionsreduzierung führt. Dies ist besonders wichtig, wenn sich die Schiffe in der Nähe von Stadtgebieten befinden.
  • Modernste Abwasseraufbereitungsanlage: Sie wurde in Übereinstimmung mit der MEPC 227(64) Resolution der Internationalen Seeschifffahrtsorganisation IMO entwickelt und erzielt eine höhere Wasserqualität als die meisten Abwasseraufbereitungsanlagen an Land. Die Ballastwasser-Aufbereitungsanlage verhindert die Einschleppung von invasiven Arten in die Meeresfauna und -flora bei der Rückleitung von Ballastwasser.
  • Lösungen zur Reduzierung von Unterwasserlärm: Durch ein spezielles Rumpf- und Maschinenraum-Design werden die akustischen Auswirkungen auf die Meeresfauna, vor allem auf die Meeressäuger, minimiert.
  • Energie-Effizienz: Alle Neubauten von MSC Cruises sind mit einer Vielzahl energieeffizienter Einrichtungen ausgestattet, die dazu beitragen, den Verbrauch der Motoren zu reduzieren und zu optimieren. Dazu gehören modernste intelligente Belüftungs- und Klimaanlagen mit automatischer Wärmerückgewinnung, die Wärme und Kälte umverteilen, um den Verbrauch zu senken, spezielle Rumpfanstriche, die den Wasserwiderstand verringern, und vieles andere. Die Schiffe verwenden LED-Beleuchtung, die durch ein intelligentes Managementsystem gesteuert wird, um das Energieeinsparprofil weiter zu verbessern. In Zusammenarbeit mit den Werften werden alle Neubauten mit Energiefernüberwachungs- und -analysesystemen ausgestattet, die eine Unterstützung in Echtzeit von Land aus ermöglichen, um die betriebliche Effizienz an Bord weiter zu optimieren.
     

Text: PM MSC Cruises