„Odyssey of the Seas“ abgeliefert

Foto: Frank Behling

Die Meyer Werft sorgt für positive Schlagzeilen. Innerhalb weniger Tage hat die Werftengruppe jetzt das dritte Kreuzfahrtschiff abgeliefert. In Bremerhaven erfolgte am 31. März der Flaggenwechsel an Bord des Neubaus Odyssey of the Seas. Das Schiff wurde am Columbus Cruise Center von Deutschland nach den Bahamas umgeflaggt.

Noch am Donnerstagabend soll das Schiff Bremerhaven verlassen und Kurs auf das Mittelmeer nehmen. 

Die Odyssey of the Seas soll am 2. Juni mit Kreuzfahrten ab Haifa in Israel starten. Wie berichtet, sind in Israel für geimpfte Passagiere dann Kreuzfahrten möglich. Vorher wird das Schiff im Mittelmeer-Raum in einem Hafen auf den Einsatz als Kreuzfahrtschiff für geimpfte Passagiere vorbereitet.

Foto: Frank Behling

Das 347 Meter lange Kreuzfahrtschiff ist der fünfte Neubau der Quantum-Klasse. Die Ablieferung des Schiffes ging dabei im Rekordtempo. Die Erprobungsfahrt vom 14. bis 24. März erfüllte alle Anforderungen an die Schiffstechnik.

Auch der Innenausbau ist rechtzeitig beendet worden, so dass die Abnahme des Schiffes innerhalb von sechs Tagen nach Probefahrt erfolgen konnte.

Insgesamt fünf Kreuzfahrtschiffe dieser Klasse hat Royal Caribbean International bei der Meyer Werft in Auftrag gegeben.

Als nächster Neubau ist jetzt die AIDAcosma in Papenburg im Dock 6. Das zweite Schiff der Helios-Klasse für AIDA Cruises soll im Sommer ausgedockt werden. In diesen Tagen wurden Teile der Aufbauten der AIDAcosma von einer polnischen Werft nach Papenburg geschleppt. FB