Plantours Kreuzfahrten: Kanada, Key West, Kapstadt und Kolumbien

Foto: Plantours Kreuzfahrten

MS »Hamburg«: Neues Programm für das kleinste Kreuzfahrtschiff Deutschlands mit Routen jenseits des Massentourismus auf See

Pressemitteilung

Inselhüpfen im Indischen Ozean mit Mauritius, Madagaskar, Réunion und den Seychellen oder doch lieber vor der Haustür mit Sylt, Texel, Borkum und Helgoland? Das neue Programm für das kleinste Kreuzfahrtschiff Deutschlands ist mit vielen neuen Zielen abwechslungsreicher als je zuvor: MS »Hamburg« nimmt zum Indian Summer Kurs auf die Großen Seen in den USA und Kanada, legt in Miami und Key West an, verbindet eine Antarktis-Kreuzfahrt mit der Route von Kap zu Kap: Von Kap Hoorn über Südgeorgien nach Kapstadt in Südafrika. Chiles Fjorde, Peru, Ecuador, Nicaragua, Honduras und die Passage durch den Panamakanal stehen ebenso auf dem Fahrplan wie Indien, Sri Lanka oder Bahrain, Oman und Saudi Arabien. Dazu kommt die Umrundung Kubas sowie das Kreuzen zwischen den Kanarischen Inseln inklusive El Hiero und La Gomera. Das neue Programm für MS »Hamburg« reicht bis Mai 2024.

London: Tower Bridge öffnet sich für MS Hamburg

Mehrfach wurde Plantours Kreuzfahrten für exzellentes Routing ausgezeichnet. Mit Platz für maximal 400 Gäste befährt MS »Hamburg« Regionen, die größeren Kreuzfahrtschiffen versperrt bleiben: So kann die »Hamburg« als einziges, deutschsprachig geführtes Kreuzfahrtschiff die Großen Seen ab Montréal befahren. Auf der Themse öffnet sich die Tower Bridge für die Einfahrt ins Herz Londons und selbst ab deutschen Starthäfen stehen ungewöhnliche Ziele an: Zu gleich drei vom Golfstrom sonnenverwöhnten Kanalinseln, auf die Azoren oder Inseln vor der Haustür wie Amrum, Borkum und Sylt.

Als eines der ersten Kreuzfahrtschiffe fährt MS »Hamburg« seit mehr als zwei Jahren komplett ohne Schweröl, für Erkundungen in entlegenen Regionen stehen den Gästen bordeigene Zodiacs zur Verfügung, MS »Hamburg« wird dann zum Kreuzfahrtschiff mit Expeditionscharakter.

Ab der im März startenden Europasaison lässt Plantours Kreuzfahrten ausschließlich vollständig geimpfte Passagiere an Bord von MS »Hamburg«. Sofern die Grund-Immunisierung, also die zweite Impfung, länger als drei Monate zurückliegt, ist eine Booster-Impfung erforderlich: Geschäftsführer Oliver Steuber: „Wir sind, auch Dank unseres strengen Hygienekonzeptes, eine erfolgreiche Antarktissaison ohne Reiseabbruch gefahren und behalten den konsequenten Kurs auch für unsere Abfahrten ab Europa und ab Deutschland bei.“ 

Weitere Informationen: www.plantours-kreuzfahrten.de

Text: PM Plantours Kreuzfahrten