Links überspringen

Schönes Plus für Bremerhavens Tourismusjahr 2023

Pressemitteilung

Seestadt beweist ihre Strahlkraft bei Gästen von nah und fern

Die Bedeutung des Tourismus für die Wirtschaft Bremerhavens stellen einmal mehr die Jahreszahlen für das vergangene Jahr unter Beweis, die seit heute vom Statistische Landesamt vorliegen. Demnach steigerte sich die Zahl der Übernachtungen in allen Beherbungsbetrieben gegenüber dem Vorjahr um annähernd acht Prozent. Die Zahl der Ankünfte kletterte um gut 12 Prozent. „Bremerhavens Tourismus ist weiter auf der Gewinnerspur und weiß seine Potenziale im Städte- und Kreuzfahrttourismus klug und erfolgreich einzusetzen“, erkennt Oberbürgermeister Melf Grantz an. „Wir haben fast wieder die Rekordzahlen von 2019 erreicht“. Großveranstaltungen wie Fischparty und Maritime Tage, Open Air Konzerte sowie der Weihnachtsmarkt zogen Besucher:innen von nah und fern in die Seestadt.

 

Großes Plus: Übernachtungszahlen und Ankünfte

447.587 Menschen aus dem In- und Ausland haben im letzten Jahr die Beherbergungsbetriebe der Seestadt zur Übernachtung genutzt. Sie blieben annähernd zwei Tage, dieser Wert ist seit Jahren stabil. Entsprechend beläuft sich die Zahl der Ankünfte auf 246.467 Menschen.

Damit liegen die Ergebnisse des bisherigen Rekordjahres 2019 mit 465.252 Übernachtungen und 252.683 Ankünfte zum Greifen nah.

Den größten Anteil an Gästen sicherte sich erneut die Hotellerie: Mit 416.178 Übernachtungen verzeichnen die Hotels, Garni-Hotels und Wohnmobilstellplätze der Seestadt sowie das Seemannsheim ein Plus von 8,2 Prozent gegenüber dem bereits sehr guten Vorjahr (377.107). Auch die schon im Vorjahr sehr guten Ankunftszahlen von 200.594 Ankünften konnten 2023 erneut getoppt werden: Gezählt wurden 230.813 Ankünfte. „Die 19 statistisch relevanten Betriebe mit 1294 Hotelzimmern und rund 2500 Betten haben wieder einen tollen Job gemacht und ihre Gastgeberqualitäten unter Beweis gestellt“, lobt Zitat OB Grantz die Leistung der Hoteliers.

Für die beiden von der Erlebnis Bremerhaven GmbH betriebenen Reisemobilstellplätze kann ein stabiles Jahr 2023 bilanziert werden. Mit 7.669 Übernachtungen verzeichnet der Stellplatz am Fischkai ein ganz leichtes Plus, das für den Stellplatz Doppelschleuse mit 15.699 Übernachtungen ebenso zu Buche schlägt.

Gäste sprechen hauptsächlich deutsch …

Treiber der guten Bilanz ist einmal mehr der heimische Markt: Mit 223.459 Ankünften (Plus 12,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr) und daraus generierten 400.231 Übernachtungen (Plus 8,7 Prozent) stellen Gäste mit Wohnsitz Deutschland auch im letzten Jahr den größten Besucher:innenanteil.

… oder niederländisch

Es kommen aber auch wieder mehr Gäste aus dem Ausland: Mit einem Plus von 8,5 Prozent bei 23.008 Ankünften und einer Steigerung um ein knappes Prozent auf 47.356 Übernachtungen spielt diese Gästegruppe nach den Corona-bedingten schweren Jahren wieder eine stabile Rolle. Mit dem größten Anteil haben sich wie schon im Vorjahr die Niederlande als wichtigster ausländischer Quellmarkt etabliert: 3.309 Ankünfte (Plus 9,2 Prozent) und 5.808 Übernachtungen (Plus 3,3. Prozent). Gute Zahlen sind auch für die Schweiz (2.108 Ankünfte, Plus 15,2 Prozent / 3.761 Übernachtungen, Plus 17,7 Prozent) zu verzeichnen. Auch die weiteren Herkunftsgebiete, in denen die Erlebnis Bremerhaven GmbH seit vielen Jahren aktives Auslandsmarketing mit den Themen Erlebnis- und Wissenswelten, Familien- und Kurzreisen, Radfahren, Kulinarik und Events betreibt, erfreuen sich guter Zuwächse: Dänemark, Österreich und die USA. Mit dem US Advisory Board, den die Tourismusgesellschaft im September 2024 in Kooperation mit der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) ausrichtet, kommt eine der wichtigsten Säulen für die amerikanische Auslandsmarktbearbeitung nach Bremerhaven. Den teilnehmenden Reiseagent:innen und Reiseeinkäufer:innen präsentiert sich Bremerhaven mit all seinen Attraktionen an vier Tagen.

Rekordjahr für Kreuzfahrttourismus ab Bremerhaven

Immer größer werden die Schiffe an der Columbuskaje und damit steigen auch die Passagierzahlen: Für das Columbus Cruise Center Bremerhaven war 2023 ein Jahr zum Jubeln, denn mit 320.000 Kreuzfahrturlauber:innen wurde das bisherige Rekorderlebnis von 250.000 Passagieren in 2019 kräftig übertroffen. Grund dafür sind die hohen Auslastungszahlen der 107 Anläufe: Nahezu jede Reise war ausgebucht. Namhafte Reedereien wie Phoenix Reisen, TUI Cruises oder Mystic Cruises zählen zu den treuen Kunden des Terminals. Auch 2024 wird es arbeitsreich für das Kreuzfahrt-Team: 107 Anläufe stehen im Kalender, darunter elf Zweifache.

Man trifft sich in Bremerhaven: MICE

Als Standort für Meetings, Kongresse, Events und Tagungen hat Bremerhaven unter dem Motto „Maritim Tagen. Am Fluss der Zeit“ mittlerweile eine große Akzeptanz im Kreise der Unternehmen, Verbände und Vereine gefunden. 24 Veranstaltungen mit rund 2.300 Teilnehmenden organisierte die Erlebnis Bremerhaven GmbH im letzten Jahr. Dazu gehörte die Preview des Bremerhaven-Tatorts ebenso wie die Tagung des Verbandes Kommunaler Unternehmen oder das Reiseleiter:innen-Treffen des Veranstalters Gebeco aus Kiel. Rund 1.360 Übernachtungen gehen auf dieses Engagement zurück.

Für 2024 stehen mit dem heutigen Tag bereits 13 Tagungen mit insgesamt 1.050 Teilnehmer:innen im MICE-Kalender. 

 

Text: PM Erlebnis Bremerhaven, Foto: Fans des Maritimen liebten es auch 2023 in großer Zahl, dem Treiben im Neuen Hafen in Bremerhaven zuzusehen, Copyright: Anna Ciwiarska / Erlebnis Bremerhaven GmbH