Sorgenfrei reisen: Impfung und doppeltes Schutzprinzip

Foto: PONANT/Philip Plisson

PONANT erweitert Maßnahmen und verstärkt Hygieneprotokoll

Pressemitteilung

Ob an Land oder an Bord, die Sicherheit der Gäste und der Crew hat für PONANT stehts oberste Priorität. Bereits zu Beginn der weltweiten Pandemie hat die Reederei ein wirksames und sicheres Hygieneprotokoll eingeführt. Dieses wird nun durch die Einführung eines neuen zentralen Elements verstärkt: die verbindliche Impfung. Die Impfung ist eine der wichtigsten Maßnahmen des neuesten Protokolls von PONANT. Vor jeder Kreuzfahrt müssen Personen über 16 Jahre, seien es Gäste oder Crewmitglieder(1), vollständig geimpft sein. Zusätzlich wird ein negativer PCR-Test benötigt, der maximal 72 Stunden vor der Einschiffung durchgeführt wurde. Durch das doppelte Schutzprinzip soll ein bestmögliches Reiseerlebnis ermöglicht werden.

Das verstärkte Hygieneprotokoll von PONANT zielt darauf ab, auf den Schiffen eine „Covid-sichere“-Zone zu schaffen, die als eine Art hygienische, versiegelte Blase fungiert und durch drei Säulen erhalten wird: strikte Zugangsvoraussetzungen an Bord, ein sicheres und konsequentes Hygieneprotokoll während der gesamten Kreuzfahrt sowie tägliche Kontrollen (Gäste, Schiff, Ausrüstung).

Effektives Kreuzfahrtmodell von PONANT

PONANT kombiniert erfolgreich Schiffe von kleiner Größe (durchschnittlich 100 Kabinen), ökologisches Design, Hygieneprotokoll und die Zusammenarbeit mit lokalen Akteuren für ein verantwortungsvolles und nachhaltiges Reisen. Dieses Modell hat es dem Unternehmen ermöglicht, seine Protokolle mit Genauigkeit, Geschwindigkeit und Effizienz einzusetzen.

Bereits seit vielen Jahren investiert das Unternehmen auch in die Einrichtung hochleistungsfähiger Hospitäler an Bord der Schiffe seiner Flotte, die aus modernster medizinischer Infrastruktur (Radiologie, Biologie, Reanimationsgeräten u.v.m.) bestehen, die weit über den allgemeinen Standards der Tourismusindustrie liegen. Ein medizinisches Expertenteam, bestehend aus mindestens einem Arzt und einer Pflegekraft, steht rund um die Uhr zur Verfügung.

Flexible Buchungsbedingungen

Für alle Neubuchungen bis 30. Juni 2021 mit einer Abfahrt bis zum 31. März 2023 wurden flexible Buchungsbedingungen(2) eingeführt. Gäste können ihre Kreuzfahrt bis 30 Tage vor Abfahrt kostenfrei stornieren. In diesem Fall erhalten Reisende ein Guthaben von 100 % der erhaltenen Anzahlung, welche mit einer neuen Buchung, die innerhalb von 24 Monaten nach der ursprünglichen Abfahrt getätigt wird, verrechnet werden kann (ausgenommen sind eventuell entstandene Flugkosten). Falls die Kreuzfahrt aufgrund eines positiven Covid-19-Tests innerhalb von 30 Tagen vor Abfahrt kann der Gast kostenfrei umbuchen oder stornieren und den bereits gezahlten Betrag zurückerhalten. Dies gilt auch für den Fall, wenn eine Kreuzfahrt nicht stattfinden kann und von PONANT abgesagt wird.

(1) Ziel 100 %, vorbehaltlich Einschränkungen im Wohnsitzland, ansonsten negativer PCR-Test, 10 Tage Quarantäne und erneut negativer PCR-Test.

(2) Diese Buchungsbedingungen gelten nicht rückwirkend für bestehende Buchungen (Buchungen vor dem 25.11.2020) und gelten ausschließlich für Neubuchung nach dem 24.11.2020 und bis zum 30.06.2021. Sie gelten nur für den reinen Kreuzfahrtpreis. Bei anderen gebuchten Leistungen, insbesondere Flügen, gelten die Bedingungen des jeweiligen Unternehmens. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für jede Stornierung, die weniger als 30 Tage vor Abfahrt erfolgt.

Mehr Informationen zum Hygieneprotokoll finden Sie hier: https://de.ponant.com/beruhigt-die-welt-entdecken

Text: PM PONANT