Schlagwort: A-Rosa Flussschiff

A-ROSA bereitet Saisonstart 2023 vor

Pressemitteilung

Unternehmensflotte wird mit weiterentwickeltem Premium-Konzept einladen

Am 20. März starten die A-ROSA Schiffe in die neue Saison und bringen damit den erweiterten Premium alles-inklusive Tarif auf Donau, Rhein, Rhône, Seine und Douro. An Bord und an Land werden für die Gäste somit noch mehr inkludierte Leistungen, mehr Individualität, Service, Kulinarik und Lokalität geboten. Ab dem 4. April werden alle 13 Schiffe im Einsatz sein und den Gästen an Bord sowie an Land ein rundum intensiveres Reiseerlebnis bieten. 

Bis Anfang April wird die Flotte 5-Nächte Reisen fahren. Alle März-Abfahrten auf Rhein, Donau und Rhône bieten als neu-konzipierte Special- und Eventreisen ein besonderes Programm mit Workshops und Vorträgen zu Wellbeing-, Lifestyle- oder kreativen Themen. Mit Aprilbeginn starten neben den 7-Nächtern auch die ersten längeren Reisen. So nimmt die A-ROSA FLORA ab 10. April Kurs Richtung Donau Delta und fährt von Passau (Engelhartszell) bis ans Schwarze Meer. Dank einer Verlängerung um zwei Nächte wird die Donau Delta-Reise mit 18 Nächten die längste Kreuzfahrt der Geschichte von A-ROSA sein. Ebenfalls verlängert, von 12 auf 14 Nächte, wurde die Donau Katarakten-Reise – hier findet die erste Abfahrt am 21. Mai statt. Den Gästen wird dank der längeren Reisedauer mehr Erlebniszeit in vielseitigen Metropolen wie Belgrad, Budapest, Bratislava und Wien geboten. Oft bietet ein Aufenthalt über Nacht die Möglichkeit, die geschichtsträchtigen Hauptstädte auch in abendlicher Stimmung kennenzulernen. Ab dem 29. April gibt es zudem die Möglichkeit, die Rhône auf einer 14-Nächte-Reise intensiv zu erkunden und dabei Städte wie Lyon, Avignon und Arles sowie die südfranzösische Landschaft, Kultur und Kulinarik zu entdecken.

Zusätzlich zum gesteigerten Reiseerlebnis an Land wird das Unterhaltungsprogramm an Bord aufgestockt. Bereits ab 5-Nächte-Reisen wird es ein abendliches Konzert geben, ab 7 Nächten werden mindestens zwei Gastkünstler die Reise begleiten. Die sorgfältig ausgewählten Unterhalter werden vielerorts aus den bereisten Regionen stammen und dem A-ROSA Publikum das persönliche Flair ihrer Heimat nahebringen. „Der Punkt Entertainment ist nur einer von vielen, den wir mit unserer Neuausrichtung stärken werden. Dank zahlreicher Neuerungen wie unserer App, dem Guest Relation Management und einzigartigen Destination Scouts werden wir unseren Gästen mehr Service und Flexibilität denn je bieten“, erläutert Jörg Eichler, Geschäftsführer der A-ROSA Flussschiff GmbH. „Weiterhin besonders wichtig ist für unsere Gäste das Thema Kulinarik – hier werden wir neben sehr hoher Qualität auch die Wahl zwischen serviertem Dinner und Buffet bieten“, fährt Eichler fort. Durch eine Ausweitung des Kids Clubs über die Familienreisen hinaus auf jede Reise, bei der mindestens zehn Kinder an Bord sind, sowie den stationären Kids Club auf der A-ROSA SENA, festigt das Unternehmen seinen Status als einziger Anbieter der Branche, der sein Angebot auch auf Mehrgenerationen-Urlauber ausrichtet. Ein starker Fokus auf Wellbeing, umgesetzt durch ein erweitertes SPA- und Fitnessangebot sowie neue aktive Ausflüge und ausleihbare Fahrräder, zählen ebenfalls zu den Mehrwerten der Neuausrichtung von A-ROSA.

Text: PM A-Rosa Flussschiff

A-ROSA für Sie vor Ort

Pressemitteilung

Rostocker Reederei informiert über Messeauftritte im Frühjahr 2023

Die A-ROSA Flussschiff GmbH startet im März 2023 mit einer erweiterten PREMIUM-Strategie in die neue Saison. Mehr Individualität, Flexibilität und Lokalität sorgen dann für ein noch intensiveres Reiseerlebnis. Das Unternehmen lädt in den kommenden Wochen alle Interessierten ein, das neue A-ROSA Gefühl selbst kennenzulernen und berät gern zum Traumurlaub 2023. Auf insgesamt sechs verschiedenen Messen in Nord- und Süddeutschland sowie der Schweiz und Österreich ist die Reederei vertreten. 

Den Auftakt bildet die CMT in Stuttgart, welche bereits am Wochenende ihre Türen für die Besucher öffnete und noch bis zum 22. Januar andauert. Weitere Termine sind in Zürich, Hamburg, München und Wien geplant. Die A-ROSA Experten freuen sich, über aktuelle Angebote, die Neuerungen in der Saison 2023 und nicht zuletzt über das E-Motion Ship, die A-ROSA SENA, zu informieren. Die Städtereisen führen in diesem Jahr zu den Metropolen entlang der Donau oder des nördlichen Rheins und passieren beeindruckende Naturlandschaften im Douro-Tal, in Südfrankreich oder auf der Seine. Zahlreiche Special- & Eventreisen zu den Themen Wellbeing, Kunst und Kultur sowie Kreativität sorgen für eine belebte Nebensaison. Abgerundet wird das Programm der A-ROSA Flussschiff GmbH von zahlreichen Familienreisen und dem eigenen Kids Club. 

„Wir freuen uns, nach zwei für die gesamte Branche herausfordernden Jahren endlich wieder auf zahlreichen Messen vertreten zu sein, mit unseren Vertriebspartnern ins Gespräch zu kommen und unseren gemeinsamen Gästen ihren Traumurlaub zu vermitteln“, so Marius Griego, Director Sales der A-ROSA Flussschiff GmbH.

Hier ist die A-ROSA Crew vor Ort:

  • 14.01. – 22.01.2023 CMT Stuttgart Halle 4 / Stand 4E50
  • 02.02. – 05.02.2023 FESPO Zürich Halle 1 / Stand 1.044
  • 08.02. – 13.02.2023 oohh! FreizeitWelt Hamburg Halle B7 / Stand B7.601
  • 22.02. – 26.02.2023 f.re.e München Halle A5 / Stand A5.331
  • 16.03. – 19.03.2023 Ferienmesse Wien Stand C-0821
  • 25.04. – 26.04.2023 RDA Köln

Text: PM A-Rosa Flussschiff

Team-Event an Bord der neuen A-ROSA SENA

Pressemitteilung

Über 130 Kollegen des Rostocker Unternehmens erkundeten das E-Motion Ship

Am vergangenen Wochenende waren alle A-ROSA Mitarbeitenden der Standorte Rostock (Deutschland), Chur (Schweiz) und Cardiff (UK) im Namen der Geschäftsführung zum Team-Event an Bord der neuen A-ROSA SENA eingeladen. Über 130 Mitarbeitende nahmen an der dreitägigen Veranstaltung teil und reisten von Köln aus in das niederländische Nijmegen. An Bord fanden verschiedene Workshops sowie eine große Schiffs-Rallye statt, die zum Team-Building beitrugen sowie die Bereiche und Konzepte des neuesten Schiffes der Flotte vorstellten. Die Highlights der Reise waren unter anderem das große Gala-Dinner am Samstagabend sowie unterschiedliche Gastkünstler, welche für das Entertainment während des Events sorgten.

„Unsere Mitarbeiter sind unser wertvollstes Gut und verdienen die höchste Wertschätzung. Es war uns eine Herzensangelegenheit, mit diesem Event einfach mal Danke zu sagen. Wir schätzen das tägliche Engagement, die Ideen und die Treue unserer Kollegen sehr. Dieses Event fügt sich als Bestandteil in die Reihe unserer umfangreichen Mitarbeiter-Benefits ein und es ist uns gelungen, wieder einmal einen ganz besonderen A-ROSA Moment für das ganze Team zu kreieren“, erläutert Jörg Eichler, Geschäftsführer der A-ROSA Flussschiff GmbH. 

„Es war uns wichtig, dass alle Kollegen diesen innovativen Neubau und die vielen Besonderheiten wie die extragroßen Kabinen mit Balkon, den Kids Club, den erstklassigen Service sowie den hybriden Antrieb selbst einmal erleben und sich für das Schiff begeistern können. Wir wissen um die Bedeutung der persönlichen Erlebnisse in der täglichen Beratung zu unseren Reisen und können nun für unsere Gäste und Vertriebspartner eine nie dagewesene Expertise zu diesem besonderen Schiff anbieten“, so Eichler weiter.

Ein Video zum Team-Event auf der A-ROSA SENA ist hier einsehbar: https://arosa.de/teamevent

Text: PM A-Rosa Flussschiff GmbH

Erfolgreicher Saisonabschluss in Frankreich

Pressemitteilung

Die A-ROSA Schiffe beenden planmäßig die Reisen auf der Rhône und der Seine für 2022

Nachdem die A-ROSA Frankreich-Schiffe Ende März und Anfang April 2022 planmäßig in die Saison 2022 gestartet sind, wurde am vergangenen Sonntag diese erfolgreich in den Fahrtgebieten Rhône und Seine abgeschlossen. Auf der Seine war die A-ROSA VIVA auf über 30 Reisen unterwegs und hat von Paris aus dabei Orte wie Rouen und Le Havre in der Normandie besucht. Die A-ROSA LUNA und die A-ROSA STELLA unternahmen in diesem Jahr über 65 Reisen auf Rhône und Saône, wobei die Gäste von Lyon aus das französische Savoir-vivre in Städten wie Avignon und Arles sowie an der Mittelmeerküste genießen konnten. Die drei Schiffe befinden sich nun in der geplanten Winterliegezeit und werden für die kommende Saison vorbereitet.

Ab der Saison 2023 wird die erweiterte Premiumstrategie auf allen Schiffen vollumfänglich umgesetzt und somit auch das Reiseerlebnis im Fahrtgebiet Frankreich deutlich gesteigert. Während des Abendessens an Bord haben die Gäste fortan die Möglichkeit, sich entweder am hochwertigen A-ROSA Feinschmecker-Buffet selbst zu bedienen oder sich nach vorheriger Anmeldung lokale Spezialitäten als 3-Gang-Menü mit regionaler Weinbegleitung aufpreisfrei servieren zu lassen. Zusätzlich steht für alle Kabinenkategorien ein kostenfreier Room-Service mit einer Snack- und Getränkekarte zur Verfügung. Das neue Guest Relations Management wird sich an Bord um alle Belange der Gäste zu kümmern. In allen Bereichen der Guest Experience wird es in betreuender Funktion tätig sein und somit die Möglichkeit bieten, jederzeit ins Gespräch zu den A-ROSA Reisen zu kommen.

Neben den zusätzlichen Erlebnissen an Bord umfasst die neue Premiumstrategie auch weitere Bestandteile während der Liegezeiten an Land. So ist auf allen Reisen ab 7 Nächten bereits ein Ausflug mit kulinarischem Abenderlebnis im Reisepreis inkludiert und es stehen E-Bikes für individuelle Erkundungen zum Verleih. Dank exklusiver Destination Scouts kennen die Ausflugsexperten an Bord auch die Geheimtipps der jeweiligen Regionen und ermöglichen den Gästen so ein unvergleichliches Städte-Erlebnis. 

Die Reisen starten in der kommenden Saison auf der Rhône am 29. März und auf der Seine am 06. April. Im Portfolio befinden sich unterschiedliche 5-Nächte- und 7-Nächte-Touren sowie für ein noch intensiveres Reiserlebnis sogar 9- und 14-nächtige Routen. Besonders beliebt sind die beiden Gourmet-Reisen, auf welchen auch im nächsten Jahr wieder bekannte Gastköche verschiedene Feinschmecker-Menüs kreieren werden. An Bord finden zudem verschiedene Gourmetworkshops und Küchenaktionen statt, welche das Programm abrunden.

Text: PM A-Rosa Flussschiff

2G-Regel entfällt für A-ROSA Reisen

Ab 4.6.2022 sind A-ROSA Kreuzfahrten wieder ohne Impf-, Genesenen- oder Testzertifikat möglich

Pressemitteilung

Ab dem 4. Juni 2022 ist die Teilnahme an Kreuzfahrten der A-ROSA Flussschiff GmbH wieder ohne einen 3G-Nachweis möglich. Die Reederei hat ihr Hygienekonzept den gelockerten Einreiseregularien in Europa angepasst. Eine Mitreise ist somit ohne Nachweis eines Impf-, Genesenen- oder Testzertifikats möglich. Nach dem Wegfall der Maskenpflicht an Bord sowie des Schnelltests bei Einschiffung ist dies der nächste große Lockerungsschritt. 

Eine Ausnahme bildet die A-ROSA ALVA in Portugal. Hier benötigen Gäste ab 12 Jahren aufgrund regionaler Vorgaben weiterhin den Nachweis einer vollständigen Impfung gegen oder Genesung von COVID-19 zur Teilnahme an den Douro-Reisen. Zudem haben die Maskenpflicht sowie die Durchführung eines Antigen-Schnelltests vor dem Boarding weiterhin Bestand.

Beibehalten werden überall an Bord die zusätzlichen Hygienemaßnahmen wie die verdichteten Reinigungs- und Desinfektionsprotokolle. Das A-ROSA Care-Team verfolgt die sehr dynamischen Entwicklungen weiterhin aufmerksam und wird das Schutz- und Hygienekonzept bei Bedarf den veränderten Umständen anpassen.

Seit Saisonbeginn im März 2022 sind die A-ROSA Schiffe wieder in allen fünf Fahrtgebieten Rhein, Donau, Douro, Rhône und Seine unterwegs. Die Gäste genießen im Premium alles inklusive-Tarif ganztags hochwertige Getränke sowie Frühstück, Mittag, Kaffee und Abendessen als Buffet. Das SPA-ROSA mit Sauna, Fitnessraum, Massagen und Wellnessanwendungen sowie der Pool sind ohne Einschränkungen geöffnet. Individuelle Landgänge sind genauso möglich wie organisierte Ausflüge.

Informationen zum A-ROSA Schutz- und Hygienekonzept sind zu finden unter www.a-rosa.de/aktuelles.

Text: PM A-Rosa Flussschiff GmbH

A-ROSA lockert Hygienekonzept

Test- und Maskenpflicht entfallen auf den Schiffen | 2G hat vorerst weiterhin Bestand

Pressemitteilung

Aufgrund europaweit sinkender Corona-Fallzahlen und dem damit verbundenen Auslaufen der gesetzlich verankerten Schutzmaßnahmen hat das A-ROSA Care Team das Hygienekonzept für die A-ROSA Reisen den aktuellen Bedingungen angepasst. Mit sofortiger Wirkung entfallen somit unter anderem der Antigen-Schnelltest bei Einschiffung sowie die Maskenpflicht und der Mindestabstand an Bord für Gäste und Crew. 

Aufgrund der gesetzlichen Einreiseregelungen einiger Länder ist 2G vorerst weiterhin Voraussetzung für eine Teilnahme an den Reisen. Dies bedeutet, dass alle Gäste ab 12 Jahren entweder ein COVID-19 Impf- oder Genesenenzertifikat vorweisen müssen. Für Kinder unter 12 Jahren entfällt die Nachweispflicht. Beibehalten werden die zusätzlichen Hygienemaßnahmen an Bord wie die verdichteten Reinigungs- und Desinfektionsprotokolle. 

Das Wohlergehen und die Gesundheit aller Gäste und Crew-Mitglieder haben für A-ROSA stets höchste Priorität. Das A-ROSA Care-Team wird daher auch in Zukunft die Entwicklungen aufmerksam verfolgen und das Hygienekonzept bei Bedarf den veränderten Umständen anpassen.

Seit Saisonbeginn im März 2022 sind die A-ROSA Schiffe wieder in allen fünf Fahrtgebieten Rhein, Donau, Douro, Rhône und Seine unterwegs. Die Gäste genießen im Premium alles inklusive-Tarif ganztags hochwertige Getränke sowie Frühstück, Mittag, Kaffee und Abendessen als Buffet. Das SPA-ROSA mit Sauna, Fitnessraum, Massagen und Wellnessanwendungen sowie der Pool sind ohne Einschränkungen geöffnet. Individuelle Landgänge sind genauso möglich wie organisierte Ausflüge.

Informationen zum A-ROSA Schutz- und Hygienekonzept sind zu finden unter www.a-rosa.de/aktuelles.

Text: PM A-Rosa Flussschiff GmbH

Das erste Mehrgenerationen-Schiff auf dem Rhein

A-ROSA gibt Namen des Kids Club der A-ROSA SENA bekannt und veröffentlicht Ansichten der Family Area

Pressemitteilung

Im Jahr 2014 hat die A-ROSA Flussschiff GmbH die ersten Familienreisen an Bord ihrer Schiffe durchgeführt und ein Animationsprogramm für Kinder von 4 bis 15 Jahre angeboten. Seitdem wurde dieses Konzept immer weiterentwickelt, damit sich alle Generationen an Bord der A-ROSA Schiffe wohlfühlen. Die hierdurch gewonnenen Erkenntnisse sind in die Konstruktion der A-ROSA SENA, die ab Mai 2022 auf dem Rhein fahren wird, eingeflossen. Das Ergebnis ist das erste Mehrgenerationen-Schiff auf den Flüssen Europas, das mit einer eigenen Family Area aufwartet. In dieser reisen Kinder bis einschließlich 15 Jahre in Begleitung von zwei Erwachsenen kostenfrei mit.

Animation: A-ROSA Flussschiff GmbH/JOI-Design

Die Family Area verfügt über den ersten stationären Kids Club auf Europas Flüssen. Passend zum maritimen Design mit Piraten und Schiffselementen wurde er auf den Namen „Schatzinsel“ getauft. Hierin bieten die Animateure von Colori Events ein vielseitiges Unterhaltungsprogramm für Kinder und Teenager an: von Basteln und Schatzsuchen über Cocktails mixen bis zum gemeinsamen Kino-Erlebnis. Der Kids Club selbst ist ein Platz zum Toben, Spielen, Entspannen und sich Kennenlernen für die Jüngsten an Bord. Neben einem Spielebereich mit Rutsche, Höhle und Kletterwand verfügt er über Bastel- und Mal-Ecken sowie Bereiche zum Kuscheln, Entspannen und Spielen.

In direkter Nachbarschaft des Kids Club befinden sich zwölf großzügige Familienkabinen, die mit 28 Quadratmetern Platz für alles bieten, was bis zu fünf Familienmitglieder benötigen. Neben dem großen Doppelbett verfügen sie über ein maritim gestaltetes Hochbett mit Bullaugen und Vorhängen. Die gemütliche Sitzecke lässt sich in ein zusätzliches Bett verwandeln. Zudem gibt es einen eigenen Spielebereich mit Tisch und extra viel Stauraum in der Kabine. Um harmonische Abläufe zu ermöglichen, ist das Badezimmer mit zwei Waschbecken ausgestattet und vom WC getrennt.

Natürlich wurde aber nicht nur an die Kinder, sondern auch an die Eltern und Großeltern gedacht. Nur einige Schritte vom Kids Club entfernt bietet das SPA-ROSA mit Sauna, Massagen und Ruheraum Entspannung und „Me-Time“ für gestresste Eltern. Auch das Sonnendeck verfügt über ein Novum für Familien: Erstmals gibt es hier neben dem großen Swimming-Pool auch ein Flachwasserbecken für Kinder.

„Mit der A-ROSA SENA perfektionieren wir unser Mehrgenerationen-Konzept. Dank zahlreicher Innovationen wie der Family Area mit Kids Club und dem Kinder-Pool können Familien hier ihren Traum-Urlaub verbringen. Das Angebot an Bord bietet für jeden ein individuell zugeschnittenes Erlebnis – von unseren kleinsten bis zu unseren größten Gästen“, fasst Jörg Eichler, Geschäftsführer der A-ROSA Flussschiff GmbH, zusammen. 

Um auch die gemeinsamen Mahlzeiten stressfrei zu gestalten, können sich die Kinder am Gourmet- oder dem speziellen Kinder-Buffet ihre Lieblingsspeisen selbst zusammenstellen. Wer möchte, kann in einer eigenen Family Area im Restaurant speisen und so andere Familien kennenlernen.

Video: Youtube/A-ROSA Kreuzfahrten – Schöne Zeit

Neben dem Erlebnis an Bord ist das Erkunden von berühmten Städten wie Amsterdam, Rotterdam oder Antwerpen ein Abenteuer für Kinder. Bei speziellen Familienausflügen wie zum Miniaturenpark Madurodam oder in das Schokoladenmuseum „Chocolate Nation“ in Antwerpen lernt die ganze Familie die bereiste Region auf unterhaltsame und anschauliche Weise kennen.

„Ganz besonders stolz sind wir darauf, dass unser E-Motion Ship A-ROSA SENA dazu beitragen wird, unsere Umwelt für die kommenden Generationen zu erhalten. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, die Regionen und Flüsse, die wir befahren, zu schützen. Dank ihres hybriden Antriebssystems und weiterer innovativer Technologien ist die A-ROSA SENA emissionsarm auf dem Rhein unterwegs. Das ist uns sehr wichtig, denn wir wollen als Unternehmen unseren gesellschaftlichen Beitrag leisten“, so Eichler abschließend.

Text: PM A-Rosa

A-ROSA Außendienst wieder unterwegs

Sales-Manager besuchen ihre Vertriebspartner wieder persönlich vor Ort

Pressemitteilung

Im Juni 2021 sind die A-ROSA Schiffe wieder gestartet und seitdem erfolgreich in Europa unterwegs. Die anhaltend starke Nachfrage nach Städtereisen per Schiff ist auch wieder im stationären Reisebüro-Vertrieb der über 9.000 
A-ROSA Agenturen zu spüren. Hierauf reagiert das Unternehmen und schickt das Außendienst-Team wieder auf Tour.

Marius Griego,
Foto: A-ROSA Flussschiff GmbH/ Tom Kohler

„Der Reisebüro-Vertrieb hat für uns seit jeher einen hohen Stellenwert. Wir möchten an die bisher sehr gute Zusammenarbeit anknüpfen und diese intensivieren. Hierzu werden unsere Sales-Manager ab dieser Woche wieder in den Büros vor Ort präsent sein und mit den Kollegen in den persönlichen Austausch über das neue touristische Geschäftsjahr kommen. Als erstes werden die A-ROSA Platinpartner besucht, welche aufgrund ihres starken Engagements von unserem Außendienst mit dem höchsten Vertriebspartner-Status ausgezeichnet werden“, berichtet Marius Griego, Director Sales der A-ROSA Flussschiff GmbH. 

Bereits im Juli konnte die A-ROSA Flussschiff GmbH durch die positiven Entwicklungen und die starke Nachfrage die Kurzarbeit für alle Mitarbeitenden der Rostocker Zentrale beenden. Im Zuge dessen wurden auch die Vertriebsmaßnahmen und der zunächst virtuelle Kontakt mit den Partnern wieder verstärkt aufgenommen. Für A-ROSA ist jedoch der persönliche Kontakt mit den Reisebüro-Kollegen durch einen festen regionalen Ansprechpartner ein elementarer Bestandteil des Erfolgs und eine ideale Plattform, um die starke Marke bei den gemeinsamen Gästen zu präsentieren. 

„Gleichzeitig möchten wir uns auch bei den Reisebüro-Partnern für die engagierte Zusammenarbeit in den letzten Monaten bedanken – es war für uns alle eine herausfordernde Zeit. Wir freuen uns sehr, nun wieder persönliche Präsenz zeigen zu können und gemeinsam mit unseren Partnern in die Saison 2022 sowie auf unsere neue A-ROSA SENA zu blicken und die diesbezüglichen Vertriebsmaßnahmen individuell abzustimmen“, ergänzt Marius Griego. 

Der A-ROSA Außendienst besteht derzeit aus sechs Mitarbeitenden, welche in Deutschland, Österreich und Luxemburg unterwegs sind. 

Weitere Informationen zu den A-ROSA Reisen erhalten Sie in Ihrem Reisebüro oder unter www.a-rosa.de/kreuzfahrten.

Text: PM A-Rosa Flussschiff