Schlagwort: Adventskalender

10 Jahre Maritimer Adventskalender der Seemannsmission: Für 5 € Gutes tun für Seeleute und gewinnen

Pressemitteilung

Hauptpreis: Kreuzfahrt von Hapag-Lloyd Cruises 

Inzwischen Tradition im Norden: Der bundesweit einzige Maritime Adventskalender der Seemannsmissionen in Hamburg und Brunsbüttel erscheint 2020 zum zehnten Mal. Ab sofort ist er erhältlich: Pro Exemplar für 5 Euro. Corona-bedingt ist eine telefonische Anforderung gewünscht: Seemannsheim Krayenkamp, 040-370960, info@seemannsheim-hamburg.de, Seemanns -club DUCKDALBEN (040-7401661, cu@duckdalben.de, Seemannsheim Altona, 040-306220, altona@seemannsmission.org. Der Kalender geht nach Zahlungseingang (zusätzl. Porto) per Post zu. Abholung nur in Ausnahmen: Damit der Betrieb für Seeleute aufrechterhalten werden kann, sieht das Hygienekonzept einen Verkauf der Kalender nur außer Haus bzw. an der Eingangstür vor.

Der Kalender lebt von der Bereitschaft vieler mitzumachen! Wir sagen Danke für über 500 gespendete Preise: Eine Kreuzfahrt für zwei Personen von Hapag-Lloyd Cruises, TUI-Bordfahrrad, Helgoland-Turns mit der FRS Reederei, Fahrten mit Adler-Schiffen, Patenschaft für ein Wetter-Hoch, Essen im Rive, Jacke von Derbe, Aufenthalte in den Seemannsheimen Hamburg, Alexandria, Amsterdam (jeweils ohne Flug). Neu dieses Jahr: Für die Geldspenden u.a. von Hapag-Lloyd AG, HHLA, Petersen & Alpers, Getreide AG, Fairplay Towage Group, Hamburg Süd, Carl Robert Eckelmann, Warburg Bank … kaufen wir Gutscheine für die, die vom Lock Down massiv betroffen sind: Theater, Kinos, Cabaret, Restaurants, Museen…

So wird gewonnen: Jeder Kalender ist ein Los. Jeden Tag im Advent werden Losnummern gezogen, ab 1. Dezember 2020 unter: www.maritimer-adventskalender.de. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Seemannsmissionen legen 2020 den Maritimen Adventskalender zum zehnten Mal auf. Er erscheint mit 7.000 Ex.. Der Erlös kommt nach Abzug der Produktionskosten den Seemannsmissionen in Hamburg und Brunsbüttel zu Gute.

Susanne Hergoss, Felix Tolle, Geschäftsführung Seemannsheim Krayenkamp: „Als wir im Januar die Hauptgewinner 2019 besuchten, war Corona nicht in Sicht. Doch keiner rechnete damit, dass unser Alltag derart berührt werden würde. Viele Seeleute sind betroffen, müssen über ihre Vertragszeit hinaus an Bord bleiben oder in den Seemannsheimen lange auf ihre Rückflüge in die Heimat warten. Seemannsclubs sind im Notbetrieb und stehen unter wirtschaftlichem Druck. In dieser besonderen Lage kann der Jubiläums-Kalender helfen und ein Zeichen setzen: Hinter seinen Türchen steckt Optimismus zur See.“

Text: PM Seemannsmission Hamburg