Schlagwort: Carnival Cruise Lines

„Molto Fun“ an Bord – Carnival implementiert neues Konzept auf der Venezia – Italienisch-amerikanisches Kreuzfahrt-Erlebnis 

Pressemitteilung

Noch nie waren sich Amerika und Italien näher als an Bord der Carnival Venezia. Wenn das einstige Costa-Schiff (Indienststellung 2018) Ende Mai des kommenden Jahres unter neuer Flagge von Barcelona aus in Richtung seines neuen Heimathafens New York aufbricht, dann vereint es zwei Kreuzfahrt-Welten. „Carnival Fun Italian Style“ nennt Carnival Cruise Line (www.carnivalcruiseline.de) das neue Konzept, bei dem sich amerikanische Seereisen-Philosophie von italienischem Lebensgefühl inspirieren lässt. 

Das wird schon beim Betreten des Schiffes und seines Atriums deutlich, das dem Markusplatz in Venedig nachempfunden ist. Überhaupt werden die Passagiere überall an Bord auf italienisch angehauchte Architektur treffen. Sei es im eleganten Teatro Rosso, das als Bühne für die bekannt glamourösen Carnival-Shows dient, oder auf dem Lido-Deck, wo einen die Riviera zu empfangen scheint.



Als Neuheit innerhalb der Carnival-Flotte präsentieren sich auf der Venezia die Terrazza-Kabinen sowie die gleichnamigen Cabanas am Heck des Schiffs. Letztere bieten über eine private Terrasse direkten Zugang zur Terrazza Carnevale. Hier wartet neben zwei Whirlpools und einer Bar auch ein atemberaubender Blick aufs Meer.

Selbstverständlich zeigt sich Italien auch in der Küche an Bord. Neben den für Carnival typischen Restaurants wie das Steakhouse Fahrenheit 555, den Seafood Shack oder das Bonsai Sushi & Teppanyaki gibt es neue oder aktualisierte Restaurant- und Barkonzepte. So werden beispielsweise in Guy’s Burger Joint neben den klassischen Burgern auch neue Varianten wie Peperoni-Pizza-Burger oder ein Big Mozz angeboten, bei dem statt Cheddar-Käse Mozzarella zum Einsatz kommt.        

Mexikanisch-italienische Fusionkreationen gibt es im Tomodoro, wo maritime Fleischbällchen und sizilianisches Hühnchen auf traditionelle Tacos oder Burritos treffen. Italienische und internationale Gerichte stehen dagegen auf der Speiskarte des Restaurants Canal Grande, das neben exzellenter Küche auch eine echte venezianische Gondel als Eyecatcher zu bieten hat. 

Dass sich die Bars an Bord auf italienische Spirituosen, Weine, Cocktails und Kaffee spezialisiert haben, versteht sich bei diesem Konzept von selbst.

Wer eintauchen möchte in den „Carnival Fun Italian Style“, hat erstmalig ab dem 29. Mai 2023 im Rahmen einer 16tägigen Atlantiküberquerung hierzu Gelegenheit. Ab Barcelona führt die Fahrt zunächst fünf Tage durchs Mittelmeer, ehe es über den „Großen Teich“ nach New York geht (ab 732 €). Von ihrem neuen Heimathafen aus unternimmt die Carnival Venezia danach Fahrten entlang der US-Ostküste sowie in die Karibik.

Weitere Informationen und Buchung auf www.carnivalcruiseline.de sowie in den Reisebüros.

Text: PM Carnival Cruise Line

Carnival Pride kreuzt auch 2023 in der „Alten Welt“ – US-Kreuzfahrtriese schickt erneut ein Schiff auf Europatournee

Pressemitteilung

Carnival Cruise Line (www.carnivalcruiseline.de) wird im übernächsten Jahr erneut die Carnival Pride nach Europa schicken. Wie schon während der Sommersaison 2022 kreuzt das bis zu 2.124 Passagieren Platz bietende Schiff dann auf verschiedenen Routen in Nord- und Ostsee sowie im Mittelmeerraum.

Der Startschuss für den Einsatz in der „Alten Welt“ fällt am 23. April 2023 in Tampa (Florida), von wo aus die Carnival Pride mit Ziel Barcelona aufbricht. Die zweiwöchige Atlantiküberquerung mit Stationen auf den Azoren, in Malaga und Barcelona ist ab 850 € zu haben.

Neben Barcelona nutzt der Cruiser während seines Europaaufenthaltes auch die Häfen von London (Dover) und Rom (Civitavecchia) als Ausgangspunkt für Kreuzfahrten von einer Dauer zwischen 10 und 15 Tagen. So führt beispielsweise Ende Mai 2023 eine Reise von der katalanischen Metropole aus u.a. über Gibraltar, Lissabon, Porto, Bilbao und Bordeaux in die englische Hauptstadt (13 Tage ab 1.101 €). 

London wiederum ist Startpunkt mehrerer Fahrten durch Nord- und Ostsee. Dabei geht es entlang der Küsten Norwegens, durch die britische Inselwelt oder etwa ins Baltikum und nach Russland mit dem Highlight eines zweitägigen Aufenthaltes in St. Petersburg (13 Tage ab 1.373 €).

Zum Finale ihres Europaaufenthaltes wechselt die Carnival Pride dann im September 2023 nach Rom (Civitavecchia) und unternimmt von dort aus verschiedene Fahrten zu den schönsten Destinationen im Westlichen und Östlichen Mittelmeer. Ende Oktober geht es schließlich wieder über den „Großen Teich“ zurück nach Florida.

Text: PM Carnival Cruise Line