Schlagwort: Casco Bay Island Transit District

Neue Hybrid-Fähren für Casco Bay Lines

Nachdem der Casco Bay Island Transit District in Portland, Maine, Mitte Februar vom amerikanischen Ministry of Transport die Zusage für die Gewährung von 3,6 Mio. US-Dollar aus den Mitteln der von der Federal Transit Administration (FTA) zu vergebenen Passenger Ferry Grants für das Geschäftsjahr 2021 erhalten hat, wurde jetzt die Ausschreibung für den von den Casco Bay Lines geplanten Neubau einer Hybrid-Fähre an die Werften verschickt.

Animation: Elliott Bay Design Group

Der 50 m lange Auto-/Passagierfähren-Neubau, der die am Ende ihrer wirtschaftlichen Nutzungsdauer stehende Fähre Machigonne II ersetzen wird, soll mit einem dieselelektrischen Hybridantriebssystem von ABB ausgerüstet werden, das neben der höheren Zuverlässigkeit des Dienstes auch zur Verbesserung der Luftqualität der Region beitragen soll.

Der Entwurf des Neubaus stammt von der Elliott Bay Design Group. Angebote für den Bau des Schiffes können bei der Reederei bis zum 22. April, 13 Uhr, eingereicht werden.

Nach Angaben der Reederei, die derzeit fünf Schiffe ganzjährig für den Post-, Personen-, Fahrzeug- und Gütertransport zwischen sechs Inseln der Casco Bay einsetzt sollen noch in diesem Jahr auch die Entwurfsarbeiten für einen zweiten Neubau beginnen. Dieser wird der die seit fast 30 Jahren eingesetzte Marquoit II ablösen, die derzeit die Downbay-Inseln der Casco Bay bedient und auch mit einem Schwerlastkran ausgerüstet ist. JPM