Schlagwort: Celebrity Cruises

Celebrity Cruises feiert im Juni große „Pride Party at Sea“

Pressemitteilung

Mit einer „Pride Party at Sea“ feiert das „New Luxury“-Kreuzfahrtunternehmen im Juni auf der gesamten Flotte die LGBTIQ*-Community – Rechtlich anerkannt: Gleichgeschlechtliche Eheschließungen an Bord von Celebrity-Schiffen

Der Juni ist der Pride-Monat. Auch Celebrity Cruises zeigt Flagge und setzt einmal mehr ein Zeichen der Weltoffenheit und Solidarität der Interessen der LGBTIQ*-Community (Lesbian, Gay, Bisexual, Transgender, Intersexual, Queer). Mit einer flottenweiten „Pride Party at Sea“ wird Celebrity Cruises von Anfang bis Ende Juni die LGBTIQ*-Community feiern.

Celebrity Cruises begeht die „Pride Party at Sea“ in diesem Jahr zum vierten Mal. Die Kick-off-Veranstaltung findet auf der Celebrity Edge während ihrer Fahrt vom 4. bis 11. Juni ab/bis Civitavecchia (Rom) statt. Die achttägige Pride-Kreuzfahrt führt über Portofino (italienische Riviera), Cannes, Ajaccio (Korsika), Barcelona und Palma de Mallorca.

Im Anschluss wird der Staffelstab der Pride-Feierlichkeiten von Schiff zu Schiff weitergereicht – über alle Kontinente und Zeitzonen hinweg. Auf allen Celebrity-Schiffen wird es verschiedene Shows und Programme mit Fokus auf die LGBTIQ*-Community geben. Und hier dürfen nicht nur Gäste teilnehmen. Auch Offiziere und Angestellte werden aktiv zur Teilnahme ermutigt.

Video: Youtube/Celebrity Cruises

Vacaya im Februar 2023: Mit der Celebrity Reflection durch die Karibik
Damit nicht genug. Auch Anfang nächsten Jahres feiert Celebrity Cruises die LGBTIQ*-Community. Auf der „Vacaya”-Cruise vom 12. bis 19. Februar 2023 geht es mit der Celebrity Reflection einmal quer durch die Karibik. Die „regenbogenbunte“ Kreuzfahrt führt anlässlich des fünften „Vacaya“-Geburtstags zu fünf verschiedenen Zielen – neben den USA sind das Mexiko, Belize, Honduras und Grand Cayman. Start- und Endpunkt der Reise ist Fort Lauderdale.

Für die „Vacaya“-Kreuzfahrt wird das gesamte Schiff für LGBTIQ*-Gäste gechartert. An Bord wird es „vollgepackte, hochkarätige Unterhaltung mit erstklassigen Entertainern“ geben, versprechen die Veranstalter. Gäste können sich auf dieser Kreuzfahrt zudem auf ein unbegrenztes Getränke-Package freuen. Mehr Informationen unter https://www.myvacaya.com/trip/caribbean-cruise-2023/ 

Vacaya-Video: https://www.youtube.com/watch?v=to5t8F_mMI0&t=2s 

„Wir setzen uns das ganze Jahr über mit viel Leidenschaft für Vielfalt und Inklusion ein, aber der Pride-Monat bietet noch einmal eine ganz besondere Gelegenheit, nicht nur Pride zu fördern, sondern auch die LGBTIQ*-Community zu feiern und all das wertzuschätzen, wofür sie gekämpft und was sie erreicht hat“, sagt Lisa Lutoff-Perlo, Präsident und CEO bei Celebrity Cruises.

Foto: Celebrity Cruises

Das ganze Jahr über LGBTIQ*-Events an Bord
Die beliebten LGBTIQ*-Willkommenspartys stehen allen Celebrity-Gästen der gesamten Flotte offen und finden am ersten Abend fast jeder Kreuzfahrt statt. Diese Veranstaltung ist ein Eisbrecher und eine Gelegenheit für Menschen, sich zu treffen. Neben der Welcome Party veranstaltet Celebrity auch weitere LGBTIQ*-Events und Social Hours an Bord.

Gleichgeschlechtliche Hochzeiten
Celebrity Cruises ist stolz darauf, gesetzlich anerkannte gleichgeschlechtliche Eheschließungen an Bord durchführen zu können – eine parlamentarische Abstimmung in Malta, wo die Mehrheit der Celebrity-Flotte registriert ist, macht es möglich. Das lang erwartete Referendum öffnet Celebrity die Tür, an Bord geschlossene gleichgeschlechtliche Ehen rechtlich anzuerkennen und die jeweiligen Kapitäne die Zeremonien durchführen zu lassen.

Foto: Celebrity Cruises

In einer historischen Zeremonie, die im Januar 2018 an Bord der Celebrity Equinox stattfand, waren Francisco Vargas und Benjamin Gray das erste gleichgeschlechtliche Paar, das jemals offiziell auf See auf einem großen Kreuzfahrtschiff geheiratet hat.

Auszeichnungen
Bei Celebrity Cruises sollen sich alle Gäste willkommen fühlen. Da verwundert es nicht, dass das Unternehmen unter anderem bei den TTG Travel Awards als „LGBTQ+-freundliches Reiseunternehmen des Jahres“ ausgezeichnet wurde. Bei den Cruizie Awards gewann Celebrity Cruises vier Jahre in Folge den Titel „Best Large Ship Cruise Line for LGBTQ+ Passengers”.

Mehr Details über das Engagement von Celebrity Cruises für Vielfalt und Inklusion sowie die Unterstützung der LGBTIQ*-Community unter https://www.celebritycruises.com/specialty-cruises/lgbt-gay-cruise-vacations. 

Weitere Informationen unter www.celebritycruises.de. 

Text: PM Celebrity Cruises

US-Turn-Star Simone Biles wird Taufpatin der Celebrity Beyond

Pressemitteilung

Die offizielle Tauf-Zeremonie mit der mehrfachen Weltmeisterin und Olympiasiegerin findet am 4. November in Fort Lauderdale statt – Die Celebrity Beyond ist das dritte Schiff der innovativen Edge-Klasse von Celebrity Cruises

Foto: Celebrity Cruises

Celebrity Cruises hat Turn-Star Simone Biles als Taufpatin für das neue Flaggschiff, die Celebrity Beyond, gewinnen können. Die offizielle Zeremonie wird am 4. November in Fort Lauderdale stattfinden.

Die US-amerikanische Sportlerin ist die bisher erfolgreichste Teilnehmerin bei Turn-Weltmeisterschaften. Hier gewann die heute 25-Jährige insgesamt 19 Gold-, 3 Silber- und 3 Bronzemedaillen. Zudem holte sie sieben Medaillen bei Olympischen Spielen, davon vier Goldmedaillen bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro – in den Disziplinen Boden, Sprung, Mannschaftsmehrkampf und Einzelmehrkampf. Bei den Laureus World Sports Awards wurde die Ausnahmesportlerin in den Jahren 2017, 2019 und 2020 jeweils zur „Weltsportlerin des Jahres“ gekürt.

Drittes Edge-Schiff, dritte Patin
Für ihre innovativen Schiffe der Edge-Klasse wählt Celebrity Cruises gleichermaßen starke und mutige Patinnen aus, die mit Konventionen brechen und sich für Veränderungen in ihren jeweiligen Fachgebieten einsetzen. Biles schließt sich der Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai und Reshma Saujani – sie ist die Gründerin der gemeinnützigen Organisation Girls Who Code – an, die als Patinnen der Beyond-Schwesterschiffe Celebrity Edge und Celebrity Apex fungieren.

Video: via Celebrity Cruises

„Ich bin demütig und begeistert, Simone als Patin unseres neuesten Schiffes, der Celebrity Beyond, zu begrüßen“, sagt Lisa Lutoff-Perlo, Präsidentin und CEO von Celebrity Cruises, und fügt hinzu: „Ich bewundere nicht nur ihr Können und ihre Erfolge als Turnerin, sondern auch ihren Mut, sich zu äußern, und ihre Begabung, anderen zu helfen. Simone hat schon viele Herausforderungen gemeistert. Sie ist eine Inspiration.“

„Ich habe viele tolle Erinnerungen an Kreuzfahrten mit meinen Eltern, also freue ich mich sehr, Patin der Celebrity Beyond sein zu dürfen“, sagt Biles. „Ich fühle mich geehrt, mich einer so herausragenden Gruppe wegweisender Frauen anzuschließen, und schätze die wichtige Botschaft, die diese Auszeichnung enthält, wenn es darum geht, unsere Leistungen anzuerkennen und hoffentlich die nächste Generation von Frauen zu inspirieren“, so Biles weiter.

Text: PM Celebrity Cruises

Celebrity als Vorreiter der Gleichberechtigung

Tradition und Aberglaube gehören in kaum einem anderen Berufsumfeld zu eng zusammen wie in der Seefahrt. Angefangen von Unglückszahlen wie der 13 über die Farbe Grün bei Socken bis hin zu der Behauptung, dass Frauen an Bord Unglück bringen sollen. Die Tatsache, dass die Costa Concordia an einem Freitag dem 13. havarierte, hat alte Hardliner nur bestätigt. Ganz vorn im Kampf gegen Vorurteile sind die Kreuzfahrtreedereien. So hat das Thema Vielfalt und Gleichberechtigung die Reederei Celebrity Cruises auf die Fahne geschrieben.

„Die Hälfte der Bevölkerung sind Frauen, deshalb ist es auch nur natürlich, wenn wir hier an Bord mehr Frauen haben“, sagt Lisa Lutoff-Perlo, Präsidentin bei Celebrity Cruises. Die 64-jährige Managerin kam 2012 zu der Premium-Marke aus Miami. Das Thema Gleichberechtigung sei ihr eine Herzensangelegenheit, lässt sie wissen.

„Als ich hier startete, waren zwei Prozent des Personals auf der Brücke Frauen“, berichtet sie. Der Grund lag auf der Hand. Die Celebrity Cruises ist aus der griechischen Reederei Chandris hervorgegangen. Eine sehr innovative, aber auch sehr traditionelle Reederei.

Bei der Übergabe der CELEBRITY BEYOND
in St. Nazaire, Foto: enapress.com

Eine ihrer ersten Entscheidungen sei deshalb die Anwerbung von weiblichen Führungskräften mit nautischen Patenten gewesen, erklärt Lutoff-Perlo. Dabei stieß sie auf Kate McCue.

Die in Kalifornien geborene Nautikerin hatte ihr Studium an der California State Maritime Academy absolviert. Die Seefahrt hatte sie als Kind mit ihren Eltern auf Kreuzfahrten kennengelernt. „Da war dann natürlich das ‚Love Boat‘, das gehört einfach dazu“, erzählt McCue. Die US-Serie „Love Boat“ mit dem Kreuzfahrtschiff Pacific Princess lief von 1977 bis 1986 und war auch das Vorbild für die deutsche Fernsehserie „Das Traumschiff“.

Kate McCue startete 1999 ihre Karriere nach dem Studium in der Fahrt bei Chiquita mit Containerschiffen zwischen Mittelamerika und Kalifornien, später wechselte sie zu Maersk Sealand und schließlich nach einer Zwischenstation bei Disney kam sie 2003 zur Royal Caribbean Cruise Line. 2009 absolvierte sie dann am Maritime Institute of Technology in Baltimore das Studium mit der Befähigung zum Kapitän auf großer Fahrt.

Dann ging es rasant weiter. „Die Arbeit auf einem Kreuzfahrtschiff ist eine tolle Chance um Karriere zu machen, auch als Frau“, sagte sie in Rückbetrachtung. Angesichts der Vielfalt der Nationen in der Crew könne man hier sich ganz anders bewähren als bei Berufen an Land.

Celebrity-Präsidentin & CEO Lisa Lutoff-Perlo und Kapitänin Kate McCue bei der Pressekonferenz an Bord.
Foto: Frank Behling

Nachdem Lisa Luthoff-Perlo sie 2015 zu Celebrity Cruises holte, konnte sie weiter aufsteigen. Sie bekam das Kommando über die Celebrity Summit und 2018 dann schließlich das Kommando über den Neubau Celebrity Edge. Dort stellte sie die erste komplette Brückenbesatzung aus Frauen zusammen.

Die Wirkung war zu spüren. „Es gibt viele Frauen, die sich bewerben“, so McCue. Als sie die Celebrity Beyond übernahm, hatte sie die nächste Stufe erreicht. Die größere Schwester der Celebrity Edge fährt Kate McCue in den Sommer 2022.

„Wir haben auf der Brücke der Celebrity Beyond jetzt einen Anteil von 70 Prozent Frauen“, berichtet sie bei der Einführungsfahrt im Englischen Kanal. Das Ziel sei in der ganzen Flotte eine Quote von 50 Prozent. Für die Celebrity-Flotte sind insgesamt über 200 nautische Offiziere im Einsatz.

Wichtig ist aber das Erlebnis der Seefahrt. Deshalb steht auch bei Kate McCue die Ausbildung im Fokus. Die Manöver zum An- und Ablegen sind für die 44-Jährige zwar Chefsache, doch die Einbindung im Team ist ein wichtiger Faktor. Bei den Manövern erklärt sie alle Schritte im Team.

Man sei da auf einem sehr guten Weg, so Kate McCue. Der Weg ist aber noch lang. Gerade mal zwei Prozent der weltweit 774000 Offiziere auf Seeschiffen sind weiblich. Die Kreuzfahrtreedereien aus Westeuropa und den USA sind im Moment die Vorreiter bei der Gleichberechtigung auf See.

In Asien sieht es dagegen weiter düster für Frauen aus. An den großen Seefahrtsschulen sind Frauen die absolute Ausnahme. So dürfen in China Frauen bislang nur an einer Hochschule in Shanghai Nautik studieren. Dabei müssen weibliche Bewerber an der Shanghai Maritime University außerdem in derselben Studienzeit neben dem Nautik-Studium auch das Studium des Schiffsmanagement absolvieren.

Der Aberglaube hat aber auch bei Kate McCue weiter seine Bedeutung. So gibt es auch auf ihrem neuen Schiff kein Deck 13. Auch sonst ist diese bei Seeleuten unbeliebte Zahl auf der Celebrity Beyond selten zu finden. FB

Celebrity Cruises eröffnet die Europa-Saison

Das „New Luxury“-Kreuzfahrtunternehmen ist ab Mitte Mai mit sechs Schiffen in europäischen Gewässern unterwegs – 
Keine Maskenpflicht mehr an Bord – Celebrity-Gäste benötigen nur noch einen Antigenschnelltest und müssen mindestens zweimal geimpft sein – Erstmals wieder deutschsprachiger Katalog in gedruckter Form 

Pressemitteilung

Celebrity Cruises schickt in diesem Sommer sechs Schiffe nach Europa – und alle sind spätestens kommende Woche im Einsatz. Dazu gehören auch die drei neuen Schiffe der innovativen Edge-Klasse, die Celebrity Edge, Celebrity Apex und Celebrity Beyond – mit ihnen hat Celebrity Cruises eine der modernsten Flotten im Markt.

Den Anfang unter den drei Schiffen der Edge-Klasse macht die Ende 2018 in Dienst gestellte Celebrity Edge am 6. Mai, die ab Civitavecchia/Rom oder Barcelona acht- bis neuntägige Kreuzfahrten mit Zielen im östlichen und westlichen Mittelmeer ansteuern wird.

Zwischen dem 7. Mai und 12. Oktober ist die neue Celebrity Beyond, die vergangene Woche ihre Jungfernfahrt hatte, ab Barcelona oder Civitavecchia/Rom unterwegs. Die zehn- und elftägigen Kreuzfahrten führen nach Frankreich, Italien, Malta und Griechenland.

Eine Woche später, am 14. Mai, wird die Celebrity Apex zum ersten Mal einen europäischen Hafen in dieser Saison verlassen. Das seit vergangenem Jahr eingesetzte Schiff hat Amsterdam als Heimathafen und bietet 8- bis 13-tägige Kreuzfahrten nach Nordeuropa an – darunter in die Nordischen Länder, zu den Britischen Inseln, nach Irland und Island.

Ebenfalls in Europa im Einsatz sind:

  • seit Ende April die erst kürzlich für viele Millionen Euro rundum erneuerte Celebrity Silhouette (ab/bis Southampton) mit 8- bis 13-tägigen Kreuzfahrten nach Norwegen, durch die Ostsee und zu den Kanarischen Inseln,
  • seit dem 2. Mai die Celebrity Reflection, die ab/bis Civitavecchia/Rom elf- und zwölftägige Kreuzfahrten nach Kroatien, Montenegro, Griechenland und in die Türkei anbieten wird, sowie
  • seit dem 3. Mai die Celebrity Constellation (ab Barcelona, Ravenna/Venedig oder Civitavecchia/Rom), die im westlichen und östlichen Mittelmeer auf zehn- und elftägigen Routen eingesetzt wird.

Druckfrisch: Neuer deutschsprachiger Katalog erschienen
Zeitgleich zum Start in die aktuelle Sommer-Saison hat Celebrity Cruises wieder einen deutschsprachigen Katalog in gedruckter Form aufgelegt. Auf 180 Seiten werden alle Schiffe und weltweiten Routen detailliert vorgestellt. Endverbraucher und Reisebüros können ihn über Annette Kalthoff (aka@globalspot.eu) bestellen.

Sicherheit an Bord: Antigenschnelltest genügt, geimpfte Gäste und Crew
Oberste Priorität des Unternehmens ist die Gesundheit und die Sicherheit der Gäste, der Crew und der Menschen an den Orten, die Celebrity Cruises ansteuert. Alle Celebrity-Schiffe fahren mit einer vollständig geimpften Crew. Auch alle Gäste ab zwölf Jahre müssen vollständig – also mindestens zweimal – geimpft sein. Als vollständig geimpft gilt, wer mindestens 14 Tage vor dem Einschiffen seine zweite Impfung erhalten hat. Eine Booster-Impfung ist nicht explizit vorgeschrieben, wird jedoch empfohlen. Alle Gäste ab zwei Jahre müssen zudem vor Reiseantritt einen zertifizierten negativen Antigentest vorweisen – dieser darf maximal 48 Stunden alt sein. Ein weiterer Test vor dem Einschiffen ist nicht erforderlich. Weitere Einzelheiten unter www.celebritycruises.com/healthy-at-sea. 

Keine Maskenpflicht an Bord
Celebrity Cruises hat alle erdenklichen Maßnahmen getroffen, um Gäste gegen das Coronavirus zu schützen. Das Tragen einer Gesichtsmaske für Gäste ist an Bord von Celebrity-Schiffen nicht mehr vorgeschrieben. Um zusätzliche Sicherheit zu gewährleisten, trägt die Crew jedoch weiterhin eine Maske.

Always Included
Eine Kreuzfahrt für Gäste mit den höchsten Ansprüchen in Sachen Luxus, Design und Exklusivität – dafür steht Celebrity Cruises. Dazu zählt auch das Always Included-Angebot. Ganz gleich, wann, wohin und in welcher Kabine die Gäste reisen: Getränke, Wifi und die Trinkgeldpauschale sind bei Celebrity Cruises immer im Reisepreis inbegriffen.

Weitere Informationen unter www.celebritycruises.de. 

Text: PM Celebrity Cruises

Celebrity Cruises veranstaltet Reiseverkäufer-Workshop in Hamburg und schaltet neues Schulungsprogramm frei

Feeling Like A Guest“ in deutscher Sprache: Celebrity Cruises startet für Reiseverkäufer neues Schulungsprogramm – Am 12. Mai findet ein exklusiver Expedienten-Workshop in Hamburg statt

Pressemitteilung

Celebrity Cruises hat mit „F.L.A.G“ ein neues Expedienten-Schulungsprogramm in deutscher Sprache eingeführt. F.L.A.G steht für „Feeling Like A Guest” und soll Agenten fit machen für den Verkauf von Kreuzfahrten mit Celebrity Cruises. „Hierbei geht es vor allem darum, dem Kunden die Gefühle und Emotionen der Gäste an Bord unserer Schiffe zu vermitteln“, erklärt Vanessa Ambos, Key Account Managerin bei Celebrity Cruises. Genau auf diese Erlebnisse und Wahrnehmungen an Bord ist das neue Schulungsprogramm ausgerichtet.

Story-Selling: Emotionen verkaufen, nicht nur Fakten
Die ideale Zielgruppe für Kreuzfahrten mit Celebrity Cruises ist die Generation X. Und Ambos weiß, wie man „New Luxury“-Kunden am besten anspricht: „Die perfekte Beratung geht über das Story-Selling. Hier stehen weniger die Fakten im Mittelpunkt, sondern im Wesentlichen das Gefühl. Der Reiseverkäufer sollte viel mehr die Emotionen und Erlebnisse an Bord beschreiben“, geht Ambos auf eines der Schulungs-Module ein.

„In unserem F.L.A.G.-Programm erfahren Agenten auch mehr darüber, wie wir uns etwa durch „Always Included“ und insbesondere durch unsere „New Luxury“-Positionierung in der Kreuzfahrtbranche abheben. Reiseverkäufer werden noch besser verstehen, was bei unseren Luxuskunden wirklich ankommt, was diese Kunden zu etwas Besonderem macht, wie sie Luxus definieren und wie man sie am besten anspricht“, unterstreicht Ambos den Mehrwert des neuen Schulungsprogrammes.

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Schulung erhält jeder Teilnehmer ein Zertifikat. Das komplette Schulungsprogramm findet man auf der Trade-Plattform Celebrity Central (www.celebritycentral.de).

Exklusiv für Reiseverkäufer: Workshop in Hamburg
Neben dem neuen Online-Schulungsprogramm setzt Celebrity Cruises im Vertrieb auch weiterhin stark auf den persönlichen Kontakt zu den Reisebüro-Partnern. Dazu gehören auch noch mehr physische Workshops – den Auftakt machte bereits im März ein erfolgreiches Trainings-Event in München. Am Donnerstag, den 12. Mai, lädt das Kreuzfahrtunternehmen interessierte Agenten zu einem Workshop nach Hamburg ins SIDE Design Hotel (Drehbahn 49) ein. Die Veranstaltung von 13 bis 17 Uhr findet in deutscher Sprache statt.

Im dem interaktiven Workshop dreht sich alles um die Routen und Schiffe sowie die „New Luxury“-Philosophie von Celebrity Cruises. Vorgestellt wird unter anderem auch die neue Celebrity Beyond, die sich aktuell auf ihrer Jungfernfahrt befindet.

Celebrity Cruises Key Account Managerin Vanessa Ambos, ihre Kollegin für Business Development Support, Annette Kalthoff, und Vertreter des Hamburger Contact Centers freuen sich, Kreuzfahrtexperten aus Deutschland willkommen zu heißen.

Anmeldungen zum Workshop unter aka@globalspot.eu. 

Text: PM Celebrity Cruises

Celebrity Cruises schickt ihr neuestes Schiff, die Celebrity Beyond, auf Jungfernfahrt

Pressemitteilung

Die Celebrity Beyond ist das größte und luxuriöseste Schiff der Flotte – Jungfernfahrt von Southampton nach Barcelona – Im Sommer im Mittelmeer, im Winter in der Karibik unterwegs – Kapitänin Kate McCue übernimmt Kommando der Celebrity Beyond

Celebrity Cruises hat am Mittwoch im englischen Southampton die Celebrity Beyond auf Jungfernfahrt geschickt. Es ist das neueste und größte Luxus-Schiff der Edge-Klasse, einer der modernsten Schiffsklassen der Welt. Die Ausstattung dieses „schwimmenden Fünf-Sterne-Hotels“ baut auf den Eigenschaften und dem Design ihrer innovativen Vorgängerinnen Celebrity Edge (2018) und Celebrity Apex (2020) auf. Die Celebrity Beyond wurde wie ihre beiden Schwesternschiffe von der französischen Werft Chantiers de l’Atlantique in Saint Nazaire gebaut.

Kapitänin Kate McCue, Foto: Celebrity Cruises

Kate McCue ist Kapitänin auf neuem Celebrity-Schiff
Mit Kate McCue hat eine Kapitänin das Ruder auf der Celebrity Beyond übernommen. Die aus San Francisco stammende Kate McCue wurde im Jahr 2015 zur ersten – und immer noch einzigen – amerikanischen Kapitänin eines großen Kreuzfahrtschiffes ernannt. Die charismatische Amerikanerin ist außerdem zu einer Berühmtheit in den sozialen Medien geworden. Ihren insgesamt rund 3,5 Millionen Followern auf Tik Tok, Instagram und YouTube gibt sie Einblicke hinter die Kulissen des Seefahrer-Lebens.

Die Jungfernfahrt
Ihre elftägige Jungfernfahrt startete die Celebrity Beyond am 27. April ab Southampton. Über Bordeaux (La Rochelle), Bilbao, Lissabon, Sevilla (Cadiz), Malaga und Palma de Mallorca geht es nach Barcelona – einer der Gateways für die kommende Sommersaison.

Im Sommer im Mittelmeer, im Winter in der Karibik
Zwischen dem 7. Mai und Mitte Oktober fährt die Celebrity Beyond ab/bis Barcelona oder ab/bis Civitavecchia (Rom) beziehungsweise pendelt zwischen beiden Städten und steuert auf ihren zehn- und elftägigen Kreuzfahrten Ziele in Frankreich, Italien, Malta und Griechenland an.

Foto: Celebrity Cruises

Am 12. Oktober wird die Celebrity Beyond ab Barcelona zur Transatlantik-Überquerung aufbrechen. Über Sevilla (Cadiz), Lissabon, Ponta Delgada (Azoren) und Bermuda geht es nach New York (Cape Liberty). Die darauffolgende Kreuzfahrt bringt die Celebrity Beyond dann in ihren Heimathafen für die Wintersaison 2022/23 – nach Fort Lauderdale. Von hier aus wird sie einwöchige Kreuzfahrten durch die Karibik anbieten.

Always Included
Eine Kreuzfahrt für Gäste mit den höchsten Ansprüchen in Sachen Luxus, Design und Exklusivität – dafür steht Celebrity Cruises. Dazu zählt auch das Always Included-Angebot. Ganz gleich, wann, wohin und in welcher Kabine die Gäste reisen: Getränke, Wifi und die Trinkgeldpauschale sind bei Celebrity Cruises immer im Reisepreis inbegriffen. Auch auf der neuen Celebrity Beyond.

Mehr Platz, mehr Exklusivität
Das dritte Kreuzfahrtschiff der Edge-Klasse ist im Vergleich zu ihren Vorgängerinnen 21 Meter länger (327 Meter) und ein Deck höher (17 Decks), um Neuheiten und Exklusivität noch mehr Raum zu geben. Durch den neu gewonnenen Platz kann Celebrity Cruises den Fokus noch mehr auf Luxus legen. Es gibt deutlich größere offene Bereiche sowie mehr Bars und Lounges. Der exklusive „Retreat“-Bereich wurde sogar um 40 Prozent erweitert.

Hier einige Highlights der neuen Celebrity Beyond:

Exklusiv für Suiten-Gäste: „The Retreat“, ein exklusiver Resort-im-Resort-Bereich für Suiten-Gäste, bietet DAS ultimative Luxusgefühl. Auf der Celebrity Beyond verläuft das Retreat-Sonnendeck sogar über zwei Ebenen.

Einzigartige Unterkünfte: Zu den besonderen Unterkünften auf der Celebrity Beyond gehören die „Edge Villas“ (auf Deck 15 und 16) – zweistöckige, 88 Quadratmeter große Villen im Maisonette-Stil mit privatem Pool und eigenem Balkon.
Ganz neu sind die „AquaClass Sky Suites“, ein beeindruckendes und sehr geräumiges Unterkunftserlebnis mit bodentiefen Fenstern mit Meerblick, privaten Balkonen und vielen Well-Being-Annehmlichkeiten.
Zusätzlich zur klassischen Außenkabine bieten die Schiffe der Edge-Klasse auch Kabinen mit einer „Infinity Veranda“. Diese verfügen über einen innenliegenden Balkon mit bodentiefer, verglaster Front. Der Balkon entsteht erst, wenn man das breite Fenster per Knopfdruck absenkt. Das hat unter anderem den Vorteil, dass die Kabine auch bei schlechtem Wetter mit einem dann voll verglasten Balkon aufwarten kann, einer Art Wintergarten auf hoher See. Diese Raumerweiterung bietet Gästen jetzt 23 Prozent mehr Platz.

Magic Carpet, Foto: Celebrity Cruises

„Rooftop Garden“ mit freischwebenden Pools: Das vergrößerte offene Hauptdeck verfügt auf Deck 15 über einen riesigen, grün bepflanzten „Rooftop Garden“ mit wesentlich mehr Sitzbereichen und gemütlichen (schattigen) Lounge-Sesseln. Eine weitere Neuerung in diesem Bereich sind zwei gläserne, freischwebende Süßwasser-Pools die seitlich über die Bordwand hinausragen.

Großer Pool: Auf Deck 14 befindet sich der große öffentliche Pool. Er hat eine Länge von 22,8 Metern.

Neue „Sunset Bar“ verläuft über mehrere Ebenen: Einer der Höhepunkte der Celebrity Beyond ist die offene „Sunset Bar“ auf Deck 15, die sich nun terrassenartig auf mehreren Ebenen über zwei Decks erstreckt und das Heck des Schiffes neu definiert. Die elegante Bar bietet viele orientalische Elemente – der Gast fühlt sich wie in Marokko. Überall laden lauschige Sitznischen und abgeschiedene Cabanas zum Verweilen ein. Die Gäste betreten die Bar durch einen Pergola-überdachten Eingang. Die Sunset Bar ist im Vergleich zu den Schwesternschiffen der Edge-Klasse um 180 Prozent größer.

Sternekoch Daniel Boulud eröffnet erstes Restaurant auf See: Erstmals an Bord eines Kreuzfahrtschiffes findet sich auf Deck 4 mit dem „Le Voyage“ ein Restaurant des französischen Starkochs Daniel Boulud. Der berühmte Küchenchef war bereits als „Global Culinary Ambassador“ für Celebrity Cruises im Einsatz. Mit dem „Le Voyage“ bietet die Celebrity Beyond ein neues, intimes Restaurantkonzept mit maximal 50 Plätzen. Wie der Name bereits verrät, dreht sich alles um das Thema „Reisen“. So werden international inspirierte Aromen in Bouluds Menüs einfließen und Gäste zu jenen Orten bringen, die als Inspiration für die Gerichte gedient haben.

„The Grand Plaza“, die sich über drei Decks erstreckt und einen großen offenen Innenbereich schafft, wurde ebenfalls neu (und noch geräumiger) gestaltet. Hier haben die Designer das Herzstück, die von allen Seiten zugängliche Martini Bar, in das Zentrum des Raums verlegt. Darüber hängt ein riesiger markanter Kronleuchter.

Im Magic Carpet über dem Meer schweben: Eine Besonderheit der Celebrity Beyond (und der anderen beiden Schiffe der Edge-Klasse) ist der Magic Carpet, die freischwebende Plattform an der Steuerbordseite des Schiffes. Sie hat die Größe eines Tennisplatzes, kann von ganz unten bis hinauf zum obersten Deck fahren und wechselt je nach Tageszeit ihre Verwendung. Tagsüber sorgt die Plattform am Resort Deck für zusätzlichen Platz und eine großzügige Bar. Zum Sonnenuntergang dient der Magic Carpet als Sundowner-Fläche, abends als Erweiterung des Spezialitätenrestaurants – der Passagier schwebt dabei immer direkt über dem Meer. Der Magic Carpet wird zudem als Tender-Lounge genutzt.

Zahlen und Fakten
Maximale Auslastung: 3.260 Passagiere
Crew-Mitglieder: 1.400 (aus 60 Ländern)
Kabinen: 1.646 Staterooms (179 mehr als auf den Schwesternschiffen der Edge-Klasse)
Decks: 17 (15 Decks zugänglich für Passagiere)
Länge: 327 Meter
Breite: 39 Meter
Tiefe: 8,23 Meter
Geschwindigkeit: 22 Knoten (40,7 km/h)
Tonnage: 140.600 BRT (12% mehr als auf die Schwesternschiffe der Edge-Klasse)
Flagge: Malta
Werft: Chantiers de l’Atlantique Saint Nazaire

Weitere Details zum Schiff unter www.celebritycruises.de/beyond.php. 

Kapitänin Kate McCue in den sozialen Medien:
Tik Tok: www.tiktok.com/@captainkatemccue 
Instagram: www.instagram.com/captainkatemccue 
YouTube: www.youtube.com/c/captainkatemccue 

Celebrity Cruises kündigt neue Wellness-Kreuzfahrt an und setzt Zusammenarbeit mit goop fort

Pressemitteilung

goop-Gründerin und CEO Gwyneth Paltrow fungiert weiterhin als Wohlfühlberaterin für Celebrity Cruises und begleitet im September eine exklusive „goop at sea”-Mittelmeer-Kreuzfahrt auf der Celebrity Beyond

Celebrity Cruises setzt die vor zwei Jahren begonnene Zusammenarbeit mit der Lifestyle-Marke goop fort. Deren Gründerin und CEO Gwyneth Paltrow fungiert dabei als Wohlfühlberaterin des Kreuzfahrtunternehmens und kuratiert exklusive Wellness-Angebote auf den Celebrity-Schiffen, darunter On-Demand-Wellnesskurse in den Kabinen (Staterooms), einen maßgeschneiderten Detox-Smoothie und Fitness-Tools für Gäste der AquaClass-Staterooms. Die Celebrity Beyond bietet mit den „Aqua Sky Suites“ ein ganz neues und sehr geräumiges Unterkunftserlebnis mit bodentiefen Fenstern mit Meerblick, privatem Balkon und vielen Well-Being-Annehmlichkeiten.

Photo by Neilson Barnard/Getty Images for goop via Celebrity Cruises

Mit Gwyneth Paltrow auf Mittelmeer-Kreuzfahrt
An Bord der neuen Celebrity Beyond findet am 24. September das nächste „goop at sea”-Wellness-Erlebnis auf See statt. Die beliebte Schauspielerin wird dabei Passagieren das besondere Wohlfühlprogramm höchstpersönlich vorstellen. Die zehntägige Kreuzfahrt mit Gwyneth Paltrow startet in Barcelona und führt entlang der französischen und italienischen Küste bis nach Civitavecchia (Rom). Angelaufen werden Marseille, Nizza, Santa Margherita Ligure bei Genua, La Spezia (Cinque Terre) – hier bleibt die Celebrity Beyond sogar zwei volle Tage –, Messina auf Sizilien und Neapel.

Während der Kreuzfahrt haben Gäste die Möglichkeit, Paltrow und ihr Team kennenzulernen und sich mit ihnen über Gesundheit und Wohlbefinden auszutauschen sowie an Workshops teilzunehmen. Die „goop at sea”-Kreuzfahrt bietet eine Vielzahl von exklusiven Wellness-Erlebnissen, darunter:


● Ein von Gwyneth Paltrow moderiertes Live-Interview mit einer Wellness-Expertin, bei dem sie auch Fragen des Publikums beantworten wird
● Mehrere interaktive, von goop-Experten geleitete Sitzungen, die sich auf die Stärkung von Körper, Geist und Seele konzentrieren
● Exklusive Ernährungs-Programme und -Erlebnisse mit Verkostungen, Produkt-Tests, Massagen und mehr
● Von goop kuratierte Geschenke und Überraschungen

Weitere Details werden in den kommenden Wochen bekannt gegeben (@goop, @celebritycruises, #goopatsea auf Instagram). Mehr Informationen zu den speziellen Wellness-Programmen von Celebrity Cruises unter www.celebritycruises.com/goop. 

Foto: Celebrity Cruises

Das ist goop
In den letzten Jahren ist goop dafür bekannt geworden, Impulsgeber rund um die Themen Gesundheit und Wellness zu sein sowie neue Ansätze zur Selbstfürsorge und Achtsamkeit zu entwickeln. Die Lifestylemarke arbeitet hierfür mit innovativen Ärzten und Experten zusammen. goop-Produkte umfassen unter anderem auch eine Hautpflegelinie aus biologischen Inhaltsstoffen, ein kurbasiertes Vitaminprogramm, um den Bedürfnissen moderner Frauen gerecht zu werden, eine Sammlung von Düften, die vollständig aus natürlichen Zutaten hergestellt wurden, eine Reihe von therapeutischen Bädern, die auf chinesischer Medizin und Kräuterkunde basieren und mehrere Body Essentials, die den Körper reinigen, nähren und entgiften.

Text: PM Celebrity Cruises

Celebrity Beyond: Übergabe in St. Nazaire

Für die französische Werft Chantiers de l’Atlantique war es ein großer Tag: Am 6. April konnte sie das dritte Schiff der Edge-Klasse an die amerikanische Reederei Celebrity Cruises abliefern. Die Celebrity Beyond gilt derzeit als seines der innovativsten Kreuzfahrtschiffe auf dem Markt.

Celebrity Cruises-Chefin Lisa Lutoff-Perlo und Kapitänin Kate McCue bei der Übergabefeier mit der Cew im „The Grand Plaza“-Bereich. Foto: enapress.com

Die Übergabezeremonie der Celebrity Beyond fand auf der Grand Plaza in Anwesenheit von Werftchef Laurent Castaing, Royal Caribbean Group-Präsident & CEO Jason Liberty, Celebrity Cruises-Präsidentin & CEO Lisa Lutoff-Perlo und Kapitänin Kate McCue statt. Eine ganze Riege von Barkeepern präsentierte danach eine bemerkenswerte akrobatische Cocktailshow an der zentralen Bar.

Video: enapress.com

Zum Flaggenwechsel hatte sich die gesamte Crew auf dem Pooldeck mit seinen zahlreichen Kunstwerken wie einer riesigen weißen Elefantenfigur versammelt.

Während die Flagge der Werft durch die amerikanischen Stars and Stripes ersetzt wurde, ertönten die Nationalhymnen Frankreichs und der USA.

Kapitänin Kate McCue liess ihrer Freude über ihren ersten Neubau freien Lauf: Übermütig tanzte sie auf der Empore, beklatscht von „ihrer“ Besatzung. Krönender Abschluss: Ein Familienfoto der Executives mit der gesamten Crew.

Foto: enapress.com
Fotos: enapress.com

Alle Fotos: enapress.com

Celebrity Cruises nimmt neuestes Luxus-Schiff in Empfang

Die Celebrity Beyond ist von der französischen Werft Chantiers de l’Atlantique offiziell an das Kreuzfahrtunternehmen übergeben worden

Pressemitteilung

Heute fand die Auslieferungszeremonie der Celebrity Beyond in der französischen Werft Chantiers de l’Atlantique in Saint-Nazaire statt. Das neuste Flottenmitglied von Celebrity Cruises wurde hier gefertigt und ist das dritte sowie das luxuriöseste Schiff der Edge-Klasse, eine der modernsten und innovativsten Schiffsklassen der Welt.

Captain Kate McCue, Celebrity Cruises-Chefin Lisa Lutoff-Perlo und Jason Liberty (Präsident & CEO Royal Caribbean Group), Foto: Steve Dunlop/Celebrity Cruises

An der feierlichen Übergabe nahmen Jason Liberty, Präsident und CEO der Royal Caribbean Group, Lisa Lutoff-Perlo, Präsident und CEO von Celebrity Cruises, Kate McCue, Kapitänin der Celebrity Beyond, und Laurent Castaing, General Manager von Chantiers de l’Atlantique, teil. Zusammen begrüßten sie 1.400 Besatzungsmitglieder an Bord, die insgesamt über 60 verschiedene Nationalitäten repräsentieren.

„Die Auslieferung der Celebrity Beyond unterstreicht unser anhaltendes Engagement für Wachstum und Innovation. Heute feiern wir die Zukunft des Reisens und seine Möglichkeiten“, sagt Jason Liberty von der Royal Caribbean Group: „Dieses unglaubliche Schiff steht für unser Versprechen, in die Zukunft der Reisebranche sowie der Schiffbauindustrie in Europa zu investieren. Wir bedanken uns beim Team von Chantiers de l’Atlantique.“

Celebrity Cruises-Chefin Lisa Lutoff-Perlo bedankte sich bei allen beteiligten Ingenieuren, Werftmitarbeitern, Architekten und Designern: „Wir könnten nicht glücklicher sein, die Celebrity Beyond in unserer Flotte willkommen zu heißen und diesen bedeutenden Anlass mit unserer Crew und unseren Partnern in Chantiers de l’Atlantique zu feiern.“

„Mit unseren innovativen Angeboten glauben wir, dass die Celebrity Beyond besonders jene Urlauber anspricht, die nach neuen, ungezwungenen und ganz persönlichen Luxuserlebnissen suchen. Wir erkennen den zunehmenden Wunsch zu reisen und sind uns sicher, dass die Celebrity Beyond die Kreuzfahrtindustrie in die nächste Luxus-Ära führen wird“, so Lisa Lutoff-Perlo weiter.

Die Celebrity Beyond mit ihrem innovativen Design wurde von führenden Architekten und Innenarchitekten gestaltet. Gäste können sich zudem auf Spitzen-Kulinarik, Top-Wellnessprogramme und erlesene Kunst freuen. Auf dem neuen schwimmenden Boutique-Hotel wird die „New Luxury“-Philosophie von Celebrity Cruises mit viel Liebe zum Detail verwirklicht – und An-Bord-Reiseerlebnisse werden so völlig neu definiert.

Die Jungfernfahrt und Sommer-Saison
Ihre elftägige Jungfernfahrt startet die Celebrity Beyond am 27. April ab Southampton. Über La Rochelle (Bordeaux), Bilbao, Lissabon, Cadiz (Sevilla), Malaga und Palma de Mallorca geht es nach Barcelona – einer der Gateways für die kommende Sommersaison. Zwischen dem 7. Mai und Mitte Oktober fährt die Celebrity Beyond ab/bis Barcelona oder ab/bis Civitavecchia (Rom) beziehungsweise pendelt sie zwischen beiden Städten und steuert auf ihren zehn- und elftägigen Kreuzfahrten Ziele in Frankreich, Italien, Malta und Griechenland an.

Weitere Details zum Schiff unter www.celebritycruises.de/beyond.php.

Text: PM Celebrity Cruises


Erste Impressionen vom Event

Fotos: enapress.com

Vielfalt und Inklusion im Fokus: Celebrity Cruises launcht neue Bild-Datenbank

Pressemitteilung

Marketing auf eine andere Art: Das Kreuzfahrtunternehmen möchte mit ganz neuen Motiven mehr Diversität in seiner Bildsprache zeigen und damit Menschen aus unterrepräsentierten Gruppen erreichen –
Die Aufnahmen von bekannten Fotografen sind jetzt auf einer neuen Online-Plattform frei zugänglich – Davon profitieren auch
Reisebüros, andere Reiseunternehmen und Bild-Redakteure

Celebrity Cruises lässt dem Wort „all-inclusive“ eine völlig neue Bedeutung in der Reisebranche zukommen. Das Kreuzfahrtunternehmen hat heute die weltweit erste Urlaubsbilder-Plattform mit Fokus auf Vielfalt und Inklusion online gestellt.

Die Foto-Datenbank https://allinclusivephotoproject.com soll vor allem Reisebüros, anderen Reiseunternehmen sowie Medien und Bild-Redakteuren von großem Nutzen sein. Sie können dabei ganz neue lizenzfreie Motive verwenden, die „Vielfalt“ und „Inklusion“ in den Mittelpunkt stellen.

Amy Conroy fotografiert von Giles Duley Foto: via Celebrity Cruises

Celebrity Cruises hofft, mit dem „All-Inclusive Photo Project“ (AIPP) auch andere Reiseunternehmen zu bewegen, mehr Mut in der Marketing-Bildsprache zu haben. Den Anfang macht Celebrity Cruises Anfang April höchstpersönlich, wenn die neuen Motive in einer eigenen Kampagne zum Einsatz kommen.

Die Bilder zeigen die Arbeiten renommierter Fotografen, darunter Annie Leibovitz – die US-Amerikanerin ist eine Verfechterin der LGBTQ+ Community. Ihre aufwendig inszenierten Fotoporträts von vielen US-Prominenten aus Politik, Wirtschaft und Kultur machten sie berühmt.

Weitere Fotografen sind Giles Duley, ein englischer Dokumentarfotograf und dreifach amputiert, Naima Green, eine schwarze, queere Fotografin aus New York, und Jarrad Seng, ein in Australien lebender Fotograf und Filmemacher malaysisch-chinesischer Abstammung.

Die umfangreiche Sammlung umfasst Bilder von Models, Musikern, Sportlern, Künstlern, Aktivisten und Flüchtlingen. So unterschiedlich die Charaktere im ersten Moment auch sind – eines haben alle gemeinsam: Es sind Menschen aus unterrepräsentierten Gruppen, die das vielfältige Angebot auf den Schiffen von Celebrity Cruises und in den besuchten Reisezielen genießen.

„Die Bezeichnung »All-inclusive« bedeutet für die meisten, dass im Urlaub alles im Preis enthalten ist. Wir haben uns die Formulierung aber auch aus der Sicht anderer Menschen vorgestellt“, sagt Lisa Lutoff-Perlo, Präsidentin und CEO von Celebrity Cruises.

„Annie Leibovitz und den anderen talentierten Fotografen, die an diesem Projekt beteiligt sind, ist es gelungen, Bilder einzufangen, die alle einschließen, »All-inclusive« eben. Wir möchten, dass unser Marketing – wie bei allem, was wir als Kreuzfahrtunternehmen tun – darstellt, wie die Welt wirklich aussieht und was wir täglich auf unseren Schiffen erleben, wenn Gäste und Crew aus allen Lebensbereichen zusammenkommen, um eine ganz besondere Atmosphäre an Bord zu schaffen“, so Lisa Lutoff-Perlo weiter. 

„Als globale Marke verfügen wir über eine prominente Plattform, um positive Veränderungen voranzutreiben. Wir wissen, dass wir noch viel zu tun haben und hoffen, dass wir andere dazu inspirieren können, sich uns auf dieser wichtigen Reise anzuschließen“, sagt Michael Scheiner, Chief Marketing Officer von Celebrity Cruises.

Das wird auf den Bildern gezeigt (eine Auswahl)
Fotografiert von Annie Leibovitz:
● Jillian Mercado, ein professionelles Model in der Modebranche, leidet an Muskeldystrophie. Sie genießt einen Cocktail im Restaurant eines Celebrity-Schiffes.
● John Forté ist ein schwarzer Künstler, der mit der Hip-Hop-Gruppe The Fugees zum Star wurde. Jetzt arbeitet er mit gefährdeten Jugendlichen zusammen, um sie von Drogen und Kriminalität abzuhalten. Er ist mit seiner Familie auf einem Celebrity-Schiff abgebildet.
● Abby Chava Stein ist die erste offene Transgender-Frau, die in einer chassidischen Gemeinschaft aufgewachsen ist, und eine direkte Nachfahrin des Gründers der chassidischen Bewegung im Judentum, Baal Schem Tov. Sie sonnt sich auf dem Resort-Deck eines Celebrity-Schiffes.

Fotografiert von Giles Duley:
● Bei Amy Conroy wurde im Alter von 12 Jahren Krebs diagnostiziert. Nach einem Jahr Chemotherapie und einer Beinamputation nahm sie als dreimal bei den Paralympics im Rollstuhl-Basketball für Großbritannien teil.

Weitere Informationen über die Fotografen und Models der AIPP-Kampagne findet man unter www.celebritycruises.com/PhotoProject. Die neue Bilddatenbank ist seit heute freigeschaltet und unter https://allinclusivephotoproject.com erreichbar.

Video: Youtube/Celebrity Cruises

Mehr Frauen auf der Brücke & gleichgeschlechtliche Ehe-Schließlungen
Celebrity Cruises setzt sich seit langem für Veränderungen und Gleichberechtigung ein. Zu den Initiativen gehörte eine im Jahr 2015 begonnene Anstrengung, mehr Frauen für die Schifffahrtsindustrie zu gewinnen. Das führte zur Ernennung der ersten amerikanischen Kapitänin, Kate McCue, der ersten westafrikanischen Frau, die auf der Brücke eines Kreuzfahrtschiffes arbeitete, und dem ersten rein weiblichen Brücken-Team auf einem Kreuzfahrtschiff in 2020. In einer traditionell von Männern dominierten Branche hat Celebrity Cruises einen deutlich höheren Anteil an weiblicher Brückenbesatzung. Aktuell ist bereits jeder dritte Brückenoffizier weiblich, Tendenz steigend.

Celebrity Cruises hat auch in anderen Bereichen eine Vorreiterstellung auf hoher See eingenommen: Unter anderem beim Thema Nachhaltigkeit: Es ist das erste Kreuzfahrtunternehmen, das zu 90 Prozent auf Einwegkunststoffe auf allen Schiffen verzichtet. Auch die ersten legalen gleichgeschlechtlichen Hochzeiten auf hoher See fanden an Bord von Celebrity Cruises statt. Jährlich stehen zudem mehrere Pride Partys auf Celebrity-Kreuzfahrten auf dem Programm.

Text: PM Celebrity Cruises