Schlagwort: Celestyal Cruises

CELESTYAL CRUISES KÜNDIGT „GRÖSSTEN VERKAUF ALLER ZEITEN“ AN

Last-Minute-Sommer-Ersparnisse von bis zu 45 Prozent für Reisen zu den griechischen Inseln

Pressemitteilung

Celestyal Cruises, die preisgekrönte erste Wahl für Kreuzfahrten zu den griechischen Inseln und ins östliche Mittelmeer, freut sich in diesem Sommer Last-Minute-Reisenden den „Biggest Ever Sale“ anzubieten, bei dem bis zum 11. Juli 2022 bis zu 45 Prozent auf ausgewählte Reisen gespart werden. Die Preise beginnen bereits bei 297 Euro für die Drei-Nächte-Reise „Ikonische Ägäis“ die normalerweise 530 Euro kostet, was einer Ersparnis von mehr als 44 Prozent entspricht. Die beliebte Sieben-Nächte-Reise „Idyllische Ägäis“, die normalerweise 1.300 Euro kostet, wurde um mehr als 45 Prozent auf nur 721 Euro* reduziert. Die Drei-Nächte-Reise „Ikonische Ägäis“ startet in Athen und führt nach Mykonos, Kusadasi (Türkei), Patmos, Kreta (Heraklion) und Santorin. Die Sieben-Nächte-Kreuzfahrt „Idyllische Ägäis“ beginnt in Athen und besucht Thessaloniki, Kusadasi (Türkei), Rhodos, Kreta (Heraklion), Santorin, Mykonos und Milos. Alle Kreuzfahrten beinhalten das Celestyal All-Inclusive-Erlebnis mit unbegrenzten klassischen Getränken, lokal inspirierter Küche an Bord, Unterhaltung, ausgewählten Landausflügen, Hafen- und Servicegebühren (einschließlich Treibstoffzuschlägen) und Trinkgeldern. Alleinreisende kommen auf ausgewählten Reisen von Celestyal, dem mehrfachen Gewinner der „Solo Traveler“-Auszeichnung, ebenfalls in den Genuss einer Reise ohne Einzelzimmerzuschlag.

„Für Reisende, die ihre Sommerurlaubspläne verschoben haben oder aufgrund der steigenden Flugkosten vor einer Reise nach Europa zurückschrecken, bietet Celestyal Cruises in diesem Sommer und darüber hinaus das beste Preis-Leistungs-Verhältnis auf dem Meer, um diese Flugkosten auszugleichen“, so Leslie Peden, Chief Commercial Officer. „Unsere All-inclusive-Urlaube waren schon immer äußerst preiswert, und jetzt machen wir sie noch erschwinglicher und bringen die Traumkreuzfahrt zu den griechischen Inseln für mehr Reisende in Reichweite.“

Angebote gibt es auch für die Vier-Nächte-Reise „Ikonische Ägäis“ von Athen nach Mykonos, über Kusadasi (Türkei), Patmos, Kreta (Heraklion), Rhodos und Santorin, mit Preisen ab 393 Euro* im Vergleich zum regulären Preis von 670 Euro. Die Sieben-Nächte-Route „Vielseitige Ägäis“ ist ebenfalls Teil der Kampagne und kostet ab 591 Euro* gegenüber dem regulären Preis von 1.080 Euro. Diese Kreuzfahrt beginnt in Athen und führt nach Kavala, Thessaloniki, Volos und Santorin. Kavala ist außerdem eine neue Station für Celestyal. Diese nördliche, jahrhundertealte griechische Hafenstadt am Thrakischen Meer wird wegen ihres kristallklaren Küstenwassers und ihres legendären Panoramablicks auf das Meer oft als die „blaue Stadt“ bezeichnet.

Für Reisende, die jetzt ihren Urlaub für den Herbst und Winter buchen möchten, gibt es zeitlich begrenzte „Biggest Ever Sale“-Angebote für die Sieben-Nächte-Kreuzfahrt „Drei Kontinente“ von Celestyal, die Ägypten, Israel, Zypern, die Türkei und Griechenland besucht und ab nur 721 Euro* im Vergleich zu 1.080 Euro erhältlich ist.  

Die einmalige Sieben-Nächte-Kreuzfahrt „Spuren des Paulus“, die am 15. Oktober von Athen aus startet und Thessaloniki, Kavala und Patmos in Griechenland sowie Istanbul, Dikili und Kusadasi in der Türkei besucht, kostet ab 941 Euro*, verglichen mit 1.300 Euro außerhalb des Aktionszeitraums. 

Für alle, die die Feiertage auf See feiern möchten, bietet Celestyal auf der speziellen Zehn-Nächte-Weihnachtsreise, die am 17. Dezember startet, hervorragende Ersparnisse. Diese einzigartige Route führt von Athen aus nach Thessaloniki und Rhodos in Griechenland sowie nach Izmir (Türkei), Ägypten, Israel und Zypern. Die Kreuzfahrt bietet Gästen das einmalige Erlebnis, Weihnachten im „Heiligen Land“ zu verbringen, und kostet 1.119 Euro* im Vergleich zu 1.360 Euro.  Wer das neue Jahr auf See einläuten möchte, kann auch bei Celestyal’s spezieller Acht-Nächte-Silvesterkreuzfahrt sparen, die am 27. Dezember startet. Die Kreuzfahrt beginnt in Athen und führt nach Kreta (Heraklion), Santorin und Volos in Griechenland sowie nach Kusadasi und Istanbul – gerade rechtzeitig zu den berühmten Silvesterfeiern.  Diese Kreuzfahrt ist von 1.300* Euro auf 947 Euro reduziert. Für diejenigen, die ein längeres Kreuzfahrterlebnis suchen, bietet Celestyal auch eine kombinierte 18-Nächte-Sonderroute für Weihnachten und Silvester an. Die Kreuzfahrt beginnt in Athen und führt nach Thessaloniki, Rhodos, Kreta (Heraklion), Santorin und Volos in Griechenland sowie nach Izmir, Kusadasi und Istanbul und weiter nach Ägypten, Israel und Zypern. Die Reise kostet normalerweise 2.360 Euro*, ist aber schon ab 1.777 Euro* erhältlich, wenn während des „Biggest Ever Sale“ gebucht wird. 

*Alle angegebenen Preise gelten pro Person bei Doppelbelegung der Kabine und sind in Euro angegeben. Das Angebot ist gültig für neue, individuelle Buchungen zwischen jetzt und dem 11. Juli 2022.

Weitere Informationen zu Celestyal Cruises finden Interessierte unter https://celestyal.com/de

Text: PM Celestyal Cruises

CELESTYAL CRUISES KREIERT MIT DER FÜHRENDEN GRIECHISCHEN KULINARIKEXPERTIN DIANE KOCHILAS EIN NEUES KULINARISCHES ERLEBNIS AN BORD

Pressemitteilung

Celestyal Cruises, die preisgekrönte erste Wahl für Kreuzfahrten zu den griechischen Inseln und ins östliche Mittelmeer, freut sich, die Einführung eines neuen, unverwechselbaren griechischen Menüs an Bord der Schiffe bekannt zu geben.  Das aktualisierte Speiseerlebnis startet im April. Celestyal, das bereits für seine authentische griechische Küche und seine herzliche Gastfreundschaft bekannt und anerkannt ist, hat das neue kulinarische Erlebnis in Zusammenarbeit mit Diane Kochilas entwickelt, einer der weltweit führenden Expertinnen für die griechische und mediterrane Küche. Sie ist Gastgeberin, Schöpferin und Koproduzentin von „My Greek Table“, der hochgelobten Koch- und Reisesendung, die im öffentlichen Fernsehen in den USA und Australien ausgestrahlt wird. Celestyal ist einer der Sponsoren der Serie, die in diesem Herbst mit einer vierten Staffel startet.  Zudem ist Kochilas Autorin von mehr als 18 Kochbüchern über die griechisch-mediterrane Küche, beratende Küchenchefin und Inhaberin einer Kochschule. Die griechische Amerikanerin wuchs in den Sommern auf Ikaria, der Heimatinsel ihres Vaters, auf, die zur Blauen Zone gehört und für die Langlebigkeit ihrer Bewohner bekannt ist. Die New York Times beschrieb die Insel als den Ort, „an dem die Menschen vergessen zu sterben“.

Das erstklassige Sechs-Gänge-Degustationsmenü „My Greek Table“ enthält lokale und regionale Zutaten von vielen der Inseln, die Celestyal besucht und wird Gästen im Spezialitätenrestaurant an Bord gegen einen Aufpreis angeboten. Ein tägliches wechselndes, von Kochilas kreiertes Gericht, wird außerdem im Hauptrestaurant angeboten. Die Gerichte orientieren sich alle an der gesunden mediterranen Ernährung, wobei viele davon vegan oder vegetarisch und/oder glutenfrei sind.

Foto: Celestyal Cruises

Das Degustationsmenü beginnt mit hausgemachten Dips (begleitet von frisch gebackenem Pita und mit Sesam überkrustetem Simit-Brot), darunter Syros Maintanosalata (mit Pesto, Kapern und Kräutern), Kopanisti mit gerösteten Tomaten und geräucherter Auberginen-Kaviar. 

Darauf folgt ein erster Gang mit Carpaccio vom kretischen Oktopus sowie ein zweiter Gang mit Safran-Avgolemono-Suppe von ägäischen Fischern. Der dritte Gang ist eine ägäische Hummerschnecke, gekocht oder gegrillt, serviert mit nach Ouzo duftendem goldenem Reis und einer Mayonnaise aus Kalamata-Oliven mit griechischem Joghurt. 

Danach folgt ein Intermezzo mit Pappardelle von der Zucchini, mit marinierten Tomaten, Minze und gerösteten Pinienkernen. Der vierte Gang besteht aus einer Kalogeros-Terrine mit Rinderlende, Schafskäse und Tomaten, serviert mit Bratkartoffeln aus Naxos. Als fünfter Gang folgt ein Salat mit Rucola, roten Zwiebeln, gegrilltem Manouri und Pasteli-Crumble. Das spezielle Degustationsmenü schließt mit einer Käseplatte aus einem griechischen Dorf oder einer schwimmenden griechischen Insel in einem weindunklen Meer sowie einem griechischen Digestiv und einem Löffelbonbon. Alle Gänge des Degustationsmenüs werden mit lokalen griechischen Weinen aus den von Celestyal besuchten Destinationen kombiniert. 

Im Hauptspeisesaal können die Gäste einen Ikarian Longevity Greens Phyllo Pie, gefüllt mit Gemüse der Saison, Sommerkürbis, Karotten und Kräutern, genießen. 

„Wir freuen uns sehr, unsere Partnerschaft mit Diane, die 2019 mit dem Sponsoring der dritten Staffel von „My Greek Table“ begann, auf diese dynamische kulinarische Zusammenarbeit auszuweiten, die die griechischen Wurzeln von Celestyal durch unsere kulinarischen Erlebnisse noch stärker betont“, sagt Leslie Peden, Chief Commercial Officer. „Da immer mehr Amerikaner und Weltenbummler nach gesünderen Ernährungsoptionen suchen, freuen wir uns, dass wir uns mit einer so beliebten und bewunderten griechischen kulinarischen Ikone wie Diane zusammengetan haben, um unseren Gästen authentische Erlebnisse an Bord zu bieten, die keine andere Reederei im östlichen Mittelmeer bieten kann.“

„Da die mediterrane Ernährung immer beliebter wird und immer mehr Amerikaner die Vielfalt der griechischen Küche jenseits des klassischen griechischen Straßenessens entdecken, freue ich mich sehr, meine Liebe zur griechischen Küche, ihren Produkten, regionalen Aromen und gesundheitsfördernden Eigenschaften an Bord von Celestyal einbringen zu können. Griechenland ist ein fantastisches Reiseziel für die Gastronomie, mit köstlichen Abenteuern in jedem Anlaufhafen. Das Interesse, das wir beide daran haben, die Liebe zur griechischen Kultur und zum griechischen Essen zu teilen, machte meine Partnerschaft mit Celestyal zu einem Selbstläufer“, sagt Diane Kochilas.

Weitere Informationen zu Celestyal Cruises finden Interessierte unter https://celestyal.com/de

Text: PM Celestyal Cruises

Bucket list für Celestyal-Kreuzfahrer: Die Top Must Sees, Must Dos and Must Eats in Griechenland

Pressemitteilung

Schwebende Klöster besuchen, in einzigartigen Buchten baden, typische Spezialitäten verkosten: Mit Celestyal Cruises können Gäste echte griechische Gastfreundschaft kennenlernen, aufregende Führungen erleben und die schönsten Facetten Griechenlands mit allen Sinnen entdecken.

Foto: Celestyal Cruises

Als Experte für Griechenland und das östliche Mittelmeer bringt Celestyal Cruises Kreuzfahrer zu den schönsten Spots der griechischen Inselwelt und in die spannendsten Städte auf dem Festland. Zusammen bilden die Reisen ein perfektes Mosaik aus unterschiedlichsten Landschaften, Traditionen und Einflüssen, die mit ihrer Einzigartigkeit und Authentizität begeistern. Mit den vielfältigen Kreuzfahrtangeboten und exklusiven Führungen von Celestyal Cruises erleben Reisende Griechenland wie nie zuvor. 

1. Kavala: Malerische Aussichten der „blauen Stadt“ genießen

Die jahrhundertalte Stadt in Nordgriechenland am Thrakischen Meer ist nicht nur für ihr kristallklares Meer bekannt, sie bietet auch eine malerische Aussicht auf die Bucht von Kavala, die auch als „blaue Stadt“ bekannt ist. Die charmante Altstadt hoch oben auf der dreieckigen Halbinsel Panagia begeistert mit einem Labyrinth aus kleinen Gassen, rotgekachelten Häusern und der byzantinischen Festung Kastro. Mit der Celestyal Cruises Tour: Kavala aus der Nähe – Spaziergang durch die Jahrhunderte, können Reisende die Stadt mit all ihrer Vielfältigkeit kennenlernen.

Santorini, Foto: Celestyal Cruises

Neapolis, dann Christoupolis, jetzt Kavala. Im Laufe der Jahrhunderte trug diese Stadt an den Hängen des Berges Symvolo viele Namen. Begleitet von einem lokalen Experten, dessen Leidenschaft für die Stadt ansteckend ist, hören Besucher Geschichten darüber, wie diese moderne Metropole ihren architektonischen Charm erhielt. Die Erde Kavals ist mit Gold und Silber durchsetzt und zog zuerst Siedler aus Thasos an und später den König von Makedonien und Vater von Alexander dem Großen Philipp II. Die Römer bauten ihre Straße durch die Stadt, die Byzantiner bauten Befestigungen, die Osmanen fügten 500 Jahre lang ihre eigenen Akzente hinzu. Die Tour wird hauptsächlich in der unteren Ebene der Stadt stattfinden, um nicht bis zu den Gipfeln wandern zu müssen. Von hier aus kann ein fantastischer Blick auf die byzantinische Burg geworfen werden. Im archäologischen Museum und im Tabakmuseum kann die Zivilisationsentwicklung der Region beobachtet werden. Zudem bekommen Tour-Teilnehmer einen Eindruck vom Leben der lokalen Fischer am alten Hafen bis zum Gründer des ägyptischen Reiches im Geburtshaus von Mehmet Ali.
Diese Tour kann im Reiseplan vielseitige Ägäis gefunden werden. 

2. Thessaloniki: Griechische Spezialitäten schlemmen

Gyros, Keftedakia, Feta, Pita, Tzatziki, Loukoumades, griechische Krapfen mit Honig, Kuttelsuppe mit Knoblauch und viel, viel Fisch – Thessaloniki ist als Paradies für Kulinarik bekannt. Zu den lokalen Köstlichkeiten gehören außerdem die vielfältigen Käsesorten, der griechische Kaffee und Trigono Panoramatos (gefüllte Filoteigdreiecke mit Sahne) – nicht verpassen!

Celestyal Ausflug: Food on Foot 

Da Thessaloniki als einzige griechische Stadt Mitglied des Creative Cities Network der UNESCO ist, präsentiert Celestyal Cruises nun stolz den neuen Ausflug „Essen zu Fuß“! Diese Tour verbindet das historische und kulturelle Erbe Thessalonikis mit der Möglichkeit, die lokale Gastronomie zu kosten. Bei einem Spaziergang durch das historische Zentrum von Thessaloniki können Reisenden lokale Geschmacksrichtungen genießen und erleben, wie der Orient auf den Okzident, also der Osten auf den Westen trifft. Die außergewöhnliche authentische Führung startet am Passagierterminal des Hafens und geht entlang der Strandpromenade zum Aristoteles-Platz, dem größten und zentralsten Platz der Stadt. Auch das berühmte Wahrzeichen von Thessaloniki – der weiße Turm ist ein Besuch wert. Er wurde von den Osmanen im 15. Jahrhundert erbaut und diente der Verteidigung des östlichen Endes der Stadtmauern. Es heißt, dass der Sträfling Nathan Guiledi den Turm im Austausch für seine Freiheit weiß malte. Die Tourgäste gehen zurück zur Aristotelous-Straße und erreichen den alten Olivenölmarkt, der heute als Ladadika bekannt ist. Dank der jüngsten Infrastrukturarbeiten ist das Viertel heute ein Schmuckstück der Stadt, das Tag und Nacht voller Leben ist und in dem der Besucher von luxuriösen Restaurants bis hin zu typisch griechischen Tavernen mit Live-Musik, Nachtclubs und Kunstgalerien alles finden kann.

Ktima Gerovassiliou: Die Kunst des Weinmachens erleben 

Nur wenige Kilometer von Thessaloniki entfernt, an den Hängen von Epanomi befindet sich das moderne Weingut, in dem die berühmten Ktima Gerovassiliou-Weine hergestellt werden. Die Celestyal Tour ist daher perfekt geeignet für alle Weinliebhaber und alle, die in die Welt der griechischen Reben und des griechischen Weins eintauchen und alles darüber erfahren möchten. Die Tour wird von einem erfahrenen Weinführer geleitet und widmet sich allen Themen rund um die Kunst des Weinmachens, von der Lage des Weinbergs, der Ernte der Reben bis hin zur Flaschenabfüllung, der Reifung im Keller und sogar einer Besichtigung des Weinmuseum. Die Besucher können anhand der Etiketten auswählen, welche Tropfen sie verkosten möchten oder sich für eines der speziell konzipierten Weinerlebnisse entscheiden. Aktuelle und seltene alte Jahrgänge, kompatible Rohstoffe, schmackhafte Kombinationen und der Blick auf den imposanten Weinberg runden den Besuch bei Ktima Gerovassiliou ideal ab. Die Verkostung von 5 Weinen ist inbegriffen. Alle Gerovassiliou Weine bestehen ausschließlich aus griechischen Sorten. 
Diese Touren können im Reiseplan Idyllische Ägäis gefunden werden.

3. Milos: In weißen Felsenstein-Buchten baden 

Die Insel Milos ist in der Ägäis an dem südwestlichen Rande der Kykladen gelegen und begeistert mit einer überwältigenden Natur. Das wellenförmige strahlend weiße Felsengestein ragt in das blaue Meer hinein und bildet dadurch zauberhafte kleine Buchten. In diesen natürlichen Buchten können Reisende baden, sich sonnen und einzigartige Momente genießen. 

Mit der Celestyal TourSchritt zurück in die Zeit gelangen Reisende mit einer kurzen Fahrt nach Sarakiniko und einer kleinen Wanderung zu den Buchten. Nach dem Baden werden die entdeckungsfreudigen Teilnehmer entlang der Küste in die malerische Stadt Plaka gefahren – ein klassisches Kykladendorf mit weißen Steinhäusern und üppigen Bougainvillea-Blüten überall. Beim Schlendern durch die Stadt kann die traditionelle Architektur und der atemberaubende Blick auf das Meer genossen werden. Nur 100 Meter von Plaka entfernt liegen die frühchristlichen Katakomben, die größten Griechenlands. Der Weg von den Katakomben zum Amphitheater führt durch einen kleinen Olivenhain unterhalb der Stützmauer des antiken Melos, wo man große dorische Mauern und Säulenfragmente sehen kann. Das Marmor Amphitheater, umfasst noch sieben intakte Sitzreihen und bietet einen schönen Blick auf die Bucht.
Diese Tour kann im Reiseplan Idyllische Ägäis gefunden werden.

4. Volos: Die hängenden Klöster auf Meteora

Etwa zwei Stunden von der Hafenstadt Volos entfernt liegen die Weltberühmten Meteora-Klöster. Die Klosteranlage gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und wurde auf 300 Meter hohen Sandsteinfelsen errichtet. Meteora bedeutet wörtlich übersetzt „in der Luft schwebend“. Mit der Celestyal Cruises Tour: Die spektakulären Felsen und die „hängenden“ Klöster, können Reisende einen spektakulären Ausflug zu dem Ort machen, wo das Unmögliche möglich scheint. Die hohen antiken Felssäulen der orthodoxen Klöster ragen 400 Meter in den Himmel.  Sechs der ursprünglichen Klöster sind heute noch für Besucher geöffnet, darunter das Kloster der Heiligen Dreifaltigkeit. Die Kulisse wurde sogar für einen James Bond Film und für die Serie „Game of Thrones“ verwendet. Die Klöster wurden restauriert und sind mit exquisiten Fresken geschmückt. Neben der Heiligen Dreifaltigkeit gibt es die Klöster von Roussanou, Varlaam und Anapausas, der Konvent des Stephanus und das Kloster der Verklärung Jesus, auch bekannt als der Große Meteoron. Und im Gegensatz zu 007 brauchen die Besucher keine Enterhaken, um auf ihrer Reise den Gipfel zu erreichen – sie können die Stufen nehmen.
Diese Tour kann im Reiseplan vielseitige Ägäis gefunden werden.

5. Santorini: vulkanische Überreste entdecken

Santorini ist die Perle der griechischen Inseln und gleichzeitig ein bewohnter Vulkan. Die Celestyal Cruises Tour: Kreuzfahrt zu den Inseln Santorinis und Volcaneos ist ein Muss für alle, die die Insel am Rande der Caldera ein wenig besser kennen lernen wollen. Hier sind die vulkanischen Überreste zu finden. Ein kleines Boot bringt die Teilnehmer zunächst nach Nea Kameni. Hier ähnelt die Geologie einer Mondlandschaft. Daraufhin gibt es eine kleine Wanderung zum Rande des Kraters, zum Herzen des Vulkans. Die Strände von Nea Kameni werden von Thermalquellen umspült, daher ist die ist die Meerestemperatur fünf Grad höher als anderswo.  Der nächste Halt ist in Palea Kameni – hier. Außerdem enthält das grün-gelbe Wasser Schwefel.
Diese Tour kann im Reiseplan Idyllische Ägäis, Ikonische Ägäis und vielseitige Ägäis gefunden werden. 

6. Mykonos: Mamorlöwen, Statuen und dorische Tempel

Mit der Celestyal Führung: Delos – Heilige Insel und das Apollo Heiligtum, entdecken Reisende die Schätze Griechenlands.Von Mykonos aus segeln die Reisenden zum antiken Hafen von Delos und erkunden eine der wichtigsten archäologische Stätten in ganz Griechenland, der „heiligsten aller Inseln“. Die Ausgrabungsarbeiten an diesem unglaublichen Ort sind noch im Gange und Archäologen halten die Insel für eine der besten Stätten im Mittelmeerraum. Sie ist ein UNESCO-Weltkulturerbe. Delos war ein Heiligtum und einer der wichtigsten und wohlhabendsten Handelshäfen im östlichen Mittelmeerraum während des ersten Jahrtausends vor Christus. In der olympischen Mythologie war es der Geburtsort von Apollo und seiner Zwillingsschwester Artemis und zog Pilger aus ganz Griechenland an. Es gibt zahlreiche Ruinen zu bestaunen, darunter dorische Tempel, ein Amphitheater, Häuser mit Mosaiken, Agora, das Oikos (Haus) der Naxier und die ikonischen Statuen auf der Terrasse der Löwen. Sieben der Marmorlöwen in Originalgröße sind noch erhalten. Der Tag endet in Chora mit genügend Zeit, für einen Bummel durch die Gassen und Geschäfte. Der Ausflug beinhaltet Führer, Boot und Eintrittsgelder. 
Diese Tour kann im Reiseplan Idyllische Ägäis gefunden werden.

7. Athen – Food on Foot 

Hier erleben Reisende gemeinsam auf einer Panoramatour einige der prächtigsten und historischsten Stätten der Welt. Die Akropolis und der majestätische und prächtige Parthenon. Die Wachablösung vor dem Parlament, Syntagma-Platz. Das Grab des Unbekannten Soldaten, die Nationale Akademie, die Akademie-Universität, das alte Parlament und die russisch-orthodoxe Kirche. Es gibt noch mehr zu bestaunen und zu bewundern.

Das Panathinaiko-Stadion, Schauplatz der ersten Olympischen Spiele der Neuzeit, das neue klassische Zappion, der römische Zeus-Tempel und der Hadriansbogen. Dann ist es an der Zeit, die köstlichen und anregenden Geschmäcker und Gerüche der traditionellen griechischen Küche zu genießen. Die Reisenden kehren in ein traditionelles Kafenio ein, wo wir einen griechischen Kaffee, Loukoumi und eine großartige Gastfreundschaft genießen. Anschließend schlendern die Teilnehmer über den belebten Zentralmarkt und den Gewürzmarkt. Nach diesem aromatischen Erlebnis sind geht es zum Mittagessen in Monastiraki, einem Marktviertel in der Altstadt und einem der wichtigsten Einkaufsviertel Athens. Das Viertel beherbergt Bekleidungsboutiquen, Souvenirläden und Spezialitätengeschäfte und ist eine wichtige Touristenattraktion für Schnäppchenjäger. Nach dem Mittagessen ist es an der Zeit, einen traditionellen Süßwarenladen zu besuchen, um die köstlichen Loukoumades zu probieren, goldbraun gebackene Hefeteigfladen, die mit Honig beträufelt und mit Zimt bestreut werden. Letzter Halt auf dieser einzigartigen Tour durch Geschichte, Kultur und Gastronomie ist eine Destillerie in der berühmten Plaka, im Schatten der Akropolis, wo wir den lokalen Tsipouro oder Ouzo probieren. Ein perfekter Abschluss für einen Tag voller wunderbarer Sehenswürdigkeiten, Geräusche, Gerüche und Geschmäcker.
Diese Tour kann im Reiseplan Idyllische Ägäis und vielseitige Ägäis gefunden werden.

8. Patmos: Die malerische Insel

Celestyal Ausflug: Landschaftstour in Chora und die Grotte der Apokalypse. Wie viele Stätten in Griechenland, gehört auch die schöne Insel Patmos zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Panoramatour beginnt im Hafen von Skala und führt in die Hauptstadt Chora.  Hier wird das Kloster des Heiligen Johannes des Evangelisten und die Grotte der Apokalypse. Laut biblischen Berichten sprach hier Jesus zu Johannes und erzählte ihm von der Apokalypse. Kein Wunder also, dass jedes Jahr zahlreiche Menschen zu einer Pilgerreise nach Patmos aufbrechen. Im Zentrum von Chora befinden sich die stillen Windmühlen. Auch die Landschaft der Insel ist Bestandteil der Führung: Felsige Hügel, karge Böden und Felsvorsprünge, die ins Meer ragen und Dutzende von Buchten bilden. Zurück in Skala erwartet die Teilnehmer Kaffee und andere Erfrischungen im stimmungsvollen Cafe Arion.
Diese Tour kann im Reiseplan Ikonische Ägäis gefunden werden.  

9. Heraklion (Kreta): Eintauchen in die antike Geschichte

Einmal in die Vergangenheit zurückreisen und an den Ort gelangen, an denen die ersten Menschen in Europa lebten – Mit dem Celestyal Cruises Ausflug: Minoischer Palast von Knossos – 1. Europäische Zivilisation ist das möglich. Ganz in der Nähe von Kretas Hauptstadt Heraklion, befindet sich die antike Stadt Knossos. Hier entstand die erste Zivilisation in und somit auch die älteste Stadt Europas. Der Ausflug nimmt Reisende mit in die Welt der Minoer. In den frühen 1900er Jahren, sorgten Ausgrabungen von Sir Arthur Evans aus Großbritannien für Aufmerksamkeit auf der ganzen Welt. Denn er machte Ausgrabungen von der Palastanlage Knossos. Diese soll Legenden zufolge, die Residenz des weisen Königs Minos gewesen sein. Führungsteilnehmer können hier die Palastgemächer erkunden: den großen Zentralhof, den prächtigen Thronsaal, die imposante Treppe und das Fresko des „Lilienprinzen“. Auf der Celestyal Erkundungstour von Raum zu Raum erleben die Teilnehmer die Zeit in der Halle der königlichen Garde sowie in der Königskammer und erfahren etwas über die außergewöhnliche Herrschaft von König Minos.
Diese Tour kann im Reiseplan Idyllische Ägäis und  Ikonische Ägäis Sommer gefunden werden. 

Weitere Informationen zu Celestyal Cruises finden Interessierte unter https://celestyal.com/de

Text: PM Celestyal Cruises

Celestyal Cruises führt neue Seaware Buchungsplattform ein

Pressemitteilung

Celestyal Cruises, die preisgekrönte erste Wahl für Kreuzfahrten zu den griechischen Inseln und ins östliche Mittelmeer, freut sich die Einführung der neuen Seaware-Reservierungsplattform bekannt zu geben. Die neue, speziell für Reiseberater konzipierte Reservierungsplattform wurde in Zusammenarbeit mit Versonix entwickelt, einem führenden Softwareunternehmen, das vollständig integrierte, maßgeschneiderte Softwarelösungen für die Reise- und Freizeitbranche anbietet.

Die Seaware-Plattform bietet erweiterte CRM-Funktionen sowie Zugang zu einer größeren Vielfalt an Programmen zur Vor- und Nachbereitung. Dazu gehören obligatorische und optionale Komponenten, regelbasierte Preise, Zahlungs- und Stornierungspläne, Landausflüge und Erlebnisse an Bord. Außerdem bietet die Plattform die Möglichkeit, kundenspezifische Segmente, individualisierte Reiserouten und große Familienbuchungen zu erstellen. Darüber hinaus ist das System vollständig GDPR-konform und garantiert somit, dass die persönlichen Daten der Kunden vollständig geschützt sind. Viele Reiseberater auf der ganzen Welt werden bereits mit dieser branchenführenden Plattform vertraut sein, die einen sofortigen 24/7-Zugang zu Reservierungen bietet, mit dem zusätzlichen Vorteil, dass sie ihren Kunden einen direkten Zugang zu ihren Buchungen ermöglichen können.

„Die Veröffentlichung unserer Seaware-Reservierungsplattform ist nur ein weiteres Beispiel für unser großes und kontinuierliches Engagement für unsere Reiseberaterpartner“, so Leslie Peden, Chief Commercial Officer von Celestyal Cruises. „Wir arbeiten bereits seit einem Jahr eng mit Versonix zusammen, um diese Version vorzubereiten, und haben mit vielen Beteiligten Gespräche geführt, um einen nahtlosen Übergang zu unserer neuen Reservierungsplattform zu ermöglichen. Wir erwarten eine hohe Akzeptanz dieses neuen Systems bei unseren Reiseberatungspartnern, das ihnen die Kontrolle über ihre Buchungen rund um die Uhr ermöglicht und die Geschäftsbeziehung mit Celestyal noch einfacher macht.“

„Wir freuen uns sehr, dass wir Celestyal Cruises in unser wachsendes Portfolio führender globaler Reisemarken aufnehmen können, die von den einzigartigen Seaware-Reservierungs- und Revenue-Funktionen von Versonix profitieren“, so Yuri Polissky, Chief Operating Officer bei Versonix.

Bevor das System diese Woche in Betrieb genommen wird, haben Reiseberater, die derzeit bei Celestyal registriert sind, einen Link zum Seaware-Benutzerhandbuch und zu Anleitungsvideos sowie ihre persönlichen Anmeldedaten erhalten. Neue Benutzer können sich im Buchungsbereich für Reisebüros auf der Website Celestyal.com registrieren. 

Text: PM Celestyal Cruises

CELESTYAL CRUISES KÜNDIGT „WAVE SEASON“ AN: ANGEBOTE MIT EINSPARUNGEN VON BIS ZU 30 PROZENT

Pressemitteilung

Kinder reisen umsonst und ermäßigte Tarife für Alleinreisende sind erhältlich

Celestyal Cruises ist die erste Wahl für Kreuzfahrten zu den griechischen Inseln und in das östliche Mittelmeer. Die vielfach ausgezeichnete Reederei hat die „Wave Season“ Kampagne „Escape Back to the Blue“ angekündigt, bei der bis zum 31. März 2022 bis zu 30 Prozent auf ausgewählte Abfahrten im Jahr 2022 gespart werden können. Die Preise für die Drei-Nächte-Route „Ikonische Ägäis“, die normalerweise 530 Euro kostet, beginnen bereits bei 379 Euro*, was einer Ersparnis von mehr als 25 Prozent entspricht.  Die beliebte Route „Idyllische Ägäis“ mit sieben Übernachtungen, die normalerweise 1.300 Euro kostet, wurde um mehr als 30 Prozent auf nur 879 Euro* gesenkt. Die Drei-Nächte-Reise „Ikonische Ägäis“startet in Athen und führt nach Mykonos, Kusadasi (Türkei), Patmos, Kreta (Heraklion) und Santorin. Die Sieben-Nächte-Kreuzfahrt „Idyllische Ägäis“beginnt ebenfalls in Athen und fährt nach Thessaloniki, Kusadasi (Türkei), Rhodos, Kreta (Heraklion), Santorin, Mykonos und Milos. Alle Kreuzfahrten beinhalten das Celestyal All-Inclusive-Erlebnis mit unbegrenzten klassischen Getränken, lokal inspirierter Küche an Bord, Unterhaltung, ausgewählten Landausflügen, Hafen- und Servicegebühren sowie Trinkgeldern. Während der Kampagne „Escape Back to the Blue“ fahren Kinder bis 12 Jahre auf ausgewählten Fahrten in der gleichen Kabine wie ihre Eltern kostenlos. Alleinreisende kommen auf ausgewählten Reisen ebenfalls in den Genuss eines ermäßigten Solo-Zuschlags.

Nächstes Jahr nimmt Celestyal Cruises Thessaloniki, die zweitgrößte Stadt Griechenlands, in die „Idyllische Ägäis“-Route auf. Celestyal ist die einzige Kreuzfahrtgesellschaft, die die historische Stadt regelmäßig anläuft. Gäste haben die Möglichkeit, ihre Kreuzfahrt zum ersten Mal an einem Sonntag anzutreten und so von der kürzlich angekündigten verstärkten Flugverbindung zwischen wichtigen europäischen Städten und Thessaloniki zu profitieren.

Angebote gibt es auch für dieVier-Nächte-Route „Ikonische Ägais“ von Athen nach Mykonos, Kusadasi (Türkei), Patmos, Kreta (Heraklion), Rhodos und Santorin, mit Preisen ab 479 Euro* gegenüber dem regulären Preis von 670 Euro. Die Sieben-Nächte-Route „Vielseitige Ägäis“ ist ebenfalls Teil der Kampagne und kostet ab 789 Euro* gegenüber dem regulären Preis von 1.080 Euro. Diese Route führt von Athen aus nach Istanbul in der Türkei, Kavala und Thessaloniki, Volos und Santorin. Kavala ist ebenfalls eine neue Station für Celestyal. Die nördliche, jahrhundertealte griechische Hafenstadt am Thrakischen Meer wird wegen ihres kristallklaren Küstenwassers und des legendären Panoramablicks von der Bucht von Kavala oft als „blaue Stadt“ bezeichnet. 

Zeitlich begrenzte „Escape Back to the Blue“-Angebote gibt es auch auf der Sieben-Nächte-Kreuzfahrt „Drei Kontinente“, bei der Ägypten, Israel, Zypern, die Türkei und Griechenland besucht werden, und zwar schon ab 879 Euro* im Vergleich zu 1.080 Euro. Die einmalige Sieben-Nächte-Themenkreuzfahrt „Spuren des Paulus“, die am 15. Oktober in Athen startet und Thessaloniki, Kavala und Patmos in Griechenland sowie Istanbul, Dikili und Kusadasi besucht, kostet ab 1.139 Euro* im Vergleich zu 1.300 Euro außerhalb des Aktionszeitraums.

Für alle, die die Feiertage auf See feiern möchten, bietet Celestyal auf der besonderen zehn Nächte dauernden Weihnachtsreise, mit Abfahrt am 17. Dezember, hervorragende Ersparnisse. Diese einzigartige Route führt von Athen aus nach Thessaloniki und Rhodos in Griechenland sowie nach Izmir (Türkei), Ägypten, Israel und Zypern. Die Kreuzfahrt bietet Gästen das einmalige Erlebnis, Weihnachten im „Heiligen Land“ zu verbringen, und kostet 1.259 Euro* gegenüber dem regulären Preis von 1.360 Euro. Wer das neue Jahr auf See einläuten möchte, kann auch bei Celestyals acht Nächte dauernder Neujahrskreuzfahrt, mit Abfahrt am 27. Dezember, sparen. Die Kreuzfahrt startet in Athen und führt nach Kreta (Heraklion), Santorin und Volos in Griechenland sowie nach Kusadasi und Istanbul in der Türkei – gerade rechtzeitig zu den berühmten Silvesterfeiern in Istanbul.  Die Route ist von 1.300 Euro auf 1.139 Euro* reduziert. Für diejenigen, die ein längeres Kreuzfahrterlebnis suchen, bietet Celestyal auch eine kombinierte 18-Nächte-Sonderroute für Weihnachten und Silvester an. Die Kreuzfahrt beginnt in Athen und führt nach Thessaloniki, Rhodos, Kreta (Heraklion), Santorin und Volos in Griechenland sowie nach Izmir, Kusadasi und Istanbul in der Türkei und weiter nach Ägypten, Israel und Zypern. Die Reise kostet normalerweise 2.360 Euro, ist aber während der „Wave Season“ schon ab 2.189 Euro* erhältlich.

Celestyal Cruises hat einen der niedrigsten Zuschläge für Alleinreisende in der Branche und wurde bereits mehrfach mit dem Solo Traveler Award ausgezeichnet. Während der Kampagne „Escape Back to the Blue“ werden die Zuschläge auf ausgewählten Abfahrten weiter auf nur 15 Prozent reduziert.

*Alle Preise verstehen sich pro Person, basierend auf einer Doppelbelegung der Kabine und sind in Euro angegeben. Das Angebot ist gültig für neue, individuelle Buchungen, die zwischen jetzt und dem 31. März 2021 getätigt werden.

Weitere Informationen zu Celestyal Cruises finden Interessierte unter https://celestyal.com/de

Text: PM Celestyal Cruises

CELESTYAL CRUISES UND LOUIS GROUP SCHLIESSEN PARTNERSCHAFT MIT SEARCHLIGHT CAPITAL UND GEBEN STRATEGISCHE INVESTITIONSVEREINBARUNG BEKANNT

Pressemitteilung

Celestyal Cruises ist die erste Wahl für Kreuzfahrten zu den griechischen Inseln und in das östliche Mittelmeer. Die vielfach ausgezeichnete Reederei und ihre Muttergesellschaft „Louis plc“, eine führende Tourismusorganisation mit Sitz in Zypern, freuen sich, eine maßgebliche strategische Investitionsvereinbarung bekannt zu geben, dessen Fonds von Searchlight Capital Partners, L.P. („Searchlight“), einer führenden globalen privaten Investmentfirma, verwaltet werden. 

Foto: Celestyal Cruises

Im Rahmen der Partnerschaft wird Searchlight in eine neue Holdinggesellschaft, Celestyal Holdings, investieren. Dies wird Celestyal Cruises in die Lage versetzen, seine Marke weltweit zu stärken, auf seinem bisherigen Erfolg aufzubauen und seine operative Präsenz zu erweitern, während die Flotte vergrößert und erneuert wird. Die griechische Reederei wird seine Flotte von zwei Schiffen weiterhin von seinen Büros in Piräus, Griechenland, aus betreiben und das Geschäft mit seinem derzeitigen globalen Managementteam führen. Die Louis Group wird dabei weiterhin Anteilseigner der neuen Holdinggesellschaft sein.

„Vor der Pandemie befand sich Celestyal auf einem schnellen Wachstumskurs. Die Kapitalzufuhr von Searchlight wird unsere Wachstumsstrategie vorantreiben und unseren Flottenerneuerungsplan beschleunigen“, so Chris Theophilides, CEO von Celestyal Cruises. „Wir sind hocherfreut, Searchlight als strategischen Partner zu haben und freuen uns darauf, gemeinsam mit ihnen unsere positive Dynamik weiter auszubauen, unsere globale Markenbekanntheit zu steigern und unser preisgekröntes Gästeerlebnis auf ein neues Niveau zu heben. Unsere Saison 2022 sieht schon jetzt solide aus, und mit dieser bedeutenden Entwicklung freuen wir uns sehr auf die bevorstehende Reise von Celestyal.“

„Die Kreuzfahrtindustrie hat sich nach der Pandemie als äußerst widerstandsfähig erwiesen, und als Griechenlands größte Heimathafen-Kreuzfahrtgesellschaft hat Celestyal eine zentrale Rolle bei der starken Erholung des Tourismus im Land gespielt“, sagte Ralf Ackermann, Partner von Searchlight. „Wir freuen uns, Chris und sein Managementteam zu unterstützen und mit der Louis Group zusammenzuarbeiten, um am nächsten Kapitel des Wachstums von Celestyal beteiligt zu sein.  Wir sind davon überzeugt, dass diese Partnerschaft dazu beitragen wird, die Position des Unternehmens als führender Kreuzfahrtanbieter im östlichen Mittelmeerraum zu stärken sowie die einzigartigen authentischen Erlebnisse und die operative Präsenz zu verbessern.“

„Celestyal Cruises war schon immer ein starker und solider regionaler Experte und ein wichtiger Bestandteil unseres Tourismusportfolios“, sagte Costakis Loizou, Executive Chairman der Louis Group. „Mit den zusätzlichen finanziellen Ressourcen von Searchlight ist Celestyal für eine noch bessere Zukunft bestimmt, und wir freuen uns darauf, an der Verwirklichung des vollen Potenzials von Celestyal mitzuwirken.“

Louis plc wurde von Finanzberatern (Houlihan Lokey, London), Rechtsberatern (Hill Dickinson, London und Chryses Demetriades, Zypern) und Steuerberatern (PricewaterhouseCoopers, Zypern) beraten.

Searchlight wurde von Rechtsberatern, Willkie Farr & Gallagher LLP, Finanzberatern, Alvares & Marsal, Steuerberatern, KPMG, Versicherungsberatern, Lockton, und technischen Beratern, Renaissance Shipbroking, beraten.

Text: PM Celestyal Cruises

CELESTYAL CRUISES STARTET FRÜHEN „BLACK FRIDAY“: BIS ZU 40 PROZENT RABATT

„Black Friday“ All-Inclusive-Kreuzfahrten ab 329 Euro;
Kinder reisen kostenlos und ohne Einzelzimmerzuschlag

Pressemitteilung

 Celestyal Cruises ist die erste Wahl für Kreuzfahrten zu den griechischen Inseln und in das östliche Mittelmeer. Die vielfach ausgezeichnete Reederei freut sich, ihre „Black Friday“-Kampagne in diesem Jahr bereits am 22. Oktober zu starten. Die Angebote gelten für ausgewählte All-Inclusive-Kreuzfahrten, die von jetzt bis zum 30. November 2022 gebucht werdenKreuzfahrten gibt es bereits ab 329 Euro pro Person bei Doppelbelegung. „Black Friday“-Preise entsprechen einem Rabatt von bis zu 40 Prozent. Kinder fahren ebenfalls kostenlos mit und es gibt keinen Einzelzimmerzuschlag für Alleinreisende. Ermäßigte Preise gelten auch für dritte und vierte erwachsene Gäste.

Foto: Celestyal Cruises

Zu den 46 Kreuzfahrten, die im Rahmen der „Black Friday“-Kampagne angeboten werden, gehört die Drei-Nächte-Reise „Ikonische Ägäis“, die bereits ab 329 Euro pro Person bei Doppelbelegung zu haben ist.  Diese Reise beginnt in Athen (Lavrion) und führt nach Mykonos, Patmos, Heraklion (Kreta) und Santorini in Griechenland sowie nach Kusadasi in der Türkei. Ebenfalls im Angebot ist die Sieben-Nächte-Reise „Idyllische Ägäis“ ab 789 Euro pro Person bei Doppelbelegung, die ebenfalls in Athen beginnt und erstmals Thessaloniki anläuft, das neben Kreta, Rhodos, Santorini, Milos und Mykonos in Griechenland sowie Kusadasi in der Türkei als neuer Einschiffungshafen hinzukommt. Ebenfalls ab 679 Euro pro Person bei Doppelbelegung kostet die Sieben-Nächte-Reise „Vielseitige Ägäis“, die in Athen beginnt und Istanbul in der Türkei sowie Kavala, Thessaloniki, Volos und Santorini in Griechenland ansteuert. Alle Kreuzfahrten beinhalten das Celestyal All-Inclusive-Erlebnismit unbegrenzten klassischen Getränken, lokal inspirierter Küche an Bord, Unterhaltung, ausgewählten Landausflügen, Hafen- und Servicegebühren sowie Trinkgeldern. 

Celestyal verlangt auf allen 2022 Kreuzfahrten eine obligatorische Impfung für Gäste ab 12 Jahren.  Für Gäste unter 12 Jahren ist ein negativer COVID-Schnelltest innerhalb von 48 Stunden vor der Einschiffung erforderlich. Alle geltenden EU Healthy Gateways-Protokolle werden ebenfalls eingehalten. 

Für weitere Informationen oder zur Buchung des „Black Friday“-Angebots besuchen Sie www.celestyal.de, wenden Sie sich an Ihr Reisebüro oder rufen Sie unter +49 (0) 69 24433 3040 an.

Text: PM Celestyal Cruises

Celestyal Cruises kündigt die Rückkehr zu ganzjährigen Kreuzfahrten an und ergänzt „Idyllische Ägäis“-Route mit Thessaloniki

Pressemitteilung

Celestyal Cruises, die preisgekrönte Reederei und erste Wahl für Kreuzfahrtreisende zu den griechischen Inseln und ins östliche Mittelmeer, hat angekündigt, am 14. März 2022 mit ihrem einzigartigen Angebot an Drei- und Vier-Nächte-Kreuzfahrten wieder in See zu stechen, gefolgt von Sieben-Nächte-Kreuzfahrten ab dem 30. April. Celestyal Cruises läuft als eine der wenigen Kreuzfahrtgesellschaften immer wieder die die Türkei an und wird auch Kusadasi wieder besuchen, wenn sie im März in See sticht. Zudem wird sie Thessaloniki, die zweitgrößte Stadt Griechenlands, in ihre beliebte Sieben-Nächte-Reise „Idyllische Ägäis“ aufnehmen.  Alle Abfahrten für 2022 und 2023 sind ab sofort mit All-inclusive-Preisen ab 399 Euro pro Person buchbar.

Ergänzung der Reiseziele wird 2022/23 mit Höhepunkten wie Thessaloniki, Milos und Kavala fortgesetzt 

Celestyal hat ihren Gästen zwar schon immer die besten Reiseziele wie Mykonos und Santorin angeboten, aber die Kreuzfahrtgesellschaft hat sich auch den Ruf eines „Vorreiters“ erworben, der Reisende zu den unerforschten Seiten Griechenlands führt und länger im Hafen bleibt, um tiefere Erkundungen zu ermöglichen, als dies bei anderen Kreuzfahrtgesellschaften in Griechenland üblich ist. Dies wird auch im Jahr 2022 fortgesetzt.  Auf der beliebten Sieben-Nächte „Idyllischen-Route“ von Celestyal, die im April beginnt, wird Celestyal Thessaloniki anlaufen.  Celestyal Cruises ist somit die einzige Kreuzfahrtgesellschaft, die regelmäßig die historische Stadt Thessaloniki ansteuert. Die Stadt bietet ihren Gästen atemberaubende altchristliche und byzantinische Denkmäler, eine UNESCO-Weltkulturerbestätte, Denkmäler für den berühmten Alexander den Großen sowie die Möglichkeit, das reiche römische und sephardisch-jüdische Erbe der Stadt zu entdecken. Durch seine Lage an einem Handelsknotenpunkt, die die Verwendung von Zutaten aus dem gesamten Mittelmeerraum und Asien in den berühmten Tavernen der Stadt ermöglicht, ist Thessaloniki auch als „gastronomisches Paradies“ bekannt.  Thessaloniki dient als Tor zu Nordgriechenland und den nahegelegenen Märkten des Balkans.  Als zweitgrößte Stadt Griechenlands bietet Thessaloniki außerdem eine hervorragende Luftverkehrsanbindung mit wettbewerbsfähigen Flugpreisen von und nach Nord- und Westeuropa, was Celestyal Cruises für diese Märkte leichter zugänglich und erschwinglicher macht.

Foto: Celestyal Cruises

Celestyal Cruises wird auch auf die weniger entdeckte Insel Milos zurückkehren, die kürzlich von der Zeitschrift Travel + Leisure zur „World’s Best Island“ gekürt wurde und die von den meisten anderen Kreuzfahrtgesellschaften mit größeren Schiffen üblicherweise nicht angefahren wird. Im kommenden Jahr wird Celestyal Cruises den Aufenthalt im Hafen von Milos von einem halben auf einen ganzen Tag verlängern.  Außerdem werden auf dieser Route Mykonos, Santorin, Kreta, Rhodos und Kusadasi (Türkei) angelaufen.   Die All-inclusive-Preise für die Sieben-Nächte-Reise „Idyllische Ägäis“ beginnen bei 869 Euro pro Person.

Die „Vielseitige Ägäis“ von Celestyal Cruises umfasst Kavala, die nördliche, jahrhundertealte griechische Hafenstadt am Thrakischen Meer, die aufgrund ihres kristallklaren Küstenwassers und der legendären Aussicht auf das Meer von der Bucht von Kavala aus oft als „blaue Stadt“ bezeichnet wird. Die bezaubernde Altstadt besteht aus einem Mosaik von verwinkelten Gassen mit roten Ziegelhäusern und dem Kastro, einer byzantinischen Festung.   Nur knapp 15 Kilometer vom Zentrum der Altstadt entfernt liegt die antike Stadt Philippi, die Heimat der ersten christlichen Kirche Europas. Philippi wurde zu einem wichtigen frühchristlichen Zentrum, nachdem der Apostel Paulus die Stadt 49 nach Christus besucht hatte. Auf dieser Reise werden zudem Thessaloniki, Santorin, Volos und Istanbul besucht. Die „Vielseitige Ägäis“ bietet auch die Möglichkeit, in Istanbul ein- und auszuschiffen und so zusätzliche Flugverbindungen zu nutzen. Die All-inclusive-Preise für die sieben Nächte-Kreuzfahrt „Vielseitige Ägäis“ beginnen bei 869 Euro pro Person.

Celestyal Cruises bringt „Drei Kontinente“-Route zurück und stellt neue Weihnachts- und Neujahrskreuzfahrten ins „Heilige Land“ vor 

Ende 2022 kehrt die „Drei Kontinente“-Route von Celestyal Cruises zurück, die zuletzt Ende 2019 angeboten wurde und Griechenland, die Türkei, Israel, Ägypten und Zypern anläuft. Es folgen zwei exklusive Urlaubsreisen. Zum einen die zehn Nächte dauernde Weihnachtsreise mit Anläufen in Thessaloniki, Izmir (Türkei), Rhodos, Limassol (Zypern), Alexandria (Ägypten) und einer Übernachtung in Haifa (Israel), um sowohl Heiligabend als auch den ersten Weihnachtstag im „Heiligen Land“ zu verbringen. Zum anderen die acht Nächte dauernde Neujahrsreise mit Besuchen in Heraklion, Santorin, Kusadasi (Türkei) und einer Übernachtung mit Silvesterfeuerwerk in Istanbul sowie Volos. Der Preis für diese Reise beträgt 1139 Euro pro Person. Beide Reisen können zu einem fantastischen 18-Nächte-Urlaubserlebnis kombiniert werden, das das gesamte östliche Mittelmeer ab einem Preis von 1969 Euro pro Person abgedeckt. 

Leslie Peden, Chief Commercial Officer von Celestyal Cruises sagt: „Im vergangenen Sommer konnten wir, dank des Engagements und der harten Arbeit der Celestyal-Crew beweisen, dass wir in der Lage sind, sicher zur Kreuzfahrt zurückzukehren. Wir sind optimistisch, dass unsere zielgerichteten Routen zu unentdeckten und aufregenden Reisezielen auch weiterhin von unserer Kernzielgruppe, die von Natur aus „Reisende“ sind, gut angenommen werden. Unsere Zuversicht wird durch ein starkes Interesse, Anfragen und Buchungen für diese Routen im nächsten Jahr und bis ins Jahr 2023 gestützt, was der Auslöser für die Rückkehr zu ganzjährigen Kreuzfahrten war.“

Weitere Informationen zu Celestyal Cruises finden Interessierte unter https://celestyal.com/de

Text: PM Celestyal Cruises

Sonne, Sirtaki und griechische Götter

Griechenland mit allen Sinnen: Wer mit der Celestyal Crystal ein halbes Dutzend Inseln erkundet, taucht jeden Tag in eine andere Welt. Corona-Tests und elektronische Kontaktspeicherung sollen für Seelenfrieden sorgen. Stefanie Bisping berichtet.

Das Meer leuchtet blau, in der Open-Air-Bar auf Deck 5 blubbert der Jacuzzi, die Abendsonne taucht das Schiff in warmes Licht. Kapitän Nikaolaos­ Vasileiou manövriert die Celestyal Crystal­ aus dem Hafenbecken und nimmt Kurs aufs offene Meer. In den Korbstühlen der Bar stoßen gut gelaunte Gäste auf die Reise durch die Ägäis an. Langsam werden der Hafen von Piräus, die blaue Kuppel der orthodoxe­n Kirche und die Hochhäuser der Stadt kleiner. Die Aussichten könnten besser nicht sein: sechs Inseln in sieben Tagen, dazu ein jähes, eigenartiges Glücksgefühl, das sich aus Aufbruch, Szenerie und dem während der Pandemie fremd gewordenen Anblick entspannter Menschen zusammensetzt.

Foto: enapress.com

Für den Moment ist das Gefühl der Sorglosigkeit begründet.­ Jeder Gast, ob geimpft oder nicht, musste beim Einchecken einen negativen PCR-Test vorweisen. Bevor es an Bord ging, wurde ein weiterer Antigen-Test durchgeführt. Zudem wurde jedem Passagier ein Datensammler an einer Kette umgehängt, der ähnlich wie die Corona-App die Kontakte der Gäste speichert. „Würde im Lauf der Reise doch eine Infektion festgestellt, könnten­ wir anhand der Daten die Kontaktpersonen identifizieren“, erklärt Sprecherin Irene Proestaki. Beim Neustart soll nichts schiefgehen. Celestyal Cruises stellte die Operationen gleich im März 2020 ein und fuhr in der vergangenen Saison gar nicht. Erst im Juni nahmen die Schiffe der zypriotischen Reederei nach sechzehn Monaten­ Pause ihre Fahrten wieder auf, zunächst mit 450 Gästen. Jetzt sind 600 Passagiere an Bord der kompakten, knapp 160 Meter langen und 25 Meter breiten Crystal. Das entspricht der Hälfte der Kapazität.

 Jeder Gast ist gehalten, täglich an einer der Stationen zum Fiebermessen seine Körpertemperatur zu erfassen. Ausweisen muss man sich an den Automaten mittels Scancode auf der Bordkarte und Gesichtserkennung. In den öffentlichen Bereichen herrscht Maskenpflicht. Das Accessoire darf erst am Platz in Bars und Restaurants abgenommen­ werden. Allerdings haben viele Passagiere ein entspanntes Verhältnis zum Maskengebot, und weil sie zahlende Gäste sind, hat die Crew nicht das Herz, sie an ihre Pflicht zu erinnern. Die Besatzung selbst sei bereits zu 95 Prozent vollständig geimpft, so Irene Proestaki.­

Jessica Cardoso da Rocha, die im Ausflugsbüro arbeitet, gehört nicht dazu. Sie hat den gesamten Lockdown in ihrer Heimat im Nordosten Brasiliens verbracht, wo ihre Großmutter und ihre Tante an Covid-19 starben. Sie ließ sich nicht in Brasilien impfen, weil die dort verwendeten Impfstoffe in der EU nicht anerkannt werden. Seit zwei Wochen ist sie wieder an Bord, wird alle zwei Tage getestet­ und erwartet ihren Impftermin. Ihre Maske sitzt niemals auch nur einen halben Zentimeter unter der Nase.

Friedlich schlingert die Celestyal Crystal durch spürbare Wellen ihrem ersten Ziel entgegen: Patmos. Das karge, religiös bedeutsame Inselchen liegt in heller Morgensonne. Weil noch immer heftiger Wind weht, ankert das Schiff vor der Insel, die Passagiere werden mit Tenderbooten an Land gebracht. Zu Fuß, per Taxi oder im Ausflugsbus erreichen sie die Grotte mit Kapelle, die als Schöpfungsort der Johannes-Offenbarung gilt. Als hochbetagter Apostel soll Johannes die Worte des ihm hier erschienen Jesus einem Schüler diktiert haben. Zwar ist die Beweislage dürftig, aber die Lage an einem Hang über dem tiefblauen Meer lässt zusammen mit der Hitze Christus-Erscheinungen als möglich erscheinen. Weil mit dem 1088 gegründeten Ordenshaus Agios Ioannis zudem eines der wichtigsten griechisch-orthodoxen Klöster hier ansässig ist, gilt Patmos als Heilige Insel, was für den schweißtreibenden Aufstieg fast so entschädigt­ wie die Aussicht auf weiße Häuser und tiefblaues Meer…

… Lesen Sie weiter in der aktuellen AN BORD 3/21.

Fotos: Celestyal Cruises, Stefanie Bisping, enapress.com

Erklärung zum Verkauf der Experience durch Celestyal Cruises

Pressemitteilung

Aufgrund der aktuellen Marktbedingungen, die sich aus der anhaltenden COVID-19-Pandemie ergeben, hat Celestyal Cruises seine zukunftsorientierten Kapazitätsanforderungen überprüft. Nach sorgfältiger Überlegung und Abwägung hat das Unternehmen die Experience verkauft und wird die Flotte in der gleichen Größe weiter betreiben, mit der es vor der Pandemie gute Erfahrungen gemacht hat.

Die Entscheidung, die Experience zu veräußern, verschafft dem Unternehmen auch eine verbesserte Liquidität, die in Kombination mit der Nullverschuldung bei Dritten die weiterhin solide finanzielle Grundlage für einen erfolgreichen Neustart im März 2022 bildet.  

Celestyal wird weiterhin die Celestyal Crystal und die Celestyal Olympia betreiben.

Auf beiden Schiffen wurden in den letzten Jahren erhebliche Investitionen getätigt, die nicht nur das Gästeerlebnis verbessern, sondern die Schiffe auch auf die Markenvision von Celestyal abgestimmt haben. Die Entscheidung, den Kapazitätsausbau zu verschieben, erlaubt es dem Unternehmen, im Nachgang der COVID-19 Pandemie wieder an Dynamik zu gewinnen und gleichzeitig zu gegebener Zeit die Pläne zur Verjüngung der Flotte zu sondieren.

Gäste, die derzeit auf der Experience gebucht sind, werden von Celestyal kontaktiert und auf Abfahrten der Celestyal Crystal umgebucht.

Text: PM Celestyal Cruises