Schlagwort: Costa Fascinosa

Costa Fascinosa: Hafen von Riga begrüßt 10-millionsten Passagier

Pressemitteilung

Der Freeport of Riga begrüßte am Sonntagmorgen, 7. August, seinen 10-millionsten Passagier: Tanja Kassandra Karin Bittner aus Weiherhammer in Bayern. Tanja, ihr Ehemann Christian und der 8-jährige Sohn Paul machen aktuell eine Ostseekreuzfahrt mit der Costa Fascinosa von Kiel und besuchten die lettische Hauptstadt zwei Tage lang. Mārtiņš Staķis, Bürgermeister von Riga, Viesturs Zeps, Vorstandsvorsitzender des Freeport of Riga, und FRA-CEO Ansis Zeltiņš nahmen die Familie und die weiteren Gäste feierlich in Empfang. 

Für Tanja und ihre Familie war es der erste Besuch in Riga – auf dem Programm standen ein Besuch in der Altstadt, Schlendern über den Zentralmarkt und mehrere kulinarische Highlights. Am Sonntagabend gab es dann noch eine Überraschung vom Freeport of Riga. „Ich habe mich den ganzen Abend wie in einem Märchen gefühlt! Wir werden auf jeden Fall wieder nach Riga kommen“, sagte Tanja nach einem festlichen Abendessen im historischen House of the Bleakheads. 

Seit 2005 haben acht verschiedene Schiffe der Costa-Flotte den Hafen von Riga angefahren und fast 145.000 Passagiere in die Stadt gebracht. Den Start machte die Costa Marina (nicht mehr Teil der Flotte). Einen Rekord im Hafen von Riga hält die Costa Pacifica: mit 3.523 Gästen an Bord beförderte sie die größte Anzahl an Passagieren gleichzeitig.

„Es ist immer eine große Freude, im schönen Riga zu sein und eine Ehre, diesen wichtigen Meilenstein für den Freeport of Riga zu erleben. Diese Stadt ist ein sehr geschätztes Reiseziel und einer der Gründe, warum sich unsere Gäste, vor allem deutsche, für eine Costa Kreuzfahrt in Nordeuropa entscheiden. Wir freuen uns sehr, dass der 10-millionste Passagier im Hafen von Riga mit uns auf der Costa Fascinosa reist. Herzlichen Glückwunsch an den Freeport of Riga für diese unglaubliche Leistung und wir freuen uns auf unseren nächsten Stopp in der lettischen Hauptstadt „, sagte Kapitän Mario Moretta, Kapitän der Costa Fascinosa. 

Während die Kreuzfahrtsaison 2022 in Nordeuropa langsam zu Ende geht, können Kunden bereits ihre Ostsee-Kreuzfahrt für das Jahr 2023 buchen. Am 27. Juni 2023 startet die Costa Fascinosa wieder ab/bis Kiel mit Stopps in Stockholm, Visby, Tallin, Helsinki und Riga. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website: www.costakreuzfahrten.de.

Text: PM Costa Kreuzfahrten

Costa startet am 1. Mai

Die italienische Reederei Costa Crociere hat den Neustart auf den 1. Mai verschoben. Die Entscheidung wurde unter Berücksichtigung der Einschränkungen getroffen, die in Italien und anderen europäischen Ländern aktuell gelten. Nun soll es mit dem Flaggschiff Costa Smeralda am 1. Mai ab Savona losgehen. Die Pandemie macht einen Reiseverkehr für Passagiere nicht möglich. 

„Wir haben uns deshalb entschlossen, den Restart etwas zu verschieben“, so Dr. Jörg Rudolph, County Manager für Deutschland bei Costa. Im Laufe des Aprils rechne man aber mit einer Verbesserung der Lage, heißt es. Für den Mai ist deshalb der Neustart in zwei Stufen mit zwei Schiffen geplant.

Dr. Jörg Rudolph,
Foto: Costa Kreuzfahrten

Los geht es mit der Costa Smeralda auf der „Best of Italy“-Route am 1. Mai im westlichen Mittelmeer. Dabei werden Savona, La Spezia, Civitavecchia, Neapel, Messina und Cagliari angesteuert. An 16. Mai soll von Triest die Costa Luminosa wieder den Betrieb aufnehmen. Die einwöchigen Kreuzfahrten der Costa Luminosa führen nach Kroatien und Griechenland und wurden in Übereinstimmung mit dem neuen Aktionsplan für die Wiederaufnahme des internationalen Tourismus in Griechenland bestätigt

Ab dem 12. Juni plant Costa dann die Routenumstellung auf das westliche Mittelmeer mit Marseille in Frankreich und Barcelona sowie Palma de Mallorca in Spanien. Als drittes Schiffe soll dann die Costa Deliziosa im Juni in Fahrt kommen. 

Vorher werden noch Mitte Mai die Costa Luminosa wieder den Betrieb aufnehmen. Die einwöchigen Kreuzfahrten der Costa Luminosa ab Triest führen nach Kroatien und Griechenland und wurden in Übereinstimmung mit dem neuen Aktionsplan für die Wiederaufnahme des internationalen Tourismus in Griechenland bestätigt.

Für Reisende aus Deutschland besteht dabei die Chance eines PCR-Tests vor der Rückreise. Die Tests werden vor der Ausschiffung im Endhafen durchgeführt. „Dafür sind 40 Euro im Reisepreis bereits inkludiert“, so Rudolph. Die Ergebnisse werden rechtzeitig vor der Ausschiffung und in Übereinstimmung mit den Zielvorgaben in Deutschland zusammengestellt. Dieser Test soll zusätzlich zu dem obligatorischen, kostenlosen Test erfolgen, den Costa von jedem Passagier kurz vor der Einschiffung fordert.

Costa Luminosa, Foto: enapress.com

Das Angebot für den zweiten Test ist Teil des Costa-Sicherheitsprotokolls, das operative Maßnahmen in Bezug auf alle Aspekte des Kreuzfahrterlebnisses, sowohl an Bord als auch an Land, enthält. Darüber hinaus arbeite man mit den Behörden der Länder zusammen, um auch die Routen zu den anderen Destinationen im Mittelmeer wieder aufzunehmen.

Kreuzfahrten nur für geimpfte Passagiere soll es bei Costa nicht geben. „Wir setzen auf unsere bewährte Teststrategie“, so Rudolph. Damit soll die Normalität langsam zurückkehren.

Ob es eine Nordeuropa-Saison 2021 mit Costa-Schiffen geben werde, ist noch nicht absehbar. Es müsse zunächst der Verlauf der Pandemie abgewartet werden, heißt es. Da gegenwärtig noch Reisebeschränkungen in fast alle Länder Westeuropas herrschen, sei der Start der Costa Diadema und Costa Fascinosa in Nordeuropa im Mai nicht realisierbar. Hoffnungen auf einen Start im dritten Quartal bestehen aber weiter.

Die Planungen für die Reisen in 2022 laufen dagegen bereits auf Hochtouren. „Wir haben eine erfreuliche Nachfrage. Das zeigt uns, dass die Menschen wieder verreisen wollen“, so Rudolph. Die gegenwärtigen Buchungen liegen über dem Level von 2019.

Um die Aktivitäten aber noch weiter zu beflügeln, hat die Reederei in die Angebots-Kiste für Neubuchungen gegriffen. „Im Preis enthalten sind bei dem neuen Angebot das umfangreiche Getränkepaket Più Gusto und ein Internet-Paket mit 250 MB Datenvolumen“, sagt Hanja-Maria Richter, Sprecherin von Costa in Deutschland.

Neu im Rundum-Sorglos-Paket der Reederei ist ab 7. April auch eine komplette Covid 19-Versicherung. Weiterer Vorteil des aktuellen Buchungsangebots: Alle Kreuzfahrten können bis 15 Tage vor Abfahrt kostenlos umgebucht werden. FB