Schlagwort: Crystal Cruises

Erste Impressionen von der Taufe der Crystal Endeavor

News: 2. Endeavor-Schiff für Waldorf Astoria?

Pressemitteilung von MV Werften zur Taufe: Luxusschiff mit Eisklasse: „Crystal Endeavor“ feierlich in Stralsund getauft

Taufpatin Manuela Schwesig und MV Werften-Chef Peter Fetten, Foto: enapress.com
Foto: enapress.com
Manuela Schwesig, MP Mecklenburg-Vorpommern und Taufpatin der Crystal Endeavor und Bundesminister für Wirtschaft & Energie Peter Altmaier Foto: enapress.com
Colin Au, Group-President Genting Hongkong, Foto: enapress.com
Foto: enapress.com
Foto: enapress.com

Alle Fotos: ENAPRESS.COM

Kreuzfahrtschiff „Crystal Symphony“ wird vor erstem Karibikeinsatz auf Lloyd Werft überholt

Auf der Lloyd Werft Bremerhaven traf jetzt das Kreuzfahrtschiff Crystal Symphony für einen rund 14-tägigen Werftaufenthalt ein. Das Schiff lag die letzten Monate beschäftigungslos in Südostasien auf, und nahm am 25. Mai von Malaysia Kurs auf Nordeuropa. Nach der Passage des Suez-Kanals und eines Bunkerstopps in Limassol auf Zypern, machte das Kreuzfahrtschiff am Donnerstag im Kaiserdock II der Werft fest. Wie Friedrich Norden, Prokurist der Lloyd Werft auf Anfrage erklärte geht es bei diesem Auftrag vor allem um typische Wartungs- und Klassearbeiten mit dem Hauptaugenmerk auf das Unterwasserschiff, da es hier durch die lange Liegezeit wohl zu einem verstärkten Algenbewuchs gekommen ist. Größere Umbauarbeiten im Gästebereich stehen nach Auskunft von Norden an dem Kreuzfahrtschiff zunächst nicht an.

Nach Abschluss der Wartungsarbeiten wird das 848 Passagiere fassende Luxus-Kreuzfahrtschiff vermutlich noch ein paar Tage an der Pier der Werft liegen blieben, bis es dann Mitte Juli von der Seestadt in Richtung Karibik geht. Von St. Maarten wird Crystal Cruises ab Anfang August wieder mit den ersten regulären Kreuzfahrten starten. Die Crystal Symphony wird dabei aber mit einer reduzierten Passagierkapazität verkehren. Schon im Frühjahr gab Crystal bekannt, dass Gäste mindestens 14 Tage vor Beginn der Reise vollständig mit einem COVID-19-Impfstoff geimpft sein müssen. Diese Anforderung gilt zusätzlich zu den bestehenden, umfassenden Crystal Maßnahmen, einschließlich negativen COVID-19-Tests für Gäste und Besatzung, reduzierte Kapazität, soziale Distanzierung, Maskenpflicht und Fragebögen zur Gesundheitsvorsorge.

Die 1995 in Finnland erbaute Crystal Symphony ist bei der Lloyd Werft keine Unbekannte, dort wurde das 238 Meter lange Kreuzfahrtschiff im Herbst 2017 zuletzt für mehrere Millionen Euro umfangreich umgebaut. Dabei handelte es sich seinerzeit um den ersten direkten konzerninternen Auftrag der beiden zur Genting-Gruppe, Hong Kong, gehörenden Unternehmen Lloyd Werft Bremerhaven und Crystal Cruises. Bekanntlich gehört die Lloyd Werft seit 2016 zu 100 % zur Genting-Gruppe, bereits ein Jahr zuvor übernahm Genting die amerikanische Luxusreederei mit zwei Hochseekreuzfahrtschiffen von der japanischen Reederei Nippon Yusen Kaisha.

Wie Norden weiter erklärte stehen aktuell keine weiteren festen Buchungen von Wartungsarbeiten von Kreuzfahrtschiffen im Auftragsbuch, wobei es schon diverse Anfragen hierzu gibt. Als nächstes erwartet die Lloyd Werft das deutsche Polar-Forschungseisbrecher Polarstern des AWI am kommenden Montag (28.06.) aus der Arktis zurück, der anschließend für rund fünf Montage im Kaiserdock I überholt wird. Fünf Monate sind für den Werftaufenthalt eingeplant, wesentlich länger als üblich. Einer der größten Aufträge dabei ist die Erneuerung der elektrischen Leitungen auf dem mittlerweile fast 40 Jahre alten Schiff. Mit diesem Auftrag ist die Lloyd Werft zumindest in den nächsten Monaten gut ausgelastet.

Wie es danach mit der Werft und den rund 300 Mitarbeitern und die 42 Auszubildenden weiter geht, ist weiterhin ungewiss, denn der Eigner der Werft, die Genting-Gruppe hatte im Winter erklärt die Werft zum Jahresende zu schließen. Interesse an einer Übernahme der Werft hatte schon mehrfach die Rönner-Gruppe aus Bremerhaven betont. ChEck

„Crystal Endeavor“ zur zweiten Probefahrt ausgelaufen

Stralsunder Schiffbau-Spitzenprodukt wird einem zweiten Härtetest unterzogen

Punkt 15 Uhr: Einmal lang heulte das Typhon der Crystal Endeavor am 20. Mai über das Gelände der MV Werft. Die Vor- und Achterleinen klatschten ins Sundwasser. Das waren quasi die Signale zum Beginn der zweiten Probefahrt des 165 Meter langen und 23 Meter breiten 20.000 BRZ-Expeditionskreuzfahrtschiffes der Reederei Crystal Cruises. Sie war im August 2018 auf Kiel gelegt worden und damit der erste Neubau nach der Übernahme durch die asiatische Genting-Gruppe. Sie gilt als die größte Megayacht der Welt mit Eisklasse Polar PC 6. Zum Vergleich: Die Stralsunder Gorch Fock (I) bringt es auf nur 1330 Tonnen und ist mit 82 Metern nur halb so lang, mit zwölf Metern Breite nur halb so breit wie der Kreuzfahrer, der insgesamt aber 15 mal größer ist. Nur in der Höhe zwischen 35 und 42 Metern nehmen sie sich nicht viel.

Auf der Brücke wird Werft-Kapitän Mario Schmidt während der vierstündigen Revierfahrt bis zum Landtief, der Nordansteuerung zum Greifswalder Bodden, beraten von dem Stralsunder Seelotsen Rocco Staker und einem Rostocker Kollegen. Zur Sicherheit ist am Heck der Lübecker Schlepper Carl angespannt.

Foto: Peer Schmidt-Walther

Größte je in Stralsund gebauten Schiffe waren übrigens die drei „Container-Fregatten“ der „Maersk-Boston-Klasse“: 294 Meter lang, 32,20 Meter breit, 55 Meter hoch und vermessen mit 53.701 BRZ. Sie sind darüber hinaus die schnellsten Containerschiffe der Welt mit 31 Knoten Geschwindigkeit. Im Vergleich: Sie sind gut zweieinhalb Mal größer als die Crystal Endeavor und vierzig Mal größer als die Gorch Fock (I).

Seitdem das elegante 350-Millionen-Luxus-Schiff am 21. Dezember 2019 ausgedockt worden ist, wurde noch mit Hochdruck an dem luxuriösen Innenausbau gearbeitet, weil schon ab August 2020 die erste Reise starten sollte. Arbeiter und Spezialisten von Firmen aus ganz Europa, darunter Italien, Polen, China, Rumänien, Russland usw. sind bis her daran beteiligt gewesen.

Noch bevor die Corona-Quarantäne für Heimkehrer oder Urlauber beschlossen wurde, fuhren diese rund 800 externen Mitarbeiter zurück in ihre Heimatländer. Bis Oktober, so hieß es aus Werftkreisen, sollen die Arbeiten ruhen, zumal die Arbeiten meistens von Teams mit engem Kontakt untereinander verrichtet werden müssen. Auch die körperliche Nähe in der Kantine hätte eine Ansteckung beschleunigen können. Daraufhin wurde von der Werftleitung die Reißleine gezogen.

Bereits im Januar 2021 sollte dann die erste Eisfahrt ins antarktische Rossmeer beginnen, die schon sehr schnell mit 200 Passagieren, die von 200 Crewmitgliedern betreut werden sollen, komplett ausgebucht war.

Darüber hinaus ist geplant, Regionen anzulaufen, die zu den entlegensten der Erde gehören. Zwei Hubschrauber und ein U-Boot werden dabei völlig neue Perspektiven und Eindrücke bieten. Alles unter dem Motto: zwischen Abenteuer und Luxus. Die Gäste sind ausschließlich in 100 Suiten von bis zu 105 Quadratmetern untergebracht, für die pro Person 25.000 Dollar hingeblättert werden müssen.

Am 5. März ging das Schiff auf die erste Probefahrt. Die führte sie wie jetzt auch in das Seegebiet östlich der dänischen Ferieninsel Bornholm. Wegen der für die Ostsee relativ großen Wassertiefe von 100 Metern ist das Seegebiet besonders gut geeignet für Ankermanöver. Zwischen Sassnitz und Bornholm werden dann Geschwindigkeits- und Manövertests vorgenommen. Das hat schon seit Bestehen der Volkswerft Tradition. Jedes abgelieferte Schiff musste dort auf Herz und Nieren getestet werden, eh es an den Eigner abgeliefert werden konnte.

Die Taufe des ersten Schiffes – ein zweites dieser Klasse ist geplant, die Realisierung aus finanziellen Gründen noch offen, aber ein Interessent in Sicht – ist für den 17. Juli im isländischen Reykjavík vorgesehen. Unmittelbar danach soll es mit amerikanischen Gästen auf die zehntägige Jungfernfahrt gehen. Die Crystal Endeavor wird auf seinen ersten Reise Island umrunden und dabei auch über den Polarkreis in die Arktis vorstoßen.

Am Sonntag soll gegen elf Uhr wieder am Ausrüstungskai der MV Werft Stralsund festgemacht werden. Eine gute Gelegenheit für Schiffsfotografen am Pfingstsonntag. PSW

Externe Interessenten für Nachbau: „Crystal Endeavor“ vor offizieller Probefahrt

Hoffnung für die in schwerer See dümpelnden MV Werften: Nicht nur die Ablieferung des am Standort Stralsund erbauten Expeditionskreuzers Crystal Endeavor als ersten seegehenden Neubau seit Übernahme durch den Genting Hongkong-Konzern rückt in greifbare Nähe, sondern jüngsten Fach-Medienberichten zufolge gibt es auch konkretes Interesse an diesem Schiffstyp, von dem ursprünglich drei Einheiten für die Genting-Tochter Crystal Cruises gebaut werden sollten.

Während angesichts der im wesentlichen Pandemie-bedingten Probleme der an den Standorten Rostock, Wismar und Stralsund ausschließlich mit Aufträgen für Reedereien des Genting-Konzern beschäftigten Werftgruppe schon seit längerem keine Signale für eine mögliche Realisierung auch der beiden von Crystal Cruises angedachten Schwesterschiffe zu vernehmen waren, soll es sich bei den aktuellen Interessenten für diesen Schiffstyp um eine externe Reederei handeln, die im Bereich der Luxus-Expeditionsreisen tätig ist. Dieses Marktsegment konnte sich in den letzten Jahren nicht nur einer besonderen Nachfrage erfreuen, sondern ihm werden auch in der Nach-Corona-Zeit angesichts des zunehmenden Interesses an kleineren Schiffsgrößen und exklusiven Destinationen gute Marktchancen attestiert.

Die ursprünglich für Anfang 2020 geplante und mehrfach verschobenen Ablieferung der beim MV Werften-Betrieb in Stralsund im August 2018 auf Kiel gelegten und am 21. Dezember 2019 zu Wasser gebrachten Crystal Endeavor, soll nach jüngsten Informationen nunmehr am 1. Juni erfolgen. Anfang März dieses Jahres hatte der mit rd. 20 000 BRZ vermessene Neubau den Ausrüstungskai seiner Bauwerft zur ersten von mehreren betriebsinternen Probefahrten verlassen und dabei mit seiner von Wärtsilä gelieferten dieselelektrischen Antriebsanlage eine maximale Geschwindigkeit von fast 20 kn erreicht. Die offizielle Werftprobefahrt soll nach derzeitigem Planungsstand am 21. Mai angetreten werden. Sollte sie erfolgreich absolviert werden und die Abnahme termingerecht erfolgen, stünde der zuletzt für den 17. Juli ab Reykjavik geplanten 10-tägigen Jungfernreise nichts mehr im Wege.

Bei dem 165 m langen und 23 m breiten Neubau im Wert von ca. 350 Mio. Euro handelt es sich um eines der weltweit größten und luxuriösesten polartauglichen Expeditionskreuzer. Das über 100 Suiten zwischen 28 und 105 qm verfügende Schiff, das die Vorschriften für die Polar-Klasse 6 erfüllt, wird mit sechs Restaurants, Helikopter und Mini-U-Boot ausgestattet. JPM

Crystal Symphony’s New Luxury Caribbean Escapes Now Open for Reservations

Pressemitteilung

The award-winning ship will homeport in St. John’s, Antigua for the 10-night island voyages

Luxury travelers now have more choices as they plan to explore again, as reservations open today for Crystal Symphony’s 10-night Luxury Caribbean Escapes embarking August 5 through December, including a holiday cruise. The 15 consecutive voyages will sail round-trip from the home port of St. John’s, Antigua and Barbuda on journeys highlighting the tropical allure of Barbados, St. Lucia, Trinidad and Tobago*, St. Maarten and British Virgin Islands. The itineraries, together with the recently announced Luxury Iceland Expeditions aboard Crystal Endeavor and Luxury Bahamas Escapes aboard Crystal Serenity, comprise the resumption of service of 97 percent of Crystal’s oceangoing fleet.

Highlights of Crystal Symphony’s Caribbean season** will offer travelers seeking to immerse themselves in the warm hospitality and ease of island life a bevy of choices, enhanced by Crystal’s own celebrated luxury and personalized service. A blend of outdoor adventure, blissful beach days, UNESCO World Heritage Sites of great historical significance, fresh island cuisine and spirits and plenty of pursuits in the turquoise waters of the destinations are all on offer.

Best Available cruise fares start at $2,999 with Book Now Savings of up to $1,000 per guest and As You Wish spending credits of $200 per guest. Returning guests will enjoy double Crystal Society Savings of five percent while new to Crystal guests will save 2.5 percent. Travelers can book their Crystal Symphony Luxury Caribbean Escapes with a reduced deposit of just 15 percent and have until 60 days prior to departure to make final payments. Single supplements for these voyages begin at just 125 percent. Guests with Future Cruise Credits and Future Cruise Payments may redeem them on these voyages.

Designed with inherently abundant personal and social space throughout the ship, Crystal Symphony will return to sailing with reduced capacity, increasing its social spaciousness even more, with the onboard Crystal Family welcoming guests’ home, with an experience that is punctuated by spacious guest staterooms and suites and social areas; abundant choices for activities and enrichment; elegant surroundings and amenities; and most importantly, the genuine, personalized service provided by Crystal’s celebrated crew.

A leader in unrivaled luxury cruising for 30 years, Crystal Cruises distinguishes its ships and its voyages with fine details and nuances that make a big impact for discerning travelers. All-inclusive experience with award-winning entertainment; diverse enrichment options; globally inspired dining, including Nobu Matsuhisa’s only seagoing restaurants; unlimited pours of fine wines, beers and premium spirits and an unwavering standard of genuine, personal service for each guest underscores the Crystal difference.

Crystal announced in February that guests must be fully inoculated with a COVID-19 vaccine at least 14 days prior to boarding any Crystal ship. This requirement is in addition to existing, comprehensive Crystal Clean+ measures, including negative COVID-19 tests for both guests and crew, reduced capacity, social distancing, mask requirements and health screening questionnaires.

*Trinidad and Tobago is subject to government review with changing health and safety conditions. 

**As more islands in the Caribbean begin to open, Crystal may add additional ports to the itinerary and will inform its guests and travel partners of any changes.

Text: PM Crystal Cruises

Crystal Expedition Cruises kündigt Ersteinsatz für Crystal Endeavor mit „10-Nächte-Luxus-Island-Expedition“, die am 17. Juli 2021 beginnt und Island umrundet und den Polarkreis überquert an

Crystal Endeavor wird die erste und einzige echte Luxus-Expeditionsyacht sein, die wieder in der Arktis und Nordeuropa kreuzt

PRESSEMITTEILUNG

Heute kündigte Crystal den mit Spannung erwarteten Ersteinsatz der Crystal Endeavor an, dem ersten bahnbrechenden Schiff für Crystal Expedition Cruises. Als erstes und einziges echtes Luxus-Expeditionsschiff wird die Crystal Endeavor ab dem 17. Juli 2021 auf fünf 10-Nächte-Reisen zu den dramatischsten und faszinierendsten Orten Islands aufbrechen. Die Luxus-Island-Expeditionsreisen werden vom Heimathafen des Schiffes, Reykjavík, abfahren und bieten Reisenden bequeme Flugoptionen, nur sechs Stunden von New York City, drei Stunden von London und mit häufigen Non-Stop-Flügen von vielen größeren Städten in den USA und Europa. Reservierungen für die luxuriösen Island-Expeditionsreisen der Crystal Endeavor sind ab 13. April möglich.

Das 20.200-GRT-Schiff wurde nach den höchsten Standards der renommierten deutschen Ingenieurskunst entworfen, wobei der Schwerpunkt auf den luxuriösen Details liegt, die Crystal seit mehr als 30 Jahren die höchsten Auszeichnungen der Reisebranche eingebracht haben. Die Crystal Endeavor wurde für mehr als eine halbe Milliarde US-Dollar gebaut und wird das geräumigste, schnellste und leistungsstärkste Expeditionsschiff der Branche sein, mit einer Klassifizierung der Polarklasse 6 (PC6), die es ihr ermöglicht, in den arktischen und antarktischen Regionen zu fahren.

Foto: Crystal Cruises

Die Crystal Endeavor ist für nur 200 Gäste ausgelegt und bietet mit einem Verhältnis von 1:1 zwischen Crew und Gästen den persönlichen und authentischen Service, für den Crystal bekannt ist. Ihr luxuriöses Design zeichnet sich durch großzügige persönliche und soziale Räume aus, mit 100 Bruttoregistertonnen pro Person und 10.000 Kubikfuß pro Gast für ein Passagier-Raum-Verhältnis von mehr als 100, was sie zum geräumigsten Luxus-Expeditionsschiff in der Branche macht. Diese Geräumigkeit wird noch verstärkt, wenn sie mit reduzierter Kapazität auf die Luxus-Expeditionsreisen nach Island geht.

„Während wir uns darauf vorbereiten, die Crystal Endeavor in der Crystal-Flotte willkommen zu heißen, teilen wir die große Vorfreude unserer Gäste auf dieses außergewöhnliche neue Schiff und die bevorstehenden Reisen“, so Jack Anderson, Interimspräsident und CEO von Crystal. „Wir wissen, dass die Reisenden sich auf diese aufregende neue Art, die Welt mit Crystal zu erkunden, gefreut haben, und wie jedes Crystal-Schiff, das vor ihr gekommen ist, wird die Crystal Endeavor eine neue Messlatte für Luxus in ihrem Markt setzen, mit Unterkünften, Annehmlichkeiten, Geräumigkeit, Erlebnissen und Service an Bord, die in der Branche einfach unerreicht sind.“

Anderson fügte hinzu: „Wir sind Þórdís Kolbrún Reykfjörð Gylfadóttir, der isländischen Ministerin für Tourismus, Industrie und Innovation, und ihrem Team für ihre Partnerschaft und Zusammenarbeit dankbar, während wir dieses neue Kapitel der Luxus-Expeditionskreuzfahrt beginnen. Die spektakulären Destinationen Islands sind der ideale Ausgangspunkt für die Abenteuer der Crystal Endeavor, denn sie verkörpern und inspirieren den Geist der tiefen Erkundung, der kühnen Natur und des Sinns für Neugierde.“

Hochmoderne Exzellenz in deutscher Ingenieurskunst und Luxus

Die Crystal Endeavor hat vor kurzem ihre technische Seeerprobung in Deutschland abgeschlossen, wo die Experten von MV WERFTEN das branchenführende Luxus-Expeditionsschiff in Stralsund bauen. Sie gehören zu einer Familie von Werften, die für ihre Expertise im Bau von Passagierschiffen, Eisbrechern und Privatyachten bekannt sind.

Vom Bug bis zum Heck ist die Crystal Endeavor auf Leistung, Effizienz und die Umgebungen der Welt ausgelegt. Das Antriebssystem des Schiffes umfasst zwei Azipod D-Einheiten und eine dieselelektrische Einheit, das speziell für eisgängige Schiffe entwickelt wurde, um diese mit optimaler Effizienz zu betreiben. Die installierte Leistung von 13.020 kW sorgt für eine ausgewogene Kraft- und Antriebsinstallation, die sowohl Geschwindigkeit als auch Komfort bietet.

Kapitän Thomas Larsen, der das Schiff steuern wird: „Das Design und das Bau der Crystal Endeavor sind hervorragend. Die vertraglich vereinbarte Höchstgeschwindigkeit von 19,7 Knoten wurde während der Seeerprobung mit 20,5 Knoten erreicht und übertraf damit alle Leistungserwartungen und -standards mit wenig bis gar keinen Vibrationen selbst während der ‚Crash Stop‘-Tests. Das bedeutet ein komfortables, angenehmes Erlebnis für die Gäste, auch bei unvorhersehbaren Wetterbedingungen. Mit ihrer reaktionsschnellen, agilen Manövrierfähigkeit, ihrer Sicherheit und ihren technischen Möglichkeiten ist dieses Schiff mit dem Fahren eines fein abgestimmten deutschen Elite-Sportwagens wie einem Porsche vergleichbar. In Kombination mit den Programmen und Funktionen, die die Reisen zum Leben erwecken werden, stellt die Crystal Endeavor den Gipfel der luxuriösen Expeditionskreuzfahrt dar, und ich freue mich darauf, mit ihr und unseren geschätzten Gästen die Welt zu erkunden.“

Er fügte hinzu: „Jedes Element des Designs der Crystal Endeavor betont den Raum. Sogar ihre Rettungsboote und -inseln sind so gebaut, dass sie 600 Personen aufnehmen können – 50 Prozent mehr als für die insgesamt rund 400 Gäste und die Crew an Bord benötigt werden – um sicherzustellen, dass ihre Sicherheitsstandards Crystals Engagement für das höchste Niveau in der Branche widerspiegeln.“

Intensive, bereichernde Expeditionen

Die Luxus-Expeditionsreisen nach Island wurden entwickelt, um Reisende weit weg von den ausgetretenen Pfaden der traditionellen Kreuzfahrtrouten zu führen. Sie bieten intensive Erkundungen der gewaltigen Gletscher, der atemberaubenden Tierwelt und der atemberaubenden Landschaften der Region während der Jahreszeit des endlosen Tageslichts. Die von Experten geleiteten Expeditionen können Zodiac-Anlandungen an selten erforschten Küstenabschnitten und Wanderungen zu abgelegenen, versteckten Orten beinhalten.

Zu den Höhepunkten der Reise gehören Übernachtungen in Reykjavík und Akureyri, ein Besuch der Insel Grímsey und die Überquerung des Polarkreises, der unberührte Fjord Arnarfjörður, der kaskadenförmige Wasserfall Dynjandi und die berühmten geothermischen Quellen von Vopnafjörđur und Seyđisfjörđur. Auf der Route – die während der Hauptwanderzeit der Wale in der Region von Juli bis Mitte September stattfindet – werden auch Patreksfjörđur und der rosafarbene und rote Sandstrand Rauðasandur besucht, Islands Hauptstadt für Walbeobachtungen Húsavík und Heimaey, wo sich ein Schutzgebiet für Belugawale befindet. Zu den Vogelparadiesen gehören das „Papageientaucher-Paradies“ Hafnarhólmi, Flatey Island, ein schwimmendes Naturreservat, das Tausende von Papageientauchern, Eiderenten, Trottellummen und Küstenseeschwalben beheimatet, Vigur und die Látrabjarg-Klippen, wo sich weitere Tausende von Papageientauchern aufhalten.

Die Gäste haben die seltene Gelegenheit, auf der Brücke zwischen zwei Kontinenten zu stehen, die den mittelatlantischen Graben überspannt und Nordamerika mit Eurasien verbindet. Zwei der drei isländischen UNESCO-Welterbestätten werden ebenfalls besichtigt: Der Þingvellir-Nationalpark und das Segeln um die vulkanische Insel Surtsey.

Foto: Crystal Cruises

Ein luxuriöses Hotelprogramm vor und nach der Kreuzfahrt im Hotel Borg in Reykjavík ermöglicht es den Gästen, ihren Crystal-Urlaub im Herzen der fesselnden isländischen Hauptstadt zu verlängern. Das Hotel Borg liegt am schönen Platz Austurvöllu und gegenüber dem Althing, dem isländischen Parlament, und ist nur wenige Gehminuten von kreativen Zentren für Kunst, Design und Kultur entfernt, einschließlich der aufkeimenden Musikszene der Stadt. Geschichtsinteressierte werden sich an den Museen und Stätten erfreuen, die Islands reicher maritimer und wikingerzeitlicher Vergangenheit gewidmet sind, während Feinschmecker innovative lokale Gerichte finden, die von feiner Küche bis zu global beeinflussten Fusionsrestaurants reichen. Die Gäste haben die Wahl zwischen einem, zwei oder drei Übernachtungen, inklusive Transfers zwischen der Crystal Endeavor, dem Hotel und dem Flughafen sowie aller Steuern und Resortgebühren.

An Bord der Luxury Iceland Expedition und der Crystal Endeavor-Routen auf der ganzen Welt stehen Expeditionsführer und Gästeexperten bereit, um Einblicke in die lokale Umgebung, Sehenswürdigkeiten und Traditionen zu geben und so eine tiefere Verbindung und Wertschätzung für die verschiedenen Ökosysteme und Kulturen der jeweiligen Destination zu fördern. Je nach Reiseroute besteht das Expeditionsteam an Bord aus Biologen, Meeresbiologen, Naturforschern, Historikern, Ornithologen, Geologen, Ökologen und anderen. Alle Abenteuer an Land unterliegen den Bedingungen und dem Ermessen der fachkundigen Reiseleiter.

Um das Expeditionserlebnis zu verbessern, wird ein kardanisches SHOTOVER-Kamerasystem am Mast des Schiffes installiert, das von den Schiffsspezialisten bedient wird und mit dem man in Echtzeit näher an die Tierwelt und andere interessante Punkte heranzoomen kann. Die Ansichten werden direkt auf die HD-Fernseher im ganzen Schiff, in den öffentlichen Bereichen und den Gästesuiten sowie auf die großen 65-Zoll-Bildschirme im Palm Court und die 86-Zoll-Bildschirme in der Expedition Lounge gestreamt. In The Cove wird es eine Videowand geben, mit einem riesigen 218-Zoll breiten Bildschirm in der Mitte und zwei 145-Zoll breiten Seitenbildschirmen. Die Kamera wird 4K-Videos mit ferngesteuerten Standorten im Palm Court und in der Expedition Lounge aufnehmen, die interaktive Aktivitäten zwischen dem Kameramann und den Gästen ermöglichen.

Das ferngesteuerte ROV (Remote Operated Vehicle) Aegir 50 von Ocean Robotics wird in Tiefen von fast 2.000 Fuß vordringen und Daten und Bilder aufnehmen, die ebenfalls über das Schiff übertragen werden. Es werden auch Drohnenaufnahmen gemacht, die die umliegenden Regionen aus der Vogelperspektive zeigen.

Das unvergleichliche Crystal-Erlebnis an Bord

Die Unterkünfte der Crystal Endeavor sind elegante Rückzugsorte für Gäste nach erlebnisreichen Tagen und gehören zu den größten und geräumigsten Suiten der Expeditionskreuzfahrt. Zu den 100 Suiten gehören eine Owner’s Suite (173,5 m²), ein Expedition Penthouse (155 m²), acht Penthouse Suiten (49,7 m²) und 90 Deluxe Suiten (33,1 m²) – alle mit dramatischen Ausblicken auf die Reiseziele und privaten Veranden. Das Expedition Penthouse kann mit der angrenzenden Deluxe Suite verbunden werden, um die palastartige Expedition Suite (188,1 m²) zu schaffen. Jede Suite bietet einen privaten Butler-Service, mit bequemen Butler-Durchreichen für maximalen Service und Privatsphäre. Zu den luxuriösen Ausstattungsmerkmalen jeder Suite gehören Kingsize-Betten, begehbare Kleiderschränke, ein beheizter Stauraum zum Trocknen von Parkas, Spa-ähnliche Badezimmer mit verstellbaren, beheizten Fußböden, doppelten Waschtischen, beschlagfreien Spiegeln und Regenduschköpfen. Das stilvolle Design wird durch modernste technologische Annehmlichkeiten ergänzt, die das Erlebnis mit feinen Details bereichern, wie z.B. Umgebungsbeleuchtung, interaktive Streaming-TVs und iPads am Bett in jeder Suite, die Reiseinformationen und zahlreiche internationale Tageszeitungen bieten.

Da die kulinarischen Optionen auf Michelin-Niveau und mit globaler Inspiration ein Markenzeichen der Crystal Experience sind, wird die Crystal Endeavor acht verschiedene Speiselokale bieten, in denen die Gäste eine Welt der exquisiten Küche genießen können. Das Waterside, das Hauptrestaurant des Schiffes, bietet ständig wechselnde Menüs mit klassischer und moderner Küche in einem lässig-eleganten Ambiente, während die renommierten Crystal-Spezialitätenrestaurants Prego und Nobu Matsuhisas Umi Uma & Sushi Bar internationale Geschmackserlebnisse bieten. Weinliebhaber können sich im Vintage Room verwöhnen lassen, und Gäste, die auf der Suche nach frischen, leichten Snacks sind, werden das zweistöckige Solarium des Marketplace zum Frühstück und Mittagessen, das europäische Café-Ambiente des Bistro und die Pantry, die rund um die Uhr Espresso, Tees, Weine und mehr anbietet, bevorzugen. In-Suite-Dining ist auch im Waterside rund um die Uhr möglich, ebenso wie bei Prego und Umi Uma während deren Betriebszeiten.

Der Palm Court – ein beliebter Treffpunkt für Nachmittagstee, Cocktails, Tanz und raumhohe Ausblicke an Bord von Crystals Ozean- und Flussschiffen – wird an Bord der Crystal Endeavor für Unterhaltung sowie für bereichernde Präsentationen und Kurse zur Verfügung stehen. Weitere elegante Gesellschaftsräume sind die Connoisseur Club Zigarren-Lounge, Crystal Cove, das Herzstück des Schiffes, in dem sich die Gäste für fachkundige Gastredner und Unterhaltung versammeln, und das einzige Casino auf einer Expeditionsyacht. Weitere Veranstaltungsorte sind die Captain’s Lounge, die Expedition Lounge, die Helicopter Lounge (zwei Hubschrauber werden an bestimmten Stellen an Bord sein) und die Bibliothek.

Die Promenade wird sich von der Crystal Cove bis zum Waterside erstrecken und ein intimerer Raum sein, in dem die Gäste Cocktails, Gespräche und spektakuläre Ausblicke genießen können. Das glasüberdachte, zweistöckige Solarium – das den Seepferdchen-Pool und den Whirlpool beherbergt – bietet einen Panoramablick vom Meer bis zum Himmel, perfekt für die Sternenbeobachtung und das Einfangen von atemberaubenden Ereignissen wie den Nordlichtern und der umliegenden Szenerie. Der Raum verwandelt sich auch für die Abendunterhaltung, mit einer Bühne und reichlich Platz für die Gäste zum Tanzen. In den Crystal-Boutiquen Apropos und Facets werden Designer-Accessoires und edler Schmuck angeboten. Zu den Wellness-Angeboten gehören ein voll ausgestattetes Fitnesscenter und der Crystal Life Spa & Salon mit drei Behandlungsräumen, getrennten Dampf- und Saunabereichen für Damen und Herren und einem Ruheraum sowie ein umlaufendes Promenadendeck, das in der Branche selten ist, aber ein zentrales Designelement von Crystal darstellt.

Ausgedehnte Schmutzräume dienen der Vorbereitung auf die Abenteuer des Tages und bieten die Möglichkeit, Stiefel und Ausrüstung zu reinigen, wenn die Gäste von einem Erkundungstag an Land zurückkehren. Die Marina des Schiffes wird mit allen „Spielzeugen“ ausgestattet sein, die man an Bord einer privaten Yacht für weitere Erkundungen findet, einschließlich einer Flotte von Zodiacs, Kajaks, Schnorchel- und anderer Ausrüstung, einschließlich eines Tauchbootes für sechs Gäste, das in ausgewählten Gebieten der Welt, je nach Reiseroute, Tiefsee-Erkundungen bis zu 980 Fuß ermöglicht.

Crystal Clean+ und Crystal Pristine

Crystal kündigte im Februar an, dass Gäste mindestens 14 Tage vor dem Betreten eines Crystal-Schiffs vollständig mit einem COVID-19-Impfstoff geimpft sein müssen. Diese neue Anforderung kommt zu den bereits bestehenden, umfassenden Crystal Clean+-Maßnahmen hinzu, zu denen negative COVID-19-Tests für Gäste und Besatzung, reduzierte Kapazitäten, social distancing, eine flinke Maskenpolitik, strenge Reinigungsverfahren, Isolierzimmer im Krankheitsfall und Fragebögen zur Gesundheitsvorsorge gehören.

Als Teil des fortlaufenden Engagements für verantwortungsvolles Segeln im Rahmen des Crystal Pristine-Programms hat das Unternehmen die Crystal Endeavor so ausgestattet, dass sie während des Aufenthalts im Hafen an Landstrom angeschlossen werden kann, hat mehrere Wasseraufbereitungssysteme installiert und wird die Abgasemissionen durch ein selektives katalytisches Reduktionssystem reinigen.

Das Schiff wird mit einer dynamischen Offshore-Positionierung ausgestattet, die es dem Schiff ermöglicht, mit Hilfe von GPS und seinen Bugstrahlern an einer Stelle zu bleiben, anstatt den Anker zu werfen, um mögliche Schäden an empfindlichen Riffen zu vermeiden. Darüber hinaus wird das Schiff mit modernster Unterwasser-Sonartechnologie ausgestattet, die in Echtzeit 3D-Bilder des Geländes und der Aktivitäten entlang der Schiffsroute bis zu 1.000 Meter vor dem Schiff und bis zu einer Tiefe von 50 Metern liefert, mit einem Kartierungsbereich bis zur achtfachen Wassertiefe. Diese Sicht ermöglicht es dem Kapitän und den Brückenoffizieren, potenzielle Gefahren und Meereslebewesen weit im Voraus zu erkennen, um entsprechend zu navigieren.

Crystal lockt Reisende mit überzeugenden Ersparnissen, reduzierten Anzahlungen und einem verlängerten Endzahlungsdatum bis 60 Tage vor Antritt der Reise sowie mit weiteren Anreizen. Die Kreuzfahrtpreise für die Luxury Iceland Expeditions beginnen bei $13.999 pro Gast, einschließlich einer bis zu doppelten Book Now-Ersparnis von $3.000 nur für eine begrenzte Zeit. Gäste erhalten ein „As You Wish“-Schiffsguthaben in Höhe von 300 $ pro Person; Crystal Society Savings verdoppeln sich auf fünf Prozent; Neu-Crystal-Gäste sparen 2,5 Prozent; und Solo-Tarife beginnen bei nur 150 Prozent. Reisende mit Future Cruise Credits und Future Cruise Payments können diese auf diesen Abfahrten einlösen.

Crystal Cruises ist seit 30 Jahren führend im Bereich der unvergleichlichen Luxuskreuzfahrten und zeichnet seine Schiffe und Reisen durch feine Details und Nuancen aus, die für anspruchsvolle Reisende einen großen Eindruck hinterlassen. All-inclusive-Erlebnisse mit preisgekrönter Unterhaltung, vielfältige Bereicherungsmöglichkeiten, global inspirierte Speisen, unbegrenzter Ausschank von erlesenen Weinen, Bieren und Premium-Spirituosen und ein unerschütterlicher Standard von echtem, persönlichem Service für jeden Gast unterstreichen den Unterschied von Crystal.

Text: PM Crystal Cruises

Crystal River Cruises Expands 2022 Offerings with More Capacity & New Itineraries

Pressemitteilung

Crystal Mozart reintroduced to global marketplace for sailings from Vienna

New suites for solo travelers a first for the industry Crystal Mahler to sail new Rhine, Moselle and multi-river voyages

Crystal River Cruises today announced an expansion of its 2022 offerings with the reintroduction of Crystal Mozart, the company’s grand, double-wide inaugural river ship, increasing the luxury options available to travelers on Europe’s rivers. Affectionately known as the Queen of the Danube, Crystal Mozart will offer weekly seven-night voyages Danube Dreams & Discoveries conveniently sailing round-trip from Vienna beginning March 28, 2022. With Crystal Mozart’s return, Crystal Mahler will reposition to the Rhine, Main and Moselle rivers with a variety of new itineraries.

In an industry first, Crystal Mozart will offer 38 deluxe window suites dedicated to solo travelers with no single supplement on all voyages, reducing her capacity to just 120 guests and making her the most spacious river ship, with the highest crew-to-guest ratio, in the European river industry. Crystal Mahler and her Rhine Class sister ships – Crystal Bach, Crystal Debussy and Crystal Ravel – accommodate just 106 guests, also boasting superior space ratios for all on board.

“This expansion meets the increased demand and pent-up desire to explore expressed by our guests across the globe as indicated by our strong advanced bookings,” said Walter Littlejohn, senior vice president and managing director of Crystal River Cruises. “We are delighted to reintroduce Crystal Mozart to the global marketplace. She launched Crystal River Cruises’ wonderful journey five years ago and holds a very special place in the hearts of those of us at Crystal and to many along the Danube River.

“Now with her abundance of dedicated suites for solo travelers, Crystal Mozart also becomes more widely available to a burgeoning solo market that has proven to be extremely popular on our ocean cruises,” Littlejohn added.

New Routes and Highlights in Store

Beginning March 28, 2022, Crystal Mozart’s Danube Dreams & Discoveries itineraries will sail from Vienna on Mondays with overnights in the Austrian capital and Budapest, as well as calls to the historic city of Esztergom, Hungary; Bratislava, the capital of Slovakia; Linz, Austria, with day trips to Salzburg; Dürnstein and daylight sailing through the breathtaking Wachau Valley.

As Crystal Mozart returns to the Danube, Crystal Mahler will now sail a variety of new itineraries ranging from five to 16 nights on the Rhine, Moselle, Main and Danube rivers, including some voyages that combine three rivers in one journey. Her new itineraries highlight the seasonal beauty of the region, including five-night summer Rhine & Moselle Summer Escapes sailings between Amsterdam and Trier; 10-night fall Splendors of the Rhine & Moselle voyages between Amsterdam and Basel; and 14-night Magnificent Europe sailings between Amsterdam and Budapest on the Rhine, Main and Danube rivers.

“This is the perfect time to expand the options available to our guests, who are well-traveled, inquisitive and always seeking new experiences,” Littlejohn said. “Crystal Mahler’s repositioning to the Moselle, Rhine and other rivers and available shorter itineraries offer options that appeal to more travelers, whether multi-generational families or busy professionals with limited time to explore. It is always our goal to accommodate our guests’ varied preferences.”

Foto: Crystal Cruises

Crystal Mahler begins her season on April 2, 2022 with a series of Legendary Rhine and Romantic Rhine seven-night sailings between Amsterdam and Basel followed by springtime Tulips & Windmills voyages on Dutch waterways and the Rhine River, beginning April 30, round-trip from Amsterdam. These voyages showcase the once-in-a-decade Floriade Expo near Amsterdam, where the city and surrounding area transform with flora and greenery from across the globe. The voyage also visits Hoorn, Kinderdijk, Middleburg and Rotterdam, Netherlands, and Antwerp and Ghent, Belgium.

The popular seven-night Romantic Rhine and Legendary Rhine itineraries between Amsterdam and Basel, which Crystal Mahler will again offer from October through December of 2022 and are also featured on Crystal Bach and Crystal Debussy, feature overnights in Koblenz and Amsterdam; calls in Cologne, Rüdesheim and Mannheim, Germany; and Strasbourg, France, and daylight cruising through the Rhine Gorge (Middle Rhine Valley).

Along the Moselle and Rhine rivers, one of the most breathtaking waterways in Europe, guests can explore the vineyard-flanked river in the heart of the Mosel Wine Region. Convenient, new five-night summertime Rhine & Moselle Summer Escapes voyages sail between Amsterdam and Trier, with late-night stays in the lovely wine villages of Cochem and Bernkastel; the UNESCO World Heritage City of Cologne; and overnights in Trier for exploration Roman heritage sites or day trips to Luxembourg. From Trier, guests can extend their vacation with optional two-night pre- or post-cruise Extended Land Programs in Reims, France, the unofficial capital of the Champagne region. The land package includes sightseeing, tastings and transfers between Paris and Reims.

The new 10-night autumn Splendors of the Rhine & Moselle sails north- and south-bound departures between Amsterdam and Basel in September and October, during peak harvest season in the vineyards. The voyages sail through the Middle Rhine Valley and UNESCO-listed Rhine Gorge, with its storybook castles and rolling vineyards; wine valley cities of Cochem, Trier and Bernkastel (considered the epicenter of Riesling); offer day trips to charming Heidelberg via Mannheim; Koblenz, situated at the confluence of the two rivers; Rüdesheim and extended stays or overnights in beautiful Strasbourg.

 For longer luxury journeys, guests can sail Crystal Mahler’s 16-night and 14-night springtime Grand Europe and Magnificent Europe itineraries, respectively, which combine sailing along the Rhine, Main and Danube rivers. Beginning and ending with overnights in Amsterdam and Budapest, the voyages offer immersive experiences throughout Germany’s riverside towns of Cologne, Rüdesheim (overnight), Miltenberg, Würzburg, Nuremberg, Regensberg and Passau; Vienna (overnight) and Dürnstein, Austria; and Bratislava, Slovakia.

Special Holiday Sailings

Both Crystal Mozart and Crystal Mahler will offer special holiday sailings in late December. Crystal Mozart’s Danube Holiday Wonders voyage spends Christmas and Hannukah sailing roundtrip from Vienna on December 19, 2022, visiting Melk and Linz, Austria; Bratislava, Slovakia; and Esztergom and Budapest, Hungary spotlighting the wondrous experience region during the wintertime holidays. Guests can ring in the New Year aboard a Spectacular Danube Holiday voyage, embarking in Vienna on December 26, 2022, visiting Melk, Linz, Krems and Dürnstein, Austria; Passau, Germany and ending with two nights in Vienna for an extraordinary New Year’s Eve.

Crystal Mahler will sail a new 10-night Holidays on the Rhine sailing from Basel to Amsterdam on December 23, 2022, spending overnights in Strasbourg, Mannheim and Amsterdam (two nights) and exploring the winter wonderlands of Rüdesheim, Cochem, Koblenz, Bernkastel, Trier and Cologne, Germany. Guests will spend Christmas Eve in Strasbourg, France and enjoy a midnight mass and Christmas Day in Mannheim, allowing visits to Heidelberg. On New Year’s Eve in Amsterdam, Crystal Mahler will be joined by sister ship Crystal Bach for a special celebration.

The new 2022 deployment for Crystal Mozart and Crystal Mahler opens for reservations March 11. In addition to the peace of mind provided by Crystal’s Crystal Clean+ 4.0 health and safety protocols, Crystal is enticing travelers with its 2-for-1 fares plus Book Now Savings of up to $1,000 per guest; waived single supplement on all deluxe window suites; additional savings for back-to-back cruises; and exclusive Crystal Society savings offers. 

Redefining Space on Europe’s Rivers

The Crystal River Cruises fleet comprises the most spacious ships sailing Europe’s rivers with generously sized guest suites, expansive social spaces and open-air top Vista Decks. In addition to her newly dedicated suites for solo travelers, the all-suite Crystal Mozart sets the standard in European river cruising in several other ways, as she is the only ship to feature a wrap-around Promenade Deck, the largest onboard spa, two onboard fitness centers, and guest suites that feature Toto™ toilets with personal washlet system. As with the entire award-winning fleet, Crystal Mozart’s unique amenities coupled with Crystal River Cruises superior personalized service, Michelin-inspired cuisine, and experiences tailored to guests’ varied interests make for unrivalled river cruise experience.

Crystal’s Rhine Class ships, including Crystal Mahler, accommodate just 106 guests with an intentional focus on maximizing personal and public spaces throughout their 135-meter hulls (a size typically designed to accommodate twice the number of guests). The ships are the industry’s first and only all-balcony, all-suite, butler-serviced vessels in Europe, with every category of accommodation positioned above the water line. All suites feature Panoramic Balcony-Windows™ and walk-in closets and dual vanity bathrooms are featured in most categories.

All Crystal’s River ships feature private butler service in every room category, king-sized beds, Caudalie amenities, robes and slippers, and wall-mounted flat-screen HD TVs. Additional enticing features include farm-to-table cuisine in multiple, open-seating eateries: the elegant Waterside Restaurant, namesake Bistro cafés and the exclusive Vintage Room; and the Palm Court for entertainment, enrichment presentations and sweeping views of the riverside scenery. Crystal’s attention to detail reaches ashore, as guests are transported on the days’ adventures in luxury motor coaches equipped with complimentary water and Wi-Fi for added convenience and comfort.

Text: PM Crystal Cruises

Crystal Endeavor auf erster Probefahrt

Erleichterung bei den Managern der in schwerer See dümpelnden MV Werften des Genting-Konzerns. Die ursprünglich für Anfang 2020 geplante und mehrfach verschobene Ablieferung des vom MV Werften-Betrieb in Stralsund für die Genting-Tochter Crystal Expedition Cruises erbauten ersten Expeditions-Luxuskreuzers, der im August 2018 auf Kiel gelegten und am 21. Dezember 2019 zu Wasser gebrachten Crystal Endeavor, könnte möglicherweise Ende Mai dieses Jahres erfolgen. Heute morgen gegen 09.00 Uhr hat der mit rd. 20 000 BRZ vermessene Neubau den Ausrüstungskai seiner Bauwerft zur ersten von mehreren betriebsinternen Probefahrten in Begleitung der Schlepper Fairplay 25 und Fairplay XII verlassen, von der er am Sonntag zurückerwartet wird. Im April soll nach dem erforderlichen Krängungstest auch die offizielle See-Erprobung beginnen. Der im Zuge der finanziellen Engpässe im vergangenen Jahr erfolgte Verkauf des Neubaus für rd. 350 Mio. Euro an eine Leasinggesellschaft einschl. einer Rückcharter mit Kaufoption war Ende letzten Jahres rückwirkend zum 1.1.2020 rückabgewickelt und die Finanzierung auf eine neue Basis gestellt worden. Bei dem 165 m langen und 23 m breiten Neubau handelte es sich um eines der weltweit größten und luxuriösesten polartauglichen Expeditionskreuzer. Das über 100 Suiten zwischen 28 und 105 qm verfügende Schiff, das die Vorschriften für die Polar-Klasse 6 erfüllt, wird mit sechs Restaurants, Helikopter und Mini-U-Boot ausgestattetet. JPM

Foto: Oliver Asmussen/Oceanliner-Pictures.com

„Crystal Endeavor“ – Arbeiten wieder gestartet

In dem Kampf um die Zukunft der MV Werften ist ein Projekt etwas ins mediale Hintertreffen geraten. Das Expeditionsschiff Crystal Endeavor wurde zuletzt kaum noch erwähnt. Das exklusive und innovative Zukunftsprojekt lebt aber wieder. Die Reederei ließ jetzt aber anklingen, dass auch der zweite Start des Schiffes nicht gehalten werden kann.

Zum Jahresbeginn wurden jetzt die Kurse für die 20000 BRZ große Explorer-Yacht neu abgesteckt. Da das Schiff wegen der Betriebsunterbrechung bei den MV Werften monatelang untätig an der Pier in Stralsund lag, ist das Frühjahrsprogramm nicht zu halten.

Eigentlich sollte der Neubau ab dem 6. Januar von Tasmanien aus durch die Antarktis kreuzen. Daran ist aber nicht zu denken. Am 5. Januar hat Crystal die Reisen der Crystal Endeavor bis zum 1. Mai 2021 abgesagt. Gleichzeitig werden die „veröffentlichten Sommerrouten des Schiffes überprüft“, so heißt es aus der Reederei.

Große Hoffnungen setzt man bei Crystal auf das am 25. September in Tromsö (Norwegen) beginnende Europa-Programm des Schiffes. Höhepunkt ist dabei der Besuch am 28. September in London. So sieht es der Fahrplan vor.

Bei Crystal ist man trotz der inzwischen fast 12-monatigen Verzögerung optimistisch und glaubt weiter fest an den Neubau aus Stralsund. „Obwohl wir sicherlich enttäuscht sind, dass sich die Lieferung von Crystal Endeavor verzögert hat, sind wir von den Fortschritten und dem Engagement der Fachleute bei den MV Werften zuversichtlich und freuen uns auf dieses bemerkenswerte Schiff“, sagte Jack Anderson, Interimspräsident und CEO von Crystal.

Das neue Schiff soll Maßstäbe setzen. „Als das geräumigste und luxuriöseste Schiff auf dem Expeditionsmarkt bietet Crystal Endeavor unseren Passagieren neue Möglichkeiten, die Welt zu erkunden, um gleichzeitig das zu bieten, was Crystal am besten kann – ein Design, das die Bedürfnisse und den Komfort auf hohem Niveau bietet“, so Anderson.

Angesichts des gegenwärtigen Baufortschritts, des unklaren Pandemieverlaufs und der noch ausstehenden Probefahrten wird auch nicht ausgeschlossen, dass die Premiere in London im Spätsommer der Start für das Schiff unter Crystal-Flagge sein wird.

Die Muttergesellschaft von Crystal, die Genting Hong Kong (GHK) Gruppe, hat kürzlich mit den deutschen Kreditgebern einen Vertrag über 193 Millionen Euro für die Fertigstellung von Crystal Endeavor und die Unterstützung des Weiterbetriebs der Werftengruppe bis März 2021 abgeschlossen. Dabei ist auch der Rettungsschirm der Bundesregierung für die Werften ein wesentlicher Faktor.

Voraussetzung war auch die Kündigung des Sale-and-Leaseback-Vertrags von Genting und Crystal. So war es möglich, die Finanzierung des Neubaus auf ein neues Fundament zu stellen. Ziel ist es jetzt, das 160 Meter lange Schiff schnellstmöglich fertigzustellen und an Crystal auszuliefern.

Der Bau der für 200 Passagiere ausgelegten Crystal Endeavor wurde am 15. Januar 2018 begonnen. Am 21. Dezember 2019 erfolgte mit dem Lift der MV Werft in Stralsund der feierliche Stapelhub. Im März stoppte dann die Ausrüstung. Bedingt durch die Pandemie wurden alle drei Standorte der MV Werften mit einer Betriebspause stillgelegt.

Seit Dezember wird jedoch wieder an der Crystal Endeavor gearbeitet. Die Probefahrten sollen je nach Pandemie-Verlauf im Frühjahr starten. FB