Schlagwort: Design

Silversea enthüllt Details des revolutionären asymmetrischen Designs von Silver Nova, einschließlich neuer Außenbereiche

Pressemitteilung (Übersetzung)

Das 11. Schiff der Silversea-Flotte wird den Gästen ein neu gestaltetes Pooldeck und völlig neue Außenbereiche bieten für eine noch nie dagewesene Nähe zum Reiseziel.

Silversea Cruises hat die neuesten Einblicke zu seinem 11. Schiff der Flotte, der Silver Nova, enthüllt, die 2023 ausgeliefert werden soll. Das neue Schiff wird mit einem revolutionären asymmetrischen Design gebaut – eine Premiere für die Reederei – und bietet den Gästen völlig neue Außenbereiche für eine noch nie dagewesene Nähe zum Reiseziel, mit einem neu gestalteten, nach außen gerichteten Pooldeck, einem Essbereich im Freien und einer Sky Bar, die einen Panoramablick vom Heck des Schiffes bietet.

Animation: Silversea Cruises
Animation: Silversea Cruises

„Silver Nova repräsentiert die nächste Generation von Silverseas einzigartiger Auffassung von Luxus mit einem völlig neuen Designansatz, der das Kreuzfahrterlebnis unserer Gäste verbessern wird“, sagte Roberto Martinoli, Präsident und CEO von Silversea. „Mit ihrem nach außen gerichteten, asymmetrischen Layout und ihren brandneuen Außenbereichen wird die Silver Nova unseren Gästen eine ganz neue Art der Verbindung und des Engagements mit jeder Destination bieten. Darüber hinaus wird die Silver Nova mit ihrer bahnbrechenden Umweltbilanz unsere Position als Vorreiter für nachhaltige Kreuzfahrten stärken.“

Das asymmetrische Design der Silver Nova hat es ermöglicht, einen neu gestalteten Poolbereich und bisher nicht gesehene Außenbereiche auf den Decks 10 und 11 zu schaffen. Jeder Bereich stellt das Reiseziel in den Mittelpunkt und bietet einen Panoramablick, der die Gäste mit der Außenwelt verbindet. Die folgenden Orte und Decks sind die Highlights des neuen Außenangebots der Silver Nova:

Animation: Silversea Cruises

Das Pooldeck – Decks 10/11

Die Pooldecks der Silver Nova werden die wichtigsten Außenbereiche sein, in denen sich die Gäste entspannen, erfrischen und unterhalten können – mit reichlich Platz für 280 Sonnenliegen auf den Decks 10 und 11. Der hufeisenförmige Poolbereich nimmt einen großzügigen Platz auf der Steuerbordseite des Schiffes ein und bietet vom Swimmingpool, der angrenzenden Poolbar und den Liegeflächen einen ungehinderten Blick auf das Zielgebiet. Mit einer Fläche von 130 m2 ist der Hauptpool größer als auf den bisherigen Schiffen der Reederei und wurde mit einem neuen Layout, breiten Einstiegsstufen und einem flacheren Wasser, in dem die Gäste sitzen können, neu gestaltet. Die Poolbar auf Deck 10 ist ein zentraler Treffpunkt für geselliges Beisammensein, Tag und Nacht. Die oberste Ebene der Silver Nova, Deck 11, bildet mit Deck 10 eine amphitheaterförmige Struktur. Es bietet den Gästen einen ruhigeren, intimeren Raum zum Entspannen, mit weitem Blick über das Zielgebiet und das Meer hinaus. In seiner Mitte, mit Blick auf die Backbordseite des Schiffes, erstreckt sich ein völlig neuer Infinity-Whirlpool mit dem Namen The Cliff Whirlpool.

Animation: Silversea Cruises
Animation: Silversea Cruises

The Marquee – Deck 10

Das asymmetrische Design der Silver Nova hat auch die Einführung von zwei neuen Restaurants und Bars auf Deck 10 ermöglicht. The Marquee ist das erste dieser beiden Lokale, das im hinteren Teil des Schiffes auf der Backbordseite positioniert ist und einen Blick auf das Meer bietet. Das Restaurant im Freien bietet Platz für bis zu 220 Gäste und umfasst The Grill und Spaccanapoli – zwei der bestehenden Restaurants von Silversea, die den Gästen das kulinarische Konzept „Hot Rocks“, das Markenzeichen der Kreuzfahrtgesellschaft, bzw. die wohl beste Pizza auf See anbieten. Aufgrund seiner Nähe zum Swimmingpool wird The Marquee die Gäste in einer entspannten Atmosphäre willkommen heißen, tagsüber zwanglose Gerichte servieren und abends ein Abendessen unter dem Sternenhimmel anbieten.

Die Dusk Bar – Deck 10

Die Dusk Bar, die zweite der beiden neuen gastronomischen Einrichtungen, ist eine brandneue Open-Air-Skybar, die bis zu 70 Gästen einen eleganten Platz bietet, um einen Drink zu genießen, mit einem 270-Grad-Panoramablick vom Heck der Silver Nova.

Unter ihren acht Restaurants bietet die Silver Nova ihren Gästen eine Auswahl der typischen Silversea-Restaurants auf den Decks 3 und 4 – vergrößert und neu gestaltet mit verbessertem Design. Das größte der Silver Nova-Restaurants, La Terrazza, bietet Platz für 340 Gäste und präsentiert sich auf Deck 4 in einer lebhaften neuen Farbpalette. Der Innenbereich des Restaurants wird von raumhohen Fenstern umgeben, die einen Panoramablick bieten, der die Gäste mit dem Reiseziel verbindet, während die Außenterrasse größer als je zuvor sein wird. Das bei den Gästen beliebte Atlantide wird als zweitgrößtes Restaurant des Schiffes auf Deck 3 Platz für 270 Gäste bieten und ein neues Innendesign erhalten. Silverseas typisches französisches Restaurant, La Dame, wird auf Deck 4 geräumiger denn je sein, mit einer vergrößerten Kapazität für 70 Gäste und höheren Decken. Das Kaiseki, das von den besten Sushi-Restaurants der Welt inspiriert ist, wird seine minimalistische, anspruchsvolle Ästhetik beibehalten und bis zu 40 Gäste auf Deck 4 willkommen heißen. Weitere Informationen über das umfangreiche kulinarische Angebot der Silver Nova werden in Kürze veröffentlicht.

Animation: Silversea Cruises

Die Silver Nova wird nicht nur ein neues Designkonzept für die führende Kreuzfahrtlinie der Branche einführen, sondern auch die Grenzen der Ultra-Luxus-Kreuzfahrt mit einer bahnbrechenden Nachhaltigkeitsprüfung erweitern. Sie wird das erste emissionsarme Kreuzfahrtschiff der Welt mit fortschrittlicher Hybridtechnologie sein, die Brennstoffzellen nutzt und im Hafen keine schädlichen Emissionen ausstößt – ein Novum in der Branche.

Die Silver Nova wird bis zu 728 Gäste in 13 verschiedenen Suiten-Kategorien beherbergen – die größte Auswahl an Suiten in der Geschichte von Silversea. Jede Suite an Bord wird den Gästen eine private Veranda bieten. Zu den geräumigsten Suiten auf See gehört eine neue Kollektion von Achter-Suiten, die einen atemberaubenden 270-Grad-Blick auf das Reiseziel bieten. Neben OtiumTM, dem römisch inspirierten Wellness-Programm der Reederei, und S.A.L.T., dem kulinarischen Erlebnisangebot, bietet Silver Nova den Gästen das für Silversea typische Serviceniveau und eine Reihe bahnbrechender, neuer Features.

Text: PM Silversea Cruises (Übersetzung)

Original-Pressemitteilung in Englisch: SILVERSEA REVEALS DETAILS OF SILVER NOVA’S REVOLUTIONARY ASYMMETRICAL DESIGN, INCLUDING NEW OUTDOOR VENUES.

Vier Design-Teams, ein Ziel: ein außergewöhnliches Schiff

Pressemitteilung

Cunard Schiffe stehen seit je her für ein ganz besonderes Design, das das Goldene Zeitalter der Seereisen lebendig werden lässt. Mit der Queen Anne, dem jüngsten Flottenmitglied der Reederei, erweckt ein Team aus weltweit führenden Designern aus dem Bereich der Luxushotellerie eine außergewöhnliche neue Vision zum Leben, die von der bemerkenswerten Vergangenheit des Unternehmens inspiriert wurde. Ein neues Video gibt jetzt weitere Einblicke in das Interior Design sowie den bisherigen Design-Prozess für das Mega-Projekt „Queen Anne“.

Video: Youtube/Cunard

Die Designer von David Collins Studio, Richmond International and Sybille de Margerie arbeiten unter der Leitung von Creative Director Adam D. Tihany gemeinsam an einem durchdachten, modernen Konzept für die öffentlichen Bereiche, Kabinen und Suiten sowie dem Interieur an Bord. Das Grundkonzept für den Ansatz der Designer basiert auf der Tradition der Reederei, Handwerkskunst, Storytelling, Stil und Innovation. Diese fünf Säulen bilden die Design-DNA des Neubaus und sind der Motor für die Inspiration im Design-Prozess. Adam D. Tihany erklärt, wie diese fünf Werte zusammenwirken: „So wie ein erstklassiges Orchester ein Gefühl vermitteln oder Sie in einen Moment oder eine Epoche versetzen kann, so schafft es auch die Ästhetik auf der Queen Anne, Sie in Cunards Goldenes Zeitalter des Reisens zurückzuversetzen – aber mit einem kühnen, modernen Twist.“

„Golden Lion“, Animation: Cunard Line
Animation: Cunard Line

Die Design-Teams durchforsteten die Cunard Archive an der Universität Liverpool und stießen dabei auf eine Fülle historischer Dokumente und Details zu Layout, Materialien, Stoffen, Mustern und Strukturen auf vorherigen Cunard Schiffen. Sie haben alle Hebel in Bewegung gesetzt und zahlreiche Anregungen mit einbezogen, von ikonischen Werbeplakaten, Broschüren und Bauplänen der prächtigen Räumlichkeiten auf früheren Cunard Schiffen, um ein Schiffskonzept zu schaffen, das sich mit den besten Hotels an Land messen kann. „Ich hatte diese Vision von einer zauberhaften Brücke von Cunards Vergangenheit in die Zukunft“, sagt Adam D. Tihany. Simon Rawlings, Creative Director bei David Collins Studio fügt hinzu: „Anfangs war ich von der Größe und der Vielzahl der Veranstaltungsorte eingeschüchtert, aber als wir begannen, das Projekt zu planen, die Erlebnisse auszugestalten und die Vision zu konkretisieren, wurde alles klar. Wir wollten etwas Nostalgisches und doch Zeitgemäßes schaffen, entspannt und doch glamourös, neu und aufregend zugleich – und das alles innerhalb des beschränkten Rahmens eines Schiffs.“ Sybille de Margerie findet fast poetische Worte für den kreativen Schaffensprozess: „Wir haben uns bei der Gestaltung von einem Gefühl des wunderbaren Erstaunens leiten lassen; wir waren so was wie ein Ehestifter auf See, der die Vergangenheit mit ihrer höchst verführerischen Zukunft bekanntmacht.“

Animation: Cunard Line

„Wir haben während des Design-Prozesses eng mit dem Cunard Schiffbau-Team zusammengearbeitet, um so viel Wissen wie möglich zu sammeln, und haben uns zudem auf unsere umfangreiche Erfahrung im Gastgewerbe bezogen, wo Langlebigkeit und Zweckmäßigkeit ebenso wichtig sind wie das Aussehen und die Haptik“, erklärt Lewis Taylor, Design Director bei David Collins Studio. „Wir haben eine Reihe von architektonischen Details und Gestaltungselementen eingebracht, die sich auf Cunards Vergangenheit beziehen und die den Erlebnissen einen Hauch von Originalität und britischer Extravaganz verleihen. Diese architektonischen Designelemente, zusammen mit dem ausgezeichneten Service an Bord werden das neue Schiff wirklich außergewöhnlich machen.“

Der Design-DNA wurde als erstes durch die ikonischen Cunard Queens Grand Suiten Leben eingehaucht, die von David Collins Studio entworfen wurden. Mit den Queens Grill Grand Suiten präsentiert Cunard Gästen eine Privatresidenz auf hoher See; sie bieten ein neues Level von Exklusivität, sorgfältig kuratiert für jeden Raum. Sie sind der Inbegriff luxuriösen Wohnens auf See und beinhalten unter anderem ein Esszimmer, eine angrenzende Vorratskammer, begehbare Kleiderschränke, marmorgeflieste Badezimmer mit Meerblick, ein großzügiges Schlafzimmer und die größten aller Balkone an Bord. Die Princess Grill Suiten, entworfen von Sybille de Margerie, haben ein warmes und einladendes Flair. Weiche Stoffe und filigrane Design-Strukturen schaffen ein heimeliges Erlebnis; Details wie ein maßgeschneiderter Frisiertisch und ein Bar-Bereich mit Wandpaneelen, inspiriert von Cunards ehemaligen Ocean Linern, sowie Teppiche, die von der Textil-Designerin Corinne Hughes eigens für das Schiff entworfen wurden, sorgen für eine besondere Note. Die Kabinen der Britannia Kategorie bieten gemütliche Sofa-Sitzbereiche mit Meerblick und helle Badezimmer mit Duschen, für ein entspannteres und dennoch luxuriöses Erlebnis.

Animation: Cunard Line

Die Grand Lobby, voller Energie und Licht, stellt den Mittelpunkt für Gäste und das Herz des Schiffs dar. Der Bereich markiert den Übergang von der Vergangenheit zur Gegenwart und beherbergt eine zeitgenössische Wandskulptur aus Metall, die mit ihrem Art déco-Design an das Goldene Zeitalter des Reisens angelehnt ist und die sich im Laufe des Tages durch den darin integrierten Lichteffekt verändert. Die Erzählung von der Brücke, die aus der Vergangenheit in die Zukunft geschlagen wird, setzt sich in den Cunard-typischen, aber gänzlich neugestalteten öffentlichen Bereichen wie dem Royal Court Theatre fort. Das Theater erstreckt sich über zwei Decks und bietet Sitzplätze für 825 Zuschauer. Es wurde von Richmond International entworfen, die sich von den großen Konzerthallen der Welt inspirieren haben lassen. Alle Sitzgelegenheiten sind von höchstem Komfort und mit üppigem Samtstoff bezogen, und bieten von jedem Platz aus einen uneingeschränkten Blick auf die Bühne.

Rendering: Cunard Line

Ein weiterer wichtiger Aspekt des Gesamtentwurfs ist die Farbpalette, die für jeden Raum individuell kuratiert wurde, um in jeder Umgebung ein einzigartiges Ambiente zu schaffen. Kräftige Farben heben die für Cunard so charakteristischen Bereiche hervor und lassen die Queens Grill Suiten strahlen. Tiefe Blautöne mit goldgelben Akzenten in den Kabinen der Britannia Kategorie sollen das Blau des Meeres und den Schimmer des Sonnenlichts widerspiegeln, und tiefe, satte Rot-, Bernstein- und Goldtöne verstärken das luxuriöse Lounge-Gefühl der Princess Grill Suiten. Für die Princess und Queens Grill Restaurants wurden helle Farben mit Elementen aus Gold gewählt, um die luxuriöse, aber raffinierte Gesamtästhetik des Designs an Bord zu verstärken. Simon Rawlings erläutert: „Alles zu Extravagante kann aus der Mode kommen, alles was zu vorhersehbar ist, kann langweilig sein und kopiert werden. Daher sollte man die Dinge frisch, einzigartig und kühn halten, damit die Designs zeitlos sind und die Erwartungen der Gäste erfüllen oder übertreffen.“

Queen Anne wird stolz den berühmten roten Schornstein tragen, und zudem wird sie als erstes Schiff mit einem neuen Schrift-Design versehen. In diesem Rahmen wurde das Design des ikonischen Wappens verfeinert und eine elegante neue Schriftart eingeführt, inspiriert von den großen Ocean Linern der Vergangenheit, um den Namen ‚Queen Anne‘ selbstbewusst am Bug zu präsentieren.

Ab 2024 kreuzen vier Cunard-Schiffe auf den Meeren:
Queen Mary 2, Queen Anne, Queen Victoria & Queen Elizabeth (vlnr., Animation: Cunard Line).

Jedes Cunard Schiff erfüllt höchste Standards hinsichtlich des Interieurs, und auch die Queen Anne verkörpert diesen Ansatz. Lee Powell, Vizepräsident Marke und Produkt bei Cunard, sagt: „Wir haben mit den weltweit führenden Innenarchitekten und frischen, kreativen Talenten zusammengearbeitet; wir haben diskutiert und unsere Ideen mit Gästen auf der ganzen Welt getestet; und wir haben tief in den Archiven von Cunard gestöbert, um sicherzustellen, dass wir wirklich hervorheben und zelebrieren, was Cunard so einzigartig macht.

In dieser Kurzfassung des Gesamtvideos gibt das Design-Team einen Einblick in den Schaffensprozess für den Cunard Neubau.

Queen Anne wird zu Beginn 2024 in Dienst gestellt, die Reisen ihre Premierensaison sind ab Mai 2022 buchbar.

Text: PM Cunard Line


Pressemitteilung vom 09. März zur Kapitänin von QUEEN ANNE: Eine starke Frau für Cunards neue Königin

Neuer Luxus unter Segeln

Es war das erste Schiff der französischen Reederei Ponant: Die Le Ponant wurde 1991 in Dienst gestellt, ein eleganter Dreimastsegler mit 32 Kabinen.

Bild: via PONANT / Stirling Design International

Ab Juni wird das Schiff wird in ein neues Leben segeln. Bei einer durch die Pandemie stark verlängerten Werftzeit wurde die Le Ponant in Genua komplett renoviert, umgebaut und entkernt. Heute verfügt es über nur 16 Kabinen und Suiten (statt bisher 32). Für die 32 Passagiere stehen 34 Crewmitglieder bereit. Im Rahmen von Nachhaltigkeit wurde modernste Technik eingebaut von Landstromanschlüssen bis zu neuesten Wasseraufbereitungsanlagen.

Das Design der Suiten und öffentlichen Räume, darunter große Lounges, Panorama-Restaurant, großzügige Aussenbereiche mit Jacuzzis und Bar sowie einer Marina und einem Spabereich, wurde vom französischen Innenarchitektenbüro Jean-Philippe Nuel in grauen und weissen Farbtönen entworfen. Die Suiten sind zwischen 14 und 56 qm groß, einige verfügen über eigene Balkone. Sie sind komplett bis zum Bose-Lautsprecher ausgestattet. Die Le Ponant soll ab Anfang Juni mit achttägigen Reisen zu kroatischen und griechischen Destinationen, darunter viele neue kleine Ziele und Inseln, beginnen. Der Verkauf hat heute begonnen.

Hier sind die ersten Impressionen:

Das Panorama Restaurant der LE PONANT, Animation: via PONANT
Kabine, Animation: PONANT/Nuel
Video: Youtube/PONANT Yacht-Kreuzfahrten & Expeditionen