Schlagwort: Deutsches Schifffahrtsmuseum

„Science goes Public!“ hebt einen Wissensschatz

Wissenschaftler des Deutschen Schifffahrtsmuseums stellt Meereskarten vor

Pressemitteilung

Zu einem spannenden Ausflug in die Vergangenheit und auf die Meere lädt für Donnerstag, 3. November, der nächste Vortrag von „Science goes Public!“ ein. Dr. Frederic Theis, Spezialist für historische Schifffahrt, Navigation und Globalisierung am Deutschen Schifffahrtsmuseum, referiert über „Seefahrt und Weltwissen. Kartographien der Meere“. Der auch für Laien verständliche Vortrag findet um 20.30 Uhr im „Kapovaz“ statt, Bürgermeister-Smidt-Straße 147. Der Vortrag ist kostenfrei. Im Anschluss kann das Gespräch mit dem Wissenschaftler gesucht werden.

Der Kurator der vergangenen Sonderausstellung „Karten Wissen Meer“ am Schifffahrtsmuseum bringt in seinem Vortrag Karten als Wissensschatz näher. So zeigt Dr. Frederic Theis zahlreiche historische Karten, die verdeutlichen, welches Wissen unsere Vorfahren von Meeren und Landmassen hatten. Zur Navigation genutzte Seekarten werden dann ebenso vorgestellt wie Weltmeereskarten, in denen Verkehrswege über die Ozeane abgebildet sind.

Das Konzept von „Science goes Public!“ ist so einfach wie erfolgreich: Spannende Wissenschaftler:innen aus namhaften Instituten präsentieren ihre Forschungsergebnisse in launigen Vorträgen für Kneipengänger:innen. Die Herbstreihe 2022 läuft noch bis zum 17. November. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen, die jeweils donnerstags um 20.30 Uhr starten, ist frei. Es gelten die Corona-Regeln des jeweiligen Veranstaltungsortes. Nähere Informationen zum Programm gibt es unter www.sciencegoespublic.de. In den sozialen Netzwerken ist die Reihe unter #ScienceGoesPublic zu finden.

Veranstalterin der Vortragsreihe ist in Bremerhaven die Erlebnis Bremerhaven GmbH im Auftrag der „Pier der Wissenschaft“. Parallel findet die Reihe auch in Bremen statt.

Text: PM Erlebnis Bremerhaven

Mitmach-Geschichte bei „Science goes Public!“

Pressemitteilung

Vorstellung eines Ausstellungsprojektes des Schifffahrtsmuseums am 31. März

Mit einem unterhaltsamen Vortrag zu einem ungewöhnlichen Ausstellungsprojekt gestaltet Karolin Leitermann vom Deutschen Schifffahrtsmuseum (DSM)/ Leibniz Institut für Maritime Geschichte den vierten Abend von „Science goes Public!“. So berichtet die wissenschaftliche Koordinatorin am DSM über die digitale Ausstellung „Open Histories“, die seit September 2021 läuft und an der sich die Bürger:innen beteiligen können. Der auch für Laien verständliche Vortrag unter dem Titel „Open Histories- was kann ich aus Dingen lesen?“ findet am Donnerstag, 31. März, im „Café de Fiets“ in der Bürgermeister-Smidt-Straße 155 (Alte Bürger) statt. Er startet um 20.30 Uhr. Es gelten die aktuellen Corona-Regeln. Nach dem rund 30-minütigen Vortrag besteht die Möglichkeit eines Austausches zwischen dem Publikum und der Wissenschaftlerin.

Foto: Helena Grebe / Deutsches Schifffahrtsmuseum

In ihrem Vortrag stellt Karolin Leitermann die digitale Ausstellung näher vor, in der momentan 16 Exponate gezeigt werden, zu denen Interessierte eine eigene Erklärung liefern können. Denn ob Gemälde, Schiffsmodelle oder Holzobjekte: Viele Gegenstände in der Sammlung des DSM geben Rätsel über ihre Herkunftsgeschichte auf. Das Ausstellungs- und Vermittlungsprojekt „Open Histories“ öffnet den Blick auf das Museum als Archiv und stellt teilweise Objekte mit unbekannter Geschichte zum ersten Mal überhaupt der Öffentlichkeit vor. Da zu manchen Gegenständen aus vermuteten kolonialen Kontexten wichtige Informationen fehlen, können Interessierte dabei helfen den Dingen ihre Geschichte zurück zu geben und ihnen damit eine eigene Stimme verleihen.

Spannende Wissenschaftler:innen aus namhaften Instituten präsentieren ihre Forschungsergebnisse in launigen Vorträgen für Kneipengänger:innen – das ist das Konzept von „Science goes Public!“. Die Frühjahrsreihe 2022 läuft noch bis zum 14. April. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen, die jeweils donnerstags um 20.30 Uhr starten, ist frei. Es gelten die Corona-Regeln des jeweiligen Veranstaltungsortes. Nähere Informationen zum Programm gibt es unter www.sciencegoespublic.de. In den sozialen Netzwerken ist die Reihe unter #ScienceGoesPublic zu finden.

Veranstalterin der Vortragsreihe ist in Bremerhaven die Erlebnis Bremerhaven GmbH im Auftrag der „Pier der Wissenschaft“. Parallel findet die Reihe auch in Bremen statt.

Text: PM Erlebnis Bremerhaven