Schlagwort: Emerald Azzurra

Emerald Cruises steuert Karibik und Mittelamerika an

Pressemitteilung

Emerald Cruises hat die Hochseerouten für 2023 und 2024 vorgestellt: Die Emerald Azzurra sowie die Schwesternyacht Emerald Sakara, die 2023 auslaufen wird, steuern neben zahlreichen Neuzielen im Mittelmeer und der Adria auch die karibischen Inseln und Mittelamerika an. Als besonderes Erlebnis werden auch Transatlantikreisen ins Routing mit aufgenommen. An Bord der Hochseeyachten von Emerald Cruises genießen Gäste den Luxus einer Kreuzfahrt mit maximaler Privatsphäre, dank einer geringen Passagieranzahl. 

Neue Routen in der Karibik und Mittelamerika 

In den Wintermonaten 2023 und 2024 steuert Emerald Cruises zusätzlich fünfzehn Inseln und Länder im mittelamerikanischen und karibischen Raum an. Gäste tauchen unter anderem in Kolumbien in das lokale Leben ein, erkunden die Regenwälder Costa Ricas, entdecken traumhafte Strände auf den Jungferninseln und bereisen den Panamakanal. Taucher und Schnorchler kommen auf der Isla Tortuga oder „Turtle Island“, eine unbewohnte Insel,  einer Fülle von Meeresbewohnern wie Kaiserfischen, Rochen und Meeresschildkröten ganz nah. Die 18-tägige Entdeckungsreise „Südliche Karibik & Mittelamerika“ kostet ab 9.840 Euro pro Person.

Transatlantische Odysseen  

Zu den Höhepunkten der drei Ozeanüberquerungen gehört nach ein paar Tagen in Portugals Hauptstadt Lissabon die Überfahrt nach St. John’s in der Karibik. Als alternative Route sticht die Luxusyacht in der farbenfrohen Altstadt San Juans in Puerto Rico in See und tritt die transatlantische Reise nach Teneriffa zu den Kanarischen Inseln an. Während der Atlantiküberquerungen befördern die luxuriösen Yachten nur 100 Gäste in den 50 exklusiven Kabinen und Suiten, von denen nahezu alle über einen Balkon verfügen. Die Schiffe verfügen über einen Infinitypool und ein Wellness-Center mit Infrarotsauna. Der Preis für die 12-tägige Ozean-Reise von San Juan nach Teneriffa beginnt bei 2.850 pro Person.

Fünf Mittelmeerländer auf einer Route

Die erweiterte Reise führt die Gäste von den makellosen Stränden Spaniens, entlang des portugiesischen Treibens zum marokkanischen Juwel Casablanca sowie zu den süditalienischen Küstenorten und Buchten Sardiniens und Korsikas. Die 18-tägige Kreuzfahrt „Westliches Mittelmeer & Marokko“ startet in Santa Cruz de Tenerife und führt über Casablanca, Gibraltar, Ibiza, Bonifacio, Sardinien nach Sorrento, Amalfi, und Porto Santo. Die Preise beginnen bei 10.125 Euro pro Person.

Alle Preise beinhalten alle Bordmahlzeiten, Transfers, Trinkgelder sowie die Ausflüge und Erlebnisse mit fachkundigen Guides vor Ort. Weitere Informationen auf www.emeraldcruises.eu 

Text: PM Scenic Gruppe

Schiffstaufe der Emerald Azzurra in Venedig

Pressemitteilung

Am Wochenende gab es einen Grund zur Freude bei Emerald Cruises: Am vergangenen Samstag wurde die erste Hochsee-Luxusyacht der Reederei, die Emerald Azzurra, welche im März zum ersten Mal in See gestochen ist, feierlich in Venedig getauft. Mit dabei war ein hochkarätiges Ensemble aus Glen Moroney, dem Gründer und Vorsitzenden der Scenic Gruppe, zu der Emerald Cruises gehört, und seine Frau Karen Moroney, Director of Project Design. Taufpatin ist Sarah Wikevand, Geschäftsführerin von Reader Offers Ltd, die von ihrer Kollegin Rosie Cairns, ebenfalls Geschäftsführerin bei dem Kreuzfahrt-Reiseveranstalter, vertreten wurde. Ebenso nahmen Passagiere sowie Persönlichkeiten mit Rang und Namen an der feierlichen Zeremonie inmitten der Lagunenstadt teil.

„Die Scenic Gruppe ist in der außergewöhnlichen Lage, den gesamten Prozess von der Planung über den Bau bis hin zum Auslauf unserer Schiffe  abzuwickeln“, sagt Moroney in seiner Rede während der Zeremonie. „Besonderer Dank gebührt dem Projektteam unter der Leitung von Ivo Skelin für sein Engagement während des Baus der Emerald Azzurra.“

Glen Moroney, Rosie Cairns, Mark Robinson und David Winterton bei der Schiffstaufe der Emerald Azzurra.
Foto: Scenic Gruppe

David Winterton, Global Director of Brand and Marketing bei Emerald Cruises, sagte: „Das Team von Reader Offers Ltd ist ein wahrer Fürsprecher für den Kreuzfahrtmarkt und ihr Engagement spiegelt unseres wider, die Popularität von Luxusyachtkreuzfahrten zu steigern. Als einer der leistungsstärksten Anhänger von Emerald Cruises sowohl für Fluss- als auch für Yachtkreuzfahrten war Reader Offers Ltd maßgeblich am Erfolg der Einführung der ersten Hochsee-Luxusyacht von Emerald Cruises beteiligt. Wir fühlen uns sehr geehrt, dass Sarah, gemeinsam mit einer Reihe von Fachleuten aus der globalen Reisebranche, die Patenschaft für Emerald Azzurra übernimmt.“

Mit insgesamt 50 Luxuskabinen und -suiten bietet die Emerald Azzurra Platz für 100 Gäste und verfügt über À-la-carte-Restaurants, einen Infinity-Pool mit Panoramablick, ein bordeigenes Wellness-Center sowie ein Wassersportboot. In den folgenden Monaten wird die Luxusyacht zu acht- bis 25-tägigen Routen rund um das Mittelmeer und die Adria aufbrechen. Dank der geringen Größe verspricht es ein intimes Kreuzfahrterlebnis mit viel Platz und Privatsphäre, Entspannung und Exklusivität an Bord sowie Ausflüge zu atemberaubenden Landschaften.

Im nächsten Jahr folgt bereits der nächste Meilenstein für Emerald Cruises: Die Schwesteryacht Emerald Sakara wird im Jahr 2023 das erste Mal in See stechen. Als Routen werden Seewege zu den Seychellen sowie ins Mittelmeer und in der Adria befahren, welche ab sofort zum Verkauf stehen. Buchungen können online, telefonisch oder über ein örtliches Reisebüro vorgenommen werden. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.emeraldcruises.eu  

Text: PM Emerald Cruises / Scenic Gruppe

Emerald Azzurra begrüßt erste Gäste zur Jungfernfahrt

Pressemitteilung

Ein Meilenstein für Emerald Cruises: Die Emerald Azzurra ist am Wochenende zur Jungfernfahrt an der Küste vor der jordanischen Stadt Akaba in See gestochen. Damit erweitert die Reederei, die zur australischen Scenic Gruppe gehört, ihre Flotte um das erste Hochseeschiff. Mit insgesamt 50 Luxuskabinen und -suiten bietet die Emerald Azzurra Platz für 100 Gäste. Die erste Route „Best of the Red Sea“ führt die Passagiere zu den ägyptischen Urlaubsorten Hurghada und Sharm el-Sheikh sowie nach Eilat in Israel, bevor das Schiff am 18. März 2022 nach Akaba in Jordanien zurückkehrt.  

An Bord der Emerald Azzurra bieten sowohl die luxuriösen Suiten, von denen der Großteil über einen Balkon verfügt, als auch die modern ausgestatteten öffentlichen Bereiche ein Höchstmaß an Privatsphäre und Geräumigkeit. Auf dem Sky Deck genießen Gäste den Infinity-Pool mit Panoramablick auf das Meer. Im bordeigenen Wellness-Center stehen ein Spa, ein Fitnessraum und eine Infrarotsauna den Passagieren zur Verfügung. Aufgrund seiner Größe kann die maßgeschneiderte Emerald Azzurra auch kleine Häfen, die sonst nur für kleinere Schiffe zugänglich sind, ansteuern.

„Das hohe Maß an Luxus, gepaart mit den abwechslungsreichen Routen auf der Adria, dem Mittelmeer sowie dem Roten Meer ist wirklich einzigartig“, sagt David Winterton, Global Director of Brand & Marketing bei Emerald Cruises. Anfang 2023 soll ein weiteres Hochseeschiff der Reederei, die Emerald Sakara, folgen. Diese wird die Gewässer rund um die Seychellen, dem Schwarzen Meer sowie den Nahen Osten ansteuern.

Weitere Informationen auf www.emeraldcruises.eu

Text: PM Scenic Group/Emerald Cruises

Startschuss für die Emerald Azzurra

Pressemitteilung

Der Luxuskreuzfahrtanbieter Emerald Cruises lässt die Emerald Azzurra als erste der beiden luxuriösen Superyachten der Marke zur Jungfernfahrt antreten    

Es ist so weit: Mit Platz für 100 Gäste an Bord hat die luxuriöse Superyacht Emerald Azzurra den Hafen von Ha Long in Vietnam zum ersten Mal offiziell verlassen und ist nun auf dem Weg in Richtung Aqaba, Jordanien. Dort geht sie am 11. März auf ihre achttägige Jungfernfahrt im Roten Meer. Nach der mit großer Spannung erwarteten Jungfernfahrt, stehen die Durchquerung des Suezkanals und im Sommer 2022 eine Reihe von Kreuzfahrten im Mittelmeer sowie entlang der adriatischen Küste auf dem Routenplan der Emerald Azzurra.

Foto: Emerald Cruises

Glen Moroney, Gründer und Vorsitzender der Scenic Group, zu der Emerald Cruises und Scenic Luxury Cruises & Tours gehören, sagt: „Dies ist ein großer Meilenstein für Emerald Cruises, da die erste Hochsee-Superyacht unserer Reederei ein großer Schritt in Richtung Vervollständigung der Flotte ist. Wir freuen uns darauf, die ersten Gäste an Bord der Emerald Azzurra begrüßen zu dürfen und sind sicher, dass diese alle Erwartungen übertrifft. Die Nachfrage ist so groß wie nie zuvor, die erste Saison ist fast vollständig ausverkauft.“

„Dieses Schiff repräsentiert die nächste Kreuzfahrtgeneration, indem es Gäste zu neuen Destinationen mit luxuriösen Annehmlichkeiten an Bord, die mit keinem anderen Schiff dieser Kategorie vergleichbar sind, bringt. Ihre Schwesteryacht – Emerald Sakara – folgt Anfang nächsten Jahres und bietet Gästen doppelt so viele Möglichkeiten. Im Namen aller Mitglieder der Scenic Group möchten wir der Werft, allen Zulieferern und unserem Management Team vor Ort, die an dieser einmaligen Yacht gearbeitet haben, unseren größten Dank aussprechen. Wir sind uns der Schwierigkeiten bewusst, die die Pandemie mit sich gebracht hat – das macht diese Leistung noch bemerkenswerter. Wir freuen uns auf reibungslose Abfahrten mit der Emerald Azzurra und einen zügigen Bau der Emerald Sakara.“

Eine Innovation in der Kreuzfahrtbranche: An Bord der Emerald Azzurra genießen Passagiere erstmals eine innovative Infrarotsauna für ein längeres, entspannendes Sauna-Erlebnis. Von den 50 luxuriös ausgestatteten Suiten haben mehr als 88 Prozent einen Balkon und bieten damit mehr Platz für jeden Gast als vergleichbare Schiffe dieser Größe. Die Yacht verfügt außerdem über einen großen Infinity-Pool, einen Spa- sowie Fitnessbereich und eine leicht zugänglich konzipierte Marinaplattform. Zusätzlich stehen Reisenden Seabobs, Paddleboards und Schnorchelausrüstung zur Verfügung. Gäste können auch modernste E-Fahrräder von Gocycles nutzen – perfekt für Landausflüge und aktive Erkundungstouren.

Neben der Emerald Azzurra wird die Flotte im Februar 2023 durch die Schwesteryacht Emerald Sakara ergänzt, deren Reiserouten zu den Seychellen, dem Schwarzen Meer und dem Nahen Osten ab sofort buchbar sind.

Für weitere Informationen und Buchungen unter www.emeraldcruises.eu.

Text: PM Emerald Cruises

Emerald Azzurra besteht Testfahrt

Die neue Superyacht des Luxuskreuzfahrtanbieters Emerald Cruises beendet
erfolgreich ihre erste Probefahrt auf hoher See vor Ha Long in Vietnam

Pressemitteilung

Am 20. November war es so weit – die erste maßgeschneiderte Superyacht von Emerald Cruises, Emerald Azzurra, hat ihre Probefahrt unter der Leitung von Kapitän Jonathan Edwards und Marine Operations Manager Robert O’Leary zusammen mit mehr als 98 spezialisierten Crewmitgliedern, Auftragnehmern und Werftmitarbeitern an Bord innerhalb von 48 Stunden erfolgreich abgeschlossen. Zum ersten Mal in See gestochen ist sie vor Ha Long in Vietnam. Weitere Informationen unter www.emeraldcruises.eu.

Fotos: Emerald Cruises

Die Emerald Azzurra erhält in Kürze den letzten Feinschliff im Innen- und Außenbereich und auch das Besatzungstraining wird abgeschlossen, bevor sie im Frühjahr 2022 mit ihrer achttägigen Route „Best of the Red Sea“ auf Jungfernfahrt geht. Mit einer Belegung von lediglich 100 Gästen in 50 luxuriösen Suiten und Kabinen – von denen mehr als 80 Prozent über einen Balkon verfügen – erleben Passagiere ein exklusives Kreuzfahrterlebnis auf einer boutiquen Luxusyacht.

Glen Moroney, Gründer und Vorsitzender der Scenic Group, zu der Emerald Cruises und Scenic Luxury Cruises & Tours gehören, sagt: „Während der Testfahrt der Emerald Azzurra wurden alle Konstruktionsparameter übertroffen, einschließlich Geschwindigkeit, Geräuschentwicklung, Vibrationen und allgemeinem Komfort sowie Manövrierfähigkeit. Die Emerald Azzurra ist wirklich eine ganz besondere Superyacht und wird unseren Gästen zweifellos ein fantastisches Erlebnis bieten.“

Kapitän Jonathan Edwards ergänzt: „Ich bin begeistert von der großartigen Teamarbeit, wodurch nicht nur eines der elegantesten Schiffe auf See entstanden ist, sondern auch eines, das den hohen Standards, die wir alle von Emerald Cruises gewohnt sind, gerecht wird.“

Die Emerald Azzurra ist das zehnte Schiff der Emerald Cruises-Flotte, zu der neun Flusskreuzfahrtschiffe im Sternesegment gehören. Die zweite Superyacht, Emerald Sakara, soll Anfang 2023 Mitglied der Flotte werden.

Text: PM Emerald Cruises

Emerald Cruises verkündet zweite Luxus-Superyacht

Pressemitteilung

Emerald Cruises erweitert seine Flotte mit der Emerald Sakara

„Gedanken werden zu Tatsachen“. Das ist die Bedeutung des Namens Emerald Sakara, der zweiten Luxus-Superyacht, die Emerald Cruises für 2023 ankündigt. Für ihre Jungfernfahrt nimmt die neue Yacht Kurs Richtung Seychellen. Anschließend wird die Emerald Sakara zusammen mit der Schwester-Superyacht Emerald Azzurra das Mittelmeer, die Adria, das Rote und das Schwarze Meer bereisen. So schafft Emerald Cruises zusätzliche Kapazität, um der starken Nachfrage nach den Hochseerouten der Marke gerecht zu werden – trotz der weltweiten Pandemie waren die Abfahrten im Schwarzen Meer innerhalb von zwei Wochen nach ihrer Veröffentlichung ausverkauft. Weitere Informationen unter www.emeraldcruises.eu.

„Tropical Charms of the Seychelles“, so heißt die achttägige Jungfernfahrt der Emerald Sakara, während der Port Victoria auf der Hauptinsel Mahé, Sainte-Anne Island, Cousin Island, Praslin Island, Grande-Soeur Island, Curieuse Island, La Digue Island und Aride Island erkundet werden.

Bild: Emerald Cruises

Die neue, 110 Meter lange Superyacht wird derzeit in Ha Long City (Vietnam) gebaut, der Stahl ist bereits geschnitten. Wie auch an Bord der Schwester-Superyacht haben 88 Prozent der Kabinen der Emerald Sakara einen Balkon, darüber hinaus bieten das Reflections Restaurant und die Horizon Bar & Lounge mehr Platz pro Gast als ähnliche Schiffe ihrer Größe. Den Gästen stehen zudem ein großer Infinity-Pool, ein Spa, ein Fitnessraum und eine Plattform mit einer Reihe von Wassersportgeräten wie Stand Up Paddle Boards und Schnorchelausrüstung zur Verfügung. Alle Gäste kommen in den Genuss von Inklusivpreisen, die alle Mahlzeiten an Bord, kostenlose Weine, Biere und alkoholfreie Getränke zum Mittag- und Abendessen sowie eine Reihe von Ausflügen und Aktivitäten an Bord einschließen.

Die luxuriöse Superyacht wird voraussichtlich im ersten Quartal 2023 auf den Markt kommen. Buchungen können ab sofort getätigt, zur Auswahl stehen 32 Abfahrten.

„Seit der Ankündigung der Emerald Azzurra haben wir eine enorme Nachfrage an Kreuzfahrten und sind daher begeistert, den Bau unserer zweiten Luxus-Superyacht, Emerald Sakara, ankündigen zu können. Der Name der Yacht stammt aus dem Sanskrit und steht für die Vision, dass Gedanken zur Realität werden, sowie die Philosophie, dass sich positive Gedanken in der Realität manifestieren können. Wir lieben diese Idee, die das Markenversprechen von Emerald Cruises unterstreicht, die Träume unserer Gäste von einem luxuriösen Yachturlaub zu einem außergewöhnlichen Preis wahr werden zu lassen“, so David Winterton, Global Director of Brand & Marketing, Emerald Cruises. 

„Genau wie wir es vor acht Jahren auf den Flüssen getan haben, bringen wir nun unseren eigenen Stil innovativer und zeitgenössischer Kreuzfahrten auf die legendären Weltmeere. Wir können es kaum erwarten, Gäste an Bord unserer beiden Superyachten zu begrüßen, um mit ihnen einige der außergewöhnlichsten Regionen der Welt zu erkunden.“

Die Emerald Sakara ist das elfte Schiff der Emerald Cruises-Flotte – neben neun Flusskreuzfahrt-Schiffen und der hochseetauglichen Superyacht Emerald Azzurra, die am 28. Januar 2022 mit der achttägigen Route Best of the Red Sea in See sticht.

Über Emerald Cruises

Emerald Cruises bietet ein vielfältiges Angebot an Fluss- und Yachtkreuzfahrten auf drei Kontinenten. Die mehrfach ausgezeichnete Flusskreuzfahrtgesellschaft Emerald Cruises betreibt neun Star-Ships, von denen acht in Europa und eines in Südostasien verkehren. Neu wird 2022 die luxuriöse Superyacht von Emerald Cruises, Emerald Azzurra, die Gäste auf der Adria, dem Roten Meer und entlang der Mittelmeerküste begrüßen. Weitere Informationen unter www.emeraldcruises.eu.

Text: PM Emerald Cruises

Emerald Azzurra: Neue Luxusyacht – neue Routen

Die Superyacht des Luxuskreuzfahrtanbieters Emerald Cruises startet ihr Debüt 
auf hoher See mit zwei komplett neu kuratierten Reiserouten durch das Rote Meer

Pressemitteilung

Willkommen an Bord! Für den Launch der Emerald Azzurra stellt die auf Kleinschiffe spezialisierte Reederei Emerald Cruises zwei neu zusammengestellte Reiserouten der Superyacht für 2022 vor. Beide ermöglichen Gästen ein luxuriöses Kreuzfahrterlebnis, bei dem sie unter anderem die schönsten Ecken Saudi-Arabiens in erstklassigem Ambiente entdecken können. Die maßgeschneiderte Superyacht Emerald Azzurra steuert aufgrund ihrer Größe exklusive Häfen und Anlegestellen an, die nur kleineren Yachten vorbehalten sind. Von Februar bis April 2022 können Reisende hierbei sowohl die einzigartige Natur als auch beeindruckende Weltkulturerbestätten erkunden. Weitere Informationen unter www.emeraldcruises.eu.

Foto: Scenic Group/Emerald Cruises

Als Ergänzung zu Emerald Cruises‘ umfangreicher Liste von Reisezielen, begibt sich die neue Emerald Azzurra ab dem 14. Februar 2022 auf eine geschichtsträchtige Erkundungstour durch das Rote Meer und Saudi-Arabien. Die 10-tägige „Mysteries & Treasures“-Reise beginnt in der zypriotischen Stadt Limassol, die für ihre Tavernen und mittelalterliche Burg bekannt ist, und endet in der zweitgrößten Stadt Saudi-Arabiens, Jeddah. In der Region Hedschas befindet sich die Hedschas-Bahn, ein UNESCO-Weltkulturerbe, das Pilger auch als das „Tor“ nach Mekka und Medina bezeichnen. Auf dem Weg dorthin besuchen Gäste die Großen Pyramiden von Gizeh und die Große Sphinx, während die Emerald Azzurra in Port Said anlegt. Weiter geht es durch den weltberühmten Suezkanal, ein 100 Meilen langes Meisterwerk der Ingenieurskunst, das das Mittelmeer mit dem Indischen Ozean verbindet. In Sharm El-Sheikh im Roten Meer angekommen, haben Reisende die Möglichkeit, die bunte Unterwasserwelt beim Schnorcheln zu erkunden. Auch ein Besuch der in Sandstein gehauenen antiken Stadt Petra, ebenfalls Weltkulturerbe, ist Teil der neuen Route. Anschließend steht die Hafenstadt Duba, auch bekannt als die Perle des Roten Meeres, auf dem Programm. Im saudi-arabischen Al Wahj angelegt, besuchen Gäste Al-Ula – eine der ältesten Städte der Halbinsel und die erste Weltkulturerbestätte in Saudi-Arabien, in der sich die Gräber von Hegra befinden. Buchbar ist die 10-tägige Reise ab 4.195 Euro pro Person, basierend auf einer Abfahrt am 14. Februar 2022.

Die etwas längere, 12-tägige Reise „Ancient Wonders of the Red Sea and Mythical Greece“ kombiniert die antiken Wunder des Roten Meeres und das mythische Griechenland. Sie startet am 18. März 2022 von Jeddah in Saudi-Arabien nach Al Wahj, Duba, Aqaba und Sharm-el Sheik sowie nach Ain Sokhna – dem nächstgelegenen Badeort von Kairo, sowie nach Kreta, Santorin und Athen. Zu den Höhepunkten gehören eine Fahrt mit dem Glasbodenboot in der Naama-Bucht in Sharm El-Sheikh, ein optionaler Besuch von Al-Ula, der ersten von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärten Stätte Saudi-Arabiens, eine traditionelle Felukenfahrt auf dem Nil und ein Besuch der Großen Pyramiden von Gizeh. Malerische Sonnenuntergänge und puderweiße Sandstrände warten auf Santorin, bevor es in Piräus, Athen, von Bord geht. Buchbar ist die 12-tägige Reise ab 4.995 Euro pro Person, basierend auf einer Abfahrt am 18. März 2022.

Die Emerald Azzurra, die 2022 ihre Jungfernfahrt antritt, ist die erste maßgeschneiderte Superyacht von Emerald Cruises und bietet mit nur 50 Kabinen und Platz für maximal 100 Gäste ein intimes und authentisches Reiseerlebnis an Bord eines luxuriösen Kreuzfahrtschiffes. Gäste profitieren in den geräumigen, modernen Unterkünften von diversen Annehmlichkeiten, während sie in einige der malerischsten Häfen der Welt einlaufen. Die Emerald Azzurra verfügt über eine Vielzahl von Bereichen, die zum Essen und Entspannen einladen, darunter das Sky Deck mit seinem Spa Pool und das Wellness Deck mit Spa, Fitnessraum, Sauna und Friseur. Die leicht zugänglich konzipierte Hafenplattform der Superyacht eignet sich ideal zum Schnorcheln, Paddelboarding und Schwimmen während der Badestopps – nur einige der vielen Aktivitäten, die inbegriffen sind. Durch die Verbindung von Luxus, Entdeckungen und Sicherheit schafft es Emerald Cruises seine Kreuzfahrten auf ein ganz neues Niveau zu heben.

Derzeit sind zeitlich begrenzte „Earlybird-Preise“ und zusätzliche Premium-Getränkepakete für ausgewählte Abfahrten mit Emerald Cruises buchbar.

Text: PM Emerald Cruises