Schlagwort: Enchanted Princess

Sonnen-Kreuzfahrten im Winter 2022/23 – Princess Cruises stellt neues Karibik-Programm vor – Fahrten durch den Panamakanal

Pressemitteilung

Wer sich für den übernächsten Winter einen Platz unter der wärmenden Sonne der Karibik sichern möchte, der sollte jetzt einen Blick in das entsprechende und soeben veröffentlichte Kreuzfahrtprogramm von Princess Cruises (www.princesscruises.de) werfen. Die amerikanische First-Class-Reederei startet ab November 2022 mit gleich sechs Schiffen fast ausschließlich von Fort Lauderdale aus in Richtung der exotischen Inselwelten.

Im Angebot finden sich dabei fünf- bis neuntägige Seereisen zu den Eilanden der Östlichen und Westlichen Karibik sowie bis zu dreiwöchige Cruises zu den südlich gelegenen Inseln.

Den Auftakt macht am 11. November 2022 die Sky Princess mit einem einwöchigen Turn ab/bis Fort Lauderdale und Stationen auf den Reederei-eigenen Princess Cays, in Puerto Rico, der Dominikanischen Republik sowie auf den Turks- und Caicos-Inseln.

In der Karibik zum Einsatz kommt mit der Enchanted Princess (Baujahr 2020) auch das aktuell jüngste Mitglied der 14 Schiffe zählenden Flotte. Nach der Überführungsfahrt New York-Fort Lauderdale (5.11.2022) startet sie von Florida aus vornehmlich in Richtung der Kleinen Antillen. Wer möchte, kann dabei auch zwei Abfahrten zu unterschiedlichen Karibik-Zielen verknüpfen und so bis zu 22 Tage an Bord bleiben.

Eine weitere beliebte Alternative ist die Kombination von Karibik, Mittelamerika und Panamakanal. Die faszinierende Fahrt durch die den Atlantik mit dem Pazifik verbindende Wasserstraße gehört zu den Höhepunkten eines Kreuzfahrerlebens. Geboten wird er auf 11- bis 16-tägigen Reisen ab/bis Fort Lauderdale oder aber mit Start in Los Angeles oder San Francisco. Je nach Route werden dabei neben karibischen Zielen auch Häfen in Panama, Kolumbien, Costa Rica, Nicaragua und Mexiko angelaufen.      

Alle in der Region zum Einsatz kommenden Schiffe gehören der Medallion Class an und bieten den entsprechenden, preisgekrönten interaktiven und berührungslosen Service an Bord. Zudem versorgen sie ihre Passagiere mit schnellem Internet-Zugang auf See.

Weitere Informationen und Buchung auf www.princesscruises.de sowie in den Reisebüros.

Informationen zu den seitens der Reederei geplanten Sicherheitsmaßnahmen an Bord finden sich unter www.princesscruises.de/de/gesundheit-auf-kreuzfahrt-de.

Text: PM Princess Cruises

„Discovery Princess“ komplettiert Royal-Sextett

Aus Fincantieri-Baudock ausgeschwommen

Es ist der 19. Neubau des italienischen Fincantieri-Werftkonzerns für die zur amerikanischen Carnival Corporation gehörende Kreuzfahrtmarke Princess Cruises: Am 18. März hat die Discovery Princess nach dem Aufschwimmen ihr Baudock beim Fincantieri-Werftbetrieb in Monfalcone nahe Triest verlassen und wurde mit Schlepperassistenz an den Ausrüstungskai verholt.

Bei dem coronabedingt nunmehr erst im nächsten Jahr abzuliefernden Neubau handelt es sich nach dem am 30. September letzten Jahres von der gleichen Werft abgelieferten Schwesterschiff Enchanted Princess um die sechste und letzte Einheit einer 2013 mit der von dem Typschiff Royal Princess eingeleiteten Serie von 145 000-BRZ-Schiffen, zu der auch die Regal Princess, Majestic Princess und Sky Princess gehören. Das 329,92 m lange, 38,42 m breite, 8,6 m tiefgehende und über 19 Decks verfügende Schiff kann 3660 Gäste in 1830 Kabinen sowie 1346 Besatzungsmitglieder unterbringen.

Zur dieselelektrischen Maschinenanlage gehören vier Wärtsilä Dieselmotoren, darunter zwei Motoren des Typs 12V46 F à 14400 kW und zwei Motoren des Typs 14 V 46 à 16800 kW. Die Propulsion erfolgt über zwei Propeller, die von je einem 18 MW leistenden Elektromotor angetrieben werden. Damit wird eine Dienstgeschwindigkeit von 22 kn und eine Maximal-Geschwindigkeit von 22,9 kn erreicht.

Die Partnerschaft der Reederei mit der Werft in Monfalcone soll nach Komplettierung dieser letzten Einheit der Royal-Klasse mit einer neuen Schiffsgeneration fortgesetzt werden. Dabei handelt es sich um zwei Ende 2023 bzw. Frühjahr 2025 zu liefernde 175 000-BRZ-Schiffe für jeweils 4300 Gäste. Sie sind nicht nur die bisher in größten in Italien erbauten Kreuzfahrtschiffe, sondern auch die beiden ersten Schiffe der Reederei, die mit Dual-Fuel-Motoren ausgerüstet werden, die überwiegend mit emissionsarmen verflüssigtem Erdgas (LNG) betrieben werden. JPM

Princess Cruises plant Restart für kommenden April – US-Reederei kreuzt 2022 mit fünf Schiffen in Europa

Pressemitteilung

Während Corona-bedingt aktuell nur wenige Kreuzfahrtschiffe unterwegs sind, wird bei den Hochsee-Reedereien mit größter Energie am erfolgreichen Restart gearbeitet. So plant Princess Cruises (www.princesscruises.de) die Wiederaufnahme von Kreuzfahrten für den kommenden April. Bis Ende 2021 stehen immerhin rund 270 Abfahrten zur Auswahl. Ein umfassendes Hygienekonzept soll dafür sorgen, dass Passagiere ebenso sichere wie erholsame Tage an Bord verbringen können. Informationen zu den entsprechenden Sicherheitsmaßnahmen finden sich unter www.princesscruises.de/de/gesundheit-auf-kreuzfahrt-de.

Zudem hat Princess das Programm für 2022 veröffentlicht. Augenfällig ist darin der starke Auftritt des Unternehmens in europäischen Gewässern. Nicht nur, dass Princess Cruises mit gleich fünf Schiffen in der Alten Welt präsent sein wird. Mit der Enchanted Princess präsentiert sich erneut das derzeit jüngste Flottenmitglied (Indienststellung September 2020) den hiesigen Kreuzfahrtfans. Zwischen April und September wird der Cruiser von Kopenhagen aus in zwölf Tagen Skandinavien und Russland ansteuern. 

Ziele, die ebenfalls auf dem Routenplan der Sky Princess stehen, die von Southampton aus allerdings auch einen Abstecher nach Island unternehmen wird. Ebenfalls nordwärts treibt es die Island Princess während ihrer Fahrten zu den entlegensten Küsten Norwegens sowie nach Grönland und Island. 

Die Schönheiten der Britischen Inseln erkundet dagegen die Crown Princess während ihrer zwölftägigen Fahrten von bis Southampton mit Stopps u.a. in Liverpool, Dublin, Belfast, Edinburgh sowie der Kanalinsel Guernsey. 

In wärmeren Regionen Südeuropas unterwegs ist dagegen die Regal Princess. Von Barcelona, Rom oder Athen aus startet sie zu ein- bis dreiwöchigen Fahrten durch Adria, Ägäis und das Westliche Mittelmeer.

Buchbar sind die Kreuzfahrten des Jahres 2022 ab/seit dem 2. Dezember.

Weitere Informationen und Buchung auf www.princesscruises.de sowie in den Reisebüros.

Text: PM Princess Cruises/INEX Communications