Schlagwort: Flusskreuzfahrt

A-ROSA bereitet Saisonstart 2023 vor

Pressemitteilung

Unternehmensflotte wird mit weiterentwickeltem Premium-Konzept einladen

Am 20. März starten die A-ROSA Schiffe in die neue Saison und bringen damit den erweiterten Premium alles-inklusive Tarif auf Donau, Rhein, Rhône, Seine und Douro. An Bord und an Land werden für die Gäste somit noch mehr inkludierte Leistungen, mehr Individualität, Service, Kulinarik und Lokalität geboten. Ab dem 4. April werden alle 13 Schiffe im Einsatz sein und den Gästen an Bord sowie an Land ein rundum intensiveres Reiseerlebnis bieten. 

Bis Anfang April wird die Flotte 5-Nächte Reisen fahren. Alle März-Abfahrten auf Rhein, Donau und Rhône bieten als neu-konzipierte Special- und Eventreisen ein besonderes Programm mit Workshops und Vorträgen zu Wellbeing-, Lifestyle- oder kreativen Themen. Mit Aprilbeginn starten neben den 7-Nächtern auch die ersten längeren Reisen. So nimmt die A-ROSA FLORA ab 10. April Kurs Richtung Donau Delta und fährt von Passau (Engelhartszell) bis ans Schwarze Meer. Dank einer Verlängerung um zwei Nächte wird die Donau Delta-Reise mit 18 Nächten die längste Kreuzfahrt der Geschichte von A-ROSA sein. Ebenfalls verlängert, von 12 auf 14 Nächte, wurde die Donau Katarakten-Reise – hier findet die erste Abfahrt am 21. Mai statt. Den Gästen wird dank der längeren Reisedauer mehr Erlebniszeit in vielseitigen Metropolen wie Belgrad, Budapest, Bratislava und Wien geboten. Oft bietet ein Aufenthalt über Nacht die Möglichkeit, die geschichtsträchtigen Hauptstädte auch in abendlicher Stimmung kennenzulernen. Ab dem 29. April gibt es zudem die Möglichkeit, die Rhône auf einer 14-Nächte-Reise intensiv zu erkunden und dabei Städte wie Lyon, Avignon und Arles sowie die südfranzösische Landschaft, Kultur und Kulinarik zu entdecken.

Zusätzlich zum gesteigerten Reiseerlebnis an Land wird das Unterhaltungsprogramm an Bord aufgestockt. Bereits ab 5-Nächte-Reisen wird es ein abendliches Konzert geben, ab 7 Nächten werden mindestens zwei Gastkünstler die Reise begleiten. Die sorgfältig ausgewählten Unterhalter werden vielerorts aus den bereisten Regionen stammen und dem A-ROSA Publikum das persönliche Flair ihrer Heimat nahebringen. „Der Punkt Entertainment ist nur einer von vielen, den wir mit unserer Neuausrichtung stärken werden. Dank zahlreicher Neuerungen wie unserer App, dem Guest Relation Management und einzigartigen Destination Scouts werden wir unseren Gästen mehr Service und Flexibilität denn je bieten“, erläutert Jörg Eichler, Geschäftsführer der A-ROSA Flussschiff GmbH. „Weiterhin besonders wichtig ist für unsere Gäste das Thema Kulinarik – hier werden wir neben sehr hoher Qualität auch die Wahl zwischen serviertem Dinner und Buffet bieten“, fährt Eichler fort. Durch eine Ausweitung des Kids Clubs über die Familienreisen hinaus auf jede Reise, bei der mindestens zehn Kinder an Bord sind, sowie den stationären Kids Club auf der A-ROSA SENA, festigt das Unternehmen seinen Status als einziger Anbieter der Branche, der sein Angebot auch auf Mehrgenerationen-Urlauber ausrichtet. Ein starker Fokus auf Wellbeing, umgesetzt durch ein erweitertes SPA- und Fitnessangebot sowie neue aktive Ausflüge und ausleihbare Fahrräder, zählen ebenfalls zu den Mehrwerten der Neuausrichtung von A-ROSA.

Text: PM A-Rosa Flussschiff

Katalog 2023 erschienen – CroisiEurope geht mit positiven Erwartungen in die neue Saison

Pressemitteilung

CroisiEurope startet mit seinem gerade veröffentlichten Katalog 2023 in die neue Reisesaison. Das aktuelle Programm, das auch unter www.croisieurope.de freigeschaltet ist, bietet für Gruppenpartner und Einzelreisende wieder eine umfangreiche Auswahl an Flussreisen auf mehr als 20 Flüssen in und außerhalb Europas. 

Für das abgeschlossenen Geschäftsjahr 2022 zieht CroisiEurope eine insgesamt zufriedenstellende Bilanz. Innerhalb des geplanten Volumens konnte auf dem deutschen Reisemarkt eine Auslastung von knapp 80 Prozent realisiert werden. Das gilt auch für das weltweite Gesamtvolumen der Reederei. ­­In die neue Saison geht die französische Reederei mit positiven Erwartungen.

„Wir peilen für den deutschen Markt eine kalkulatorische Auslastung jenseits der 90 Prozent an. Da aktuell die Buchungs-Zahlen etwa 20 Prozent über dem Niveau von 2022 liegen, scheint das realistisch, falls sich der Trend fortsetzt“, so Oliver Jost, Geschäftsführer von Anton Götten Reisen, dem Generalagenten von CroisiEurope in Deutschland.

Neben den wichtigen deutschen Fluss-Destinationen hat die in Straßburg beheimatete Reederei traditionell einen Frankreich-Schwerpunkt. In 2022 wurden die meisten Personen wieder auf den französischen Flüssen Rhône, Saône, Seine und Loire befördert. 

Oliver Jost: „Wir freuen uns, dass neben der Gironde, die wir weiterhin als einziger Anbieter mit deutschsprachigen Abfahrten im Programm haben, aktuell auch die Loire und das Reiseziel Venedig mit dem Canale Bianco hoch im Kurs stehen. Bei diesen Destinationen sind die Zuwächse derzeit am Deutlichsten.“

Als Generalagent für den deutschen Markt bietet der Saarbrücker Reiseveranstalter Anton Götten Reisen eine große Anzahl an Flusskreuzfahrten als deutschsprachige Vollcharter an. Auch 2023 gehört wieder die „Vollpension Plus“ zu den Serviceleistungen, bei der die Getränke bei den Mahlzeiten und an der Bar inklusive sind. Für seine Partner hat der Veranstalter ein Rundum-sorglos-Paket geschnürt, das neben der Verwaltung der Kabinen-Kontingente auch die Koordination der Ausflüge, die Reiseausschreibung inklusive Bilder und diverse weitere Leistungen umfasst. 

Die Kreuzfahrten von CroisiEurope aus dem neuen Katalog sind online unter www.croisieurope.de sowie in jedem Reisebüro oder direkt beim Reiseveranstalter Anton Götten telefonisch unter 0681 30 32 555 buchbar.

Text: PM CroisiEurope/Anton Götten

VIVA Cruises startet in die neue Saison mit Flusskreuzfahrten im Januar, Februar und März

Pressemitteilung

Während andere noch im Winterschlaf sind, startet VIVA Cruises bereits im Januar in die neue Saison und schickt die ersten Schiffe auf den Fluss. Wer mit einem entspannten Urlaub auf dem Wasser ins Jahr starten möchte, ist bei VIVA Cruises also genau richtig. Denn als einziger Anbieter hat der Flussreiseveranstalter ganzjährig Kreuzfahrten im Programm.

So starten als Erste VIVA ONE und VIVA MOMENTS am 19. Januar 2023 ab dem Heimathafen Düsseldorf zu Vier-Nächte-Kurzreisen. An Bord der VIVA ONE dreht sich von Januar bis März alles um „Wellness“ – das VIVA All-Inclusive sowie die Ausflüge werden thematisch abgestimmt, zudem ist eine 30-minütige Massage inkludiert. Dabei geht es entweder in den Rheingau nach Boppard und Rüdesheim sowie nach Bonn und Köln oder auf „Wellnessreise Rheinhessen“ mit Stopps in Koblenz, Frankfurt und Speyer.

Die VIVA MOMENTS nimmt ihre Gäste im Januar, Februar und März mit auf Citytrips in die Niederlande und Belgien. Während in der Niederlande eine Käseverkostung im Reisepreis inklusive ist, wartet in Belgien eine exklusive Bierverkostung auf Gäste von VIVA Cruises. 

Von Februar bis März 2023 finden die achttägigen Krimi-Kreuzfahrten an Bord der SWISS RUBY statt. Die Routen führen von Düsseldorf nach Berlin oder von Berlin wieder zurück nach Düsseldorf mit Stopps wie Duisburg, Münster, Brandenburg und Potsdam. In Zusammenarbeit mit dem auf deutsche Kriminalliteratur spezialisierten Gmeiner Verlag bietet VIVA Cruises Krimifans ein komplettes Rahmenprogramm an Bord, unter anderem mit spannenden Live-Lesungen von erfolgreichen deutschen Krimi-Autoren. 

„Die Auslastungen unserer Reisen in den ersten drei Monaten 2023 sind das zweite Jahr in Folge sehr gut und wir sind mehr als zufrieden mit der aktuellen Nachfrage. Wir haben zahlreiche Gäste, die das Reisen auf dem Fluss zu Anfang des Jahres für sich entdeckt haben und auch 2023 wieder mit einer kleinen Auszeit gestärkt ins Jahr starten wollen. Diese Möglichkeit haben sie nur bei uns“, so Andrea Kruse, Geschäftsführerin VIVA Cruises. 

Weitere Informationen zu VIVA Cruises, Reisen und Buchungen in jedem Reisebüro oder unter www.viva-cruises.com. 

Text: PM VIVA Cruises

A-ROSA für Sie vor Ort

Pressemitteilung

Rostocker Reederei informiert über Messeauftritte im Frühjahr 2023

Die A-ROSA Flussschiff GmbH startet im März 2023 mit einer erweiterten PREMIUM-Strategie in die neue Saison. Mehr Individualität, Flexibilität und Lokalität sorgen dann für ein noch intensiveres Reiseerlebnis. Das Unternehmen lädt in den kommenden Wochen alle Interessierten ein, das neue A-ROSA Gefühl selbst kennenzulernen und berät gern zum Traumurlaub 2023. Auf insgesamt sechs verschiedenen Messen in Nord- und Süddeutschland sowie der Schweiz und Österreich ist die Reederei vertreten. 

Den Auftakt bildet die CMT in Stuttgart, welche bereits am Wochenende ihre Türen für die Besucher öffnete und noch bis zum 22. Januar andauert. Weitere Termine sind in Zürich, Hamburg, München und Wien geplant. Die A-ROSA Experten freuen sich, über aktuelle Angebote, die Neuerungen in der Saison 2023 und nicht zuletzt über das E-Motion Ship, die A-ROSA SENA, zu informieren. Die Städtereisen führen in diesem Jahr zu den Metropolen entlang der Donau oder des nördlichen Rheins und passieren beeindruckende Naturlandschaften im Douro-Tal, in Südfrankreich oder auf der Seine. Zahlreiche Special- & Eventreisen zu den Themen Wellbeing, Kunst und Kultur sowie Kreativität sorgen für eine belebte Nebensaison. Abgerundet wird das Programm der A-ROSA Flussschiff GmbH von zahlreichen Familienreisen und dem eigenen Kids Club. 

„Wir freuen uns, nach zwei für die gesamte Branche herausfordernden Jahren endlich wieder auf zahlreichen Messen vertreten zu sein, mit unseren Vertriebspartnern ins Gespräch zu kommen und unseren gemeinsamen Gästen ihren Traumurlaub zu vermitteln“, so Marius Griego, Director Sales der A-ROSA Flussschiff GmbH.

Hier ist die A-ROSA Crew vor Ort:

  • 14.01. – 22.01.2023 CMT Stuttgart Halle 4 / Stand 4E50
  • 02.02. – 05.02.2023 FESPO Zürich Halle 1 / Stand 1.044
  • 08.02. – 13.02.2023 oohh! FreizeitWelt Hamburg Halle B7 / Stand B7.601
  • 22.02. – 26.02.2023 f.re.e München Halle A5 / Stand A5.331
  • 16.03. – 19.03.2023 Ferienmesse Wien Stand C-0821
  • 25.04. – 26.04.2023 RDA Köln

Text: PM A-Rosa Flussschiff

Riverside Luxury Cruises: Deutsches Fusskreuzfahrten-Start-up übernimmt auch ehemaliges Crystal-Schiffsquartett

Die zu der von Gregor Gerlach als CEO und Mitinhaber geführten Hamburger Seaside Hotel Collection gehörende neue deutsche Kreuzfahrtmarke Riverside Luxury Cruises, die bereits 2022 die Crystal Mozart der insolventen Luxusreederei Crystal Cruises (Genting Hong Kong) übernommen hatte und sie ab April 2023 unter dem Namen Riverside Mozart auf der Donau einsetzen will, hat bestätigt, dass sie vier weitere und jüngere Flusskreuzfahrtschiffe dieser ehemaligen Genting-Kreuzfahrtmarke übernimmt.


Crystal Debussy, Archiv, Foto: enapress.com

Fotos: enapress.com (Archivfotos)


Dabei handelt es sich um die für 106 Passagiere ausgelegten Schwesterschiffe Crystal Bach, Crystal Mahler, Crystal Debussy und Crystal Ravel. Die in Riverside Ravel umzubennende Crystal Ravel wird ab diesem Frühjahr auf der Rhône und Saône eingesetzt, und die Riverside Debussy (ex-Crystal Debussy) auf dem Rhein, während die Riverside Bach (ex-Crystal Bach) und Riverside Mahler (ex-Crystal Mahler) erst 2024 zum Einsatz kommen sollen. Die Vollsuiten-Schiffe waren bei den damaligen MV Werften für je ca. 18 Mio. Dollar erbaut worden, wobei die Übergabe Crystal Bach und Crystal Mahler Ende 2017 und die der Crystal Debussy und Crystal Ravel 2018 erfolgte.

„Wir sind begeistert von der Erweiterung unserer Flotte um diese besonderen Schiffe“, freut sich Gregor Gerlach. Diese Akquisition ermöglicht es uns, unser Angebot an Routen zu erweitern und ein Niveau an Raum, persönlichem Service und Eleganz zu präsentieren, das bei keiner anderen Flusskreuzfahrtlinie zu finden ist.“ In einer US-Mitteilung erklärte das Unternehmen, es werde „aggressive Preise, wettbewerbsfähige Provisionen (21 Prozent auf alle Abfahrten im Jahr 2023) und spezielle Einführungsraten für Reiseberater“ anbieten.


Startet ab April als „Riverside Mozart“ für Riverside Luxury Cruises: Die ehemalige „Crystal Mozart“,
(Archivfoto), Foto: enapress.com

Die Pläne für das Luxus-Kreuzfahrt-Start-up Riverside waren im Oktober 2022 bekannt gegeben worden, als das Unternehmen die Crystal Mozart, das erste Flusskreuzfahrtschiff von Crystal, erwarb. Das 1987 erbaute, 1993 von der Reederei Peter Deilmann angekaufte und 2015 von Crystal erworbene Schiff diente nach seiner umfassenden Renovierung zum Start der Flusskreuzfahrten von Crystal Cruises im Jahr 2016. Die Crystal Mozart wurde zusammen mit den vier neu gebauten Schiffen Bach, Ravel, Mahler und Debussy eingesetzt, um das Flusskreuzfahrtprogramm von Crystal auszubauen.

Die für 150 Gäste ausgelegte und speziell für den Einsatz auf der Donau konzipierte Mozart, die auch über einen Innenpool verfügt, galt fast 30 Jahre als größter Flusskreuzer. Die jetzt von den Hamburgern zusätzlich erworbenen vier kleineren Schiffe wurden entwickelt, um die Schleusen des Rhein-Main-Donau-Kanals passieren zu können und die mitteleuropäischen Flüsse zu befahren. Da sie bis zur Insolvenz ihrer Vorbesitzer und Corona-Pandemie nur ca. zwei Jahre im Einsatz waren, befinden sie sich in einem neuwertigen Zustand. Über den jetzt erzielten Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht. JPM

A-ROSA stellt Special-Reisen für Saison 2023 vor

Pressemitteilung

Neue Entertainmentformate bereichern das Reiseerlebnis an Bord

Im Zuge der Weiterentwicklung des PREMIUM alles inklusive-Tarifs setzt die A-ROSA Flussschiff GmbH ihre Entertainment-Offensive fort. Nach erfolgreichen Probeläufen im Herbst 2022 werden die neuen Special- und Eventreisen das Angebot des Rostocker Unternehmens in der Saison 2023 bereichern. Fokussiert werden dabei die Themen Wellbeing sowie Kunst und Kultur. Die Reisen finden im März und November auf Rhein, Donau und Rhône statt und bieten das zusätzliche Erlebnis zum regulären Reisepreis. 

Wellbeing ist einer der zentralen Punkte im Urlaub mit A-ROSA. Diesem immer bedeutsameren Thema widmen sich gleich zwei Profis. Gesundheitscoach Ulrike Homuth bietet täglich Yoga-Sessions an und referiert in Vorträgen zu den Themen Fitness, Ernährung und Gesundheit. Mindfulness-Trainerin Fabienne Bill vermittelt das nötige Knowhow für Meditations- und Atemübungen. Dabei gehören auch Reflexionsaufgaben für den Landgang zum täglichen Programm. Zusätzlich finden individuelle Coachingtermine mit der Expertin zu Themen wie Resilienz, Emotionen und Achtsamkeit im Alltag statt.

Gesundheitscoach Ulrike Homuth bietet tägliche Yoga-Sessions an Bord. Foto: A-ROSA Flussschiff GmbH

Royals und Society stehen auch bei A-ROSA im Mittelpunkt. RTL-Adelsexperte Michael Begasse kennen viele aus dem Fernsehen und er kennt die Royals hautnah. Unterwegs auf dem Rhein bringt Begasse den Gästen die niederländische Königsfamilie und auf der Donau „Sissi & Diana“ näher. Die Stars außerhalb der Adelsfamilien kennt wiederum Gala-Chefredakteurin Hendrikje Kopp. Die Journalistin taucht in die Welt der Prominenten ein und plaudert aus dem Nähkästchen. Unterwegs auf der Rhône wird ein weiterer Schwerpunkt auf den Filmfestspielen in Cannes liegen. 

Kreativ unterwegs. Illustratorin Tanya Meyer bietet verschiedene Workshops und ermöglicht den Gästen, eine ganz persönliche Urlaubserinnerung, z.B. eine bemalte Tasche oder Aquarell-Postkarte, zu kreieren. Die kreativen Kurse sind dabei sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene geeignet. Die Fotografinnen und Bloggerinnen Laura Schneider und Lisa Stelzel sorgen auf dem Rhein und der Donau für das perfekte Urlaubsfoto. In theoretischen, wie praktischen Einheiten vermitteln sie die Grundlagen zur Bildgestaltung und -bearbeitung. Während begleiteten Ausflügen kann das neu gewonnene Wissen dann sofort umgesetzt werden. Vor allem die Metropole Wien spielt hier eine besondere Rolle, da die dort wohnende Lisa Stelzel die besten Fotospots der Stadt kennt, wie keine Zweite.  

Die talentierten Künstler präsentieren eigene Songs, gecoverte Lieder und erzählen die ein oder andere Geschichte aus ihrem Leben. Foto: Marvin Scondo

Songs und Stories gilt es während der Reisen, welche in Kooperation mit SofaConcerts angeboten werden, zu erleben. An zwei Abenden dieser Touren treten talentierte SofaConcerts-Künstler auf. Das Besondere daran ist, dass man die Künstler und ihre Musik hautnah erleben kann. Neben ausgewählten Covern haben sie auch viele eigene Songs und Geschichten im Gepäck. Auf dem Rhein präsentieren von Van Deyk und Laura Luppino sowie Marvin Scondo und Noam Bar ihre Lieblings-Hits. Auf der Rhône singen die Kingtwiins und ein geheimer Special Guest. Bekannt sind die SofaConcerts-Talente u.a. von The Voice of Germany, Festivals und anderen musikalischen Events. Ihr Sound reicht von romantischem Pop über uptempo Soul bis hin zu bewegendem RnB.  

„Nach den erfolgreich erprobten Special-Reisen im Herbst 2022, freuen wir uns sehr in der kommenden Saison das volle Programm dieser neuen Reisen umzusetzen. Wir bieten unseren Gästen einen im Reisepreis bereits inkludierten Mehrwert und werden ihnen somit einzigartige A-ROSA Momente präsentieren. Wir wissen, dass sie großen Wert auf das Entertainment an Bord legen und kommen dem mit den neuen Special-Reisen nach“, so A-ROSA Senior Marketing Manager Stefan Sprunk. 

Die A-ROSA Flussschiff GmbH startet in die Saison 2023 mit einer strategischen Neuausrichtung, die vor allem eine umfangreiche Erweiterung des PREMIUM alles inklusive-Tarifes beinhaltet. Das Reiseerlebnis wird durch noch mehr Service, Individualität und Flexibilität perfektioniert. Eine zentrale Rolle spielt hierbei auch das Bordprogramm und somit das Entertainment, welches durch exklusive Vorträge, spannende Special- und Eventreisen und lokale Künstler erweitert wird. Alle Reisen sind auf Deutsch und Englisch erlebbar.

Alle A-ROSA Specialreisen 2023 auf einen Blick und zum Buchen gibt es hier: Buchen 
www.a-rosa.de/specials.

Text: PM A-Rosa

Neuer Eigner für Crystal River Cruises-Schiffe

Internationalen Medienberichten zufolge hat Riverside Luxury Cruises (Tochterunternehmen der Hamburger Seaside Hotel Collection) die bei MV Werften erstellten Flusskreuzfahrtschiffe Crystal Ravel, Crystal Debussy, Crystal Bach und Crystal Mahler erworben.

Gregor Gerlach, CEO von Seaside, wird von „Cruise Critic“ folgendermaßen zitiert: „Wir freuen uns sehr über die Erweiterung unserer Flotte um diese traditionsreichen Schiffe. Diese Übernahme ermöglicht es uns, unser Angebot an Routen zu erweitern und ein Niveau an Platz, persönlichem Service und Eleganz zu bieten, das bei keiner anderen Flusskreuzfahrtgesellschaft zu finden ist.“

Auf der Website von Riverside Luxury Cruises finden sich neben den geplanten Abfahrten ab April 2023 mit Riverside Mozart (ex-Crystal Mozart) bereits Offerten für die Riverside Ravel in Südfrankreich.


UNIWORLD Gruppenreisen 2023 mit deutschsprachiger Begleitung buchbar

Pressemitteilung

GSA Passage-Kontor veröffentlicht Termine für 2023 mit deutscher Reisebegleitung auf ausgewählten Routen des Luxus-Flussanbieters

UNIWORLD GSA Passage-Kontor stellt fünf Routen für 2023 vor, auf denen deutschsprachige Reisebegleiter:innen -ab einer Gruppengröße von 10 Personen- mit an Bord der Schiffe sein werden. Angeboten wird die Begleitung für verschiedene Routen durch Italien, Portugal, Frankreich und Ägypten.

Die Highlights der Destinationen werden bei ausgewählten, deutschsprachigen Ausflügen nähergebracht.

Auf der Reise “Brilliant Bordeaux” sind die Gäste vom 18.06. bis 25.06.2023 mit der S.S. Bon Voyage, entlang der Flüsse Garonne, Dordogne und Gironde unterwegs, wo sie wunderschöne Landschaften, erlesene Weine sowie historische Schätze Südwest-Frankreichs erleben können. Auf der Reise “Paris & Normandie” an Bord der S.S. Joie de Vivre vom 07.05. bis 14.05.2023 werden viele kulturelle Schätze, wie das Château Gaillard, die Mittelalterstadt Rouen, Monets Heimatort Giverny, sowie Schloss Versailles und die berühmten Strände der Normandie besucht.


Honfleur, Foto: enapress.com

In Portugal können sich die Gäste vom 06.08. bis 13.08.2023 auf der S.S. São Gabriel zurücklehnen, während terrassenförmige Steilhänge, malerische Dörfer und imposante Weinbaugebiete an ihnen vorbeiziehen. Die Reise „Douro River Valley” führt entlang des Douro von der Stadt Porto bis Salamanca in Spanien. Auf der Reise „Venice & the Jewels of Veneto” erleben die UNIWORLD-Gäste vom 16.04. bis 23.04.2023 die Schönheit Venedigs mit dem berühmten Dogenpalast und den eindrucksvollen Fassaden und Brücken der Stadt. Eine exklusive Besichtigung des Markusdoms ist selbstverständlich ebenfalls im Programm enthalten. Die anschließenden Tage führen nach Burano und Chioggia an Bord der S.S. La Venezia. Die Reise „Splendors of Egypt & the Nile” führt vom 11.11. bis 22.11.2023 an Bord des Neubaus “S.S. Sphinx” entlang des Nils, dem längsten Fluss der Welt, und schickt die Gäste an Bord auf eine Zeitreise durch die jahrtausendealte Geschichte des Landes.

Foto: Uniworld Boutique River Cruise Collection

„Wir freuen uns sehr, auch in diesem Jahr wieder ausgewählte Termine mit deutschsprachiger Reisebegleitung anbieten zu können und unseren Gästen somit ein sehr besonderes Uniworld Reiseerlebnis zu bieten.”, erklärt Passage-Kontor-Geschäftsführerin Bettina Zwickler.

Starke Argumente für Uniworld:

Alle Angebote umfassen neben sämtlichen Trinkgeldern an Bord und an Land ein umfangreiches All Inclusive-Paket mit hochwertigen Getränken sowie alle Ausflüge und Transfers während der Reise. Darüber hinaus sind ein Gepäck-Service oder Transfer in Deutschland sowie ein Parkplatz inkludiert. Das Verhältnis der Gäste- zur Mitarbeiteranzahl ist herausragend, für Suiten-Gäste steht ein Butler-Service zur Verfügung. Nicht zuletzt bietet die Flotte allerhöchste Standards in puncto Sicherheit und Hygiene.

Vorteile für Reisebüros:

Vertriebspartner:innen profitieren ebenso von großen Vorteilen. Sie können sich stets auf einen zuverlässigen und persönlichen Ansprechpartner verlassen und profitieren von 10 Prozent Provision bereits ab der ersten Buchung. Ab einem Jahresumsatz von 25.000 Euro sind sogar 12 Prozent möglich. Für Gruppen und Charter-Anfragen gibt es attraktive Konditionen.

Mehr Informationen und die Möglichkeit zur Buchung der Kreuzfahrten finden Interessenten unter https://passage-kontor.de/uniworld/uniworld-reisen/.

Text: PM

„Mississippi River Cruise“: Flusskreuzer-Konzept für US-Markt

Der renommierte dänische Schiffsdesignbüro Knud E. Hansen hat ein auf grüne Technologien setzendes Konzept für ein innovatives Flusskreuzfahrtschiff für bis zu 220 Gäste vorgestellt, das sich besonders für den Einsatz auf amerikanischen Flüssen zu Reisen mit einer Dauer von bis zu 14 Tagen eignet.

Das für die Verbrennung von sogenannten eFuel und den Zero Emissions-Betrieb ausgelegte Schiff soll mit einer auf Deck 1 angeordneten Maschinenanlage für den Hybrid-Betrieb ausgestattet werden, der vier schnelllaufende Dieselgeneratorensätze mit Energiespeicherung und Batterie-Pakete für die Versorgung der elektrischen Antriebs- und Manöverieranlagen sowie der übrigen elektrischen Verbraucher an Bord umfasst. Für Propulsion und optimale Manöveriereigenschaften sollen zwei Azimuth-Strahler in separaten Abteilungen unter dem Heck und ein Pumpjet im Bug sorgen.


Animation: Knud E. Hansen

Das über sieben Decks verfügende Schiff ist in drei Hauptbrandabschnitte unterteilt, wobei der Passagierzugang an beiden Seiten auf Deck 2 oder über eine teleskopische Gangway durch eine Tür im Bug erfolgen kann. Auf Deck 2 sind große VIP-Kabinen und Besatzungsunterkünfte vorgesehen, wobei dort alternativ neben Crew-Unterkünften auch Staumöglichkeiten für bis zu 20 Gäste-Pkw geschaffen werden können, die durch eine Faltrampe auf der Steuerbordseite an und von Bord gelangen.

Vorgesehen sind 108 Balkonkabinen zwischen 17 und 31 qm. Die Brücke, Offizierskabinen und Schiffsbüro sind auf Deck 5 angeordnet. Auf Deck 3 befindet sich das für 200 Gäste ausgelegte Hauptrestaurant mit angeschlossener Kombüse. Im vorderen Bereich von Deck 4 gibt es eine Bar Lounge mit 150 Plätzen und auf Deck 6 das offene Sonnendeck inkl. Außenbuffet, wobei im vorderen Bereich das Fitness Center einschl. Sauna und Jacuzzis angeordnet wird. JPM

Osiris für den Nil

Mit dem Bau und dem Stapellauf der Viking Osiris, dem ersten von Grund auf von Viking gebauten Nilschiff, hat Viking sein Flusskreuzfahrtprogramm auf dem ägyptischen Nil aufgewertet. John Roberts berichtet.

Viking hat sein „Pharaonen & Pyramiden“-Programm, eine 12-tägige Route zu einigen der historischsten Stätten Ägyptens, schon seit Jahren mit Charterschiffen und den renovierten Schiffen MS Antares (62 Passagiere) und Viking Ra (48 Passagiere) durchgeführt. Mit der Viking Osiris erhalten die Kreuzfahrer jetzt jedoch ein geräumiges Schiff für 82 Passagiere, das vom Bug bis zum Heck den unverwechselbaren Viking-Touch hat. Die Viking Osiris verfügt über das elegante skandinavische Design und die Einrichtungen, die man auf den Fluss-, Hochsee- und Expeditions­schiffen der Reederei findet.


Foto: John Roberts
Aquavit Terrace, Foto: VIKING

Die öffentlichen Bereiche sind offen und luftig, lassen die Sonne herein und verbinden das Innere des Schiffes mit dem Ausblick nach draußen, während man auf dem Nil unterwegs ist. Das Schiff hat den Charakter eines Boutique-Hotels. Das ist beabsichtigt, sagt der Designer Richard Riveire, einer der Gründer von Rottet Studio, der an Dutzenden von Viking-Schiffen gearbeitet hat. Das Mitteldeck beherbergt die Lobby und den Gästeservicebereich. Die Gäste können durch die Glasdecke drei Etagen nach oben blicken. Dieses Atrium ist ein beeindruckend, es bietet Kunstwerke, einen Sitzbereich und eine Kaffee- und Gebäckstation.

Auf dem Oberdeck gibt es einen kleinen Laden, in dem Souvenirs und Kleidung mit dem Viking-Logo verkauft werden, sowie einen gemütlichen Sitzbereich im Atrium in der Mitte des Schiffes. An diesen Bereich schließt sich achtern das Restaurant an, das Hauptrestaurant mit einem gemischten Buffet- und Menüangebot zum Frühstück und Mittagessen und einer wechselnden Speisekarte mit einer Mischung aus Klassikern und regionalen Spezialitäten zum Abendessen.

Das Pool Deck ist der wichtigste Ort für soziale Aktivitäten auf der Viking Osiris. Hier oben treffen sich die Passagiere in der The Lounge, einem riesigen Bereich mit Sofas,­ Stühlen, Tischen, einer großen Bar, Piano-Unterhaltung und einer Tanzfläche im vorderen Teil des Schiffes.­ Dies ist der beste Ort für Cocktails und Gespräche­ mit neuen Freunden oder um einfach die Aussicht zu genießen. Hier werden Vorträge zur Bereicherung des Wissens angeboten, und der Raum ist mit Kunst und Fotos aus der Sammlung des Fifth Earl of Carnarvon ausgestattet, der Howard Carter bei der Suche nach dem Grab von König Tutanchamun vor einem Jahrhundert am meisten unterstützt hat….

… Lesen Sie weiter in der AN BORD.