Schlagwort: Flusskreuzfahrten

VIVA Cruises schenkt Kunden An- und Abreise mit der Bahn

Pressemitteilung

Damit der Weg zum Abfahrtshafen der Schiffe noch bequemer wird, schenkt VIVA Cruises seinen Gästen die An- und Abreise per Bahn.  Gültig ist das „VIVA Cruises – Entspannt Reisen Special“ des Flussreiseveranstalters aus Düsseldorf für alle Buchungen ab dem 11. April 2022 einer VIVA Cruises Flusskreuzfahrt mit Reisebeginn im April, Mai oder Juni 2022 und einem Starthafen in Deutschland oder Frankreich. Die Fahrt erfolgt mit der Deutschen Bahn, TGV oder Thalys in der zweiten Klasse mit Zugbindung und inklusive Sitzplatzreservierung. 

Und so funktioniert es: Gäste kontaktieren nach Erhalt der Buchungsbestätigung das VIVA Cruises Team schriftlich unter info@viva-cruises.com und unter Angabe des gewünschten Abfahrtsbahnhofes in Deutschland, Schweiz und Österreich (ausschließlich Fernbahnhöfe). Circa vier Wochen vor Reisebeginn erhalten die Gäste ihr Bahnticket oder die Information zur Abholung an einem DB-Automaten. 

Weiterhin garantiert VIVA Cruises für alle Flusskreuzfahrten mit Reisebeginn bis mindestens 30. Juni 2022 trotz global steigender Treibstoffkosten, dem Gast keine nachträglichen Zuschläge in Rechnung zu stellen. Auch die kostenfreien Stornobedingungen bis 24 Stunden vor Reisebeginn bleiben bestehen: Bei Nachweis eines positiven PCR- oder Antigen Covid-19 Testergebnisses, ausgestellt von einer offiziellen Teststelle im Zeitfenster zwischen 72 bis 24 Stunden vor offiziellem Reisebeginn, entfallen die Stornogebühren für registrierte Reiseteilnehmer.

Weitere Informationen zu VIVA Cruises, Reisen und Buchungen in jedem Reisebüro oder unter www.viva-cruises.com. 

Text: PM VIVA Cruises

Gruppenkatalog 2023 von Anton Götten Reisen für CroisiEurope-Flusskreuzfahrten erschienen

Pressemitteilung

Seinen Gruppenkatalog für 2023 hat Anton Götten Reisen mit einigen interessanten neuen Flusskreuzfahrten ergänzt. Eine große Anzahl der Reisen bietet der Saarbrücker Reiseveranstalter als deutschsprachige Vollcharter an. Auch 2023 gehört wieder die „Vollpension Plus“ zu den Serviceleistungen, bei der die Getränke bei den Mahlzeiten und an der Bar inklusive sind. Für seine Partner hat der Veranstalter ein Rundum-sorglos-Paket geschnürt, das neben der Verwaltung der Kabinen-Kontingente auch die Koordination der Ausflüge, die Reiseausschreibung inklusive Bilder und diverse weitere Leistungen umfasst. 

2023 neu im Katalog:

Auf die Spuren der böhmischen Geschichte begibt sich ab Frühjahr nächsten Jahres die MS Elbe Princesse II. Das Schaufelradschiff wird einige der interessantesten Schlösser Mitteleuropas ansteuern. Ein Ausflug nach Dresden gehört ebenfalls zum Programm. Die siebentägige Kreuzfahrt auf dem 5-Anker-Schiff von und bis Prag, die zwischen Ende Mai und Mitte September 2023 an verschiedenen Terminen stattfindet, ist inklusive der Ausflüge ab 1.578 Euro pro Person in der Doppelkabine buchbar.

Die Route von der Spree bis zur Elbe fährt 2023 erstmals die MS Elbe Princesse. Von Berlin aus führt die siebentägige Kreuzfahrt über Potsdam, Magdeburg, Wolfsburg und Lüneburg bis nach Hamburg. Die Reise findet vom 12. bis 18. Juni und dann vom 30. Juni bis 6. Juli 2023 in umgekehrte Richtung statt. Die Doppelkabine auf dem Schaufelradschiff (5-Anker-Kategorie) kostet inklusive der Ausflüge ab 1.388 Euro pro Person.

Im Zeichen der deutschen Romantik steht die Flusskreuzfahrt der MS Victor Hugo, die über Anton Götten Reisen zu buchen ist. Auf dem Neckar führt die Reise von Stuttgart aus über Ludwigsburg, Heilbronn, Eberbach nach Heidelberg und weiter über den Rhein bis nach Straßburg. Die Reise wird zwischen Straßburg und Stuttgart vom 23. bis 27. September und in umgekehrter Richtung vom 27. September bis 1. Oktober 2023 angeboten. Sie ist pro Person in der Außenkabine inklusive der Ausflüge ab 818 Euro buchbar.

Im neuen Gruppen-Programm 2023 für den deutschen Markt bietet Anton Götten Reisen als Generalagent für CroisiEurope wie gewohnt sein großes Portfolio an Flusskreuzfahrten auf über 20 Flüssen in Europa, Afrika und Asien an. Darunter sind die weiterhin besonders nachgefragten Klassiker auf Donau, Rhein, Rhône und Seine, aber auch Reisen auf dem Guadalquivir oder dem Mekong und spezielle Kurz-Kreuzfahrten über Weihnachten und Silvester.

Text: PM CroisiEurope / Anton Götten Reisen

„VIVA’s Special – entspannt reisen“ – VIVA Cruises startet mit vier Buchungsvorteilen in den April

Pressemitteilung

Der Frühling steht in den Startlöchern, die Tage werden länger und die Natur blüht auf – eine perfekte Zeit für eine Flusskreuzfahrt mit VIVA Cruises. Passend dazu bietet der Veranstalter seinen Gästen das „VIVA’s Special – entspannt reisen“ mit gleich vier Vorteilen für alle Abfahrten im April. 

So erwartet Gäste ein kostenfreies Upgrade auf die nächsthöhere Kabinenkategorie. Gültig ist das Upgrade für Buchungen ab dem 24. März 2022 für alle VIVA Cruises Flusskreuzfahrten mit Abreise zwischen dem 1. und 30. April 2022. Das Upgrade wird nach Verfügbarkeit und innerhalb von zwei Werktagen nach Eingang der Buchung in die nächsthöhere Kabinenkategorie vorgenommen. Die Reisen der VIVA ONE sind ausgenommen. 

Für Alleinreisende gilt im April ein reduzierter Einzelkabinenzuschlag von 20 Prozent. Das Kontigent an Einzelkabinen ist begrenzt. Junior Suiten sowie Suiten sind davon ausgenommen. Der reduzierte Einzelkabinenzuschlag und das Upgrade in die nächsthöhere Kabinenkategorie sind nicht mit weiteren Rabatten und Specials kombinierbar. 

Darüber hinaus bietet VIVA Cruises aufgrund der anhaltenden Pandemie weiterhin flexible Stornierungsgebühren an. Bei Nachweis eines positiven PCR- oder Antigen Covid-19 Testergebnisses, ausgestellt von einer offiziellen Teststelle im Zeitfenster zwischen 72 bis 24 Stunden vor offiziellem Reisebeginn entfallen die Stornogebühren für registrierte Reiseteilnehmer.

Komplettiert wird das „VIVA’s Special – entspannt reisen“ von der VIVA Cruises Preisgarantie. Für alle VIVA Cruises Flusskreuzfahrten mit Reisebeginn bis mindestens 30. Juni 2022 garantiert das Unternehmen trotz global steigender Treibstoffkosten keine nachträglichen Zuschläge an den Gast in Rechnung zu stellen. 

Weitere Informationen zu VIVA Cruises, Reisen und Buchungen in jedem Reisebüro oder unter www.viva-cruises.com. 

Text: PM VIVA Cruises

Plantours Kreuzfahrten: Fluss-Programm 2023 mit 100 Reisen

Pressemitteilung

  • Neue Routen auf Kanälen in den Niederlanden und Belgien
  • Pandemie lässt Interesse an Fluss-Kreuzfahrten weiter wachsen

Knapp 100 neue Flussreisen umfasst die Vorschau von Plantours Kreuzfahrten für die nächstjährige Saison 2023. Dazu kommt ein verdoppeltes Programm mit sechs Schiffen für die Silvesterreisen 2022/23 ab Düsseldorf. Die Vorschau „Flusskreuzfahrten 2023“ richtet sich in erster Linie an Vertriebspartner, die bereits jetzt Kontingente einplanen können.

Zu gleich 43 Abfahrten legt das Flaggschiff des Bremer Veranstalters, die »Lady Diletta« im kommenden Jahr ab. Als erstes Schiff auf dem deutschsprachigen Markt mit speziellen Einzelkabinen, die sich höchster Nachfrage erfreuen. Geschäftsführer Oliver Steuber: „Insgesamt hat sich die Nachfrage nach Fluss-Kreuzfahrten sehr gut entwickelt. Zum einem liegen Reisen ab Deutschland im Trend und zum anderen konnten wir wegen der Pandemie und dem damit verbundenen Interesse an dieser Urlaubsform viele Gäste erstmalig an Bord begrüßen.“ 

Gleiches gilt auch für die drei anderen Schiffe bei Plantours Kreuzfahrten: »Rousse Prestige« und »Elegant Lady« stehen seit jeher bei Gruppenpartnern hoch im Kurs. „Und mit unserem kleinen Boutiqueschiff »Sans Souci« sind wir auf Routen unterwegs, die sonst kaum befahren werden“, so Oliver Steuber weiter. Dazu zählen die Peene, Havel, Oder, Maas und Elbe, dazu kommen küstennahe Passagen auf der Ostsee. Neu sind Reisen ab Leer. 

Ende Mai veröffentlicht Plantours Kreuzfahrten den neuen Katalog und das komplette Programm.

Weitere Informationen: www.plantours-kreuzfahrten.de

Text: PM Plantours Kreuzfahrten

Plantours Kreuzfahrten verdoppelt die Flotte zu Silvester 2022/23

Pressemitteilung

Gleich sechs Fluss-Kreuzfahrtschiffe starten zu Silvester ab Düsseldorf

Pandemie lässt Interesse an Fluss-Kreuzfahrten weiter wachsen

Düsseldorf wird großer Starthafen für Plantours Kreuzfahrten: Gleich sechs Fluss-Kreuzfahrtschiffe legen Ende Dezember 2022 von dort zu einwöchigen Silvester-Kreuzfahrten ab. Damit verdoppelt der Bremer Veranstalter sein Reiseangebot zum Jahreswechsel. Ziele der Feierlichkeiten an Bord sind Amsterdam und Antwerpen.

Zur »Lady Diletta«, »Elegant Lady« und »Rousse Prestige« kommen die 5-Sterne-Schiffe »Tresures«, »Esprit« sowie die »Serenade 1« hinzu. 

Bereits der letzte Jahreswechsel brachte für Plantours Kreuzfahrten ein hohes Buchungsinteresse. Geschäftsführer Oliver Steuber: „In den vergangenen zwei Jahren konnten wir die gesamte Saison über viele Gäste begrüßen, die zum ersten Mal auf einem Flussschiff gereist sind. Der Grund war eindeutig das durch Corona gestiegene Interesse an dieser sicheren Reiseform!“

Flussreisen mit Plantours Kreuzfahrten: geboostert oder genesen

Für alle Fluss-Kreuzfahrtschiffe setzt Plantours auf eine Booster-Impfung aller Gäste, deren Grundimmunisierung länger als drei Monate zurückliegt. Der Genesen-Status gilt bis maximal drei Monate nach einer Covid 19-Erkrankung.

Weitere Informationen: www.plantours-kreuzfahrten.de

Text: PM Plantours Kreuzfahrten

Die Flusskreuzfahrt hat wieder Fahrt aufgenommen!

Pressemitteilung

Die verkürzte Flusskreuzfahrtsaison 2021 geht dem Ende zu, und es war wieder deutlich mehr los auf den Flüssen dieses Jahr! Die Flusskreuzfahrtbranche wünscht sich mehr Koordination zwischen den verschiedenen Ländern entlang der Flüsse, und schaut positiv in Richtung Saison 2022.

Der Start der Saison war verspätet, und vor allem bei den Anbietern mit Gästen aus den USA von März auf Juli oder noch später verschoben. Dies wegen der anhaltenden Reisebeschränkungen, welche dann aber im Sommer schrittweise gelockert werden konnten. Im Vergleich zum Vorjahr ist man aber primär froh, wieder Gäste an Bord zu haben, auch wenn die meist tiefe Auslastung den finanziellen Schaden nur etwas begrenzt.

Eine der grössten Schwierigkeiten war es, den Überblick über die doch teils sehr verschiedenen Massnahmen und Einreisebestimmungen der Länder entlang der Flüsse zu behalten. Dies führte nicht selten zu Verwirrung, auch unter den entsprechenden Behörden, und teils kurzfristigen Anpassungen der Fahrpläne wie jüngst am Beispiel von Österreich und Bayern manifestiert. Es wäre in der Zukunft sehr wünschenswert, wenn eine Koordination zwischen den Ländern stattfinden würde, auch im Interesse der Wirksamkeit solcher Massnahmen.

Das Covid-Schutzkonzept der IGRC auf den Schiffen hat sich bewährt. Es ist nur vereinzelt zu Ansteckungen oder sogar Ausbrüchen gekommen. Da die Hygienekonzepte an Bord der Schiffe schon vor der Pandemie auf einem sehr hohen Niveau waren, konnte mit einigen zusätzlichen Massnahmen die erforderliche Sicherheit für Gäste und Crew sichergestellt werden. Es ist nach wie vor sicherer, eine Flussreise zu unternehmen, als zu Hause einkaufen zu gehen.

Die Nachfrage nach Flussreisen im nächsten Jahr ist jedoch ungebrochen hoch und die Reiseanbieter im In- und Ausland bereiten sich deshalb auf eine positive Saison 2022 vor.

Text: PM IG RiverCruise