Schlagwort: FRS Iberia

FRS kauft Katamaran aus Japan

Die zu der in Flensburg ansässigen FRS GmbH & Co. KG gehörende Tochtergesellschaft FRS Iberia hat für 23,07 Mio. Euro von der japanischen Reederei Sado Kisen deren 2015 von der Incat-Werft im australischen Tasmanien als Werft-Nr. 068 erbauten Katamaran Akane erworben. Dabei handelt es sich um einen 85 m langen Wave-piercing-Katamaran mit Aluminium-Rumpf, der 692 Gäste und auf 330 Spurmetern 151 Fahrzeuge befördern kann. Mit ihren Caterpillar-Motoren der neuesten Generation soll sich die u.a. aufgrund ihres optimierten Rumpfdesigns durch verbesserten Komfort und niedrigen Brennstoffverbrauch auszeichnende Schnellfähre eine Geschwindigkeit von bis zu 40 kn erreichen. Nach seiner Übergabe in Japan soll das Schiff in Levante Jet umbenannt und nach Spanien überführt werden, wo es im August in Algeciras erwartet wird. Dort soll es überholt und farblich dem kürzlich aktualisierten FRS-Look angepasst werden, bevor es im Mittelmeer-Fährverkehr von FRS Iberia zum Einsatz kommt. JPM