Schlagwort: HLC

Ab heute: Keine Masken mehr auf den Hapag-Lloyd Cruises Schiffen

Pressemitteilung

  • – Reisen ohne Einschränkungen: Auch im Innenbereich keine Masken nötig
  • – Vollständiger Impfschutz weiterhin Voraussetzung für Mitreise
  • – Kulante Umbuchungsregelung für Reisen mit Abfahrt bis Ende Februar 2023

Hapag-Lloyd Cruises, der erfahrene Anbieter von Luxus- und Expeditionsreisen, lockert sein Gesundheitskonzept an Bord. Ab sofort dürfen sich die Gäste auch im Innenbereich der Schiffe ohne Maske bewegen. Detaillierte Infos zum aktuellen Gesundheitskonzept auf der Website unter www.hl-cruises.de/sicher-reisen.

Ab sofort können sich die Gäste sowohl in den Außen- als auch in den Innenbereichen wieder ohne Maske aufhalten und genießen somit ein Reisevergnügen ohne Einschränkungen. Hapag-Lloyd Cruises reagiert damit – in Abstimmung mit den deutschen und internationalen Behörden sowie den Häfen der jeweiligen Zielgebiete – auf die weiterhin sinkenden Inzidenzen und die weltweit fallenden COVID-Schutzbeschränkungen. Bereits seit Längerem genießen die Gäste wieder die Vielfalt aus Restaurants, Bars, Sport, Wellness und Entertainment in vollem Umfang an Bord.

Voraussetzung für die Mitreise bleibt für alle Gäste ab 12 Jahren auch zukünftig ein vollständiger Impfschutz. Sollte die Grundimmunisierung länger als 3 Monate zurückliegen, ist für alle Gäste ab 18 Jahren eine Auffrischungsimpfung notwendig. Zusätzlich benötigen alle Gäste weiterhin einen negativen COVID-19-Test für die Einschiffung. 

Damit die Gäste nach den Erfahrungen der vergangenen zwei Jahre unbeschwert und voller Vorfreude ihre Seereise buchen können, bietet ihnen Hapag-Lloyd Cruises eine zusätzliche Sicherheit: Für Reisen mit Abfahrt bis Ende Februar 2023 können sie die Seepassage bis zu 90 Tage vor Abreise kostenfrei umbuchen.

Text: PM Hapag-Lloyd Cruises

Musik, Geschichte und Meer: Neues Format auf MS EUROPA vereint Enter- und Infotainment

Pressemitteilung

  • Neue Formatreise auf der EUROPA: Music Waves Stories
  • Reise von Hamburg nach Hamburg, 19.06. bis 05.07.2022
  • Max Raabe, Emmanuelle Rey und Dalia Constantin sowie The Ringmasters: Eine Reise in die Welt des Schlagers, Chansons und Pops

Mit Music Waves Stories präsentiert Hapag-Lloyd Cruises im Sommer eine neue Formatreise auf dem kleinen Luxusschiff EUROPA. Im Mittelpunkt der Reise von Hamburg zu den englischen und irischen Küsten über die schottischen Highlands zurück nach Hamburg stehen die Geschichten hinter der Musik von Künstlern aus unterschiedlichen Kulturräumen und deren Genres Schlager, Pop und Chanson. So erleben die Gäste bei dem Musikfestival an Bord Max Raabe, das schwedische Quartett „The Ringmasters“ sowie die Chansonetten Emmanuelle Rey und Dalia Constantin bei exklusiven Konzerten und anregenden Gesprächen.

Foto: Hapag-Lloyd Cruises

Mit der Formatreise setzt die Kreuzfahrtikone erneut Maßstäbe auf hoher See. Bei Music Waves Stories ist jede Reise einem Schwerpunkt gewidmet, der die Künstler und ihre Konzerte eint, zum Beispiel ähnliche gesellschaftliche Themen – interpretiert in unterschiedlichen Musikgenres. Die Gäste an Bord der EUROPA profitieren in gewohnter Manier vom entspannten Luxus in einer sehr persönlichen Atmosphäre. SWR-Fernseh- und Radiomoderator Jörg Armbrüster präsentiert die Konzerte in der EUROPA Lounge. In ergänzenden Talkrunden führt er mit den Künstlern kurzweilige Gespräche und lädt zur Interaktion mit den Gästen ein. Was verbindet die Musik der Künstler trotz der unterschiedlichen Genres? Wie sind Schlager, Chanson und Pop entstanden? Auf diese und andere Fragen erhalten Musikinteressierte im privaten Rahmen Antworten und Einblicke in die Kultur, das musikalische Genre sowie die Geschichte hinter den Liedern und deren Entstehung. Gleichzeitig erleben sie die Landschaften des britischen Königreichs.

Sänger Max Raabe, von Christoph Israel am Flügel begleitet, greift in seinem Programm auf das zeitlose Repertoire der 20er- und 30er-Jahre zurück und begeistert mit Schlagern wie „Es führt kein andrer Weg zur Seligkeit“ oder „Erst sagen Sie ja, dann sagen Sie nein“. Das schwedische Quartett „The Ringmasters“, Gewinner des internationalen Barbershop-Wettbewerbs, beherrscht in Perfektion die Kunst des Blending, der Vermischung ihrer vier Stimmen zu einem harmonischen Gesamtklang. Sie verbinden außergewöhnliche Virtuosität mit der Energie von Popmusik. Für weitere exklusive Konzertmomente sorgen die französischen Chansonetten Emmanuelle Rey und Dalia Constantin. Sie begeistern solo und im Duett mit Liedern von Edith Piaf, Charles Aznavour, Jacques Brel und weiteren berühmten Chansonniers.

„The Ringmasters“. Foto: Annika Falkuggla

Neben musikalischen Gänsehautmomenten setzt die Reise auch visuelle und sportliche Akzente: Während Gartenfreunde sich auf der Parks & Gardens Reise auf die schönsten Parkanlagen freuen und diese mit einem ausgewiesenen Kenner seines Fachs durchstreifen, profitieren Golfer von Reservierungen der schönsten Golfplätze entlang der Route mit attraktiven Basispaketen. Auch die nächste Formatreise Music Waves Stories steht bereits fest. Sie wird im Juli 2023 von Travemünde zu der Mitternachtssonne in Norwegen nach Kiel führen.

Reisebeispiele:

Music Waves Stories 2022: Irische Küsten und schottische Highlands (EUR2211)

Von Hamburg nach Hamburg über Cowes/Isle of Wight, Tresco/Scillyinseln, das irische Kinsale und die Dingle-Halbinsel, Londonderry/Nordirland, Aberdeen/Schottland sowie zweitägigem Aufenthalt in Leith (Edinburgh)/Schottland. Vom 19.06. bis 05.07.2022 (16 Tage). Die Seereise ist buchbar ab 8.290 Euro pro Person, exkl. An- und Abreisepaket.

Weitere Informationen unter: https://www.hl-cruises.de/EUR2211

Music Waves Stories 2023: Mitternachtssonne im Fjordland (EUR2314)

Von Travemünde nach Kiel über Stavanger, Rörvik, Svolvaer/Lofoten, Skarsvag (Nordkap), Tromsø, Farsund sowie Overnight in Oslo. Vom 07. bis 21.07.2023 (14 Tage). Die Seereise ist buchbar ab 7.490 Euro pro Person, exkl. An- und Abreisepaket.

Weitere Informationen unter: https://www.hl-cruises.de/EUR2314

Music Waves Stories 2024: Die Welt der Highlander (EUR2418)

Von Kiel nach Dublin über Leith (Edinburgh), Kirkwall/Orkneyinseln, Ullapool, Portree/Isle of Skye, Oban, Belfast, Douglas/Isle of Man und Liverpool. Vom 06. bis 17.08.2024 (11 Tage). Die Seereise ist buchbar ab 6.200 Euro pro Person, inkl. Abreisepaket.

Weitere Informationen unter: https://www.hl-cruises.de/EUR2418

Text: PM Hapag-Lloyd Cruises

2 Fashion Labels – 2 Cruise Collections – exklusiv für MS EUROPA 2 FASHION2NIGHT 2022 mit ODEEH und FASSBENDER

Pressemitteilung

  • 2 Labels für ein einzigartiges Fashion-Event im Hamburger Hafen
  • Red Carpet mit den Stars der Entertainment- und Fashionszene
  • Live-Auftritte: After-Show-Party mit Shootingstar LEONY und Mousse T.
  • Anschließende Fashion-Reise nach Skandinavien mit Pop-up Boutique

Die Freiheit des Meeres, eines endlosen Sommers und eines immerwährenden Urlaubgefühls – am 10. Juni 2022 feiert Hapag-Lloyd Cruises FASHION2NIGHT an Bord des Fünf-Sterne-Plus* Kreuzfahrtschiffes EUROPA 2. Beim Event im Hamburger Hafen präsentieren das Designer-Duo ODEEH sowie das junge Design-Label FASSBENDER ihre exklusiv für MS EUROPA 2 kreierten Cruise Collections. Diese verkörpern die Eigenschaften, die beide Design-Labels auf ihre individuelle Art und Weise mit der EUROPA 2 teilen: das Streben nach Perfektion, Qualität und Langlebigkeit, die Leidenschaft für Handwerkskunst, Ästhetik und Innovation gepaart mit einer maritimen Note. Die geladenen Gäste dürfen sich auf eine exklusive Fashionshow freuen, wenn das kleine Luxusschiff sich für eine Nacht in einen schwimmenden Runway verwandelt. Im Anschluss feiern die Gäste bei der After-Show-Party mit Shootingstar LEONY, die aktuell mit ihrem Dance-Song „Remedy“ durchstartet, und DJ und Musikproduzent Mousse T.

Nach 2016 und 2018 heißt es 2022 endlich wieder Lights off, Spot on: Anfang Juni verwandelt sich das Pooldeck der EUROPA 2 in einen Runway. Exklusiv präsentieren in diesem Jahr gleich zwei Design-Labels ihre individuell für MS EUROPA 2 entworfenen Cruise Collections.

Endless vacation. Die Kollektion von Otto Drögsler und Jörg Ehrlich des Designer-Duos ODEEH, erweckt das Fernweh und lässt von warmen Sommertagen träumen. Das Label ist bekannt für luxuriöse Mode nach der rar gewordenen Atelier-Tradition. Gemeinsam mit dem Künstler Marco Wagner hat das Designer-Duo eigens für die Cruise Collection Stoffe kreiert, deren maritimes Zentralmotiv ein abstraktes Segelschiff ist, übersetzt mit applizierten Ornamenten oder als Scherenschnitt. „Es ist an der Zeit, nicht länger von fernen Ufern zu träumen, sondern dorthin aufzubrechen. Uns umgibt eine Lebensfreude, eine Sehnsucht nach Sommer, Meer und Freiheit, die wir in dieser besonderen Verbindung zur EUROPA 2 und unserer Cruise Collection zum Leben erwecken“, erklären die Designer die Idee ihrer Entwürfe.

Hinter dem Hamburger Design-Label FASSBENDER stehen Modeindustrie-Expertin Christina Fassbender, ihr Bruder Sebastian Steinhoff und Kreativ-Direktor Matthias Louwen. Die FASSBENDER-Kreationen verbinden die Eleganz von anspruchsvoller Schneiderkunst mit höchster Funktionalität, designt für Frauen voller Eleganz, Stärke und Souveränität mit einem Sinn für hanseatisches Unterstatement. „Bereits bei unseren ersten Gedanken zur Cruise Collection für die EUROPA 2 wussten wir sehr schnell, dass unsere Inspiration essenziell in der Frau selber liegt, die diese Kleidung tragen wird. Denn mehr als stilvolle Frauen, die voller Lebensfreude sind und sich aus ganzem Herzen um die Menschen und die Umwelt sorgen, braucht es nicht, um kreativ zu werden“, so Christina Fassender, Mitbegründerin und Inhaberin des Labels FASSBENDER. Angelehnt an die Silhouetten von oversized Klassikern der Herrenmode und traditioneller Seefahrermontur hat FASSBENDER zeitlose Klassiker kreiert und aufs Wesentliche reduziert sowie mit leichten, femininen Stoffen kontrastiert. Jedes einzelne FASSBENDER-Stück ist aus menschlicher Kreativität und mit Gefühl entstanden. Die Entwürfe werden in liebevoller Handarbeit an Schneiderpuppen gefertigt und gezeichnet sowie durch akribische Schnitttechnik perfektioniert. 

Der Abend im Zeichen der Mode startet mit einem roten Teppich über den Persönlichkeiten aus der Fashion- und Entertainmentbranche sowie mitreisende Gäste die EUROPA 2 betreten. Ein Gourmet-Dinner stimmt ein auf die folgende Fashionshow. Im Anschluss feiern die Gäste bei der After-Show-Party mit der deutschen Popsängerin LEONY, die im vergangenen Jahr mit „Faded Love“ ihren Durchbruch feierte und dem internationalen House DJ Mousse T. In den frühen Morgenstunden des kommenden Tages bricht die EUROPA 2 zu einer Kurzreise von Hamburg über Göteborg auf und macht Station in der Design-Metropole Kopenhagen. Am 15. Juni 2022 endet die Reise wieder in Hamburg.

Die mitreisenden Gäste erhalten exklusiv die Gelegenheit, in der Pop-up Boutique an Bord die Cruise Collections zu erwerben. Nach der Reise werden diese dann auch in den Online-Stores des jeweiligen Labels verfügbar sein. Zudem werden neben den beiden Cruise Collections sowie weiteren Looks der Designer auch andere deutsche Fashion und Accessoire Brands wie PB 0110, Maison Baum, Leinz Eyewear und Tom Adam in der Pop-up Boutique zu kaufen sein, die in Kooperation mit dem Fashion Council Germany kuratiert wurden.

Die nächste Fashion-Reise auf der EUROPA 2 findet im Jahr 2023 im Rahmen des Formats FASHION2SEA statt, ohne Event an Land, dafür mit Runway auf hoher See. Dann führt die Route entlang der beliebtesten Küsten von vier Ländern: Monaco, Frankreich, Italien und Spanien präsentieren sich mit Monte Carlo, St.-Tropez, Marseille, Korsika, Sardinien sowie den Balearen-Insel Mallorca und Menorca von ihren schönsten Seiten, bevor die Reise in Barcelona endet.
Von Monte Carlo nach Barcelona, 11. bis 20. Juli 2023 (9 Tage), ab 6.040 Euro pro Person inklusive An- und Abreisepaket. Weitere Infos zur Reise unter: https://www.hl-cruises.de/EUX2315

Text: PM Hapag-Lloyd Cruises

Reisen an Bord von MS EUROPA für 2023/2024 ab sofort buchbar

Pressemitteilung

  • Hapag-Lloyd Cruises veröffentlicht den neuen Hauptkatalog der EUROPA für Reisen von Oktober 2023 bis September 2024
  • Etappenkonzept: Drei verschiedene Kreuzfahrtkombinationen ermöglichen Reisen zwischen 43 und 69 Tagen
  • Indian Summer an der Ostküste Nordamerikas
  • Sehnsuchtsziel Ozeanien: Weihnachten und Silvester mit Kiwis und Koalas
  • Kon’nichiwa Japan: Bilderbuchkulissen im Land der aufgehenden Sonne

In 25 neuen Reisen um die Welt: Hapag-Lloyd Cruises veröffentlicht den Hauptkatalog der EUROPA für Reisen von Oktober 2023 bis September 2024 und öffnet die Buchungskanäle. Ab sofort können Reisehungrige beliebte Klassiker, exotische Premierenrouten und abwechslungsreiche Formatreisen in Metropolen und unberührten Regionen über die Webseite www.hl-cruises.de oder in den Partnerreisebüros buchen. Freude auch für alle Verliebten: Ab Herbst 2023 können Hochzeitspaare an Bord der EUROPA in den Hafen der Ehe einlaufen. Verschiedene Pakete und Leistungen runden den unvergesslichen Tag ab und lassen eine Gestaltung ganz nach dem individuellen Wunsch der Frischvermählten zu.

Höchste Abwechslung auf allen Routen: Von Hamburg aus startet die EUROPA im Herbst 2023 ihre Reise nach Nord- und Mittelamerika. Über die Südsee, mit Höhepunkten wie Bora Bora und Rarotonga, zieht es das kleine Luxusschiff im Winter 2023 bis Neuseeland und Australien, bevor sie nach Jahresbeginn über Südostasien nach China gelangt und von dort aus Japan erkundet. Im Anschluss führt ihr Weg im Frühjahr 2024 wieder nach Europa ins östliche und westliche Mittelmeer sowie im Sommer in die Ostsee. Im Herbst passiert sie dann wieder die Tore Hamburgs.

Zudem startet die EUROPA mit einem aktualisierten Etappenkonzept in die Saison 2023/24. Drei attraktive Reisekombinationen zwischen 43 und 69 Tagen ermöglichen eine destinationsspezifische Verbindung der Kreuzfahrten zu einer unvergesslichen Etappe. Gäste, die eine Etappe bestehend aus mehreren Reisen kombinieren, profitieren von einem erhöhten Kombirabatt von bis zu 7.000 Euro pro Person sowie von weiteren Vorteilen wie einem Ausflugsguthaben zur freien Verfügung. Ebenfalls inkludiert sind ein Limousinen- sowie Gepäckservice für eine bequeme An- und Abreise und die kostenlose Nutzung des Wäschereiservice an Bord.

Rendezvous mit der Natur: Indian Summer an der Ostküste Nordamerikas

Im September und Oktober 2023 erleben die Gäste der EUROPA während der ersten vier Wochen der insgesamt 59-tägigen Etappe von Hamburg nach Puerto Vallarta das beeindruckende Farbspiel des Indian Summer. Während die Wälder der Ostküste in warme Gold- und Rottöne getaucht werden, genießen die Gäste die idyllische Natur und die außergewöhnliche Gastlichkeit der EUROPA. An Bord profitieren sie vom innovativen Gourmetgenuss und der kulinarischen Vielfalt in den insgesamt fünf erstklassigen Restaurants, darunter das THE GLOBE von Drei-Sterne-Koch Kevin Fehling und das Pearls, das innovative Kaviar-Gerichte serviert. Verschiedene Formatreisen sorgen für Abwechslung. Der erste Abschnitt der Etappe ist eine Music Waves Formatreise, auf der die Gäste musikalische Momente der Extraklasse sowie die Künstler in privater Atmosphäre erleben. Weitere Stationen dieser Etappe sind u. a. die pulsierende Metropole New York, in der die EUROPA gleich für drei Nächte ankern wird, New Orleans sowie die Mayatempel und kolonialen Bauwerke Mittelamerikas.

Sehnsuchtsziele im Südpazifik und Feiertage mit Kiwis und Koalas

Von Mitte November bis Mitte Dezember bereist das kleine Luxusschiff im ersten Teil der 69-tägigen Etappe von Puerto Vallarta bis Bali in zwei Reisen den Südpazifik – blaue Lagunen, weiße Strände, exotische Blütenpracht und Schnorchelparadiese inklusive. Die majestätischen Vulkanlandschaften Nuku Hivas, die farbenfrohe Unterwasserwelt Bora Boras, die Blaue Lagune der Cookinsel Aitutaki und die Wälder Fidschis sind nur einige der traumhaften Destinationen, welche die Südsee zum Sehnsuchtsziel machen. Während der Seetage entspannen die Gäste im Rahmen des Formats EUROPA Refresh vor der Kulisse des Südpazifiks. Das Wellbeing-Programm bietet neue Impulse für einen nachhaltigen und gesunden Lebensstil sowie Inspirationen für Bewegung, Ernährung und Entspannung.

Anschließend verbringt die EUROPA Weihnachten und Silvester am anderen Ende der Welt. Die Feiertage in der abwechslungsreichen Natur Neuseelands zu erleben und über den Jahreswechsel inmitten des Fjordland-Nationalparks mit seinem beeindruckenden Milford Sound zu kreuzen, wird ein unvergessliches Erlebnis. Ob mit Ausblick auf Regenwälder, einsame Buchten oder schneebedeckte Berge – die Gäste erfahren dank renommierter Experten an Bord viele Hintergründe über die Geschichte Neuseelands. Zum Abschluss der Etappe entdeckt die EUROPA die Vielfalt Australiens und Farben des roten Kontinents, bevor die Reise auf Bali endet.

Japan intensiv: Kontraste entdecken im Land der aufgehenden Sonne

Die dritte Etappe von Shanghai nach Hongkong ist geprägt von anziehenden Gegensätzen: Kaiserpaläste und Wolkenkratzer, Kulturerbe und luxuriöse Shoppingmeilen, märchenhafte Landschaften und pulsierende Metropolen. Gäste erleben Japan an Bord der EUROPA in 43 Tagen so intensiv wie noch nie – und dass, während sich das Land zu seiner schönsten Jahreszeit präsentiert. Von Shanghai aus läuft die EUROPA Tokio, Kyoto und Osaka an, während Kirschblüten zu dieser Zeit die Metropolen aufblühen lassen. Kombiniert wird die Reise mit weiteren Stationen in Südkorea mit seinen beeindruckenden Reisterrassen und der Hauptstadt Seoul sowie Tianjin/China, wo die EUROPA zwei Tage verweilt, sodass die Gäste die Hauptstadt Peking mit ihrer verbotenen Stadt oder die Chinesische Mauer erleben können.

Inselhopping in Griechenland

Von Hongkong aus geht es für die EUROPA weiter in Richtung heimische Gewässer ins Mittelmeer. Hier kreuzt das kleine Luxusschiff im späten Frühling durch die Agäis und die griechische Inselwelt. Nach antiken Sehenswürdigkeiten und mittelalterlichen Städten präsentiert sich Kroatien vor den Augen der Gäste, welche die vorbeiziehenden Landschaften von ihren Außensuiten, größtenteils mit Veranda ausgestattet, genießen können.

Moderne Großstädte, Meisterwerke der Geschichte und regionale Leckerbissen

Mit Destinationen in Westeuropa bietet Hapag-Lloyd Cruises einen abwechslungsreichen Sommer mit Reisen vor der Haustür. Erstmals wird die EUROPA eine Reise in Dublin beenden und von dort wieder ablegen – ein Sommermärchen zwischen Irlands rauer Küsten, Englands Gärten und dem schottischen Hochland. Bei zwei Reisen können Gäste die Sehenswürdigkeit von Großbritannien sowie eine einzigartige Fahrt auf der Themse bis nach London genießen. Eine Besonderheit für die Gäste der EUROPA, die durch den geringen Tiefgang des kleinen Luxusschiffes ermöglicht wird.

Etappenbeispiel:

1. Etappe: Von Hamburg über den Atlantik (EUR232022) – Etappenreise von Hamburg über Nordamerika bis nach Puerto Vallarta: In drei zusammengefassten Reisen erleben Gäste die beeindruckende Überquerung des atlantischen Ozeans, die leuchtenden Wälder Nordamerikas während des Indian Summers, die Millionen-Metropole New York, das sonnenverwöhnte Florida sowie die kolonialen Bauwerke Mittelamerikas. 18.09. bis 16.11.2023 (59 Tage). Buchbar ab 30.580 EUR inkl. Abreisepaket und diversen Annehmlichkeiten, u. a. 1.200 EUR Ausflugguthaben.  Weitere Informationen unter https://www.hl-cruises.de/schiffe/ms-europa/reisen/etappenreisen-mit-ms-europa-2023-24

Reisebeispiele:

Weihnachten mit Kiwis und Koalas (EUR2400) – alternativ im Rahmen der 2. Etappe (EUR232301) buchbar – Festtage am Ende der Welt: Von Auckland über Mount Maunganui (Tauranga), Golden Bay (Tarakohe), Queen Charlotte Sound sowie Thompson, Doubtful und Milford Sound und Tasmanien nach Melbourne, 17.12.2023 bis 8.01.2024 (22 Tage). Buchbar ab 13.970 EUR inkl. An- und Abreisepaket. Weitere Informationen unter https://www.hl-cruises.de/EUR2400

Zu Drachen, Samurais und Weltwundern (EUR2404) – alternativ im Rahmen der 3. Etappe (EUR240406) buchbar – Das Reich der Mitte und die Schönheiten Japans zur Kirschblüte: Von Shanghai über Peking, Nagasaki, und Kobe nach Tokio, 22.02. bis 8.03.2024 (15 Tage). Buchbar ab 9.680 EUR inkl. An- und Abreisepaket. Weitere Informationen unter https://www.hl-cruises.de/EUR2405

Das Meer der tausend Geschichten (EUR2409) – Frühlingsgefühle in den historischen Städten Israels und auf den griechischen Inseln: Von Limassol/Zypern über Haifa und Ashod (Israel), Rhodos, Kreta und Santorin über Mykonos nach Piräus (Athen), 5. bis 14.05.2024 (9 Tage). Buchbar ab 5.360 EUR inkl. An- und Abreisepaket. Weitere Informationen unter https://www.hl-cruises.de/EUR2409

Britisches Sommermärchen (EUR2419) – Raue Küsten, herrschaftliche Schlösser, die subtropischen Landschaften Cornwalls und die multikulturelle Metropole London: Von Dublin über Milford Haven (Wales), Bantry, Scillyinseln und London nach Hamburg, 17. bis 28.08.2024 (11 Tage). Buchbar ab 6.240 EUR inkl. An- und Abreisepaket. Weitere Informationen unter https://www.hl-cruises.de/EUR2419

Text: PM Hapag-Lloyd Cruises

Die große Freiheit auf MS EUROPA 2: Neue, handverlesene Reisen für 2023/2024 veröffentlicht 

Pressemitteilung

  • Hapag-Lloyd Cruises präsentiert den neuen Hauptkatalog der EUROPA 2 und eröffnet die Buchungssaison 2023/24
  • 28 Reisen entlang der schönsten Küsten, darunter erstmals die amerikanische Westküste von Hawaii bis nach Südamerika
  • Premiere in Nordamerika: Reisebeginn und -ende in New York mit Stationen in fünf US-Bundesstaaten und Halifax
  • Weitere Höhepunkte: Karibische Inselwelt, Weihnachten & Silvester entlang der Ost- und Westküste Südamerikas, Südsee, Australien & Neuseeland zum Jahresbeginn

Hapag-Lloyd Cruises, der erfahrene Anbieter von Luxus- und Expeditionsreisen, veröffentlicht den Hauptkatalog für die Saison 2023/2024 von MS EUROPA 2 und öffnet die Buchungskanäle. Das Programm für das laut Berlitz Cruise Guide 2020 beste Kreuzfahrtschiff der Welt umfasst 28 neue Reisen – darunter zahlreiche Premierenhäfen und neue Routen entlang der US-Küsten und im Süden Italiens.

Alle Reisen sind ab sofort in den Partner-Reisebüros und auf der Website unter www.hl-cruises.de buchbar.

Auf den Reisen der EUROPA 2 erleben die Gäste legeren Luxus, Individualität und Stil, verbunden mit dem vertrauten Komfort und Service von Hapag-Lloyd Cruises. Das kleine Luxusschiff ist bekannt für ein modernes Innendesign, kulinarische Vielfalt und Live-Acts sowie ein Sportprogramm mit Starbesetzung.

Dabei haben die Themen Nachhaltigkeit und Umwelt bei Hapag-Lloyd Cruises einen sehr hohen Stellenwert. Die gesamte Flotte fährt seit 2020 mit schadstoffarmem Marine Gasöl und verzichtet auf Schweröl. Das Schiff ist darüber hinaus für die Nutzung von Landstrom sowie mit SCR-Katalysatoren, einer Meerwasser-Entsalzungsanlage zur Wasseraufbereitung, einer modernen Mülltrennungsanlage und einer biologischen Kläranlage für Abwasser ausgestattet.

Premierenreisen in Nord- und Südamerika

Die Gäste der EUROPA 2 erleben im Oktober 2023 während 13 Tagen die grandiose Natur der Neuengland-Staaten auf der Reise, die in New York beginnt und auch endet. Nirgendwo sonst ist die Geschichte der USA so eng mit idyllischen Landschaften verknüpft wie hier. Boston, Baltimore, Portland aber auch die älteste Stadt Kanadas Halifax sind nur einige der vielfältigen Stationen dieser besonderen Reise.

Von März bis Mai 2024 bereist das kleine Luxusschiff die hawaiianischen Inseln und die amerikanische Westküste bis nach Südamerika. Majestätische Vulkanlandschaften, das Weinanbaugebiet Napa Valley, San Francisco mit der unverkennbaren Golden Gate Bridge sowie eine Tagespassage durch den Panamakanal werden den Gästen der EUROPA 2 lange in guter Erinnerung bleiben.

Inselhopping in der Karibik – Weihnachten & Silvester in Südamerika

Endlose Strände, türkisblaues Meer, exotische Landschaften sowie karibische Lebensfreude gehören zu den Schwerpunkten im neuen Hauptkatalog. Die Gäste der EUROPA 2 dürfen sich auf kleine Inselwelten, faszinierende Unterwasserlandschaften sowie Sonne pur in der Karibik freuen. Drei Reisen führen zwischen Ende Oktober und Anfang Dezember 2023 ins Karibische Paradies.

Die 23-tägige Weihnachts-/Neujahrreise 2023 mit der EUROPA 2 startet in Rio de Janeiro und endet in Chile. Die Feiertage ebenso wie den Jahreswechsel entlang der Ost- und Westküste Südamerikas, vorbei an Kap Hoorn und dem Garibaldi-Gletscher zu verbringen, ist zweifelsohne ein einmaliges Weihnachtsgeschenk. Die Festtagsgäste erleben auf dieser Passage Metropolen wie Rio de Janeiro oder Buenos Aires, einsame Küstenstreifen, Sonne und Schnee.

Der Süden von Bella Italia mit der Perle Kalabriens Tropea

Ein Muss für alle Fans der italienischen Küche und des Dolce far niente: Das Fünfsterne plus Kreuzfahrtschiff reist im September 2024 von Rom entlang der Amalfiküste erstmals bis nach Tropea – auch Perle Kalabriens genannt und berühmt für die nach ihr benannten süßen roten Zwiebeln. Von Kalabrien aus liegt Sizilien nicht fern, so umrundet die EUROPA 2 erstmals die südlichste Insel Italiens. Dabei haben die Gäste die Gelegenheit, die schönsten Städte Siziliens zu entdecken und auf Capri in Gesellschaft des internationalen Jetsets den beliebten Limoncello zu genießen.

Formatreisen für Familien und Fans von atmosphärischen Konzerten

Die bekannten Formatreisen IN2BALANCE, Golf & Cruise, Familienreisen, talk2christiansen und MS EUROPA 2 unplugged setzen auch in der Saison 2023/24 Akzente. Nach 2022 und 2023 ist zum dritten Mal ILLUMINATE2 geplant – die Gäste erwartet ein audiovisuelles 360-Grad-Erlebnis. Auf der Reise im August 2024 von der Elbe südwärts bis zum Tejo (siehe Reisebeispiel) verschmelzen kulinarische Entdeckungen mit einem Soundtrack für die Sinne: exklusiv verwandelt Soundvisionär Christopher von Deylen (SCHILLER) gemeinsam mit internationalen Künstlern die EUROPA 2 in ein Kunstwerk aus Tanz, atmosphärischen Konzerten und berauschenden Bilderwelten.

Legerer Luxus – smart casual reisen für höchste Ansprüche

Die Gäste erleben an Bord ein Höchstmaß an persönlichem Freiraum und individuellen Service. Die Suiten sind moderne und stillvoll eingerichtete Rückzugsorte von mindestens 35 bis zu 114 Quadratmeter Größe mit eigener Veranda. Eine Vielzahl von Annehmlichkeiten sind im Reisepreis enthalten. Vom perfekten Service, über ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm bis hin zu den exquisiten Kreationen der Küchenchefs von allen sechs Restaurants.

Reisebeispiele:

Die Highlights von Neuseeland und Australien (EUX2403)

Filmreife Landschaften mit beeindruckenden Fjorden, mystischer Maori-Kultur und majestätischen Walen. Den eindrucksvollen Abschluss dieser Reise bietet das Einlaufen in einen der schönsten Häfen dieser Erde: Sydney. Von Auckland nach Picton und Wellington der gesamten Ostküste Neuseelands entlang über Tasmanien, Kangaroo Island, Adelaide, Melbourne nach Sydney, 14.02. bis 08.03.2024 (23 Tage). Buchbar ab 14.980 EUR inkl. An- und Abreisepaket.

Weitere Informationen unter: https://www.hl-cruises.de/EUX2403

Die Vielfalt Mittelamerikas (EUX2407)

Von Panama bis in den Sunshine State der USA: Die EUROPA 2 vermittelt auf ihrer Reise durch das Karibische Meer Farben und Lebensfreude mit paradiesischen Stränden und dem besonderen Flair der US-Südstaaten. Von Colon nach Miami, 29.04. bis 14.05.2024 (15 Tage). Buchbar ab 9.520 EUR inkl. An- und Abreisepaket.

Weitere Informationen unter: https://www.hl-cruises.de/EUX2406

Formatreise ILLUMINATE2 von der Elbe südwärts bis zum Tejo (EUX2415)

Während die EUROPA 2 die sonnenverwöhnte Atlantik-Küste bereist, steht das Erlebnis an Bord ganz im Zeichen der 360-Grad inszenierten Sinneseindrücke dieses Formats. Das charmante Städtchen Antwerpen, die reizvolle Kanalinsel Guernsey sowie die größte Insel der Bretagne, Belle-Ile, und das farbenfrohe Lissabon sind nur einige der Reise-Highlights entlang der Route. Von Hamburg nach Lissabon, 29.07. bis 10.08.2024 (12 Tage). Buchbar ab 7.130 EUR inkl. An- und Abreisepaket.

Weitere Informationen unter: https://www.hl-cruises.de/EUX2415  

Text: PM Hapag-Lloyd Cruises

Tierische Taufpatin für Hanseatic spirit

Neubau-Trio der Hanseatic-Klasse jetzt komplett

Ursprünglich sollte ihre Jungfernreise bereits am 15. Mai d. J. in Hamburg beginnen: Pandemie-bedingte Verzögerungen haben jedoch dazu geführt, dass die Hanseatic spirit als letztes der drei von Hapag-Lloyd Cruises bei der mehrheitlich zum italienischen Fincantieri-Konzern gehörenden Vard-Werftgruppe bestellten Expeditionskreuzfahrtschiffe der Hanseatic-Klasse diese erst am 26. August in Form einer in Hamburg beginnenden neuntägigen Rundreise über Helgoland, Sylt, Lysekil, Göteborg, Kopenhagen und Binz via Nord-Ostsee-Kanal zurück in die Elbmetropole nachholen kann.

Foto: Hapag-Lloyd Cruises/Thomas Ebert

Doch zuvor wird der am 28. Juni in Norwegen übernommene und seit dem 1. Juli auf Warteposition in Hamburg liegende Neubau am 22. August mit einer begrenzten Teilnehmerzahl zur einer viertägigen Taufreise von Hamburg nach Helgoland starten. Dort wird Ulrike Meinfelder, Tierärztin der Seehundstation Friedrichskoog, in Vertretung der zur symbolischen Taufpatin erkorenen Kegelrobbe „Nemi“ diesen im Leben eines Schiffes bedeutsamen Akt vollziehen.

Die Kegelrobbe Nemi als symbolische Taufpatin wird von einer Mitarbeiterin der Seehundstation Friedrichskoog vertreten.
Foto: Jens Meyer

Die am 26. August wieder am Reedereisitz in Hamburg endende Taufreise mit begrenzter Teilnehmerzahl wurde den Gästen der anschließenden Jungfernfahrt, die im Rahmen des umfassenden Hygiene- und Präventionskonzeptes absolviert wird, exklusiv angeboten und daher nicht zur freien Buchung veröffentlicht. Die Gäste der durch Wissenschaftler und Lektoren begleiteten exklusiven Taufreise und auch die Helgoländer, die zuletzt in den 60er Jahren die Taufe eines Kreuzfahrtschiffes vor ihrer Küste erleben konnten, dürfen sich auf Überraschungen freuen, bei denen nicht nur die bordeigenen Zodiacs, sondern auch die traditionellen Helgoländer Börteboote zum Einsatz kommen. Am Tag der Taufe haben die Gäste die Möglichkeit, die Taufflasche zu signieren und Helgoland zu erkunden, bevor sie am Nachmittag mit Zodiacs vor dem Bug der Hanseatic spirit für die Taufzeremonie positioniert werden. Gefeiert wird der Akt mit einem anschließenden Champagnerempfang am Strand von Helgoland und einem besonderen Dinner am Abend in den Restaurants an Bord.

Bereits am Vorabend der Taufe findet auf dem Pooldeck des Täuflings eine „Expedition Night“ mit Music Act und Talkrunde statt, zu der u.a. Helgolands Bürgermeister Jörg Singer erwartet wird. Dabei werden auch Julian Pfitzner, CEO von Hapag-Lloyd Cruises als Luxus-Reedereimarke des in Hamburg ansässigen deutsch-amerikanischen Joint Ventures TUI Cruises GmbH, Isolde Susset, Leiterin Expeditionskreuzfahrten und Touristik bei Hapag-Lloyd Cruises sowie Kapitän Axel Engeldrum über den Bau und die künftigen Zielgebiete des jüngsten Schiffes der Reederei berichten.

Hapag-Lloyd Cruises CEO Julian Pfitzner und Isolde Susset, Leiterin Expeditionskreuzfahrten und Touristik.
Foto: Jens Meyer

Wie Isolde Susset anlässlich der am 11. August mit einer dreitägigen Shakedown-Rundreise für 140 geladene Gäste in Richtung Helgoland erfolgten offiziellen Indienststellung des jüngsten Neubaus der Reederei feststellte, begründet Hapag-Lloyd Cruises mit der symbolischen Patenschaft von „Nemi“ für die Hanseatic spirit eine langfristige Kooperation mit der Seehundstation. Das neue Schiff und die Gäste der Taufreise übernähmen außerdem die Patenschaft für mehrere vor Helgoland gefundene Heuler, die bis zu ihrer Rückkehr ins Meer in der Seehundstation gepflegt werden.

„Mit dieser wechselseitigen Patenschaft bekräftigen wir den Respekt und die Verbundenheit zur Natur, welche das Herzstück jeder Expeditionsreise darstellt“. Die Patenschaft sei ebenfalls Ausdruck für die Verbindung zur Hochseeinsel Helgoland selbst, vor der die Schiffstaufe stattfindet und auf der ganzjährig Kegelrobben beobachtet werden können.

Respekt und Verbundenheit zur Natur habe auch bei der Konzeption der beiden Schwesterschiffe Hanseatic nature und Hanseatic inspiration im Vordergrund gestanden, deren maßgeblich vom Architekturbüro Oceanarchitects in Waren stammendes Design unter dem Credo „inspired by nature“ umgesetzt wurde. Diese Grundidee reflektiere den Expeditionsgeist der Reederei. Durch die raumhohe Panoramaverglasung, die vergleichsweise großzügigen offenen Decksflächen, Verwendung von organischen Materialien und naturnahen Farben sowie individuell regelbare Lichtstimmungen der indirekten Beleuchtung oder Bad-Armaturen in Form eines Astes werde die umgebende Natur intensiv erlebt, wobei auch Details wie die heizbare Wand in den Bädern der Kabinen die Kompetenz der Reederei in dem Nischensegment der Expeditionskreuzfahrt ebenso unterstreichen wie die beiden gläsernen Balkone auf dem Sonnendeck oder der Decksumlauf am Schanzkleid auf dem Vorschiff, ein Alleinstellungsmerkmal, das die Gäste noch näher an das Geschehen heranbringt als den Kapitän auf der Brücke. Dafür stehen aber auch die 17 in ihrer Größe für schwierige Anlandungen optimalen Zodiacs mit zum Teil elektrischem Antrieb, die für Kajak-Exkursionen oder andere naturnahe Aktivitäten wie Paddeln oder Schnorcheln nutzbare Marina am Heck oder das moderne Wissenszentrum (Ocean Academy) zum Selbststudium über die Natur und Lebenswelten der Expeditionsziele einschl. der speziellen Software bzw. qualifizierten Lektoren, Wissenschaftler und tollen Crewmitglieder an Bord und an Land.

„Diese Schiffsklasse repräsentiert die DNA von Hapag-Lloyd Cruises, die durch jahrzehntelange Expertise im Expeditionssegment, Pioniergeist im Routing sowie Service auf höchstem Niveau geprägt ist“, resümiert Susset, die selbst das Typschiff der Serie, die am 30. April 2019 abgelieferte Hanseatic nature, am 4. Mai des gleichen Jahres in Hamburg getauft hatte. Man habe bewusst auf nur von wenigen Gästen nutzbare und hinsichtlich ihrer Platz- und Personalanforderungen sowie Kosten und Umweltverträglichkeit zu bewertende Angebote wie Bordhelikopter und Unterwasserfahrzeuge verzichtet. Bei Hapag-Lloyd Cruise sehe man eher einen Trend zu authentischen Reisen mit Anspruch auf Individualität, persönliche Erlebnisse und große Freiheit.

„Ich bin stolz, dass ich mit dem Team den Bau und die Indienststellung unserer neuen Expeditionsflotte in den vergangenen Jahren mitgestalten und begleiten durfte“, freute sich Hapag-Lloyd Cruises-CEO Julian Pfitzner am 11. August bei der Indienstellung der Hanseatic spirit, bevor sich die ersten 140 Gäste nach dem Gesundheitscheck und Antigentest am Kreuzfahrtterminal Altona einschifften und die Hanseatic spirit nach dem Ablegen gegen 19.30 Uhr noch eine „Ehrenrunde“ im Kielwasser des im Oktober 2019 übernommenen Schwesterschiffes Hanseatic inspiration vor der bei „Kaiserwetter“ von zahllosen „Sehleuten“ besetzten Elbphilharmonie drehte. Die letzten eineinhalb Jahre seien „keine einfache Zeit“ gewesen. Trotz aller Hindernisse hätten das Neubauteam und die Werft es geschafft, den Neubau fertigzustellen, wofür er allergrößten Respekt und Dank zolle.

Foto: Hapag-Lloyd Cruises/Thomas Ebert

Nachdem man seit Juli letzten Jahres sukzessive einige Schiffe wieder in Fahrt bringen konnte, befinde sich seit dem 11. August um 19.00 Uhr nunmehr wieder alle fünf Schiffe der Reederei im Einsatz, wobei man im Oktober auch die Impfungen sämtlicher Besatzungsmitglieder abgeschlossen haben werde. Erfreulich sei auch, dass man eine „schöne“ Nachfrage auch für die neuen Schiffe registriere, die zeige, dass sich Luxus und Expedition keineswegs ausschließen. Mit dem neuen Standard der Expeditionsschiffe habe nunmehr die gesamte Flotte der Reederei 5-Sterne-Niveau.

Mitarbeiter berichten, dass man für die für bis zu 230 Gäste ausgelegten Expeditionsschiffe, die derzeit aufgrund der Pandemie-Regeln nur mit maximal 160 Gästen betrieben werden dürfen, auch bei neuen Zielgruppen die erhoffte Resonanz finde und man durch die derzeitige Auslastung insgesamt die Pandemie im Vergleich zu Wettbewerbern besser abwettern könne. Hilfreich dabei sei auch die Flexibilität der Klientel und des eigenen Teams.

Pfitzner: „Die Pandemie stellt uns vor große Herausforderungen. Sich kurzfristig ändernde Reiserestriktionen und behördliche Vorgaben erfordern Fahrplanänderungen innerhalb von Tagen, wofür früher Monate benötigt wurden. Die dafür von Crew und Gästen gezeigte Akzeptanz ist eine tolle Geste und bestätigt die große Sehnsucht, wieder an Bord gehen zu dürfen“.

Foto: Jens Meyer

Begeistert über „sein“ neues Schiff zeigte sich auch Kapitän Axel Engeldrum, der sich schon während der Werftzeit in Norwegen mit dem Neubau vertraut machte. Es sei ein „kräftiges Schiff“, das mit PC6 über die höchste Eisklasse für Passagierschiffe verfüge. Der geringe Tiefgang des 138 m langen und 22 m breiten und mit 15651 BRZ vermessenen Schiffes von nur 5,60 m erlaube das Anlaufen auch sehr kleiner Häfen. Bei den absolvierten Werftprobefahrten mit Ermittlung der Stoppstrecke und des Drehkreisradius aus voller Fahrt habe die Krängung in Extremlage „voll beeindruckt“.

Mit dem – wie die beiden Vorbauten – unter Malta-Flagge in Fahrt gekommenen Neubau-Trio verfügt die Reederei über optimale Hardware mit hohem Umweltstandard. Der Antrieb mit verflüssigtem Erdgas (LNG) sei allerdings keine Option gewesen, da für die Routen nach 400 verschiedenen Häfen zum Teil in extremen Fahrtgebieten eine hohe Seeausdauer erforderlich sei und die nötigen Bunkermöglichkeiten nicht immer verfügbar seien. Die vier MaK-Diesel für die dieselelektrische Maschinenanlage der Expeditionsschiffe sind mit SCR Katalysatoren ausgerüstet und bereits seit 2020 werde ganzjährig auf den Einsatz von Schweröl verzichtet und die gesamte Flotte ausschließlich mit schwefelarmen Marine-Gasöl mit einem Schwefelanteil von 0,1 Prozent betrieben. In den noch wenigen Häfen, die über Landstromanlagen verfügen, kann dieser durch entsprechende Anschlüsse genutzt werden. Die Hanseatic spirit nutzte ihre Liegezeit am 11. August am Terminal Altona dazu, die dort für die Versorgung deutlich größerer Schiffe vorhandene Anlage für ihren Bedarf zu kalibrieren.

140 Gäste schifften sich heute auf dem über die Toppen geflaggten Neubau am CT Altona ein
Foto: Jens Meyer

Auf sieben Passagierdecks stehen 102 Außenkabinen, davon 63 Balkonkabinen, zwischen 23 und 27 qm sowie 18 Suiten zwischen 42 und 71 qm zur Verfügung. Je nach Kategorie (insgesamt 6) verfügen die u.a. mit Ferngläsern ausgestatteten Kabinen über Balkone, French Balcony oder Panoramafenster. Die 71 qm große Grand Suite schlägt mit einen Tagessatz von bis zu 2000 Euro zu Buche. Die drei Restaurants, das mit biodynamischer Lichtsteuerung ausgestattete Hauptrestaurant Hanseatic (178 Plätze), das französische Restaurant l’esprit und das Lido-Restaurant (184 Plätze) bieten freie Platzwahl und flexible Tischzeiten. Die mit einem Flügel und einer Bibliothek ausgestattete Observation Lounge verfügt über eine Bar mit 180-Grad-Panoramablick und das über eine großflächige LED-Wand verfügende HanseAtrium bietet eine Abendbar. Auch der 630 qm große Poolbereich mit flexiblem Zeltdach und beheizbarem Swimmingpool verfügt über eine Bar. Ungewöhnlich für ein Expeditionskreuzfahrtschiff ist auch die Größe des Spa-Bereiches von 250 qm. JPM

MS EUROPA sticht wieder in See: Hapag-Lloyd Cruises schickt viertes Schiff zurück auf die Meere

Pressemitteilung

  • Erste Reise der EUROPA startet am 13. Juli in Hamburg
  • Zwei neu aufgelegte Reisen von Kiel nach Dänemark und Schweden
  • August: Neue Golf & Cruise entlang der Atlantikküste bis Bordeaux

Auch für die Gäste der EUROPA heißt es endlich wieder: Willkommen zurück an Bord. Mit dem kleinen Luxusschiff sind derzeit alle vier der sich in Dienst befindlichen Schiffe von Hapag-Lloyd Cruises wieder auf Reisen. Im August ergänzt der Neubau HANSEATIC spirit die aktive Flotte. Bereits im vergangenen Herbst war die EUROPA mit Gästen im Rahmen des umfassenden Hygienekonzeptes von Hapag-Lloyd Cruises wieder auf See, bevor sie ihr temporäres „Winterquartier“ in Bremen bezog. Am kommenden Sonntagnachmittag verlässt sie nun ihren Liegeplatz zu einer vorbereitenden Testfahrt, um am Montag, 12. Juli, in den frühen Morgenstunden Hamburg zu erreichen. Von hier aus nimmt das Luxusschiff am Dienstag, 13. Juli, Kurs auf die Hauptstädte Skandinaviens sowie kleine Hansestädte. Neben bereits bestehenden Reisen hält das Routing der EUROPA auch neu aufgelegte Ziele bereit, die auf der Website www.hl-cruises.de oder im Reisebüro buchbar sind.

Mit der EUROPA schickt Hapag-Lloyd Cruises das vierte Schiff der Flotte zurück auf die Meere. Seit ihrer Indienststellung erhält die EUROPA im renommierten Berlitz Cruise Guide die Höchstnote „5-Sterne-plus“ und die Auszeichnung zum „besten Schiff der Welt“. Auch bei den nun anstehenden Reisen erwartet die Gäste ein Reiseerlebnis auf höchstem Niveau mit hervorragender Servicekultur und vielfältiger Kulinarik. Auf dem Programm stehen Routen in Ost- und Nordsee, bei denen auch Touren mit den bordeigenen Zodiacs geplant sind.

Im Anschluss an die erste Reise bricht die EUROPA zu zwei neu aufgelegten neuntägigen Routen auf: Ab dem 26. Juli steht eine Reise entlang der schwedischen Küste auf dem Programm, bei der kleine Inseln und idyllische Schärenlandschaften in der Ostsee ansteuert werden. Im August geht es von Kiel nach Dänemark und um die Südspitze Schwedens. Im Anschluss an eine Kurzreise nach Helgoland folgen bei einer weiteren neu aufgelegten Golf & Cruise Reise die Küstenregionen Westeuropas. Hierbei geht es entlang der Atlantikküste und beim Besuch belgischer und französischer Städte bis nach Bordeaux. Für Golf-Liebhaber steht ein Programm mit ausgesuchten Golfplätzen bereit.

Neben dem Routing dürfen sich die Gäste auf den gewohnt exklusiven 5-Sterne-plus-Komfort und den persönlichen Service an Bord freuen. In insgesamt fünf Restaurants erwartet sie eine große kulinarische Vielfalt, darunter die beiden erst 2019 neu eröffneten Highlights „THE GLOBE“ und „Pearls“. Im „THE GLOBE“ entführt 3-Sterne-Koch Kevin Fehling die Gäste mit seinen unkonventionellen modernen Kreationen auf eine kulinarische Weltreise mit Zutaten und Aromen unterschiedlichster Breitengrade. Das Spezialitäten-Restaurant „Pearls“ bietet mit einer überdachten Außenterrasse am Heck des Schiffes innovative Kaviar-Gerichte, begleitet von modernen Geschmackserlebnissen aus aller Welt.

Wer Fitness, Gesundheit und Entspannung sucht, freut sich über das ganzheitliche Fitness- und Wellbeing-Konzept „EUROPA Refresh“. Es umfasst Kurse nach dem LES MILLS-Trainingskonzept sowie individuelle Ernährungsberatung und -angebote von und nach der Ernährungsspezialistin Dr. Anne Fleck.

Reisebeispiele

Ein Sommermärchen an der Ostsee von Hamburg nach Kiel

Nach einer Tagespassage durch den Nord-Ostsee-Kanal erwartet die Gäste Dänemarks Hauptstadt Kopenhagen. Geplant ist eine Zodiacfahrt durch die Kanäle, selbstverständlich mit Besuch der Kleinen Meerjungfrau. Im Anschluss geht es zum Küstenort Karlskrona, bevor nach einem entspannten Tag auf See eine weitere Zodiacfahrt durch den Schärengarten von Stockholm ansteht. Entlang der Schären Turkus geht es zurück über Visby, Danzig, Malmö und Göteborg. Nach intensiven Kreuzen vor den schwedischen Fjorden endet die Reise in Kiel. Vom 13.07. bis 26.07.2021 (13 Tage). Die Reise ist buchbar ab 6.291 Euro pro Person (Seereise, exklusive An- und Abreise). Weitere Informationen unter https://www.hl-cruises.de/EUR2113

Ostsee nach Wunsch von Kiel nach Kiel

Von Kiel aus nimmt das Kreuzfahrtschiff zunächst Kurs auf Malmö und die dänische Insel Mön. Entlang der Schären Schwedens oder beim Kreuzen in dem Schärenkleinod vor Turku genießen die Gäste malerische Landschaften, bevor ein Besuch der Hansestadt Visby auf der Ostseeinsel Gotland ansteht. Über Danzig geht es zurück in den Zielhafen Kiel. Vom 26.07. bis 04.08.2021 (9 Tage). Die Reise ist buchbar ab 3.443 Euro pro Person (Seereise, exklusive An- und Abreise). Weitere Informationen unter https://www.hl-cruises.de/EUR2137

Ein Sommer voller Genussmomente von Hamburg nach Kiel

Auf der genussreichen Route entlang der belgischen und französischen Westküste warten Kulturschätze von Antwerpen über Bordeaux bis in die Bretagne. Drei Tage auf See bieten außerdem viel Zeit für einen Besuch im OCEAN SPA, Fitnesskurse mit LES MILLS oder Kosmetik- und Beautybehandlungen. Golfspieler dürfen sich über die schönsten Golfplätze der Region freuen, die im Rahmen der exklusiven Golf & Cruise-Reise vorab reserviert und zu attraktiven Basispaketen zusammengestellt werden. Nach einer Passage des Nord-Ostsee-Kanals endet die Reise in Kiel. Vom 15.08. bis 28.08.2021 (13 Tage). Die Reise ist buchbar ab 6.990 Euro pro Person (Seereise, exklusive An- und Abreise). Weitere Informationen unter https://www.hl-cruises.de/EUR2139

Text: PM Hapag-Lloyd Cruises

Mittelmeer, Orient und Inseln im Indischen Ozean: Hapag-Lloyd Cruises veröffentlicht neue Herbst- und Winterreisen der EUROPA 2

Pressemitteilung

  • Sieben neue attraktive Routen von Oktober 2020 bis Januar 2021
  • IN2BALANCE mit Maria Höfl-Riesch auf den Kanaren und Kapverden
  • Im Dezember: Orientalische Hotspots in der Wüste
  • Weihnachten unter Palmen im Indischen Ozean
  • Buchungsstart: ab sofort

Heute veröffentlicht Hapag-Lloyd Cruises sieben neue Herbst- und Winterreisen von Mitte Oktober 2021 bis Anfang Januar 2022 für die EUROPA 2. Das kleine Luxusschiff nimmt Kurs auf spanische, italienische und griechische Küstenorte im Mittelmeerraum. Den Auftakt macht eine Reise, die das Schiff zu den Kanarischen und Kapverdischen Inseln führt. Mit an Bord ist Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch und bringt die Gäste mit innovativen Trainingstechniken und Entspannungseinheiten beim IN2BALANCE-Format ins Gleichgewicht. Im November durchquert die EUROPA 2 den Suezkanal und steuert Ziele im Orient an, darunter Dubai und Maskat. Auf paradiesische Inselwelten im Indischen Ozean dürfen sich die Gäste zum Jahreswechsel freuen, wenn die EUROPA 2 Station auf den Seychellen macht. Die Reisen sind ab sofort online auf der Website von Hapag-Lloyd Cruises oder im Reisebüro buchbar.

Auch über die Herbst- und Wintermonate bietet die EUROPA 2 im Rahmen des etablierten Präventions- und Hygienekonzepts sichere sowie genussvolle Kreuzfahrten an. Während die Gäste die Annehmlichkeiten an Bord und die angenehmen Temperaturen genießen, können sie sich auf einen abwechslungsreichen Fahrplan freuen. Die 12-tägige Reise von Teneriffa über die Kapverdischen Inseln nach Gran Canaria verbindet Kolonialstile mit europäischer Moderne und afrikanischem Flair. Felsformationen, exotische Vegetationen und Gebirgszüge laden ein, die Inseln, zum Beispiel im Rahmen von Wanderungen, zu erkunden.

Ende Oktober bricht die EUROPA 2 zu einer 13-tägigen Reise zu malerischen Dörfern in Spanien und Italien auf. Bevor Sizilien und die Rom angesteuert werden, steht ein Besuch von Barcelona und den Balearen auf dem Fahrplan. Nach einer neuntägigen Reise entlang der italienischen Küste über Kreta nach Athen, dürfen sich die Gäste auf erholsame Seetage freuen. Dann passiert die EUROPA 2 den 190 Kilometer langen Suezkanal. Viel Zeit, um den legeren Lifestyle an Bord und die zahlreichen Restaurants zu genießen, bevor die Reise schließlich in Dubai endet. Zwei neuntägige Reisen von Dubai nach Dubai verbinden den traditionellem Orient mit der futuristischen Moderne. Umhüllt von landestypischen Duftwolken auf dem Basar oder umgeben von künstlerischen Meisterwerken im Louvre in Abu Dhabi, können sich die Gäste auf unterschiedlichste kulturelle Eindrücke freuen.

Mitte Dezember geht die EUROPA 2 auf große Fahrt zu den Inseln des Indischen Ozeans. Bei entspannten Seetagen genießen die Gäste den Komfort des Luxusschiffes, bevor Sandstrände, Lagunen und grüne Täler zum Weihnachtsfest und Start ins Jahr 2022 warten.

Dank der verringerten Gästeanzahl im Rahmen des Präventions- und Hygienekonzepts und einem Crew-Gäste-Verhältnis von eins zu eins profitieren die Gäste bei den Reisen von einem noch individuelleren Service. Das moderne Luxusschiff verfügt ausschließlich über Suiten mit Veranda und bietet viele Rückzugsoptionen. Wer möchte, bestellt sich das Essen auf die Suite und genießt dies auf der eigenen Veranda. Alternativ sorgen sieben Restaurants für Abwechslung. Vom renommierten Berlitz Cruise Guide seit der Indienststellung mit der Auszeichnung „5-Sterne-plus“ zum „besten Schiff der Welt“ gekürt, können die Gäste auch auf das umfassende Präventions- und Hygienekonzept vertrauen. Dieses ist mit Unterstützung von Experten und in Abstimmung mit internationalen Behörden erarbeitet und durch das unabhängige SGS INSTITUT FRESENIUS geprüft worden.

Reisebeispiel

Lebensfreude im Atlantik mit Maria-Höfl-Riesch

Bei dieser 12-tägigen Reise im IN2BALANCE-Format erwartet die Gäste eine Kombination aus Sport mit Maria Höfl-Riesch, europäischer Moderne und afrikanischem Flair. Die Reise beginnt in Santa Cruz de Tenerife. Hier stehen Ausflüge in den Nationalpark Las Canadas del Teide oder eine Geländewagenfahrt über die Insel zur Wahl. Nach zwei entspannten Tagen auf See erreicht die EUROPA 2 die erste kapverdische Insel: Midelo auf Sao Vincente. Bei einer Off-Road Jeeptour besteht die Möglichkeit, Aussichten auf die unbewohnten Nachbarinseln zu erhaschen, die mit Bergmassiven und Vulkankratern beeindrucken. Santiago, die Hauptinsel der Kapverden, lädt zum Wandern ein. Alternativ können die Gäste die Straßen von Praia, der größten Stadt des Archipels, erkunden oder einen Ausflug in den Nationalpark Serra Malagueta unternehmen. Als Paradies für Wanderer gilt auch Santo Antao. Nach zwei weiteren Seetagen nimmt die EUROPA 2 wieder Kurs auf die Kanarischen Inseln und macht Station auf La Palma. Über San Sebastian auf La Gomera geht es weiter nach El Hierro, der kleinsten Insel der Kanaren, bevor die Reise in Las Palmas de Gran Canaria zu Ende geht. Vom 15.10.2021 bis 27.10.2021 (12 Tage). Buchbar ab 5.390 Euro pro Person (Garantie Silber, Doppelbelegung). Weitere Informationen unter: https://www.hl-cruises.de/EUX2180

Text: PM HLC

Hapag-Lloyd Cruises übernimmt HANSEATIC spirit in Norwegen

Pressemitteilung

  • Offizielle Schiffsübergabe durch die VARD Langsten Werft heute, am 28. Juni 2021, erfolgt
  • Modernisierung der Flotte: Dritter Neubau komplettiert neue Expeditionsklasse
  • HANSEATIC spirit wird am 1. Juli 2021 in Hamburg für Reisevorbereitungen erwartet
  • Dritter Expeditionsneubau sticht am 26. August 2021 zur Jungfernfahrt ab Hamburg in See

Alle guten Dinge sind drei: Mit der Schiffsübergabe der HANSEATIC spirit ist die neue Expeditionsklasse von Hapag-Lloyd Cruises komplett. Ab sofort ergänzt die HANSEATIC spirit die moderne Expeditionsflotte neben den bereits im Dienst befindlichen baugleichen Schwesterschiffen HANSEATIC nature und HANSEATIC inspiration. Heute begibt sich die 138 Meter lange und 22 Meter breite HANSEATIC spirit, die zukünftig als „Adults-only“ Schiff mit Gästen ab 18 Jahren fahren soll, auf ihre Überfahrt von Norwegen nach Hamburg. Dort wird sie am 1. Juli 2021 für finale Reisevorbereitungen erwartet, bevor sie Ende August zu ihrer Jungfernfahrt in See sticht. Mit der Finalisierung der letzten Arbeiten endet der Bauprozess von rund zwei Jahren sowie der im Mai 2017 begonnene Modernisierungsprozess der Expeditionsflotte von Hapag-Lloyd Cruises. Damals startete im rumänischen Tulcea in der VARD Wert der Bau des ersten Expeditionsneubaus, der HANSEATIC nature.

Foto: Niklas Faralisch für Hapag-Lloyd Cruises

Ein Blick zurück: Im Juni 2019 erfolgte der erste Stahlschnitt der HANSEATIC spirit am rumänischen Standort der VARD Werft, einem Beteiligungsunternehmen der italienischen Fincantieri-Group. Im Juli 2019 folgte die Kiellegung und es begann der Bau der Außenhülle des Expeditionsschiffes. Ende des Jahres 2020 verholte der Schiffsrohbau mit Hilfe eines Hochseeschleppers nach Norwegen, um in der VARD Langsten Werft im Tomrefjord in der Nähe von Ålesund weitere Arbeiten, wie den Innenausbau, durchzuführen. 

Ein Blick nach vorne: „Wir sind stolz, die HANSEATIC spirit nun als jüngstes Flottenmitglied zu begrüßen. Dass es uns zusammen mit der VARD Werft gelungen ist, in einer herausfordernden Zeit diesen Bau zu beenden und wir nun mit drei kleinen und wendigen Expeditionsschiffen auf Fünf-Sterne-Niveau eine hochmoderne Expeditionsflotte vorweisen können, freut mich sehr. Allen Beteiligten gilt mein Respekt und Dank“, so Julian Pfitzner, CEO Hapag-Lloyd Cruises.

Wie die 2019 in Dienst gestellten Schwesterschiffe HANSEATIC nature und HANSEATIC inspiration bietet die HANSEATIC spirit Platz für je 230 Gäste, bzw. bei Antarktisreisen und Spitzbergen-Umrundungen 199 Gäste und setzt neue Standards in der Expeditionskreuzfahrt. Alle drei baugleichen Schwesterschiffe verfügen über zahlreiche Details, die das Expeditionserlebnis intensivieren, darunter zwei ausfahrbare Balkone, ein Decksumlauf auf dem Vorschiff, bordeigene Zodiacs und Kajaks sowie eine Marina. 

Die kommenden Monate: Nun gilt es, bis zur Jungfernreise verbleibende Vorbereitungen durchzuführen, damit alle Prozesse bis zu den ersten Reisen mit Gästen, die im Rahmen eines umfassenden Hygiene- und Präventionskonzeptes stattfinden, aufgesetzt sind. Aufgrund pandemiebedingter Einschränkungen im Reise- und Güterverkehr in den vergangenen Monaten findet ein Teil der von deutschen Fachunternehmen ausgeführten Arbeiten in Hamburg statt.

Ende August geht es für die Gäste der Jungfernfahrt von Hamburg über Helgoland, die südschwedische Inselwelt sowie Göteborg und Rügen zurück nach Hamburg. Es folgen zwei Kurzreisen zu den Friesischen Inseln bzw. in die südliche Ostsee – eine Gelegenheit für neue Gäste, die Expeditionsflotte kennen zu lernen und zum ersten Mal bei Zodiacfahrten Expeditionsluft zu schnuppern. Mitte September bricht die HANSEATIC spirit zur ersten richtigen Expedition in den hohen Norden auf, zum Bottnischen Meerbusen. Auf ihrer Route im Indian Summer nach Schwedisch- und Finnisch-Lappland erkunden die Gäste an Bord und bei Zodiacfahrten Küstengebiete im Nordmeer der Ostsee, wie die Höga Kusten und das Kvarken-Archipel. Zwei ebenfalls neu veröffentlichte Herbstreisen im Oktober führen das kleine Expeditionsschiff nach Frankreich, Belgien und Friesland, gefolgt von einer Reise nach Polen und Schweden – ganz im Zeichen der Expedition zu kleinen, selten besuchten Häfen und unbekannten Zielen. 

Reisebeispiel

Im Oktober geht es in der Ostsee entlang der polnischen Küste zu kaiserlichen Seebädern und historischen Hansestädten, darunter Kolberg und Danzig. Im Anschluss warten Tierbeobachtungen auf Öland. Hier können Zugvögel auf ihrer Reise in den Süden angetroffen werden, bevor es weiter nach Stockholm und Gotland geht, wo es in der Nebensaison besonders beschaulich ist. Auch geplante Zodiacfahrten in den Stockholmer Schären stehen auf dem Programm. Nur für kleine Schiffe möglich ist die Fahrt bis nach Stettin über das Haff. Im Anschluss daran geht es über den Nord-Ostsee-Kanal zurück nach Hamburg. 14.10. bis 24.10.2021 (10 Tage). Buchbar ab 5.190 Euro. Weitere Informationen unter: https://www.hl-cruises.de/SPI2138 

Text: PM Hapag-Lloyd Cruises

Zweites Schiff von Hapag-Lloyd Cruises nimmt ab Deutschland wieder Fahrt auf

Pressemitteilung

  • Erste Reise der HANSEATIC inspiration startet am 29. Mai 2021 ab Kiel
  • Neun neu aufgelegte Reisen mit dem kleinen Expeditionsschiff ab norddeutschen Häfen
  • Neue Sommerreisen von Ende Mai bis Anfang August veröffentlicht

Nach der EUROPA 2 nimmt das zweite Schiff der Hapag-Lloyd Cruises Flotte wieder Fahrt auf. Ende Mai startet der Expeditionsneubau HANSEATIC inspiration zur ersten Reise ab Kiel. Bis Anfang August sieht die neue Planung anspruchsvolle Routen, zunächst ohne Landgang, mit dem Expeditionsschiff ab Deutschland in Nord- und Ostsee vor. Für die Gäste geht es auf Entdeckungstouren in die Fjord- und Schärenlandschaften Schwedens und Dänemark mit zusätzlichen Stationen wie Rügen, Borkum oder Sylt, je nach Route. Die Reisen sind auf der Website von Hapag-Lloyd Cruises oder im Reisebüro buchbar.

Darauf dürfen sich die Gäste an Bord der HANSEATIC inspiration bei den neu aufgelegten Reisen bis Anfang August freuen: Insgesamt neun Reisen sind ab Deutschland geplant, wobei der jeweilige Abfahrtshafen den aktuellen Fallzahlenentwicklungen und behördlichen Genehmigung unterliegt. Zunächst finden keine Landgänge statt. Den Auftakt macht Ende Mai die erste Reise ab Kiel zu Abenteuern vor der Haustür und ausgiebigem Kreuzen in Nord- und Ostsee. Ganz im Expeditionsstil können die Gäste dieser und der Folgereisen unterwegs viele angesteuerte Ziele auch aus dem Zodiac und mit ganz neuen Perspektiven entdecken. Gemeinsam mit erfahrenen Experten und Wissenschaftlern, darunter Biologen, Historiker und Geologen, fahren sie mit den expeditionstauglichen Schlauchbooten durch die Kanäle Kopenhagens oder erkunden die Ufer der Erbsen- bzw. Ochseninseln sowie Helgolands. Auch durch die Inseln von Stockholms Schärengarten ist eine Zodiacfahrt geplant. Währenddessen erfahren die Gäste Wissenswertes über die Geschichte, Flora oder Fauna. Vorträge und moderne Wissenszentren an Bord der HANSEATIC inspiration ergänzen das Erlebnis und laden zum Selbststudium über die Lebenswelt der Expeditionsziele ein.

Hanseatic nature (links) und Hanseatic inspiration (rechts). Foto: Jens Meyer

Für sportliche Aktivitäten stehen ein Fitnessbereich mit Kursangebot sowie ein Pool mit Gegenstromanlage zur Verfügung. Hinterher lässt es sich im Wellnessbereich entspannen. Drei Restaurants sorgen für das leibliche Wohl: ein Hauptrestaurant, ein Bistrorestaurant mit Innen- und Außenbereich inklusive Grill und Showküche sowie ein Spezialitätenrestaurant, das auf japanische Kreationen und Perus moderne Trendküche spezialisiert ist.

Die Reisen finden im Rahmen des bewährten und umfassenden Präventions- und Hygienekonzepts statt, das mit Unterstützung von Experten und in Abstimmung mit Behörden erarbeitet und durch das unabhängige SGS INSTITUT FRESENIUS geprüft worden ist. Die Belegung des Schiffes ist um bis zu 40 Prozent reduziert. Somit ist über das ohnehin sehr großzügige Raumangebot hinaus viel Abstand gegeben.

Reisebeispiel: Von Kiel nach Kiel

Bei dieser Route ohne Landgang genießen die Gäste außergewöhnliche Perspektiven beim Kreuzen vor den Kreidefelsen der Insel Mön, bevor es anschließend in den Himmerfjord bei Södertälje in Schweden geht. Die gläsernen Balkone auf dem Pooldeck lassen die Gäste dabei über dem Wasser nahezu schweben.

Nur mit einem kleinen Schiff wie der HANSEATIC inspiration gelingt es bis tief in den Himmerfjord zu fahren und malerische Ausblicke auf sattgrüne Birkenwälder, kleine Schäreninseln und rote Schwedenhäuser vom Deckumlauf am Bug oder aus dem Zodiac zu erhalten.

Im Anschluss besucht das Schiff die Schärengärten vor Stockholm, bevor es weiter geht zum Sandviksfjord vor Norrköping. Ebenfalls geplant sind Zodiactouren vor den Erbseninseln mit ihrer gut erhaltenen Festung und den Ochseninseln in der Flensburger Förde.

Vom 29.05.2021 bis 05.06.2021 (7 Tage). Die Reise ist buchbar ab 3.490 Euro pro Person (Seereise, exklusive An- und Abreise). Weitere Informationen unter www.hl-cruises.de/reise-finden/INS2142

Text: PM Hapag-Lloyd Cruises