Schlagwort: Hydrofoil-Elektrofähre

„Electra“ mit 40 kn emissionsfrei unterwegs

Das im kalifornischen Alameda ansässige Marinetechnologie-Startup Boundary Layer Technologies (BLT) hat mit der Editron-Abteilung des dänischen Danfoss-Konzerns eine Absichtserklärung (Letter of Intent, LOI) für die Lieferung des elektrischen Antriebssystems unterzeichnet, das in der von ihm entwickelten Hydrofoil-Elektrofähre Electra verbaut werden soll.

Das im Oktober 2021 erstmals vorgestellte Fährenkonzept ist für eine Reichweite von bis zu 100 Seemeilen und eine Reisegeschwindigkeit von 40 Knoten ausgelegt. Bei BLT geht man davon aus, das erste Einheiten ab dem 1. Quartal 2024 an Kunden ausgeliefert werden können, die in Märkten wie den USA, Skandinavien und im Mittelmeerraum tätig sind.

„Die Erfahrung von Danfoss als weltweit führender und vertrauenswürdiger Partner für mehrere Elektrofährprojekte auf der ganzen Welt wird uns helfen, die Lieferung zu beschleunigen“, ist BLT-CEO Ed Kearney, überzeugt. „Wir freuen uns sehr, uns gemeinsam auf diese Reise zur maritimen Dekarbonisierung zu begeben.“

Bei dem Editron Marine System handelt es sich um ein komplexes Gleichstrom-basiertes Antriebssystem, das speziell für Marineschiffe entwickelt wurde. Dazu gehören die Gleichstrom-Verteilung, die Stromerzeugung, die Nutzung von Energiespeichern und Triebwerksantrieben sowie die Gesamtsteuerung und -überwachung des Systems. Dieses wird mit dem Pod-Z-Antriebssystem von BLT gekoppelt. Neben 700-Volt-Lithium-Ionen-Batterien wird Electra auch über zwei 1,25 MW EM-PMI-540-T4000 -Antriebsmotoren verfügen, die die SRPM-Technologie (Synchron Reluctance Assisted Permanent Magnet) nutzen, um das Gewicht zu reduzieren und die Leistungsdichte zu verbessern. JPM