Schlagwort: Kristiansand

Corona-Schnelltests in Kristiansand

Die Anforderung, dass Reisende, die nicht vollständig geimpft wurden oder in den letzten zwölf Monaten an COVID-19 erkrankt waren, einen neuen negativen Coronatest bei der Einreise nach Dänemark und nach Norwegen vorlegen müssen, hat nach Angaben der Fjord Line zu zahlreichen zusätzlichen Schwierigkeiten geführt. Es habe viel Unsicherheit darüber gegeben, welche Regeln gelten und welche Anforderungen an den einzelnen Reisenden gestellt werden. 

Vor diesem Hintergrund bietet die Reederei, die mit ihren Fähren die Strecke Hirtshals-Kristiansand-Hirtshals jetzt einen Schnelltest im Hafen. Neben dem Terminal in Kristansand wurde eine temporäre Teststation errichtet. Der Preis für den Schnelltest beträgt 199 NOK und kann vorab mit gebucht werden. Das Angebot in Kristiansand gilt seit dem 16. Juli. Neben der Teststation in Kristiansand erstellt Fjord Line ein ähnliches Angebot am Terminal in Hirtshals. Auch die norwegische Fährreederei Color Line bietet sowohl in Kristiansand als auch bei der Ankunft in Oslo die Möglichkeit für einem Schnelltest.

Foto: BPN

„Die erforderlichen Schnelltests auf Basis von Privatreisen sind sehr teuer und es ist für viele Reisende schwer zu ermitteln, wo sie durchgeführt werden können. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, neben dem Terminal in Kristiansand eine temporäre Teststation einzurichten. Unser Ziel ist es, unseren Passagieren eine möglichst reibungslose Reise zu ermöglichen“, sagt Brian Thorsted Hansen, CEO von Fjord Line. Das sei dann auch ein Angebot für Passagiere, die aus Bergen, Stavanger und Langesund in Dänemark ankommen.

Das Testzentrum ist in Verbindung zu beiden Abfahrten mit der Schnellfähre Fjord FSTR von Kristiansand geöffnet. Reisende mit der morgendlichen Abfahrt können das Angebot von 04.45 bis 06.45 Uhr nutzen und Passagiere, die mit der Nachmittagsabfahrt fahren, können den Test zwischen 10.30 und 13.30 Uhr absolvieren. Bei der Einreise über nach Norwegen über Dänemark ist zu beachten, dass Norwegen auf der Infektionskarte am 19. Juli drei Regionen in Dänemark von grün auf orange und eine von orange auf rot gestellt hat. Das bedeutet, dass seit dem 19. Juli nur noch die Region Süddänemark grün und nicht von Einreisebeschränkungen und Quarantäneauflagen erfasst wird. 

Wie das norwegische Gesundheitsamt ergänzend mitteilt, können Personen mit Wohnsitz in grünen Länder, die vollständig geimpft oder genesen sind, auch dann in Norwegen ohne Test und Quarantäne einreisen, wenn sie orange Regionen lediglich durchfahren haben. JPM