Schlagwort: MSC Cruises

Highlights zum Valentinstag an Bord der Schiffe von MSC Cruises

Pressemitteilung

Mit 21 Schiffen und unzähligen Reisezielen stehen den Gästen von MSC Cruises viele romantische Angebote an Bord zur Wahl: von exquisiten Spezialitätenrestaurants bis hin zu einer Nacht auf der Tanzfläche – es ist für jeden etwas dabei! 

Was könnte schöner sein als ein Urlaub auf See? Auch zum Valentinstag bieten die Schiffe von MSC Cruises verliebten Paaren die Möglichkeit, eine romantische Auszeit zu genießen. Traumhafte Sonnenuntergänge, atemberaubende Ausblicke auf das Meer und die große Auswahl an Reisezielen schaffen endlose Möglichkeiten für besondere Momente zu zweit auf See. 

Das Teilen von Erlebnissen und Emotionen ist eine Möglichkeit, mit den Liebsten zu jeder Jahreszeit zu feiern. Während die Gäste jeden Tag in einem neuen Hafen aufwachen, dessen Attraktionen es zu erkunden gilt, finden sie an Bord eine Vielzahl von Angeboten, die ihren Wünschen entsprechen:

Foto: via MSC Cruises
  • Für den ultimativen Urlaub bietet der MSC Yacht Club zusätzliche Raffinesse und Exklusivität. Mit 24-Stunden-Butler-Service, einer privaten Bar und einem Restaurant sowie einem eigenen Pool- und Sonnendeck wird sich jeder Gast im MSC Yacht Club wie ein König fühlen.
  • Gemeinsam eine Paarmassage genießen: Die entspannende Atmosphäre des MSC Aurea Spa zeichnet sich durch exotisches Flair aus, etwa dank edler Hölzer, reichhaltiger Mosaike und aromatischer Düfte. Hier können sich die Gäste bei verschiedenen Behandlungen verwöhnen lassen, darunter auch eine Paarmassage zur gemeinsamen Entspannung. 
  • Lust auf etwas Süßes? An Bord der MSC World Europa und den Schiffen der Meraviglia-Klasse – haben die Gäste eine große Auswahl an köstlichen Leckereien. Zudem können sie in der Schokoladen-Manufaktur von Jean-Philippe Maury Schokolade für ihre Liebsten personalisieren, indem sie nach individuellem Geschmack Sorten, Toppings und Designs auswählen. 
  • Für einen ruhigen Moment und einen der atemberaubendsten Orte für einen Heiratsantrag ist die Glasbrücke „Bridge of Sighs“ des neuen Flaggschiffs MSC Seascape der ideale Ort. Der gläserne Steg hoch oben auf Deck 16 eröffnet einen freien Blick auf das Meer am Heck des Schiffes. Gäste erleben traumhafte Sonnenuntergänge hier aus der ersten Reihe. 
  • Champagner steht immer für etwas Besonderes und die neu gestaltete Champagner-Bar auf der MSC World Europa ist ideal, um sich mit seinen Lieben zu treffen und auf gemeinsame Erinnerungen anzustoßen. Die stilvolle Location bietet Champagner, Prosecco und andere Schaumweine aus aller Welt, begleitet von einer köstlichen Auswahl an Kaviar und gekühlten Meeresfrüchten.
  • Um einen Nachmittag auf dem Pooldeck entspannt und stilvoll zu genießen, sind die Infinity-Whirlpools der MSC Seascape genau der richtige Ort für Paare, um einfach mal nichts zu tun, während das Schiff sein nächstes Ziel ansteuert. 
  • Aktivere Gäste können an einem kostenlosen Tanzkurs an Bord teilnehmen. Bei Körperkontakt lernen sie sich zur Musik zu bewegen – sodass sie bestens vorbereitet sind für eine Nacht auf der Tanzfläche.
  • Auch wenn es auf den Routen von MSC Cruises an romantischen Reisezielen nicht mangelt, ist die Privatinsel Ocean Cay MSC Marine Reserve auf den Bahamas doch etwas ganz Besonderes. Dieses ehemalige Industriegelände wurde in eine tropische Oase mit weißen Sandstränden und einer privaten Lagune mit klarem, türkisfarbenem Wasser verwandelt.
  • Um den Tag auf hohem Niveau zu beenden, besuchen die Gäste eines der vielen Spezialitätenrestaurants für ein kulinarisches Erlebnis. Mit stimmungsvoller Beleuchtung, erlesenen Weinen, hochwertigen Steaks und einem köstlichen Schokoladen-Lavakuchen zum Dessert ist das Butcher’s Cut der ideale Ort für ein romantisches Dinner zu zweit.
  • Paare, die ihrem Partner zeigen möchten, wie viel er ihnen bedeutet, können sogar ihre Hochzeit oder die Erneuerung des Eheversprechens an Bord feiern. In direkter Zusammenarbeit mit dem Event-Manager planen die Gäste ihren großen Tag bis ins kleinste Detail – und setzen ihre gemeinsame Reise buchstäblich und im übertragenen Sinne fort. Es stehen verschiedene Hochzeitspakete zur Wahl, von der Classic Celebration bis zum Deluxe Celebration Package, das Champagner, bevorzugte Einschiffung für das Brautpaar, Make-up und Hairstyling und vieles mehr beinhaltet! Detaillierte Informationen zu den Hochzeitspaketen gibt es auf der MSC Website. 

Text: PM MSC Cruises

MSC Cruises startet neue Markenkampagne „Zukunft der Kreuzfahrt“

Pressemitteilung

  • MSC Cruises rollt die neue globale Markenkampagne „Entdecken Sie die Zukunft der Kreuzfahrt“ in über 30 Märkten sukzessive aus – darunter auch Deutschland, Österreich und die Schweiz – und unterstreicht damit das langjährige Engagement der Marke für Nachhaltigkeit 
  • Die Kampagne wurde an Bord der MSC World Europa gedreht, dem bisher umweltfreundlichsten Schiff des Unternehmens, und beleuchtet die Umwelteigenschaften sowie die Fortschritte, die MSC Cruises im Bereich der Nachhaltigkeit auf der gesamten Flotte von 21 Schiffen erzielt hat 
  • MSC Cruises hat die CO2-Effizienz seiner Flotte seit 2008 um 35 Prozent verbessert und ist damit auf dem besten Weg, das IMO-Ziel einer 40-prozentigen Reduktion der Emissionen bis 2030 zu erreichen
  • MSC Cruises und die gesamte Kreuzfahrtsparte der MSC Group bleiben dem Ziel verpflichtet, bis 2050 einen emissionsfreien Schiffsbetrieb zu erreichen 

MSC Cruises startet eine neue globale Markenkampagne mit dem Titel „Entdecken Sie die Zukunft der Kreuzfahrt“, die in mehr als 30 Ländern über verschiedene Kanäle, darunter TV, Out-of-Home, Printmedien, digitale und soziale Medien, ausgerollt wird. Mit dieser Kampagne will MSC Cruises zeigen, dass Nachhaltigkeit das Herzstück unseres Tagesgeschäfts und langfristigen Wachstumsstrategie des Unternehmens ist. 

Das Leitmotiv der Kampagne ist die Frage: Wie sieht die Zukunft der Kreuzfahrt aus? Der Kreativansatz dreht sich um diese Fragestellung und wie sie an Bord umgesetzt wird. Gleichzeitig präsentiert die Kampagne die Umweltleistung der Flotte auf eine charmante und authentische Art mit Einblicken in das Leben an Bord. Von den nachhaltigen Technologien, die auf den Schiffen der Marke zum Einsatz kommen, über die einzigartigen Shows und Unterhaltungsangebote bis hin zu innovativen Restaurantkonzepten – MSC Cruises setzt neue Maßstäbe für das Urlaubserlebnis auf See.


Video: Youtube/MSC Cruises Deutschland

Der TV-Spot wurde an Bord der MSC World Europa gedreht, dem ersten LNG-angetriebenen und ökologisch fortschrittlichsten Schiff von MSC Cruises, das Ende letzten Jahres in Dienst gestellt wurde. Die Kampagne konzentriert sich nicht nur auf einige der einzigartigen Umwelttechnologien und -lösungen dieses neuen Schiffes, sondern zeigt auch das umfangreiche langjährige Engagement im Bereich Nachhaltigkeit auf der gesamten Flotte von 21 Schiffen. Es ist auch die erste Kampagne in der Branche, die das Nachhaltigkeitsengagement einer Marke in den Fokus stellt.

Nachhaltigkeit steht im Fokus des Unternehmens
Mit ihrer über 300-jährigen Seefahrergeschichte setzt sich die MSC Group mit ihrer Kreuzfahrtsparte seit langem für den Schutz und den Erhalt der Ozeane und der Umwelt ein. „Wir legen seit langem großen Wert auf nachhaltige und umweltverträgliche Geschäftspraktiken sowie auf den Schutz der Kommunen, die wir anlaufen. Marken wie MSC Cruises erkennen heute mehr denn je, wie wichtig die Umwelt für einen gesunden Planet ist. Deshalb ist es für uns wichtig, eine Vorreiterrolle einzunehmen und wir haben daher unsere Nachhaltigkeitsverpflichtungen zu einem Schlüsselelement unseres Diskurses mit den Verbrauchern gemacht. Nachhaltigkeit ist bei MSC Cruises ein zentraler Bestandteil der DNA der Marke und der Art und Weise, wie wir als Unternehmen agieren“, sagt Pierfrancesco Vago, Executive Chairman der Kreuzfahrtsparte der MSC Group

Dies spiegelt sich im Nachhaltigkeitsaktionsplan von MSC Cruises wider, der sechs zentrale Arbeitsbereiche für das gesamte Unternehmen festlegt: die Umstellung auf Eimissionsfreiheit, die Überprüfung des Ressourcenverbrauchs und Abfallmanagements, die Unterstützung der Mitarbeiter, Investitionen in nachhaltigen Tourismus, den Bau umweltfreundlicherer Terminals und ein nachhaltiger Einkauf. Die Maßnahmen dieser Bereiche werden von Zielen mit messbaren Vorgaben begleitet.

„Wir investieren seit vielen Jahren massiv in Lösungen und Technologien, die unseren ökologischen Fußabdruck kontinuierlich und schrittweise verringern. Für die zehn innovativen und effizienten Schiffe unseres Neubauprogramms (ab 2017) haben wir bereits mehr als acht Milliarden Euro investiert. Die Schiffe sind umwelttechnisch alle fortschrittlicher als die vorherigen. Die neue Markenkampagne von MSC Cruises ist ein wichtiges Instrument, um Verbrauchern und anderen Behörden zu zeigen, wie unser Engagement für Nachhaltigkeit auf unseren Schiffen und in unserem gesamten Unternehmen zum Ausdruck kommt. Wir möchten zeigen, wie zentral es für alles ist, was wir tun“, fügt Pierfrancesco Vago hinzu. Die bisherigen Bemühungen der Kreuzfahrtsparte haben seit 2008 zu einer Verringerung der Kohlenstoffintensität um 35 Prozent beigetragen. Damit ist sie an einem guten Ausgangspunkt, um das branchenweite IMO-Ziel einer Verringerung der Kohlenstoffintensität um 40 Prozent bis 2030 zu erreichen.

Ein ehrgeiziger Fahrplan für einen umweltfreundlichen Betrieb bis 2050
Die Kreuzfahrtsparte der MSC Group ist fest entschlossen, ihr langfristiges Ziel eines umweltfreundlichen Kreuzfahrtbetriebs bis 2050 zu erreichen. „Wir haben bereits Schwefel- und Stickoxid-Emissionen aus unserem Betrieb nahezu eliminiert und konzentrieren uns nun auf die Reduzierung der Kohlenstoffemissionen durch den Einsatz von LNG. Es ist der Brennstoff mit den geringsten Kohlenstoffemissionen, der in der von uns benötigten Größenordnung verfügbar ist. Wir haben bereits ein Schiff, das mit LNG betrieben werden kann, zwei weitere sind im Bau. Das dritte Schiff soll mit einer neuen Technologie ausgestattet werden, um den Methanschlupf zu minimieren und so die gesamten Treibhausgasemissionen bei der Verwendung von LNG weiter zu reduzieren“, sagt Linden Coppell, Vice President of Sustainability & ESG des Unternehmens. „Dies ist der erste Schritt auf unserem Weg, der kurzfristig den Übergang zu LNG, mittelfristig zu kohlenstoffarmen Kraftstoffen und längerfristig zu kohlenstofffreien Kraftstoffen, einschließlich synthetischem und biologischem LNG und synthetischem und biologischem Methanol, vorsieht. Da die kohlenstoffarmen Kraftstoffe noch nicht in nennenswerten Mengen verfügbar sind, tragen wir durch unsere Investitionen in immer fortschrittlichere Schiffe und entsprechende Umwelttechnologien dazu bei, ihre Entwicklung und Verbreitung zu beschleunigen. Mit jedem neu gebauten Kreuzfahrtschiff führt MSC Cruises neue technische Lösungen ein, die diese Kraftstoffe nutzen können, und erprobt sie. Damit zeigen wir den Kraftstofflieferanten und den für die Bereitstellung der nötigen Rahmenbedingungen verantwortlichen Regierungen, dass wir mehr als bereit für Kraftstofflösungen mit geringem oder keinem Emissionsausstoß sind“, ergänzt Linden Coppell.

Die MSC World Europa, die im Oktober 2022 ausgeliefert wird, ist das erste Schiff von MSC Cruises mit LNG-Antrieb. Im Vergleich zu herkömmlichen Schiffskraftstoffen werden mit LNG die Luftschadstoffemissionen, einschließlich Schwefeloxiden und Feinstaub, nahezu eliminiert, Stickoxide stark reduziert und bereits eine CO2-Reduktion von bis zu 25 Prozent erreicht. LNG ebnet den Weg für die Einführung kohlenstoffarmer und kohlenstofffreier Kraftstoffe, wie Bio- und synthetisches LNG, sowie letztlich für grünen Wasserstoff und ermöglicht die Entwicklung innovativer Technologien wie Brennstoffzellen.

Mit diesem Schiff testet die Kreuzfahrtsparte der MSC Group eine Festoxid-Brennstoffzellentechnologie, die das Potenzial hat, die Treibhausgasemissionen im Vergleich zu herkömmlichen Verbrennungsmotoren zu reduzieren. Die Kreuzfahrtsparte beabsichtigt, diese Technologie bei künftigen Neubauten weiterzuentwickeln und den Einsatz von Brennstoffzellen auszuweiten.

Das zweite LNG-Schiff von MSC Cruises, die MSC Euribia, wird im Juni 2023 ausgeliefert. Das dritte Schiff, die MSC World America, befindet sich derzeit noch im Bau und soll 2025 in Dienst gestellt werden.

Konsequente Fortschritte in vielen Bereichen
Während diese großen Umstellungen stattfinden, unternimmt MSC Cruises wichtige Schritte, um den Energiebedarf verringern. Dazu gehören die Digitalisierung, die Optimierung der Routen und die Einführung einer breiten Palette von Energiesparmaßnahmen. 

„Wir optimieren die Energienutzung an Bord kontinuierlich durch spezifische und hochinnovative Lösungen, darunter intelligente Belüftungssysteme und fortschrittliche Klimaanlagen mit Energierückgewinnungskreisläufen, die eine effektive Verteilung von Wärme und Kälte ermöglichen. Unsere Schiffe sammeln und übermitteln Tausende von verschiedenen Datensätzen an spezielle Expertenteams an Land. Diese Daten werden genutzt, um die Funktionsweise der Schiffe besser zu verstehen, den Energieverbrauch kontinuierlich zu optimieren und die Effizienz in allen Bereichen des Betriebs zu verbessern“, so Linden Coppell.

Die Beleuchtung der neuen Schiffe besteht aus energieeffizienten LED-Leuchten, während sich die Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen selbst regulieren und an das Wetter und die Anzahl der Passagiere an Bord anpassen. Darüber hinaus wird die hydrodynamische Leistung durch neue Propellerblätter und Maßnahmen zur Verringerung des Wasserwiderstands optimiert. Die Schiffsrümpfe sind außerdem mit speziellen Anstrichen versehen, die das Wachstum von Meeresorganismen hemmen und so den Widerstand verringern und die Energieeffizienz verbessern.

Die Landstromtechnologie ist seit 2017 auf allen neuen Schiffen von MSC Cruises Standard und deckt zusammen mit nachträglichen Installationen bis Ende 2022 etwa 65 Prozent der Gesamtkapazität der Flotte ab. Weitere Schiffe werden nachgerüstet, sobald die Häfen auf ihren Routen Landstrom zur Verfügung stellen. MSC Cruises hat sich verpflichtet, Landstrom dort zu nutzen, wo es möglich ist.

Auf den meisten Schiffen der Flotte sind hybride Abgasreinigungssysteme (EGCS) installiert, die die Schwefeloxidemissionen (SOX) um 98 Prozent reduzieren. Selektive katalytische Reduktionssysteme (SCR-Katalysatoren) sind auf den neuesten Schiffen installiert, die die Stickoxidemissionen (NOX) um bis zu 90 Prozent reduzieren. Darüber hinaus werden alle LNG-betriebenen Schiffe das Problem der NOX-Emissionen sofort auf das gleiche Niveau bringen, das durch das SCR-Katalysatoren erreicht wird, was einen weiteren bedeutenden Vorteil von LNG gegenüber herkömmlichen fossilen Schiffskraftstoffen darstellt.

Die Umweltoffiziere an Bord leiten ein spezielles Abfallmanagementteam, das für das Sammeln, Trennen und sichere Lagern von Abfällen und wiederverwertbaren Materialien wie Kunststoffen, Papier und Pappe, Glas, Aluminium und anderen Altmetallen zuständig ist. Die an Bord entsorgten Materialien werden verdichtet, getrennt oder verbrannt, das getrennte und restliche Material wird zur Wiederverwertung oder Entsorgung sorgfältig an spezielle Hafenauffanganlagen geliefert. Durch die Zusammenarbeit mit seinen Zulieferern konnte MSC Cruises den Verpackungsmüll durch innovatives Verpackungsdesign erheblich reduzieren.

Wassereinsparung und Wasserunabhängigkeit sind ebenfalls wichtige Schwerpunkte. Die Schiffe von MSC Cruises sind mit modernen Wasseraufbereitungsanlagen ausgestattet. Nahezu das gesamte an Bord verbrauchte Wasser wird selbst produziert, wobei hocheffiziente Umkehrosmose- und/oder Verdampfungssysteme aus Meerwasser sauberes Süßwasser erzeugen. Jedes Schiff hat die Kapazität, über drei Millionen Liter Leitungswasser pro Tag zu produzieren. 

Die neuesten Schiffe von MSC Cruises sind mit fortschrittlichen Abwasseraufbereitungsanlagen ausgestattet, die eine bessere Abwasseraufbereitung an Bord erreichen als viele Kläranlagen an Land. 

Das Unternehmen erfüllt in vollem Umfang die Anforderungen des Internationalen Übereinkommens über die Kontrolle und das Management von Ballastwasser und Sedimenten von Schiffen. Die Schiffe sind mit zugelassenen und zertifizierten Ballastwasseraufbereitungssystemen ausgestattet. Das gesamte Ballastwasser wird gefiltert und mit UV-Licht behandelt, bevor es auf See verklappt wird, um sicherzustellen, dass keine invasiven Wasserorganismen und Krankheitserreger eingeschleppt werden.

Schutz der biologischen Vielfalt und Förderung eines nachhaltigen Tourismus 
Die Schiffe von MSC Cruises sind so konzipiert und gebaut, dass die Auswirkungen auf Lebewesen im Meer so gering wie möglich sind. Dies spiegelt sich zum Beispiel in Technologien wider, die den Unterwasserlärm reduzieren. Darüber unterstützt MSC Cruises die Bemühungen zum Schutz der bedrohten Pottwal-Population im östlichen Mittelmeer. So werden die Schiffe in dem Gebiet westlich und südlich des Peloponnes und südwestlich von Kreta umgeleitet. Die Änderung der Routen zwischen April und Oktober, wenn Kreuzfahrten in dieser Region stattfinden, trägt zum Überleben gefährdeter Wale bei. Mit der Unterzeichnung der Sustainable Cruise Charter auf dem Blue Maritime Summit in Marseille hat MSC Cruises sein Engagement für eine nachhaltige Entwicklung seiner Aktivitäten im Mittelmeer unterstrichen. Diese freiwillige Vereinbarung verpflichtet die Unterzeichner, in 13 Aktionsbereichen auf einem höheren Standard zu operieren, als die bestehenden Vorschriften es vorschreiben.

Die Kreuzfahrtsparte ist auch entschlossen, eine Rolle beim Schutz von Wildtieren und bei der Regeneration von Lebensräumen einzunehmen. So konzentriert sich das Vorzeigeprogramm zum Schutz der Meere auf die Gewässer rund um die unternehmenseigene Privatinsel Ocean Cay auf den Bahamas, 65 Meilen östlich von Miami. Auf Ocean Cay wurde einst industriell Sand abgebaut. MSC hat ehemalige Sandhalde aufwändig renaturiert und in eine private Urlaubsdestination verwandelt, die von kristallblauem Wasser umgeben ist, das eine umfangreiche Meeresfauna und Korallenhabitate beherbergt. Im Jahr 2021 wurde die Entwicklung des neuen Meeresschutzzentrums der MSC Foundation auf Ocean Cay bekannt gegeben. Ein Schwerpunkt des Zentrums ist die Zusammenarbeit mit einem Team von Wissenschaftlern und Umweltexperten, um widerstandsfähige Korallenarten und -genotypen zu identifizieren, die den steigenden Temperaturen im Meer trotzen können. 

MSC Cruises arbeitet eng mit Reiseveranstaltern und Branchenpartnern zusammen, um nachhaltige Tourismuspraktiken zu unterstützen und zu fördern. Die Marke ist eine Partnerschaft mit Travelife eingegangen, einer führenden Schulungs-, Management- und Zertifizierungsinitiative für Tourismusunternehmen, die sich für Nachhaltigkeit einsetzen. 

Das Landausflugsteam von MSC Cruises arbeitet mit Reiseveranstaltern auf der ganzen Welt zusammen, um Ausflüge zu entwickeln, die auf strengen Nachhaltigkeitsprinzipien basieren. Diese als „Protectours“ bezeichneten Ausflüge sind speziell auf die Schulung der Gäste ausgerichtet. Etwa 70 Prozent der „Protectours“ beinhalten bereits umweltfreundliche Fortbewegungsmöglichkeiten wie Wandern, Radfahren oder Kajakfahren, und viele leisten einen direkten Beitrag zum Umweltschutz, indem sie den Schutz von Arten oder Lebensräumen unterstützen. So werden zum Beispiel immer mehr Elektro- und Hybridbusse eingesetzt, um die Gäste von den Häfen zu den Sehenswürdigkeiten in Dänemark, Finnland, Norwegen, Spanien und Schweden zu bringen.

Text: PM MSC Cruises

MSC Cruises startet branchenweit als erste Reederei zeitgleich zwei World Cruises für unvergessliche Weltreisen per Kreuzfahrtschiff

Pressemitteilung

  • Zwei Schiffe von MSC Cruises beginnen heute ihre Weltreisen – eine Premiere in der Kreuzfahrt-Branche
  • Die Schweizer Reederei begrüßt über 5.000 Gäste an Bord der MSC Magnifica und MSC Poesia
  • Preisgekrönte Köche servieren mit ihren Menüs kulinarische Highlights aus den verschiedenen Länderküchen

MSC Cruises, die drittgrößte und am schnellsten wachsende Kreuzfahrtmarke der Welt, begrüßte heute die Gäste an Bord der MSC Poesia und der MSC Magnifica und wünschte ihnen eine gute Reise, als die Schiffe in Genua in Italien gleichzeitig zu ihren beiden Weltreisen in See stachen – eine Premiere in der Branche.

Die beiden Schiffe, die zu Beginn der Reise gemeinsam unterwegs sind, werden sich am Ende des Mittelmeers trennen, um verschiedene Routen rund um den Globus zu bereisen. Die Gäste werden während ihrer unvergesslichen 119-tägigen Reise an Bord der MSC Magnifica und der 117-tägigen Reise an Bord der MSC Poesia die Welt entdecken, ohne ihre Koffer immer wieder ein- und auspacken zu müssen. 

Zudem werden die Reisenden während ihrer Kreuzfahrt nicht nur einige der spektakulärsten Destinationen der Welt besuchen, sondern die Welt auch auf kulinarische Weise entdecken.

Zusätzlich zu den feinen internationalen Speiseangeboten, die Gäste von MSC Cruises immer an Bord genießen, können sie sich während der World Cruises 2023 auf besondere kulinarische Genüsse freuen: Menüs, die von preisgekrönten Köchen kreiert wurden.

Die Köche werden in unterschiedlichen Abschnitten der Reise an Bord gehen, um komplette drei- und viergängige Menüs zu schaffen und dabei das Beste ihrer Länderküche zu präsentieren.

  • An Bord beider Schiffe: Der bekannte brasilianische Koch und Gastronom Allan Vila Espejo serviert ein Menü mit einer landestypischen Manioksuppe und einem Fischeintopf nach Bahia-Art mit süßer Paprika und Kokosmilch.
  • An Bord der MSC Magnifica: Der renommierte peruanische Koch James Berckemeyer kreiert ein spektakuläres Menü mit peruanischer Kalbsbacke und dem lokalen Karamellpudding „Suspiro de Lucuma“.
  • An Bord der MSC Poesia: Der international bekannte japanisch-amerikanische TV-Koch Roy Yamaguchi serviert ein herausragendes Menü, unter anderem mit gegrilltem Teriyaki-Schweinekotelett mit hawaiianischem Chimichurri.
  • An Bord der MSC Poesia: Der schwedische Sternekoch, TV-Persönlichkeit und Autor Niklas Ekstedt präsentiert Gerichte, die von seiner „Farm-to-Ocean“-Philosophie inspiriert sind.

Alle Köche werden persönlich anwesend sein, um die Gäste zu begrüßen, während diese ihre Köstlichkeiten in den Hauptrestaurants des Schiffes genießen.

Um das Kreuzfahrterlebnis der Gäste weiter zu bereichern, hat MSC Cruises ein spezielles Rahmenprogramm zusammengestellt, das von Eisschnitzen und Champagnerverkostungen über eine breite Palette von Gastvorträgen bis hin zu mehr als 30 verschiedenen Shows, Gastunterhaltern, Tanzstunden, Sprachkursen und vielem mehr reicht.

Gäste, die im Jahr 2023 noch auf Entdeckungsreise gehen möchten, können die letzten verbleibenden Kabinen für Teilsegmente der MSC World Cruises 2023 auf der MSC Website buchen. 

Für die MSC World Cruise 2024, die im Januar 2024 startet, sind noch Kabinen verfügbar. Die atemberaubende, brandneue Reiseroute umfasst 52 faszinierende Ziele in 31 verschiedenen Ländern. Die Reise führt durch das Mittelmeer und das Rote Meer, um Südafrika herum bis nach Südamerika. Von dort geht es über die Karibik in die USA und nach Kanada, bevor das Schiff über Grönland und Island nach Europa zurückkehrt.

Eines der Highlights der Weltreise 2024 ist eine Fahrt auf dem brasilianischen Amazonas.

Über die MSC Magnifica

Mit der MSC Magnifica reisen Gäste komfortabel und stilvoll. Das 2009 erbaute Schiff besticht durch meisterhaftes Design und entspannte Raffinesse mit allen Merkmalen, die ein Schiff von MSC Cruises auszeichnen: Das Schiff verfügt über eine große Zahl an Balkonkabinen, einen zuvorkommenden Service, authentische Restaurants, darunter vier Hauptrestaurants und elf Bars, moderne und komfortable Kabinen sowie eine breite Palette an Unterhaltungs- und Freizeitaktivitäten. Ein Highlight ist der Pool, der je nach Wetterlage mit einem Schiebedach in einen Indoorpool verwandelt werden kann. Von den Gourmet-Restaurants, die mit frischen Zutaten landestypische Speisen aus aller Welt servieren, bis hin zu den vielfältigen Unterhaltungsangeboten, darunter ein großes Casino, eine Disco, eine Zigarrenlounge, ein 4D-Kino und vieles mehr – werden die Gäste die Liebe zum Detail in Service und Design spüren, die ein Markenzeichen von MSC Cruises ist. 

Über die MSC Poesia

An Bord der MSC Poesia betreten die Gäste eine raffinierte Welt voller Komfort und elegantem Design. Der spektakuläre Wasserfall im Foyer, der Zen-Garten, die authentische japanische Sushi-Bar und das opulente Wellness-Center MSC Aurea Spa mit Dampfbad, Sauna und einem verlockenden Angebot an Behandlungen sind nur einige der vielen Annehmlichkeiten. Für Aktive gibt es einen Basketball- und Tennisplatz, ein Shuffleboard, ein modernes Fitnessstudio und einen Minigolfplatz. Dazu kommen drei Swimmingpools, vier Whirlpools und eine große Kinoleinwand am Pool.

Text: PM MSC Cruises

Die Highlights des Sommerprogramms 2023

Pressemitteilung

  • Frühbucher-Plus-Paket (inkl. Getränke- und Internetpaket)
  • Fly&Cruise-Programm ins westliche und östliche Mittelmeer
  • Routenhighlights Nordeuropa: die norwegischen Fjorde mit dem neuen LNG-Schiff MSC Euribia oder nach Grönland mit der MSC Poesia
  • Routenhighlight westliches Mittelmeer: Städtetrip mit der MSC World Europa nach Genua, Neapel, Messina, Valletta, Barcelona und Marseille
  • Routenhighlights östliches Mittelmeer: ab/bis Triest mit der MSC Splendida mit Mykonos, Istanbul und Korfu
  • Routenhighlights USA und Karibik: Bermuda, Kanada und Neuengland ab/bis New York mit der MSC Meraviglia sowie traumhafte Karibikrouten mit dem neuen Top-Schiff MSC Seascape und der beliebten MSC Seaside 

Zum Beginn der traditionell stärksten Buchungszeit des Jahres stellt MSC Cruises die Routenhighlights des Sommers 2023 vor. Es gibt sowohl in Nordeuropa als auch im Mittelmeer ganz besondere Routen und Häfen. Zwei neue LNG-Schiffe der Reederei sind auch im Einsatz. Zudem wird in Kürze ein besonders attraktives Angebot inklusive Getränke- und Internetpaket buchbar sein.


MSC WORLD EUROPA, Foto: Frank Behling

Die MSC World Europa, das erste Schiff der Reederei mit LNG-Antrieb und einer Festoxidbrennstoffzelle (SOFC), wird ihre erste Sommersaison im Mittelmeer verbringen und den Gästen ein spektakuläres Kreuzfahrterlebnis an Bord bieten. Die 7-Nächte-Routen führen zu den beliebtesten Zielen der Region: Genua, Neapel und Messina in Italien, Valletta auf Malta, Barcelona in Spanien und Marseille in Frankreich. Die Einschiffung ist in mehreren Häfen möglich, was das Reisen mit diesem Schiff besonders bequem und attraktiv macht. 


MSC Euribia bei der Chantiers de l’Atlantique Werft in St. Nazaire/Frankreich, (Archiv), Foto: enapress.com

Die MSC Euribia, der MSC Neubau des Jahres 2023 wird das zweite LNG-Schiff der Flotte und das erste MSC Schiff mit LNG sein, das in Nordeuropa eingesetzt wird. Während seiner Premierensaison wird es auf spektakulären 7-Nächte-Kreuzfahrten von Kiel bis zu den norwegischen Fjorden eingesetzt. Auf der Route werden zum Beispiel Kopenhagen, Hellesylt für den Geirangerfjord, Alesund und Flam besucht. Neben dem weltberühmten Geirangerfjord kreuzt das Schiff ebenso durch den nicht weniger schönen Aurlandsfjord.



Die MSC Meraviglia fährt ab April 2023 ganzjährig ab New York und bietet eine große Auswahl an Routen mit einer Länge von sechs bis elf Nächten, darunter:

  • Bermuda-Routen mit sechs Nächten und drei Tagen Aufenthalt in King’s Wharf kombiniert mit mehreren entspannenden Tagen auf See.
  • Nordrouten mit zehn oder elf Nächten, die Boston (Massachusetts), Portland (Maine, USA) und Charlottetown (Prince Edward Island), Halifax und Sydney (Nova Scotia) sowie Saint Johns (Neufundland, Kanada) anlaufen. Die 11-Nächte-Routen beinhalten einen zusätzlichen Stopp in Newport, Rhode Island (USA).
  • Karibik-Routen mit sieben oder acht Nächten, mit Anläufen in Nassau und auf Ocean Cay − der wunderschönen Privatinsel von MSC Cruises auf den Bahamas.

Ein besonderes Highlight sind die beiden 21-Nächte-Grönland-Kreuzfahrten im Juli 2023 mit der MSC Poesia. Wilde Naturlandschaften, Fjorde und Eisberge erwarten die Gäste bei drei Stopps in Grönland: Rund um Nuuk, Ilulissat und Qaqortaq und dem Kreuzen entlang des Prins Christians Sund. Weitere Stationen sind Island, Kopenhagen sowie ein Aufenthalt auf den Shetland Islands bzw. auf Lerwick.

Auch im östlichen Mittelmeer bietet die Reederei ein Novum: Die MSC Splendida wird auf einer 9-Nächte-Kreuzfahrten ab/bis Triest oder Istanbul eingesetzt. Weitere Stationen der Kreuzfahrt sind Katakolon (Olympia), Piräus (Athen), Kusadasi, Korfu sowie Bari. Erstmals wird auch ein attraktives Fly&Cruise-Paket ab/bis Istanbul angeboten. Dies ist neben vielen weiteren Angeboten, Teil des umfangreichen Fly&Cruise-Programms der Reederei.

Attraktive Frühbucherermäßigungen und Angebote
Bei Buchung bis 15.02.2023 stehen für Kreuzfahrten aus dem Sommerprogramm 2023 nicht nur attraktive Frühbucherpreise zur Verfügung. Optional kann das Frühbucher-Plus-Paket für nur 20 Euro pro Person und Tag dazu gebucht werden. Es besteht aus dem Getränkepaket EASY PLUS und dem Internetpaket BROWSE. Das Angebot ist in Kürze buchbar. Bei einer 21-Nächte-Kreuzfahrt können so 621 Euro gespart werden. Vom 16.02. bis zum 31.03.2023 ist das Angebot weiterhin gültig für Abfahrten ab dem 01.07.2023. 

Weitere Informationen zu den Routen, Preisen und Fly&Cruise-Programmen finden Sie auf der Website von MSC Cruises. 

Das Sommerprogramm 2023 im Überblick:

Nordeuropa: Mit fünf Schiffen, zehn Einstiegshäfen und insgesamt 83 angelaufenen Häfen in Nordeuropa bietet MSC Cruises 65 unterschiedliche Routen mit einer Reisedauer von vier bis 21 Nächten. 

Westliches Mittelmeer: Mit sieben Schiffen, 18 Einstiegsmöglichkeiten und insgesamt 29 Häfen, die im westlichen Mittelmeer angelaufen werden, können MSC Gäste aus 26 unterschiedliche Routen mit einer Reisedauer von fünf bis elf Nächten wählen.

Östliches Mittelmeer: Mit acht Schiffen, 16 Einstiegshäfen und 34 angelaufenen Häfen im östlichen Mittelmeer hat MSC Cruises 28 unterschiedliche Routen mit einer Reisedauer zwischen drei und zwölf Nächten im Programm.

Text: PM MSC Cruises

Lichtzeichen in der Wüstenmetropole

Mit einer spektakulären Zeremonie ist am 13. November in der katarischen Metropole Doha das größte und auch innovativste Schiff der schweizerischen Kreuzfahrtreederei MSC Cruises auf den Namen MSC World Europa getauft worden. Jens Meyer berichtet von dem glanzvollen Event, das im Vorfeld der von kritischen Stimmen überschatteten FIFA-WM 2022 auch als leuchtendes Zeichen der Hoffnung und Öffnung gesehen werden kann.

Superlative sind ein Kernelement der Selbstdarstellung der aufstrebenden arabischen Golf-Staaten und so passte der Taufort vor der architektonisch imposanten Skyline der Hauptstadt Doha perfekt zu dem neuen Flaggschiff der drittgrößten Kreuzfahrtreederei Welt. Denn mit dem am 24. Oktober d. J. von seiner französischen Bauwerft als Typschiff einer neuen Schiffsklasse abgelieferten 215 863 BRZ-Neubau stellt das weltgrößte private, familiengeführte Kreuzfahrtunternehmen nach eigenen Angaben die „Zukunft der Kreuzfahrt“ vor. Hinzu kommt, dass mit der Taufe gleichzeitig auch das ebenfalls festlich illuminierte neue Grand Cruise Terminal eingeweiht wurde. Das von einem australischen Architekturbüro entworfene moderne Gebäude im arabischen Stil beherbergt neben einer Kunstgalerie auch das angeblich größte Aquarium im Mittleren Osten. An der Kaje des Terminals können gleichzeitig zwei große Kreuzfahrtschiffe sowie bis zu 12 000 Passagiere pro Tag abgefertigt werden.


Sheika Hind bint Hamad Al Thani taufte das jüngste Schiff der MSC Cruises-Flotte, die MSC WORLD EUROPA.
Foto: Jens Meyer

Als ein Zeichen dafür, dass in dem u.a. wegen seines mit westlichen Wertevorstellungen nicht vereinbaren Umgangs mit Menschenrechten in die Kritik geratenen Wüstenstaates Ansätze für eine mögliche Bewegung erkennbar werden, könnte die Tatsache gewertet werden, dass der Taufakt – auch für Insider überraschend – nicht von der mit dem Reedereigründer- und Eigner Gianluigi Aponte befreundeten Film-Ikone Sophia Loren als Stammtaufpatin vollzogen wurde, die in den vergangenen 20 Jahren nicht weniger als 17 Mal diese Aufgabe übernommen hatte.

Stattdessen durchtrennte mit Sheika Hind bint Hamad Al Thani, eine Halbschwester des Emirs von Katar und CEO der Qatar Foundation for Education, Science and Community Development, – assistiert von Kapitän Marco Massa und MSC-Gründersohn Diego Aponte – beherzt das blaue Taufband, und löste damit den Flaschenwurf und die verbundene Pyrotechnik aus. Die junge Frau, die u.a. ihr Studium am University College London mit einem Bachelor-Abschluss in Human Rights beendet und im September 2021 im Rahmen der ITU World Triathlon Series in Hamburg ihren ersten Triathlon-über die olympische Distanz absolviert hat, dürfte sicherlich als Hoffnungsträgerin gesehen werden.


Foto: Jens Meyer


Foto: Jens Meyer

Impressionen von Bord und aus Katar.


Während der Zeremonie wurde der Vorschiffsbereich des Täuflings zur Projektionsfläche für ein künstlerisches Videoprojekt, das durch vorwiegend abstrakte und fließende Muster und Farben mit optischen Täuschungen die Struktur der Schiffssilhouette zu variieren schien. Zu den Höhepunkten gehörte nach den Bühnenshows und einem ersten Auftritt von Matteo Bocelli als Solokünstler – sein erstes Soloalbum soll Anfang 2023 erscheinen – eine spektakuläre Show mit 600 Drohnen sowie ein Feuerwerk am Abendhimmel über der futuristischen Skyline der Metropole von Katar.

Die im Zuge des FIFA-World Cups in Partnerschaft mit Qatar Airways veranstalten Feierlichkeiten sieht die Reederei als Teil ihres umfassenden Engagements, das Wachstum des internationalen Tourismus in Katar sowie in der gesamten Golfregion zu unterstützen. Dabei geht es auch um die von Akbar Al Baker, CEO von Qatar Airways und Vorsitzender von Qatar Tourism, in seiner Rede erwähnte „Vision 2030“, eine Initiative mit dem Ziel, die Zahl der internationalen Touristen in Katar, bis zum Jahr 2030 zu verdreifachen. Er wies u.a. darauf hin, dass man mit dem neuen Grand Cruise Terminal eine hochmoderne Anlage eröffne, die Katar fest auf der Routenkarte für Kreuzfahrtschiffe verankere und Doha als einen der „modernsten Häfen der Welt“ positioniert.


Fotos: enapress.com


MSC Cruises zeigt dort schon jetzt mit drei Kreuzfahrtschiffen, dem Neubau MSC World Europa, der vor ihr am neuen Kreuzfahrtterminal liegenden MSC Poesia und der am 19. November für einen Monat eingetroffenen MSC Opera Flagge, die als Hotelschiffe für Gäste des FIFA Word Cups vom Supreme Committee & Legacy von Katar in Voll- bzw. Teilcharter genommen wurden.

Wenn Schiffe schon seit Jahrhunderten anerkannte Brücken zwischen Menschen und Kulturen sind und Tourismus sowie der (See-)Handel den gegenseitigen Austausch und Respekt fördern, dann dürfte MSC Cruises mit dem Ansatz, auf Kooperation statt auf Konfrontation, Isolation und Belehrung setzen, nicht den falschen Kurs zu steuern.


Drohnenshow bei der Taufzeremonie.


Seine erste Saison wird das neue Flaggschiff der Reederei denn auch im Nahen Osten verbringen und 7-Nächte-Kreuzfahrten nach Dubai, Abu Dhabi, Sir Bani Yas Island in den Vereinigten Arabischen Emiraten, Dammam in Saudi-Arabien und Doha in Katar anbieten. Während für Schiffe der Wettbewerber die von Katar zur Fußballweltmeisterschaft verhängte Hafensperre für Doha bis zum 15. Januar 2023 verlängert wurde, darf die MSC World Europa ihre Saison bereits am 20. Dezember mit einer 4-Nächte-Kreuzfahrt von Doha in Katar nach Dubai in den Vereinigten Arabischen Emirate beginnen. Am 25. März 2023 verlässt die MSC World Europa Dubai und verbringt den Sommer 2023 im Mittelmeer, wo sie auf 7-Nächte-Kreuzfahrten die italienischen Häfen Genua, Neapel und Messina sowie Valletta auf Malta, Barcelona in Spanien und Marseille in Frankreich anlaufen wird.


Weitere Beiträge zur MSC WORLD EUROPA: Taufe in Katar (vom 14. November 2022) und Impressionen von der Übergabe des Schiffes von der Bauwerft an MSC Cruises (vom 24. Oktober 2022).

Der neue Tipp: Von Deutschland zu den Kanaren ohne Flieger 

Die Briten machen es schon seit Jahren. Die Seereise von Southampton oder Dover zu den Kanaren oder in die Karibik hat im Vereinten Königreich Tradition. Durch Corona ist dieser Trend auch nach Deutschland gekommen. Immer öfter bieten auch deutsche Veranstalter im Januar Langstreckenfahrten von deutschen Häfen an. Nach TUI Cruises, Phoenix und AIDA ist nun auch MSC in diesem Winter hier unterwegs.


MSC VIRTUOSA, Foto: Frank Behling

AMERA, Foto: Frank Behling

„Diese Reisen sind für Menschen optimal, die ohne Fluganreise in die Wärme möchten“, sagt Christian Hein, Geschäftsführer bei MSC Kreuzfahrten.

Die MSC Virtuosa wird in deshalb am 8. Januar 2023 von Hamburg erstmals zu einer 21-Nächte-Tour in den Süden aufbrechen. Das 6334-Betten-Schiff wird dabei entlang der Küsten Westeuropas fahren und dann Madeira, Teneriffa, Lanzarote und Gran Canaria ansteuern. „Diese Reise wird es auch 2024 wieder geben“, verspricht Hein. Grund: Die Resonanz bei der Kundschaft. 

Fast schon Tradition haben die Kanaren-Reisen im Winter von deutschen Häfen bei Phoenix. Im Winter 2023/20224 werden mit Amera und Amadea sogar zwei Schiffe aus Deutschland zu dieser Destination geschickt.

In diesem Winter bietet Phoenix diese Destination mit der Amadea vom italienischen Hafen Savona aus an. Die Passagiere können per Bus, Flug oder Bahn den Hafen in Italien erreichen. Die Reisen sind aber auch da 17 und 18 Tage lang. 

Da aber die Anreise zu einem deutschen Hafen für viele Passagiere mit der Bahn einfacher machbar ist, nimmt Phoenix im nächsten Winter wieder Bremerhaven statt Savona für diese Reisen ins Programm. Dann wird die Amera zu 21-Tage-Törns in Richtung Teneriffa starten.

Ähnliche Erfahrungen hatte bereits 2020 die Reederei TUI Cruises mit einer Reise der Mein Schiff 1 von Kiel in die Karibik über den Jahreswechsel. Die Tour musste wegen der Pandemie zwar abgesagt werden, die Nachfrage blieb aber. 

Die langen Reisen hat auch Branchenführer AIDA Cruises aufgelegt. Mit der AIDAbella geht es in diesem Winter erstmals von Hamburg in 44 Tagen bis in die Karibik. Die AIDAbella war dafür aus ihrem eigentlichen Winterquartier in Asien genommen worden. FB

MSC Cruises in den USA auf Expansionskurs: Tauf-Premiere mit vertrauter Patin in New York 

Mit der 169 380 BRZ großen MSC Seascape hat die zur italienischen MSC-Group gehörende und in Genf ansässige Kreuzfahrtreederei MSC Cruises am 07.12. 2022 erstmals ein Schiff in dem von ihr seit 1985 von MSC-Containerschiffen genutzten Hafen New York getauft.

Damit setzte das drittgrößte Kreuzfahrtunternehmen der Welt, das zugleich auch das größte und am schnellsten wachsende Privatunternehmen der Branche ist, ein Zeichen für die zunehmende Bedeutung ihre USA-Geschäfts.

Der Täufling war als 21. Schiff der Reederei erst am 16. November vom italienischen Fincantieri-Werftkonzern an den Gründer und Vorstandsvorsitzenden der MSC-Group, Gianluigi Aponte, abgeliefert worden und hatte sich nach Umrundung des italienischen Stiefels über das Mittelmeer via Portugal auf die Überführungsreise nach New York begeben, wo er am 5. Dezember am Manhattan Cruise Terminal festmachte.

Dabei handelt es sich um die vierte und letzte Einheit der innovativen „Seaside“-Klasse und nach dem Ende 2021 in Miami getauften Schwesterschiff MSC Seashore um die zweite Einheit der um 15 m verlängerten „Seaside-Evo”-Version.


MSC SEASCAPE bei der Ankunft in New York, Foto: Ivan Sarfatti/MSC Cruises

Impressionen vom Tauf-Event, Fotos: Jens Meyer


Als Taufpatin fungierte erneut die – wie der mit ihr befreundete Reedereigründer – in Sorrent aufgewachsene Filmschauspiel-Ikone Sophia Loren (88), die damit 18 MSC Cruises-Schiffe getauft hat. Während sie ihrem Täufling per Video die besten Wünsche für das Schiff, die Besatzung und die Gäste mit auf den Weg gab und dem Reeder versicherte, gern auch weitere seiner Neubauten zu taufen, wurde das Zerschneiden des Taufbandes, das die Mechanik für den traditionellen Sektflaschenwurf an den Bug auslösen soll, stellvertretend von Alexa Aponte-Vago, der Tochter des Reeders und Ehefrau seines Schwiegersohnes Pierfrancesco Vago, Executive Chairman von MSC Cruises, übernommen. 

Auch diese Zeremonie, bei der ihr Kapitän Francesco Di Palma hilfreich zur Seite stand, wurde wegen der Dunkelheit und des neblig-feuchten Wetters per Video an Bord des Schiffes übertragen. So konnten die von der Reederei geladenen Partner und internationalen Gäste den in eine glamouröse Show mit Tanzgruppen-Auftritten, Darbietungen von Interpreten wie z. B. Matteo Bocelli, dem realen Aufmarsch des leitenden Bordpersonals sowie einem fiktiven Feuerwerk (eingebettetet in den Taufakt) auf großen Monitoren im Theater oder Atrium miterleben.

Das 339 m lange, 42 m breite und 8,80 m tiefgehende Schiff mit 15 Passagierdecks, 11 Restaurants, 18 Bars und Lounges, 6 Swimmingpools einschließlich eines großen Infinity-Pools am Heck und 4 Whirlpools verfügt über 2370 Kabinen, die sich auf 12 unterschiedliche Kabinen- und Suitentypen verteilen und in denen max. 5877 Reisende untergebracht werden können. 




Zu erwähnen sind u.a. der 700 qm große Kinderbereich, der mit 32000 qm größte MSC Yacht Club im Vorschiffsbereich, der spektakuläre Skywalker mit Glasboden auf Deck16 und die 540 m lange Außenpromenade kurz über der Wasserlinie des 74 m hohen Neubaus, der mit seinem dieselelektrischen Antrieb eine maximale Geschwindigkeit von 21,8 kn erreichen soll.

Vago und MSC Cruises-CEO Gianni Onorato wiesen unter Hinweis auf den aktuelle Vorschriften übererfüllenden Nachhaltigkeitsstandard des Täuflings und auf das starke Engagement der Reederei hin, das die völlige Abkehr von fossilen Brennstoffen und Beendigung von Schadstoffemissionen bis zum Jahr 2050 vorsieht.

Foto: Jens Meyer

Bereits einen Tag nach ihrer Taufe legte die MSC Seascape von New York ab, um rechtzeitig Miami als Basishafen für ihre erste Karibiksaison zu erreichen. Von diesem Hafen, in dem im nächsten Jahr der Reederei-eigene Terminal für 350 Mio. Euro fertiggestellt werden soll – an ihm können drei große MSC-Schiffe gleichzeitig und bis zu 36 000 Gäste pro Tag abgefertigt werden – bietet das Schiff jeweils 7-Nächte-Reisen in die östliche und westliche Karibik an, auf denen jedesmal die reedereieigene Insel Ocean Cay angesteuert wird.

New York wird ab April nächsten Jahres als zusätzlicher nordamerikanischer Basishafen für MSC Kreuzfahrten genutzt, wenn die MSC Meraviglia von dort zu regelmäßigen Rundreisen ablegt. Nach Angaben von Onorato wird die Reederei im Winter 2023-2024 die bisher größte Präsenz in Nordamerika zeigen, wenn dann dort fünf MSC Cruises-Schiffe Flagge zeigen: neben der MSC Seascape, der MSC Seashore und der MSC Meraviglia auch die MSC Divina  und die MSC Magnifica. Man spüre eine starke Resonanz im US-Markt und wachse weiter, so Oronato. 

Nachdem man 2022 mit der MSC World Europa und der MSC Seascape zwei Neubauten unter Malta-Flagge in Dienst gestellt habe laufe im Sommer 2023 mit der in Frankreich in Bau befindlichen MSC Euribia das zweite Schiff der Reederei mit LNG-Antrieb  zu und 2025 folge dann mit der ebenfalls in Saint Nazaire im Bau befindlichen MSC  World America eine Schwester der MSC World Europa, bei der schon der Name keinen Zweifel an dem künftigem Fahrtgebiet lassen. JPM


Pressemitteilung von MSC Cruises zur Taufe der MSC Seascape: MSC Cruises tauft die MSC Seascape in einer glanzvollen Zeremonie in New York City


MSC Cruises tauft die MSC Seascape in einer glanzvollen Zeremonie in New York City

Pressemitteilung

  • Das neueste Schiff der Flotte von MSC Cruises wurde gestern im Rahmen einer traditionellen Zeremonie in Anwesenheit von VIPs, wichtigen Reisepartnern und internationalen Medien offiziell getauft
  • Die Taufe im Manhattan Cruise Terminal markiert das kontinuierliche Wachstum der Marke in Nordamerika und die Einführung von New York City als neuen Heimathafen von MSC Cruises 
  • Die MSC Seascape verbringt ihre erste Saison in der Karibik und bietet den Gästen ein vielfältiges und umfangreiches Borderlebnis

Gestern Abend hat MSC Cruises, die drittgrößte und am schnellsten wachsende Kreuzfahrtmarke der Welt, die MSC Seascape im Manhattan Cruise Terminal in New York City feierlich getauft. Dies ist ein Zeichen für die wachsende Bedeutung des US-Markts für die Schweizer Reederei. Im April 2023 wird New York neuer Heimathafen für Kreuzfahrten ab/bis New York. Damit bietet MSC eine noch größere Auswahl an nordamerikanischen Einschiffungshäfen und Reiserouten sowohl für internationale Urlauber wie auch für Gäste aus Nordamerika.

An der Veranstaltung nahmen mehr als 3.000 Gäste teil, darunter VIPs, wichtige Reisepartner und internationale Medien sowie das Top-Management der gesamten Kreuzfahrtsparte des Unternehmens und der Muttergesellschaft MSC Group. 

Einer der Höhepunkte der traditionellen Zeremonie war der Auftritt des internationalen Sängers und Songwriters Matteo Bocelli, der bereits im vergangenen Monat bei der Taufe der MSC World Europa sein Werk präsentiert hat.


Alexa Aponte Vago zerschneidet das Taufband mit Hilfe von MSC Seascape-Kapitän Francesco Di Palma,
Foto: Ivan Sarfatti/MSC Cruises

Die Taufpatin der MSC Kreuzfahrtflotte und internationale Filmikone Sophia Loren taufte das Schiff virtuell, während Alexa Aponte-Vago, Tochter des Gründers und Vorstandsvorsitzenden der MSC Group, Gianluigi Aponte, das traditionelle Durchschneiden des Bandes zur offiziellen Taufe des Schiffes vornahm. Sophia Loren teilte ihre Glückswünsche für das neue Schiff und kommentierte: „Einer der Höhepunkte der letzten 20 Jahre waren die Taufen der MSC Kreuzfahrtschiffe, nicht nur, weil die Apontes für mich wie eine Familie geworden sind, sondern auch, weil MSC immer einen besonderen Platz in meinem Herzen eingenommen hat. Lassen Sie mich die MSC Seascape, ihre großartige Crew und all ihre Passagiere segnen.“

Im Anschluss an die Zeremonie genossen die Gäste ein Gourmet-Gala-Dinner und einen herausragenden Auftritt des internationalen Singer-Songwriters und Grammy-Preisträgers Ne-Yo.

Die MSC Seascape ist das 21. Schiff in der Flotte von MSC Cruises und nach der MSC World Europa nun das zweite Schiff, das in weniger als einem Monat in Dienst gestellt wird. Auf die MSC Seascape folgt nun die MSC Euribia, das zweite LNG-Schiff der Flotte, die im Juni 2023 in Dienst gestellt werden soll.

Matteo Bocelli, Foto: MSC Cruises

Über die MSC Seascape 
Das innovative Design der MSC Seascape bietet den Gästen ein unvergleichliches Kreuzfahrterlebnis mit wunderschönen Bereichen, um um zu neuen Horizonten auf See aufzubrechen. Das Schiff verfügt über 2.270 Kabinen mit 12 verschiedenen Kabinentypen und Suiten, 11 Restaurants, 19 Bars und Lounges, sechs Swimmingpools, darunter ein atemberaubender Infinity-Pool am Heck, eine großzügige Promenade, eine spektakuläre Glasbrücke auf Deck 16 mit einem atemberaubenden Blick auf den Ozean und einen der luxuriösesten Yacht Clubs der gesamten Flotte. Die Gäste der MSC Seascape genießen 98 Stunden Live-Unterhaltung pro Kreuzfahrt und modernste Unterhaltungsmöglichkeiten, darunter „Robotron“, ein aufregendes Fahrgeschäft – eine Neuheit auf See.

Als Ausdruck des Engagements von MSC Cruises für Nachhaltigkeit ist auch die MSC Seascape mit neuesten Umwelttechnologien ausgestattet. Dazu gehören die klassenbesten Abwasseraufbereitungssysteme mit Reinigungsstandards, die höher sind als bei den meisten Abwasseraufbereitungsanlagen an Land, sowie selektive katalytische Reduktionssysteme, die Stickoxidemissionen um bis zu 90 Prozent reduzieren, indem sie das Gas in harmlosen Stickstoff und Wasser umwandeln. 

Die MSC Seascape verlässt New York am 8. Dezember und fährt zu ihrem neuen Heimathafen Miami. Von hier aus wird das Schiff in seiner ersten Saison zwei verschiedene 7-Nächte-Routen anbieten:

  • Östliche Karibik: Das Schiff macht Halt auf der MSC Privatinsel Ocean Cay und in Nassau auf den Bahamas, San Juan in Puerto Rico und Puerto Plata in der Dominikanischen Republik. 
  • Westliche Karibik: Die Häfen der Route sind Ocean Cay, Cozumel in Mexiko, George Town auf den Caymaninseln und Ocho Rios in Jamaika

Text: PM MSC Cruises

Die MSC Seascape, das neue Flaggschiff von MSC Cruises, trifft für ihre Taufe in New York City ein

Pressemitteilung

Die MSC Seascape, das neueste Flaggschiff von MSC Cruises, ist heute in New York City eingetroffen, wo am 7. Dezember die glamouröse Taufzeremonie im Manhattan Cruise Terminal stattfinden wird. Es ist das erste Mal, dass MSC Cruises ein Schiff in New York City tauft. Dies ist ein Zeichen für wachsende Bedeutung des US-Markts für die Schweizer Reederei. Im April 2023 wird New York neuer Basishafen für Kreuzfahrten ab/bis New York. Damit bietet MSC eine noch größere Auswahl an nordamerikanischen Einschiffungshäfen und Reiserouten für Gäste aus Nordamerika und dem Rest der Welt.

Die MSC Seascape wird für die Gästen durch ihr einzigartiges Design und ihre beeindruckenden Außenbereiche, die zur Entspannung, zum Essen und zur Unterhaltung einladen, das Meer intensiv erlebbar machen. Einige der wichtigsten Highlights sind:

Auf zu neuen Horizonten 

Zu den Highlights zählen:

  • Das technologisch fortschrittliche Entertainment an Bord, darunter den „Robotron“, ein aufregendes Fahrgeschäft, das den atemberaubenden Nervenkitzel einer Achterbahn auf See mit einem persönlichen DJ-Musik-Erlebnis kombiniert
  • Beeindruckende Unterhaltung mit sechs fantastischen neuen Produktionen und 98 Stunden exklusiver Unterhaltung an Bord mit interaktiven Elementen
  • Ein Kinderbereich auf 700 m² und hochmoderne Unterhaltungsmöglichkeiten mit neu gestalteten Arealen für Kinder und Teenager von null bis 17 Jahren
  • 2.270 Kabinen, die sich auf 12 verschiede Kabinen- und Suitentypen mit Balkon verteilen (einschließlich der begehrten Heck-Suiten, die auf allen Schiffen der Seaside-Klasse zu finden sind)
  • 11 Restaurants, 19 Bars und Lounges mit Sitzmöglichkeiten im Freien
  • Sechs Swimmingpools, darunter ein Infinity-Pool am Heck mit unglaublichem Meerblick
  • Der größte und luxuriöseste MSC Yacht Club in der Flotte von MSC Cruises, auf einer Fläche von ca. 32.000 m² am Bug des Schiffes
  • Die weitläufige, 540 Meter lange Außen-Promenade kurz über der Wasserlinie
  • Der spektakuläre Skywalk mit Glasboden auf Deck 16 mit einem einzigartigen Blick auf das Meer

Die MSC Seascape bietet zwei verschiedene 7-Nächte-Routen ab Miami in die sonnenverwöhnte Karibik an:

  • Östliche Karibik: Das Schiff macht Halt auf der MSC Privatinsel Ocean Cay und in Nassau auf den Bahamas, San Juan in Puerto Rico und Puerto Plata in der Dominikanischen Republik. 
  • Westliche Karibik: Die Häfen der Route sind Ocean Cay, Cozumel in Mexiko, George Town auf den Caymaninseln und Ocho Rios in Jamaika.

MSC Cruises ist die am schnellsten wachsende Kreuzfahrtlinie der Welt und die drittgrößte Kreuzfahrtmarke der Welt. Mit ihrer globalen Präsenz expandiert die Reederei weiter: 2022 wurden mit der MSC World Europa und der MSC Seascape zwei Schiffe in Dienst gestellt, die MSC Euribia folgt im Sommer 2023.  

Text: PM MSC Cruises

MSC Word Europa: Mit Flaggschiff-Taufe in Doha Engagement in der Golf-Region unterstrichen

Es ist das 20. und mit 215 863 BRZ größte und auch innovativste Schiff der Flotte der zur italienischen MSC-Gruppe gehörenden schweizerischen Kreuzfahrtreederei MSC Cruises. Die MSC World Europa, neues Flaggschiff der drittgrößten Kreuzfahrtreederei der Welt und größten privaten, familiengeführten Kreuzfahrtunternehmens, wurde am 13. November in Doha getauft. Gleichzeitig wurde auch das neue Kreuzfahrtterminal, an dem zwei große Kreuzfahrtschiffe sowie bis zu 12000 Passagiere pro Tag abgefertigt werden können.


Sheika Hind bint Hamad Al Thani tauft die „MSC World Europa“, Foto: Jens Meyer

Foto: Jens Meyer

Wie berichtet, wurde der Taufakt überraschenderweise nicht von der mit dem Reedereigründer- und Eigner befreundeten Sophia Loren als Stammtaufpatin vollzogen, die in den vergangenen 20 Jahren nicht weniger als 17. Mal diese Aufgabe übernommen hatte. Stattdessen durchtrennte Sheika Hind bint Hamad Al Thani, die Schwester des Emirs von Katar und CEO der Qatar Foundation for Education, Science and Community Development, – assistiert von Kapitän Marco Massa und MSC-Gründersohn Diego Aponte – beherzt das blaue Taufband, und löste damit den Flaschenwurf und die verbundene Pyrotechnik aus.


Das Schiff als Projektionsfläche: Die illuminierte „MSC World Europa“, Foto: Jens Meyer

Gleichzeitigkeit wurde der Vorschiffsbereich des Täuflings zur Projektionsfläche für ein künstlerisches Videoprojekt, das vorwiegend abstrakte und fließende Muster und Farben teilweise durch optische Täuschungen die Struktur des Schiffes variierten. Zu den Höhepunkten gehörte nach den Bühnenshows und einem ersten Auftritt von Matteo Bocelli als Solokünstler – sein erstes Soloalbum soll Anfang 2023 erscheinen – eine spektakuläre Show mit 600 Drohnen sowie ein Feuerwerk am Abendhimmel über der Skyline der Metropole von Katar.

Die im Zuge des FIFA-World Cups in Partnerschaft mit Qatar Airways veranstalten Feierlichkeiten sieht die Reederei als Teil ihres umfassenden Engagements, das Wachstum des internationalen Tourismus in Katar sowie in der gesamten Golfregion zu unterstützen. Dabei geht es auch um die von Akbar Al Baker, CEO von Qatar Airways und Vorsitzender von Qatar Tourism, in seiner Rede erwähnte „Vision 2030“, eine Initiative mit dem Ziel, die Zahl der internationalen Touristen in Katar, bis zum Jahr 2030 zu verdreifachen. Er wies u.a. darauf hin, dass man mit dem neuen Grand Cruise Terminal eine hochmoderne Anlage eröffne, die Katar fest auf der Routenkarte für Kreuzfahrtschiffe verankere und Doha als einen der „modernsten Häfen der Welt“ positioniert. MSC Cruises dort schon jetzt mit drei Kreuzfahrtschiffen, dem Neubau MSC World Europa, der vor ihr am neuen Kreuzfahrtterminal liegenden MSC Poesia und der am 19. November für einen Monat erwarteten MSC Opera Flagge, die als Hotelschiffe für Gäste des FIFA Word Cups vom Supreme Committee & Legacy von Katar in Voll- bzw. Teilcharter genommen wurden.



Das neue Kreuzfahrtterminal (links obebn), „MSC Poesia“ bei Ihrer Ankunft in Doha (rechts oben) und beide Schiffe – „MSC Poesia (vorn) und der Täufling „MSC World Europa“ am Kai. Foto: Jens Meyer

Mit LNG und Brennstoffzelle unterwegs

Die von MSC Cruises unter dem Slogan „The Future of Cruising“ als Typschiff ihrer World Class präsentierte MSC World Europa ist nach Angaben der Reederei nicht nur das innovativste und umweltfreundlichste Kreuzfahrtschiff in der Flotte von MSC Cruises, sondern markiere auch eine Spitzenstellung in der Weltkreuzfahrtflotte. Neben Fortschritten bei der Emissionsreduzierung und Energieeffizienz ebne das mit Flüssigerdgas (LNG) betriebene Schiff auch den Weg für die Einführung kohlenstoffneutraler, synthetischer und anderer alternativer Kraftstoffe, sobald diese in großem Maßstab verfügbar sind. Der Neubau sei außerdem das erste moderne Kreuzfahrtschiff der Welt, das mit der neuen SOFC-Technologie (Festbrennstoffzellen – Solid Oxide Fuel Cell) ausgestattet ist, die mit Flüssigerdgas (LNG) betrieben wird, um Strom und Wärme zu erzeugen. Damit werde Schiff wird als Testanlage dienen, um die Entwicklung der Brennstoffzellentechnologie für moderne Kreuzfahrtschiffe zu beschleunigen und Potenzial zu erschließen, das in Zukunft Hybridantriebslösungen zu ermöglicht. Darüber hinaus verfügt die MSC World Europa über SCR-Katalysatoren, einen Landstromanschluss, eine fortschrittliche Abwasseraufbereitungsanlage, die den so genannten Baltic Standard erfüllt, sowie über ein Unterwasser-Lärmschutzsystem, um die Auswirkungen von Vibrationen auf die Meeresfauna zu minimieren


Foto: Jens Meyer

Foto: Jens Meyer

Urbane Metropole auf See

Foto: Jens Meyer

Mit 40.000 qm öffentlichen Bereichen und 2.626 Kabinen sei der Neubau eine moderne „urbane Metropole auf See“, die eine Vielzahl an spannenden Borderlebnissen biete und neue Maßstäbe für die Kreuzfahrtindustrie setze Das Schiff verfügt über 33 Restaurants, Bars und Lounges, jedes mit eigenen Stil und Ambiente, darunter sechs Spezialitätenrestaurants einschließlich eines neuen Fischrestaurants auf Deck 8 und sieben neue Bar- und Café-Konzepte, Entertainment auf hohem Niveau in neuen Hightech-Locations, sechs Pools in verschiedenen Bereichen des Schiffes, den bisher luxuriösesten MSC Yacht Club von MSC Cruises, den bisher größten Kinderbereich und die erste Bord-Brauerei der Schweizer Reederei.

Ihre erste Saison werde die MSC World Europa im Nahen Osten verbringen und 7-Nächte-Kreuzfahrten nach Dubai, Abu Dhabi, Sir Bani Yas Island in den Vereinigten Arabischen Emiraten, Dammam in Saudi-Arabien und Doha in Katar anbieten. Während für Schiffe der Wettbewerber die von Katar zur Fußballweltmeisterschaft verhängte Hafensperre für Doha bis zum 15. Januar 2023 verlängert wurde, darf die MSC World Europa ihre Saison bereits am 20. Dezember mit einer 4-Nächte-Kreuzfahrt von Doha in Katar nach Dubai in den Vereinigten Arabischen Emirate begimnnen. Am 25. März 2023 verlässt die MSC World Europa Dubai und verbringt den Sommer 2023 im Mittelmeer, wo sie auf 7-Nächte-Kreuzfahrten die italienischen Häfen Genua, Neapel und Messina sowie Valletta auf Malta, Barcelona in Spanien und Marseille in Frankreich anlaufen wird. JPM


Unsere Meldung vom 14.11.: „MSC WORLD EUROPA“-Taufe in Katar