Schlagwort: MSC Cruises

Die MSC World Europa setzt neue Maßstäbe für Nachhaltigkeit auf See  

Pressemitteilung

  • Die LNG-betriebene MSC World Europa wird das erste moderne Kreuzfahrtschiff mit Brennstoffzellentechnologie sein, das die CO2-Emissionen erheblich reduzieren kann
  • Der Neubau ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg der Reederei zu einem emissionsfreien Schiffsbetrieb
  • Das neueste Flaggschiff von MSC Cruises wird mit weiteren Technologien ausgestattet sein, die dazu beitragen, die Auswirkungen auf die Umwelt zu minimieren
  • Das Schiff wird bei seiner Indienststellung im November das größte LNG-betriebene Kreuzfahrtschiff der Welt und das 20. in der Flotte von MSC Cruises sein  

Die MSC World Europa wird bei ihrer Indienststellung im Oktober 2022 das umweltfreundlichste und effizienteste Schiff in der Flotte von MSC Cruises sein. Das Schiff wird über Festoxid-Brennstoffzellen, ein selektives katalytisches Reduktionssystem und eine verbesserte Landstromversorgung verfügen. Bei seiner Einführung wird es außerdem das größte mit Flüssigerdgas betriebene Kreuzfahrtschiff der Welt sein.

Die MSC World Europa wird das erste Kreuzfahrtschiff sein, das mit der von MSC Cruises, Chantiers de l’Atlantique und Bloom Energy entwickelten, LNG-betriebenen Festoxid-Brennstoffzellen-Technologie (SOFC) ausgestattet ist. An Bord befinden sich fünf Wärtsilä-Motoren des Typs 14V 46DF mit Zweistoffmotoren, die in der Regel mit Flüssigerdgas und gelegentlich mit schwefelarmem Marinediesel betrieben werden. Darüber hinaus ist ein 150-Kilowatt-SOFC-Demonstrator verbaut, der zusätzliche Energie erzeugt und im Vergleich zu herkömmlichen Verbrennungsmotoren Effizienzgewinne und eine erhebliche Reduzierung der CO2-Emissionen ermöglicht. Erfahrungswerte des Schiffsbetriebs werden die Entwicklung der Brennstoffzellentechnologie für moderne Kreuzfahrtschiffe beschleunigen und das Potenzial bieten, in Zukunft Hybridantriebslösungen zu ermöglichen.

Linden Coppell, Director of Sustainability bei MSC Cruises, sagte: „Wir setzen uns für eine emissionsfreie Zukunft ein. Deshalb investieren wir in die Entwicklung von kohlenstoffarmen Kraftstoffen und Lösungen, die die Dekarbonisierung der Schifffahrt beschleunigen werden. Die MSC World Europa wird unser bisher effizientestes Schiff sein und uns helfen, Umwelttechnologien für die Zukunft unserer Flotte zu erproben und zu verbessern. Mit diesem Projekt stärken wir auch die Partnerschaften mit Technologieanbietern, Energieunternehmen, Hochschulen und Regulierungsbehörden – denn gemeinsam arbeiten wir an einer emissionsfreuen Zukunft.“

Im Vergleich zu Standard-Schiffskraftstoffen werden durch LNG Luftschadstoffemissionen wie Schwefeloxide, Stickoxide und Feinstaub nahezu eliminiert und eine CO2-Reduzierung von bis zu 25 Prozent erreicht. LNG wird auch die Entwicklung von kohlenstoffarmen Kraftstoffen und Lösungen wie grünem Wasserstoff, Bio-LNG und Brennstoffzellen ermöglichen. Herkömmliche Schiffskraftstoffe können diese neuen Lösungen nicht unterstützen.

Die Umwelt-Technologien der MSC World Europa

Die MSC World Europa ist mit einem selektiven katalytischen Reduktionssystem (SCR) ausgestattet, das die Stickoxid-Emissionen um 90 Prozent reduziert, wenn kein LNG verfügbar ist und das Schiff mit Marinediesel fährt. Da LNG-Kraftstoff eine ähnliche Reduktion bewirkt, wird die MSC World Europa stets die Stickoxid-Emissionsstandards der Internationalen Seeschifffahrtsorganisation (IMO) der Stufe III erfüllen. Darüber hinaus kann die MSC World Europa durch den Anschluss an die Landstromversorgung in entsprechenden Häfen die eigenen Motoren weitestgehend abschalten.

Wie alle neuen Schiffe von MSC Cruises verfügt auch die MSC World Europa über die modernste Abwasseraufbereitungstechnologie gemäß der IMO-Resolution MEPC 227(64), die den weltweit strengsten gesetzlichen Anforderungen, dem sogenannten „Baltic Standard“, entspricht. Ein fortschrittliches Ballastwasser-Reinigungssystem wird die Einbringung invasiver Arten in die Meeresumwelt durch Ballastwassereinleitungen verhindern und entspricht der Ballastwasser-Management-Konvention der IMO.

An Bord der MSC World Europa befinden sich eine Vielzahl energieeffizienter Lösungen, die dazu beitragen, den Energieverbrauch zu reduzieren und zu optimieren. Dazu gehören eine intelligente Belüftung und fortschrittliche Klimaanlagen mit automatischen Energierückgewinnungsschleifen, die Wärme und Kälte umverteilen, um den Bedarf zu senken. Das Schiff verwendet smart gesteuerte LED-Beleuchtung, um die Energiebilanz weiter zu verbessern. Die innovative Rumpfform der MSC World Europa minimiert den Wasserwiderstand. Das Schiff wird außerdem mit digitalen Datenerfassungssystemen für die Fernüberwachung des Energieverbrauchs und fortschrittliche Analysen ausgestattet. Das ermöglicht eine Unterstützung in Echtzeit von Land aus, um die betriebliche Effizienz an Bord zu optimieren.

Diese Effizienzsteigerungen und die Verwendung von LNG ermöglichen eine Betriebsleistung, die weit über den von der IMO geforderten Energieauslegungskriterien für neue Schiffe liegt. Die MSC World Europa ist so konzipiert, dass sie den geforderten Energie-Effizienz-Index (EEDI) um 47 Prozent übertrifft.

Der Rumpf und der Maschinenraum der MSC World Europa wurden so konzipiert, dass die Unterwassergeräusche reduziert werden, um die möglichen Auswirkungen auf Meeresbewohner zu verringern. 

Die kommenden LNG-Schiffe von MSC Cruises

MSC Cruises hat drei Schiffe mit LNG-Antrieb in Auftrag gegeben, die zwischen 2022 und 2025 ausgeliefert werden und eine Gesamtinvestition von über drei Milliarden Euro darstellen. Auf die MSC World Europa wird die MSC Euribia folgen, die derzeit ebenfalls in Saint Nazaire gebaut wird und 2023 in Dienst gestellt werden soll. Der Bau des dritten Schiffes soll Anfang 2023 starten. 

Text: PM MSC Cruises

Die Zukunft der Kreuzfahrt: In sechs Monaten feiert die MSC World Europa Premiere   

Pressemitteilung

  • Die MSC World Europa, das erste Schiff einer bahnbrechend neuen Schiffsklasse von MSC Cruises, erwartet die Gäste mit einer Vielzahl neuer und spektakulärer Features 
  • Das Schiff wird das bisher umweltfreundlichste Schiff von MSC Cruises – es ist das erste LNG-Schiff der Flotte und mit den neuesten Technologien in puncto Nachhaltigkeit ausgestattet  

Neun Gründe, warum die MSC World Europa das ultimative Schiff unter den Neubauten 2022 sein wird: 

1. Die Promenade – das pulsierende Herz des Schiffes

Die 104 Meter lange und sieben Decks hohe Außenpromenade ist einer der beeindruckendsten Bereiche an Bord. Sie öffnet sich zum Heck des Schiffes mit einem atemberaubenden Blick auf das Meer. Sie ist der Ort, an dem man sich am Tag wie auch am Abend aufhält, mit Unterhaltungsmöglichkeiten und Restaurants im Freien. Der krönende Abschluss der Promenade ist ein beeindruckendes architektonisches Meisterwerk: Die Rutsche Venom Drop @ The Spiral, die sich über elf Decks erstreckt. Sie ist mit ihren geschmeidigen Edelstahlkurven nicht nur wunderschön, wer sich traut kann auf der längsten Trockenrutsche auf See 74 Meter in die Tiefe gleiten – der spaßigste (und schnellste) Weg, um vom oberen Teil des Schiffes zur Promenade zu gelangen.

Animation: via MSC Cruises

Angeschlossen an die überdachte Promenade ist die World Galleria, die sich über 303 m² erstreckt und über der ein beeindruckender LED-Himmel thront. Der perfekte Ort, um in den verschiedenen Bars, Restaurants, Geschäften und Boutiquen zu stöbern.

2. Eine kulinarische Welt aus hervorragenden Restaurants, Bars und coolen Lounges 

Die MSC World Europa entführt ihre Gäste auf eine kulinarische Reise um die Welt: An Bord gibt es eine unglaubliche Auswahl von 33 Restaurants, Bars und Lounges, die alle ihren eigenen Stil und ihr eigenes Ambiente haben. Global inspirierte Menüs und erstklassige Kochkunst in Kombination mit einer großen Auswahl an hochwertigen Zutaten, die mit Leidenschaft und Authentizität zubereitet werden, sorgen für gastronomische Erlebnisse.

Das Schiff verfügt über 13 Restaurants, darunter sechs Spezialitätenrestaurants mit zwei für MSC Cruises völlig neuen Konzepten:

  • Das Chef’s Garden Kitchen – ein Restaurant, bei der trendige und geschmackvolle Microgreens (Sprossen), Salate und Beilagen an Bord angebaut und auch geerntet werden
  • La Pescaderia – ein mediterraner Seafood-Grill mit frischem Fisch, bei dem Raffinesse auf legere und familiäre Gerichte trifft 

Darüber hinaus finden Gäste auf der MSC World Europa auch das Butcher’s Cut, das Steakhouse im Original amerikanischen Stil, das von lateinamerikanischem Street Food inspirierte Hola! Tacos & Cantina, das Kaito Teppanyaki und die Sushi Bar

Unter den 20 Bars und Lounges an Bord befinden sich sieben brandneue Bar- und Cafékonzepte, darunter die erste Mikrobrauerei der Reederei, eine neue Gin-Bar, eine ausgefallene Cocktailbar und vieles mehr.

Kinderbereich auf dem Schiff,
Animation: via MSC Cruises

3. Beeindruckende Unterhaltung für alle Altersgruppen
Gäste erleben an Bord ein völlig neues Unterhaltungsniveau mit einer Vielzahl verschiedener Veranstaltungen, darunter große Theaterproduktionen, mitreißende Aufführungen in der Hecklounge sowie interaktive Familienunterhaltung in der Luna Park Arena. Spaß und Sport vereinen die Rollschuhdisco oder der Autoscooter.  

  • Die Panorama Lounge im hinteren Teil des Schiffes bietet ein faszinierendes und extravagantes Unterhaltungsprogramm
  • Das stilvolle World Theatre mit 1.153 Plätzen bietet jeden Abend verschiedene Shows
  • Die vielseitige Luna Park Arena ist ein neuer, multifunktionaler Unterhaltungsort, an dem Filme, Spielshows, Kinderaktivitäten und verschiedene Themenpartys stattfinden werden

4. Das größte und modernste Familienangebot von MSC Cruises

Der Bereich für Kinder und Jugendliche an Bord der MSC World Europa wird der größte der Flotte sein – mit über 766 m² Innenfläche. Sieben Bereiche wurden in Zusammenarbeit mit LEGO® und Chicco® entwickelt und richten sich an verschiedene Altersklassen vom Kleinkind bis zum Teenager.
Das Unterhaltungsangebot für Kinder und Jugendliche wird mit originellen Spiel- und Talentshow-Formaten, die für The Studio, die Luna Park Arena und das World Theatre konzipiert werden, noch vielfältiger.  

Dank der verlängerten Öffnungszeiten des Kids Club und des Teens Club können die Kinder und Jugendlichen auch andere Attraktionen der MSC World Europa nutzen, wie zum Beispiel den Autoscooter, die Trockenrutsche und den „Virtual Room“ mit seinen Spielekonsolen. Alle Aktivitäten werden durchgehend von qualifizierten Betreuern begleitet.

5. Entspannen und Erholung mit dem ultimativen Freizeit- und Wellnessangebot
Mit sieben Swimmingpools und 13 Whirlpools können die Urlauber wählen, ob sie sich lieber entspannen, oder Nervenkitzel und Abenteuer suchen.  

  • Der brandneue, ruhige Zen-Pool-Bereich am Heck des Schiffes auf Deck 18 ist ein sehr eleganter Bereich für Erwachsene (Adults only). Hier gibt es zwei Pools, ein Sonnendeck und einen schattigen Lounge-Bereich – alles mit fantastischem Blick auf das Meer.
  • Zu den Highlights zählt auch der MSC Yacht Club mit seiner großen Sonnenterrasse auf zwei Decks, privatem Pool und Whirlpool.
  • Der Aquapark auf Deck 20, der größte in der Flotte von MSC Cruises, bietet einen Kinderpool und Rutschen für die ganze Familie.
  • La Plage, der Hauptpool, ist der Ort für alle, die Spaß und Unterhaltung suchen. Mit einer unglaublichen Fläche von 3.474 m² lädt der Bereich auf verschiedenen Ebenen zum Sonnenbaden ein.
  • Der Botanic Garden Pool verfügt über ein ausfahrbares Dach, eine tropische Bar und einen Bereich zum Entspannen.

6. Ein MSC Yacht Club der nächsten Generation für Premium-Kreuzfahrten
Die MSC World Europa verfügt über einen vergrößerten und den bisher luxuriösesten MSC Yacht Club, der ein unvergleichliches Maß an Komfort bietet. Mehr öffentliche Flächen, erweiterte Außenbereiche, neue stilvolle Suiten – all das eingebettet in das futuristische Design des Schiffes.
Zu den erweiterten öffentlichen Bereichen gehört ein völlig neu gestaltetes Sonnendeck, das sich zum ersten Mal über zwei Decks erstreckt. Auch neu sind zwei brandneue, großzügige Owner-Suiten. Der Zugang zum MSC Yacht Club, dem exklusiven „Schiff im Schiff“, ist ausschließlich mit der Bordkarte möglich.

7. Innovatives neues Kabinen-Konzept

Auch das Interieur der MSC World Europa ist neu, mit einem völlig neuen Kabinendesign und den meisten Balkonkabinen der MSC Flotte. Von luxuriösen Suiten im MSC Yacht Club über klassische Kabinen bis hin zu brandneuen Kabinen-Konzepten mit Blick auf die Außenpromenade gibt es hochwertige, komfortable Unterkünfte für jeden Geschmack.

Das Schiff bietet insgesamt sieben völlig neue Kabinentypen – und auf keinem anderen MSC Schiff gibt es mehr Suiten mit einem eigenen Whirlpool.

Ein weiteres Highlight sind die neuen Infinite-Ocean-View-Kabinen mit einem Panorama-Schiebefenster, das sich im geöffneten Zustand in eine Glasbalustrade verwandelt.

8. Die Reiserouten der MSC World Europa

Die MSC World Europa wird ihre erste Saison in der Golfregion verbringen: Beginnend am 20. Dezember fährt das Schiff auf einer besonderen 4-Nächte-Reise von Doha in Katar nach Dubai, Vereinigte Arabische Emirate. 

Die MSC World Europa wird 7-Nächte-Kreuzfahrten von Dubai zur nahe gelegenen Metropole Abu Dhabi und weiter zur Insel Sir Bani Yas anbieten, wo die Gäste die Möglichkeit haben, eine exotische Tierwelt zu entdecken oder sich an Traumstränden in der Sonne zu entspannen – am Anlegetag exklusiv für Gäste von MSC Cruises. Das Programm in der Golfregion wird durch den Hafen von Dammam in Saudi-Arabien bereichert, wo die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende Oase Al Ahsa besucht wird. Das Schiff läuft auch Doha an, die futuristische Hauptstadt von Katar, bevor es nach Dubai zurückkehrt und eine Nacht im Hafen verbringt um den Gästen ausreichend Zeit zu geben, diese beeindruckende Destination zu entdecken.

Die MSC World Europa wird Dubai am 25. März 2023 verlassen und Kurs auf das Mittelmeer nehmen. Im Sommer 2023 wird sie auf 7-Nächte-Kreuzfahrten die italienischen Häfen Genua, Neapel und Messina sowie Valletta auf Malta, Barcelona in Spanien und Marseille in Frankreich anlaufen.

Animation: via MSC Cruises

9. Die MSC World Europa wird eines der umweltfreundlichsten Schiffe auf See
Die MSC World Europa wird das erste LNG-betriebene Schiff in der Flotte und damit auch das umweltfreundlichste Schiff von MSC Cruises sein. LNG (Flüssigerdgas) ist einer der saubersten Schiffskraftstoffe, die in großem Maßstab verfügbar sind und wird eine Schlüsselrolle bei der Dekarbonisierung (bzw. dem Übergang zum emissionsfreien Schiffsbetrieb) der internationalen Schifffahrt spielen. Mit LNG werden lokale Luftschadstoffemissionen wie Schwefeloxide praktisch eliminiert und Stickoxide um bis zu 85 Prozent reduziert. LNG spielt auch eine Schlüsselrolle bei der Eindämmung des Klimawandels, da es die CO2-Emissionen um 25 Prozent reduziert und den Weg für die Einführung nachhaltiger nicht-fossiler Kraftstoffe, darunter grünem Wasserstoff, ebnet. Eine Demonstrations-Brennstoffzelle, mit der sich Wärme und Strom etwa 30 Prozent effizienter als mit LNG-Motoren erzeugen lassen, wird die Effizienz dieser Technologie an Bord testen.

Darüber hinaus verfügt die MSC World Europa über Systeme zur selektiven katalytischen Reduktion (SCR), einen Landstromanschluss, ein fortschrittliches Abwasseraufbereitungssystem, das den so genannten Baltic-Standard erfüllt, sowie über ein Unterwasser-Lärmschutzsystem, um die Auswirkungen von Vibrationen auf die Meeresbewohner zu minimieren. Weitere Energieeffizienzmerkmale tragen zur Reduzierung und Optimierung des Motorbetriebs bei.  

Text: PM MSC Cruises

TUI Cruises startet mit Landstrom

Die Hamburger Reederei TUI Cruises startet mit der Landstromnutzung für die Kreuzfahrtschiffe. Am 12. Mai hat in Kiel als erstes Schiff der Flotte die Mein Schiff 4 mit den Testläufen für die Anbindung der Schiffe begonnen. Bei den kommenden Anläufen soll die Mein Schiff 4 in Kiel jetzt auf das Landnetz abgestimmt werden. Das 2014 in Dienst gestellte Schiff war im Februar 2020 beim Werftaufenthalt in Marseille mit einem Anschluss für Landstrom ausgerüstet worden.

Foto: Frank Behling

Ursprünglich sollte die Mein Schiff 4 im August 2020 die Landstromanlage in Kristiansand (Norwegen) einweihen. Doch die Corona-Pandemie vereitelte den Plan. Die Mein Schiff 4 blieb in Warteposition. Nur im Dezember 2020 gab es in Kiel mal eine Stellprobe mit dem Kabelwagen der Kieler Landstromanlage.

Bei den ersten Anläufen im Mai wird jetzt in Kiel das Schiff die Anpassungsphase für das Kieler Landstromsystem ausführen. Die Mein Schiff 4 ist eines von aktuell drei Schiffen in der TUI-Flotte mit Anschlüssen. Die Mein Schiff 5 und die Mein Schiff 6 sind ebenfalls nachgerüstet worden. Die Mein Schiff 6 wird im Sommer ebenfalls in Kiel stationiert.

Die Mein Schiff 6 war während der Werftzeit in diesem Frühjahr nachgerüstet worden. Die Anlage an Bord soll in den kommenden Wochen in Betrieb genommen werden.

Bislang nutzt in Kiel als einzige Kreuzfahrtreederei AIDA Cruises die Landstromangebote. Die AIDAprima und die AIDAsol waren die ersten Kreuzfahrtschiffe, die in Kiel Landstrom von der Anlage am Ostseekai bezogen haben.

Foto: Frank Behling

Der Seehafen Kiel hält derzeit drei Liegeplätze für Schiffe mit Landstromanschlüssen bereit. Dabei handelt es sich um die Liegeplätze für die Fähren der Color und der Stena Line am Norwegenkai und dem Schwedenkai. Am Ostseekai kann derzeit wahlweise entweder am Liegeplatz 27 oder dem Liegeplatz 28 Landstrom genommen werden.

In dieser Woche gab der Seehafen die Bestellung von zwei weiteren Anlagen bekannt. Bis Ende des nächsten Jahres sollen im Ostuferhafen zwei Anlagen mit drei Anschlüssen für drei Liegeplätze entstehen. Dabei ist die größere Anlage für die Versorgung der Schiffe am Liegeplatz 1 geplant, der aktuell überwiegend von der Reederei MSC mit den Kreuzfahrtschiffen MSC Grandiosa und MSC Preziosa genutzt wird. Die neuen Schiffe der Reederei MSC sollen ab 2024 dort mit Landstrom versorgt werden. Dabei können Spannung von 6,6 bis 11 Kilovolt abgegeben werden. Die Frequenz ist wahlweise für 50 oder 60 Hertz ausgelegt.

Foto: Frank Behling

Die beiden anderen Anschlüsse sind für die Liegeplätze der Fähren nach Schweden und Litauen geplant. Alle Landstromanlagen in Kiel werden vom Seehafen zusammen mit dem deutschen Technologiekonzern Siemens realisiert.

Für die beiden Anlagen im Ostuferhafen investiert Kiel 17 Millionen Euro. Die Anlage am Ostseekai hatte 2021 rund 15 Millionen Euro gekostet. „Der Landstrom ist ein wesentlicher Baustein unserer nachhaltigen Ausrichtung“, sagt Seehafen-Chef Dirk Claus.

Ab 2025 sollen 80 Prozent der Schiffsanläufe in Kiel mit einem Angebot für die Nutzung von Landstrom versehen sein. Bei der Firma Siemens sieht man die Entwicklung mit Freude. „Mit der Art und Umfang der neuen Anlage setzt sich der Port of Kiel in Sachen Nachhaltigkeit einmal mehr an die Spitze der deutschen Seehäfen“, so Lars Nürnberger, Sprecher der Siemens Niederlassung in Kiel.

Der Seehafen Kiel erwartet 2022 fast 250 Kreuzfahrtanläufe. Für die kommenden Jahre soll de Zahl der Besuche auf diesem hohen Niveau bleiben. FB

MSC Cruises setzt für sein Landausflugsprogramm im Sommer 2022 auf Nachhaltigkeit 

Pressemitteilung

  • Mehr klimafreundliche Ausflüge in Europa und der Karibik 
  • Für Gäste-Transfers werden in Dänemark, Finnland, Norwegen, Spanien und Schweden Hybrid- und Elektrobusse genutzt
  • Weitere „Protectours“ für bis zu 90 Reiseziele geplant 

Das MSC Landausflugsprogramm für den Sommer 2022 setzt einen starken Fokus auf die Reduzierung der Emissionen der angebotenen Ausflüge sowie auf umweltfreundliche Aktivitäten. 

Es werden beispielsweise mehr Elektro- und Hybrid-Shuttlebusse eingesetzt, um Gäste in Dänemark, Finnland, Norwegen, Spanien und Schweden von den Häfen zu den Sehenswürdigkeiten zu bringen. Den Einsatz umweltfreundlicher Transfers möchte MSC Cruises in Zukunft weiter ausbauen.

Zu den klimafreundlichen Ausflügen gehören 150 Fahrradtouren – die bei den Gästen immer beliebter werden – in 21 Ländern, sowie weitere nachhaltige Landausflüge des „Protectours“-Programm, das MSC Cruises erstmals 2020 einführte.

Bis zu 70 Prozent der „Protectours“-Ausflüge weisen eine geringe Umweltbelastung auf, da die Zahl der Spaziergänge, Wanderungen, Radtouren, Kanu- und Kajakausflüge an Land erhöht wird und viele Touren einen direkten Beitrag zum Umweltschutz leisten, indem sie zum Schutz von Lebensräumen und Arten beitragen.  

Foto: via MSC Cruises

MSC Cruises hat 2021 intensiv daran gearbeitet, Reiseveranstalter für verantwortungsvollen und nachhaltigen Tourismus zu schulen. „Protectours“ werden zu Beginn des Sommers 2022 in 20 Häfen angeboten und sollen bis zum Ende der Saison auf bis zu 90 Destinationen ausgeweitet werden.
Beispiele für „Protectours“ sind etwa das Pflanzen von Bäumen zur Wiederaufforstung von Wäldern auf der griechischen Insel Rhodos, das Sammeln von Plastikmüll an den Stränden der Adria, Wanderungen auf den Bahamas, die Herstellung von umweltfreundlichem Schmuck in Helsinki, urbane Landwirtschaft und Bienenzucht in Rotterdam, biologische Landwirtschaft auf Dachflächen in Kopenhagen oder das Reinigen von Steinen in Schottland.

Marialuisa Iaccarino, Head of Shore Excursion bei MSC Cruises, sagt: „Wir müssen sicherstellen, dass wir die Erwartungen der Reisenden, die sich zunehmend für Nachhaltigkeit, Schutz und die Verbesserung der natürlichen Umwelt interessieren und engagieren, erfüllen. Wir bei MSC Cruises sind entschlossen, zu beweisen, dass die Branche ein positiver und engagierter Akteur bei der Förderung des nachhaltigen Tourismus ist.“

Das Landausflugsprogramm von MSC Cruises für den Sommer 2022 umfasst insgesamt fast 1.400 Touren und ist damit das bisher größte Angebot der Reederei. In Nordeuropa werden 640 verschiedene Ausflüge angeboten, im Mittelmeer 550 und in der Karibik 200. So findet jeder Gast einer MSC Kreuzfahrt ein für ihn passendes Angebot – unabhängig von Alter und Interessen. 

Gäste, die für den Sommer 2022 einen der Landausflüge von MSC Cruises im Voraus buchen, profitieren von einem Preisnachlass von bis zu 20 Prozent. Die Vorausbuchung sichert einen Platz auf den beliebtesten Touren sowie den Zugang zu einigen der gefragtesten Attraktionen der Welt, für die am Tag des geplanten Ausflugs sonst möglicherweise keine Tickets mehr erhältlich sind.

MSC Cruises verzichtet inzwischen wieder auf die „Safe Bubble“-Landausflüge, die aufgrund der Pandemie im Jahr 2020 für die Kreuzfahrtindustrie eingeführt wurden. Die Gäste können wieder individuell das Schiff verlassen und ihren Ausflug an Land auf eigene Faust planen.

Die in der Schweiz ansässige Reederei hat sich das langfristige Ziel gesetzt, bis 2050 einen klimaneutralen Kreuzfahrtbetrieb zu erreichen. Dies soll durch Investitionen und die Unterstützung der Entwicklung und Umsetzung innovativer Spitzentechnologien erreicht werden, die in der gesamten Schiffsflotte des Unternehmens zum Einsatz kommen. 

Text: PM MSC Cruises

Erstmals in Kiel: Die MSC Grandiosa startet am 7. Mai zu ihrer ersten Nordeuropa-Saison mit Fjord-Kreuzfahrten 

Pressemitteilung

  • Das Schiff unternimmt diesen Sommer 7-Nächte-Kreuzfahrten zu den majestätischen norwegischen Fjorden
  • Mit der MSC Grandiosa und der MSC Preziosa sind seit der Wiederaufnahme der Kreuzfahrt wieder zwei Schiffe in Kiel stationiert
  • Die traditionelle Plakettenübergabe an Bord fand in Anwesenheit des Kieler Oberbürgermeisters Dr. Ulf Kämpfer statt

Die MSC Grandiosa, die um kurz vor 7 Uhr morgens den Hafen von Kiel erreichte, ist eines der innovativsten und umweltfreundlichsten Schiffe in der Flotte von MSC Cruises. Es wurde im November 2019 in Hamburg getauft und der Seehafen Kiel, einer der vielseitigsten Häfen im Ostseeraum, ist zum ersten Mal der Heimathafen des Schiffes. Vom PORT OF KIEL aus fährt die MSC Grandiosa in dieser Sommersaison bis zum 3. September auf einwöchigen Kreuzfahrten zu den norwegischen Fjorden. 

MSC Cruises ist erstmals seit Beginn der Coronapandemie wieder mit zwei Schiffen in Kiel präsent. Die MSC Preziosa bietet bis zum 21. September 7- bis 12-Nächte-Routen mit Zielen wie Tallinn, Helsinki, Stockholm, Bergen, Kristiansand und Stavanger.

Traditionelle Plakettenübergabe (von links): Helge Grammerstorf (National Director CLIA Deutschland), Christian Hein (Geschäftsführer MSC Cruises GmbH), Dr. Ulf Kämpfer (Oberbürgermeister der Stadt Kiel), Raffelle Pontecorvo (Kapitän der MSC Grandiosa), Nicole Claus (Cruise Director Port of Kiel), Jan Henze (Director Cruise Sales Sartori & Berger).
Foto: Frank Erpinar

Der erste Anlauf eines Schiffes im Hafen wird traditionell mit der Übergabe der Hafen- bzw. Schiffsplakette gefeiert. Zu diesem Anlass begrüßte Christian Hein, Geschäftsführer von MSC Cruises in Deutschland, Kiels Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer und PORT OF KIEL Cruise Director Nicole Claus sowie weitere Vertreter und Vertreterinnen von Stadt und Hafen. Ebenfalls anwesend waren Vertriebspartnerinnen und Vertriebspartner sowie Vertreterinnen und Vertreter der Presse, die an der feierlichen Veranstaltung an Bord der MSC Grandiosa teilnahmen. 

Christian Hein, Deutschland-Geschäftsführer von MSC Cruises, kommentierte: „Ich freue mich sehr, den Erstanlauf der MSC Grandiosa heute hier zu feiern. Kiel zählt zu unseren wichtigsten Häfen in Nordeuropa. Trotz herausfordernder Pandemiezeiten waren wir hier auch im letzten Jahr vertreten, um Kreuzfahrten ab Deutschland anbieten zu können. Es ist ein Zeichen des Wiederaufschwungs, dass wir in diesem Sommer wieder mit zwei Schiffen hier vertreten sein dürfen. Mit unserem Liegeplatz im Ostuferhafen bieten wir den Gästen einen perfekten Start in einen sicheren und entspannten Kreuzfahrturlaub. Seit vielen Jahren arbeiten wir eng und partnerschaftlich mit dem Hafen sowie den örtlichen Behörden und angedockten Dienstleistern zusammen. Das ist ein besonderes Erfolgsrezept, dass uns gerne mit unseren Schiffen wiederkommen lässt. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche, gemeinsame Sommersaison.“

7-Nächte-Kreuzfahrt in die norwegischen Fjorde
Die MSC Grandiosa wird auf ihrer spektakulären Route ab Kiel zunächst Kopenhagen, die farbenfrohe Hauptstadt Dänemarks, anlaufen. Das Schiff fährt dann weiter nach Norwegen, wo es das idyllische Dorf Hellesylt anläuft, während es durch den Sunnylvsfjords fährt. Weiter geht es zur Hafenstadt Ålesund bevor die Reise durch den Aurlandsfjord zu dem beeindruckenden Dorf Flåm führt.

Über Umwelttechnologien der MSC Grandiosa:
Neben modernen Abgasreinigungssystemen, fortschrittlichem Abfallmanagement und moderner Ballastwasseraufbereitung ist die MSC Grandiosa auch mit Systemen für mehr Energieeffizienz sowie einer modernen Abwasseraufbereitung (AWT) ausgestattet, was alles dazu beiträgt, die Umweltbelastung durch das Schiff weiter zu reduzieren. Dies ermöglicht es dem Schiff, atemberaubende Reiseziele wie die historischen Fjorde von Hellesylt und Flåm in Norwegen zu besuchen.

Ein Schiff für die ganze Familie:
Die MSC Grandiosa verfügt über 19 Decks und bietet Gästen aller Altersgruppen eine große Auswahl an Restaurants, erstklassige Unterhaltung, entspannte Bars und Lounges, Shops und Boutiquen, Spa- und Fitnesscenter, einen Aquapark und Bereiche für Kleinkinder und Teenager. Das Highlight des Schiffes ist die 112 Meter lange Indoor-Promenade unter einem beeindruckenden LED-Himmel, die das soziale Herz und den Mittelpunkt des Schiffes darstellt. 

Text: PM MSC Cruises

MSC Cruises stellt Überarbeitung des MSC Voyagers Clubs vor: Voyagers Exclusives ersetzt die Voyagers Selection

Pressemitteilung

Voyagers Exclusives bietet neue Vorteile und Ermäßigungen für alle Mitglieder

MSC Cruises erneuert sein Treueprogramm MSC Voyagers Club mit vielen neuen, attraktiven Vorteilen. 
Dabei ersetzt „Voyagers Exclusives“ die bisherige „Voyagers Selection“ mit größeren Anreizen für die Mitglieder. Jedes Mitglied erhält weiterhin automatisch einen Rabatt von mindestens fünf Prozent auf den Kreuzfahrtanteil jeder gebuchten Abfahrt sowie für jede Reise, die mindestens sechs Monate vor der Abfahrt gebucht wird, einen weiteren Rabatt von fünf Prozent. Für alle Kreuzfahrten, die mindestens neun Monate vor der Abfahrt gebucht werden, erhalten Silver-, Gold- und Diamond-Mitglieder den Rabatt von fünf plus fünf Prozent sowie ein Bordguthaben von 50 Euro.* 

Foto: MSC Cruises

Alle Voyagers Club Mitglieder, die eine Kreuzfahrt mehr als ein Jahr im Voraus buchen, erhalten zudem doppelte Punkte auf ihr Mitgliedskonto.

Zuvor war die Voyagers Selection nur für ausgewählte MSC Kreuzfahrten im weltweiten Programm verfügbar. 

Achille Staiano, Vice President Global Sales bei MSC Cruises, sagte: „Das neue Voyagers Exclusives Programm belohnt jedes einzelne Mitglied unseres Treueprogramms bei jeder Buchung aus unserem gesamten Portfolio an Schiffen und Reiserouten. Wir wissen, dass unsere Voyagers Club-Mitglieder bestrebt sind, rasch die nächste Stufe des Programms zu erreichen. Die doppelten Punkte für Buchungen, die zwölf Monate vor der Abreise erfolgen, sind daher für alle Mitglieder ein schneller Weg zum Erfolg.
Alles in allem bietet Voyagers Exclusives Vorteile für jedes Voyagers Club Mitglied, das bei MSC Cruises seinen Kreuzfahrturlaub bucht.“

Mitglieder von Treueprogrammen anderer Kreuzfahrtgesellschaften, Hotels und Reiseveranstaltern, können im Rahmen des Status Match Angebots mit der ersten Buchung dem MSC Voyagers Club beitreten und erhalten sofort die entsprechende Mitgliedschaftsstufe. Der Status Match kann im Reisebüro oder auf der Website von MSC Cruises beantragt werden

Zusätzlicher Buchungsanreiz für Mitglieder für Abfahrten im Sommer 2022

MSC Cruises hat eine neue Aktion für den Sommer 2022 eingeführt, die exklusiv für MSC Voyagers Club-Mitglieder gilt: Für Neubuchungen vor dem 30. Juni 2022 werden zu den üblichen fünf Prozent Rabatt pro erwachsenen Vollzahler 50 Euro Bordguthaben und 700 Punkte gutgeschrieben. Diese zusätzlichen Punkte werden bereits vor der Abreise gutgeschrieben, so dass die Gäste die nächste Statusstufe schneller erreichen und die Vorteile früher nutzen können.

Das MSC Voyagers Club Treueprogramm umfasst fünf Mitgliedsstufen – Welcome, Classic, Silver, Gold und Diamond – je mehr Punkte die Gäste sammeln, desto mehr Vorteile erhalten sie.  

Weitere Informationen zum MSC Voyagers Club finden Sie auf der MSC Cruises Website.  

*Die zusätzlichen 5 Prozent sowie 50 Euro Bordguthaben sind nicht auf die MSC World Cruise anwendbar. Das Bordguthaben gilt für Mitglieder des MSC Voyagers Club ab 18 Jahren.

Text: PM MSC Cruises

Ab sofort buchbar: Das Sommerprogramm 2023 von MSC Cruises mit vielfältigen Routen und 21 Schiffen 

Pressemitteilung

  • MSC Kreuzfahrtschiffe besuchen mehr als 140 der weltweit beliebtesten Reiseziele in 40 verschiedenen Ländern
  • Umfassendes Angebot an Routen von Minikreuzfahrten bis zu mehrwöchigen Kreuzfahrten, die jetzt gebucht werden können und für jeden Urlauber das Richtige bieten
  • Das neueste Flaggschiff von MSC Cruises, die MSC Euribia, bietet 7-Nächte-Routen zu den norwegischen Fjorden an  

MSC Cruises hat heute die Details des Sommerprogramms 2023 bekannt gegeben. Eine vielfältige Auswahl an modernen Schiffen wird mehr als 140 Ziele auf der ganzen Welt ansteuern. Das Angebot reicht von Mini-Kreuzfahrten bis hin zu 21-Nächte-Kreuzfahrten − für jeden, der im nächsten Sommer verreisen möchte, gibt es das passende Schiff und die passende Route. Die Kreuzfahrten können ab sofort auf www.msccruises.de oder über Reisebüros gebucht werden.

Die MSC World Europa, das erste Schiff der Reederei mit LNG-Antrieb, wird ihre erste Sommersaison im Mittelmeer verbringen und den Gästen ein spektakuläres Kreuzfahrterlebnis an Bord bieten. Die 7-Nächte-Routen führen zu den beliebtesten Zielen der Region: Genua, Neapel und Messina in Italien, Valletta auf Malta, Barcelona in Spanien und Marseille in Frankreich. Die Einschiffung ist in mehreren Häfen möglich, was das Reisen mit diesem Schiff besonders bequem und attraktiv macht.

Die MSC Seascape bietet abwechselnd zwei 7-Nächte-Routen in der Karibik ab Miami, Florida (USA), an. Auf jeder Route wird das Ocean Cay MSC Marine Reserve angelaufen, die atemberaubende Privatinsel von MSC Cruises auf den Bahamas, sowie weitere traumhafte Ziele auf den Bahamas, in Puerto Rico, der Dominikanischen Republik, Mexiko, den Cayman Inseln und Jamaika.

An Bord eines der schönen und modernen Schiffe von MSC Cruises können die Gäste rund um die Uhr großartige Original-Theaterproduktionen, Live-Musik, authentische internationale Küche, preisgekrönte Familienangebote, luxuriöse Spa- und Wellness-Einrichtungen, Boutique-Shopping und vieles mehr erleben und genießen.

Christian Hein, Geschäftsführer MSC Cruises Deutschland: „Das Sommerprogramm für 2023 hält viele Highlights parat. Besonders freue ich mich auf die Positionierung des dann neuesten MSC Schiffes der Flotte in Kiel, der MSC Euribia, die mit LNG betrieben und auch sonst mit den innovativsten Umwelttechnologien ausgestattet sein wird. Insgesamt werden wir wieder vier Schiffe ab deutschen Häfen anbieten können. Unser zweites LNG-Schiff, das dann in Betrieb sein wird, die MSC World Europa, wird im westlichen Mittelmeer eingesetzt. Das Schiff mit seinem bahnbrechenden Design wird den Gästen ein völlig neues Onboard-Erlebnis bieten, angefangen bei unzähligen kulinarischen Angeboten über den weitläufigsten MSC Yacht Club bis zu einem wunderbaren Spa-Bereich.“

Überblick über das Sommerprogramm 2023

Highlights im westlichen Mittelmeer:

  • Die MSC Seashore ab Genua (Italien) startet samstags mit Stopps in Civitavecchia (Rom) und Palermo (Italien), Ibiza und Valencia (Spanien) sowie Marseille (Frankreich).
  • Die MSC Seaview besucht samstags ab/bis Barcelona (Spanien) unter anderem die Ziele Cannes (Frankreich), Genua, La Spezia und Civitavecchia (Italien) sowie Palma de Mallorca (Spanien) − die perfekte Reiseroute für Sonnenanbeter.
  • Die MSC Opera steuert ab Genua (Italien) sonntags unter anderem Marseille (Frankreich), Barcelona (Spanien), La Goulette (Tunesien), Palermo (Sizilien) und Neapel (Italien) an.
  • Die MSC Orchestra wird ab Juni zehn Nächte ab Genua (Italien) zu Zielen wie Marseille (Frankreich), Málaga, Cádiz für Sevilla (Spanien), Lissabon (Portugal), Alicante/Costa Blanca und Menorca (Spanien) und Olbia (Italien) in See stechen.
  • Die MSC World Europa bietet die beliebtesten Ziele im westlichen Mittelmeer und besucht sonntags ab Genua (Italien) unter anderem Neapel und Messina (Italien), Valletta (Malta), Barcelona (Spanien) und Marseille (Frankreich).

Highlights im östlichen Mittelmeer:

Die MSC Divina startet freitags in Civitavecchia bei Rom und macht auf ihrer Reise Halt in Syrakus, Taranto, Puglia, sowie Santorin und Mykonos.

  • Die MSC Lirica startet montags in Venedig und sonntags in Bari und besucht die griechischen Inseln wie Kefalonia, Santorin und Kreta. 
  • Die MSC Sinfonia steuert sonntags von Venedig aus u.a. Brindisi (Italien), die griechische Insel Mykonos und das griechische Festland mit Piräus (Athen) sowie Split und Zadar (Kroatien) an.
  • Die MSC Armonia wird samstags von Venedig aus unter anderem Kotor (Montenegro), die berühmten griechischen Inseln Mykonos und Santorin (Griechenland) sowie Bari (Italien) besuchen.
  • Die MSC Musica startet sonntags ab/bis Piräus/Athen (Griechenland) zu Zielen wie Santorin (Griechenland), Kusadasi (Türkei), Haifa (Israel), die Inseln Limassol (Zypern) und Mykonos (Griechenland).
  • Die MSC Splendida fährt samstags von Triest/Venedig (Italien) aus unter anderem Ancona (Italien), die malerische Stadt Dubrovnik (Kroatien), Bari (Italien), Korfu (Griechenland) und Kotor (Montenegro) an.

Highlights in Nordeuropa:

  • Die MSC Euribia wird spektakuläre 7-Nächte-Kreuzfahrten von Kiel bis zu den norwegischen Fjorden durchführen. Auf der Reise werden Kopenhagen, Hellesylt für den Geirangerfjord, Alesund und Flam besucht.
  • Die MSC Fantasia bietet ab Kiel zwei alternative Reiserouten zwischen sieben und 11 Nächten zu den norwegischen Fjorden oder den baltischen Hauptstädten.
  • Die MSC Grandiosa startet ab Southampton (Großbritannien) mit Routen zwischen sieben und 15 Nächten zu den norwegischen Fjorden, nach Schweden und Dänemark, die europäische Atlantikküste. Weiterhin werden längere Kreuzfahrten zu den Kanarischen Inseln und ins Mittelmeer sowie einige Kurzreisen über drei und vier Nächte angeboten.
  • Die MSC Poesia steuert ab Warnemünde und Kopenhagen auf Reiserouten zwischen sieben und 21 Nächten, die Hauptstädte des Baltikums und vier norwegische Fjorde an. Längere Kreuzfahrten beinhalten eine traumhafte 21-Nächte-Kreuzfahrt mit Anläufen zu mehreren Zielen in Island und Grönland.
  • Die MSC Preziosa sticht ab/bis Hamburg auf Routen zwischen neun und 15 Nächten zum Nordkap und nach Spitzbergen in See. Weiterhin werden Island-Kreuzfahrten mit Anläufen nach Reykjavik (über Nacht), Isafjordur und Akureyri sowie zu den Orkney- und Shetland-Inseln im Vereinigten Königreich angeboten. Auf Irland-Kreuzfahrten werden Cork, Dublin, Belfast, Glasgow und Edinburgh (Großbritannien) angelaufen. Ab September 2023 wird die MSC Preziosa 7-Nächte-Kreuzfahrten zu fünf der beliebtesten Städte Europas − den Northern Pearls − anbieten. Das Schiff wird sonntags Hamburg, Zeebrugge für Brügge und Brüssel, Rotterdam/Amsterdam, Le Havre für Paris und freitags Southampton für London anlaufen. Mit verlängerten Aufenthalten im Hafen von bis zu 12 Stunden können die Gäste ihre Zeit an Land optimal nutzen.

Zu den Highlights der langen Kreuzfahrten und Minikreuzfahrten gehören:

  • Die MSC Divina startet ab Genua (Italien) und Barcelona (Spanien) im Oktober und November zu 11-Nächte-Kreuzfahrten zu den Kanarischen Inseln, nach Marokko und Madeira.
  • Die MSC Poesia bietet vom 25. September bis 19. November 2023 11-Nächte-Kreuzfahrten ab Genua (Italien) nach Griechenland und in die Türkei an. Zu den Höhepunkten gehören Kusadasi/Ephesus und ein ganztägiger Besuch in Istanbul (Türkei), Piräus/Athen (Griechenland), Palermo/Monreale und Civitavecchia/Rom.
  • Die MSC Sinfonia startet im Oktober 2023 auf 11-Nächte-Kreuzfahrten ab/bis Genua (Italien) nach Civitavecchia/Rom, Messina/Taormina/Vulkan Ätna (Italien), Rhodos/Lindos, Limassol (Zypern) und Heraklion/Kreta (Griechenland) und Haifa (Israel).
  • Wer kürzere Kreuzfahrten oder Wochenendtrips mit einer Länge von drei bis fünf Nächten sucht, kann aus einer Reihe von Kreuzfahrten mit mehreren Einschiffungshäfen mit der MSC Orchestra im Mai und Juni sowie der MSC Euribia und der MSC Seaview im Herbst wählen.

Highlights in Nordamerika und der Karibik:

Die MSC Meraviglia, die ab April 2023 zum ersten Mal in der Region unterwegs sein wird, fährt ganzjährig ab New York und bietet eine große Auswahl an Routen mit einer Länge von sechs bis 11 Nächten, darunter:

  • Karibik-Routen mit sieben oder acht Nächten, mit Anläufen in Nassau und auf Ocean Cay − der wunderschönen Privatinsel von MSC Cruises in den Bahamas.
  • Bermuda-Routen mit sechs Nächten und drei Tagen Aufenthalt in King’s Wharf kombiniert mit mehreren entspannenden Tagen auf See.
  • Nordrouten mit zehn oder elf Nächten, die Boston (Massachusetts), Portland (Maine, USA) und Charlottetown (Prince Edward Island), Halifax und Sydney (Nova Scotia) sowie Saint Johns (Neufundland, Kanada) anlaufen. Die 11-Nächte-Routen beinhalten einen zusätzlichen Stopp in Newport, Rhode Island (USA).
  • Die MSC Seascape bietet zwei verschiedene 7-Nächte-Routen ab Miami, Florida (USA) an:
    • Östliche Karibik: Ocean Cay MSC Marine Reserve und Nassau (Bahamas), San Juan (Puerto Rico) und Puerto Plata (Dominikanische Republik) werden angelaufen.
    • Westliche Karibik: Ocean Cay MSC Marine Reserve (Bahamas), Cozumel (Mexiko), George Town (Cayman Islands) und Ocho Rios (Jamaika).
  • Die MSC Seaside wird von Port Canaveral, dem zweiten Heimathafen von MSC Cruises in Florida, nach Orlando, Florida (USA) fahren und bietet
    • 3- und 4-Nächte-Kreuzfahrten zum Ocean Cay MSC Marine Reserve (Bahamas)
    • 7-Nächte-Kreuzfahrten nach Cozumel und Costa Maya (Mexiko), Belize und dem Ocean Cay MSC Marine Reserve (Bahamas).
  • Die MSC Magnifica startet ab Miami, Florida (USA) mit neuen Kurzkreuzfahrten von drei oder vier Nächten Länge freitags oder montags nach Key West in Florida (USA), Nassau und Ocean Cay MSC Marine Reserve (Bahamas). 

Text: PM MSC Cruises

MSC Cruises tauft die MSC Seascape, das nächste Flaggschiff für die USA, im Hafen von New York

Pressemitteilung

  • Taufpatin Sophia Loren wird mit der MSC Seascape ihr 18. MSC Kreuzfahrtschiff taufen
  • Die Zeremonie eröffnet die erste Saison der MSC Seascape in den USA und der Karibik
  • Der neue Heimathafen New York unterstreicht den Expansionswillen von MSC Cruises im amerikanischen Markt
Sophia Loren – hier bei der Taufe von MSC Musica.
(Archiv), Foto: enapress.com

New York City wird die spektakuläre Kulisse für eine außergewöhnliche Tauffeier, wenn das neueste Flaggschiff von MSC Cruises – die MSC Seascape – noch in diesem Jahr in Dienst gestellt wird. Heute gab die Reederei bekannt, dass die Taufe des Schiffes am Mittwoch, den 7. Dezember 2022, im zentral gelegenen Manhattan Cruise Terminal in New York stattfinden wird. Die starbesetzte Veranstaltung wird den unverwechselbaren europäischen Stil und Glamour von MSC Cruises in den Big Apple bringen und von lokalen Würdenträgern, Partnern, Reisebüromitarbeitern, Medien aus der ganzen Welt, Prominenten und internationalen Künstlern besucht werden. Oscar-Preisträgerin Sophia Loren wird in ihrer ikonischen Rolle als Taufpatin auch für ihr 18. Schiff vor Ort sein.

Pierfrancesco Vago, Executive Chairman, Cruise Division der MSC Group, kommentierte: „Wir freuen uns sehr, diesen bedeutenden Meilenstein in New York City zu feiern. Die Stadt nimmt einen besonderen Platz in der MSC Firmengeschichte ein, da sie seit 1985 von Frachtschiffen der MSC Group angelaufen wird. Heute ist die Mediterranean Shipping Company weltweit und auch in Nordamerika führend in der Containerschifffahrt und MSC Cruises hat sich zu einem wichtigen Akteur in der amerikanischen Kreuzfahrtindustrie entwickelt. Nachdem wir aus Südflorida heraus einen bedeutenden Betrieb aufgebaut haben, bereiten wir nun die Expansion an der Ostküste vor, die uns 2023 zur Aufnahme ganzjähriger Kreuzfahrten ab New York führen wird. Die Stadt ist ein wichtiges Drehkreuz für uns und wir könnten uns keinen besseren Anlass vorstellen, einen so bedeutenden Meilenstein zu feiern, als die Taufe unseres neuesten Flaggschiffs: der MSC Seascape.“ 

Die MSC Seascape ist das erste Schiff der Reederei, das in New York getauft wird. Damit unterstreicht MSC Cruises sein Engagement auf dem nordamerikanischen Kreuzfahrtmarkt und seine bevorstehende Expansion nach New York und in den Nordosten mit ganzjährigen Kreuzfahrten ab dem Brooklyn Cruise Terminal, beginnend im April 2023. MSC Cruises ist die am schnellsten wachsende Kreuzfahrtlinie der Welt und global die drittgrößte Kreuzfahrtmarke. 

Mit zwei neuen Schiffen, die im Jahr 2022 in Dienst gestellt werden, der MSC World Europa und der MSC Seascape sowie der MSC Euribia, die im Sommer 2023 zur Flotte hinzustoßen wird, ist die Reederei weiterhin auf Wachstumskurs.

Während ihres Aufenthalts in New York werden geladene Gäste aus aller Welt die Taufzeremonie mit Live-Unterhaltung und Showacts genießen, an einem Gala-Dinner teilnehmen und die Gelegenheit haben, die spektakulären Angebote an Bord der MSC Seascape zu entdecken. 

Unmittelbar nach der Taufe wird die MSC Seascape nach Miami fahren, um dort ihre erste Saison in der Karibik zu verbringen. Die MSC Seascape ist das zweite Schiff der Seaside-EVO-Klasse in der Flotte von MSC Cruises und das vierte Schiff der hochinnovativen Seaside-Klasse, die seit dem Stapellauf der MSC Seaside in Miami im Jahr 2017 die Erwartungen der Gäste an eine Kreuzfahrt in der Karibik neu definiert hat.

Die MSC Seascape wird zwei verschiedene 7-Nächte-Routen ab PortMiami anbieten: 

  • Östliche Karibik: Ziele der Reise sind das Ocean Cay MSC Marine Reserve und Nassau auf den Bahamas, San Juan in Puerto Rico und Puerto Plata in der Dominikanischen Republik.
  • Westliche Karibik: Auf dieser Route legt das Schiff Stopps auf Ocean Cay, in Cozumel in Mexiko, George Town auf den Cayman-Inseln und Ocho Rios auf Jamaika ein.

Mehr über die Reiserouten der MSC Seascape finden Sie auf der MSC Website.

Neue Horizonte auf See
Die MSC Seascape bietet ein einzigartiges Erlebnis, das die Gäste durch ihr modernes Design und ihre beeindruckenden Außenbereiche, die zur Entspannung, zum Essen und zur Unterhaltung genutzt werden können, mit dem Meer verbindet. 

  • 2.270 Kabinen, insgesamt 12 verschiedenen Kabinentypen und Suiten mit Balkon, einschließlich der begehrten Heck-Suiten
  • 11 Restaurants, 19 Bars und Lounges mit vielen Möglichkeiten zum Essen und Trinken im Freien
  • Sechs Swimmingpools, darunter ein atemberaubender Infinity-Pool am Heck für einen unvergesslichen Meerblick
  • Der MSC Yacht Club der MSC Seascape ist wie beim Schwesterschiff MSC Seashore mit einer Fläche von fast 3.000 Quadratmetern der größte und luxuriöseste Club in der Flotte von MSC Cruises 
  • Eine 540 Meter lange Promenade rund um das Schiff für das intensive Meererlebnis
  • Eine spektakuläre Glasbrücke auf Deck 16 am Heck des Schiffes

Zur Umweltausstattung der MSC Seascape gehören SCR-Katalysatoren (Selective Catalytic Reduction) an jedem der vier Wärtsilä 14V 46F-Motoren des Schiffes, die die Stickoxidemissionen um bis zu 90 Prozent reduzieren, indem sie das Gas in harmlosen Stickstoff und Wasser umwandeln. Ebenfalls an Bord sind hybride Abgasreinigungssysteme, die 98 Prozent der Schwefeloxide aus den Schiffsemissionen entfernen.

Die Abwasser-Aufbereitungsanlage reinigt das Wasser so sauber, dass es in höherer Qualität freigesetzt wird, als es die meisten Abwasser-Aufbereitungsanlagen an Land können. Darüber hinaus wird das Schiff über fortschrittliche Abfallmanagementsysteme, Ballastwasser-Aufbereitungssysteme, die von der US-Küstenwache freigegeben wurden sowie modernste Systeme zur Verhinderung von Öleinleitungen aus Maschinenräumen und verschiedene Energieeffizienzsteigerungen, wie etwa Wärmerückgewinnungssysteme und LED-Beleuchtung verfügen. 

Das Schiff wird auch mit Systemen ausgestattet, die die Unterwassergeräusche reduzieren, um die möglichen Auswirkungen auf Meeresbewohner zu verringern. 

Text: PM MSC Cruises

Zwei Schiffe von MSC Cruises werden ab diesem Sommer in nordeuropäischen Häfen mit Landstrom versorgt 

Pressemitteilung

  • MSC Cruises arbeitet weiter am Ziel des emissionsfreien Kreuzfahrtbetriebs bis 2050
  • Ab dieser Sommersaison werden die MSC Poesia im Hafen von Warnemünde und die MSC Virtuosa im Hafen von Southampton erstmals Landstrom nutzen
  • MSC Cruises hat mit Cruise Baltic eine Vereinbarung unterzeichnet, die besagt, bis 2024 eine flächendeckende Nutzung von Landstrom in der Ostseeregion zu erreichen
  • Mehr als die Hälfte der MSC Cruises Flotte soll bis Ende 2022 über Landstromanschlüsse verfügen
  • Darüber hinaus wird noch in diesem Jahr das erste LNG-Schiff von MSC Cruises mit der größten jemals installierten Festoxid-Brennstoffzelle (SOFC) vom Stapel laufen: die MSC World Europa

MSC Cruises hat sich 2021 verpflichtet, bis zum Jahr 2050 keine Treibhausgasemissionen mehr zu verursachen. Daher erforscht und investiert MSC Cruises kontinuierlich in neue Technologien, die zur Dekarbonisierung beitragen. Auf diesem Weg ist es von zentraler Bedeutung, die Auswirkungen von Kreuzfahrtschiffen auf die Hafenstädte und -gemeinden und ihre Umwelt während der Liegezeit im Hafen zu minimieren. 

Die Landstromversorgung spielt dabei eine wichtige Rolle: Sie ermöglicht den Schiffen, ihre Motoren abzuschalten und sich an die lokale Stromversorgung anzuschließen, um die Systeme an Bord zu betreiben. Da der Strom über einen speziellen Transformator im Hafen zum Schiff geleitet wird, werden die von Dieselgeneratoren verursachten Emissionen vermieden, was die Luftqualität vor Ort verbessert und den Lärm- und Vibrationspegel reduziert. Die Umwelt und die Hafenregionen profitieren somit direkt von der Landstromtechnologie. Nach erheblichen Investitionen in seine Flottenkapazitäten hat MSC Cruises heute konkrete Schritte und Verpflichtungen angekündigt, um die Nutzung der Landstromtechnologie einzuführen und zu beschleunigen. 

Warnemünde und Southampton: Ab Sommer bereit für Landstrom 
Ab Ende Mai und während der gesamten Sommersaison 2022 werden zwei Schiffe der Flotte von MSC Cruises erstmals durchgängig Landstrom nutzen: die MSC Poesia in Warnemünde und die MSC Virtuosa am neuen Horizon Cruise Terminal im Hafen von Southampton in Großbritannien. 

Der Hafen von Warnemünde ist der größte Landstromanbieter für Kreuzfahrtschiffe in Europa. Southampton ist Europas führender Kreuzfahrthafen und fertigt jährlich über zwei Millionen Passagiere ab. Es ist auch der erste Hafen in Großbritannien, der Landstrom für Kreuzfahrtschiffe bereitstellt. 

In beiden Fällen hat die enge Zusammenarbeit mit den lokalen Behörden auf der Grundlage gemeinsamer Interessen die Bereitstellung und Nutzung von Landstrom ermöglicht. MSC Cruises ist dankbar für die Unterstützung durch die Hafenbehörden, um die Abnahme der Anlagen abzuschließen, bevor sie in einigen Wochen in Betrieb genommen werden können.  

Linden Coppell, Director of Sustainability bei MSC Cruises, sagte: „Wir freuen uns darauf, die Landstromversorgung in Warnemünde und Southampton während der gesamten Sommersaison zu nutzen und wir gratulieren den Hafenbehörden zu ihrem vorausschauenden und innovativen Engagement. Bei MSC Cruises arbeiten wir kontinuierlich daran, unsere Umweltbilanz zu verbessern. Die Landstromversorgung ermöglicht es uns, die Emissionen unserer Schiffe während der Liegezeit erheblich zu reduzieren. Wir brauchen mehr Häfen in anderen wichtigen europäischen Märkten, die schnellstmöglich die Landstromversorgung einführen und sich damit unserem Vorhaben anschließen, bis 2050 einen emissionsfreien Kreuzfahrtbetrieb zu erreichen und die lokalen Luftemissionen erheblich zu reduzieren.“

Ein ehrgeiziges Abkommen mit Cruise Baltic
Am 5. April 2022 unterzeichneten Cruise Baltic und MSC Cruises eine Absichtserklärung über ihr gemeinsames Vorhaben, einen Beitrag zur Nutzung der Landstromversorgung in der Ostsee zu leisten. Die Erklärung, die mit Hinblick auf die dringend notwendige Reduzierung der vom Menschen verursachten Luftverschmutzung unterzeichnet wurde, unterstreicht den beiderseitigen Wunsch, einen Beitrag zur Verbesserung der Umweltauswirkungen der Kreuzfahrtindustrie zu leisten.   

Cruise Baltic umfasst 32 Häfen und Reiseziele in der Ostseeregion. Mit der Unterzeichnung des Abkommens verpflichtet sich Cruise Baltic, sich für die Landstromversorgung in der Region einzusetzen, um die Zahl der Anlagen zu erhöhen. MSC Cruises hingegen versichert, dafür zu sorgen, dass Kreuzfahrtschiffe, die regelmäßig die entsprechenden Häfen im Ostseeraum anlaufen, bis spätestens 1. Januar 2024 vorhandene Landstromanschlüsse nutzen.

Weitere Investitionen in die Landstromversorgung 
Bis Ende 2022 werden elf der 21 Schiffe von MSC Cruises – darunter alle Neubauten seit 2017 – mit einem Landstromanschluss ausgestattet sein. Bestehende Schiffe werden derzeit oder in naher Zukunft nachgerüstet, wenn ihre Routen sie in Häfen führen, in denen Landstrom verfügbar ist. 
Angesichts der zu erwartenden behördlichen Anforderungen und der Sorge der örtlichen Gemeinden über die Luftqualität, entwickeln Häfen auf der ganzen Welt eine Infrastruktur zur Unterstützung der Landstromversorgung von Kreuzfahrtschiffen. Nach Angaben der CLIA sind jedoch derzeit nur 14 Kreuzfahrthäfen mit Landstromkapazitäten ausgestattet. Bis 2025 werden nur sieben Prozent der Kreuzfahrtliegeplätze über einen Landstromanschluss verfügen.

Linden Coppell fügte hinzu: „Wir haben uns verpflichtet, die Behörden beim Ausbau der Landstromversorgung für unsere Schiffe im Hafen zu unterstützen. Wir haben eine klare und unmissverständliche Position: Wo immer Landstrom verfügbar ist, werden wir Schiffen, die über diese Möglichkeit verfügen, den Vorzug geben. Um die Kompatibilität mit den Systemen der Schiffe zu gewährleisten, arbeiten wir eng mit den Hafenbehörden und den planenden Ingenieurbüros zusammen. Aspekte wie der Energiebedarf an Bord und die technischen Systeme der Schiffe müssen bei der landseitigen Planung berücksichtigt werden“. 

Wo immer MSC Cruises am Bau und an der Finanzierung neuer Terminals beteiligt ist, stellt das Unternehmen außerdem sicher, dass die Landstromanforderungen bei der Planung berücksichtigt werden, indem es die Infrastruktur, wie etwa Gräben für die Stromkabel, bereitstellt. Aktuelle Beispiele sind etwa die neuen Terminals in Miami und Barcelona.

Weitere hochmoderne Umwelttechnologien in der gesamten Flotte von MSC Cruises
Mit dem Ziel, bis 2050 einen emissionsfreien Kreuzfahrtbetrieb zu erreichen, investiert die Kreuzfahrtsparte der MSC Group in die beschleunigte Entwicklung und Umsetzung innovativer Spitzentechnologien, die in der gesamten Flotte zum Einsatz kommen sollen und unterstützt diese. Die Landstromversorgung ist dabei nur eines von zahlreichen Beispielen. 
14 Schiffe von MSC Cruises wurden mit hybriden Abgasreinigungssystemen ausgestattet, die eine Reduzierung der Schwefeloxide um 98 Prozent gewährleisten. Bis Ende 2022 werden die fünf neuesten Schiffe über selektive katalytische Reduktionssysteme verfügen, die Stickoxide in harmlosen Stickstoff und Wasser umwandeln.

Die MSC World Europa und die MSC Euribia, die sich derzeit im Bau befinden und 2022 bzw. 2023 ausgeliefert werden, sind die ersten mit LNG betriebenen Schiffe von MSC Cruises. Flüssigerdgas (LNG) ist der bei weitem sauberste Schiffskraftstoff, der derzeit in größerem Maßstab verfügbar ist. Es reduziert die Schiffsemissionen erheblich und verbessert so die Luftqualität, vor allem für Hafenstädte und -gemeinden sowie Küstengebiete. Mit LNG lassen sich lokale Luftschadstoffemissionen wie Schwefeloxide um 99 Prozent, Stickoxide um 85 Prozent und Feinstaub um 99 Prozent reduzieren. Was die Emissionen mit globaler Auswirkung betrifft, so spielt LNG eine wichtige Rolle bei der Eindämmung des Klimawandels. Die Motoren von LNG-Schiffen haben das Potenzial die Kohlendioxidemissionen im Vergleich zu herkömmlichen Schiffskraftstoffen bis zu 25 Prozent zu senken.

Die MSC World Europa wird auch das erste Kreuzfahrtschiff sein, das die SOFC-Technologie (Solid Oxide Fuel Cell) einsetzt. Dieser Brennstoffzellentyp ist so konzipiert, dass er bei der Nutzung von Flüssigerdgas (LNG) 20 bis 30 Prozent effizienter Strom durch einen nicht verbrennungsbedingten elektrochemischen Prozess erzeugt als herkömmliche verbrennungsbasierte Schiffsantriebe und Hilfsmotoren. Beim Betrieb mit LNG reduziert die SOFC-Technologie die Kohlenstoff-Emissionen um bis zu 60 Prozent im Vergleich zu herkömmlichen Antriebsquellen, wie z.B. Dual-Fuel-Diesel-Elektroantrieben, und emittiert praktisch keine schädlichen Luftschadstoffe wie Schwefeloxide, Stickoxide und Feinstaub. 

Darüber hinaus hat die Kreuzfahrtsparte der MSC Group verschiedene Partnerschaften mit Werften, Energieversorgern, Technologieentwicklern und akademischen Einrichtungen initiiert. Diese werden weitere Forschungen zu Brennstoffzellen, wasserstoffbetriebenen Schiffen und anderen zukünftigen Technologien, die das Potenzial haben, eine emissionsfreie Schifffahrt zu ermöglichen, vorantreiben. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, diese potenziellen Lösungen im Rahmen von Neubau- und Nachrüstungsprogrammen verstärkt zu untersuchen und zu testen, um ihre Entwicklung zu beschleunigen, ihnen zur Marktreife zu verhelfen und sie in der Flotte einzusetzen.

Umwelttechnologien auf der MSC World Europa und der MSC Euribia:
Motoren und Kraftstoffe: 4 Wärtsilä (12V und 16V) Dual-Fuel-Motoren, die in der Regel mit Flüssigerdgas (LNG) betrieben werden, gelegentlich auch mit 0,1 Prozent schwefelhaltigem Marinegasöl (MGO). 
Luftemissionen: SCR-Katalysatoren (Selektives katalytisches Reduktionssystem), die Stickoxid-Emissionen um bis zu 90 Prozent reduzieren, wenn das Schiff mit MGO betrieben wird (LNG bietet eine ähnliche Stickoxid-Reduktion). Die MSC Euribia wird die Tier III-Standards der IMO (International Maritime Organization) unabhängig vom verwendeten Treibstoff erfüllen.
Landstromversorgung: Das Schiff kann seine Motoren abschalten und sich in Häfen, in denen diese Infrastruktur vorhanden ist, an das lokale Stromnetz anschließen.

Abwassersystem: Ein fortschrittliches Abwasseraufbereitungssystem, das den weltweit strengsten Standards der Resolution MEPC 227(64) der IMO entspricht – dem sogenannten „Baltic Standard“. Ein fortschrittliches Ballastwasser-Reinigungssystem wird die Einbringung invasiver Arten in die Meeresumwelt durch Ballastwassereinleitungen verhindern und entspricht der Ballastwasser-Management-Konvention der IMO.

Schutz der Meereslebewesen: Das Schiff wird auch mit Systemen ausgestattet, die die Unterwassergeräusche reduzieren, um die möglichen Auswirkungen auf Meeresbewohner zu verringern.

Energie-Effizienz: Alle Neubauten von MSC Cruises sind mit einer Vielzahl energieeffizienter Lösungen ausgestattet, die dazu beitragen, den Energieverbrauch zu reduzieren und zu optimieren. Dazu gehören eine intelligente Belüftung und fortschrittliche Klimaanlagen mit automatischen Energierückgewinnungsschleifen, die Wärme und Kälte umverteilen, um den Bedarf zu senken. Die Schiffe verwenden LED-Beleuchtung, die von intelligenten Managementsystemen gesteuert wird, um das Energiesparprofil weiter zu verbessern. In Zusammenarbeit mit der Werft wird die MSC Euribia mit digitalen Datenerfassungssystemen für die Fernüberwachung des Energieverbrauchs und fortschrittliche Analysen ausgestattet. Das ermöglicht eine Unterstützung in Echtzeit von Land aus, um die betriebliche Effizienz an Bord zu optimieren. 

Text: PM MSC Cruises

Zeit, die Welt zu entdecken: Die MSC World Cruise 2024 ist ab sofort buchbar 

Pressemitteilung

  • Die 121-tägige Kreuzfahrt umfasst 52 unvergessliche Ziele in 31 Ländern 
  • Vom Mittelmeer führt die Reise durch den Suezkanal ins Rote Meer, nach Afrika, Südamerika, in die Karibik, die USA und nach Kanada, bevor sie über Grönland und Island nach Europa zurückkehrt
  • Das einmalige Reiseerlebnis umfasst auch neue Reiseziele im brasilianischen Amazonasgebiet

MSC Cruises verkündete heute den Buchungsstart für die MSC World Cruise 2024. Die atemberaubende neue Reiseroute mit der MSC Poesia startet am 5. Januar 2024.

Die MSC World Cruises waren seit ihrer Einführung im Jahr 2019 stets ausgebucht. Die neueste Weltreise folgt einer atemberaubenden neuen Route, die 52 faszinierende Ziele in 31 verschiedenen Ländern umfasst. 

Die Gäste gehen am 4., 5., 6. oder 7. Januar 2024 in den Häfen von Civitavecchia/Rom, Genua, Marseille oder Barcelona an Bord, um sich auf eine spektakuläre 121-tägige Kreuzfahrt zu begeben. Fast vier Monate werden sie dann an Bord auf einer Reise voller unvergesslicher Erlebnisse rund um die Welt verbringen.

Die Kreuzfahrt beginnt mit den ersten Highlights im Mittelmeer, darunter Stopps in Frankreich, Spanien, Italien, Malta, Zypern, eine Übernachtung in Haifa, Israel und ein Tagesbesuch in Kairo über Port Said/Alexandria, Ägypten. Anschließend geht es durch den weltberühmten Suezkanal in das atemberaubende Rote Meer, wo die Sehenswürdigkeiten der antiken Welt in Luxor und Petra auf die Gäste warten.

Nach einer Übernachtung in Dschidda in Saudi-Arabien fährt das Schiff in Richtung Süden zu den kristallklaren Gewässern der Inselparadiese Sansibar, Seychellen und Mauritius, bevor es weiter entlang der südafrikanischen Küste geht: Durban, Port Elizabeth und eine Übernachtung in Kapstadt stehen auf dem Programm. 

Im Anschluss überquert das Schiff den Südatlantik nach Südamerika, um dort etwas ganz Besonderes zu erleben: die Erkundung des brasilianischen Amazonas. Während der Fahrt auf dem wasserreichsten Fluss der Erde bis nach Manaus befinden sich die Gäste im Herzen des weltberühmten Amazonas-Regenwaldes. In Brasilien folgen Stopps in Salvador de Bahia und Belém sowie in Rio de Janeiro. Hier macht das Schiff über Nacht fest, sodass die Passagiere ausreichend Zeit haben die Sonne am Strand der Copacabana und das berühmte Nachtleben der Metropole zu genießen.

Weiter geht es zu den schönsten Perlen der Karibik: St. Lucia, Barbados, Martinique, die Dominikanische Republik und die Bahamas, einschließlich der Privatinsel Ocean Cay von MSC Cruises, werden auf dem Weg nach Nordamerika besucht.

Hier bleibt das Schiff über Nacht in Miami, Florida und New York City, bevor es weiter in den Norden nach Nova Scotia und Quebec in Kanada geht. Auf dem Rückweg macht die MSC Poesia Halt in einigen der schönsten Städte Nordeuropas sowie in Grönland und Island.


Höhepunkte der MSC World Cruise 2024

  • Luxor, Ägypten: Auf einer Zeitreise zu den Wundern der antiken Welt entdecken die Gäste Monumente, Tempel und Gräber, darunter die beeindruckenden Tempelanlagen von Karnak, eine der größten antiken religiösen Stätten der Welt. 
  • Petra, Jordanien: Die faszinierende antike Stadt ist ein absolutes Highlight. Die Stätte ist bekannt für ihre wunderbare rötliche Gesteinsfarbe und die in Stein gehauenen Skulpturen.  
  • Sansibar, Tansania: Weiße Sandstrände, türkisfarbenes Wasser und ein reiches kulturelles Angebot sind nur einige der besonderen Merkmale Sansibars, die das tropische Inselparadies zum Erlebnis machen. Gäste können etwa Stone Town besuchen, das Herz und die Seele dieser Destination. Wer Abenteuer bevorzugt, kann sich in den Jozani-Chwaka-Nationalpark begeben, um die wilde Vegetation zu genießen und die berühmten roten Sansibar-Colobus-Affen zu bestaunen, eine gefährdete Art, die nur hier heimisch ist.
  • Port Victoria, Seychellen: Bei der Ankunft auf den Seychellen entdecken die Gäste Port Victoria, die kleine, aber pulsierende Hauptstadt dieses Landes, das aus 115 Inseln im Indischen Ozean besteht. Victoria liegt auf Mahé, einer der größten und wichtigsten Inseln des Archipels, und gibt einen Einblick in die kreolische Kultur: geschäftige Märkte, ruhige botanische Gärten und wunderschöne Kolonialgebäude. Die Schönheit der Insel liegt aber vor allem in der Natur, wie den üppigen Wäldern, Teeplantagen und atemberaubenden Stränden wie Mahe Beach. 
  • La Possession, La Réunion: Dieses exklusive Reiseziel wird nur selten von Kreuzfahrtschiffen angelaufen und bietet einzigartige Sehenswürdigkeiten wie den Talkessel Cirque de Salazie mit seinen Überresten einer majestätischen Vulkankraterlandschaft. Statt der vor Jahrhunderten erloschenen Geysire aus Lava finden die Gäste hier das blühende Leben. Der Piton de la Fournaise bietet die Möglichkeit, noch aktive Vulkane zu entdecken: den Dolomieu- und den Bory-Krater, die sich 2007 mit Lava gefüllt haben.
  • Kapstadt, Südafrika: Die Stadt vereint das Beste an Südafrikas natürlichen und kosmopolitischen Sehenswürdigkeiten, von den weltbekannten Weinanbaugebieten bis hin zur exquisiten natürlichen Schönheit des Tafelberg-Nationalparks mit Panoramablick über die Berge, die Stadt und den Atlantischen und Indischen Ozean. Besucher können einen erholsamen Tag beispielsweise mit einem Bummel durch die Geschäfte und Restaurants an der Victoria & Alfred Waterfront oder einem Besuch am Strand von Camps Bay verbringen.
  • Rio de Janeiro, Brasilien: Zwischen dem azurblauen Meer und den bewaldeten Bergen wurden die Straßen und Gebäude der Stadt um die Ausläufer der Gebirgskette geformt, die den Hintergrund der Stadt bildet, während in der Guanabara-Bucht viele felsige Inseln mit weißen Sandstränden liegen. Weltbekannte Attraktionen wie der Corcovado mit der Christusstatue, der Zuckerhut oder die Copacabana warten darauf entdeckt zu werden.
  • Salvador de Bahia, Brasilien: Die Stadt vermittelt vom ersten Moment an ein elektrisierendes Gefühl: Im großen, kulturellen und historischen Zentrum Brasiliens ist das afro-brasilianische Erbe am stärksten ausgeprägt, hier wurden Capoeira, Candomblé und Samba de Roda geschaffen. Die Gäste erwartet ein pulsierendes Strandleben, moderne Wolkenkratzer und viele Favelas, das traditionelle Herz von Salvador. 
  • Belém, Brasilien: Das östliche Tor zum Amazonasgebiet ist ein besonderes Reiseziel. Die Gäste werden begeistert sein von dieser Stadt mit ihren von Mangobäumen beschatteten Straßen und Parks und den pastellfarbenen Fassaden der einst dekadenten Herrenhäuser, die durch die tropische Sonne langsam verblasst sind.
  • Manaus, Brasilien: Die größte Stadt am Amazonas ist ein unvergessliches Reiseziel mitten im Dschungel. Manaus ist der ideale Ausgangspunkt für ein unglaubliches Amazonas-Abenteuer mitten im Herzen des unberührten Regenwaldes und der vielseitigen Tierwelt.
  • Ocean Cay MSC Marine Reserve, Bahamas: Das Meeresschutzgebiet rund um Ocean Cay, die Privatinsel von MSC Cruises, die einst ein ehemaliges Industriegebiet zum Sandabbau war, bietet grenzenlose Meerblicke, kristallklares Wasser und feine Sandstrände. Mit den MSC Landausflügen auf Ocean Cay können die Besucher die Schönheit der Natur erforschen, entdecken und genießen – zum Beispiel bei Schnorchel-Ausflügen, Kajaktouren oder Paddelboarding.
  • New York, Vereinigte Staaten: Die pulsierende Stadt ist zweifellos einen Besuch wert, egal, ob die Gäste Manhattan zu Fuß erkunden, versteckte Gärten neben postmodernen Wolkenkratzern entdecken oder das ikonische Empire State Building und die Freiheitsstatue besichtigen möchten. Von Broadway-Shows bis hin zu Museen von Weltrang: Die lebhafte Theater- und Kunstszene in New York City sollte man sich nicht entgehen lassen. 
  • Nova Scotia, Kanada: Das Reiseziel überzeugt seiner farbenfrohen Hafenpromenade, Sandstränden und beeindruckenden historischen Sehenswürdigkeiten sowie malerischen Wanderwegen in der Wildnis. Reisende entdecken in Halifax, in der Provinz Nova Scotia gelegen, viele reizvolle Attraktionen, wie z.B. die Zitadelle, die Art Gallery of Nova Scotia oder das Maritime Museum.
  • Québec, Kanada: In Québec entdecken die Gäste die lebendige französisch-kanadische Kultur, während sie entlang der Festungsmauern von Old Québec, ein UNESCO-Weltkulturerbe, spazieren gehen. Die Montmorency-Wasserfälle oder der Jacques-Cartier-Nationalpark bieten zudem atemberaubende Landschaften. 
  • Reykjavik, Island: Reykjavík, die nördlichste Hauptstadt der Welt, ist eine kleine, aber aufregende Hafenstadt mit zahlreichen Wikingermuseen, Geschäften und lebhaftem Flair. Besondere Attraktionen in der Nähe sind eine geothermische Blaue Lagune, atemberaubende Wasserfälle und beeindruckende Seen.

Vorteile bei der Buchung:
15 Landausflüge und ein Dine & Drink-Paket sind in jeder Buchung enthalten, ebenso wie 30 Prozent Rabatt auf alle Wäsche-Services. Zusätzliche Ausflüge und Pakete können sowohl im Voraus als auch während der Kreuzfahrt gebucht werden. 

MSC Voyagers Club-Mitglieder profitieren bei Buchung bis zum 4. Mai 2022 von einem Rabatt von 5+5 Prozent sowie von dreifachen Mitgliedschaftspunkten, die dem Konto sofort gutgeschrieben werden, so dass alle zusätzlichen Privilegien direkt verfügbar sind.

Weitere Infos zur MSC World Cruise finden Sie auf der MSC Website.

Über die MSC Poesia
An Bord der MSC Poesia, dem Schiff, das erneut für die MSC World Cruise ausgewählt wurde, reisen die Gäste mit Stil und Komfort. Der spektakuläre Wasserfall im Foyer, der Zen-Garten, eine authentische japanische Sushi-Bar und das MSC Aurea Spa mit Dampfbad, Sauna und einem verlockenden Angebot an Behandlungen bieten viel Abwechslung während der Reise. Im großen Teatro Carlo Felice finden 1.125 Gäste Platz, um täglich Shows und Unterhaltung zu genießen. Für die Aktiven gibt es einen Basketball- und Tennisplatz, ein Shuffleboard, einen modernen Fitnessraum und einen Minigolfplatz. Darüber hinaus gibt es drei Swimmingpools, vier Whirlpools und eine große Kinoleinwand am Pool. 

Text: PM MSC Cruises