Schlagwort: MSC Cruises

Die MSC Virtuosa erreicht Southampton und startet in Kürze erste Großbritannien-Kreuzfahrten

Pressemitteilung

  • Das neueste Flaggschiff von MSC Cruises, die MSC Virtuosa, kommt nach Southampton, dem Heimathafen für diesen Sommer 
  • Am 20. Mai startet die MSC Virtuosa zu ihrer Jungfernfahrt rund um die Britischen Inseln
  • Damit nimmt das dritte Schiff von MSC Cruises den Betrieb wieder auf: zunächst mit Minikreuzfahrten (3 und 4 Nächte), ab Juni mit 7-Nächte-Kreuzfahrten rund um Großbritannien 

Die MSC Virtuosa, das neueste Flaggschiff von MSC Cruises, ist heute in Southampton eingetroffen, um von hier aus exklusive Großbritannien-Kreuzfahrten zu unternehmen. Als neuestes und innovativstes Schiff der MSC Flotte wird die MSC Virtuosa am 20. Mai zu ihrer Jungfernfahrt rund um die Britischen Inseln aufbrechen. 

Mit dem für MSC Cruises typischen europäisch geprägten und glamourösen Stil wird jede Kreuzfahrt auf der MSC Virtuosa für die Gäste zu einem unvergesslichen Reiseerlebnis. 

MSC Cruises ist das erste Unternehmen, das für Großbritannien wieder Kreuzfahrten anbietet: Ab dem 20. Mai stehen 3- und 4-Nächte-Kreuzfahrten auf dem Programm, ab dem 5. Juni folgen 7-Nächte-Kreuzfahrten. Auf diesen werden neben Southampton auch die malerische Insel Portland und die nordirische Kulturstadt Belfast angelaufen. Einschiffungshäfen sind neben Southampton auch Liverpool sowie Greenock in der Nähe von Glasgow.

Foto: MSC Cruises, Blue Harbour

Die MSC Virtuosa ist eines der innovativsten und ökologisch fortschrittlichsten Schiffe von MSC Cruises. Auf 19 Decks bietet das Schiff seinen britischen Gästen aller Altersgruppen das Beste an Restaurants, Entertainment, entspannende Bars und Lounges, Boutique-Shopping, Spa- und Fitnessangebote, einen Aquapark und Clubs für Kinder und Jugendliche. Das herausragende Merkmal des Schiffes ist die ikonische 112 Meter lange Promenade mit einem atemberaubenden LED-Himmel – der gesellschaftliche Mittelpunkt des Schiffes.   

Auf der MSC Virtuosa eröffnet auch der MSC Starship Club – das weltweit erste futuristische Erlebnis auf See, bei dem ein humanoider Roboter-Barkeeper namens Rob für die Gäste eine galaktische Auswahl an Cocktails zubereitet.

Der Heimathafen der MSC Virtuosa wird im Sommer der Hafen ABP Southampton sein, mit dem MSC Cruises kürzlich eine langfristige Partnerschaft verkündete. Das Schiff wird zunächst vom City Cruise Terminal aus in See stechen, bevor die Gäste vom neu benannten Horizon Cruise Terminal an Bord gehen, sobald dieser eröffnet wird.  

Wenn die MSC Virtuosa am 20. Mai zu ihrer Jungfernfahrt in See sticht, wird sie das dritte Schiff von MSC Cruises sein, das den Kreuzfahrtbetrieb wieder aufnimmt. Im Mittelmeer sind bereits zwei MSC-Schiffe im Dienst: Die MSC Seaside begrüßte Anfang Mai erstmals wieder Gäste an Bord, die MSC Grandiosa ist seit August 2020 im Mittelmeer unterwegs. Alle Schiffe arbeiten nach demselben branchenführenden Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll, das mit einem Expertenteam des Blue Ribbon Panel entwickelt wurde, und universelle Testungen bei der Einschiffung einschließt. 

Text: PM MSC Cruises

Die MSC Seaside ist mit neuen Zielen im Mittelmeer wieder in See gestochen

Pressemitteilung

  • Das innovative Schiff von MSC Cruises ist am Samstag, den 1. Mai, von Genua aus wieder mit Gästen an Bord auf Kreuzfahrt gegangen
  • Die neue Reiseroute umfasst auch Erstanläufe in Syrakus auf Sizilien und Taranto in Apulien

Die MSC Seaside hat am vergangenen Samstag als zweites Schiff nach der MSC Grandiosa wieder ihren Dienst aufgenommen und Gäste an Bord begrüßt. Das Schiff wird nun jede Woche eine 7-Nächte-Kreuzfahrt im westlichen Mittelmeer mit zwei neuen Zielen, Syrakus auf Sizilien und Taranto in Apulien, im Gepäck absolvieren. Die MSC Seaside ist aktuell seit zwei Tagen auf See. Nachdem sie am 1. Mai in Genua in See gestochen ist, folgte am Sonntag ein Seetag und heute hat das Schiff den historischen Hafen von Valletta auf Malta erreicht. Neben den beiden neuen Destinationen wird auch Civitavecchia für einen Ausflug nach Rom Teil der Route sein.

Foto: Jens Meyer

Weitere Schiffe, darunter das zukünftige Flaggschiff des Unternehmens, die MSC Seashore, werden in der Sommersaison 2021 im Mittelmeer folgen. An Bord jedes Kreuzfahrtschiffes wird das strikte Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll der Schweizer Reederei umgesetzt, das in Zusammenarbeit mit hochkarätigen Experten und Epidemiologen entwickelt wurde.

Der sizilianische Hafen Syrakus feiert sein Debüt bei MSC Cruises mit einer umfangreichen Auswahl an Landausflügen mit Schutzkonzept, damit die Gäste die reiche Geschichte und historischen Sehenswürdigkeiten der Gegend entdecken können. So steht etwa ein Besuch des größten griechischen Theaters auf Sizilien oder Ausflüge in die wunderschöne Landschaft mit barocken Städten auf dem Programm, in denen die Inspektor Montalbano-Filme gedreht wurden. 

Taranto in Apulien bietet etwas ganz Besonderes für diejenigen, die sich einen Tag erholen und gleichzeitig die Sehenswürdigkeiten der Stadt erkunden wollen. Die Altstadt von Taranto, voller Charme mit ihren verwinkelten Gassen und Dutzenden von Kirchen und Palästen, und das Archäologische Nationalmuseum von Taranto (MArTA) nehmen die Besucher mit auf eine Reise in die Geschichte Süditaliens. Zusätzlich bietet MSC Cruises ab Juni ein privates Stranderlebnis in einem Beachclub in Taranto an. Ein Tag am Meer gehört zu einem Sommerurlaub dazu, deswegen können sich die Gäste der MSC Seaside an einem herrlichen Sandstrand mit dem kristallklaren Wasser des Ionischen Meeres entspannen, der den Gästen exklusiv zur Verfügung steht.

Die MSC Seaside hat neue Maßstäbe beim Design von Kreuzfahrtschiffen gesetzt. Sie kombiniert Innen- und großzügige Außenbereiche mit neuem architektonischem Konzept, um das Meer intensiv erlebbar zu machen. Kurz über den Wellen, auf Deck 8 befindet sich eine einzigartige Außenpromenade, auf der die Gäste essen, trinken, schwimmen und sonnenbaden können. Das Schiff verfügt über den MSC Yacht Club, dem luxuriösen Schiff-im-Schiff-Konzept mit 24-Stunden-Butler-Service für Gäste, die Exklusivität und Privatsphäre suchen. Dieses Schiff wurde speziell für warme Gefilde konzipiert und ist damit ideal für den Sommer im Mittelmeer.

Text: PM MSC Cruises

MSC Cruises rüstet sein branchenführendes Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll mit der Einführung eines flottenweiten Impfprogramms für die Crew auf, während sich gleichzeitig weitere Schiffe auf ihre Betriebswiederaufnahme vorbereiten

Pressemitteilung

  • Erste Impfungen wurden im Rahmen dieses Aktionsplans für alle Besatzungsmitglieder bereits durchgeführt
  • Das Programm umfasst alle zehn Schiffe, für die eine Betriebswiederaufnahme für diesen Sommer geplant ist, die Schiffe, die in der Karibik ab den US-Häfen für einen Restart vorgesehen sind, sowie den Rest der weltweiten Flotte der Schweizer Reederei

MSC Cruises gab heute bekannt, dass das Unternehmen ein flottenweites COVID-19-Impfprogramm für alle Besatzungsmitglieder gestartet hat. Dies wird ein weiteres wichtiges Element des branchenführenden Gesundheits- und Sicherheitsprotokolls des Unternehmens sein, das seit der Wiederinbetriebnahme des ersten Schiffes im August letzten Jahres konsequent umgesetzt wird.

Der erste Schritt des Programms bestand darin, dass der Kapitän der MSC Bellissima, Giuseppe Maresca, und seine gesamte Besatzung gestern ihre Impfungen abgeschlossen haben.

In dieser ersten Phase wird MSC Cruises vorrangig Besatzungsmitglieder an Bord der zehn Schiffe impfen, die für Kreuzfahrten im Mittelmeer und Nordeuropa im Sommer 2021 vorgesehen sind, sowie diejenigen, die ab den US-Häfen in die Karibik starten sollen. Dazu kommen weitere, die sich auf ihre Betriebswiederaufnahme vorbereiten. Die Besatzung des Flaggschiffs MSC Virtuosa wird ebenfalls vor seiner Jungfernfahrt am 20. Mai ab Southampton geimpft. 

Der komplette Aktionsplan sieht vor, dass die gesamte Crew von MSC Cruises an Bord der in Betrieb befindlichen Schiffe sowie der Schiffe, die sich auf die Betriebswiederaufnahme in anderen Teilen der Welt vorbereiten, gegen COVID-19 geimpft wird. Das Programm wurde mit Hilfe von nationalen Regierungsbehörden, Destinationen und privaten Unternehmen entwickelt und in die Tat umgesetzt.   

Gianni Onorato, CEO von MSC Cruises, dazu: „Während sich unsere Schiffe in der Vorbereitungsphase dafür befinden, in den kommenden Wochen und Monaten wieder Gäste willkommen zu heißen, freuen wir uns, den Start eines umfassenden Impfplans für unsere gesamte Besatzung bekannt geben zu können. Unser Ziel ist es, eine weitere Sicherheitsstufe für unsere Mitarbeiter und die Gäste, die sie an Bord begrüßen werden, hinzuzufügen und so den Restart der Branche in diesem Sommer anführen zu können.“

„Unser Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll für eine sichere Betriebswiederaufnahme war im letzten Jahr ebenfalls weltweit führend. Unser umfangreiches Impfprogramm für unsere gesamte Besatzung ist ein weiterer Beweis dafür, dass uns ihr Wohlergehen sowie das unserer Gäste und das der Einwohner der Destinationen, die unsere Flotte in den kommenden Monaten besuchen wird, am Herzen liegt.“

„Unser Fokus lag im letzten Jahr auf unserem Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll. Wir haben viel investiert und unermüdlich mit den Behörden daran gearbeitet, um deren Genehmigung zu erhalten und sicher und verantwortungsbewusst den Kreuzfahrtbetrieb wiederaufnehmen zu können. Diesen Ansatz haben wir auch für die Impfungen unserer Crew angewendet: planen, vorbereiten und durchführen.“

MSC Cruises war die erste weltweit agierende Kreuzfahrtreederei, die im August 2020 wieder internationale 7-Nächte-Reisen im Mittelmeer an Bord des Flaggschiffs MSC Grandiosa ab/bis Genua durchführte. Seitdem hat das Unternehmen rund 65.000 Gäste an Bord begrüßen können, die so einen sicheren und erholsamen Kreuzfahrturlaub auf See genießen konnten.  

Die zehn Schiffe der Reederei, die in diesem Sommer im Mittelmeer und in Nordeuropa eingesetzt werden, haben bestätigte Routen und laufen Häfen in Italien, Malta, Griechenland, Kroatien, Montenegro, Großbritannien und – nach der Hafenöffnung für die Kreuzfahrt – auch Deutschland an. Es ist geplant, Ziele in Frankreich, Spanien und weiteren Länder hinzuzufügen, sobald diese Länder ihre Grenzen öffnen und ihre Reisebeschränkungen lockern.  

Text: PM MSC Cruises

Sonne, Strand und Meer treffen auf Kultur, Tradition und Geschichte: Die Route der MSC Magnifica bietet diesen Winter eine einzigartige Kombination

Pressemitteilung

  • Auf dieser brandneuen 7-Nächte-Route mit Zielen in Saudi-Arabien, Jordanien und Ägypten haben Gäste die Möglichkeit, drei antike Zivilisationen und drei UNESCO-Welterbestätten zu erkunden
  • Das weltweit erste Kreuzfahrtschiff mit Heimathafen in Dschidda öffnet den touristischen Seeweg nach Saudi-Arabien
  • Fly&Cruise-Pakete nach Dschidda in Partnerschaft mit der Fluglinie Saudia sorgen für eine optimale Anreise ohne große Wartezeiten
  • Die MSC Virtuosa nimmt ebenfalls einen saudischen Hafen in ihr Winterprogramm 2021/22 im Persischen Golf auf, der Ausgangspunkt für einen Ausflug zu einer weiteren UNESCO-Welterbestätte ist

MSC Cruises hat heute Details zur brandneuen Route im Roten Meer für die Wintersaison 2021/22 bekannt gegeben. Diese einzigartigen Kreuzfahrten, die Ziele in Saudi-Arabien, Jordanien und Ägypten im Programm haben, kombinieren historische Sehenswürdigkeiten, einige der besten Strände der Welt und die traditionsreiche Kultur, die Jahrhunderte zurückreicht.

Von ihrem Heimathafen in Dschidda in Saudi-Arabien aus wird die MSC Magnifica vom 13. November 2021 bis Ende März 2022 7-Nächte-Kreuzfahrten im Roten Meer befahren. Von der Metropole aus wird das Schiff Akaba in Jordanien anlaufen, dem Ausgangspunkt für einen Besuch in der historischen Felsenstadt Petra. Der nächste Stopp auf der Route ist das ägyptische Safaga für einen Besuch in Luxor, wo das Tal der Könige und der Karnak- und Luxor-Tempel auf die Gäste warten. Anschließend geht es über die saudischen Häfen Al-Wadschh und Yanbu zurück nach Dschidda.

Dort, wo sich die drei Kontinente der alten Welt treffen, liegt Saudi-Arabien voller traditionsreicher Kultur und historischem Erbe. Mit fünf UNESCO-Welterbestätten, darunter die Altstadt von Dschidda und die archäologische Stätte Al-Hijr in Al-‘Ula, bietet das Königreich den Gästen der MSC Magnifica eine unvergleichliche Entdeckungsreise. Ganzjähriger Sonnenschein, eine beeindruckende Natur, atemberaubende Landschaften, eine reiche Kultur und einige der schönsten Strände der Welt mit einer vielfältigen Unterwasserwelt machen das Königreich zu einer einzigartigen Destination.

Mit der neuen Reiseroute kehrt MSC Cruises wieder nach Ägypten zurück und legt im historischen Hafen von Safaga an, von wo aus die Gäste Luxor erreichen können, dem größten Freilichtmuseum der Welt mit weltberühmten altägyptischen Sehenswürdigkeiten. Ein weiteres Highlight dieser unglaublichen Reiseroute bildet Akaba in Jordanien. Der Hafen geht auf das Jahr 4.000 v. Chr. zurück und von hier aus können die Gäste Petra erreichen – eine berühmte archäologische Stätte und eines der neuen sieben Weltwunder.

Gianni Onorato, CEO von MSC Cruises, dazu: „Da wir als internationales Kreuzfahrtunternehmen dafür bekannt sind, unseren Gästen einzigartige Reise-Möglichkeiten zu bieten, ist es nur die logische Konsequenz, dass wir unseren Gästen nun auch diese weitere brandneue Ziel zugänglich machen. Die Aufnahme von Saudi-Arabien in unser Winterprogramm sorgt für eine aufregende Reiseroute, da sie Saudi-Arabien, Ägypten und Jordanien in einer unvergleichlichen Kombination aus Sonne, Strand, Tradition und Kultur verbindet. Unsere Gäste können die unberührte Schönheit dieser Region in vollen Zügen genießen und an Land viele unentdeckte Ziele erkunden.“

Damit nicht genug, bereitet sich das Königreich gerade darauf vor, am 5. Dezember 2021 das erste Formel 1-Rennen, den Großen Preis von Saudi-Arabien, in Dschidda auszurichten. Die Gäste werden die Möglichkeit haben, dieses aufregende globale Sportereignis während ihrer Reise mit der MSC Magnifica zu verfolgen.

Der Verkauf wird am 1. Mai 2021 für alle Gäste geöffnet und MSC Voyagers Club-Mitglieder profitieren exklusiv für einen Zeitraum von 10 Tagen von einem zusätzlichen Rabatt von 5%, zusätzlich zu dem üblichen Rabatt von 5%. 

Mark Robinson, Chief Commercial and Operations Officer bei Cruise Saudi, ergänzt: „Die bahnbrechende Partnerschaft mit MSC Cruises entspricht genau unserer Vision, Kreuzfahrten entlang der saudischen Küste mit Dschidda als Heimathafen zu entwickeln. Die Stadt bietet eine große Auswahl an Aufenthaltsmöglichkeiten vor und nach der Kreuzfahrt. Dschidda profitiert von seiner Nähe zu Europa und ist mit dem Flugzeug innerhalb von fünf Stunden von den meisten Großstädten des Kontinents erreichbar. Aufgrund des warmen Wetters ist Saudi-Arabien ein ideales Ziel für den Winterurlaub und hat das Potenzial für ganzjährige Kreuzfahrten.“

Acht Tage voller Entdeckungen

Ob die Gäste nun unberührte Strände mit kristallklarem Wasser erleben oder in die unglaubliche Geschichte und Tradition des Nahen Ostens eintauchen möchten – auf dieser inspirierenden Entdeckungsreise ist für jeden etwas dabei. Hier sind nur einige der Highlights:

– DSCHIDDA, SAUDI-ARABIEN – Mit dem Heimathafen in dieser geschäftigen Stadt haben Gäste die Qual der Wahl bei den Sehenswürdigkeiten. Al-Balad, die Altstadt von Dschidda, stammt aus dem 7. Jahrhundert und bietet wunderschöne Gebäude und einen alten Souk, der die Gäste auf eine Reise in die Vergangenheit mitnimmt. Die Altstadt ist auch eine der UNESCO-Kulturerbestätten Saudi-Arabiens. Dschidda ist auch bekannt für seine Uferpromenade und seine modernen Einkaufszentren, die den Besuchern jede Menge Unterhaltung und Freizeitaktivitäten bieten.  

– AKABA MIT PETRA, JORDANIEN – Diese Stadt liegt an der Küste des Roten Meeres und ist ein Paradies für Taucher und Geschichtsfans. Von Schnorcheln im „Aqaba Marine Park“ bis hin zur Mamluken-Burg und dem Archäologischen Museum von Akaba bietet dieses Reiseziel für jeden Reisetyp etwas. Akaba ist auch der ideale Ausgangspunkt für einen Ausflug zur UNESCO-Weltkulturerbestätte Petra, die seit 7.000 v. Chr. bewohnt war, um ihre einzigartige Felsenarchitektur zu entdecken.

– SAFAGA MIT LUXOR, ÄGYPTEN – Nur eine kurze Strecke von einem der spektakulärsten Reiseziele Ägyptens entfernt liegt die kleine Stadt Safaga, das Tor nach Luxor. Dies ist ein Reiseziel, das man nicht so leicht vergisst: Von den Ruinen des Luxor- und Karnak-Tempels bis zur unvergesslichen Nekropole mit dem Tal der Könige und dem Tal der Königinnen auf der anderen Nilseite.

– AL-WADSCHH, SAUDI-ARABIEN – Eingerahmt von einem türkisfarbenen Meer und 100 km makellosen Stränden, diente die Küstenstadt Al-Wadschh am Roten Meer einst als einer der zentralen Schiffshäfen der Region. In ihrer verlassenen Altstadt Al-Balad gibt es noch Hejazi-Architektur aus Korallen. Heute dient sie als Tor nach Al-‘Ula, wo sich die archäologische Stätte Al-Hijr (Madain Salih) befindet, das kulturelle Herz des Königreichs und die erste UNESCO-Weltkulturerbestätte des Landes. Sie beherbergt mehr als 110 in riesige Felsformationen gehauene Gräber sowie antike Stätten, die bis ins 1. Jahrtausend v. Chr. zurückreichen.

– YANBU, SAUDI-ARABIEN – Dieser wichtige Hafen am Roten Meer ist der perfekte Abschluss dieser 7-Nächte-Kreuzfahrt. Die Altstadt von Yanbu, die nur wenige Gehminuten vom Hafen entfernt liegt, ist 2.500 Jahre alt und bietet einen der ältesten Souks, in dem einst Händler aus weit entfernten Ländern bis nach Afrika hinein ihre Waren verkauften. Die Stadt ist auch als „die Tauchhauptstadt Saudi-Arabiens“ bekannt und hat sich aufgrund ihrer spektakulären weißen Sandstrände und lebendiger Korallenriffe zu einem zunehmend attraktiven Touristenziel entwickelt, das zahlreiche Möglichkeiten zum Tauchen, Schnorcheln und für Wasseraktivitäten im unberührten saudischen Roten Meer bietet. Darüber hinaus können die Gäste das ultimative Stranderlebnis genießen und den Tag an einem makellosen, exklusiv für sie reservierten Privatstrand in der Sonne verbringen.

Die MSC Magnifica, eines der elegantesten Schiffe von MSC Cruises

Die MSC Magnifica ist eines der beliebtesten mittelgroßen Schiffe von MSC Cruises und verbindet ein meisterhaftes, elegantes Design mit entspannter Raffinesse und einem hohen Balkonkabinenanteil. Das Schiff verfügt über vier Restaurants und elf Bars, einen Swimmingpool mit Schiebedach, ein spektakuläres Theater, ein vollwertiges Casino, einen Panorama-Nachtclub und ein 4D-Kino.

Das Fly&Cruise-Programm mit Direktverbindungen von den meisten europäischen Hauptstädten und New York

Um den Urlaub stressfrei zu gestalten, werden dank einer Partnerschaft mit der nationalen Fluggesellschaft des Landes, Saudia, einem langjährigen SkyTeam-Mitglied, Fly&Cruise-Pakete angeboten. Mit Flügen am Freitagabend von den meisten großen europäischen Flughäfen, darunter Frankfurt und München, sowie New York kommen Urlauber direkt vor Beginn ihrer Kreuzfahrt in Dschidda an. Dank der späten Abfahrt des Schiffes am Samstagabend bleibt genügend Zeit, die Metropole zu entdecken, bevor die Kreuzfahrt beginnt. Die gleiche Auswahl an Rückflügen erwartet die Gäste für die Heimreise am Samstagmorgen mit einem Maximum an Komfort, damit sie ihren Urlaub in vollen Zügen genießen können.

Die MSC Virtuosa legt auf ihrer Winterroute 2021/22 im Persischen Golf in Saudi-Arabien an

Die MSC Virtuosa wird ihr Debüt ebenfalls in Saudi-Arabien geben, denn ihr Winterprogramm 2021/22 im Persischen Golf wurde um einen Stopp im Hafen von Dammam ergänzt, von wo aus die Al-Ahsa Oase, eine weitere UNESCO-Weltkulturerbestätte, besucht werden kann. Die MSC Virtuosa wird ihre erste Wintersaison in den Vereinigten Arabischen Emiraten mit Heimathafen in Dubai verbringen. Von dort aus fährt das Schiff in die nahe gelegene moderne Metropole Abu Dhabi und weiter zur Insel Sir Bani Yas, wo die Gäste die Möglichkeit haben, eine exotische Tierwelt zu entdecken oder sich an den makellosen Stränden zu sonnen. Sir Bani Yas steht den MSC-Gäste exklusiv an den Tagen, an denen das Schiff vor Anker liegt, zur Verfügung. Das Schiff läuft im Anschluss Doha an, die futuristische Hauptstadt von Katar, bevor es nach Dubai zurückkehrt und eine Nacht im Hafen der Stadt verbringt, damit die Gäste alle Wunder der Metropole entdecken können.

Text: PM MSC Cruises

MSC Cruises verlängert das „Dankeschön“-Angebot für Corona-Helden

Pressemitteilung

  • Halber Preis für vollen Einsatz: Verlängerte Aktion mit bis zu um 50 Prozent ermäßigten Kreuzfahrtpreisen
  • Ein ganzes Jahr auf See: Jetzt mit noch mehr Reisen mit Abfahrtsdatum bis Ende April 2022
  • Bisher haben 20.000 Corona-Helden auf der ganzen Welt das „Dankeschön“-Angebot für eine Auszeit auf See genutzt

MSC Cruises hat den Zeitraum für die „Dankeschön“-Aktion für Mitarbeiter des weltweiten Gesundheitswesens und ihre Familien verlängert.

Das Angebot mit bis zu 50 Prozent Ermäßigung auf den regulären Kreuzfahrtpreis wurde im August letzten Jahres als Dank für den selbstlosen und unermüdlichen Kampf der Fachkräfte an vorderster Front und in der Verwaltung gegen die weltweite COVID-19-Pandemie eingeführt. Diese Corona-Helden leisten zahlreiche Überstunden und riskieren ihr Leben, um andere Menschen zu retten. Die Rabatte gelten weiterhin und der Buchungszeitraum wurde nun von April bis Ende Juni 2021 verlängert.

Zudem stehen jetzt auch Kreuzfahrten mit einer Abfahrt bis Ende April 2022 zur Verfügung. Ursprünglich hatte die Aktion nur Kreuzfahrten mit einem Abfahrtstermin bis Dezember 2021 eingeschlossen, nun wurde die gesamte Wintersaison 2021/22 der Schweizer Reederei mit geplanten Reisen in die Karibik, nach Südamerika, Südafrika, in die Emirate und ins Mittelmeer ebenfalls in die Aktion integriert.

Die Aktion gilt für alle Ärzte und Ärztinnen, Gesundheits- und Krankenpfleger und Krankenpflegerinnen, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Krankenhäusern, Alten- und Pflegeeinrichtungen, Apotheken, Sanitätsdiensten, Laboren, Feuerwehren und Gesundheitsämtern sowie deren Mitreisende.

Christian Hein, Geschäftsführer von MSC Cruises Deutschland dazu: „Wir freuen uns, unsere Wertschätzung für den großen Einsatz und die harte Arbeit aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Gesundheitssystem mit unserer ‚Dankeschön‘-Aktion zeigen zu können. Als Familienunternehmen sind wir und unsere Partner aus der Reisebranche stolz darauf, dass fast 20.000 dieser Helden zusammen mit ihren Familien in diesem Jahr einen Kreuzfahrturlaub mit uns verbringen werden. Wir haben aufgrund der großen Nachfrage den Buchungszeitraum verlängert und die Anzahl der verfügbaren Kreuzfahrten erhöht, damit sich noch mehr ihrer Kollegen auf einen erholsamen und sicheren Urlaub freuen können.“

Einzelheiten zur „Dankeschön“-Aktion für Mitarbeiter des Gesundheitswesens und ihre Familien gibt es hier. Natürlich können sich auch alle Interessierten an ihr Reisebüro oder direkt an unsere Reservierungszentral unter 089 / 20 30 43 801 wenden.

Text: PM MSC Cruises

Sonne, Strand und Meer: der perfekte Sommerurlaub mit der MSC Seaside im Mittelmeer 2021

Pressemitteilung

  • Der Route des Schiffes bietet zwei brandneue Ziele: Taranto im sonnigen Apulien und das historische Syrakus auf Sizilien
  • Neu: Das private Stranderlebnis in Taranto – exklusiv für Gäste der MSC Seaside
  • Die MSC Seaside mit ihrem einzigartigen Design-Konzept wird diesen Sommer zum ersten Mal im Mittelmeer eingesetzt und macht mit ihren großzügigen Außenflächen das Meer intensiv erlebbar

 MSC Cruises gab heute bekannt, dass die Gäste der MSC Seaside ein neues, exklusives Stranderlebnis in Taranto erstmals in diesem Sommer erwartet. Der Badeausflug ist eine weitere Neuheit der Route, genauso wie die bereits angekündigten, neuen Zielen in Süditalien: Syrakus auf Sizilien und Taranto in Apulien.

Die MSC Seaside mit ihrem einzigartigen Design-Konzept und dem charakteristischen Heck verbringt zum ersten Mal eine Saison im Mittelmeer, so dass Gäste auch in Europa dieses Schiff entdecken und erleben können. Das von der Skyline Miamis inspirierte Schiff wurde so designt, dass die Gäste das Meer und die Sonne noch intensiver erleben können – ideal für den Sommer im Mittelmeer. Mit Außenbereichen, die zu den großzügigsten auf See gehören, und einer ganzen Reihe innovativer Bordangebote werden die Gäste der MSC Seaside einen einmaligen, unvergesslichen Urlaub auf See genießen können. Mehr zur MSC Seaside gibt es hier.

Die MSC Seaside wird sich als zweites Schiff der MSC Grandiosa im Mittelmeer anschließen und die Gäste ab dem 1. Mai 2021 auf einer brandneuen Route willkommen heißen. Die Route umfasst die Häfen Genua, Valetta auf Malta, Syrakus, Taranto und Civitavecchia bei Rom, eine Einschiffung ist in allen vier italienischen Häfen möglich.

Laut dem branchenführenden Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll von MSC Cruises sind Landgänge aktuell nur im Rahmen eines MSC Landausflugs mit Schutzkonzept möglich, mit dem die Gäste in einer „safe Bubble“ die Sehenswürdigkeiten entdecken können. Zu einem richtigen Sommerurlaub gehört auch ein Tag am Meer, deswegen hat MSC Cruises ein neues Ausflugskonzept für Taranto entwickelt, damit die Gäste sicher einen Tag am Strand verbringen können. Die dafür vorgesehenen Lidos, die typisch italienischen Strandbäder, stehen ausschließlich den Gästen von MSC Cruises zur Verfügung.

Gianni Onorato, CEO von MSC Cruises, dazu: „Da wir weiterhin eine der sichersten Reiseoptionen und trotzdem alle wichtigen Elemente eines Sommerurlaubs anbieten wollten, mussten wir einen Weg finden, damit unsere Gäste auch einen Tag am Strand verbringen können, der dieselben hohen Gesundheits- und Sicherheitsstandards erfüllt wie wir sie an Bord umsetzen. Wir haben deswegen drei Lidos mit allen Einrichtungen eines Beachclubs privatisiert, damit unsere Gäste diesen schönen Küstenabschnitt in Apulien, in der Nähe von Taranto, genießen können. Damit haben wir auch ein Musterkonzept für diese Art von Erlebnis geschaffen und werden nun daran arbeiten, in diesem Sommer weitere exklusive Stranderlebnisse in anderen Destinationen zu schaffen.“ 

Der historische Hafen von Taranto in Apulien ist ein unentdecktes Juwel und das Gebiet eine der schönsten Regionen im charmanten und sonnigen Süden Italiens. Gäste von MSC Cruises können hier einen entspannten Tag an einem ausgezeichneten Strand verbringen, der mit dem Gütezeichen „Blaue Flagge“[1] ausgezeichnet wurde und feinen Sand, eine sanfte Brise und das türkisfarbene Wasser des Ionischen Meeres verbindet. Das kristallklare Wasser mit einem flach abfallenden Meeresboden ist für Gäste jeden Alters und alle Badearten ideal, sei es eine kurze Erfrischung oder eine anspruchsvolle Runde für aktive Schwimmer.  

Insgesamt drei Lidos in der Marina di Taranto stehen an den Tagen, an denen das Schiff dort vor Anker liegt, den MSC-Gästen exklusiv zur Verfügung. Transfers mit Schutzkonzept bringen die Gäste zu festen Zeiten zum Strand und wieder zurück zum Schiff. Die Strandbäder sind mit allen komfortablen Beachclub-Einrichtungen ausgestattet, die man für einen Tag am Meer braucht: Sonnenschirme, bequeme Liegen, eine Bar und ein Restaurant sowie Toiletten, Duschen und Umkleidekabinen. Die Gäste können so sicher sein, dass die Gesundheits- und Sicherheitsvorkehrungen im Strandbad denselben hohen Standards entsprechen wie auf dem Schiff.

Gianni Onorato ergänz: „Wir freuen uns sehr, in diesem Sommer mit Taranto ein weiteres neues Ziel in unsere Reiserouten aufnehmen zu können. Wir haben in enger Zusammenarbeit mit den lokalen Behörden eine Reihe verschiedener Landausflüge mit Schutzkonzept im Programm, damit unsere Gäste diesen wunderschönen Teil Italiens erkunden können, der für jeden Geschmack etwas zu bieten hat – vom Besuch historischer Sehenswürdigkeiten über die Entdeckung der atemberaubende Landschaft bis zum Genuss regionaler Spezialitäten und natürlich einem Tag am Strand.“

In Taranto stehen verschiedene Landausflüge mit Schutzkonzept zur Wahl, die Highlights sind:

  • Taranto City Tour: Machen Sie sich bereit, die „Stadt der zwei Meere“, wie Taranto oft genannt wird, zu entdecken. Von den Griechen im 8. Jahrhundert v. Chr. gegründet war Taranto eine der wichtigsten Kolonien und Spuren der griechischen Besiedlung sind noch heute vorhanden.
  • Die „Sassi“ in Matera: Matera ist die Stadt der wunderbaren „Sassi“, altertümliche in den Felsen gegrabene Höhlensiedlungen, und die erste Stadt der Welt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde. Diese Höhlen waren von der Jungsteinzeit bis 1952 bewohnt. Vielleicht wegen der einzigartigen und greifbaren Geschichte ist die Atmosphäre hier außergewöhnlich und der Ort strahlt eine mystische Atmosphäre aus.
  • Alberobello: Berühmt für seine weiß getünchten Trulli-Bauten befindet sich diese Stadt am „Absatz“ des italienischen Stiefels. Dank der charakteristischen runden Steinhäuser mit seinen konischen Dächern, den „Trulli“, wurde die Stadt 1996 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Die Tour beinhaltet einen geführten Spaziergang durch die reizvollen Straßen dieses ungewöhnlichen Ortes.
  • Lecce, die berühmte Barockstadt: Genießen Sie den Besuch eines Ortes, der oft als „das Florenz des Südens“ bezeichnet wird, die schöne, alte apulische Stadt Lecce, die durch die Zeit der römischen, griechischen, ostgotischen und normannischen Herrschaft beeinflusst und geprägt wurde.
  • Kunst und Kulinarik Apuliens: Grottaglie ist das erste Ziel dieser Entdeckungstour auf den Spuren der Kunst und Tradition Apuliens. Genießen Sie einen geführten Spaziergang durch das Stadtzentrum auf dem Weg zum Keramikviertel, um eine Keramikwerkstatt zu besuchen und die Töpferwaren zu bewundern, für die Grottaglie so berühmt ist.
  • Ostuni und seine Ölmühlen: „Die weiße Dame“, wie Ostuni auch genannt wird, steht auf drei Hügeln in der Gegend von Murge. Das malerische, mittelalterliche Dorf mit seinen weißen Häusern mit gewundenen Straßen und gepflasterten Gassen dominiert die Ebene darunter. Der Ort war eine wichtige griechisch-römische Stadt im ersten Jahrhundert nach Christus. Die Tour beinhaltet den Besuch einer typischen Ölmühle mit einer Verkostung des Olivenöls.

Ein zweites neues Reiseziel für die MSC Seaside: Syrakus auf Sizilien

MSC Seaside wird auch ein weiteres neues Ziel für MSC Cruises anlaufen, den sizilianischen Hafen von Syrakus, wo die Gäste die reichen historischen und archäologischen Sehenswürdigkeiten dieser Gegend entdecken können. Darunter fallen das griechische Theater von Syrakus, eines der größten der griechischen Antike, und barocke Städte inmitten der idyllischen Landschaft, in denen die weltberühmten Inspektor Montalbano-Filme gedreht werden. Wer die perfekte Aussicht sucht, findet auf Europas größtem Vulkan Ätna, direkt neben der antiken Pracht des wunderschönen Taorminas gelegen, ein unvergessliches Erlebnis.

Die aktuelle Route der MSC Seaside wurde bis Ende Juli 2021 verlängert, dasselbe gilt für die aktuelle Reiseroute der MSC Grandiosa. Die Kreuzfahrten auf der MSC Seaside und der MSC Grandiosa sind derzeit für Reisende aus den Schengen-Ländern sowie aus Bulgarien, Kroatien und Rumänien verfügbar. 

Weitere Informationen zu den anderen Sommer-Routen von MSC Cruises im Mittelmeer gibt es hier.

[1] Die charakteristische Blaue Flagge ist eine der weltweit anerkanntesten Gütezeichen für Strände, Marinas und Anbieter von nachhaltigem Tourismus am Meer. Um sich für die Blaue Flagge zu qualifizieren, muss eine Reihe von strengen Umwelt-, Lehr-, Sicherheits- und Zugangskriterien erfüllt und eingehalten werden.

Text: PM MSC Kreuzfahrten

MSC Cruises unterzeichnet zukunftsweisende Vereinbarung mit Cruise Saudi über den Einsatz seiner Schiffe in saudi-arabischen Gewässern

Pressemitteilung

  • Die MSC Magnifica und die MSC Virtuosa, zwei der innovativsten und modernsten Schiffe der Schweizer Reederei, werden in der Region eingesetzt
  • Die Zusammenarbeit ist der erste Meilenstein in der Positionierung Saudi-Arabiens als global bedeutendes Kreuzfahrtziel

Cruise Saudi, ein zu 100 % im Besitz eines staatlichen Investmentfonds befindliches Unternehmen mit der Aufgabe, die saudi-arabische Kreuzfahrtindustrie zu entwickeln, und MSC Cruises, die weltweit größte Kreuzfahrtgesellschaft in privater Hand, gaben heute bekannt, Kreuzfahrten im Roten Meer in der kommenden Wintersaison 2021/22 gemeinsam umzusetzen. 

Fawaz Farooqui, Geschäftsführer von Cruise Saudi, und Pierfrancesco Vago, Executive Chairman von MSC Cruises, unterzeichneten in der saudischen Hauptstadt Riad eine zukunftsweisende Rahmenvereinbarung, die den Beginn der neuen Partnerschaft markiert.

Im Rahmen der Vereinbarung wird die MSC Magnifica ihren Heimathafen in Dschidda haben. Das Handelszentrum ist eine der größten Städte Saudi-Arabiens und der zweitgrößte Hafen im Nahen Osten mit einer historischen Altstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde.

Das Schiff wird von November 2021 bis März 2022 siebentägige Kreuzfahrten im Roten Meer unternehmen und dabei eine Auswahl von Häfen und Zielen in der Region sowie drei saudische Häfen anlaufen, darunter wöchentlich den Hafen von Al-Wadschh, das Tor zum UNESCO-Weltkulturerbe Al-‚Ula.

MSC Magnifia, Foto: enapress.com

Da sich das Königreich auf die Austragung des ersten Formel-1-Rennens im Land, dem großen Preis von Saudi-Arabien 2021, am 5. Dezember in Dschidda vorbereitet, werden die Gäste der MSC Magnifica auch die Möglichkeit haben, dieses aufregende globale Sportereignis während ihrer Reise verfolgen zu können.

Zusätzlich zu den Kreuzfahrten der MSC Magnifica im Roten Meer wird das Flaggschiff von MSC Cruises, die MSC Virtuosa, ihr Winterprogramm 2021 im Persischen Golf um einen Hafenstopp in Dammam erweitern, wo die UNESCO-Weltkulturerbestätte Al-Ahsa-Oase auf dem Programm steht.

Die MSC Virtuosa wird dieses neue aufregende Ziel von Dezember 2021 bis März 2022 jede Woche anlaufen.

Bei der Unterzeichnung der Vereinbarung sagte Farooqui: „Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit und die langfristige Partnerschaft mit MSC Cruises. Wir freuen uns auch darauf, gemeinsam weitere Möglichkeiten zu finden, um die Anzahl und Größe der Schiffe, die in Zukunft auf saudischen Routen eingesetzt werden, weiter auszubauen. Saudi-Arabien hat Besuchern viel zu bieten. Die neue Zusammenarbeit wird neugierigen Gästen aus aller Welt die Türen öffnen, damit sie als eine der Ersten das reiche saudische Erbe und die herzliche Gastfreundschaft erleben können. Gleichzeitig werden mit dem Tourismus neue Einkommensquellen für aufstrebende Destinationen geschaffen.“

MSC Virtuosa, Foto: enapress.com

Pierfrancesco Vago ergänzte von seiner Seite: „Nachdem ich den kulturellen Reichtum des Landes aus erster Hand erlebt habe, bin ich beeindruckt davon, wie Saudi-Arabien seine Wurzeln und Kultur bewahrt hat, so dass die Welt sie jetzt erleben kann. Ich freue mich sehr, dass MSC Cruises in der Lage sein wird, zur touristischen Öffnung des Königreichs, das eine erstklassige Kreuzfahrt-Destination sein wird, beizutragen. Es wird uns eine Freude sein, Touristen aus aller Welt dabei zu helfen, die unglaublichen Wunder, die unberührte Schönheit der Küste und die historischen Sehenswürdigkeiten zu entdecken.“

Die beiden Unternehmen erwarten insgesamt bis zu 170.000 Gäste, die in der kommenden Wintersaison 2021/22 an Bord der beiden MSC Cruises-Schiffe die historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten sowie die Naturwunder Saudi-Arabiens erkunden werden. Auch die Einwohner Saudi-Arabiens werden die Möglichkeit bekommen, ihren Urlaub in ihrem Heimatland zu verbringen und dessen Wunder mit dem Komfort zu erleben, den nur ein Kreuzfahrtschiff zu bieten hat. 

Internationale Gäste werden Dschidda über direkte Flugverbindungen von den wichtigsten europäischen und internationalen Flughäfen erreichen können, die von Saudia, der Fluggesellschaft des Königreichs, angeflogen werden. Dank einer speziellen Partnerschaft werden die Flugpläne für die Kreuzfahrtgäste auf die Abfahrts- und Ankunftszeiten der beiden Schiffe angepasst, um eine reibungslose An- und Abreise zu gewährleisten.

Text: PM MSC Cruises

Sommer 2021: Neue und aktualisierte Reiserouten bieten den Gästen von MSC Cruises viele Möglichkeiten einen Urlaub auf See im Mittelmeer und ganz Europa zu genießen

Pressemitteilung

  • MSC Cruises plant am 19. Juni 2021 den Kreuzfahrt-Neustart ab Deutschland
  • Die MSC Seaview wird die MSC Virtuosa in Kiel ersetzen, der Restart der MSC Preziosa ist für den 21. Juni 2021 ab Hamburg und die MSC Musica für den 20. Juni ab Rostock/Warnemünde vorgesehen
  • Zusätzliche Einschiffungshäfen auf allen Routen ermöglichen es den Gästen, die Anreise zu verkürzen; bis zu 15 Einschiffungshäfen gibt es allein für die Mittelmeerrouten
  • Neu: In Tarent in Apulien erwartet die Gäste ein frisch entwickeltes Stranderlebnis, das exklusiv MSC Seaside-Passagieren zur Verfügung steht

MSC Cruises hat heute neue und aktualisierte Reiserouten im Mittelmeer und ganz Europa für den kommenden Sommer präsentiert, die den Gästen viele Reisemöglichkeiten für die anstehende Urlaubssaison bieten. Die Schiffe, die diese Routen anbieten, werden unter dem Schutz des gleichen branchenführenden Gesundheits- und Sicherheitsprotokolls durchgeführt, das seit August 2020 dafür gesorgt hat, dass mehr als 60.000 Gäste auf den Schiffen der Schweizer Reederei im Mittelmeer sicher befördert werden konnten.

Gianni Onorato, CEO von MSC Cruises, dazu: „Heute haben wir erste Klarheit darüber, welche europäischen Destinationen und Häfen in diesem Sommer als erstes geöffnet sein werden. Dies haben wir in einer Reihe neuer und aktualisierter Reiserouten für die kommende Saison vollständig berücksichtigt, so dass die Gäste ihren Urlaub bei uns mit gutem Gewissen buchen können. Das gesamte Team von MSC Cruises und ich freuen uns darauf, sowohl Stammgäste als auch Kreuzfahrtneulinge an Bord der Schiffe, die in diesem Sommer im Einsatz sein werden, begrüßen zu dürfen und ihnen einen unvergesslichen, erholsamen und vor allem sicheren Urlaub zu bieten.“

„Ich bin zudem sehr zuversichtlich, dass wir in den kommenden Wochen einige dieser Reiserouten weiter ausbauen und weitere Schiffe mit neuen Routen hinzufügen können, da mehr Häfen und Reiseziele, insbesondere in Spanien und Frankreich, zur Verfügung stehen werden.“

Im Folgenden ist die vollständige Liste der Reiserouten von MSC Cruises zu finden, die ab sofort für diesen Sommer buchbar sind.

Kreuzfahrten ab den norddeutschen Häfen

In Deutschland muss MSC Cruises aufgrund der aktuellen unklaren Lage, was die Öffnung der deutschen Seehäfen für die Kreuzfahrt betrifft, den Start der Sommersaison ab Deutschland auf den 15. Juni 2021 verschieben. Gleichzeitig gab MSC Cruises heute bekannt, dass die MSC Seaview ab dem 19. Juni 2021 als Ersatz für die MSC Virtuosa in Kiel ihren Heimathafen haben wird.

Zusätzlich ist geplant, dass die MSC Preziosa am 21. Juni 2021 von Hamburg und die MSC Musica am 20. Juni 2021 von Rostock/Warnemünde in die Saison starten, falls die deutschen Häfen bis dahin wieder zur Verfügung stehen. Für die drei Schiffe ist vorgesehen, dass sie 7-Nächte- oder mehrtägige Routen entweder zu den norwegischen Fjorden oder zu den baltischen Hauptstädten anbieten, wie es das aktuelle Programm vorsieht.

„Wir möchten den Gästen danken, die sich sehr geduldig gezeigt haben und ihnen als verlässlicher Partner eine möglichst große Planungssicherheit bieten, damit sie mit gutem Gewissen ihren Urlaub buchen können,“ so Christian Hein, Geschäftsführer von MSC Cruises Deutschland. „Daher arbeiten wir intensiv mit den zuständigen Behörden, Institutionen und Häfen daran, dass einem Kreuzfahrt-Neustart ab dem 19. Juni nichts mehr im Wege steht. Gleichzeitig sind wir sehr stolz darauf, dass wir die wahrscheinlich einmalige Gelegenheit haben, ein Seaside-Klasse-Schiff bei uns in Deutschland beheimatet zu haben. Die Schiffsklasse mit dem einzigartigen Design und dem charakteristischen, von der Skyline Miamis inspirierten Heck wurde speziell für warme Gefilde entwickelt. Kern des innovativen Architekturansatzes war es, das Meer und die Natur auf neuartige Weise erlebbar zu machen. Direkt über den Wellen können die Gäste auf einer Außenpromenade den Sonnenuntergang bei einem Aperitif genießen, ein gemütliches Frühstück einnehmen oder am Heckpool in der Sonne relaxen, während das Schiff in die schönsten Destinationen Nordeuropas ein- und ausläuft. Panorama-Lifte, Glasbrücken, ein futuristischer Skywalk namens Bridge of Sighs 40 Meter über dem Meer und eine Zipline quer über das Oberdeck verbinden das Borderlebnis mit der Natur.“

Drei Schiffe im westlichen Mittelmeer, die Italien und Malta anlaufen   

Die aktuelle 7-Nächte-Route der MSC Grandiosa, bei der das Schiff die italienischen Häfen Genua, Civitavecchia bei Rom, Neapel, Palermo sowie Valletta auf Malta anläuft, wird verlängert. Die spanischen Destinationen Valencia und Barcelona werden in die aktuelle Reiseroute des Schiffes aufgenommen, sobald diese Häfen wieder für die Kreuzfahrt geöffnet sind. 

Die MSC Seaside wird am 1. Mai 2021 von Genua aus starten und die bei MSC Cruises neu eingeführten Häfen Syrakus auf Sizilien und Tarent in Apulien sowie Civitavecchia bei Rom und Valetta auf Malta besuchen. Die Reiseroute des Schiffes wird um einen Stopp im französischen Hafen von Marseille ergänzt, sobald dessen Verfügbarkeit bestätigt ist.

Zusätzlich zu den Landausflügen mit Schutzkonzept, die MSC Cruises für diese Route kreiert hat, wird die MSC Seaside ein spezielles, eigens entwickeltes Stranderlebnis in Tarent anbieten, das exklusiv den Gästen des Schiffes zur Verfügung steht. Weil ein Tag am Strand zu einem Sommerurlaub dazugehört, werden die Gäste der MSC Seaside nun die Möglichkeit haben, sich am Sandstrand und im klaren Wasser des Ionischen Meeres zu entspannen.

Die MSC Seashore wird Ende Juli als neues Flaggschiff Teil der MSC Cruises Flotte und vom 1. August bis zum 31. Oktober 2021 7-Nächte-Kreuzfahrten mit Anläufen in den italienischen Häfen Genua, Neapel und Messina sowie Valletta auf Malta, Barcelona in Spanien und Marseille in Frankreich im Portfolio haben.

Drei Schiffe im östlichen Mittelmeer, die Italien, Griechenland, Kroatien und Montenegro anlaufen

MSC Cruises wird in der kommenden Sommersaison drei Schiffe in dieser beliebten Region einsetzen und eine Reihe unterschiedlicher Routen im östlichen Mittelmeer anbieten. Die Schiffe werden in Italien die Häfen Triest, Venedig und Bari sowie in Griechenland Piräus bei Athen für die Einschiffung nutzen und einige der schönsten griechischen Inseln, Kotor in Montenegro sowie die pulsierenden Häfen Dubrovnik und Split in Kroatien auf ihrer Route haben. 

Die MSC Orchestra wird erstmals am 05. Juni 2021 wieder auf Kreuzfahrt gehen. Sie wird jeden Samstag Gäste im Hafen von Venedig und jeden Sonntag in Bari aufnehmen, um dann die griechischen Inseln Korfu und Mykonos sowie Dubrovnik in Kroatien zu besuchen.

Die MSC Splendida wird ab dem 12. Juni 2021 samstags in Triest und dienstags in Bari die Einschiffung der Gäste vornehmen und Dubrovnik in Kroatien, Korfu in Griechenland und Kotor in Montenegro anlaufen.

Abgerundet wird das Angebot im östlichen Mittelmeer durch die MSC Magnifica. Sie wird ab dem 20. Juni 2021 sonntags in Venedig, montags in Bari und mittwochs in Piräus bei Athen Gäste an Bord nehmen und einen Stopp auf der griechischen Insel Mykonos und in Split in Kroatien einlegen.

Kreuzfahrten rund um Großbritannien – exklusiv für den britischen Markt

Ab dem 20. Mai 2021 wird das neue Flaggschiff der Reederei, die MSC Virtuosa, seine Jungfernfahrt und die anschließende Saison in Großbritannien verbringen und zunächst Mini-Kreuzfahrten ab Southampton mit Stopps in Portland in Dorset an der Juraküste anbieten. Ab dem 12. Juni 2021 wird sie 7-Nächte-Kreuzfahrten ab Southampton mit weiteren Einschiffungsmöglichkeiten in Liverpool sowie Greenock bei Glasgow anbieten und ebenfalls Portland sowie Belfast im Norden Irlands besuchen. Diese Kreuzfahrten sind ausschließlich den Einwohnern Großbritanniens vorbehalten. Sie stehen sowohl geimpften als auch nicht geimpften Gäste offen, alle Gäste werden vor der Einschiffung getestet.

Gianni Onorato ergänzt: „Wir sind sehr stolz darauf, unseren Gästen und Reisebüropartnern für den kommenden Sommer eine wachsende Auswahl an Kreuzfahrten zu einer Reihe verschiedener Ziele im Mittelmeer und in Europa anbieten zu können. Die eingesetzten Schiffe umfassen nur einen Teil unserer Flotte, aber unsere beiden neuesten Schiffe, die MSC Virtuosa und die MSC Seashore, die beide 2021 in Dienst gestellt werden, sind Teil des neuen Programms. Ihre Präsenz in dieser nächsten Restartphase zeigt, dass wir an die anhaltende Attraktivität von Kreuzfahrten glauben. Aus diesem Grund haben wir unsere Neubaupläne für die kommenden Jahre bestätigt und freuen uns auf eine schrittweisen Restart unserer gesamten Flotte in den kommenden Monaten bis zur Wintersaison.“

MSC Cruises bestätigt zudem die pandemiebedingte Absage der Karibik-Abfahrten ab den US-Häfen bis einschließlich 30. Juni 2021.

Gäste, die von einer der Änderungen betroffen sind, werden von ihrem Reiseberater oder MSC Cruises direkt kontaktiert. Die flexiblen Buchungsbedingungen gelten für alle Buchungen, die vor dem 31. Mai 2021 getätigt werden. Hier geht es zu weiteren Informationen dazu für Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Text: PM MSC Cruises

MSC Cruises setzt sein neues Flaggschiff MSC Virtuosa im Sommer 2021 in Großbritannien ein

Pressemitteilung

  • Die MSC Seaview mit ihrem innovativen Design-Konzept wird die MSC Virtuosa in Deutschland ersetzen
  • Eine Einschiffung für die MSC Virtuosa wird in den englischen Häfen Southampton und Liverpool sowie in Glasgows Kreuzfahrthafen Greenock in Schottland möglich sein
  • Landausflüge mit Schutzkonzept werden in allen Häfen sowie auf der Isle of Portland an Großbritanniens Juraküste und in der Kulturstadt Belfast in Nordirland möglich sein
  • Alle Abfahrten sind ausschließlich für britische Gäste jeden Alters, sowohl für nicht geimpfte als auch für geimpfte, verfügbar

MSC Cruises hat heute angekündigt, dass die Schweizer Reederei ihr neuestes Flaggschiff für sichere Sommerkreuzfahrten rund um Großbritannien einsetzen wird, die ausschließlich britischen Gästen zur Verfügung stehen werden. Die MSC Virtuosa wird ihre Jungfernfahrt am 20. Mai 2021 ab Southampton als erste einer Reihe von 3- und 4-Nächte-Mini-Kreuzfahrten antreten, bevor sie ab dem 12. Juni 2021 7-Nächte-Kreuzfahrten mit drei Einschiffungshäfen in England und Schottland unternimmt.

Alle Reisen stehen ausschließlich Gästen mit britischem Wohnsitz zur Verfügung – egal welchen Alters, mit und ohne COVID-19-Impfung. Alle Gäste werden vor der Einschiffung getestet. Nicht geimpfte Gäste müssen außerdem einen Nachweis über einen negativen Test vorlegen, der bis zu 72 Stunden vor der Einschiffung durchgeführt wurde. Weitere Maßnahmen vor der Einschiffung und an Bord gelten sowohl für die Gäste als auch für die Besatzung – gemäß dem branchenführenden Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll von MSC Cruises.

Die vier Nächte dauernden Mini-Kreuzfahrten werden ab Southampton angeboten. Das Schiff wird die Isle of Portland in Dorset an der britischen Juraküste anlaufen, wo die Gäste an Land gehen und einen Tag am Strand verbringen können. Die Reiseroute beinhaltet auch zwei Tage auf See, damit die Gäste die unglaubliche Vielfalt an Einrichtungen genießen können, die die MSC Virtuosa zu bieten hat. 

Ab dem 12. Juni 2021 können Urlauber auf 7-Nächte-Kreuzfahrten gehen, die Zwischenstopps in Portland und der Kulturstadt Belfast in Nordirland umfassen und mehrere Einschiffungshäfen bieten, darunter Liverpool und Greenock in der Nähe von Glasgow in Schottland.

Gianni Onorato, CEO von MSC Cruises, dazu: „Wir sind unglaublich stolz darauf, dass wir britischen Gästen jeden Alters unser neuestes Schiff MSC Virtuosa für ihren Sommerurlaub anbieten können. Ich bin sicher, dass sie eine fabelhafte Zeit an Bord haben werden, mit all dem, was dieses unglaublich innovative Schiff zu bieten hat.“

Die MSC Virtuosa war bisher für Nordeuropa-Routen ab Deutschland vorgesehen, sie wird durch MSC Seaview ersetzt. MSC Cruises wird alle betroffenen Gäste und Reisebüros kontaktieren.

„Wir freuen uns, dass wir mit der MSC Seaview zum ersten Mal ein Schiff der innovativen Seaside-Klasse in Deutschland begrüßen dürfen,“ sagt Christian Hein, Geschäftsführer von MSC Cruises Deutschland. „Bisher wurde die Schiffsklasse mit dem neuartigen Designkonzept, das das Meer intensiv erlebbar macht, nur in warmen Regionen wie der Karibik, Südamerika oder dem Mittelmeer eingesetzt. Eine Außenpromenade, kurz über den Wellen, ein gläserner Skywalk, 40 Meter über dem Meer, Panorama-Lifte, Glasstege, ein Zipline quer über dem Oberdeck und jede Menge Außenfläche stellen das Meer und die Natur in den Mittelpunkt des Erlebnisses. Mit feinster Kulinarik, Live-Musik und Weltklasse-Entertainment sowie dem größten MSC Aurea Spa der Flotte bietet das Schiff aber auch als Kontrastprogramm dazu ein Verwöhnprogramm für alle Sinne.“

MSC Cruises hat seinen Kreuzfahrtbetrieb bereits im August 2020 wieder aufgenommen, nachdem die Aufsichtsbehörden in ganz Europa ein Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll genehmigt hatten, das die Gesundheit und das Wohlergehen der Gäste von MSC Cruises, der Crew und der Menschen in den Orten, die die Schiffe besuchen, schützt.

Mehr als 55.000 Gäste haben bis heute einen sicheren Kreuzfahrturlaub, einschließlich neuen Landausflügen mit Schutzkonzept, verantwortungsvoll genießen können.

Das Protokoll wurde im Jahr 2020 unter Mitwirkung internationaler Gesundheitsexperten – darunter die hochkarätig besetzte COVID-19 Expertengruppe von MSC Cruises – und in enger Zusammenarbeit mit den zuständigen nationalen und regionalen Gesundheits-, Verkehrs- und Sicherheitsbehörden in ganz Europa entwickelt. 

Text: PM MSC Cruises

Saubere Schiffstreibstoffe: Total stellt die Flüssigerdgas-Versorgung für die neuen LNG-Kreuzfahrtschiffe von MSC Cruises

Pressemitteilung

  • Flüssigerdgas (LNG=Liquefied Natural Gas) wird die Emissionen der Schiffe deutlich reduzieren und die Luftqualität in den Häfen, die die Schiffe anlaufen, verbessern
  • Die neuen LNG-Schiffe von MSC Cruises sollen die technologisch und ökologisch fortschrittlichsten der Welt werden

 MSC Cruises und Total, ein führender französischer Gas- und Elektrizitätsversorger, gaben heute eine Liefervereinbarung über rund 45.000 Tonnen Flüssigerdgas (LNG) pro Jahr für die LNG-betriebenen Kreuzfahrtschiffe, die ab 2022 in Dienst gestellt werden, von MSC Cruises bekannt. 

Pierfrancesco Vago, Executive Chairman von MSC Cruises, dazu: „Diese Vereinbarung ist ein weiterer Schritt auf unserem Weg zu einer fortlaufenden Verbesserung unseres ökologischen Fußabdrucks, bei dem LNG momentan eine entscheidende Rolle spielt. Während wir uns auf die Indienststellung unseres ersten von drei neuen LNG-betriebenen Kreuzfahrtschiffen im Jahr 2022 vorbereiten, haben wir durch diese wichtige Vereinbarung nun die Versorgung unserer modernsten und umweltfreundlichsten Schiffe mit Flüssigerdgas im Mittelmeer gesichert.“ 

Als Schiffstreibstoff eingesetzt, reduziert LNG die Emissionen von Schiffen stark (siehe unten), was zu einer deutlichen Verbesserung der Luftqualität führt. Dies ist besonders wichtig für Küstenorte und Hafenstädte. Diese Vereinbarung wirkt sich daher nicht nur positiv auf den Ort aus, an dem die LNG-Bunkerung stattfinden wird, nämlich in Marseille, sondern auch auf alle Häfen, in denen die Kreuzfahrtschiffe künftig im Mittelmeer anlegen werden.

Die LNG-betriebenen Schiffe von MSC Cruises werden zu den technologisch fortschrittlichsten Kreuzfahrtschiffen der Welt gehören und eine Reihe von Umweltinnovationen auf den Markt bringen. Dazu gehört vor allem eine 50-Kilowatt-Festoxid-Brennstoffzellentechnologie mit LNG-Antrieb, die das Potenzial hat, die Treibhausgasemissionen im Vergleich zu einem herkömmlichen LNG-Antrieb um weitere 25 % zu reduzieren.

Total wird die LNG-betriebenen Kreuzfahrtschiffe von MSC Cruises, die auf den Mittelmeerrouten eingesetzt werden, durch einen Schiff-zu-Schiff-Transfer bebunkern und dabei sein zweites, derzeit im Bau befindliches LNG-Bunkerschiff einsetzen. Dieses Schiff wird die höchsten technischen und ökologischen Standards erfüllen: Es wird selbst LNG als Triebstoff verwenden und eine vollständige Rückverflüssigung des sogenannten Boil-off-Gases gewährleisten.

LNG als Schiffstreibstoff

LNG als Schiffstreibstoff hat an Fahrt aufgenommen und sich positiv entwickelt, da sich die globale Schifffahrtsindustrie an die strengeren Emissionsstandards anpassen will.

Als Schiffstreibstoff eingesetzt, hilft LNG folgende Emissionen in den Schiffsabgasen zu reduzieren:

Eine Reduktion der Schwefelemissionen um 99%,

Eine Reduktion der Feinstaubemissionen um 99 %,

Eine Reduktion der Stickstoffoxid-Emissionen um bis zu 85%,

Eine Reduktion der Treibhausgasemissionen um etwa 20 %.

LNG stellt eine verfügbare und wettbewerbsfähige Lösung dar, die zur langfristigen Strategie der internationalen Seeschifffahrts-Organisation (IMO) zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen von Schiffen beiträgt. Die LNG-Bunkerinfrastruktur hat sich dementsprechend weiterentwickelt, wobei sowohl mehrere führende Häfen als auch LNG-Bunkerlieferanten wichtige Initiativen ins Leben gerufen und zu bedeutenden Fortschritten in dieser Entwicklung beigetragen haben. LNG als Schiffstreibstoff ist auch die Basis für die Einführung von grünerem BioLNG in der Zukunft.

Text: PM MSC Cruises