Schlagwort: Norwegian Cruise Line

Norwegian Cruise Line Holdings Ltd. verlängert die freiwillige Aussetzung von Abfahrten

Pressemitteilung

Die verlängerte temporäre Aussetzung betrifft Kreuzfahrten mit Norwegian Cruise Line mit Einschiffungsterminen zwischen dem 1. Januar und 28. Februar 2021 sowie ausgewählte Abfahrten bis März 2021

 Oceania Cruises und Regent Seven Seas Cruises setzen Kreuzfahrten mit Einschiffungsterminen zwischen dem 1. Januar und 31. März 2021 aus

Norwegian Cruise Line Holdings Ltd. („Norwegian“ oder „das Unternehmen“) (NYSE: NCLH), eines der führenden globalen Kreuzfahrtunternehmen, das die Marken Norwegian Cruise Line, Oceania Cruises und Regent Seven Seas Cruises betreibt, gab heute die Verlängerung der bereits angekündigten freiwilligen Aussetzung aller Kreuzfahrten bekannt. Das Unternehmen arbeitet weiterhin an der Wiederaufnahme der Kreuzfahrten und verbesserten Gesundheits- und Sicherheitprotokollen, um die Anforderung der „Conditional Sailing Order“ der US-Zentren für Krankheitskontrolle und -prävention (CDC) zu erfüllen.

Die verlängerte Aussetzung betrifft Reisen mit Norwegian Cruise Line zwischen dem 1. Januar und 28. Februar 2021 sowie ausgewählte Abfahrten im März 2021 und Reisen mit Oceania Cruises und Regent Seven Seas Cruises zwischen dem 1. Januar und 31. März 2021.

Das Unternehmen arbeitet weiter eng mit globalen Regierungs- und Gesundheitsbehörden sowie den Experten des Healthy Sail Panel zusammen, um alle notwendigen Maßnahmen zum Schutz seiner Gäste, der Besatzung und der besuchten Destinationen zu ergreifen. 

Gäste mit bestehenden Kreuzfahrtbuchungen bei Norwegian Cruise Line, Oceania Cruises oder Regent Seven Seas Cruises, werden gebeten, sich für weitere Informationen mit ihrem Reisebüro oder der Kreuzfahrtreederei in Verbindung zu setzen.

Text: PM Norwegian Cruise Line Holdings Ltd.

Norwegian Cruise Line gibt Sommerrouten 2023 bekannt

Pressemitteilung

  • Zahlreiche neue Ziele in Bermuda und Europa, insbesondere im Mittelmeerraum

Die internationale Kreuzfahrtreederei Norwegian Cruise Line (NCL) hat kürzlich die neuen Routen für den Sommer 2023 bekannt gegeben. Die besonders frühe Bekanntgabe gibt Gästen die Möglichkeit ihren Urlaub in Ruhe und mit entspanntem Vorlauf zu planen.

Die neuen Kreuzfahrten für den Sommer 2023 bieten noch mehr Auswahlmöglichkeiten: Vom Inselhüpfen in der Karibik über eine spektakuläre Reise entlang der Gletscher Alaskas bis hin zur Erkundung zahlreicher neuer europäischer Boutique-Ziele, bieten die neu veröffentlichten Kreuzfahrten Erlebnisse, die es Reisenden ermöglichen, das nachzuholen, was in diesem Jahr leider nicht möglich war – die langersehnte Gelegenheit zum Erholen, Entdecken und in internationaler Atmosphäre neue Kontakte zu knüpfen. 

 Urlauber erwarten zahlreiche Premieren: Die Norwegian Jade hält im Rahmen einer „Außergewöhnliche Reise“ durch das Mittelmeer und das Schwarze Meer erstmalig in Nessebar, eine Stadt in der Provinz Burgas an der Schwarzmeerküste von Bulgarien. Die Norwegian Bliss wird auf ihrer siebentägigen Rundreise von New York zu den Bermudas zum ersten Mal in der Royal Naval Dockyard anlegen und die Norwegian Jade während ihrer siebentägigen Reise ab Athen erstmalig vor Bodrum in der Türkei und vor Paros in Griechenland anlegen.

Weitere Routenhighlights:

 Mittelmeer

Die Norwegian Breakaway, Norwegian Epic, Norwegian Gem und Norwegian Jade werden von Mai bis Oktober 2023 eine Auswahl von fünf- bis elftägigen Kreuzfahrten durch das Mittelmeer anbieten. Erstmalig läuft NCL die alte Stadt Nessebar in Bulgarien an: Am 30. März begibt sich die Norwegian Jade auf eine neuntätige Abfahrt ab Athen (Piräus) ohne Seetage –  die Abfahrt gehört zu den „Außergewöhnlichen Reisen“ der Reederei, die sich durch besonders hafenreiche Routen auszeichnen und es den Reisenden so ermöglicht, jeden Tage eine neue Stadt zu erkunden. 

Am 21. Mai 2023 wird die Norwegian Jade darüber hinaus ihr Debüt in Bodrum (Türkei) und Paros (Griechenland) geben und bis zum 15. Oktober 2023 von Athen (Piräus) aus eine Auswahl von siebentägigen Rundreisen zu den griechischen Inseln anbieten.

Die Norwegian Breakaway bietet vom 6. Mai bis 13. Oktober 2023 ab Rom (Civitavecchia) zehntägige Abfahrten zu den griechischen Inseln an, darunter Santorini. Zu den weiteren Häfen, die das Schiff anläuft zählen Dubrovnik, Kroatien; Florenz/Pisa (Livorno), Italien sowie Cannes, Frankreich. 

 Nordeuropa

Unter den Sommerrouten 2023 befindet sich auch eine Reihe Nordeuropa-Kreuzfahrten. Unter anderem bricht die Norwegian Getaway zwischen dem 8. Mai bis 17. Oktober 2023 zu neuntägigen Ostsee-Abfahrten ab Kopenhagen, Dänemark, auf, mit Übernachtungsaufenthalt in St. Petersburg, Russland. Die Route führt zudem nach Warnemünde (Deutschland), Tallinn (Estland), Stockholm (Schweden) und Helsinki (Finnland). Eine weitere Neuerung: Die Hafenzeiten wurden von neun auf 15 Stunden verlängert, sodass die Reisenden noch mehr Zeit haben, in die Kultur, Geschichte und Kunst der jeweiligen Stadt einzutauchen.

Bermuda

Zum ersten Mal wird die Norwegian Bliss, eines der neuesten Schiffe des Unternehmens, am 21. Mai 2023 Norfolk, Virginia, anlaufen – das Tor zu Virginia Beach und dem historischen Gebiet des kolonialen Williamsburg. Das Schiff wird im Rahmen einer Reihe von fünf- und siebentägigen Abfahrten ab New York auch sein Debüt in der Royal Naval Dockyard in Bermuda geben. Die Reiseroute umfasst zwei Übernachtungen in der Royal Naval Dockyard, um den Gästen die Möglichkeit zu bieten, die Geschäfte, Restaurants und unberührten Strände der Werft in Ruhe zu erkunden.

Alaska

Foto: Norwegian Cruise Line

Zwischen dem 22. April und dem 15. Oktober 2023 positioniert NCL gleich vier Schiffe in Alaska: Neben der Norwegian Jewel und Norwegian Sun werden mit der Norwegian Encore und Norwegian Joy, die beide der Breakaway Plus Klasse angehören, auch zwei der neuesten Schiffe der Flotte in den Gewässern Alaskas fahren. 

Die Schiffe werden eine Vielzahl von fünf- bis neuntägigen Reisen von Seattle und Vancouver, Kanada, und Seward, Alaska, aus unternehmen, bei denen sich den Gästen vom Oberdeck aus spektakuläre Aussichten auf die Gletscher bieten. Zudem werden einige Abfahrten der Norwegian Joy, Norwegian Jewel und Norwegian Sun zum neuen Pier „Icy Strait Point“ der Norwegian Cruise Line Holding führen, wo die Gäste von Bord gehen und in die Wildnis eintauchen und die örtlichen Geschäfte und die Gemeinde erkunden können.

Bahamas

Vom 2. Juni bis 29. Dezember 2023 wird die Norwegian Sky drei- und viertägige Abfahrten ab Miami nach Freeport, Nassau und Great Stirrup Cay – dem privaten Inselresort des Unternehmens auf den Bahamas – unternehmen. An diesem Rückzugsort können Gäste unter anderem in einer der luxuriösen Privatvillen mit privatem Strandzugang am exklusiven Strandbereich „Silver Cove“ nächtigen, sich bei einer Massage im Mandara Spa der Insel erholen oder einfach am Strand entspannen.

Karibik

Die Norwegian Escape und Norwegian Sky bieten ab Miami fünf bis neuntägigen Abfahrten in der östlichen und westlichen Karibik an. Die verschiedenen Reiserouten umfassen unter anderem Stopps in Puerto Plata, Dominikanische Republik; St. Thomas, US-Jungferninseln; Road Town (Tortola), Britische Jungferninseln; Great Stirrup Cay, Bahamas; George Town, Kaimaninseln; Roatan Island, Honduras; Cozumel, Mexiko; Harvest Caye, NCLs Inseldestination im Resortstil in Belize, und mehr. Die Abfahrten werden vom 16. April bis zum 6. Dezember 2023 angeboten, so haben Gäste fast das ganze Jahr über die Möglichkeit, sich in warmen tropischen Reisezielen zu entspannen.

Kanada und Neuengland

Vom 27. August bis zum 29. Oktober 2023 wird die Norwegian Escape ihren Heimathafen in New York City haben und von dort aus siebentägige Abfahrten nach Kanada und Neuengland anbieten, die nach Newport, Rhode Island; Portland und Bar Harbor, Maine sowie Saint John und Halifax, Kanada führen. Die Norwegian Pearl wird zwischen dem 25. August bis 13. Oktober 2023 eine Reihe von siebentägigen Kreuzfahrten ab Boston und Quebec City, Kanada, mit Stopps in Bar Harbor, Maine sowie Halifax, Sydney, Charlottetown und Saguenay, Kanada; anbieten.

Um ihren Gästen die Wartezeit auf die nächste Kreuzfahrt zu versüßen, hat sich die Reederei etwas ganz Besonderes ausgedacht: Vergangene Woche startete die Doku-Serie „EMBARK – The Series“, bei der Zuschauer aus erster Reihe spannende Einblicke hinter die Kulissen der Reederei und ihre Vorbereitungen für das langerwartete Comeback ihrer weltweiten Kreuzfahrten erhalten. Den Auftakt machte die Erfolgsshow „The Choir of Man“: Die Originalbesetzung der Show traf sich für eine exklusive Performance in London, die auf www.ncl.com/embark in vollem Umfang und mit deutschen Untertiteln zum Abruf verfügbar ist.

 „In diesem Jahr ist die Sehnsucht nach einem unbeschwerten Urlaub bei vielen Menschen besonders groß. Wir möchten unseren Gästen in diesen ungewissen Zeiten mit der frühen Bekanntgabe der Sommerrouten 2023 die Möglichkeit geben, ihren Traumurlaub in Ruhe und mit viel Vorlauf planen zu können. Wir können es kaum erwarten, wieder in See zu stechen. Um unseren Gästen die Wartezeit bis dahin etwas zu versüßen, freuen wir uns sehr, ihnen mit „Embark – The Series“ Inspiration, Unterhaltung und Vorfreude in die eigenen vier Wände bringen zu können“, so Kevin Bubolz, Managing Director Norwegian Cruise Line Europa. 

Kreuzfahrten von NCL sind in jedem Reisebüro buchbar sowie über www.ncl.com, die Hotline +49 (0)611 36 07 0 oder per E-Mail an reservierung@ncl.com. 

Text: Norwegian Cruise Line

NCL rechnet mit Mehrkosten

Die Norwegian Cruise Line rechnet mit rund 300 Millionen Dollar an zusätzlichen Kosten bei der Wiederaufnahme des Fahrtbetriebs. Wie Vorstand Frank del Rio in einer Telefonkonferenz zur Situation der Reederei vor Investoren erläuterte, sei die Investition für die Erfüllung der Auflagen durch die US-Seuchenbehörde CDC erforderlich.

Darin sind zusätzliche Investitionen für Testgeräte, Testfahrten und die Umbauten an den Schiffen und die Ausbildung des Personals enthalten. NCL plant auch die Aufnahme von drei-, vier- oder siebentägigen Kreuzfahrten ab US-Häfen Anfang 2021. 

Die 300 Millionen Doller entsprechen etwa 13 Prozent der zur Verfügung stehenden Liquiditätsreserve der Reederei, die nach eigenen Angaben noch 2,3 Milliarden Dollar beträgt. Im vierten Quartal braucht NCL für die Flotte 175 Millionen US Dollar, um alle Schiffe fahrbereit zu halten und die Auflagen der Klassifikationsgesellschaften zu erfüllen. Im dritten Quartal betrug diese Summe noch 150 Millionen US-Dollar.

Norwegian Bliss, Foto: enapress.com

NCL hat einen Teil der Flotte nach Europa verlegt. Neun der 16 NCL-Schiffe sind in europäischen Gewässern. So liegen die beiden neuen Flaggschiffe Norwegian Encore und Norwegian Bliss vor der Kanalküste Südenglands. Andere Schiffe sind im Mittelmeer geparkt. FB

Vorhang auf für Norwegian Cruise Lines „EMBARK – The Series“ Doku-Serie

Pressemitteilung

Die neue Serie bietet einen spannenden Blick hinter die Kulissen der internationalen Kreuzfahrtreederei und ihre Vorbereitungen zur Wiederaufnahme weltweiter Kreuzfahrten

  • Die Originalbesetzung der internationalen Erfolgsshow „The Choir of Man“ kommt für eine exklusive Aufführung zusammen
  • Die erste Episode wird live am 20. November 2020 auf www.ncl.com/embark  ausgestrahlt

Mit der neuen Doku-Serie „EMBARK – The Series“ erhalten Zuschauer aus erster Reihe spannende Einblicke hinter die Kulissen von Norwegian Cruise Line (NCL), seit mehr als 53 Jahren Pionier der modernen Kreuzfahrt, und ihren Vorbereitungen für das langerwartete Comeback ihrer weltweiten Kreuzfahrten.  

Den Auftakt in die mehrteilige Doku-Serie macht die „EMBARK NCL Spotlight Series“, mit der Zuschauer in zwei Episoden exklusiven Zugang zum Entertainment-Programm der internationalen Kreuzfahrtreederei erhalten. Musicals auf Broadway- und West End-Niveau, die Gäste im Urlaub an Bord der 17 Schiffe der Flotte erleben können, werden live auf www.ncl.com/embark gestreamt. 

Foto: Norwegian Cruise Line

Zuschauer können es sich zuhause auf der Couch gemütlich machen und werden virtuell ins historische Garrick Theater im Londoner West End entführt, wo zum ersten Mal seit vielen Monaten die Originalbesetzung der Erfolgsshow „The Choir of Man“ zusammenkommt. Höhepunkte der Darstellung bilden die Publikumslieblinge „Save Tonight“, „Escape (The Piña Colada Song)“, „Hello” und „Some Nights”. Darüber hinaus geben die Musical-Darsteller persönliche Einblicke, wie sie die letzten Monate während dieser turbulenten Zeiten gemeistert haben und mit welchen Hoffnungen und Erwartungen sie positiv in die Zukunft blicken. 

Von Kritikern hoch gelobt für die energiegeladene Darstellung, Livemusik und Choreographie, ist „The Choir of Man“ ein fesselndes Erlebnis, welches sich um Jungs von nebenan dreht, die in ihrem Nachbarschafts-Pub alles von Mitsingklassikern bis hin zu klassischem Rock  darbieten. Die Lieder, Poesie-Einlagen und Gespräche unter den Künstlern heben die Bedeutung von Zusammenhalt und persönlichen Beziehungen hervor. 

„Aktuell sehnen wir uns mehr denn je nach Harmonie und zwischenmenschlichen Verbindungen“, sagt Richard Ambrose, Senior Vice President für Entertainment und Cruise Programming bei Norwegian Cruise Line. „Unterhaltung verbindet und ermöglicht es uns, unsere Sorgen, wenn auch nur für kurze Zeit, zu vergessen. Wir haben uns schon immer für die Unterhaltungsbranche stark gemacht und sind bestrebt, unseren Gästen hochkarätige Aufführungen zu bieten. Während Theater geschlossen sind und Treffen nur reduziert möglich sind, wollen wir unsere Darsteller unterstützen und gleichzeitig eine sinnvolle Verbindung zu unseren Gästen schaffen. Durch dieses exklusive Angebot hoffen wir, das Durchhaltevermögen vieler Menschen zu stärken und Hoffnung auf eine bessere Zukunft zu machen. Die ganze Welt befindet sich gemeinsam in dieser Situation. Und gemeinsam werden wir es durchstehen.“

Foto: Norwegian Cruise Line

Die Show ist fester Bestandteil des Entertainmentprogramms auf der Norwegian Escape und der Norwegian Encore, dem neuesten Schiff der NCL-Flotte. „The Choir of Man“ ist zudem weltweit an bedeutenden Schauplätzen aufgetreten, darunter in San Diegos Balboa Theatre, in Chicagos Broadway Playhouse und im renommierten John F. Kennedy Center for the Performing Arts in Washington D.C.. Ab Februar 2021 wird die Show zum dritten Mal in die weltberühmte Oper von Sydney, Australien, zurückkehren.

Produziert und geleitet von Nic Doodson, einem der kreativen Köpfe hinter „The Choir of Man“, kann die rund 40-minütige Episode mit deutschen Untertiteln ab Freitag, den 20. November 2020, auf www.ncl.com/embark kostenfrei angeschaut werden.

„Die „The Choir of Man“-Besetzung und ich waren absolut begeistert, als NCL uns bat, für eine exklusive Aufführung der Show zusammenzukommen, damit Gäste sie von zu Hause aus genießen können, bis sie wieder die Möglichkeit haben auf Kreuzfahrt zu gehen“, sagt Nic Doodson.  „Die Welt des Theaters hat ein besonders hartes Jahr hinter sich. Daher ist diese Gelegenheit wieder gemeinsam zu singen, zu tanzen und aufzutreten ein unglaubliches Gefühl – nicht nur für die Jungs, sondern für alle Beteiligten. Ich hoffe, dass die positive und aufbauende Energie in dieser Episode zum Ausdruck kommt und die Zuschauer inspiriert. Die Schauspieler schätzen diese Gelegenheit, auf und abseits der Bühne wieder miteinander in Kontakt zu treten, und freuen sich jetzt mehr denn je darauf, bald wieder Gäste in unserer Kneipe an Land, auf hoher See oder wo immer sich Menschen gerne mit ihren Liebsten treffen, zu unterhalten.“

Weitere Informationen zur Doku-Serie „EMBARK – The Series“ werden in Kürze angekündigt. 

Text: PM NCL