Schlagwort: RCI

IT’S OFFICIAL: WORLD’S NEWEST WONDER JOINS ROYAL CARIBBEAN INTERNATIONAL

Pressemitteilung

The Leading Cruise Line Takes Delivery of Wonder of the Seas, the Newest, Most Innovative Ship

Adventures aboard the world’s newest wonder are on the horizon for vacationers of all ages. Today, Royal Caribbean International took delivery of Wonder of the Seas, the next highly anticipated and innovative ship in the cruise line’s award-winning lineup. Marking the completion of three years of construction, a traditional flag-changing ceremony took place in Marseille, France, with shipyard partner Chantiers de l’Atlantique. Wonder will make its official debut in Fort Lauderdale, Florida, on March 4, to begin sailing 7-night cruises to the Caribbean before heading to Barcelona, Spain; and Rome to offer summer adventures in the Mediterranean.

Foto: Royal Caribbean International

Welcoming Wonder to the Royal Caribbean family was Royal Caribbean Group Chairman Richard Fain, Royal Caribbean Group President and CEO Jason Liberty, Royal Caribbean International President and CEO Michael Bayley, and Laurent Castaing, General Manager, Chantiers de l’Atlantique in Saint-Nazaire, France.

“Wonder of the Seas will energize cruising in a bolder and bigger way. Adding this ship to our already best-in-class fleet elevates the company in continuing to lead the industry with new features and innovation,” said Jason Liberty, president and CEO, Royal Caribbean Group. “This is one more way that we’re delivering world-class and memorable vacations, responsibly, to guests around the world.”

Foto: Royal Caribbean International

“Taking delivery of Wonder of the Seas is the culmination of 30 months of ingenuity and partnership across more than 2,000 committed crew members and workers who are among the best at what they do,” said Michael Bayley, president and CEO, Royal Caribbean International. “Along with taking the revolutionary Oasis Class ships to a new level of wonder, innovation and adventure, Wonder sets the stage for the spring and summer vacations families and all travelers alike are looking forward to in the new year. The combination of brand-new features and favorites that span thrills, entertainment, dining and nightlife is unparalleled, and it’s what will make our latest and most innovative ship the world’s newest wonder and the ultimate vacation in the Caribbean and Europe.”

“Wonder of the Seas represents a new step forward in the Oasis Class ships. Our teams have worked under difficult conditions but in a very united way to finally make major changes that enhanced the ship performance,” said Laurent Castaing, General Manager, Chantiers de l’Atlantique. “Wonder is really an outstanding new ship.”

Foto: Royal Caribbean International

Highlights to Uncover on Wonder
The fifth in Royal Caribbean’s revolutionary Oasis class of ships, Wonder has adventures across eight unique neighborhoods – a Royal Caribbean first – in store for vacationers of all ages. The young and the young at heart can discover, wonder and make memories in a variety of ways and places designed for family bonding and me time, including:

  • Suite Neighborhood – The new, eighth neighborhood offers Royal Suite Class guests an elevated Suite Sun Deck in a new location, complete with a plunge pool, bar and plenty of loungers and nooks to kick back; along with favorites such as Coastal Kitchen, the private restaurant; the Suite Lounge, and the largest Ultimate Family Suiteyet to host a family of 10.
  • The Mason Jar Southern Restaurant & Bar – The new hotspot serves up southern staples and new twists on classics for brunch, dinner and in the late night, including savory johnnycakes, southern fried chicken, crab beignets, and shrimp and grits. Completing the experience is live country music, farmhouse-style decor, a collection of American whiskeys and spiked shakes.
  • Wonder Playscape – The underwater-themed play area for kids is a whole new adventure with slides, climbing walls, games, an interactive mural activated by touch and imaginative puzzles.
  • The Vue Bar – The happiest of happy hours can be found at the new cantilevered bar that offers panoramic ocean views by day, and after sunset, it shines bright with a colorful mosaic canopy.
  • Caribbean Pool Deck – At the center of the Caribbean vibes is The Lime & Coconut, alongside the trio of high-speed waterslides, The Perfect Storm; kids aqua parkSplashaway Bay, Casitas, in-pool loungers, live music; and more.
  • El Loco Fresh and Cantina Fresca – The grab-and-go spot for Mexican delights, like made-to-order tacos, burritos and quesadillas, now debuts Cantina Fresca. The dedicated bar serves a selection of „aguas frescas,“ margaritas and other Mexican staples.

Other returning favorites on board Wonder include Giovanni’s Italian Kitchen & Wine Bar, Royal Caribbean’s latest twist on the Italian trattoria; the tallest slide at sea, The Ultimate Abyss; the newly designed, dedicated kids and teens spaces at Adventure Ocean, Social100 and The Patio; the FlowRider surf simulator, twin rock-climbing walls, the Central Park neighborhood lined by more than 20,000 real plants; and more.

Upcoming U.S. and Europe Cruises

  • Sailing from Fort Lauderdale – Wonder will set sail to the Caribbean from Port Everglades in Fort Lauderdale between March and April 2022. The 7-night Eastern and Western Caribbean itineraries include visits to the cruise line‘s private island destination, Perfect Day at CocoCay and Nassau, The Bahamas; Roatan, Honduras; and San Juan, Puerto Rico.
  • Sailing from Barcelona and Rome – Starting in May, the new Oasis Class ship charts course for summer vacations in the Mediterranean. The 7-night Western Mediterranean cruises will visit marquee destinations like Naples and Florence, Italy; Palma de Mallorca, Spain; and Provence, France.
  • Sailing from Port Canaveral, Florida – Year-round adventures on Wonder begin in November 2022, when the newest addition to the Royal Caribbean lineup cruises to the Caribbean from Port Canaveral. The destinations vacationers have in store range from Perfect Day at CocoCay and Philipsburg, St. Maarten, to Charlotte Amalie, St. Thomas; and Cozumel, Mexico.

Text: PM Royal Caribbean International

ROYAL CARIBBEAN BIETET ATEMBERAUBENDE ABENTEUER IN EUROPA FÜR DEN SOMMER 2023

Pressemitteilung

Urlaub für die ganze Familie: Mit neun Schiffen zu mehr als 25 Ländern im Mittelmeer, Skandinavien und dem Heiligen Land

Royal Caribbean International hat das europäische Sommerprogramm 2023 mit neun prämierten Schiffen angekündigt, die überaus sehenswerte Ziele in mehr als 25 Ländern anlaufen werden, nicht nur Ziele entlang der Amalfiküste bis hin zum Heiligen Land, sondern auch die britischen, griechischen, adriatischen und kanarischen Inseln. Ab Mai 2023 können Urlauber jeden Alters die zeitlose Schönheit der Regionen auf einer Vielzahl von Kreuzfahrten erleben, die zwischen fünf und 12 Nächten dauern und legendäre Reiseziele ansteuern, von Reykjavik in Island bis Tel Aviv in Israel und vielen anderen Traumzielen. Die neuen Europa-Kreuzfahrten für den Sommer 2023 sind ab sofort buchbar.   Reisende, die Europa im Visier haben, können aus 35 einzigartigen Reiserouten und einer Vielzahl von Schiffen wählen – eine Kombination, die für viele unvergessliche Momente sorgt. Die Odyssey of the Seas von Royal Caribbean in Rom, die 2021 ihr Debüt feierte, und die Anthem of the Seas in Southampton, England, sind zwei bewährte Favoriten, die der ganzen Familie eine Kombination aus einzigartigen Attraktionen und außergewöhnlichen Erlebnissen bieten. Zu den Highlights gehören die Playmakers Sports Bar & Arcade und Autoscooter im SeaPlex, der größte Indoor- und Outdoor-Aktivitätskomplex auf See, North Star – mit dem höchsten Panoramadeck auf einem Kreuzfahrtschiff – und der Fallschirmsprung-Simulator RipCord by iFly, der sogar die Schwerkraft überwindet. Ab Rom, Italien, und Barcelona, Spanien, wird das Schiff der Oasis-Klasse, die Symphony of the Seas alle anspruchsvollen Urlauber mit aufregenden Erlebnissen in sieben verschiedenen Bereichen zusammenbringen, die es nur bei Royal Caribbean gibt, wie z. B. der Ultimate Abyss, die höchste Rutsche auf See; berühmte Broadway-Shows und Originalproduktionen auf dem Eis, im Wasser, auf der Bühne und in der Luft; und mehr als 20 verschiedene Restaurants, Bars und Lounges.
Höhepunkte der Reiseroute

SYMPHONY OF THE SEAS (Archiv), Foto: enapress.com
  • Odyssey of the Seas – ab/bis: Rom

Angeführt wird das europäische Sommerprogramm von einem der jüngsten Neuzugänge von Royal Caribbean, der Odyssey, die nach ihrem ersten Sommer in der Region zu einer Zusatzreise im Jahr 2022 einlädt. Urlauber haben die Wahl zwischen 7- bis 9-Nächte-Kreuzfahrten von Rom nach Neapel, Italien, zu den idyllischen griechischen Inseln und in die Türkei sowie 12-Nächte-Kreuzfahrten ins Heilige Land zu den historischen, lebhaften Städten Limassol, Zypern, Ephesus (Kusadasi), Türkei und Jerusalem, Israel. Von den ikonischen weißen Häusern auf Santorin, Griechenland, über den Tempelberg in Jerusalem bis hin zu den Ruinen der antiken Stadt Ephesus – einer UNESCO-Weltkulturerbestätte – ist eine Welt aus vergangenen Jahrhunderten zum Greifen nah. 

  • Symphony of the Seas – ab/bis: Barcelona and Rom

Die Symphony, die 2018 zu den „World’s Greatest Places“ des Magazins „Time“ gehörte und die eines der renommierten Schiffe der Oasis-Klasse von Royal Caribeean ist, bereist das westliche Mittelmeer. Reisende können auf einer 7-Nächte-Kreuzfahrtvon Barcelona oder Rom aus Kurs auf Traumziele wie Neapel, Italien, Palma de Mallorca, Spanien und die Provence in Frankreich nehmen. Ob sie Schlösser und Kathedralen aus dem 14. Jahrhundert auf Mallorca erkunden oder den Dom in Florenz, Italien, bestaunen, Reisende können sich auf Tage mit einer Fülle von Kultur und Geschichte freuen. 

  • Serenade of the Seas – ab/bis Barcelona 

Die Serenade wird die sonnigen Küsten Barcelonas anlaufen und 8-Nächte-Kreuzfahrten im westlichen Mittelmeer, 12-Nächte-Kreuzfahrten zu den griechischen Inseln und 5-Nächte-Kreuzfahrten nach Italien und Frankreich unternehmen. Strände und Rhythmen erwarten Sie auf Ibiza, Spanien, der Heimat einer legendären elektronischen Musikszene, während dieCôte d’Azur einen glanzvollen Abstecher ins legendäre Cannes, Frankreich, bietet. 

  • Explorer of the Seas – ab/bis: Venedig (Ravenna), Italien

Neu in Ravenna, Italien, wird die Explorer die Ägäis erkunden und zum ersten Mal nicht nur in Olympia, Griechenland – dem Geburtsort der Olympischen Spiele – anlegen, sondern auch eine Reihe von weiteren malerischen Reisezielen ansteuern. Die 7-Nächte-Kreuzfahrten erstrecken sich über die griechischen Inseln und darüber hinaus zu mediterranen Sehenswürdigkeiten wie Kotor, Montenegro, und Chania, Kreta. 

  • Brilliance of the Seas – ab/bis: Rom und Venedig (Ravenna), Athen, Griechenland und Barcelona, Spanien

Auf den Kreuzfahrten ab Italien, Griechenland und Spanien bietet die Brilliance ihren Gästen eine Auswahl von vier beeindruckenden europäischen Städten, die als Ausgangs- und Zielhafen für ihre Abenteuer im westlichen Mittelmeer, auf den griechischen Inseln und in der Adria gewählt werden können. Die 7-Nächte-Kreuzfahrten führen von Rom nach Athen, Athen nach Venedig, Venedig nach Barcelona und Barcelona nach Rom. Sehenswürdigkeiten wie der Diokletianpalast in Split, Kroatien, der Markusdom in Venedig und der Prätorianerpalast in Koper, Slowenien – ein neues Ziel der Brilliance – sind nur einige der Höhepunkte, die die Reisenden erwarten. 

  • Rhapsody of the Seas – ab/bis: Haifa, Israel und Limassol, Zypern

Die Rhapsody wird das erste Schiff von Royal Caribbean sein, das in einer Saison von Limassol und Haifa, Israel, aus ablegt. Die neue Sommer-Kombination besteht aus 7-Nächte-Abfahrten zu Häfen in der TürkeiIsrael und Griechenland, darunter zum ersten Mal auch Ziele wie Skiathos und Thessaloniki in Griechenland. Ab September wird das Schiff zu kurzen 4- und 5-Nächte-Reisen ab Haifa aufbrechen und Zypern und die griechischen Inseln ansteuern. 

  • Anthem of the Seas  ab/bis: Southampton, England

Die Anthem, ein beliebter Klassiker, wird im dritten Jahr in Folge Southampton, England, anlaufen. Abenteuerlustige Reisende haben die Wahl zwischen 7-Nächte-Abenteuern nach Spanien und Frankreich oder in die norwegischen Fjorde. Jetzt können unsere Gäste auch Ziele bereisen, die neu auf der Anthem sind, darunter Maloy und Haugesund in Norwegen und Cork in Irland. Längere 11- und 12-Nächte-Reisen führen unter anderem nach Lissabon in Portugal, Vigo in Spanien und auf die Kanarischen Inseln. Zwischen der Verkostung von Lutefisk in Stavanger, Norwegen, und dem Einkaufen von einheimischen Produkten auf LanzaroteKanarische Inseln, stehen kulturelle Erlebnisse und Erkundungen in der Natur auf dem Programm. 
Voyager of the Seas – ab/bis: Kopenhagen, Dänemark und Stockholm, Schweden
Die Voyager kehrt nach Nordeuropa zurück und bietet ab Kopenhagen (Dänemark) und Stockholm (Schweden) eine Vielfalt von 7- bis 11-Nächte-Routen durch die skandinavischen Länder, Estland und Russland an. Es erwarten Sie atemberaubende Sehenswürdigkeiten wie die Kirche des Erlösers auf vergossenem Blut in St. Petersburg (Russland) und die Festung Suomenlinna in Helsinki (Finnland), die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde und eines der beliebtesten Wahrzeichen des Landes darstellt. Gäste, die einen längeren Urlaub verbringen möchten, können eine 14-Nächte-Kreuzfahrt von San Juan, Puerto Rico nach Kopenhagen unternehmen, die eine Übernachtung auf den Bermudas und Besuche in St. Thomas, Frankreich und Belgien beinhaltet.  

  • Jewel of the Seas – ab/bis: Amsterdam, Niederlande 

Den ganzen Sommer über wird die Jewel ab Amsterdam, in den Niederlanden auf 12-Nächte-Reisen zum Polarkreis, zu den Britischen Inseln, nach Island und Irland unterwegs sein. Malerische Ziele, wie die Blaue Lagune in Reykjavik und die White Cliffs of Dover in England, sind nur eine Nacht entfernt.

Text: PM Royal Caribbean Cruise Line/Royal Caribbean International

„Wonder of the Seas“ zur Endausrüstung nach Marseille

Die bei der französischen Werft Chantiers de l’Atlantique in Saint-Nazaire für den US-Konzern Royal Caribbean International (RCI) als Bau-Nr. C34 erstellte Wonder of the Seas hat nach ihrer Ende August erledigten viertägigen See-Erprobung heute ihre Bauwerft erneut unter Werftflagge verlassen und Kurs auf die nahegelegene Hafenstadt Marseille genommen. Dort erfolgt jetzt die Endausrüstung des künftig größten Kreuzfahrtschiffes der Welt, bevor es an seine Auftraggeber übergeben und in die USA überführt wird.

Nach der Ankunft des bereits am 29. Oktober „technisch“ abgelieferten Neubaus in Marseille erfolgte dort unter Regie der Bauwerft die Trockenstellung im Trockendock10 der Chantier Naval de Marseille, wo in Kooperation beider Werften Restarbeiten erledigt werden. Die offizielle Ablieferung der Wonder of the Seas an die Reederei ist für Januar 2022 vorgesehen.

Foto: Bernard Biger / Chantiers de l’Atlantique

Die Einsatz für die Royal Caribbean Cruise Line beginnt am 04.03.2022 in Fort Lauderdale mit alternativen wöchentlichen Reisen in die westliche und östliche Karibik, in der Sommersaison 2022 wird das Schiff in europäischen Gewässern zu finden sein – ab Mai folgt der Einsatz im westlichen Mittelmeer mit Barcelona und Civitavecchia als Einstiegshäfen. 

Ursprünglich sollte die Wonder of the Seas am 26. März nächsten Jahres als größtes in China eingesetztes Kreuzfahrtschiff zur Jungfernreise von Shanghai starten und von dort bis November 3- bis 9-tägige Rundreisen via Japan bieten, bevor der Basishafen nach Hongkong verlegt werden und von dort bis Januar 2023 Rundreisen nach Vietnam, Südkorea und Japan aufgenommen werden.

Jedoch war nach Angaben der Reederei die grössere Nachfrage in der Karibik und in Europa der Grund für diese Repositionierung. In Europa übernimmt das neue Flaggschiff der Reederei die Reisen der für dieses Fahrtgebiet zunächst vorgesehenen Allure of the Seas, die dafür in die Karibik wechselt.

Bei der Wonder of the Seas handelt es sich nach der Oasis of the Seas, Allure of the Seas, Harmony of the Seas und Symphony of the Seas bereits um die fünfte Einheit der Oasis-Klasse, die als die weltgrößten Kreuzfahrtschiffe gelten. Nach den 2009 und 2010 in Turku gebauten ersten beiden Schiffen hatte die amerikanische Royal Caribbean International (RCI)-Reedereigruppe vier weitere Einheiten diese inzwischen zur Oasis-Plus-Klasse weiterentwickelten Klasse bei der Werft in Saint Nazaire kontrahiert, von denen die Harmony of the Seas im Mai 2016 und die Schwester Symphony of the Seas im März 2018 abgeliefert worden waren.

Impressionen vom Bauprozess:

Foto: Bernard Biger / Chantiers de l’Atlantique
Foto: Bernard Biger / Chantiers de l’Atlantique
Foto: Bernard Biger / Chantiers de l’Atlantique

Das letzte – noch namenlose – Schiff dieses Quartetts soll 2023/24 als sechstes und vorerst letztes Schiff der Oasis-Klasse in Fahrt kommen. Darüber hinaus befinden sich für die Reederei bei der Meyer Werft in Turku noch drei 200 000-BRZ-Schiffe der Icon-Klasse in Auftrag, von denen der Brennstart für das Typschiff Icon of the Seas bereits am 14. Juni dieses Jahres erfolgt ist. Die Neubauten zeichnen sich durch ihre Kombination von LNG-Hauptantrieb und Einsatz von Brennstoffzellen-Technologie für die Bordstromversorgung aus.

Die jetzt in der Endausrüstung befindliche Wonder of the Seas, für die im April 2019 der erste Stahlschnitt, am 10. Oktober 2019 die Kiellegung und am 4. September 2020 die Ausdockung erfolgt waren, wird bei einer Länge von ebenfalls 362 m, einer Breite von 66 m und einem Tiefgang von 9,3 m gegenüber der Symphony of the Seas eine um eine von 228081 auf 236857 erhöhte Bruttoraumzahl (BRZ), eine von 2747 auf 2867 vergrößerte Kabinenzahl, eine von 6780 auf 6988 gestiegene Passagierkapazität sowie eine von ca. 2100 auf 2300 Crewmitglieder verstärkte Besatzung aufweisen und ihr damit die Spitzenstellung als derzeit größtes Kreuzfahrtschiff der Welt abnehmen, wenn sie nach der pandemiebedingten Verschiebung statt in diesem Jahr erst 2022 in Fahrt kommt.

Foto: Bernard Biger / Chantiers de l’Atlantique

Zur dieselelektrischen Maschinenanlage gehören zwei auf Generatoren arbeitende Wärtsilä-Diesel des Typs16V46 à 18480 kW und vier Wärtsilä-Diesel des Typs12V46 à 13860 kW sowie zwei MTU-Motoren des Typs 16V4000. Die Propulsion erfolgt durch drei ABB-Podantriebe à 20,5 MW, mit denen eine Dienstgeschwindigkeit von 22,5 und eine Spitzengeschwindigkeit von 25,1 kn erreicht werden soll.

Zur Verbesserung der Manövrierfähigkeit wurden vier Wärtsilä-Bugstrahler à 5,5 MW installiert. Über die gegenüber den Vorbauten modifizierte Inneneinrichtung haben wir bereits mehrfach berichtet. Neu ist jetzt auch der auffällige Wetterschutz durch die komplette Überdachung des Solariums ob auf dem obersten Deck an der Vorkante des Deckshauses oberhalb der Brücke sowie an der Achterkante des Aqua Theaters am Heck, die durch eine Folienstruktur geschützt werden. Die Ausstattung des spektakulären Naturparks mit natürlicher Bepflanzung erfolgt durch die Hamburger Firma Dauerflora. Zu den weiteren deutschen Zulieferern gehört auch die in Berne an der Weser ansässige Fassmer-Werft, die bis Anfang nächsten Jahres 18 modernste Rettungsboote für den nach den Vorschriften und unter Aufsicht der Klassifikationsgesellschaft DNV in der Ausrüstung befindlichen RCCL-Neubau fertigt. JPM

ROYAL CARIBBEAN PRÄSENTIERT DIE ULTIMATE WORLD TOUR, DIE WEITESTE KREUZFAHRT ZU ALLEN SIEBEN KONTINENTEN

Pressemitteilung

Serenade of the Seas bietet die erste Kreuzfahrt ihrer Art, ein 274-Nächte-Abenteuer im Jahr 2023

Abenteurer, die global reisen möchten, können sich jetzt auf eine Weltreise begeben. Royal Caribbean International setzt mit dem Debüt der ersten Ultimate World Cruise, einem epischen Abenteuer mit 274 Nächten, das alle sieben Kontinente, mehr als 150 Reiseziele in 65 Ländern und 11 großartige Weltwunder beinhaltet, neue Maßstäbe für Kreuzfahrten rund um die Welt. Dieses vielfältige, spannende Erlebnis auf der Serenade of the Seas ist die längste und umfassendste Kreuzfahrt rund um die Welt. Die Kreuzfahrt beginnt am 10. Dezember 2023 von Miami aus und geht bis zum 10. September 2024. Buchungen für die komplette Ultimate World Cruise können ab heute telefonisch vorgenommen werden, mit einem exklusiven einwöchigem Zeitfenster bis zum 26. Oktober für Mitglieder, die mindestens den Diamond-Status der Royal Caribbean Crown & Anchor Society haben.

Reisende werden zu 57 Zielen segeln, die neu für die Kreuzfahrtlinie und exklusiv für die Kreuzfahrt selbst sind. Zu den Highlights zählen Casablanca, Marokko; Qaqortoq, Grönland sowie Shimizu, Japan – das Tor zum Berg Fuji. Gäste können tief in viele der atemberaubenden Wunder der Welt eintauchen, von Perus Machu Picchu bis zum Taj Mahal in Indien, und weltweit verschiedene Kulturen und malerische Küsten in einem spektakulären Abenteuer erleben – nur bei Royal Caribbean.

„Dies ist die Kreuzfahrt rund um die Welt unter den weltweiten Kreuzfahrten“, sagte Michael Bayley, Präsident und CEO von Royal Caribbean International. „Die Menschen haben sich mehr denn je entschlossen, die Welt zu bereisen und verlorene Zeit nachzuholen. Royal Caribbean lässt dies mit dem ultimativen Urlaub Wirklichkeit werden, der alle, die Abenteuer und Entdeckungen suchen, willkommen heißt, um mit uns auf der ganzen Welt zu tanzen und zu träumen. Reisenden, die sich fragen, wohin sie als nächstes reisen sollen, empfehlen wir, überall hin zu reisen.“

Gäste, die bereit sind, die Welt zu bereisen, können noch heute die komplette Ultimate World Cruise buchen oder eine der vier Expeditionen wählen, die bereits im Dezember 2021 eine Vielzahl von Zielen bieten – Amerika, Asien-Pazifik, Mittelmeer und Nordeuropa:

  • Rund um das Kap Hoorn: Amerika- und Antarktisexpedition

10.12.2023–11.02.2024 – Drei Kontinente, 36 Reiseziele, vier Wunder

Die einmalige Reise beginnt in Miami, der Kreuzfahrthauptstadt der Welt, und nimmt Kurs auf malerische Reiseziele in der Karibik – wie die ABC-Inseln (Aruba, Bonaire und Curaçao) – bevor es in die gletscherübersäte Antarktis und rund um das Kap Hoorn geht. Reisende können auf dem Weg in Mittel- und Südamerika vier der atemberaubendsten Weltwunder bewundern, darunter Chichen Itza in Cozumel, Mexiko; die größte Art-Deco-Skulptur der Welt, den Cristo Redentor,inRio de Janeiro – wo Silvester gefeiert wird – und das größte Wasserfallsystem der Welt, die Iguazu-Wasserfälle in der Nähe von Buenos Aires, Argentinien. Machu Picchu, eines der ikonischsten Symbole der alten Inka-Zivilisation und UNESCO-Weltkulturerbe, erwartet Sie in Peru, während Sonne und Glamour die Gäste in Los Angeles begrüßen.

  • Wunder Asiens und der Pazifik-Expedition

11.02.–09.05.2024 – Drei Kontinente, 40 Reiseziele, drei Wunder

Die Gäste werden auf der nächsten atemberaubenden Etappe der Kreuzfahrt weit weg von den gewöhnlichen Zielen in Ozeanien, Asien und darüber hinaus reisen. Sie können die Schönheit und das Abenteuer der weltberühmten Berglandschaften und schwarzen Sandstrände der Hawaii-Inseln entdecken, bevor sie in den Süden nach Moorea und Tahiti in Französisch-Polynesien segeln, um den saphirblauen Himmel und das kristallklare Wasser zu genießen. Der Nervenkitzel geht weiter mit einer Erkundung Neuseelands, bevor Sie in Australiens Great Barrier Reef eintauchen – dem einzigen Lebensraum der Welt, der vom Weltraum aus sichtbar ist. Auf die unberührte Naturschönheit auf Bali in Indonesien folgen bald zwei der berühmtesten von Menschenhand geschaffenen Weltwunder, die Chinesische Mauer und der Taj Mahal in Indien, sowie Juwelen des Südpazifiks – von Vietnam bis Malaysia. Abgerundet wird die Expedition durch endlose Möglichkeiten in Japan, mit unvergleichlicher Kultur in Tokio, Streetfood in Osaka und den tropischen Stränden von Okinawa.

  • Schätze und Wunder des Nahen Ostens der Med Expedition

09.05.–10.07.2024 – Drei Kontinente, 44 Reiseziele, vier Wunder

Diese Expedition beginnt im glamourösen Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten und erweckt viele der größten Geheimnisse, Mythen und Legenden der Geschichte zum Leben. Abenteurer können antike Stätten und weitere Weltwunder aus der Zeit der Kaiser und Pharaonen entdecken, wie die verlorene Stadt Petra in Jordanien, die Pyramiden von Gizeh in Ägypten, den Artemis-Tempel inEphesus in der Türkei und das Kolosseum in Rom. Es gibt auch weniger bereiste Orte zu erkunden, wie das griechische Olympia, einst ein Heiligtum zu Ehren von Zeus und der Ort der ersten Olympischen Spiele. Die Reise geht weiter zu weiteren Zielen, die für ihre sagenumwobene Geschichte bekannt sind – wie Split, Kroatien und Cannes und die Provence in Frankreich.

  • Kulturhauptstädte

10.07.–10.09.2024 – Drei Kontinente, 40 Reiseziele

Die letzte Etappe der Ultimate World Cruise ist ein immersives, kulturelles Erlebnis, das im Mittelmeer beginnt und nach Norden führt. Reisende haben die Möglichkeit, Barcelonas brillante Architektur zu entdecken, darunter Antoni Gaudis berühmte Sagrada Familia und den skurrilen Park Güell, und neue Geschmacksrichtungen auf allen Kontinenten zu genießen – wie ein köstliches Mittagessen in einem Pariser Bistro und ein Abendessen mit Tajine und Minztee in Marokko. Museen, Theater und Galerien säumen die Straßen von St. Petersburg in Russland, während in Norwegen legendäre Fjorde auf Sie warten. Gäste können ihre epische Reise in den geothermischen Gewässern der Blauen Lagune in Island Revue passieren lassen, bevor sie New York auf dem Rückweg nach Miami besuchen.

Globetrotter werden die Welt an Bord der Serenade mit Stil erkunden, dank der preisgekrönten Erlebnisse und Annehmlichkeiten von Royal Caribbean. Abenteurer können dank der Glasflächen des Schiffes, die einen Panoramablick bieten, nah am Geschehen bleiben, während sie von einem Ziel, Kontinent und Weltwunder zum nächsten reisen. Gäste, die die komplette Ultimate World Cruise buchen, können von Anfang bis Ende ein nahtloses Reiseerlebnis der Weltklasse erwarten, das Business-Class-Flugpreise, Premium-Transport sowie einen Abend voller Feierlichkeiten und Unterkünfte in einem Fünf-Sterne-Hotel umfasst, bevor sie in See stechen. Darüber hinaus erhalten Mitglieder, die mindestens den Crown & Anchor Society Platinum-Status haben, zusätzlich zu anderen Vergünstigungen, wie dem Deluxe-Getränkepaket, VOOM-WLAN, Wäscheservice und mehr, ein Bonuspaket für Landausflüge zu den sieben neuen Weltwundern.

Buchungen für die gesamte Ultimate World Cruise sind ab heute für Mitglieder, die mindestens den Crown & Anchor Society Diamond-Status haben, möglich. Gäste, die an einer Buchung interessiert sind, können Royal Caribbean für die Ultimate World Cruise unter 800-423-2100 (gebührenfrei in den USA) oder ihren Reiseberater anrufen.

Text: PM Royal Caribbean

Brennstart in Turku: Typschiff der Icon-Klasse soll neue Maßstäbe setzen

Foto: Royal Caribbean International

Nicht mit ihrer Größe, sondern durch ihre Umweltverträglichkeit, Effizienz und das komplexe wie auch innovative Angebot für die Passagiere soll die neue Icon-Schiffsklasse für Royal Caribbean International neue Maßstäbe setzen. Am 14. Juni 2021 fand bei der Meyer Werft in Turku nicht nur der Brennstart für die Bau-Nr. 1400, sondern auch die Bekanntgabe des Namens des Typschiffes statt, das als Icon of the Seas im 3. Quartal 2003 in Fahrt kommen soll.

Foto: Royal Caribbean International

Für Meyer Turku ist das erste Schiff der Icon-Klasse eine Herausforderung und zugleich eine hervorragende Gelegenheit, die höchste Spitze im Schiffbau zu erreichen. „Wir haben mit Spannung diese Herausforderung angenommen. Nachdem jetzt die Produktion in unseren Fertigungshallen begonnen hat, sehen wir, wie die Ergebnisse unseres Designs physisch Form annehmen. Das ist immer ein besonderer Moment für uns Schiffbauer“, betonte CEO Tim Meyer bei der Zeremonie, an der auch sein Vater und Chairman of the Board Bernard Meyer sowie Richard Fain, CEO der Royal Caribbean Group, sowie Harri Kulovaara, Excecutive Vice President of Maritime & Newbuilds, persönlich teilnahmen.

Am 10. Oktober 2016 hatte Royal Caribbean zunächst zwei Einheiten dieser Klasse bei Meyer bestellt, die ursprünglich im 2. Quartal 2022 (Bau-Nr. 1400) und 2024 (Bau-Nr. 1401) geliefert werden sollten, Anfang Juli 2019 wurde noch ein dritter Nachbau (Bau-Nr. 1402) zur Lieferung 2025 nachbestellt. Inzwischen wurden die Ablieferungsdaten auch vor dem Hintergrund der Pandemie auf das 3. Quartal 2023, 2. Quartal 2025 bzw. 2. Quartal 2026 verschoben. Bei den nach den Vorschriften und unter Aufsicht des DNV (früher DNV GL) zu erstellenden Neubauten handelt es sich um ca. 218 000 BRZ große Schiffe für mehr als 5200 Gäste.

Besonderer Fokus wurde auf die Implementierung modernster Umweltschutz-Technologien gerichtet. Neben dem Betrieb mit verflüssigtem Erdgas (LNG) wird Luftblasen-Schmierung des Unterwasserschiffes den Reibungswiderstand deutlich reduzieren und durch ein fortschrittliches Abwärme-Rückgewinnungssystem sollen bis zu 3 MW zusätzlicher Energie generiert werden. Schon in früheren Mitteilungen der Reederei wurde darauf hingewiesen, dass auch Brennstoffzellen für die Bordnetzversorgung installiert werden. Einzelheiten über weitere „game-changing Features“ und eine Aussenansicht will die Reederei erst zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichen. JPM

Video: Youtube/Royal Caribbean

AN ICON IS BORN AS ROYAL CARIBBEAN STARTS CONSTRUCTION ON REVOLUTIONARY SHIP

Revealed as Icon of the Seas, the Cruise Line’s First LNG-powered Ship will Make Waves in fall 2023

Pressemitteilung

An iconic day for the cruise industry’s next iconic ship took place on Monday, June 14 when Royal Caribbean International marked the start of construction on its first Icon Class ship. To celebrate the milestone, the world’s largest cruise line held a steel-cutting ceremony at Finnish shipyard Meyer Turku, where the revolutionary ship’s name was revealed as Icon of the Seas

Foto: Royal Caribbean International

In attendance at the ceremony was Richard Fain, chairman and CEO, Royal Caribbean Group; Michael Bayley, president and CEO, Royal Caribbean International; and Tim Meyer, CEO of Meyer Turku. The initial step in the ship’s years-long journey to completion also officially begins Royal Caribbean’s next chapter in building a clean-energy future as the leader in innovative ship design. Debuting in fall 2023, Icon will be the cruise line’s first of three ships to be powered by LNG (liquefied natural gas). LNG and the state-of-the-art ship’s additional environmentally friendly applications, such as shore power connection, will boost energy efficiencies and reduce carbon footprint. More details about Icon’s advanced environmental technologies will be revealed at a future date.

Foto: Royal Caribbean International

“We made our commitment to making clean power at sea a reality – and soon the norm – when Icon Class was first announced in 2016, and we’re excited to see construction underway on what will truly be a ship unlike any other,” said Michael Bayley, president and CEO, Royal Caribbean International. “Our decades of work in ocean conservation, energy efficiency and continuous improvement will be evident all throughout Icon. We look forward to revealing more of the game-changing features our guests and crew have in store as she begins to take shape.” 

Video: Youtube/Royal Caribbean

Royal Caribbean is already known for its decades of work in making strides on energy efficiency and reduced emissions through such technologies as air lubrication, which sends billions of microscopic bubbles along the hull of a ship to reduce friction, and advanced waste heat recovery systems that turn waste heat into extra energy, up to 3 megawatts, to help power the ship’s operations. Use of such technologies, including LNG, will result in further reduced emissions overall, virtually zero sulfur dioxides and particulates, and a significant reduction in the production of nitrogen oxides.

Text: PM Royal Caribbean International

„Odyssey of the Seas“ abgeliefert

Die Meyer Werft sorgt für positive Schlagzeilen. Innerhalb weniger Tage hat die Werftengruppe jetzt das dritte Kreuzfahrtschiff abgeliefert. In Bremerhaven erfolgte am 31. März der Flaggenwechsel an Bord des Neubaus Odyssey of the Seas. Das Schiff wurde am Columbus Cruise Center von Deutschland nach den Bahamas umgeflaggt.

Noch am Donnerstagabend soll das Schiff Bremerhaven verlassen und Kurs auf das Mittelmeer nehmen. 

Die Odyssey of the Seas soll am 2. Juni mit Kreuzfahrten ab Haifa in Israel starten. Wie berichtet, sind in Israel für geimpfte Passagiere dann Kreuzfahrten möglich. Vorher wird das Schiff im Mittelmeer-Raum in einem Hafen auf den Einsatz als Kreuzfahrtschiff für geimpfte Passagiere vorbereitet.

Foto: Frank Behling

Das 347 Meter lange Kreuzfahrtschiff ist der fünfte Neubau der Quantum-Klasse. Die Ablieferung des Schiffes ging dabei im Rekordtempo. Die Erprobungsfahrt vom 14. bis 24. März erfüllte alle Anforderungen an die Schiffstechnik.

Auch der Innenausbau ist rechtzeitig beendet worden, so dass die Abnahme des Schiffes innerhalb von sechs Tagen nach Probefahrt erfolgen konnte.

Insgesamt fünf Kreuzfahrtschiffe dieser Klasse hat Royal Caribbean International bei der Meyer Werft in Auftrag gegeben.

Als nächster Neubau ist jetzt die AIDAcosma in Papenburg im Dock 6. Das zweite Schiff der Helios-Klasse für AIDA Cruises soll im Sommer ausgedockt werden. In diesen Tagen wurden Teile der Aufbauten der AIDAcosma von einer polnischen Werft nach Papenburg geschleppt. FB

Cyprus welcomes Royal Caribbean to the Mediterranean this summer

Pressemitteilung

New 7-night Cruises on Board Jewel of the Seas will Depart from Limassol, Cyprus

This summer, Royal Caribbean International guests can soak up the Mediterranean sun and explore the captivating coastlines of Greece and Cyprus on all-new 7-night cruises departing from Limassol, Cyprus. Starting July 10, Jewel of the Seas will call Cyprus home for the first time and sail to the picturesque shores and ancient ruins in Cyprus, Greece and the Greek Isles through October. Travelers can visit a combination of culture-rich cities and idyllic islands, including Limassol, Athens, Greece and the Greek islands of Rhodes, Crete, Mykonos and Santorini.

The new 2021 summer itineraries from Cyprus will open for bookings on April 7. Sailing with vaccinated crew, the cruises – at this time – will be available to adult guests who are fully vaccinated against COVID-19 and those under the age of 18 with negative test results. These current health and safety measures, like others, may evolve as they are evaluated on an ongoing basis.

“I’m delighted to announce our safe and gradual return to Europe. We know how eager our guests are to enjoy a getaway this summer, and these sailings, which include a mix of fantastic destinations and must-visit islands, make for the perfect getaway,” said Michael Bayley, president and CEO, Royal Caribbean International. “Cyprus is a beautiful island, and we are thankful to the Cypriot government for their support and enthusiasm in making these incredible itineraries possible.”

Travelers on board Jewel of the Seas can enjoy the perfect balance of culture and relaxation, exploring destinations seeped in history, relaxing in small peaceful coves and sampling delicious local cuisine. Guests can immerse themselves in Greek and Roman history at preserved ancient sites, such as Kourion in Limassol and the Parthenon temple in Athens, then take in the multihued waters and beaches of Mykonos and the waterfront tavernas of Santorini.

Savvas Perdios, the Deputy Minister of Tourism for Cyprus, said, “We are delighted that Royal Caribbean will call Limassol its homeport for the first time ever. This has been an ambition of ours for many years, and we are thrilled that, finally, this dream has come to fruition. We have every confidence that Royal Caribbean’s presence in Limassol will be beneficial to Cyprus and, similarly, we are very confident that as a homeport and as a country, Cyprus will live up to the expectations of Royal Caribbean and its guests.”

On board Jewel, travelers can cool off in the pools and whirlpools, recharge at the Vitality Spa and Fitness Center and dine at their pick of numerous complimentary and specialty bars and restaurants, including guest-favorites Chops Grille and Izumi. Spanning 13 decks, the ship comes complete with a rock-climbing wall, casino, sports court, nine-hole miniature golf course, an outdoor movie screen and more.

The Minister of Tourism of Greece, Mr. Harry Theoharis, adds, “We warmly welcome the announcement of this new itinerary that will give the opportunity to even more visitors to create unique experiences in the Greek destinations this summer. Our history, culture and famous gastronomy, together with our philoxenia, will make memories to last a lifetime.”

Guests can rest assured their well-being and that of the crew members and communities visited are Royal Caribbean’s top priorities. Details on the health and safety measures to be implemented will be announced at a later date. The comprehensive, multilayered health and safety measures to come will continue to be led by science and leverage expert guidance from the Healthy Sail Panel, Royal Caribbean Group’s Head of Public Health and Chief Medical Officer, and local government and health authorities.

In addition, travelers must meet the travel requirements of their home country and Cyprus. The most up-to-date policies can be found on Cyprus’ tourism website.

Royal Caribbean’s new 7-night sailings from Cyprus continue the cruise line’s measured and safe return to cruising the world once again. It follows months of successful cruises in Singapore, with more than 50,000 guests to date who have sailed aboard Quantum of the Seas, as well as the recently announced plans for the highly anticipated Odyssey of the Seas to cruise from Haifa, Israel, and cruises from The Bahamas with Adventure of the Seas and Bermudawith Vision of the Seas. For more information on Jewel’s new summer cruises, click here.

Text: PM Royal Caribbean International

Royal Caribbean trennt sich von zwei legendären Oldies

Nicht mit den Auswirkungen des Covid-19-Lockdowns, sondern mit dem Zulauf innovativer Neubauten in den nächsten Jahren begründet der amerikanische Kreuzfahrt-Konzern Royal Caribbean International den Verkauf von zwei Anfang der 1990er Jahre im Dienst gestellten Schiffen, die durch ihr fortschrittliches Design und ihre Grösse Geschichte in der Entwicklung nicht nur der Flotte der Unternehmensgruppe, sondern auch der Kreuzfahrtbranche geschrieben haben.

Die 1990 als Nordic Empress in Saint-Nazaire erbaute Empress of the Seas (BRZ 48.563) und die 1992 ebenfalls von der in Saint-Nazaire ansässigen Werft Chantiers de l’Atlantique abgelieferten Majesty of the Seas (BRZ 74.077) wurden an ungenannte Interessenten im asiatisch-pazifischen Raum veräussert und sollen noch vor Ende dieses Jahres als älteste Schiffe aus der Royal Caribbean-Flotte ausscheiden.

Als „schwierig, aber notwendig“ bezeichnet RCI-Präsident und CEO Michael Bayley den Abschied von den beiden beliebten Schiffen, die nicht nur bei ihrer Infahrtsetzung, sondern auch während ihrer mehr als 30-jährigen Dienstzeit Meilensteine gesetzt hätten.

So war die zwischen 2008 und 2015 von der im Sommer dieses Jahres insolvent gewordenen spanischen Tochtergesellschaft Pullmantur Cruises eingesetzte Empress bei ihrer 1990 erfolgten Indienststellung das erste für 3- und 4-Nächte-Kurzreisen konzipierte Schiff, das auf ihren ersten Reisen von Miami aus die Bahamas anlief. Darüber hinaus schrieb das Schiff auch Reedereigeschichte, als es als erster Kreuzfahrer von Cape Liberty in Bayonne, New Jersey, startete, als Royal Caribbean das dortige Terminal eröffnete. Ein weiterer Höhepunkt war die von dem Schiff 2017 durchgeführte Eröffnungsreise der Reederei nach Kuba.

Majesty of the Seas, Foto: Royal Caribbean

Auch die Majesty of the Seas spielte eine bedeutende Rolle im dem Bestreben der Reederei, immer neue Impulse für die Weiterentwicklung der Kreuzfahrtbranche zu setzen. So war das dritte Schiff der beeindruckenden Sovereign-Klasse mehr als doppelt so groß wie ein durchschnittliches Kreuzfahrtschiff und das größte Urlauberschiff der Reedereiflotte, als es 1992 debütierte. Ihr Einsatz begann mit 7-Nächte-Rundreisen von Miami in die westliche Karibik.

Ihre beiden älteren Schwestern, die 1987 erbaute Sovereign of the Seas und die 1991 erbaute Monarch of the Seas waren bekanntlich bereits vorher zum Abbruch im türkischen Aliaga verkauft worden. Die neuen Eigner der beiden jetzt veräusserten Schiffe werden Einzelheiten über den künftigen Einsatz und die Abfahrtstermine für die geplanten Reisen erst zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben, teilte Royal Caribbean mit und kündigte an, dass Gäste und Reisebüros mit Buchungen für beide Schiffe zur Klärung der ihnen angebotenen Optionen kontaktiert werden. JPM

RCI bringt „Quantum of the Seas“ in Singapur in Fahrt

Die Kreuzfahrt kehrt nach Asien zurück. In Singapur hat die US-Reederei Royal Caribbean International die Erlaubnis für Kreuzfahrten erhalten. Mit den Reisen aus der Vor-Corona-Zeit sind die drei- und viertägigen Fahrten aber nicht vergleichbar. Die Hürden für die Erlaubnis nach den Hygienebedingungen der Republik Singapur sind aber hoch.  

Die Quantum of the Seas startet jetzt immer montags und donnerstags zu Panorama-Fahrten in die Straße von Malakka oder das Südchinesische Meer. Das Schiff folgt damit der World Dream von Gentings Kreuzfahrtmarke Dream Cruises, die seit dem 6. November Kurzreisen von Singapur aus anbietet.

Das Hygiene Sicherheitsprotokoll des Singapore Tourism Board hat am 8. Oktober klare Vorgaben für Kreuzfahrten ab Singapur gemacht. Drei Auflagen müssen Reedereien erfüllen. Es dürfen keine Häfen angelaufen werden, es dürfen nur Bürger Singapurs an den Reisen teilnehmen und die Schiffe müssen eine deutlich reduzierte Kapazität anbieten.

Singapur, Foto: enapress.com

Die Quantum of the Seas darf maximal 50 Prozent ihrer 4000 Kabinenplätze nutzen. Das 2014 von der Meyer Werft gebaute Schiff hat auf der ersten Fahrt nach Medienberichten aus Singapur 1300 Passagiere an Bord gehabt. Bei der nächsten Fahrt am Montag sollen es 1700 Passagiere sein.

Laut RCI sind aber bereits 99 Prozent der Kapazität für den Dezember verkauft. Im Januar liegt die Buchungsrate laut einer Reederei-Sprecherin bei 50 Prozent. Große Erwartungen setzt die Reederei im kommenden Frühjahr auf die chinesischen Neujahrsfeiern und die Schulferien im März in Singapur.

World Dream, Foto: Frank Behling

Für Genting und RCI ist der Markt in Singapur groß. Fast sechs Millionen Menschen leben in der Wirtschaftsmetropole. Bei 1500 bis 2000 Passagieren pro Reise ist die Auslastung selbst bei den Panorama-Reisen für die beiden Schiffe auf Monate gesichert.

Beim Betrieb an Bord der Quantum of the Seas gibt es strenge Vorgaben. Für die Nutzung des Pools, des Flow Riders sowie des Theaters müssen vorher Tickets für bestimmte Zeitfenster erworben werden. Im Theater und den öffentlichen Bereichen außerhalb der Bars herrscht Alkoholverbot.

Die Reederei bezahlt zwar den verpflichtenden PCR-Test vor der Einschiffung, erwartet aber auch viele Leistungen von den Kunden. Passagiere sind außerdem gehalten, einen kontaktlosen Check-in zu absolvieren. Gepäck muss vor der Einschiffung desinfiziert werden.

Für die Bewegung an Bord sind Masken überall genauso vorgeschrieben wie eine Tracing-App auf dem Smartphone zur genauen Kontaktnachverfolgung. Darüber hinaus gibt es verschiedene Systeme zur Messung der Körpertemperaturen der Passagiere bereits beim Betreten des Kreuzfahrtterminals. FB