Schlagwort: Regent Seven Seas Cruises

Regent Seven Seas Cruises® stellt für 2022-2023 zwei luxuriöse Reiseangebote vor, die noch mehr Gründe für eine Reise bieten

Upgrade & Explore More“ beinhaltet ein kostenfreies zwei Kategorien Suiten-Upgrade mit einem Bordguthaben von 1.000 US-Dollar (rund 920 Euro) „Free Extended Explorations“ beinhaltet ein kostenfreies Landprogramm vor und nach der Kreuzfahrt

Pressemitteilung

Regent Seven Seas Cruises®, die weltweit führende Luxusreederei, präsentiert zwei neue attraktive Angebote: „Upgrade & Explore More“ und „Free Extended Explorations“. Diese sind für ausgewählte Reisen, die zwischen dem 1. April und 30. Juni 2022 gebucht werden, verfügbar und bieten Reisenden noch mehr Gründe, dieses Jahr in See zu stechen.

„Dieses Jahr wird zu einem der bedeutendsten Reisejahre aller Zeiten werden, denn zahlreiche Menschen werden eine Reise buchen, die auf ihrer Bucketlist steht“, sagt Jason Montague, President und Chief Executive Officer von Regent Seven Seas Cruises. „Unsere neuen Angebote „Upgrade & Explore More“ und „Free Extended Explorations“ bieten den Reisenden die Möglichkeit, die verloren gegangene Zeit der letzten zwei Jahre aufzuholen und die Wunder der Welt zu erkunden – und das alles mit dem Komfort der „The World’s Most Luxurious Fleet™“.“

Upgrade & Expore More

Aufgrund der großen Nachfrage hat Regent das ursprüngliche „Upgrade & Explore“-Angebot erweitert und bietet seinen Gästen nun die Möglichkeit, ein „Upgrade & Explore More“-Paket zu buchen. Das attraktive Angebot bietet anspruchsvollen Reisenden ein kostenfreies zwei Kategorien Suiten-Upgrade bis hin zu einer Penthouse Suite sowie ein Bordguthaben von 1.000 US-Dollar (rund 920 Euro) pro Suite. 

„Upgrade & Explore More“ ist auf Abfahrten zwischen dem 1. Juni 2022 und dem 31. Mai 2023 zu Zielen wie der Mittelmeerregion, Alaska, Nordeuropa, Südamerika, Afrika, Transozeanüberquerungen und der Karibik erhältlich. Das zwei Kategorien Suiten-Upgrade gilt für ausgewählte Reisen an Bord der Seven Seas Explorer®, Seven Seas Mariner®, Seven Seas Splendor®, Seven Seas Voyager® und Seven Seas Navigator®.

Reisende können den Luxus der geräumigen und einzigartigen Suiten von Regent Seven Seas Cruises genießen und werden mit dem Luxus verwöhnt, den eine erweiterte Suitenbuchung bietet. Gäste, die auf eine Penthouse Suite upgegradet werden, kommen in den Genuss eines persönlichen Butlers, bevorzugten Landausflügen und Restaurantreservierungen sowie weiteren besonderen Annehmlichkeiten.

Foto: Regent Seven Seas Cruises

Darüber hinaus können die Gäste ihr Bordguthaben in Höhe von 1.000 US-Dollar (rund 920 Euro) für Behandlungen im Serene Spa and Wellness™ oder für die Buchung von Regent Choice-Ausflügen verwenden.

Infos und Details zu den Bedingungen und Konditionen sind auf rssc.com zu finden. Dieses Angebot kann nicht mit dem „Free Extended Explorations“-Angebot kombiniert werden.

„Free Extended Explorations“

Das zweite Angebot bietet Gästen die Möglichkeit, mit einem kostenfreien Landprogramm vor und nach der Kreuzfahrt noch mehr beeindruckende Orte und Ziele zu entdecken. Es ist auf ausgewählten Reisen an Bord der Seven Seas Mariner und Seven Seas Voyager buchbar, die zwischen dem 3. November 2022 und dem 15. März 2023 stattfinden. Dazu gehört unter anderem Rio de Janeiro, Brasilien, Kapstadt, Südafrika und Santiago, Chile. Die kostenfreien Landprogramme vor und nach der Kreuzfahrt gibt es für alle Suitenkategorien je nach Verfügbarkeit.

Seven Seas Mariner Foto: enapress.com

Ein Auszug der buchbaren Landprogramme vor und nach der Kreuzfahrt:

A Passion for Rio – Rio de Janeiro, Brasilien: Reisende können eine der spannendsten Städte der Welt erleben: üppige Landschafts- und Bergkulissen, schillernde Strände, atemberaubende Architektur und eine unbändige Lebensfreude im Takt des Sambas.

Winelands & Wildlife – Kapstadt, Südafrika: Von Kapstadt aus können Reisende gleich zwei Leidenschaften nachgehen: Weinverkostungen und Game Drives. Dieses Abenteuer umfasst drei Übernachtungen und zeigt die Vielfalt der malerischen Landschaft und der kapholländischen Architektur auf und führt in unberührten Wildlife-Reservate, in denen Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum leben.

Chileans Wonder & Wine – Santiago, Chile: Diese Erkundungstour bietet eine spannende Momentaufnahme eines vielfältigen Landes, von der Hauptstadt Santiago bis hin zu einem historischen chilenischen Weingut, einem See hoch in den Anden und dem Besuch des kolonialen Valparaiso.

Gäste, die nicht an einem oder beiden kostenfreien Landprogrammen von Regent teilnehmen möchten, können eine Gutschrift von 630 Euro pro Gast und Landprogramm in Anspruch nehmen, die bis zu 1.260 Euro pro Gast oder 2.520 Euro pro Suite beträgt.

Infos und Details zu den Bedingungen und Konditionen sind auf rssc.com zu finden. Dieses Angebot kann nicht mit dem „Upgrade & Explore More“-Angebot kombiniert werden.

Text: PM Regent Seven Seas Cruises

Regent Seven Seas Cruises stellt neue Konzepte für Landausflüge mit hohem Erlebniswert vor

Die neuen Touren „Behind the Design“ und „Eco-Connect“ für Luxusreisende sind für Reisen ab Sommer 2022 buchbar

Pressemitteilung

Regent Seven Seas Cruises® hat zwei neue Konzepte für Landausflüge vorgestellt und baut damit die Destinationserlebnisse, für die die Luxusreederei bekannt ist, weiter aus. Die Touren „Behind the Design“ und „Eco-Connect“ laden anspruchsvolle Reisende dazu ein, Reiseziele und Sehenswürdigkeiten aus einzigartigen und authentischen Perspektiven zu erkunden.

Die „Behind the Design“-Touren

Die „Behind the Design“-Touren bieten unglaubliche Einblicke in einige der faszinierendsten und brillantesten architektonischen Meisterleistungen der Welt, wie die Königliche Bibliothek und das Blue Planet Aquarium in Kopenhagen, Dänemark, das Equinor-Bürogebäude und das Munchmuseum in Oslo, Norwegen, sowie La Villa Mediterranée und das MUCEM in Marseille, Frankreich. Zum Auftakt im Sommer gibt es zehn „Behind the Design“-Touren, die exklusiv für europäische Reiseziele im Sommer 2022 gelten.  Weitere globale Ziele sollen im Laufe des Jahres bekannt gegeben werden. Die Touren, durchgeführt von sachkundigen Guides, informieren über besondere und wenig bekannte Geschichten, die Inspiration und die Genies, die diese Wunderwerke zum Leben erweckt haben. Weitere „Behind the Design“-Touren werden in Barcelona (Spanien), Belfast (Nordirland), Glasgow (Schottland), La Coruna (Spanien), Lissabon (Portugal) und Sete (Frankreich) angeboten.

Die Eco-Connect-Touren

Bei über 150 Eco-Connect-Touren rund um die Welt können Gäste mit lokalen Einrichtungen und Unternehmen in Kontakt treten, um zu erfahren, wie sie sich für den Schutz und die Erhaltung ihrer Umwelt einsetzen können. Die Touren, von denen viele ein pädagogisches Element enthalten, bieten den Gästen die Möglichkeit, an einer Vielzahl von Erlebnissen teilzunehmen, wie z. B. der Verkostung von Bio-Wein auf einem nachhaltigen Weingut in Bordeaux (Frankreich), der Mithilfe bei der Schaffung eines Paradieses für Faultiere in Puntarenas (Costa Rica) oder dem Kennenlernen der vielfältigen Flora und Fauna bei einer Wanderung durch den wunderschönen Bach-Ma-Nationalpark in Hue (Vietnam).

Foto: Regent Seven Seas Cruises

„Wir wissen, dass unsere Gäste zwar das All-Inclusive-Angebot und den erstklassigen Service an Bord unserer Luxusflotte lieben, dass sie aber in erster Linie reisen, um zu entdecken und zu erkunden“, so Jason Montague, Präsident und CEO von Regent Seven Seas Cruises. „Deshalb hat unser Destinationsteam in den letzten zwei Jahren unermüdlich daran gearbeitet, einzigartige und spannende Möglichkeiten zu schaffen, um Hunderte von Destinationen mittels völlig neuer Perspektiven und einzigartiger Erfahrungen zu erkunden.“

Viele der Touren sind bei Regent Seven Seas Cruises im Reisepreis inbegriffen, wobei einige ausgewählte Erlebnisse als Regent Choice Shore Excursions ab 299 US-Dollar pro Gast hinzugebucht werden können. Die neuen Touren sollen ab Frühjahr 2022 in der gesamten Flotte eingeführt werden.

„Die neuen Touren Behind the Design und Eco-Connect wurden entwickelt, um Erlebnisse zu bieten, die selbst die erfahrensten Reisenden noch nicht genießen konnten“, so Christine Manjencic, Vice President Destination Services, Regent Seven Seas Cruises. „Wir sind sehr stolz darauf, diese beiden neuen Tourenkonzepte zu unserem bereits vielfältigen Portfolio an außergewöhnlichen Destinationserlebnissen hinzuzufügen, zu denen die im Reisepreis inkludierten Landausflüge, Regent Choice Shore Excursions, Go Local Tours, Gourmet Explorer Tours und Wellness Tours gehören.“

Weitere Informationen unter www.RSSC.com

Beispiele für Behind the Design-Touren

Behind the Design: Kopenhagen, Dänemark

Königliche Bibliothek & Blue Planet

Foto: Pixabay/Studioklick

Gäste besichtigen zwei modernistische Gebäude mit einem Architekturhistoriker, der wenig bekannte Fakten über ihre außergewöhnlichen Entwürfe enthüllt. Der Black-Diamond-Anbau an die Königliche Bibliothek ist so revolutionär, wie er aussieht. Das unregelmäßig geformte, monolithische Prisma ist mit schwarzem Granit verkleidet und neigt sich zum Fluss hin, um so viel natürliches Licht wie möglich einzufangen. Die starke Neigung des Gebäudes, die wellenförmigen Balkone und die sich von unten nach oben ausdehnende Form stellte eine Reihe von gestalterischen Herausforderungen dar, die der Tourguide erläutern wird. Das Blue Planet ist vielleicht sogar noch beeindruckender, da es das größte Aquarium Europas ist und einem riesigen Whirlpool ähnelt – ein Design, das von der Form des Wassers in endloser Bewegung inspiriert ist. Das Äußere des Gebäudes ist mit Aluminiumpaneelen verkleidet, die wie Fischschuppen aussehen, während die gebogene Decke im Inneren an die Barten eines riesigen Wals erinnert. Der Guide wird auch auf die technischen Herausforderungen beim Bau des Blue Planet seaside eingehen.

Behind the Design: Oslo, Norwegen

Equinor und Munch-Museum

Gäste entdecken, wie zwei außerordentlich moderne Gebäude die Skyline von Oslo verändert und die Grenzen des Designs verschoben haben. Ein architekturhistorischer Guide wird die fortschrittlichen Technologien der Gebäude erläutern und die seltene Insider-Perspektive ihrer Konstruktion präsentieren. Das ikonische Bürogebäude von Equinor besteht aus fünf separaten rechteckigen Modulen, die in verschiedenen Winkeln übereinander gestapelt sind, um Tageslicht und Ausblicke zu optimieren. Die Gäste werden auch faszinierende Details darüber erfahren, wie das propellerförmige Glasdach des Atriums so konstruiert wurde, dass es monatelang dem zusätzlichen Gewicht von Schnee standhalten kann. In ähnlicher Weise beeinflussten die klimatischen Bedingungen die Gestaltung des Munch-Museums – ein 13-stöckigen Museums, das den Werken des norwegischen Künstlers Edvard Munch gewidmet ist. Es wurde aus kohlenstoffarmem Beton und einer Aluminiumverkleidung gebaut, die das grelle Sonnenlicht reflektiert und mit Meerwasser gekühlt wird. Die Spitze des Gebäudes neigt sich absichtlich nach vorne, als ob sie sich als Hommage vor Oslo verneigen würde.

Behind the Design: Marseille, Frankreich

La Villa Mediterranée & MUCEM

Foto: Pixabay/Laetitia27

Gäste lernen die Herausforderungen beim Bau zweier avantgardistischer Wahrzeichen kennen, indem sie sie mit einem Architekturhistoriker besichtigen. Die Villa Mediterranée liegt direkt am Wasser und soll die tiefe Verbundenheit von Marseille mit dem Meer verkörpern. Dieser dreistöckige öffentliche Raum, der durch seinen Überhang sofort ins Auge fällt, bietet auch ein Konferenzzentrum mit Bullaugen unter dem Meer. Wie die Gäste feststellen werden, zeigt diese untere Etage, wie sich die Grenzen der Architektur verschieben. Das Gebäude liegt gegenüber dem MUCEM, einem nationalen Museum, das sich mit den Zivilisationen des Mittelmeerraums befasst. Sein kühnes Design umfasst Elemente wie baumartige Säulen, eine spitzenartige Fassade, die an ein Fischnetz erinnert, und eine schlanke Fußgängerbrücke, die das Gebäude mit den hoch aufragenden Wällen des Fort St. Jean verbindet. Die quadratische Form des MUCEM ist in gewisser Weise klassisch, aber aufgrund der Baumaterialien radikal anders. Das filigrane Betongerüst, das einen großen Teil der Struktur abdeckt, ist besonders beeindruckend.

Beispiele für Eco-Connect Touren

Bordeaux-Weine und Nachhaltigkeit: Bordeaux, Frankreich

Auf dieser Eco-Connect-Tour erfahren die Gäste, wie die Umstellung auf biodynamischen und biologischen Anbau die Qualität der geschätzten Weine von Château de La Dauphine weiter verbessert hat. Die ersten Weinberge in der Region Fronsac in Bordeaux wurden vor etwa 2.000 Jahren angelegt, so dass diese Appellation auf eine lange Geschichte zurückblicken kann. Dennoch haben die neuen Eigentümer von Château de La Dauphine im Jahr 2015 versucht, ihre Weine zu optimieren, indem sie nachhaltige biodynamische Praktiken eingeführt haben, die weit über organische, pestizidfreie Anbaumethoden hinausgehen. Die biodynamische Landwirtschaft verfolgt einen ganzheitlichen, ethischen Ansatz, der sich an den harmonischen Zyklen der Natur orientiert, insbesondere an den Bewegungen des Mondes und der Planeten. Bei einem Rundgang durch die Weinberge erfahren die Gäste mehr über die Biodynamik und wie sie sich auf das Terroir und den Geschmack der Weine auswirkt. Die anschließende Verkostung bietet weitere Einblicke. Die Weine werden erst bei Ankunft ausgewählt, aber wahrscheinlich wird ein eleganter, tief scharlachroter Merlot dabei sein.

Ein Faultierparadies – der Natur etwas zurückgeben: Puntarenas, Costa Rica

Foto: Pixabay/Spanhovep

Beim Besuch einer Auffangstation für verwaiste oder verletzte Faultiere, die ihren Lebensraum durch Abholzung verloren haben, können die Gäste die Tiere aus nächster Nähe sehen und beobachten, wie sie rehabilitiert werden, in der Hoffnung, dass sie wieder ausgewildert werden können. Faultiere sind die langsamsten Tiere der Welt und verbringen fast den ganzen Tag kopfüber in den Bäumen hängend, wobei sie sich selten weiter als 38 Meter fortbewegen. Wenn ihr Lebensraum gestört oder zerstört wird, sind die Faultiere in großer Gefahr. Die Gäste können Baby-Faultiere und viele erwachsene Tiere in verschiedenen Stadien der Rehabilitation beobachten. Der Guide wird die Gewohnheiten der Faultiere in freier Wildbahn beschreiben und erklären, wie leicht sie sich an die Umgebung des Schutzgebietes anpassen, das einem tropischen Wald nachempfunden ist. Die Abholzung der Wälder ist eine der größten Bedrohungen für die Faultiere. Um ihnen zu helfen, können die Reisenden einen Baum in einem nahe gelegenen Waldreservat pflanzen.

Bach Ma Nationalpark Ökosystem: Hue, Vietnam

Foto: Regent Seven Seas Cruises

Gäste können mit einem Naturforscher durch den Bach-Ma-Nationalpark wandern, der ihnen die bemerkenswert vielfältige Flora und Fauna erklärt und beschreibt. Als Einführung in die Naturwunder werden die Reisenden zunächst die Ausstellungen im Besucherzentrum durchstöbern, die die gebirgige Topografie des Parks beschreiben. Bach Ma bedeutet „weißes Pferd“ – eine Anspielung auf die Wolken, die im Wind um den Granitgipfel reiten. Je weiter der Weg ansteigt, desto dichter wird der Wald und desto kühler wird die Luft. Obwohl die Ruinen der Häuser, die die Franzosen aus der Kolonialzeit gebaut haben, um der Sommerhitze zu entkommen, immer noch zu sehen sind, sind die meisten anderen Sehenswürdigkeiten natürlicher Art. Vögel gibt es reichlich, darunter Rotkopftrogons und Scharlachminenvögel, die aufgrund ihrer leuchtenden Farbe leicht zu erkennen sind. Ein Fünftel aller in Vietnam vorkommenden Pflanzenarten wächst im Park, und auch seltene Orchideen sind zu sehen. Der Gipfel bietet einen Panoramablick auf die Berge, die Lagune von Tam Giang und Hue.

Text: PM Regent Seven Seas Cruises

Regent Seven Seas Cruises kündigt neues „Upgrade & Explore“-Angebot an

Kostenfreies zwei Kategorien Suiten-Upgrade auf ausgewählten Alaska-, Mittelmeer- und Nordeuropa-Reisen im Jahr 2022 sowie reduzierte Anzahlung

Pressemitteilung

Die führende Luxusreederei Regent Seven Seas Cruises® hat ihr neuestes Angebot vorgestellt, bei dem sich anspruchsvolle Reisende auf ein kostenloses zwei Kategorien Suiten-Upgrade bis hin zu einer Penthouse-Suite sowie auf eine reduzierte Anzahlung freuen können. Bei einer Buchung im Zeitraum zwischen 1. März bis 30. April 2022 ist „Upgrade & Explore“ bei mehr als 40 Reisen zwischen Mai und November 2022 verfügbar. 

Foto: Regent Seven Seas Cruises

Dieses großzügige Angebot gibt den Gästen die Möglichkeit, noch mehr Platz an Bord sowie zusätzliche luxuriöse Annehmlichkeiten zu genießen. Gäste, die in eine Penthouse-Suite upgegradet werden, kommen so in den Genuss eines erweiterten Service, der zum Beispiel mit einem persönlichen Butler einhergeht.

Das zwei Kategorien Suiten-Upgrade gilt für ausgewählte Reisen an Bord der Seven Seas Explorer®, Seven Seas Mariner®, Seven Seas Splendor® und Seven Seas Voyager®. Gäste aus Deutschland, Österreich und der Schweiz profitieren außerdem von einer auf zehn Prozent ermäßigten Anzahlung.

Seven Seas Mariner, Foto: enapress.com

„Unser neues Upgrade & Explore-Angebot bietet für Reisende die perfekte Gelegenheit, ihren nächsten Traumurlaub zu buchen“, sagt Jason Montague, Präsident und CEO von Regent Seven Seas Cruises. „Regent ist bekannt dafür, ein unvergleichliches Erlebnis zu bieten, bei dem jeder Luxus inbegriffen ist. Durch unser neues zwei Kategorien Suiten-Upgrade erleben Gäste bei ihrer nächsten Alaska-, Nordeuropa- oder Mittelmeerkreuzfahrt im Jahr 2022 eine völlig neue Dimension von Luxus.“

Weitere Informationen unter www.RSSC.com.

Text: PM Regent Seven Seas Cruises

Ukraine-Krieg trifft die Kreuzfahrten

Die Metropole St. Petersburg ist einer der wichtigsten Häfen für Ostsee-Kreuzfahrten. Nach zwei Jahren der Pandemiepause sollten im Mai auch wieder Kreuzfahrtschiffe St. Petersburg anlaufen. Ob das aber so kommen wird, ist seit dem Einmarsch in die Ukraine offen. Durch die neuen Sanktionen gegen Russland sind Geschäftsbeziehungen auch im maritimen Sektor auf der Liste der Maßnahmen.

Kreuzfahrtschiff in St. Petersburg (Archiv-Aufnahme). Foto: enapress.com

Zu dem Paket der Maßnahmen gehören zwar vorrangig Lieferungen für die Öl-, Gas- und Schiffbauindustrie Russlands. Aber auch die meist im staatlichen Besitz befindlichen Häfen sind auf der Liste der Sanktionen. Inzwischen gibt es auch freiwillige Boykotts von Häfen Russlands. Fast alle großen Kreuzfahrtreedereien stellen die Routen auf die Probe.

Die Norwegian Cruise Line hat als erstes Unternehmen umfassende Routenänderungen angekündigt. Im Gleichklang werden auch Regent Seven Seas und Oceania Cruises St. Petersburg 2022 nicht mehr anlaufen.

„Die Sicherheit unserer Gäste, Crewmitglieder und Gemeinden, die wir besuchen, hat für uns oberste Priorität“, heißt es in einer Erklärung von Norwegian Cruise Line. Man arbeite derzeit daran, Ersatzhäfen für die Anläufe in Russland zu finden.

Neben NCL sind auch bei Viking und Atlas Ocean Voyages die russischen Häfen aus den Programmen genommen worden. In Großbritannien sind Routenänderungen bei den großen Anbietern ebenfalls in Planung. Zum Wochenende sind hier erste Informationen zu erwarten. Zum Ausgleich sind längere Liegezeiten in anderen Häfen in Planung. Zu den Ausweichhäfen könnte auch Warnemünde mit der Anbindung an Berlin gehören.  

Viking Cruises-Schiffe in St. Petersburg. Foto: Frank Behling

Neben St. Petersburg sind auch die Programme mit Expeditionsreisen nach Sibirien und an der Beringstraße gestrichen. Betroffen sind, so wie 2014 bereits, auch alle Pläne für Reisen ins Schwarze Meer. Odessa ist vorerst auch nicht mehr auf den Fahrplänen.

„Das ist eine sehr traurige Entwicklung. Wir unterstützen unsere Crewmitglieder aus der Ukraine.“, so Hansjörg Kunze von AIDA Cruises. Die Zeit für Entscheidungen ist noch gekommen. Da der Saisonstart erst im Mai ist, dürften die Entscheidungen für Umroutungen bei den Ostseekreuzfahrten bis April erfolgen. In St. Petersburg werden in einer Sommersaison zwischen 250 und 300 Kreuzfahrtschiffsanläufe erwartet.

Auswirkungen kann die Krise aber auch auf Besuche im Baltikum haben. Durch die verschärften Sicherheitsmaßnahmen und die Verlegung von Militärgerät kann es in den Häfen zu Einschränkungen kommen. Die Nato plant jetzt weitere Verlegungen von Kräften ins Baltikum und nach Polen. Inwieweit der Flusskreuzfahrt-Markt betroffen ist, ist noch nicht bekannt. FB

Regent Seven Seas Cruises bietet Gästen bis zum Jahr 2024 Luxus der Extraklasse auf 280 Reisen

Pressemitteilung

Buchungsstart des Angebots Upgrade Your Horizon mit Upgrades von bis zu zwei Suitenkategorien sowie reduzierter Anzahlung

Die führende Luxusreederei Regent Seven Seas Cruises® hat die Aktion Upgrade Your Horizon eingeführt, im Rahmen derer Gäste sich bei Buchungen, die zwischen dem 3. Januar und dem 28. Februar 2022 getätigt werden, über ein zwei Kategorien Suiten-Upgrade bis hin zu einer Penthouse-Suite freuen können. Das großzügige Upgrade gibt den Gästen die Möglichkeit, ihren Aufenthalt in Suiten zu genießen, die noch mehr Platz und zusätzliche luxuriöse Annehmlichkeiten bieten. Dazu zählen unter anderem ein im Preis inbegriffener Hotelaufenthalt vor der Kreuzfahrt, wenn sie auf eine Concierge-Suite upgegraded werden. Gäste einer Penthouse-Suite kommen in den Genuss eines erweiterten Service, der mit einem persönlichen Butler einhergeht. Das Angebot umfasst 280 Reisen bis April 2024 – darunter Kreuzfahrten nach Afrika, Alaska, Asien, Australien und Neuseeland, in die Karibik, das Mittelmeer, Nordeuropa, Südamerika und viele mehr.

Gäste aus Deutschland, Österreich und der Schweiz profitieren außerdem von einer auf zehn Prozent ermäßigten Anzahlung.

Foto: Regent Seven Seas Cruises

„Wir sind stolz darauf, den höchsten Standard an Luxus im Rahmen eines wahrhaft unvergleichlichen Erlebnisses bieten zu können. Dank unseres Upgrade-Angebots können sich unsere Gäste bei ihrer nächsten Kreuzfahrturlaub auf ein noch höheres Service-Niveau in ihrer Suite freuen“, so Jason Montague, Präsident und CEO von Regent Seven Seas Cruises. „Wir freuen uns, Reisenden eine große Auswahl an Möglichkeiten zu bieten, die Welt gepaart mit dem Komfort unserer luxuriösen Flotte zu entdecken. Im Zuge des Suiten-Upgrades um zwei Kategorien können Gäste auf 280 Reisen unvergleichlich viel Platz auf hoher See genießen.“ 

Weltreisen, Grand Voyages und Kreuzfahrten an Bord der Seven Seas Grandeur® sind nicht im Upgrade Your Horizon Angebot inkludiert.

Weitere Informationen unter www.RSSC.com

Den Horizont rund um den Globus erweitern

Das Angebot Upgrade Your Horizon bietet Gästen die Möglichkeit, bis April 2024 auf 280 Reisen noch mehr Luxus und einen noch erweiterten Service zu genießen. Regent Seven Seas Cruises hat einige Reisen ausgewählt, um Reisenden die Planung ihres nächsten unvergleichlichen Erlebnisses zu erleichtern, bei dem aller erdenklicher Luxus inbegriffen ist. Weitere Informationen sind unter RSSC.com/upgrade-your-horizon verfügbar.

Regent erweitert ständig sein Angebot an inkludiertem Luxus. So kommen Gäste in den Genuss eines entspannten Kreuzfahrturlaubs, bei dem sie sich richtig verwöhnen lassen können. Dazu gehören unbegrenzte Landausflüge, Gourmetküche in einer Reihe von Spezialitätenrestaurants und Restaurants im Freien, erlesene Weine und Spirituosen, täglich aufgefüllte Spirituosen- und Minibar in der Suite, Unterhaltungsprogramme, unbegrenzter Internetzugang, Wäscheservice und Trinkgelder.

Nordeuropa

The Sights of St Petersburg

Seven Seas Splendor®

Stockholm Rundreise

26. August 2022 – 10 Nächte

Die Kreuzfahrt The Sights of St Petersburg gibt Gästen die Möglichkeit, die unbekannte Kultur und faszinierende Geschichte von St. Petersburg zu erkunden, mit zwei Nächten an Land in der russischen Hafenstadt. Die Reise umfasst insgesamt 48 inkludierte Landausflüge. Neben dem Besuch von Schweden, Finnland, Lettland, Litauen und Polen können Luxusreisende von Tallinn (Estland) aus eine gemütliche Fahrt über Landstraßen zum Freilichtmuseum Rocca Al Mare unternehmen und von Klaipėda (Litauen) aus eine ehemals streng geheime sowjetische Atomwaffenanlage besuchen, die tief im Plokstine-Wald versteckt ist.

Kanada und Neuengland

First Glimmer of Fall

Seven Seas Navigator®

Von New York nach Montréal

9. September 2022 – 11 Nächte

Die Kreuzfahrt First Glimmer of Fall beinhaltet bis zu 70 inkludierte Landausflüge, bei denen Gäste die herrlichen Farbtöne des herbstlichen Kanadas und Neuenglands genießen können. Die Durchquerung des Cape Cod-Kanals ist ein zusätzlicher Höhepunkt der Kreuzfahrt, bei der die Gäste außerdem ein Herrenhaus aus dem Goldenen Zeitalter in Newport (Rhode Island) besichtigen oder sich auf die Spuren von Captain Cook entlang der zerklüfteten Küste von Corner Brook (Neufundland) begeben können.

Alaska

Brown Bears & King Salmon

Seven Seas Mariner®

Von Seward nach Vancouver

14. September 2022 – 7 Nächte

Von Bären bis zu Walen, von hoch aufragenden Gletschern bis zu tiefen, grünen Tälern – kein anderes Reiseziel auf der Welt bietet eine solche Vielzahl an Tieren und Landschaften wie Alaska. Bis zu 64 inkludierte Landausflüge erwartet Gäste auf der Kreuzfahrt Brown Bears & King Salmon – darunter eine Seeotter- und Wildtiererkundung in Sitka oder eine Kanutour zum Mendenhall-Gletscher in Juneau.

Südamerika

Delights of Brazil & the Caribbean

Seven Seas Mariner®

Von Buenos Aires nach Miami

10. Dezember 2022 – 28 Nächte

Die Kreuzfahrt Delights of Brazil & the Caribbean beinhaltet eine Übernachtung in Rio De Janeiro (Brasilien) und führt zu den abgelegenen Inseln Ilha Grande (Brasilien) sowie zum Devil’s Island (Französisch-Guayana), bevor die Highlights der östlichen Karibik angesteuert werden. Es werden bis zu 76 inkludierte Landausflüge auf acht Inseln und Regionen angeboten, darunter eine Fahrt auf dem Itajura-Kanal ab Cabo Frio (Brasilien) mit einem Stopp an einem einsamen Strand auf der Insel Papagaio.

Foto: Regent Seven Seas Cruises

Karibik

Holiday in Harvest Caye

Seven Seas Splendor®

Miami Rundreise

13. Dezember 2022 – 7 Nächte

Auf der Kreuzfahrt Holiday in Caye können Gäste an einer Zip Line durch die Lüfte schweben oder Maya-Ruinen und eine Gewürzfarm auf einer Privatinsel besuchen. Insgesamt erwartet die Reisenden bis zu 70 inkludierte Landausflüge in den Häfen von Honduras, Belize, Mexiko und Florida.

Afrika

Wines, Dunes & Wildlife

Seven Seas Voyager®

Kapstadt Rundreise

6. Dezember 2022 – 15 Nächte

Die Kreuzfahrt Wines, Dunes & Wildlife beginnt oder endet mit einer inkludierten drei Nächte dauernden Landtour und steuert Häfen in Südafrika, Namibia und Mosambik an. Die Gäste der Kreuzfahrt können bis zu 20 inkludierte Landausflüge in Anspruch nehmen – darunter die Erkundung des unberührten Naturreservats Addo Elephant Park in Port Elizabeth (Südafrika) oder die Besichtigung des belebten Zentralmarktes und der Festung aus dem 18. Jahrhundert in Mosambiks Hauptstadt Maputo.

Mittelmeer

An Iberian Exploration

Seven Seas Voyger®

Von Barcelona nach Lissabon

25. Juni 2023 – 7 Nächte

Die sieben Nächte dauernde Reise führt Gäste auf die Iberische Halbinsel sowie auf die Insel Ibiza und nach Casablanca in Marokko. Zu den 65 inkludierten Landausflügen der Kreuzfahrt An Iberian Exploration zählen unter anderem eine Panoramafahrt durch die Alpujarras-Berge in Almeria (Spanien) und die Erkundung der beiden bezaubernden traditionellen Fischerdörfer Alvor und Ferragudo in Portimão (Portugal).

Asien

Colorful Gardens, Bright Landscapes

Seven Seas Explorer®

Von Tokio (Yokohama) nach Tokio

20. Oktober 2023 – 11 Nächte

Gäste erleben auf dieser Rundreise durch Tokio die atemberaubenden Farben Japans im Herbst und besuchen unter anderem die Städte Kyoto, Hiroshima und Nagasaki. Auf der Kreuzfahrt Colorful Gardens, Bright Landscapes können Luxusreisende bis zu 36 inkludierte Landausflüge unternehmen, darunter eine malerische Fahrt zum Berg Fuji von Shimizu aus, sowie das kostenlose drei Nächte dauernde Landprogramm Vibrant Tokyo vor oder nach der Kreuzfahrt.

Australien und Neuseeland

New Zealand New Year

Seven Seas Explorer®

Von Sydney nach Auckland

22. Dezember 2023 – 14 Nächte

Gäste der Kreuzfahrt New Zealand New Year verbringen die Festtage 2023 an Bord des wohl luxuriösesten Schiffes aller Zeiten – der Seven Seas Explorer – und entdecken Down Under. Die Reise führt zur Westküste Australiens, nach Tasmanien und zu den Nord- und Südinseln Neuseelands. Zu den bis zu 46 inkludierten Landausflügen gehören eine Fahrt mit dem Oldtimerzug in Melbourne (Australien) und eine fulminante Lichtershow aus tausenden von winzigen Glühwürmchen in den Kawiti-Höhlen in der Bay of Islands (Neuseeland).

Text: PM Regent Seven Seas Cruises

Frank Del Rio: „Wir sind am Wendepunkt“

Vollständige NCLH-Flotte soll bis zum späten Frühjahr wieder fahren

Screenshot NCL Event vom 13. Januar 2022

Frank Del Rio, Präsident und CEO von Norwegian Cruise Line Holdings, wandte sich gestern in einem Webinar an Vertriebspartner, Reisebüros und Medien. Er sprach mit Dr. Scott Gottlieb, dem ehemaliger Kommissar der U.S. Food and Drug Administration und Vorstandsmitglied von Pfizer und Vorsitzender des SailSAFE Global Health and Wellness Council von Norwegian Cruise Line Holdings.

„Die letzten beiden Jahre waren schrecklich“, sagte Del Rio. „Seit dem Beginn von Omikron gab es viele Schlagzeilen, viel negative Presse.“

COVID auf Schiffen zieht immer die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf sich, da die Fälle auf Flughäfen, in Hotels, Restaurants, Themenparks und bei anderen Freizeitaktivitäten nicht erfasst werden.

Das Unternehmen, das die Marken Norwegian, Regent und Oceania betreibt, habe aber keine Kosten gescheut, um einen sicheren Betrieb zu gewährleisten.

„Wir haben die strengsten Protokolle in der ganzen Tourismusbranche. Und wir planen, die gesamte Flotte des Unternehmens bis zum späten Frühjahr in Betrieb zu nehmen.“

„Das Virus breitet sich schnell aus, verschwindet aber auch schnell wieder.“, fügte er hinzu.

Del Rio sagte, dass die unterschiedlichen Sicherheitsvorschriften für die Kreuzfahrtindustrie der Branche geschadet hätten. Er habe aber den Vertriebspartner gesagt, dass es nicht an der Zeit sei, aufzugeben.

„Im Augenblick gibt es an einigen Orten Peaks mit den höchsten Werten“, sagte Scott Gottlieb. Er meinte, dass die Omikron-Welle in einigen Teilen der USA ihren Höhepunkt erreicht habe und in einigen Regionen des Landes in wenigen Wochen wieder auftreten werde, bevor die Fälle zurückgingen. „Aber wir sind am Wendepunkt.“ In Verbindung mit neuen Behandlungsmethoden sollte dies ein positives Bild für die Zukunft zeichnen.

Im Cruisebereich habe die Kreuzfahrtindustrie die Möglichkeit, die Umgebung exakt zu kontrollieren und ein sicheres Umfeld zu schaffen. „Dabei haben wir stark in Therapien und Tests an Bord investiert“.

Del Rio räumte ein, dass das Omikron-Timing einen dämpfenden Effekt auf die aktuellen Buchungen hatte.

Dr. Gottlieb erwähnte, dass er zuversichtlich sei, dass das Virus in diesem Sommer geringer sein werde, die Menschen wieder auf Reisen gehen würden. „Das Vertrauen der Gäste wird wieder zunehmen“.

Norwegian Cruise Line Holdings Präsident und CEO Frank Del Rio, Screenshot.

Dies verheißt Gutes für Europa und Alaska-Kreuzfahrten, die sich in der kritischen Verkaufswelle befinden. Gottlieb merkte an, dass er für den Sommer eine Familienkreuzfahrt plant und selbst kleine Kinder hat.

„Kreuzfahrten bieten eine Umgebung, in der man das Risiko sehr gut einschätzen kann“, sagte Gottlieb, weil die Reedereien umfassend testen und verpflichtet seien, Fälle zu melden.

NCLH habe stark in Therapeutika und hochwertige Tests investiert. Die drei Marken des Unternehmens haben weiterhin umfassende Impfvorschriften.

Die Omikron-Fälle gingen laut Gottfried an der Ost- und Westküste der USA zurück, obwohl im Mittleren und Süd-Westen immer noch mit dem Schlimmsten gerechnet werden muss. Hier gäbe es einige Wochen Verspätung.

Der Experte geht davon aus, dass dies die letzte COVID-19-Infektionswelle sein wird, wenn nichts Unvorhergesehenes eintritt, und fügt hinzu, dass er bei Delta fälschlicherweise dasselbe dachte. Aber Virologen seien mehr der Meinung, dass wahrscheinlich keine weiteren Virenstämme zu erwarten seien.

Del Rio versicherte, dass Norwegian Cruise Line, Oceania Cruises und Regent Seven Seas Cruises auch weiterhin Gesundheit und Sicherheit an erste Stelle setzen würden. „Safety first. Wir gehen kein Risiko ein“, sagte er.

Er macht sich Sorgen über Länder mit geringer Immunität – vor allem China, wo es außerhalb von Wuhan kaum Immunität und einen weniger wirksamen Impfstoff gibt.

„Man kann davon ausgehen, dass 2022 das letzte Jahr der Pandemie ist“, so Gottlieb. COVID würde dann zu einer Epidemie werden, wie die Grippe, wahrscheinlich eine saisonale Angelegenheit und dank Impfungen, Tests und Therapeutika vielleicht sogar weniger verbreitet als die Grippe.

Frank Del Rio: „Wir haben dieses Monster zwei Jahre lang ertragen, jetzt ist nicht die Zeit, um aufzugeben“, sagte er.

Festliche Tage voller Luxus mit Regent Seven Seas Cruises

Kreuzfahrten zu verschiedenen Zielen weltweit versprechen unvergessliche Weihnachtstage in 2022/23

Pressemitteilung

Für einen gebührenden Abschied von 2022 und Start in 2023 präsentiert die führende Luxusreederei Regent Seven Seas Cruises®Reisenden sieben saisonale Abfahrten, die unvergessliche Festtagserlebnisse garantieren und wirklich außergewöhnliche Urlaubserinnerungen schaffen. Die Reisen an Bord der wohl luxuriösesten Flotte der Welt mit Abfahrten im Dezember 2022 und 2023 dauern zwischen 14 und 67 Nächten und finden unter anderem mit der Seven Seas Explorer® – dem wohl luxuriösesten Schiff aller Zeiten – statt. Von den schönen Küsten Australiens und Neuseelands über das exotische Afrika, die Kultur und die Farben Asiens bis hin zu vielfältigen Reisezielen auf dem amerikanischen Kontinent – Gäste können ein breites Spektrum an Reiserouten über die Festtage entdecken.

Foto: Regent Seven Seas Cruises

Im Rahmen des unvergleichlichen All-inclusive-Erlebnisses von Regent wird eine Reihe sorgfältig kreierter Feiertagsmenüs angeboten, die von den kulinarischen Experten von Regent für Heiligabend, den ersten Weihnachtstag und Chanukka zusammengestellt wurden. An Heiligabend werden Gerichte im europäischen Stil serviert, am ersten Weihnachtstag ein amerikanisches Menü. Zu den saisonalen Gerichten gehören ein üppiger gebackener Schinken mit traditionellen Beilagen, gebratener Truthahn mit Maronenfüllung, Kürbiskuchen mit Preiselbeeren und Zimt-Vanille-Sauce sowie klassischer englischer Weihnachtspudding mit Vanille- und Whiskeysoße. In jeder Bar werden ein speziell hergestellter Cranberry Santa Clausmopolitan und Eierpunsch angeboten, um die Feierlichkeiten vor und nach dem Fest zu verlängern. Das saisonale Unterhaltungsprogramm reicht von Weihnachts- und Chanukka-Gottesdiensten bis hin zu festlichen Themenabenden und musikalischen Darbietungen.

Highlights der Regent Seven Seas Cruises Festtags-Kreuzfahrten in 2022/2023 

Die Seven Seas Explorer startet in der Weihnachtssaison 2022 ihre Jungfernfahrten rund um Australien und Neuseeland.

Der Geschmack der Tropen

Die 17-Nächte dauernde Reise Coastal Beauties of the Pacific mit der Seven Seas Explorer startet am 12. Dezember 2022 in Singapur. Gäste haben die Möglichkeit, die Reise mit einem kostenlosen Landprogramm vor der Abfahrt um drei Nächte zu verlängern. Bei der Kreuzfahrt werden Häfen in Java, Bali und Thursday Island angelaufen. Den Weihnachtstag verbringen die Gäste auf der spektakulären Whitsunday Island und die Ausschiffung erfolgt in Sydney.

Reisende können aus bis zu 28 kostenlosen Landausflügen wählen. Darunter ein Ausritt zu Hindu-Tempeln in den Bergen von Semarang, die Möglichkeit, Kunsthandwerkern bei der Herstellung von farbenfrohen Batikstoffen in Bali über die Schultern zu schauen, ein Helikopterflug über die wunderschönen Strände und Korallenriffe von Thursday Island oder eine luxuriöse Hochgeschwindigkeits-Katamaran-Fahrt zum Whitehaven Beach auf den Whitsundays, der regelmäßig unter die zehn schönsten Strände der Welt gewählt wird.

Das neue Jahr in Neuseeland einläuten

Ab dem 22. Dezember 2023 wird die Seven Seas Explorer auf der 14-Nächte dauernden Reise New Zealand New Year von Sydney nach Auckland unterwegs sein. Gäste können sich auf Highlights wie Segeln in den atemberaubenden Fjorden Neuseelands und eine Auswahl von bis zu 46 kostenlosen Landausflügen in neun Anlaufhäfen freuen. Dazu gehören eine Käse- und Schokoladenverkostung in Burnie, Tasmanien, ein Schlammbad oder der Besuch eines lokalen Maori-Dorfes in Rotorua, ein Yoga- und Meditations-Retreat in Christchurch – um das neue Jahr achtsam ausklingen zu lassen – oder eine adrenalingeladene Geländetour durch das Hochland der neuseeländischen Südalpen.

Eine Safari für die Festtage

Die 15-Nächte dauernde Kreuzfahrt Holiday Safari mit der Seven Seas Voyager®, die am 21. Dezember 2022 in Kapstadt beginnt, ist die ultimative Reise, um magische Erinnerungen zu schaffen. Von dem kostenlosen drei Nächte dauernden Programm Winelands and Wildlife vor oder nach der Kreuzfahrt in Kapstadt bis hin zu den unberührten Sehenswürdigkeiten Namibias, der herzlichen Gastfreundschaft Mosambiks und der natürlichen Schönheit von Richards Bay – diese Reise wird alldiejenigen Gäste begeistern, die die Natur gepaart mit raffiniertem Luxus genießen möchten.

Reisende können aus bis zu 20 kostenlosen Landausflügen wählen. Darunter eine atemberaubende Robben- und Pelikan-Kreuzfahrt, bei der Delfine neben dem Boot in der berühmten Lagune von Walvis Bay in Namibia spielen. Ein Spaziergang in Maputo, Mosambik, bei dem man die Sehenswürdigkeiten und Geräusche des lebhaften Zentralmarktes genießen kann und auf dem es von exotischen Früchten, farbenfrohen Gewürzen und frischen Meeresfrüchten nur so wimmelt. Oder eine aufregende Pirschfahrt, bei der Elefanten, Giraffen, Löwen, Leoparden und Breitmaulnashörner im Hluhluwe-Wildreservat aus nächster Nähe beobachtet werden können.

Animation: Regent Seven Seas Cruises

Feiern in unvergleichlicher Opulenz

Reisende, die auf der Suche nach dem ultimativen Luxus sind, sollten eine Suite an Bord der Seven Seas Grandeur™ buchen, die ab 2023 Teil der wohl luxuriösesten Flotte der Welt sein wird. Gäste können ab dem 21. Dezember 2023 an der Reise Comfort Across the Canal teilnehmen und für 16 Nächte unvergleichlichen Luxus auf der Route von Miami nach Los Angeles erleben.

Mit ihren außergewöhnlich großzügigen Suiten – die alle über einen möblierten Balkon und eine hochwertige Einrichtung verfügen – sowie den höchsten Servicestandards und jedem erdenklichen Luxus, wird die Seven Seas Grandeur für die Gäste ein exklusives Zuhause sein. Dabei erkundet sie Ziele wie die Cayman Islands, Nicaragua, Acapulco und Cabo San Lucas. Von Schildkrötenschutzgebieten, Straßenhändlern, Stingray City und Rum-Destillerien in Georgetown bis hin zu den glamourösen Stränden von Acapulco, Touren durch das Kunstviertel, Tequila-Verkostungen und Salsa-Kursen im mexikanischen Cabo San Lucas, gibt es sowohl an Bord als auch an Land viel zu entdecken.

Seven Seas Splendor, Foto: enapress.com

Die festliche Saison in Südamerika verlängern

Für alle, die die verlorene Reisezeit nachholen möchten, wird die Seven Seas Splendor™ am 4. Dezember 2023 ab Miami für die epische 67 Nächte dauernde Grand Voyage Circle South America in See stechen. Zu den Highlights der Reise gehören die Küste und die Farben Mexikos, Belize, Honduras, Guatemala, Chile, Argentinien, Brasilien sowie eine Übernachtung an Land, bei der die kopfsteingepflasterten Straßen und Rooftop-Bars der quirligen Städte Panama City und Buenos Aires erkundet werden können.

Zu den Höhepunkten der vielfältigen Auswahl von bis zu 194 kostenlosen Landausflügen zählen die Möglichkeit, in einem Schutzgebiet in Honduras mit neugierigen Affen und einheimischen Leguanen in Kontakt zu treten, eine Dschungelfahrt zur Entdeckung von Wildtieren und Wildblumen auf einem Kanal in Costa Rica, ein Mittagessen im berühmten Restaurant Malabar in Peru, eine Tangoaufführung in Argentinien oder ein Tag zur Erkundung des Strandes und der historischen Stätten des wunderschönen Barbados.

Grand Voyage-Gäste kommen außerdem in den Genuss eines kostenlosen Abendessens und Hotelaufenthalts vor der Kreuzfahrt, eines kostenlosen exklusiven Erlebnisses an Land und eines Bordguthabens von bis zu 200 US-Dollar pro Person.

Seven Seas Mariner, Foto: enapress.com

Den Weihnachtstag im Amazonas erleben

Gäste an Bord der Seven Seas Mariner® können während der Kreuzfahrt Christmas in the Amazon unvergessliche Urlaubserinnerungen sammeln. Auf dieser 25 Nächte dauernden Reise, die am 12. Dezember 2023 von Miami aus startet, sind bis zu 90 kostenlose Landausflüge zu Zielen wie St. Barts und Guadeloupe, Trinidad & Tobago, Grenada und Brasilien enthalten.

Reisende verbringen den ersten Weihnachtsfeiertag inmitten der Renaissance-Pracht von Manaus, dem „Paris der Tropen“ am Amazonas, und entdecken auf einer Flusskreuzfahrt rosa Delfine, exotische Orchideen und Kaimane. Weitere Highlights sind die fabelhaften Flamingos und der Botanische Garten von Guadeloupe, das historische Leben auf den Plantagen, Schnorcheln und Walbeobachtung auf Dominica sowie der Besuch einer Blauen Lagune und ein karibisches Essen auf den Bahamas.

Ein Urlaub voller Höhepunkte

Die 21 Nächte dauernde Reise Earth, Fire & Ice führt am 20. Dezember 2023 von Lima nach Buenos Aires an Bord der Seven Seas Splendor und bietet eine Auswahl von bis zu 33 kostenlosen Landausflügen. Zu den unverzichtbaren Erlebnissen auf dieser Reise gehören die von der UNESCO geschützte Wand aus blauem Eis in der chilenischen Laguna San Rafael, Pinguinkolonien und die südlichste anglikanische Kirche der Welt auf den Falklandinseln sowie der kosmopolitische Yachthafen des schicken Badeorts Punta Del Este in Uruguay.

Weitere Informationen unter www.RSSC.com

Text: PM Regent Seven Seas Cruises

Baubeginn der Seven Seas Grandeur™

Neues Schiff von Regent Seven Seas Cruises® wird das Erbe von Perfektion verkörpern

Pressemitteilung

Die führende Luxusreederei Regent Seven Seas Cruises® hat mit dem Bau der Seven Seas Grandeur™ begonnen. Die Zeremonie des Stahlschnitts fand am 2. November 2021 in der Fincantieri-Werft im italienischen Ancona statt.

„Die Seven Seas Grandeur wird ein Höhepunkt in der langen Erfolgsgeschichte von Regent sein, anspruchsvollen Reisenden unvergleichliche Erlebnisse mit allem erdenklichen Luxus und weltweiten Erkundungen zu bieten“, so Jason Montague, Präsident und CEO von Regent Seven Seas Cruises. „Wir freuen uns, wieder mit den talentierten Ingenieuren von Fincantieri zusammenzuarbeiten, die ein Schiff von raffiniertem Stil, unvergleichlicher Eleganz und atemberaubender Schönheit bauen werden.“

Die vom preisgekrönten Studio DADO entworfene Seven Seas Grandeur wird maximal 750 Gäste beherbergen und über eine Bruttoraumzahl von 55.500 verfügen. Damit bietet sie eines der besten Raum- und Betreuungsverhältnisse der Branche. Sie ist ein Schwesterschiff der Seven Seas Explorer® – dem wohl luxuriösesten Schiff, das je gebaut wurde – und der Seven Seas Splendor®, dem Schiff, das den Luxus perfektioniert.

Die Seven Seas Grandeur wird das Erbe der Perfektion der Luxuskreuzfahrtlinie verkörpern. Zu den jüngsten Enthüllungen des Schiffes zählen die 15 großzügigen und luxuriösen Suitenkategorien. Das Juwel unter den Suiten wird die palastartige, 413 Quadratmeter große Regent Suite mit eigenem Spa-Bereich sein. Darüber hinaus wurden Renderings der hervorragenden Spezialitätenrestaurants Prime 7 und Chartreuse sowie des faszinierenden, neu gestalteten Designs des größten Spezialitätenrestaurants auf See, dem Compass Rose,enthüllt. Das Restaurant bietet ein noch nie dagewesenes, völlig individuelles kulinarisches Erlebnis mit einer unvergleichlichen Vielfalt an Gourmetoptionen, aus denen Gäste jeden Abend wählen können.

Regent Suite Master Bedroom, Animation: Regent Seven Seas Cruises

Montague führt weiter aus: „Vor kurzem haben wir mit der Wiedereröffnungssaison unseres neuesten Schiffes Seven Seas Splendor den Betrieb wieder aufgenommen. Unsere unglaubliche Reise geht mit dem Meilenstein des Baubeginns der Seven Seas Grandeur weiter. In zwei Jahren werden wir das sechste Schiff in der wohl luxuriösesten Flotte der Welt willkommen heißen, welches unser Erbe von Perfektion darstellen wird. Gäste werden sich auf ein unvergleichliches Platzangebot, einen unübertroffenen Service, eine außergewöhnliche Küche sowie unvergessliche Erlebnisse freuen können, die in dem Moment beginnen, in dem sie an Bord gehen.“

Die Seven Seas Grandeur wird ihre erste Saison im November 2023 antreten und dabei 17 faszinierende Reisen in der Karibik und im Mittelmeer sowie zwei faszinierende Transatlantiküberquerungen, alle mit einer Länge zwischen sieben und 16 Nächten, unternehmen.

Weitere Informationen unter www.RSSC.com

Text: PM Regent Seven Seas Cruises

Seven Seas Explorer nimmt Kreuzfahrtbetrieb wieder auf

Eröffnungssaison startet vom italienischen Triest aus

Pressemitteilung

Die Seven Seas Explorer® hat zum ersten Mal seit der freiwilligen branchenweiten Betriebspause wieder Luxusreisende an Bord begrüßt. Begeisterte Gäste gingen am 15. Oktober 2021 im italienischen Triest an Bord eines der wohl luxuriösesten Schiffe aller Zeiten. Auf einer unvergesslichen Reise durch Italien, Kroatien und Griechenland, erlebten die Gäste höchste Maßstäbe in Sachen Service in den aufwendig gestalteten Suiten, Restaurants, Bars und Lounges. Die Kreuzfahrt fand unter Einhaltung des verbesserten Gesundheits- und Sicherheitsprogramms SailSAFE™ statt, welches eine 100-prozentige Impfung sowohl der Gäste als auch der Besatzung vorsieht. Die Seven Seas Explorer ist bereits das zweite Schiff der Flotte von Regent Seven Seas Cruises®, das auf die Meere zurückkehrt. Seit dem 11. September 2021 befindet sich auch das neueste Schiff von Regent – die Seven Seas Splendor® – in ihrer äußerst erfolgreichen Eröffnungssaison.

„Es ist wirklich wunderbar, wieder an Bord der Seven Seas Explorer zu sein, und es ist fantastisch zu sehen, dass unsere Gäste wieder mit dem unvergleichlichen Regent-Erlebnis verwöhnt werden“, so Jason Montague, Präsident und CEO von Regent Seven Seas Cruises, von Bord der Seven Seas Explorer aus. „Unsere Crew hat bei der Vorbereitung der Wiederaufnahme des Kreuzfahrtbetriebs des Schiffes hervorragende Arbeit geleistet. Der Service ist so exzellent, als wären wir nie weg gewesen.“

Unter der Leitung von Kapitän Rosario Vasta fährt die Seven Seas Explorer auf einer acht Nächte dauernden Route durch die Adria und das Mittelmeer und besucht dabei Ravenna (Italien), Zadar (Kroatien), Dubrovnik (Kroatien), Bari (Italien), Korfu (Griechenland), Taormina (Italien) und Sorrento/Capri (Italien). Am 23. Oktober trifft das Schiff in Rom ein, von wo aus es weiter nach Südeuropa fährt, bevor es den Atlantik nach Miami (Florida) überquert. Von Mitte November bis März 2022 erkundet die Seven Seas Explorer dann die Karibik.

Die nächsten Schiffe der wohl luxuriösesten Flotte der Welt, die den Kreuzfahrtbetrieb wieder aufnehmen, sind die Seven Seas Mariner® am 18. Dezember 2021 und die Seven Seas Navigator® am 6. Januar 2022 – beide ab Miami (Florida). Die Seven Seas Voyager® wird am 15. Februar 2022 von Barcelona (Spanien) aus als letztes Schiff der Flotte wieder in See stechen.

Mehrstufiges Gesundheits- und Sicherheitsprogramm SAILSAFE

Während der freiwilligen Aussetzung der Kreuzfahrten baute Regent Seven Seas Cruises auf seinen bestehenden umfassenden Gesundheits- und Sicherheitsprotokollen auf, indem es das Gesundheits- und Sicherheitsprogramm SailSAFE einführte – eine robuste und wissenschaftlich fundierte Strategie, die einen mehrstufigen Schutz gegen COVID-19 bietet. Das Programm wurde unter Anleitung eines Teams von Experten für öffentliche Gesundheit und Wissenschaft entwickelt, zu dem auch der SailSAFE Global Health and Wellness Council gehört.

Unter RSSC.com/HealthSafetyProtocols können sich Gäste und Reisepartner einen Überblick über die aktuellen Anforderungen verschaffen, die das Kreuzfahrtunternehmen für ein besonders sicheres und gesundes Kreuzfahrterlebnis stellt. Dazu zählt unter anderem, dass alle Gäste und Besatzungsmitglieder mindestens zwei Wochen vor der Abfahrt vollständig geimpft sein müssen. Diese und andere Anforderungen werden so lange gelten, bis die Protokolle entsprechend angepasst werden können. Außerdem wird Regent die globale Gesundheitssituation ständig beobachten, um die Sicherheit der Gäste, der Besatzung und der besuchten Gemeinden zu garantieren.

Weitere Informationen unter www.RSSC.com

11.000 Dollar pro Nacht – Regent enthüllt Ausstattung und Design seiner neuesten Suite

Pressemitteilung

Noch nie gezeigte Bilder des neu gestalteten Master-Badezimmers und des In-Suite-Spas

Kreuzfahrten mit der Seven Seas Grandeur® für die Eröffnungssaison in der Karibik und im Mittelmeer ab 22. September 2021 buchbar

Die führende Luxusreederei Regent Seven Seas Cruises® hat weitere Details über ihre neueste, 11.000 Dollar pro Nacht teure und 413 Quadratmeter große, Regent Suite bekannt gegeben. Die Suite wird das Highlight für Luxusreisende an Bord des neuen Schiffes Seven Seas Grandeur® sein, welches im November 2023 in See stechen wird. Seit dem 22. September 2021 können Kreuzfahrten für die erste Saison des Schiffes gebucht werden. In einem exklusiven Video-Interview mit Studio DADO – den Designern der Regent-Suite – hat die Kreuzfahrtlinie enthüllt, wie eine solch glanzvolle und begehrte Suite konzipiert wird. Außerdem wurden nie zuvor gezeigte Bilder und Details des neu gestalteten Master-Badezimmers enthüllt, welches ein rundum Spa-Erlebnis in der eigenen Suite bietet. Der Spa-Bereich verfügt über eine eigene Sauna, ein Dampfbad und einen Behandlungsbereich, in dem die anspruchsvollen Gäste mit unbegrenzten, kostenlosen Wellness-Behandlungen verwöhnt werden. Die meisterhafte Handwerkskunst, die sich durch die gesamte Suite zieht, spiegelt sich auch im Master-Badezimmer wider, in dem allein neun verschiedene Marmorsorten verwendet wurden.

Video: Youtube/Regent Seven Seas Cruises

„Mit der Regent Suite der Seven Seas Grandeur haben wir einmal mehr die Kunst des Luxus weiterentwickelt – sowohl die handwerkliche als auch die künstlerische Qualität dieses Designs sind unglaublich“, so Jason Montague, Präsident und CEO von Regent Seven Seas Cruises. „Studio DADO hat Komfort, Eleganz und Stil auf eine frische und aufregende Art und Weise miteinander verbunden und dabei die Essenz des unvergleichlichen Regent-Erlebnisses beibehalten, das unsere Gäste seit fast 30 Jahren genießen.“

Ausstattung und Annehmlichkeiten der Regent Suite

Jedes Element der Regent Suite wurde wie ein Kunstwerk behandelt, von den hochwertigsten Textilien bis hin zu den handverlesenen Möbeln.

Die Suite verfügt über ein Master-Schlafzimmer mit einem extravaganten Himmelbett, das mit einer Hästens Vividus-Matratze ausgestattet ist, sowie über zweieinhalb Badezimmer mit Marmor- und Steindetails und ein geräumiges Wohnzimmer mit einer individuell eingerichteten Bar und einem Esszimmer.

Animation: Regent Seven Seas Cruises

Die Suite bietet außerdem einen ungehinderten 270-Grad-Blick von der 114 Quadratmeter großen, umlaufenden Veranda auf den Bug des Schiffes. Gäste können diese atemberaubende Aussicht entweder an Deck in ihrem eigenen Tresse-Minipool oder im neuen gläsernen Salon mit Oberlicht genießen, der Gästen besondere Entspannung bietet.

Die Regent Suite, die Platz für bis zu sechs Gäste bietet, verfügt über ein separates Gästezimmer mit eigenem Bad. Zur weiteren Ausstattung gehören drei begehbare Kleiderschränke sowie die exklusive Nutzung des privaten Speisesaals The Study, in dem bis zu zwölf Personen speisen können und der sich zwischen den Spezialitätenrestaurants Prime 7 und Chartreuse befindet.

Gäste der Regent Suite kommen außerdem in den Genuss zahlreicher kostenloser und luxuriöser Annehmlichkeiten – darunter ein persönlicher Butler, ein privates Auto mit Chauffeur und Reiseführer in jedem Hafen, unbegrenzte Spa-Behandlungen in der Suite, unbegrenzter Wäsche- und Reinigungsservice, eine Auswahl an luxuriöser Bettwäsche samt Kissenmenü, eine Auswahl an aromatischen Raumdüften, eine opulente Kaviarverkostung in der Suite, tägliche Kanapees, personalisiertes Briefpapier, Schuhputzservice, kostenloses WiFi und vieles mehr.

Die Eröffnungssaison der Seven Seas Grandeur beginnt im November 2023 und beinhaltet 17 Kreuzfahrten im Mittelmeer und in der Karibik sowie zwei Transatlantikreisen. Buchungsstart ist am 22. September 2021. Weitere Infos zu den Kreuzfahrten sind in der eigens kreierten Broschüre oder unter RSSC.com/Seven-Seas-Grandeur verfügbar.

Regent Suite, Animation: Regent Seven Seas Cruises

Design-Geheimnisse der exklusivsten Adresse auf See

Jede Regent Suite ist so einzigartig wie atemberaubend mit eigenem Stil und Designthema. Die Verantwortung, eine authentische und unvergleichliche Regent Suite für die Seven Seas Grandeur zu entwerfen, fiel auf den Gründungspartner von Studio DADO, Yohandel Ruiz, und die leitende Designerin June Cuadra – eine Herausforderung, die beide gerne annahmen.

„Wir wollten, dass die Regent Suite an Bord der Seven Seas Grandeur einzigartig ist und sich von den Suiten der bisherigen Schiffe unterscheidet. Sie sollte die Neugierde wecken und zugleich sollte das anspruchsvolle Auge eines Kunstsammlers auf seine Kosten kommen“, so Ruiz.

Cuadra fügte hinzu: „Wir haben uns den Raum wirklich wie eine Galerie vorgestellt, in der jedes Möbelstück, jedes Oberflächenmaterial und jedes Kunstwerk sorgfältig ausgewählt wurde, damit der Raum sehr offen und einladend wirkt.“

In einem exklusiven Interview mit Jason Montague, Präsident und CEO von Regent Seven Seas Cruises, verrät das kreative Duo die Design-Geheimnisse der neuesten Regent Suite.

Das Master-Schlafzimmer unterscheidet sich visuell von den früheren Regent Suiten. Zum einen verfügt es über ein extravagantes Himmelbett mit einer Hästens Vividus-Matratze. Zusätzlich wird das Design durch eine maßgeschneiderte Confluence Studios Glasradierung-Kunsttafel am Kopfende des Bettes abgerundet.

Während des Interviews wurden noch nie zuvor gezeigte Renderings des ultimativen Luxus enthüllt – des Hauptbadezimmers der Regent Suite inklusive In-Suite-Spa. Studio Dado erklärt, dass sich dieser Bereich von den früheren Regent Suiten unterscheidet, da die unvergleichliche Aussicht auf den Ozean genutzt wurde, indem eine „Juwelenschachtel“-Dusche in der Mitte des Raumes platziert und eine Whirlpool-Badewanne mit beheizten Liegen neben die Fensterwand gesetzt wurde. 

Das Badezimmer bietet Gästen ein umfassendes Spa-Erlebnis mit eigenem Behandlungsbereich, in dem unbegrenzte kostenlose Spa-Behandlungen angeboten werden, einer Sauna, einem Dampfbad und einer Auswahl an luxuriösen Badezusätzen – darunter Seifen und Lotionen von Bottega Veneta, Guerlain und L’Occitane sowie eine Vielzahl anderer Schönheits- und Wellnessprodukte.

Neben der Kunst ist das meisterliche handwerkliche Können ein zentrales Thema in der gesamten Suite. Nirgendwo wird dies deutlicher als im Master-Badezimmer, in dem insgesamt neun verschiedene Marmorarten verwendet wurden, um die Waschtische, Badewanne, beheizten Liegen und einen Großteil der Wände und Böden zu gestalten.

Weitere Details zu den Suiten, Restaurants, Annehmlichkeiten und Erlebnissen an Bord des Schiffes werden bis zur Eröffnungssaison im Jahr 2023 unter RSSC.com/Seven-Seas-Grandeur veröffentlicht.

Weitere Informationen unter www.RSSC.com

Text: PM RSSC