Schlagwort: Regent Seven Seas Cruises

Regent Seven Seas Cruises® mit einem Reisegeschenk für seine Gäste

Inkludierte Landprogramme in Europa vor oder nach der Kreuzfahrt

Pressemitteilung

Das einzigartige Angebot bietet den Gästen ein noch umfassenderes und intensiveres Reiseerlebnis an fesselnden Orten in ganz Europa

Regent Seven Seas Cruises®, die weltweit führende Luxuskreuzfahrtreederei, präsentiert ein verlockendes neues Angebot, das eindrucksvolle Erlebnisse und einen bedeutenden Mehrwert für seine Gäste umfasst. Mit Regents „Gift of Travel“ lassen sich 57 Kreuzfahrten durch Europa von April bis November 2023 vorher oder nachher um ein inbegriffenes Landprogramm erweitern. Insgesamt sieben exklusive Ausflugsmöglichkeiten stehen auf dem Programm. Damit steigert Regent das Gästeerlebnis und beherzigt noch stärker die Bedürfnisse der Luxusreisenden, die ihre wertvolle Zeit und bedeutungsvollen Momente mehr denn je schätzen. „Gift of Travel“ gilt für Neubuchungen, die zwischen dem 1. November 2022 und dem 6. Januar 2023 getätigt werden und gibt Reisenden auf ihren Reisen im nächsten Jahr noch mehr Gelegenheit, in einige der reizvollsten Ziele Europas einzutauchen.

„Immer wieder kehren unsere Gäste nach Europa zurück, um einen magischen Aufenthalt voller Geschichte, lebendiger Kultur und atemberaubender Landschaften zu erleben. Während sie an Bord der luxuriösesten Flotte der Welt in großzügigen All-Suite-Unterkünften schwelgen und die exquisite Küche und ausgesuchte Unterhaltung genießen“, so Jason Montague, President und Chief Executive Officer Regent Seven Seas Cruises. „Das großzügige neue Angebot ‚‘Gift of Travel‘ bietet die perfekte Gelegenheit, diesen faszinierenden Kontinent zu erleben. Vom Mittelmeer bis nach Nordeuropa und überall dazwischen.“

Für wiederkehrende Reisende oder diejenigen, die die Wunder Europas zum ersten Mal entdecken, steht das „Gift of Travel“ Erlebnis auf Kreuzfahrten an Bord der Seven Seas Mariner®, Seven Seas Splendor®, Seven Seas Voyager® und Seven Seas Navigator® in Zielen wie Piräus (Athen), Southampton (London), Kopenhagen, Istanbul und Barcelona zur Verfügung. Insgesamt werden sieben inspirierende und im Paket inkludierte Landprogramme vor oder nach der Kreuzfahrt angeboten, die je nach Verfügbarkeit für alle Suitenkategorien verfügbar sind.

Die Regent Landprogramme beinhalten Hotelunterkunft, Transfer, ausgewählte Mahlzeiten sowie speziell kuratierte Touren.

Ein paar Highlights:

Mystisches Kappadokien – Istanbul, Türkei (drei Nächte):

Drei Nächte lang die Erhabenheit und Geschichte Kappadokiens erleben. Mit Besichtigung der hervorragend erhaltenen alten Höhlenkirchen in der Burg Uçhisar und im Freilichtmuseum von Göreme. Mehr als 60 Meter geht es nach Derinkuyu unter die Erde, um die einzigartigen Felsformationen zu sehen, die als „Feenkamine“ bekannt sind.

London und die bezaubernden Cotswolds – London (Southampton), England (drei Nächte):

Kombination aus dem kosmopolitischen London mit der typisch britischen Landschaft in den Cotswolds. Besucht werden beliebte Attraktionen wie der Buckingham Palace, Tower of London und die elegante Stadt Bath, einschließlich der antiken römischen Bäder.

Authentisches Madrid und mehr – Barcelona, Spanien (vier Nächte): 

Prominente Wahrzeichen und außergewöhnliche Städte, die Spanien ausmachen – von Madrid bis Segovia, viele davon Weltkulturerbe. Dieses Vier-Nächte-Erlebnis gibt Teilnehmern einen tieferen Einblick in die Geschichte und Kultur des Landes.

Highlight Kreuzfahrten mit „Gift of Travel“ Angebot

Von Barcelona, Spanien nach Lissabon, Portugal

Seven Seas Mariner, Abreise am 23. Juli 2023

Zehn Nächte | Andalusische Traditionen

Für diejenigen, die die Wunder des Mittelmeers und die bezaubernden Strände der Kanarischen Inseln erkunden möchten, bietet diese Reise an Bord der Seven Seas Mariner das Beste aus beiden Welten. Mit Stopps in der historischen Hafenstadt Alicante in der Nähe von Valencia, dem exotischen Arrecife (Lanzarote), das sich unberührt und weiß in einer türkisfarbenen Bucht vor der kargen Vulkanlandschaft erhebt, und Lissabon, Portugals neoklassizistischer Hauptstadt, wo ein Spaziergang zum Bairro Alto ein Muss ist, um den melancholischen Klängen eines Fados zu lauschen. Auf der Route lassen sich 67 inkludierte Landausflüge genießen. Dazu zählen in Tanger (Marokko) die Höhlen des Herkules, ein Bummel durch die einzigartige Architektur der alten ummauerten Medina, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, oder ein Besuch der Mendoubia-Gärten, in denen ein faszinierender, über 800 Jahre alter Banyanbaum steht.

Von London (Southampton) nach Reykjavik, Island 

Seven Seas Splendor, Abreise am 7. August 2023 

16-Nächte | North Atlantic Exploration 

Die Reise beginnt in London (Southampton) und führt nach Norden entlang der majestätischen Ostküste der Britischen Inseln, gefolgt von Stationen wie der schottischen Stadt Kirkwall (Orkney-Inseln), Nuuk in Grönland mit seinem malerischen kolonialen Hafen und dem neu renovierten Markt, bevor sie mehrere Stopps in Island einlegt, darunter die malerische Fischerstadt Grundarfjordur, das charmante Dorf Akureyri oder das ikonische Reykjavik.

Unvergleichlichen Luxus erlebt an auf der Seven Seas Splendor während dieser außergewöhnlichen Kreuzfahrt, die mehr als 40 inkludierte Landausflügen zur Wahl anbietet. Zu entdecken gibt es die atemberaubende natürliche Schönheit des Isafjordur mit seinen steilen Bergen, die sich auf drei Seiten dramatisch um eine wunderschöne Bucht herum erheben – einer der beeindruckendsten Orte der Welt. Oder die Beobachtung von Eisbergen in Nanortalik, Südgrönland, wo das blaue Eis vor der Kulisse üppig grüner Hügel unglaublich lebendig erscheint. Es gibt keine bessere Möglichkeit, dieses Naturwunder zu erleben, als mit einem RIB-Boot so nah wie möglich an die verstreuten Gletscher heranzusegeln und dabei nach Buckel- und Zwergwalen sowie einer Vielzahl von Vögeln Ausschau zu halten.

Von Athen/Piräus (Griechenland)), nach Istanbul (Türkei)

Seven Seas Navigator, Abreise 29. Oktober 2023 

12-Nächte | Bosphorus Beauty  

Als Tor zur antiken Stadt Athen startet diese Reise von Athen/Piräus an Bord der Seven Seas Navigator und führt zu einer Vielzahl von bezaubernden Orten in Griechenland, der Türkei und Zypern. Darunter Santorin mit Blick über die weiß getünchten Häuser, die sich an die ikonische Küste schmiegen, oder Limassol, das für seine historischen Ruinen, riesigen Zitronen-, Orangen- und Olivenhaine, majestätische Berge und atemberaubende Strände bekannt ist.

Mit bis zu 59 im Preis inkludierten Landausflügen können sich die Gäste an den pastellfarbenen Gebäuden und historischen Kathedralen auf einer der Bastionen des authentisch-griechischen Insellebens erfreuen. Oder sie segeln mit einem Gulet, einem klassischen türkischen Zwei- oder Dreimast-Holzboot, um die Halbinsel Bodrum, bevor sie im klaren Wasser der intimen Bucht von Poyraz Limani in der Türkei schwimmen gehen.

Für weitere Informationen und buchbare Reisen: RSSC.com/Gift-Of-Travel.

Text: PM Regent Seven Seas Cruises

Exklusive Kollaboration: Regent Seven Seas Cruises® und Fabergé präsentieren das erste Fabergé-Ei, das dauerhaft auf See sein wird

Pressemitteilung

  • Das Design enthüllt eine bahnbrechende Premiere für Fabergé
  • Das exklusive individuell gestaltete Meisterwerk ‚Journey in Jewels‘ wird zum „Pièce de Résistance“ der millionenschweren Kunstsammlung auf Regents neuem Schiff – der Seven Seas Grandeur®
  • Neue „Spotlight-Voyages“ gewähren exklusiven Einblick in die Welt von Fabergé

Regent Seven Seas Cruises®, die weltweit führende Luxuskreuzfahrtreederei, und Fabergé, das bekannteste Juwelierhaus der Welt, kündigen eine besondere Zusammenarbeit an. Kreiert wird ein seltenes und einzigartiges Schmuckstück für das neueste Schiff der Reederei – die Seven Seas Grandeur, die im November 2023 in See sticht.


Journey in Jewels Fabergé-Ei, Bild: Fabergé

Gemeinsam haben die beiden führenden Unternehmen der Luxusbranche ein maßgeschneidertes Design für ein handgefertigtes Fabergé x Regent Seven Seas Cruises® Ei Objet vorgestellt, das die neue Kunstsammlung des Schiffes schmücken wird. Es ist das erste Fabergé-Ei-Objet, das sich dauerhaft auf See befinden wird. Diese einzigartige Kreation zeigt, wie die mächtigen natürlichen Elemente des Meeres „The Voyage“ erschaffen, und enthüllt eine Reihe von bahnbrechenden Neuheiten für Fabergé.

Die inspirierende Partnerschaft umfasst auch zwei exklusive „Spotlight Voyages“, die Gäste und Kunstliebhaber in die Welt von Fabergé eintauchen lassen. Unterstützt von renommierten Experten an Bord bekommen die Gäste so einen exklusiven Zugang zu Erlebnissen rund um Fabergé.

Das Fabergé x Regent Seven Seas Cruises® Ei-Objet trägt den Namen ‚Journey in Jewels‘ und wird das Glanzstück einer mehreren Millionen Dollar teuren, kuratierten Kunstsammlung, die erstmals auf der Seven Seas Grandeur zu sehen sein wird. Regent ist dafür bekannt, seinen Gästen Zugang zu außergewöhnlichen Kunstwerken von Künstlern wie Picasso, Miró und Chagall zu geben, die in der gesamten Flotte ausgestellt sind.

‚Journey in Jewels‘ ist unverkäuflich und wird nur für Gäste an Bord der mit Spannung erwarteten Seven Seas Grandeur zugänglich sein. Regent entschied sich für Fabergé als Partner für das zentrale Stück der Kunstsammlung, denn die ikonische Schmuckmarke ist Symbol für Perfektion, Handwerkskunst und das unermüdliche Streben nach Exzellenz. Außerdem hat Fabergé die besondere Gabe, einen Moment in der Zeit einzufangen und Geschichten und Kunstwerke zu schaffen, die Generationen überdauern. In ähnlicher Weise ist das neueste Schiff von Regent, die Seven Seas Grandeur, von der Vergangenheit inspiriert und wegweisend neu für die Zukunft gestaltet. Sie verkörpert die Heritage of Perfection der Reederei: Der Kombination aus einem unvergleichlichen Raumangebot, einzigartigem Service, einer außergewöhnlichen Küche und transformierenden Erlebnissen, die in dem Moment beginnen, in dem die Gäste an Bord kommen.

Um mehr über das Design des Ei-Objet zu erfahren, hier ein Video-Link: RSSC.com/faberge.


Video: Youtube/Regent Seven Seas Cruises

„Mit jedem neuen Schiff möchten wir, dass die Reise an Bord selbst ebenso entdeckungsreich und bereichernd ist , wie die Destinationen entlang der Strecke“, sagt Jason Montague, Präsident und CEO von Regent Seven Seas Cruises. „So hat auch jedes Fabergé Ei seine eigene Geschichte. Wir wussten, dass unser eigenes Fabergé x Regent-Ei zu einem beeindruckenden Kunstwerk wird, das unsere Gäste während ihrer Reise mit uns fasziniert und inspiriert. Es ist das perfekte Kunstwerk, um es an Bord unseres neuesten Schiffes, der Seven Seas Grandeur, zu platzieren.“

„Dass Fabergé ausgewählt wurde, das Kronjuwel der prestigeträchtigen Kunstsammlung der Seven Seas Grandeur zu sein, das dauerhaft auf See zu sehen sein wird, ist ein aufregender Meilenstein und eine Premiere in Fabergés 180-jährigen Geschichte“, sagte Josina von dem Bussche-Kessell, Fabergé Creative Director. „Es ist ein großes Privileg, eine kreative Hommage an das zu schaffen, das das Leben auf dem Meer zu einem so besonderen Erlebnis macht.“

Bahnbrechende Techniken – inspiriert von Kulturerbe, Natur und „The Voyage“

Als Remineszenz an die Bedeutung, die Regent Seven Seas Cruises und Fabergé dem kulturellem Erbe beimessen, ist das einzigartige „Journey in Jewels“-Ei-Objet vom ikonischen Fabergé-Winterei von 1913 inspiriert und stellt gleichzeitig die natürlichen Elemente des Meeres dar. So ist der dreistufige Sockel des Eies ein sanfter, kaskadenförmiger Wasserfall aus Meeresgrün und subtilem Türkis und beschwört Visionen von epischen Reisen auf dem Wasser herauf. Die beruhigenden, tiefblauen Wellen der äußeren Schale werden dabei immer heller, bevor sie sich in eine Gischt aus Perlen auflösen.

Zu den äußeren Merkmalen des Ei-Objet-Designs gehört eine bahnbrechende Ombre-Emaille-Schale. Es ist das erste Mal, dass Fabergé diese komplizierte Emailliertechnik auf einem Ei anwendet. Und damit ein wahrer Meilenstein für das Schmuckhaus. Denn das Emaillieren ist ansich schon eine unglaublich difizile technische Fertigkeit, die durch die zusätzliche Komplexität des Auftragens der Emaille auf eine gewölbte Oberfläche eines Ei-Objetss noch schwieriger wird.

Die äußere Eischale besteht aus sieben Lamellen, die die sieben Weltmeere repräsentieren. Sie können sich entfalten und werden eine Überraschung enthüllen, die im Inneren verborgen ist. Einzelheiten dazu bleiben bis zur Taufe der Seven Seas Grandeur im Jahr 2023 ein streng gehütetes Geheimnis.

Josina von dem Bussche-Kessell fährt fort: „Mit dem Ei Objet ‚Journey in Jewels‘ haben wir einige neue Emailliertechniken eingeführt und ehren gleichzeitig eines der wertvollsten und künstlerisch bezauberndsten historischen Fabergé Ei Objets, das Winterei. Auch nehmen wir mit atemberaubend feinen Details in den vielen Schichten dieses technisch fortschrittlichen Stücks sorgfältig auf die Naturschauspiele des Meeres Bezug.“

‚Journey in Jewels‘ ist ca. 18 cm hoch und hat einen dreistufigen Sockel, der den Öffnungsmechanismus des Eies verbirgt – es ist das erste Mal, dass Fabergé den Mechanismus auf diese Weise versteckt.

‚Journey in Jewels‘ wurde von Fabergés Designchefin Liisa Tallgren entworfen und wird in Handarbeit von einem der von Fabergé ernannten Werkmeister und einem engagierten Team von Kunsthandwerkern im Südosten Englands hergestellt. Von der Konzeption bis zur Fertigstellung des Eies vergehen 24 Monate, bis es dann im November 2023 im imposanten Atrium der Seven Seas Grandeur einen Ehrenplatz erhält.


Seven Seas Grandeur, Animation: Regent Seven Seas Cruises

Spotlight-Voyages rund um die Themenwelt von Fabergé

Zur Feier des ‚Journey in Jewels‘ Ei Objet haben Regent Seven Seas Cruises und Fabergé zwei neue Spotlight Voyages kreiert. Auf diesen besonderen Reisen können die Gäste mit einzigartigen Führungen und fesselnden Vorträgen in die Welt von Fabergé eintauchen.

Die erste exklusive Reise wird von Dr. Géza von Habsburg, kuratorischer Direktor Fabergé, an Bord der Seven Seas Splendor im Juni 2023 von Southampton (England) nach Stockholm (Schweden) begleitet. Die Gäste werden Fabergés Verbindung zu Großbritannien und dem britischen Königshaus erkunden, bevor sie nach Skandinavien weiterreisen, um die Ursprünge der Fabergé-Handwerker und die Fabergé-Sammlungen in Dänemark, Norwegen und Schweden zu entdecken.

Sarah Fabergé, Urenkelin von Peter Carl Fabergé und Gründungsmitglied des Fabergé Heritage Council, wird Jahr 2024 ebenfalls eine Reise an Bord der Seven Seas Grandeur organisieren.

Jason Montague weiter: „Diese neuen exklusiven Spotlight-Voyages sind von Fabergés zeitloser Anziehungskraft inspiriert und lüften den Schleier der unerzählten Geschichten über das Vermächtnis. Die Reisenden werden nicht nur in die reiche Kultur und das Erbe der weltweit führenden Schmuckmarke eintauchen, sondern auch das unvergleichliche Regent-Erlebnis genießen, das in 30 Jahren bis zur Perfektion verfeinert wurde.“

Weitere Details zu den zwei Fabergé Spotlight Voyages folgen zu einem späteren Zeitpunkt.

Weitere Informationen unter RSSC.com/faberge.

Text: PM Regent Seven Seas Cruises

Regent Seven Seas Cruises® feiert stärksten Buchungsstart der Unternehmensgeschichte

Eigener Buchungsrekord zum dritten Mal in Folge übertroffen

Luxuriöse Kreuzfahrterlebnisse mit hoher Nachfrage – Acht Einführungs-Rekorde seit 2019

Pressemitteilung

Die Luxusreederei Regent Seven Seas Cruises® hat direkt bei Verkaufsstart der neuen Voyage Collection 2024 – 2025 ihren eigenen Buchungsrekord übertroffen. An einem einzigen Tag, am 14. August 2022. Damit stellt das Kreuzfahrtunternehmen seinen eigenen Rekord vom 18. August 2021 ein, als die Voyage Collection 2023-2024 gebucht werden konnte. Das beweist, dass sich Luxusreisen mit dem unvergleichlichen Regent-Erlebnis großer Beliebtheit erfreuen und die Nachfrage weiter zunimmt.

„Der neue Rekord ist eine unglaubliche Leistung und ein großartiges Lob für unsere hart arbeitenden Regent-Teams auf unseren Schiffen sowie in den Büros an Land rund um den Globus. Wir danken unseren geschätzten Reiseberatern, die mit uns vertrauensvoll zusammenarbeiten. Besonderer Dank gilt auch unseren treuen Gästen für ihre ungebrochene Leidenschaft für Luxus-Kreuzfahrtreisen,“ sagt Jason Montague, President und Chief Executive Officer Regent Seven Seas Cruises.

„Unsere aktuelle Reisekollektion überzeugt durch noch mehr Abwechslung. Mit über 160 neuen hafenintensiven Routen lässt sich jeder Teil der Welt entdecken. Auch an Bord unseres neuesten Schiffes, der Seven Seas Grandeur®, die 2023 die luxuriöseste Flotte der Welt ergänzt.“

Exotische Ziele, längere Reisedauer und luxuriöse Suiten

Der Trend zeigt, dass Gäste weiterhin am liebsten exotische Ziele buchen und über eine längere Zeit verreisen. Dabei machen Destinationen in Afrika, Asien und Südamerika etwa 70 Prozent der Top-10-Routen aus. Das gleicht den Buchungen in 2021.

Sehr gefragt sind vor allem die unverwechselbaren Suiten der Reederei. Allen voran die luxuriös-prunkvolle Regent Suite. Die Trends unterstreichen, dass Gäste sehr viel Wert darauf legen, in ihrer kostbaren Zeit unvergessliche Momente zu erleben. Dabei sind sie bereit mehr Geld auszugeben, um die Welt in einem luxuriösen Ambiente zu erkunden. Sie möchten höchstmöglichen Servicestandard in aufwendig gestalteten Restaurants, Lounges und Suiten genießen.

Hoher Stammgästeanteil – gestiegene Buchungen durch Reise-Partner

Aus den Buchungsdaten geht auch hervor, dass die Zahl der Buchungen, die über Reisepartner getätigt wurden, im Vergleich zum Vorjahr gestiegen ist.

Darüber hinaus verzeichnete die Reederei am selben Tag einen Anstieg der Buchungen an Bord. Also Gäste, die sich zu diesem Zeitpunkt an Bord der Regent Flotte befanden, haben bereits auf dem Schiff eine Reise aus der neuen Voyage Collection gebucht.

Die Einführung der Voyage Collection 2024 – 2025 ist der achte Rekord seit 2019, als die Reederei ihren damals größten World Cruise Buchungsstart verzeichnete. Außerdem hat Regent bis Mai 2022 drei weitere Rekorde in Folge für den Buchungsstart internationaler Kreuzfahrten erzielt. So war die Regent’s 2025 World Cruise, als sie im Juni 2022 vorgestellt wurde, bereits vor dem offiziellen Buchungs-Beginn komplett ausreserviert. Der zweite Rekord in 2022 war die Präsentation der Grand Voyage Collection 2024-2025im Juli. Außerdem hat die Luxus-Reederei mit Start der Voyage Collection seit 2020 kontinuierlich ihre eigene Rekordbuchungstage gebrochen.

Appetit auf Luxusreisen ins Exotische und Unbekannte

Die Tatsache, dass sieben der zehn beliebtesten Reiserouten am Tag der Einführung der Voyage Collection 2024-2025 Häfen in Afrika, Asien und Südamerika umfassen, demonstriert, dass Reisende vorzugsweise Erfahrungen an unbekannten und exotischen Orten sammeln möchten und über einen längeren Zeitraum verreisen.

Gutes Beispiel dafür ist die Seven Seas Splendor® 2024 mit ihrer 24-Nächte-Reise von Lissabon nach Kapstadt. Die Route entlang der Westküste Afrikas mit Besuchen in Dakar (Senegal), Banjul (Gambia) und Abidjan (Elfenbeinküste) zog mehr Reservierungen als jede andere an. Eine ähnliche 25-Nächte-Reise an Bord der Seven Seas Voyager®, die von Barcelona nach Kapstadt führt, schaffte es ebenfalls in die Top 10.

Die Seven Seas Grandeur, das sehnlich erwartete Schiff, das 2023 vom Stapel läuft, hatte einen starken Einführungstag mit gleich drei Abfahrten in den Top 10. Darunter eine 16-Nächte-Transatlantikreise von Barcelona nach New York im Jahr 2024. Diese Reise rangiert sogar auf Platz drei aller meistgebuchten Reisen. Als Schwesterschiff der äußerst erfolgreichen Seven Seas Splendor und Seven Seas Explorer® wird die Seven Seas Grandeur der nächste Höhepunkt innerhalb der Luxuskreuzfahrt sein. Sie wird Regents Tradition für Perfektion in Kombination mit sagenhaftem Platzangebot, unvergleichlichem Service, exzellenter Kulinarik und lebensverändernden Erlebnissen verkörpern.

Keine Reise kürzer als 16 Nächte

Von den zehn meistgebuchten Reisen ist keine kürzer als 16 Nächte. Die längste Reise dauert 25 Nächte. Bemerkenswerte Ziele in den Top 10 am Tag der Rekordeinführung waren der Nahe Osten, Südostasien sowie Südamerika mit dem Amazonas.

Kollektion 2024-2025 Voyage

Die neue Regent Voyage Collection 2024-2025 präsentiert verlockende Routen mit neuen Häfen in den schönsten Zielen der Welt. Sie bietet 160 Abfahrten mit 130 Übernachtungen, 18 Erstanlaufhäfen, vier Grand Voyages und eine Weltreise mit 150 Nächten.

Die Reisen umfassen alle Kontinente der Welt, von Afrika und Arabien über Asien, Australien und Neuseeland, Kanada und Neuengland, Alaska und Bermuda bis hin zu beliebten Zielen wie der Karibik, dem Panamakanal, dem Mittelmeer und Nordeuropa.

Auf den Reisen mit der The World’s Most Luxurious Fleet™ erleben Gäste an Bord exquisiten Komfort, der jeden erdenklichen Luxus einschließt und ein wahrhaft unvergleichliches Erlebnis verspricht. Mit der Voyage Collection 2024-2025 lädt Regent seine Gäste dazu ein, die schönsten Reiseziele der Welt auf neue Art und Weise kennenzulernen: Mit den im Paket inkludierten und unbegrenzten Landausflügen lassen sich die Anlaufhäfen ganz neu erleben, so beispielsweisemit den „Eco-Connect“- und „Behind the Design“ Touren. Die Voyage-Tarife beinhalten Gourmetküche in einer Reihe von Spezialitätenrestaurants und Al Fresco Fine Dining, erlesene Weine und Spirituosen, Unterhaltung, unbegrenzten Internetzugang sowie Wäscheservice, vorausbezahlte Trinkgelder und ein Hotelpaket mit einer Übernachtung vor der Kreuzfahrt für Gäste, die in Suiten auf Concierge-Level und höher übernachten.

Gleichzeitig bietet Regents Unrivaled Space at Sea™ den perfekten Ort für Ruhe und Entspannung. Das großzügige Platzangebot an Bord jedes eleganten und perfekt dimensionierten Schiffes und eines der höchsten Verhältnisse zwischen Besatzung und Gästen in der Branche garantieren anspruchsvollen Gästen den besten Service und die beste Betreuung.

Weitere Informationen: www.RSSC.com.

Text: PM Regent Seven Seas Cruises

Hommage an das Erbe der Perfektion

Neue raffinierte Gerichte für das beliebte Restaurant Sette Mari von Regent Seven Seas Cruises®

Pressemitteilung

Eine italienisch-kulinarische Expedition inspiriert die neue Speisekarte, die erstmalig auf der Seven Seas Grandeur™ präsentiert wird. Weitere folgen.

Regent Seven Seas Cruises®, die weltweit führende Luxusreederei, präsentiert neue kulinarische Highlights. Die köstlichen Kreationen wurden speziell für die raffinierte Speisekarte der Sette Mari entwickelt, eines der beliebtesten Restaurants der Reederei. Das komplett neue kulinarische Angebot wird zunächst während der Eröffnungssaison der Seven Seas Grandeur im November 2023 vorgestellt. Danach wird es in die gesamte Flotte, die bald sechs Schiffe umfasst, integriert.

Video: Youtube/Regent Seven Seas Cruises

Franco Semeraro, Senior Vice President of Hotel Operations, reiste zusammen mit seinem kulinarischen Team – darunter Bernhard Klotz, Vice President of Food & Beverage, und Wolfgang Maier, Senior Director Culinary – in seine italienische Heimat Apulien, um sich für das Projekt inspirieren zu lassen. Dokumentiert wurde diese faszinierende kulinarische Entdeckungstour in einem fesselnden Kurzfilm, hier. Anschaulich fängt er die Essenz des Essens bei Sette Mari ein. Die lange ausgiebige Familienmahlzeit ist ein wahres Fest mit exquisiter mediterraner Küche. 

„Ich habe mich bereits sehr auf den Launch der Seven Seas Grandeur Ende 2023 gefreut. Aber jetzt, wo ich weiß, was wir mit den raffinierten Rezepten im Sette Mari auf Lager haben, ist die Vorfreude auf eine Fahrt an Bord noch größer“, sagt Jason Montague, President und Chief Executive Officer Regent Seven Seas Cruises. „Ein unvergleichliches Erlebnis verlangt nach einer exquisiten Küche. Ich könnte daher nicht stolzer auf unser unglaubliches Team und die unvergleichlichen kulinarischen Erlebnisse sein, die sie für unsere Gäste bei jeder Mahlzeit und auf jeder Reise kreieren und servieren.“

Während ihres Aufenthalts in Italien besuchten Franco und sein Team eine Reihe von „Masserias“, also traditionsreiche Bauernhöfe auf Ländereien in Apulien, die um das 16. Jahrhundert herum gebaut wurden. Dabei entdeckten sie jahrhundertealte Kochtechniken und lokale Zutaten. Das Team erkundete die Käseherstellung von Mozzarella, Stracciatella und Burrata in der Masseria Conte und übte sich in der Herstellung von Olivenöl in La Montalbanese, der ältesten Mühle Italiens, die auf das Jahr 1200 zurückgeht. Sie verkosteten eine breite Palette von Ölen, die in der apulischen Küche eine so wichtige Rolle spielen, und perfektionierten ihre Herstellung frischer Pasta im Il Capriccio. Außerdem kochte die Regent-Küchencrew gemeinsam mit dem Familienteam der Osteria Sant’Anna. Die perfekte Lektion, wie familiäre Erfahrung auf den Tisch gebracht wird. Im Lido Bizzarro bereiteten sie für Freunde und Familie ein exquisites Mehrgangmenü mit fangfrischem Fisch und Meeresfrüchten zu und vertieften ihr Verständnis für den mediterranen Stil des „Lebens und Essens“ in der Außenküche der Masseria Salamina.

„Die Seven Seas Grandeur wird das Erbe 30-jähriger Perfektion verkörpern. Deshalb habe ich mein eigenes kulinarisches Erbe erforscht“, erzählt Franco Semeraro. „Allerdings war es mir wichtig, dass das Team die Gastfreundschaft der Region Apulien wirklich hautnah erlebt und nicht nur ein paar Rezepte mit nach Hause nimmt. Unser Ziel war, unser Wissen über Techniken zu erweitern, neue Fähigkeiten zu lernen und neue Zutaten zu entdecken. Gleichzeitig wollten wir die Familienphilosophie spüren und verinnerlichen, die die Meisterköche der Region für ihr Handwerk anwenden und die sich in einem einzigartigen kulinarischen Erlebnis niederschlägt.“

Beispiele für die neuen Gerichte sind:

  • Bruschetta al pomodoro (Bruschetta mit Tomate)
  • Zucchine alla poverella (Zucchini alla poverella
  • Cavatelli ai frutti di mare (Cavatelli mit Meeresfrüchten)
  • Insalata di panzanella alla Masseria Salamina

(Italienischer Brotsalat alla Masseria Salamina)

  • Cozze gratinate al forno (Gratinierte Muscheln)
  • Branzino in agrodolce (Wolfsbarsch süß-sauer)
  • Pasticcini alla mandorle (Mandelgebäck)
  • “Chef Nino” Cioppino (Fischtopf “Chef Nino”)
  • Focaccia con pomodorini Italienisches Fladenbrot („Focaccia“ mit Kirschtomaten)

Da die gesamte Flotte von Regent Seven Seas Cruises rund um den Globus unterwegs ist, werden sich die Teams von Franco Semeraro und Bernhard Klotz jetzt darauf konzentrieren, die neuen und raffinierten Gerichte für den Start der Seven Seas Grandeur im November 2023 zu perfektionieren.

„Ein solcher Prozess dauert in der Regel etwa zwölf Monate“, erklärt Bernhard Klotz. „Die nächsten Schritte sind, alle neuen Zutaten zu bestätigen und ihre Lieferung sicherzustellen. Dann werden das Menü und die Rezepte finalisiert, um unsere unglaublichen Chefs der gesamten Flotte schulen zu können.“

Die Verfeinerung der Speisekarte des Sette Mari ist nur einer vieler Wege, mit denen Regent Seven Seas Cruises sein kulinarisches Angebot kontinuierlich auffrischt und aufwertet. Altehrwürdige kulinarische Traditionen verbinden sich mit modernen Geschmacksrichtungen und den Vorlieben der Reisenden weltweit. Neben dem Sette Mari wird die luxuriöseste Flotte der WeltTM auch die Speisekarten ihrer Gourmet-Restaurants Compass Rose, Chartreuse, Prime 7 und Pacific Rim verändern. Das alles wird ebenfalls auf der Seven Seas Grandeur vorgestellt.

Text: PM Regent Seven Seas Cruises

WORK STARTS IN DRY DOCK IN ANCONA ON “SEVEN SEAS GRANDEUR”

Pressemitteilung

She is the third cruise ship to be built for Regent Seven Seas Cruises

The keel laying ceremony was held today at the Ancona shipyard for “Seven Seas Grandeur”, the third luxury cruise ship that Fincantieri is building for Regent Seven Seas Cruises, brand of the Norwegian Cruise Line Holdings Ltd. The delivery is scheduled for 2023.

Foto: Fincantieri

During the ceremony three custom-minted coins have been placed onto the keel of the ship, each one representing one of the sister ships: “Seven Seas Explorer”, “Seven Seas Splendor” and “Seven Seas Grandeur”. The coins for the two vessels, delivered at the Sestri Ponente (Genova) shipyard in 2016 and Ancona shipyard in 2020, are replicas of those that were placed on respective vessels, while the new coin includes the cruise line’s 30th anniversary logo.

Like the first two vessels of her class “Seven Seas Grandeur” will be 55,500 gross tons with accommodation for only 732 passengers, with among the highest staff-to-guest ratio in the industry. She will be built using the very latest in environmental protection technologies, while the interiors will be particularly sophisticated, with every attention paid to passenger comfort.

Text: PM Fincantieri


Kiellegung der „Seven Seas Grandeur“ in Ancona am 12. Juli: erste Fotos

Foto: Jens Meyer

Regent Seven Seas Cruises® stellt für 2022-2023 zwei luxuriöse Reiseangebote vor, die noch mehr Gründe für eine Reise bieten

Upgrade & Explore More“ beinhaltet ein kostenfreies zwei Kategorien Suiten-Upgrade mit einem Bordguthaben von 1.000 US-Dollar (rund 920 Euro) „Free Extended Explorations“ beinhaltet ein kostenfreies Landprogramm vor und nach der Kreuzfahrt

Pressemitteilung

Regent Seven Seas Cruises®, die weltweit führende Luxusreederei, präsentiert zwei neue attraktive Angebote: „Upgrade & Explore More“ und „Free Extended Explorations“. Diese sind für ausgewählte Reisen, die zwischen dem 1. April und 30. Juni 2022 gebucht werden, verfügbar und bieten Reisenden noch mehr Gründe, dieses Jahr in See zu stechen.

„Dieses Jahr wird zu einem der bedeutendsten Reisejahre aller Zeiten werden, denn zahlreiche Menschen werden eine Reise buchen, die auf ihrer Bucketlist steht“, sagt Jason Montague, President und Chief Executive Officer von Regent Seven Seas Cruises. „Unsere neuen Angebote „Upgrade & Explore More“ und „Free Extended Explorations“ bieten den Reisenden die Möglichkeit, die verloren gegangene Zeit der letzten zwei Jahre aufzuholen und die Wunder der Welt zu erkunden – und das alles mit dem Komfort der „The World’s Most Luxurious Fleet™“.“

Upgrade & Expore More

Aufgrund der großen Nachfrage hat Regent das ursprüngliche „Upgrade & Explore“-Angebot erweitert und bietet seinen Gästen nun die Möglichkeit, ein „Upgrade & Explore More“-Paket zu buchen. Das attraktive Angebot bietet anspruchsvollen Reisenden ein kostenfreies zwei Kategorien Suiten-Upgrade bis hin zu einer Penthouse Suite sowie ein Bordguthaben von 1.000 US-Dollar (rund 920 Euro) pro Suite. 

„Upgrade & Explore More“ ist auf Abfahrten zwischen dem 1. Juni 2022 und dem 31. Mai 2023 zu Zielen wie der Mittelmeerregion, Alaska, Nordeuropa, Südamerika, Afrika, Transozeanüberquerungen und der Karibik erhältlich. Das zwei Kategorien Suiten-Upgrade gilt für ausgewählte Reisen an Bord der Seven Seas Explorer®, Seven Seas Mariner®, Seven Seas Splendor®, Seven Seas Voyager® und Seven Seas Navigator®.

Reisende können den Luxus der geräumigen und einzigartigen Suiten von Regent Seven Seas Cruises genießen und werden mit dem Luxus verwöhnt, den eine erweiterte Suitenbuchung bietet. Gäste, die auf eine Penthouse Suite upgegradet werden, kommen in den Genuss eines persönlichen Butlers, bevorzugten Landausflügen und Restaurantreservierungen sowie weiteren besonderen Annehmlichkeiten.

Foto: Regent Seven Seas Cruises

Darüber hinaus können die Gäste ihr Bordguthaben in Höhe von 1.000 US-Dollar (rund 920 Euro) für Behandlungen im Serene Spa and Wellness™ oder für die Buchung von Regent Choice-Ausflügen verwenden.

Infos und Details zu den Bedingungen und Konditionen sind auf rssc.com zu finden. Dieses Angebot kann nicht mit dem „Free Extended Explorations“-Angebot kombiniert werden.

„Free Extended Explorations“

Das zweite Angebot bietet Gästen die Möglichkeit, mit einem kostenfreien Landprogramm vor und nach der Kreuzfahrt noch mehr beeindruckende Orte und Ziele zu entdecken. Es ist auf ausgewählten Reisen an Bord der Seven Seas Mariner und Seven Seas Voyager buchbar, die zwischen dem 3. November 2022 und dem 15. März 2023 stattfinden. Dazu gehört unter anderem Rio de Janeiro, Brasilien, Kapstadt, Südafrika und Santiago, Chile. Die kostenfreien Landprogramme vor und nach der Kreuzfahrt gibt es für alle Suitenkategorien je nach Verfügbarkeit.

Seven Seas Mariner Foto: enapress.com

Ein Auszug der buchbaren Landprogramme vor und nach der Kreuzfahrt:

A Passion for Rio – Rio de Janeiro, Brasilien: Reisende können eine der spannendsten Städte der Welt erleben: üppige Landschafts- und Bergkulissen, schillernde Strände, atemberaubende Architektur und eine unbändige Lebensfreude im Takt des Sambas.

Winelands & Wildlife – Kapstadt, Südafrika: Von Kapstadt aus können Reisende gleich zwei Leidenschaften nachgehen: Weinverkostungen und Game Drives. Dieses Abenteuer umfasst drei Übernachtungen und zeigt die Vielfalt der malerischen Landschaft und der kapholländischen Architektur auf und führt in unberührten Wildlife-Reservate, in denen Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum leben.

Chileans Wonder & Wine – Santiago, Chile: Diese Erkundungstour bietet eine spannende Momentaufnahme eines vielfältigen Landes, von der Hauptstadt Santiago bis hin zu einem historischen chilenischen Weingut, einem See hoch in den Anden und dem Besuch des kolonialen Valparaiso.

Gäste, die nicht an einem oder beiden kostenfreien Landprogrammen von Regent teilnehmen möchten, können eine Gutschrift von 630 Euro pro Gast und Landprogramm in Anspruch nehmen, die bis zu 1.260 Euro pro Gast oder 2.520 Euro pro Suite beträgt.

Infos und Details zu den Bedingungen und Konditionen sind auf rssc.com zu finden. Dieses Angebot kann nicht mit dem „Upgrade & Explore More“-Angebot kombiniert werden.

Text: PM Regent Seven Seas Cruises

Regent Seven Seas Cruises stellt neue Konzepte für Landausflüge mit hohem Erlebniswert vor

Die neuen Touren „Behind the Design“ und „Eco-Connect“ für Luxusreisende sind für Reisen ab Sommer 2022 buchbar

Pressemitteilung

Regent Seven Seas Cruises® hat zwei neue Konzepte für Landausflüge vorgestellt und baut damit die Destinationserlebnisse, für die die Luxusreederei bekannt ist, weiter aus. Die Touren „Behind the Design“ und „Eco-Connect“ laden anspruchsvolle Reisende dazu ein, Reiseziele und Sehenswürdigkeiten aus einzigartigen und authentischen Perspektiven zu erkunden.

Die „Behind the Design“-Touren

Die „Behind the Design“-Touren bieten unglaubliche Einblicke in einige der faszinierendsten und brillantesten architektonischen Meisterleistungen der Welt, wie die Königliche Bibliothek und das Blue Planet Aquarium in Kopenhagen, Dänemark, das Equinor-Bürogebäude und das Munchmuseum in Oslo, Norwegen, sowie La Villa Mediterranée und das MUCEM in Marseille, Frankreich. Zum Auftakt im Sommer gibt es zehn „Behind the Design“-Touren, die exklusiv für europäische Reiseziele im Sommer 2022 gelten.  Weitere globale Ziele sollen im Laufe des Jahres bekannt gegeben werden. Die Touren, durchgeführt von sachkundigen Guides, informieren über besondere und wenig bekannte Geschichten, die Inspiration und die Genies, die diese Wunderwerke zum Leben erweckt haben. Weitere „Behind the Design“-Touren werden in Barcelona (Spanien), Belfast (Nordirland), Glasgow (Schottland), La Coruna (Spanien), Lissabon (Portugal) und Sete (Frankreich) angeboten.

Die Eco-Connect-Touren

Bei über 150 Eco-Connect-Touren rund um die Welt können Gäste mit lokalen Einrichtungen und Unternehmen in Kontakt treten, um zu erfahren, wie sie sich für den Schutz und die Erhaltung ihrer Umwelt einsetzen können. Die Touren, von denen viele ein pädagogisches Element enthalten, bieten den Gästen die Möglichkeit, an einer Vielzahl von Erlebnissen teilzunehmen, wie z. B. der Verkostung von Bio-Wein auf einem nachhaltigen Weingut in Bordeaux (Frankreich), der Mithilfe bei der Schaffung eines Paradieses für Faultiere in Puntarenas (Costa Rica) oder dem Kennenlernen der vielfältigen Flora und Fauna bei einer Wanderung durch den wunderschönen Bach-Ma-Nationalpark in Hue (Vietnam).

Foto: Regent Seven Seas Cruises

„Wir wissen, dass unsere Gäste zwar das All-Inclusive-Angebot und den erstklassigen Service an Bord unserer Luxusflotte lieben, dass sie aber in erster Linie reisen, um zu entdecken und zu erkunden“, so Jason Montague, Präsident und CEO von Regent Seven Seas Cruises. „Deshalb hat unser Destinationsteam in den letzten zwei Jahren unermüdlich daran gearbeitet, einzigartige und spannende Möglichkeiten zu schaffen, um Hunderte von Destinationen mittels völlig neuer Perspektiven und einzigartiger Erfahrungen zu erkunden.“

Viele der Touren sind bei Regent Seven Seas Cruises im Reisepreis inbegriffen, wobei einige ausgewählte Erlebnisse als Regent Choice Shore Excursions ab 299 US-Dollar pro Gast hinzugebucht werden können. Die neuen Touren sollen ab Frühjahr 2022 in der gesamten Flotte eingeführt werden.

„Die neuen Touren Behind the Design und Eco-Connect wurden entwickelt, um Erlebnisse zu bieten, die selbst die erfahrensten Reisenden noch nicht genießen konnten“, so Christine Manjencic, Vice President Destination Services, Regent Seven Seas Cruises. „Wir sind sehr stolz darauf, diese beiden neuen Tourenkonzepte zu unserem bereits vielfältigen Portfolio an außergewöhnlichen Destinationserlebnissen hinzuzufügen, zu denen die im Reisepreis inkludierten Landausflüge, Regent Choice Shore Excursions, Go Local Tours, Gourmet Explorer Tours und Wellness Tours gehören.“

Weitere Informationen unter www.RSSC.com

Beispiele für Behind the Design-Touren

Behind the Design: Kopenhagen, Dänemark

Königliche Bibliothek & Blue Planet

Foto: Pixabay/Studioklick

Gäste besichtigen zwei modernistische Gebäude mit einem Architekturhistoriker, der wenig bekannte Fakten über ihre außergewöhnlichen Entwürfe enthüllt. Der Black-Diamond-Anbau an die Königliche Bibliothek ist so revolutionär, wie er aussieht. Das unregelmäßig geformte, monolithische Prisma ist mit schwarzem Granit verkleidet und neigt sich zum Fluss hin, um so viel natürliches Licht wie möglich einzufangen. Die starke Neigung des Gebäudes, die wellenförmigen Balkone und die sich von unten nach oben ausdehnende Form stellte eine Reihe von gestalterischen Herausforderungen dar, die der Tourguide erläutern wird. Das Blue Planet ist vielleicht sogar noch beeindruckender, da es das größte Aquarium Europas ist und einem riesigen Whirlpool ähnelt – ein Design, das von der Form des Wassers in endloser Bewegung inspiriert ist. Das Äußere des Gebäudes ist mit Aluminiumpaneelen verkleidet, die wie Fischschuppen aussehen, während die gebogene Decke im Inneren an die Barten eines riesigen Wals erinnert. Der Guide wird auch auf die technischen Herausforderungen beim Bau des Blue Planet seaside eingehen.

Behind the Design: Oslo, Norwegen

Equinor und Munch-Museum

Gäste entdecken, wie zwei außerordentlich moderne Gebäude die Skyline von Oslo verändert und die Grenzen des Designs verschoben haben. Ein architekturhistorischer Guide wird die fortschrittlichen Technologien der Gebäude erläutern und die seltene Insider-Perspektive ihrer Konstruktion präsentieren. Das ikonische Bürogebäude von Equinor besteht aus fünf separaten rechteckigen Modulen, die in verschiedenen Winkeln übereinander gestapelt sind, um Tageslicht und Ausblicke zu optimieren. Die Gäste werden auch faszinierende Details darüber erfahren, wie das propellerförmige Glasdach des Atriums so konstruiert wurde, dass es monatelang dem zusätzlichen Gewicht von Schnee standhalten kann. In ähnlicher Weise beeinflussten die klimatischen Bedingungen die Gestaltung des Munch-Museums – ein 13-stöckigen Museums, das den Werken des norwegischen Künstlers Edvard Munch gewidmet ist. Es wurde aus kohlenstoffarmem Beton und einer Aluminiumverkleidung gebaut, die das grelle Sonnenlicht reflektiert und mit Meerwasser gekühlt wird. Die Spitze des Gebäudes neigt sich absichtlich nach vorne, als ob sie sich als Hommage vor Oslo verneigen würde.

Behind the Design: Marseille, Frankreich

La Villa Mediterranée & MUCEM

Foto: Pixabay/Laetitia27

Gäste lernen die Herausforderungen beim Bau zweier avantgardistischer Wahrzeichen kennen, indem sie sie mit einem Architekturhistoriker besichtigen. Die Villa Mediterranée liegt direkt am Wasser und soll die tiefe Verbundenheit von Marseille mit dem Meer verkörpern. Dieser dreistöckige öffentliche Raum, der durch seinen Überhang sofort ins Auge fällt, bietet auch ein Konferenzzentrum mit Bullaugen unter dem Meer. Wie die Gäste feststellen werden, zeigt diese untere Etage, wie sich die Grenzen der Architektur verschieben. Das Gebäude liegt gegenüber dem MUCEM, einem nationalen Museum, das sich mit den Zivilisationen des Mittelmeerraums befasst. Sein kühnes Design umfasst Elemente wie baumartige Säulen, eine spitzenartige Fassade, die an ein Fischnetz erinnert, und eine schlanke Fußgängerbrücke, die das Gebäude mit den hoch aufragenden Wällen des Fort St. Jean verbindet. Die quadratische Form des MUCEM ist in gewisser Weise klassisch, aber aufgrund der Baumaterialien radikal anders. Das filigrane Betongerüst, das einen großen Teil der Struktur abdeckt, ist besonders beeindruckend.

Beispiele für Eco-Connect Touren

Bordeaux-Weine und Nachhaltigkeit: Bordeaux, Frankreich

Auf dieser Eco-Connect-Tour erfahren die Gäste, wie die Umstellung auf biodynamischen und biologischen Anbau die Qualität der geschätzten Weine von Château de La Dauphine weiter verbessert hat. Die ersten Weinberge in der Region Fronsac in Bordeaux wurden vor etwa 2.000 Jahren angelegt, so dass diese Appellation auf eine lange Geschichte zurückblicken kann. Dennoch haben die neuen Eigentümer von Château de La Dauphine im Jahr 2015 versucht, ihre Weine zu optimieren, indem sie nachhaltige biodynamische Praktiken eingeführt haben, die weit über organische, pestizidfreie Anbaumethoden hinausgehen. Die biodynamische Landwirtschaft verfolgt einen ganzheitlichen, ethischen Ansatz, der sich an den harmonischen Zyklen der Natur orientiert, insbesondere an den Bewegungen des Mondes und der Planeten. Bei einem Rundgang durch die Weinberge erfahren die Gäste mehr über die Biodynamik und wie sie sich auf das Terroir und den Geschmack der Weine auswirkt. Die anschließende Verkostung bietet weitere Einblicke. Die Weine werden erst bei Ankunft ausgewählt, aber wahrscheinlich wird ein eleganter, tief scharlachroter Merlot dabei sein.

Ein Faultierparadies – der Natur etwas zurückgeben: Puntarenas, Costa Rica

Foto: Pixabay/Spanhovep

Beim Besuch einer Auffangstation für verwaiste oder verletzte Faultiere, die ihren Lebensraum durch Abholzung verloren haben, können die Gäste die Tiere aus nächster Nähe sehen und beobachten, wie sie rehabilitiert werden, in der Hoffnung, dass sie wieder ausgewildert werden können. Faultiere sind die langsamsten Tiere der Welt und verbringen fast den ganzen Tag kopfüber in den Bäumen hängend, wobei sie sich selten weiter als 38 Meter fortbewegen. Wenn ihr Lebensraum gestört oder zerstört wird, sind die Faultiere in großer Gefahr. Die Gäste können Baby-Faultiere und viele erwachsene Tiere in verschiedenen Stadien der Rehabilitation beobachten. Der Guide wird die Gewohnheiten der Faultiere in freier Wildbahn beschreiben und erklären, wie leicht sie sich an die Umgebung des Schutzgebietes anpassen, das einem tropischen Wald nachempfunden ist. Die Abholzung der Wälder ist eine der größten Bedrohungen für die Faultiere. Um ihnen zu helfen, können die Reisenden einen Baum in einem nahe gelegenen Waldreservat pflanzen.

Bach Ma Nationalpark Ökosystem: Hue, Vietnam

Foto: Regent Seven Seas Cruises

Gäste können mit einem Naturforscher durch den Bach-Ma-Nationalpark wandern, der ihnen die bemerkenswert vielfältige Flora und Fauna erklärt und beschreibt. Als Einführung in die Naturwunder werden die Reisenden zunächst die Ausstellungen im Besucherzentrum durchstöbern, die die gebirgige Topografie des Parks beschreiben. Bach Ma bedeutet „weißes Pferd“ – eine Anspielung auf die Wolken, die im Wind um den Granitgipfel reiten. Je weiter der Weg ansteigt, desto dichter wird der Wald und desto kühler wird die Luft. Obwohl die Ruinen der Häuser, die die Franzosen aus der Kolonialzeit gebaut haben, um der Sommerhitze zu entkommen, immer noch zu sehen sind, sind die meisten anderen Sehenswürdigkeiten natürlicher Art. Vögel gibt es reichlich, darunter Rotkopftrogons und Scharlachminenvögel, die aufgrund ihrer leuchtenden Farbe leicht zu erkennen sind. Ein Fünftel aller in Vietnam vorkommenden Pflanzenarten wächst im Park, und auch seltene Orchideen sind zu sehen. Der Gipfel bietet einen Panoramablick auf die Berge, die Lagune von Tam Giang und Hue.

Text: PM Regent Seven Seas Cruises

Regent Seven Seas Cruises kündigt neues „Upgrade & Explore“-Angebot an

Kostenfreies zwei Kategorien Suiten-Upgrade auf ausgewählten Alaska-, Mittelmeer- und Nordeuropa-Reisen im Jahr 2022 sowie reduzierte Anzahlung

Pressemitteilung

Die führende Luxusreederei Regent Seven Seas Cruises® hat ihr neuestes Angebot vorgestellt, bei dem sich anspruchsvolle Reisende auf ein kostenloses zwei Kategorien Suiten-Upgrade bis hin zu einer Penthouse-Suite sowie auf eine reduzierte Anzahlung freuen können. Bei einer Buchung im Zeitraum zwischen 1. März bis 30. April 2022 ist „Upgrade & Explore“ bei mehr als 40 Reisen zwischen Mai und November 2022 verfügbar. 

Foto: Regent Seven Seas Cruises

Dieses großzügige Angebot gibt den Gästen die Möglichkeit, noch mehr Platz an Bord sowie zusätzliche luxuriöse Annehmlichkeiten zu genießen. Gäste, die in eine Penthouse-Suite upgegradet werden, kommen so in den Genuss eines erweiterten Service, der zum Beispiel mit einem persönlichen Butler einhergeht.

Das zwei Kategorien Suiten-Upgrade gilt für ausgewählte Reisen an Bord der Seven Seas Explorer®, Seven Seas Mariner®, Seven Seas Splendor® und Seven Seas Voyager®. Gäste aus Deutschland, Österreich und der Schweiz profitieren außerdem von einer auf zehn Prozent ermäßigten Anzahlung.

Seven Seas Mariner, Foto: enapress.com

„Unser neues Upgrade & Explore-Angebot bietet für Reisende die perfekte Gelegenheit, ihren nächsten Traumurlaub zu buchen“, sagt Jason Montague, Präsident und CEO von Regent Seven Seas Cruises. „Regent ist bekannt dafür, ein unvergleichliches Erlebnis zu bieten, bei dem jeder Luxus inbegriffen ist. Durch unser neues zwei Kategorien Suiten-Upgrade erleben Gäste bei ihrer nächsten Alaska-, Nordeuropa- oder Mittelmeerkreuzfahrt im Jahr 2022 eine völlig neue Dimension von Luxus.“

Weitere Informationen unter www.RSSC.com.

Text: PM Regent Seven Seas Cruises

Ukraine-Krieg trifft die Kreuzfahrten

Die Metropole St. Petersburg ist einer der wichtigsten Häfen für Ostsee-Kreuzfahrten. Nach zwei Jahren der Pandemiepause sollten im Mai auch wieder Kreuzfahrtschiffe St. Petersburg anlaufen. Ob das aber so kommen wird, ist seit dem Einmarsch in die Ukraine offen. Durch die neuen Sanktionen gegen Russland sind Geschäftsbeziehungen auch im maritimen Sektor auf der Liste der Maßnahmen.

Kreuzfahrtschiff in St. Petersburg (Archiv-Aufnahme). Foto: enapress.com

Zu dem Paket der Maßnahmen gehören zwar vorrangig Lieferungen für die Öl-, Gas- und Schiffbauindustrie Russlands. Aber auch die meist im staatlichen Besitz befindlichen Häfen sind auf der Liste der Sanktionen. Inzwischen gibt es auch freiwillige Boykotts von Häfen Russlands. Fast alle großen Kreuzfahrtreedereien stellen die Routen auf die Probe.

Die Norwegian Cruise Line hat als erstes Unternehmen umfassende Routenänderungen angekündigt. Im Gleichklang werden auch Regent Seven Seas und Oceania Cruises St. Petersburg 2022 nicht mehr anlaufen.

„Die Sicherheit unserer Gäste, Crewmitglieder und Gemeinden, die wir besuchen, hat für uns oberste Priorität“, heißt es in einer Erklärung von Norwegian Cruise Line. Man arbeite derzeit daran, Ersatzhäfen für die Anläufe in Russland zu finden.

Neben NCL sind auch bei Viking und Atlas Ocean Voyages die russischen Häfen aus den Programmen genommen worden. In Großbritannien sind Routenänderungen bei den großen Anbietern ebenfalls in Planung. Zum Wochenende sind hier erste Informationen zu erwarten. Zum Ausgleich sind längere Liegezeiten in anderen Häfen in Planung. Zu den Ausweichhäfen könnte auch Warnemünde mit der Anbindung an Berlin gehören.  

Viking Cruises-Schiffe in St. Petersburg. Foto: Frank Behling

Neben St. Petersburg sind auch die Programme mit Expeditionsreisen nach Sibirien und an der Beringstraße gestrichen. Betroffen sind, so wie 2014 bereits, auch alle Pläne für Reisen ins Schwarze Meer. Odessa ist vorerst auch nicht mehr auf den Fahrplänen.

„Das ist eine sehr traurige Entwicklung. Wir unterstützen unsere Crewmitglieder aus der Ukraine.“, so Hansjörg Kunze von AIDA Cruises. Die Zeit für Entscheidungen ist noch gekommen. Da der Saisonstart erst im Mai ist, dürften die Entscheidungen für Umroutungen bei den Ostseekreuzfahrten bis April erfolgen. In St. Petersburg werden in einer Sommersaison zwischen 250 und 300 Kreuzfahrtschiffsanläufe erwartet.

Auswirkungen kann die Krise aber auch auf Besuche im Baltikum haben. Durch die verschärften Sicherheitsmaßnahmen und die Verlegung von Militärgerät kann es in den Häfen zu Einschränkungen kommen. Die Nato plant jetzt weitere Verlegungen von Kräften ins Baltikum und nach Polen. Inwieweit der Flusskreuzfahrt-Markt betroffen ist, ist noch nicht bekannt. FB

Regent Seven Seas Cruises bietet Gästen bis zum Jahr 2024 Luxus der Extraklasse auf 280 Reisen

Pressemitteilung

Buchungsstart des Angebots Upgrade Your Horizon mit Upgrades von bis zu zwei Suitenkategorien sowie reduzierter Anzahlung

Die führende Luxusreederei Regent Seven Seas Cruises® hat die Aktion Upgrade Your Horizon eingeführt, im Rahmen derer Gäste sich bei Buchungen, die zwischen dem 3. Januar und dem 28. Februar 2022 getätigt werden, über ein zwei Kategorien Suiten-Upgrade bis hin zu einer Penthouse-Suite freuen können. Das großzügige Upgrade gibt den Gästen die Möglichkeit, ihren Aufenthalt in Suiten zu genießen, die noch mehr Platz und zusätzliche luxuriöse Annehmlichkeiten bieten. Dazu zählen unter anderem ein im Preis inbegriffener Hotelaufenthalt vor der Kreuzfahrt, wenn sie auf eine Concierge-Suite upgegraded werden. Gäste einer Penthouse-Suite kommen in den Genuss eines erweiterten Service, der mit einem persönlichen Butler einhergeht. Das Angebot umfasst 280 Reisen bis April 2024 – darunter Kreuzfahrten nach Afrika, Alaska, Asien, Australien und Neuseeland, in die Karibik, das Mittelmeer, Nordeuropa, Südamerika und viele mehr.

Gäste aus Deutschland, Österreich und der Schweiz profitieren außerdem von einer auf zehn Prozent ermäßigten Anzahlung.

Foto: Regent Seven Seas Cruises

„Wir sind stolz darauf, den höchsten Standard an Luxus im Rahmen eines wahrhaft unvergleichlichen Erlebnisses bieten zu können. Dank unseres Upgrade-Angebots können sich unsere Gäste bei ihrer nächsten Kreuzfahrturlaub auf ein noch höheres Service-Niveau in ihrer Suite freuen“, so Jason Montague, Präsident und CEO von Regent Seven Seas Cruises. „Wir freuen uns, Reisenden eine große Auswahl an Möglichkeiten zu bieten, die Welt gepaart mit dem Komfort unserer luxuriösen Flotte zu entdecken. Im Zuge des Suiten-Upgrades um zwei Kategorien können Gäste auf 280 Reisen unvergleichlich viel Platz auf hoher See genießen.“ 

Weltreisen, Grand Voyages und Kreuzfahrten an Bord der Seven Seas Grandeur® sind nicht im Upgrade Your Horizon Angebot inkludiert.

Weitere Informationen unter www.RSSC.com

Den Horizont rund um den Globus erweitern

Das Angebot Upgrade Your Horizon bietet Gästen die Möglichkeit, bis April 2024 auf 280 Reisen noch mehr Luxus und einen noch erweiterten Service zu genießen. Regent Seven Seas Cruises hat einige Reisen ausgewählt, um Reisenden die Planung ihres nächsten unvergleichlichen Erlebnisses zu erleichtern, bei dem aller erdenklicher Luxus inbegriffen ist. Weitere Informationen sind unter RSSC.com/upgrade-your-horizon verfügbar.

Regent erweitert ständig sein Angebot an inkludiertem Luxus. So kommen Gäste in den Genuss eines entspannten Kreuzfahrturlaubs, bei dem sie sich richtig verwöhnen lassen können. Dazu gehören unbegrenzte Landausflüge, Gourmetküche in einer Reihe von Spezialitätenrestaurants und Restaurants im Freien, erlesene Weine und Spirituosen, täglich aufgefüllte Spirituosen- und Minibar in der Suite, Unterhaltungsprogramme, unbegrenzter Internetzugang, Wäscheservice und Trinkgelder.

Nordeuropa

The Sights of St Petersburg

Seven Seas Splendor®

Stockholm Rundreise

26. August 2022 – 10 Nächte

Die Kreuzfahrt The Sights of St Petersburg gibt Gästen die Möglichkeit, die unbekannte Kultur und faszinierende Geschichte von St. Petersburg zu erkunden, mit zwei Nächten an Land in der russischen Hafenstadt. Die Reise umfasst insgesamt 48 inkludierte Landausflüge. Neben dem Besuch von Schweden, Finnland, Lettland, Litauen und Polen können Luxusreisende von Tallinn (Estland) aus eine gemütliche Fahrt über Landstraßen zum Freilichtmuseum Rocca Al Mare unternehmen und von Klaipėda (Litauen) aus eine ehemals streng geheime sowjetische Atomwaffenanlage besuchen, die tief im Plokstine-Wald versteckt ist.

Kanada und Neuengland

First Glimmer of Fall

Seven Seas Navigator®

Von New York nach Montréal

9. September 2022 – 11 Nächte

Die Kreuzfahrt First Glimmer of Fall beinhaltet bis zu 70 inkludierte Landausflüge, bei denen Gäste die herrlichen Farbtöne des herbstlichen Kanadas und Neuenglands genießen können. Die Durchquerung des Cape Cod-Kanals ist ein zusätzlicher Höhepunkt der Kreuzfahrt, bei der die Gäste außerdem ein Herrenhaus aus dem Goldenen Zeitalter in Newport (Rhode Island) besichtigen oder sich auf die Spuren von Captain Cook entlang der zerklüfteten Küste von Corner Brook (Neufundland) begeben können.

Alaska

Brown Bears & King Salmon

Seven Seas Mariner®

Von Seward nach Vancouver

14. September 2022 – 7 Nächte

Von Bären bis zu Walen, von hoch aufragenden Gletschern bis zu tiefen, grünen Tälern – kein anderes Reiseziel auf der Welt bietet eine solche Vielzahl an Tieren und Landschaften wie Alaska. Bis zu 64 inkludierte Landausflüge erwartet Gäste auf der Kreuzfahrt Brown Bears & King Salmon – darunter eine Seeotter- und Wildtiererkundung in Sitka oder eine Kanutour zum Mendenhall-Gletscher in Juneau.

Südamerika

Delights of Brazil & the Caribbean

Seven Seas Mariner®

Von Buenos Aires nach Miami

10. Dezember 2022 – 28 Nächte

Die Kreuzfahrt Delights of Brazil & the Caribbean beinhaltet eine Übernachtung in Rio De Janeiro (Brasilien) und führt zu den abgelegenen Inseln Ilha Grande (Brasilien) sowie zum Devil’s Island (Französisch-Guayana), bevor die Highlights der östlichen Karibik angesteuert werden. Es werden bis zu 76 inkludierte Landausflüge auf acht Inseln und Regionen angeboten, darunter eine Fahrt auf dem Itajura-Kanal ab Cabo Frio (Brasilien) mit einem Stopp an einem einsamen Strand auf der Insel Papagaio.

Foto: Regent Seven Seas Cruises

Karibik

Holiday in Harvest Caye

Seven Seas Splendor®

Miami Rundreise

13. Dezember 2022 – 7 Nächte

Auf der Kreuzfahrt Holiday in Caye können Gäste an einer Zip Line durch die Lüfte schweben oder Maya-Ruinen und eine Gewürzfarm auf einer Privatinsel besuchen. Insgesamt erwartet die Reisenden bis zu 70 inkludierte Landausflüge in den Häfen von Honduras, Belize, Mexiko und Florida.

Afrika

Wines, Dunes & Wildlife

Seven Seas Voyager®

Kapstadt Rundreise

6. Dezember 2022 – 15 Nächte

Die Kreuzfahrt Wines, Dunes & Wildlife beginnt oder endet mit einer inkludierten drei Nächte dauernden Landtour und steuert Häfen in Südafrika, Namibia und Mosambik an. Die Gäste der Kreuzfahrt können bis zu 20 inkludierte Landausflüge in Anspruch nehmen – darunter die Erkundung des unberührten Naturreservats Addo Elephant Park in Port Elizabeth (Südafrika) oder die Besichtigung des belebten Zentralmarktes und der Festung aus dem 18. Jahrhundert in Mosambiks Hauptstadt Maputo.

Mittelmeer

An Iberian Exploration

Seven Seas Voyger®

Von Barcelona nach Lissabon

25. Juni 2023 – 7 Nächte

Die sieben Nächte dauernde Reise führt Gäste auf die Iberische Halbinsel sowie auf die Insel Ibiza und nach Casablanca in Marokko. Zu den 65 inkludierten Landausflügen der Kreuzfahrt An Iberian Exploration zählen unter anderem eine Panoramafahrt durch die Alpujarras-Berge in Almeria (Spanien) und die Erkundung der beiden bezaubernden traditionellen Fischerdörfer Alvor und Ferragudo in Portimão (Portugal).

Asien

Colorful Gardens, Bright Landscapes

Seven Seas Explorer®

Von Tokio (Yokohama) nach Tokio

20. Oktober 2023 – 11 Nächte

Gäste erleben auf dieser Rundreise durch Tokio die atemberaubenden Farben Japans im Herbst und besuchen unter anderem die Städte Kyoto, Hiroshima und Nagasaki. Auf der Kreuzfahrt Colorful Gardens, Bright Landscapes können Luxusreisende bis zu 36 inkludierte Landausflüge unternehmen, darunter eine malerische Fahrt zum Berg Fuji von Shimizu aus, sowie das kostenlose drei Nächte dauernde Landprogramm Vibrant Tokyo vor oder nach der Kreuzfahrt.

Australien und Neuseeland

New Zealand New Year

Seven Seas Explorer®

Von Sydney nach Auckland

22. Dezember 2023 – 14 Nächte

Gäste der Kreuzfahrt New Zealand New Year verbringen die Festtage 2023 an Bord des wohl luxuriösesten Schiffes aller Zeiten – der Seven Seas Explorer – und entdecken Down Under. Die Reise führt zur Westküste Australiens, nach Tasmanien und zu den Nord- und Südinseln Neuseelands. Zu den bis zu 46 inkludierten Landausflügen gehören eine Fahrt mit dem Oldtimerzug in Melbourne (Australien) und eine fulminante Lichtershow aus tausenden von winzigen Glühwürmchen in den Kawiti-Höhlen in der Bay of Islands (Neuseeland).

Text: PM Regent Seven Seas Cruises