Schlagwort: Royal Caribbean Group

Celebrity Ascent feierlich in Fort Lauderdale getauft

Pressemitteilung

Captain Sandy Yawn und ihre Schwester Michelle Dunham tauften gestern Abend das neueste Kreuzfahrtschiff von Celebrity Cruises –
Morgen geht das Schiff der Edge-Klasse auf Jungfernfahrt –
Große Oktopus-Skulptur auf dem Resort Deck

Celebrity Cruises setzt einmal mehr neue Standards für moderne Kreuzfahrten. Gestern Abend wurde das vierte Schiff der innovativen Edge-Klasse offiziell getauft: die Celebrity Ascent. Hauptdarsteller der Feierlichkeiten waren ihre Patinnen: Captain Sandy Yawn, die durch ihren Auftritt in der US-Erfolgsserie „Below Deck“ bekannt wurde, und Ihre Schwester Michelle Dunham, Gründerin der Jacksonville School for Autism.


Jason Liberty, President & CEO Royal Caribbean Group, Foto: Celebrity Cruises

In wahrer maritimer Tradition ließen sie eine Champagnerflasche an der Bordwand zerschellen. Zu ihnen gesellten sich die griechischen Brüder Dimitrios und Tasos Kafetzis. Die erfahrenen Kapitäne werden gemeinsam das Ruder der neuen Celebrity Ascent übernehmen – ein Novum in der Kreuzfahrtbranche!

„Unser Ziel ist es, mit jedem neuen Schiff das ultimative Urlaubserlebnis zu bieten, und Celebrity Ascent erreicht dies, indem wir die Messlatte für Premiumreisen noch höher legen“, sagt Jason Liberty, Präsident und CEO der Royal Caribbean Group. „Ihr gehobenes Design und die neuen Erlebnisse an Bord heben sie von der Konkurrenz ab und dienen als neuer Maßstab für die Reisebranche“, so Liberty weiter.


Foto: Celebrity Cruises

„Die Celebrity Ascent wurde entwickelt, um das Fernweh unserer Gäste zu stillen und einzigartige Erlebnisse zu bieten“, erklärt Laura Hodges Bethge, Präsidentin von Celebrity Cruises, und fügt hinzu: „Die beiden Co-Patinnen der Celebrity Ascent Captain Sandy und ihre Schwester Michelle fügen noch eine weitere persönlichere Dimension zu diesem ohnehin schon außergewöhnlichen Schiff hinzu. Ihre Verbundenheit, gepaart mit der brüderlichen Verbundenheit der Schiffskapitäne, zeigt die Willkommenskultur und herzliche Gastfreundschaft, die wir auf jeder Kreuzfahrt bieten.“

Eindrücke vom Schiff:
https://www.instagram.com/p/C0Pdm6bODTA/?hl=en
https://www.instagram.com/p/C0SVlDhuxpc/?hl=en

Schon bei der Markteinführung der neuen Edge-Klasse hat Celebrity Cruises mit zahlreichen Innovationen aufgewartet und einen für Kreuzfahrtschiffe ganz neuen Design-Stil geschaffen. Das US-amerikanische Kreuzfahrtunternehmen arbeitete auch bei der Celebrity Ascent mit weltweit führenden Designern, Architekten und Innenarchitekten zusammen. Neben dem innovativen Design können sich Gäste auf kulinarische Exzellenz von Michelin-Sterneköchen, ein umfangreiches Bord-Entertainment und viele Wellness-Annehmlichkeiten freuen.


Foto: Celebrity Cruises

Eine Krake am Pool
Liebe zum Detail und stilvolles Ambiente erwartet Gäste nicht nur in allen Staterooms und Suiten, sondern auch in den öffentlichen Bereichen an Bord. Diese bieten vor allem eins: viele Design- und moderne Kunstelemente, welche die Celebrity-Schiffe zu einem schwimmenden Museum machen.

Wie alle Schiffe der modernen Edge-Klasse bietet auch die Celebrity Ascent ein auffälliges, überdimensional großes Kunstwerk am Pool – eine Krake. Die faszinierende Oktopus-Skulptur auf dem Resort Deck stammt vom australischen Künstler Todd Lyndon Stuart.

Das sind die Höhepunkte an Bord der Celebrity Ascent
Zu den neuen und beliebten Erlebnissen an Bord gehören:
● ein erweitertes Unterhaltungsprogramm an Bord mit einer neuen Open-Air-Night-Show auf dem Resort Deck, sechs neuen Live-Show-Produktionen, interaktiven Spielerlebnissen und mehr;
● eine neue Außenterrasse im „Blu“, dem „Clean Cuisine“-Restaurant für Aqua Class-Gäste;
● das „Cosmopolitan“ Restaurant in neuem Gewand (hier wird neue amerikanische Küche serviert);
● ein neu gestaltetes „Le Voyage“, Daniel Bouluds-Gourmetrestaurant;
● „The Retreat“, ein exklusiver Resort-im-Resort-Bereich für Suiten-Gäste, mit zweistöckigem Sonnendeck;
● State of the Art-Unterkünfte, von modernen zweistöckigen Villen mit privaten Plunge Pools bis hin zu Staterooms (Kabinen) mit Infinite Verandas, die die Grenzen zwischen Innen- und Außenbereichen auflösen;
● ein erweiterter Rooftop Garden und neues Resort-Deck mit einzigartigen freitragenden Pools;
● eine Sunset Bar mit mehreren Ebenen und Terrassen, die das Heck des Schiffes neu definiert;
● der Magic Carpet, die freischwebende Plattform an der Steuerbordseite des Schiffes, die tagsüber am Resort Deck als Bar für zusätzlichen Platz sorgt und am Abend als Erweiterung eines Spezialitätenrestaurants dient – der Gast schwebt dabei immer direkt über dem Meer. Der Magic Carpet wird zudem als bequeme Tender-Lounge genutzt.

Im Winter in der Karibik, ab Ende April im Mittelmeer
Die Celebrity Ascent wird am 3. Dezember in Fort Lauderdale zu ihrer offiziellen Jungfernfahrt aufbrechen. Auf ihrer ersten Kreuzfahrt geht es acht Tage durch die östliche Karibik mit Aufenthalten in Sint Maarten, Saint Thomas und der Dominikanischen Republik. Bis Mitte April 2024 bietet die Celebrity Ascent vom Heimathafen Fort Lauderdale (Port Everglades) aus immer sonntags achttägige Karibik-Kreuzfahrten an. Angelaufen werden unter anderem die Bahamas, Mexiko, die Cayman Islands, Puerto Rico, Tortola und St. Kitts (Kleine Antillen).



Foto: Celebrity Cruises

Am 14. April 2024 bricht die Celebrity Ascent dann zur Transatlantik-Überquerung auf. Vom 27. April 2024 an ist das Schiff erstmalig in Europa unterwegs und bietet von Barcelona, Civitavecchia (Rom) und Piräus (Athen) aus acht-, zehn- und dreizehntägige Kreuzfahrten durchs westliche und östliche Mittelmeer an.

Foto: Celebrity Cruises

Das ist die Celebrity Ascent
Die Celebrity Ascent hat 17 Decks und ist 20 Meter länger als die ursprüngliche Celebrity Edge. Das 327 Meter lange und 39 Meter breite Kreuzfahrtschiff bietet maximal 3.260 Gästen Platz. Weitere Details zum Schiff unter www.celebritycruises.de/ascent.php, alle Einzelheiten zu den Routen unter www.celebritycruises.de. 

Die Patinnen der Edge-Klasse-Schiffe
Für ihre innovativen Schiffe der Edge-Klasse wählt Celebrity Cruises gleichermaßen starke und mutige Patinnen aus, die mit Konventionen brechen und sich für Veränderungen in ihren jeweiligen Fachgebieten einsetzen. Captain Sandy Yawn und ihre Schwester Michelle Dunham schließen sich Turn-Star Simone Biles Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai und Reshma Saujani – sie ist die Gründerin der gemeinnützigen Organisation Girls Who Code – an, die die Schwesterschiffe Celebrity Beyond, Celebrity Apex und Celebrity Edge getauft haben.

Text: PM Celebrity Cruises

The 1,800-Piece Art Collection Aboard Silver Nova Sparks Curiosity and Champions Discovery

Pressemitteilung

Silver Nova’s art collection includes almost 1,800 artworks by 59 artists from 25 countries and takes guests on a visual journey


Foto: Silversea Cruises

Comprising approximately 1,800 pieces by 59 artists from 25 countries, the art collection of Silver Nova® is the largest of any ship in the history of Silversea®, meticulously curated to illuminate a new way of sensing, being, and discovering. Taking guests on a visual journey that sparks curiosity and stimulates their desire for exploration, the art program brings together an international collection of works — most of which were commissioned for specific locations aboard Silver Nova to complement the ship’s many architectural innovations. 



“The entire Silversea experience is tailored to the interests and expectations of our curious guests,” said Barbara Muckermann, President of Silversea. “Much like our immersive and experience-led voyages – which shine a light on our planet’s most remarkable cultures – our art collection on board Silver Nova was curated by experts to take guests on a visual journey of discovery and self-enrichment. With approximately 1,800 pieces by almost 60 artists to admire, this journey is as spectacular as our newest ship’s pioneering architecture.”



ICArt, an international art consultancy that has specialized in creating unique art experiences for over three decades, curated Silver Nova’s art collection with great thoughtfulness, sourcing over 1,250 framed artworks, 9 installations, 8 sculptures, and more – including intriguing and storied antiques, Murano glass vases, and artistic books.



“Art adds dimension, context and meaning to the experience on Silver Nova,” said Mariangela Capuzzo, Chief Creative Officer of ICArt. “It captures guests’ intellect and imagination. Our intention was to create a visual impact that sparks curiosity, both visually and conceptually. Our curatorial direction on Silver Nova shines a light on a new way of sensing, a new way of being, and a new way of discovering. It is about exploring the cultures of the world and exploring destinations.”

Highlights of Silver Nova’s extensive art collection include:

  • THE MESSINA COLLECTION: 38 BRONZE SCULPTURES

The Messina collection comprises 38 bronze sculptures by famed Italian sculptor Francesco Messina, in the classic 20th century Novecento style. Silversea acquired the collection in 2006 and 14 important pieces have come together for the first time aboard Silver Nova. One of the collection’s most noteworthy sculptures is the 4.5-foot-tall (1.37m) ‘Scuola di Danza’ — translated as ‘School of Dance’ — which depicts a ballerina who welcomes guests with open arms on deck 2.

  • SUITE CORRIDORS: A DIALOGUE BETWEEN PAST AND PRESENT

The artistic direction for the suite corridors continues the exploration of history, culture, and nature found throughout the staircases. Photography by long-term Silversea ambassador Steve McCurry in key focal points, alongside a myriad of maps from the Theatrum Orbis Terrarum — considered the first true modern atlas — creates a dialogue between past and present, inviting guests on a journey through time. Each suite corridor, from deck 6 to deck 9, focuses on a distinct geographical region: deck 6, Europe; deck 7, Asia; deck 8, Africa; and deck 9, the Americas.

  • OTIVM℠: ROMAN-INSPIRED ARTISTRY

Paying testament to Silversea’s Otium wellness program, which enhances the onboard experience for guests, Roman-inspired artworks decorate the Otium Spa and the two Otium suites (five pieces in each suite) aboard Silver Nova. Venus Fragmentée #2, for example – a Romanesque bust in plaster, by artist Marina Mankarios – sits on a plinth at the entrance to the Otium Spa. In Roman culture, Otium — the opposite of negotium, the nonexistence of pleasure — was an indulgent period of time dedicated to leisure, in which people bathed, conversed, theorized, drank, ate, and relaxed.

  • THE LIBRARY: A DREAMY LOOK AT THE SEA AND SKY

In the concealed Library on deck 10, Albanian artist Artur Sula has created an arresting mural on the ceiling, inviting visitors to survey the sea and look deep into the constellations of the night’s sky. The work, covering 280 square feet, was hand-painted in place and highlighted using 24K gold leaf.

Text: PM Silversea Cruises

Celebrity Ascent führt erste Testfahrten durch

Pressemitteilung

Das neueste Schiff der Edge-Klasse von Celebrity Cruises wurde
erstmals auf seine Seetauglichkeit geprüft – Mit an Bord waren die
Kapitäne Dimitrios und Tasos Kafetzis, die gemeinsam das Steuer übernehmen – Die Auslieferung des Schiffes soll zeitnah erfolgen

Die Celebrity Ascent, das neueste Schiff der Edge-Klasse von Celebrity Cruises, hat erstmals die französische Werft Chantiers de l’Atlantique in Saint-Nazaire verlassen und technische Testfahrten unternommen. Diese sind für jedes Schiff obligatorisch, bevor es an den neuen Eigner übergeben wird. In den vergangenen Tagen absolvierte die Celebrity Ascent im Golf von Biskaya eine Reihe von Manövrierübungen. Dabei wurden alle Systeme auf ihre Leistung und Funktionsfähigkeit geprüft.

Die Kapitäne Dimitrios und Tasos Kafetzis – die Geschwister werden gemeinsam das Kommando auf der Celebrity Ascent übernehmen – überwachten alle umfangreichen Tests. Darüber hinaus waren bereits rund 200 Besatzungsmitglieder an Bord, um das Schiff vom Bug bis zum Heck kennenzulernen. Die Werft soll das Schiff zeitnah an Celebrity Cruises ausliefern.

Die Celebrity Ascent bietet Gästen alle Annehmlichkeiten und Design-Merkmale an Bord, die Reisende von den ersten drei Schiffen der Edge-Klasse (Celebrity Edge, Celebrity Apex und Celebrity Beyond) kennen und lieben. Gäste können sich zudem auf neu gestaltete Restaurants, noch mehr kulinarische Erlebnisse und Neuheiten beim Unterhaltungsangebot freuen.

Jungfernfahrt am 3. Dezember
Am 22. November werden in Fort Lauderdale die ersten Gäste auf dem Celebrity-Neubau erwartet. Zunächst stehen zwei Kurzreisen auf dem Programm. Am 3. Dezember tritt die Celebrity Ascent dann ihre offizielle Jungfernfahrt an. Auf ihrer ersten Kreuzfahrt geht es acht Tage lang durch die östliche Karibik. Bis Mitte April 2024 bietet sie vom Heimathafen Fort Lauderdale (Port Everglades) aus immer sonntags achttägige Karibik-Kreuzfahrten an.

Am 14. April 2024 bricht die Celebrity Ascent zu ihrer ersten Transatlantik-Überquerung auf. Vom 27. April 2024 an ist das Schiff erstmalig in Europa unterwegs. Die Celebrity Ascent bietet von Barcelona, Civitavecchia (Rom) und Piräus (Athen) aus acht-, zehn- und dreizehntägige Kreuzfahrten durchs westliche und östliche Mittelmeer an. Angelaufen werden mehrere Ziele in Spanien, Italien, Frankreich, Griechenland und in der Türkei.

Das ist die Celebrity Ascent
Die moderne Celebrity Ascent verfügt über 17 Decks und wird 20 Meter länger als die ursprüngliche Celebrity Edge sein. Das 327 Meter lange und 39 Meter breite Kreuzfahrtschiff bietet maximal 3.260 Gästen Platz. Weitere Informationen zum Schiff unter www.celebritycruises.de/ascent.php, alle Einzelheiten zu den Routen unter www.celebritycruises.de. 

Text: PM Celebrity Cruises

Foto-Eindrücke von der Shakedown Cruise der SILVER NOVA



Getaucht in goldene Farben: SILVER NOVA in Triest. Video: enapress.com

Neubauten-Treffen in Triest: SILVER NOVA (Meyer Werft) und NORWEGIAN VIVA (Fincantieri)
Foto: enapress.com

Mit an Bord bei der Shakedown Cruise: Jason Liberty (Royal Caribbean Group-Präsident & CEO), Barbara Muckermann (Präsidentin & CEO Silversea Cruises) und Bernard Meyer (Geschäftsführer Meyer Werft)


„Familien“-Foto der Suiten-Butler auf dem Pooldeck.

The Marquee

The Marquee, Video: enapress.com



The Dusk Bar







The Shelter, Video: enapress.com






OTIUM Spa

Beauty Salon
OTIUM Spa





Crew-Bereich auf SILVER NOVA, Video: enapress.com
Foto: enapress.com

Alle Foto und Video: enapress.com

Weitere Fotos/Videos auf den Social Media-Kanälen von AN BORD.


12. Schiff der Silversea-Flotte: Innovative „Silver Nova“ von Meyer Werft in Eemshaven übergeben

Als „umweltfreundlichstes Ultra-Luxus-Kreuzfahrtschiff, das jemals gebaut wurde“ bezeichnet die Royal Caribbean Group die am 19. Juli im niederländischen Eemshaven als jüngster Neubau der Papenburger Meyer Werft abgelieferte Silver Nova.


Im Bild: Meyer Werft-Geschäftsführer Bernard Meyer (l.), Royal Caribbean Group Präsident & CEO Jason Liberty (2.v.l.), Barbara Muckermann (Präsidentin & CEO von Silversea Cruises, Mitte) und Jan Meyer (Geschäftsführer Meyer Werft).
Foto: Silversea Cruises

Jason Liberty, Präsident und CEO der Royal Caribbean Group, begrüßte zusammen mit Silversea-Präsidentin Barbara Muckermann, Führungskräften der Meyer Werft und anderen hochrangigen Gästen das innovative Schiff als zwölfte Einheit der Silversea-Flotte und ersten nach der Silversea-Übernahme durch Royal Caribbean für diese Marke bestellten Neubau.

Bereits am 11. Juli waren Jason Liberty und Royal Caribbean Group-Chairman Richard Fain sowie Barbara Muckermann, im niederländischen Ausrüstungshafen Eemshaven von Bernard und Jan Meyer zu einer Vorabbesichtigung an Bord der Silver Nova begrüßt worden.

„Die atemberaubende Silver Nova und die zukünftigen Schiffe der Nova-Klasse stellen nicht nur einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg der Royal Caribbean Group zur „Destination Net Zero“ dar, sondern bieten auch eine unvergleichliche Weltoffenheit und eine völlig neue Art von Luxus auf See. Innovation treibt unsere Mission an, die besten Reisen auf verantwortungsvolle Weise anzubieten, und die Silver Nova verkörpert diese Verpflichtung in jeder Hinsicht“, stellte Jason Liberty fest. Der Neubau revolutioniere die Ultra-Luxus-Kreuzfahrt.

„Ich möchte der Familie Meyer und den talentierten Teams der Meyer Werft, der Royal Caribbean Group und Silversea offiziell dafür danken und gratulieren, dass sie die Grenzen der Branche erweitert haben, um ein solch bahnbrechendes Schiff zu bauen“, so der Royal Caribbean Group-Präsident.

„Die Silver Nova verkörpert die Vision unserer Marke und die Entwicklung unserer Flotte und zeigt, wie sehr unsere Gäste von der Zugehörigkeit unserer Marke zur Royal Caribbean Group profitieren. Die Silver Nova bietet einen branchenführenden Ansatz in Sachen Nachhaltigkeit, eine noch nie dagewesene Weltoffenheit und eine völlig neue Auffassung von Luxus auf See. Sie ist eine Schönheit und ich kann es kaum erwarten, unsere Gäste persönlich an Bord zu begrüßen und ihnen die Zukunft der Ultra-Luxus-Kreuzfahrten vorzustellen,“ ergänzte Silversea-Präsidentin Barbara Muckermann.

Nach dem die ursprünglich für den 15. Juli ab Southampton geplante Jungfernreise im November letzten Jahres um einen Monat aufgeschoben worden war, soll die unter Bahamas-Flagge in Fahrt kommende Silver Nova nunmehr am 14. August 2023 zu einer siebentägigen Jungfern-Rundreise von Fusina (Venedig) starten und anschließend den Atlantik in Richtung USA überqueren, um Reisen in die Karibik und nach Mittelamerika zu bieten, bevor sie am 4. Januar 2024 zur 71-tägigen Grand Voyage South America 2024 aufbricht.

Der als Werft-Nr. S719 geführte jüngste Neubau der Papenburger Meyer hatte erst am 5. Juni seine Bauwerft verlassen und zur Erprobung und Endausrüstung Kurs auf Eemshaven genommen.

Das Typschiff Silver Nova und seine am 23. März auf Kiel gelegte Schwester Silver Ray (S720), die im Sommer 2024 geliefert werden soll, gehören zu den innovativsten und nachhaltigen Schiffen ihrer Klasse.


Abbildungen: Silversea Cruises


Foto: Silversea Cruises

Die bei einer Länge von 244,16 m und einer Breite von 29,6 m auf eine Vermessung von ca. 54700 BRZ kommenden Luxusklasse-Neubauten verfügen über zehn Decks und können in 364 geräumigen Kabinen in 13 Kategorien bzw. Suiten bis zu 728 Gäste unterbringen, die Besatzung soll ca. 556 Personen umfassen. An Bord werden den Gästen u.a. acht Restaurants, 10 Bars und Lounges sowie neue öffentliche Bereiche wie u.a. das dreistöckige Atrium geboten.

Dank eines innovativen Treibstoffkonzepts mit emissionsarmem LNG, einem Brennstoffzellensystem sowie Batterien verfügt die Silver Nova über die bestmöglichen Maßnahmen, um Emissionen zu reduzieren. Das Brennstoffzellensystem mit einer Leistung von vier MW wird ergänzend zu den LNG-Motoren für die Stromversorgung des Schiffes eingesetzt. Damit können Schadstoffemissionen während der Hafenliegezeiten vollständig vermieden werden. Zusätzlich erhöht das Batteriesystem durch das Abfangen von Lastspitzen die Effizienz des Schiffes und reduziert so dessen Brennstoffverbrauch deutlich, so die Werft. Darüber hinaus kann ein neu entwickeltes Micro Auto Gasification System (MAGS) die Abfälle an Bord in thermische Energie umwandeln und so zur weiteren Effizienz des Schiffes beitragen.

Mit einer Reihe von technologischen Innovationen und Konstruktionsmerkmalen soll das Brennstoffzellensystem einen Teil des Energiebedarfs an Bord decken. Erstmals bei Silversea weisen die Schiffe der Nova-Klasse ein horizontales Layout und ein innovatives asymmetrisches Design auf mit öffentlichen Räumen und Suiten, die sich über die gesamte Länge des Schiffes erstrecken. Dank der somit möglichen großen Glasflächen an Bord bietet sich den Gästen eine besondere Offenheit des Schiffes zum Wasser und zu den Destinationen. JPM


Pressemitteilung der Meyer Werft zur Ablieferung des Schiffes vom 21.07.: MEYER WERFT liefert Silver Nova ab


Neubau „Silver Nova“ an Luxusreederei übergeben

Die Luxusreederei Silversea Cruises konnte gestern (19. Juli) im niederländischen Eemshaven die Übergabe der SILVER NOVA feiern.

Am 14. August startet der innovative Neubau ab Fusina (Venedig) als 12. Schiff der Flotte zu seiner Jungfernfahrt.

Foto: Silversea Cruises

Im Bild: Meyer Werft-Geschäftsführer Bernard Meyer (l.), Royal Caribbean Group Präsident & CEO Jason Liberty (2.v.l.), Barbara Muckermann (Präsidentin & CEO von Silversea Cruises, Mitte) und Jan Meyer (Geschäftsführer Meyer Werft).


Unsere Meldung zur Ablieferung der „Silver Nova“ (21.07.): 12. Schiff der Silversea-Flotte: Innovative „Silver Nova“ von Meyer Werft in Eemshaven übergeben


Royal Caribbean Group’s Executives Enjoy a Sneak Preview of Silver Nova, Silversea’s 12th Ship

Pressemitteilung

Jason Liberty, Richard Fain, and Barbara Muckermann embarked Silver Nova in Eemshaven, Netherlands, to pay thanks to the Meyer Werft team and see the ship’s progress 

Embarking the ship in Eemshaven, Netherlands, on July 11, Royal Caribbean Group President and CEO Jason Liberty, Royal Caribbean Group Chairman Richard Fain, and Silversea’s President Barbara Muckermann enjoyed a sneak preview of Silver Nova℠, the most environmentally conscious ultra-luxury cruise ship ever built. As well as representing an important milestone on Royal Caribbean Group’s journey to Destination Net Zero, Silver Nova and future Nova-class ships are set to introduce an unparalleled openness to the world and an entirely new take on luxury at sea.


Startet im August: „Silver Nova“, Foto: Silversea Cruises

Royal Caribbean Group’s executives were welcomed by MEYER WERFT Managing Directors Jan and Bernard Meyer, and had the opportunity to enjoy an extensive tour of the ship and thank the MEYER WERFT workers for their dedication and hard work.  

“Innovation drives our mission to provide the best vacations, responsibly, and Silver Nova embodies this commitment in every way. This stunning ship revolutionizes ultra-luxury cruising and represents an important step on our sustainability journey,” said Jason Liberty, President and CEO of Royal Caribbean Group. “I would like to officially thank and congratulate the Meyer family, and the talented teams at Meyer Werft, Royal Caribbean Group, and Silversea for pushing industry boundaries to create such a pioneering ship.”


Zu Besuch an Bord: Barbara Muckermann, Präsidentin und CEO Silversea Cruises (2. v.l.), Jason Liberty (Präsident & CEO Royal Caribbean Group, Mitte), Richard Fain (Chairman Royal Caribbean Group, 3.v.r.), Bernard und Tim Meyer (Geschäftsführer Meyer Werft), Foto: Silversea Cruises


Silver Nova embodies the vision of our brand and the evolution of our fleet, demonstrating the extent to which our guests are benefitting from our brand being part of Royal Caribbean Group,” said Barbara Muckermann, President of Silversea. “Silver Nova introduces an industry-leading approach to sustainability, an unprecedented openness to the world, and an entirely new take on luxury at sea. She is a beauty and I can’t wait to personally greet our guests on board, introducing them to the future of ultra-luxury cruise travel.”

Silver Nova is scheduled to depart on her maiden voyage on August 14, sailing round-trip from Fusina (Venice) over seven days. After unlocking immersive experiences in the Mediterranean for guests, Silversea’s newest addition will cross the Atlantic to the United States of America, undertaking voyages in the Caribbean and Central America, before embarking upon on the 71-day Grand Voyage South America 2024 on January 4, 2024.

Text: PM Silversea Cruises

Silversea Cruises Inspires Guests with Fleetwide Premiere of Steve McCurry Biopic

Pressemitteilung

Now featuring on major streaming platforms, McCurry: The Pursuit of Color is an intimate portrayal of one of the world’s most celebrated photographers and his ability to capture the world in its most authentic form

Silversea Cruises® recently hosted its global fleetwide premiere of McCurry: The Pursuit of Color, an intimate portrayal of the brand’s long-term collaborator, Steve McCurry—one of the world’s most celebrated photographers. The cruise line screened the film to guests sailing aboard its 11 ships throughout June, inspiring travellers to cherish the world’s authentic beauty, and safeguard the planet and its inhabitants. Steve McCurry has travelled to over 35 countries as part of his exclusive collaboration with Silversea Cruises. Many of these journeys feature in the film, including trips to India; Mongolia; Madagascar; Bhutan; the Arctic; the Virunga Mountains, Uganda; and more.

Video: Youtube/Dogwoof

From challenges in childhood to the pinnacle of world photography, McCurry: The Pursuit of Color charts Steve McCurry’s rise to the top of his craft, revealing the untold stories behind his iconography and reflecting on the pivotal moments of his adventurous life. Appealing to Silversea’s curious and well-travelled guests, his body of work spans conflicts, vanishing cultures, ancient traditions, and contemporary culture alike—yet always retains the human element that made his celebrated image of the Afghan Girl so powerful. Directed by documentary filmmaker Denis Delestrac, the film explores the fascinating life of one of our generation’s greatest visual storytellers, as he travels across war-torn countries and other challenging environments, including monsoon-season India, to capture authenticity in its rawest form. Viewers see new, previously undocumented facets of Steve McCurry: his childhood, his travels, his life in New York, his family life, and more.


Foto: via Silversea Cruises

“We are honoured to work closely with Steve and to sponsor, co-produce, and screen this insightful film, directed by award-winning Director Denis Delestrac, across our fleet of 11 ultra-luxury ships,” said Barbara Muckermann, President and CEO, Silversea Cruises. “Silversea Cruises facilitates immersive travel as a form of self-enrichment, encouraging a deep respect for the planet and the communities we visit. In this regard, Steve McCurry is the perfect ambassador for our cruise line. The film presents strong messages on diversity, respect, and embracing differences. As one of the most iconic voices in photography for over 50 years, his work inspires viewers and our guests, celebrating the authentic beauty of the world we all share with a distinctive quality.” 

„I would like to express my deepest gratitude to Silversea Cruises and Barbara Muckermann, President and CEO, for showcasing the documentary about my work and career on their fleet. I hope that viewers see the world as I have over these past five decades and understand how photography transcends language barriers and cultural divides and beckons us to reflect on the beauty and complexity of our planet.“

McCurry: The Pursuit of Color, produced by Intrepido Films and Polar Star Films, is written and directed by Denis Delestrac, a renowned documentary filmmaker and winner of more than 40 international awards. In 2001, after having worked as a writer and photographer in France and the United States, Delestrac switched his career to documentary filmmaking in India, where he met Steve McCurry, with whom he made his first documentary short. Delestrac has previously worked with Silversea and Steve McCurry on various projects.

„Steve is the creator of a lot of iconic images, throughout a lot of modern history, for a lot of people, but he’s a very low-key person,“ says Denis Delestrac. “He prefers to let the images speak for him, but I was interested in going beyond the images to find out what has made his work so strong and relevant over nearly four decades. In the film, we travel back to his childhood and life experiences to understand his unique vision. I will forever be grateful to Steve for opening up and sharing his life stories with me. I also thank Silversea, who made our voyages to the world’s most rewarding destinations possible.“

McCurry: The Pursuit of Color is now available on Amazon Prime Video (U.S and U.K.) and Apple TV (U.S.).

Text: PM Silversea Cruises

Zum Schutz und des Erhalts unserer Meere: Royal Caribbean Group erweitert Zusammenarbeit zur Erfassung wichtiger Daten an Bord ihrer Schiffe 

Pressemitteilung

Rund um den World Ocean Day: Investitionen in OceanScope für vier weitere Jahre – jahrzehntelange öffentlich-private Zusammenarbeit mit der Universität Miami, der NASA und der NOAA als Partnern

Die Royal Caribbean Group verstärkt den Schutz der Ozeane und der Umweltforschung. So wird das jahrzehntelange Engagement um weitere vier Jahre verlängert – mit der Investition in OceanScope. Das bekannte Open-Source-Datenprogramm liefert Wissenschaftlern wichtige Informationen für die Erforschung des Klimas und den Schutz der Ozeane. In Zusammenarbeit mit wichtigen Programmpartnern wie der University of Miami Rosenstiel School of Marine, Atmospheric, and Earth Science, der NASA und der National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) baut die Erneuerung des Programms – passend zum diesjährigen World Ocean Day – auf mehr als 20 Jahren bahnbrechender Forschung im Bereich der Ozeane und des Meereslebens auf, ausgehend von Schiffen der Royal Caribbean Group.

Denn OceanScope nutzt ein einzigartiges, umfassendes Paket ozeanografischer und meteorologischer Instrumente an Bord der Schiffe der Royal Caribbean Group. Auf diese Weise wird eine kontinuierliche, gleichzeitige Erfassung des Ozean-Lebens – wie Strömungsstruktur, Meeresoberflächentemperatur, Kohlendioxidkonzentration und Salzgehalt – entlang der sich wiederholenden Schiffsrouten ermöglicht. Was den Wissenschaftlern erlaubt, Veränderungen auf der Skala von Jahreszeiten, Jahren und sogar Jahrzehnten zu beobachten.

„Bei der Royal Caribbean Group ist jeder Tag ein World Ocean Day – und wir sind begeistert, ein für die Meeresforschung so bedeutendes Programm wie OceanScope zu verlängern“, sagte Jason Liberty, Präsident und CEO der Royal Caribbean Group. „Wir engagieren uns für den Erhalt unseres Planeten und bieten die besten Urlaube auf verantwortungsvolle Weise an. Unsere jahrzehntelange Unterstützung dieser einzigartigen Initiative ist ein Beweis dafür. Wir können es kaum erwarten, zu sehen, wie OceanScope und unsere wissenschaftlichen Partner unser Verständnis für den Erhalt und den Schutz der Ozeane voranbringen.“

Die Open-Source-Datenbank von OceanScope ist für die internationale wissenschaftliche Forschungsgemeinschaft weltweit zugänglich. Die daraus resultierenden Datenprodukte und von Fachleuten begutachteten Forschungsarbeiten sind der Schlüssel zu Informationen über die Meeres- und Naturschutzpolitik.

Mit Hilfe des 2002 gestarteten Programms konnte zum ersten Mal nachgewiesen werden, dass die Übersäuerung der Ozeane, also die Absenkung des pH-Werts über einen längeren Zeitraum, im Karibischen Meer in unterschiedlicher Ausprägung stattfindet. Die Übersäuerung der Ozeane, die in erster Linie durch die Aufnahme von Kohlendioxid aus der Atmosphäre verursacht wird, wirkt sich negativ auf kalkbildende Organismen wie Austern, Muscheln, Seeigel, Flachwasserkorallen, Tiefseekorallen und kalkhaltiges Plankton aus. Sie stellt ein dauerhaftes Problem für das gesamte Nahrungsnetz dar.

Die Ausweitung von OceanScope auf den Schiffen der Royal Caribbean Group trägt dazu bei, die laufende Überwachung und Veränderung wichtiger Prozesse im Meer und in der Atmosphäre in kritischen Ökosystemen sicherzustellen.

„Wir sind sehr dankbar, dass wir unsere erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Royal Caribbean Group fortsetzen können“, sagte Dr. Peter Ortner, Forschungsprofessor für Meeresbiologie und -ökologie an der University of Miami Rosenstiel School of Marine, Atmospheric and Earth Science. „Dies ist ein außergewöhnliches Beispiel dafür, wie die Privatwirtschaft, akademische Forschungseinrichtungen und Regierungsbehörden zusammenarbeiten, um einen unglaublich wertvollen Datensatz zusammenzustellen, der die komplizierte Verbindung zwischen dem Ozean, der Atmosphäre und der Erde verdeutlicht.“

Bis 2023 wurden Daten aus über 100 000 Seemeilen von vier Schiffen, die in der Karibik, auf den Galapagos-Inseln und im Mittelmeer unterwegs waren, gesammelt. Die Schiffe Allure of the Seas und Adventure of the Seas von Royal Caribbean International sowie die Schiffe Celebrity Flora und Celebrity Equinox von Celebrity Cruises stellen derzeit Daten für Wissenschaftler der NOAA, der University of Miami Rosenstiel School und für die Allgemeinheit bereit. Die Royal Caribbean Group wird die Erkenntnisse aus dem Programm an ihre jährlich mehr als acht Millionen Gäste weitergeben, um das Wissen über die Ozeane zu verbessern.

„Nachhaltiger und systematischer Betrieb mit automatisierten Instrumenten auf einer Vielzahl von Plattformen, einschließlich dieser innovativen Zusammenarbeit, ist ein Schlüssel zur Aufrechterhaltung und Stärkung des globalen Ozean-Beobachtungssystems der Weltorganisation für Meteorologie und der Zwischenstaatlichen Ozeanografischen Kommission, zu dem die NOAA einen wichtigen Beitrag leistet“, sagte Rik Wanninkhof, ein leitender Wissenschaftler der NOAA und Experte für Ozeankohlenstoff am Atlantic Oceanographic and Meteorological Laboratory.  „Insbesondere die CO2-, Oberflächentemperatur- und Salzgehaltsdaten von den Schiffen der Royal Caribbean Group leisten einen wichtigen Beitrag zu diesen Ozeanbeobachtungsnetzen, um die Stärke der Kohlenstoffsenke im Ozean und die Übersäuerung der Meere zu bestimmen.“ 

Die Arbeit der Royal Caribbean Group im Bereich des Umweltschutzes geht über OceanScope hinaus, denn das Unternehmen setzt sich im Rahmen seiner SEA the Future Plattform für ein breiteres Engagement zur Erhaltung des Planeten ein. Die Royal Caribbean Group arbeitet aktiv an der Dekarbonisierung ihres Geschäfts durch Innovation, kooperative Partnerschaften, einen Übergang zu saubereren Brennstoffen, intelligenteren Technologien und verbesserter Energieeffizienz. Letztendlich zielen die Bemühungen des Unternehmens auf die Destination Net Zero ab – eine Verpflichtung, bis zum Jahr 2050 eine Netto-Null-Emission zu erreichen und bis 2035 ein Kreuzfahrtschiff mit Netto-Null-Emissionen zu liefern.

Um mehr über die Aktivitäten der Royal Caribbean Group zur Erhaltung unseres Planeten zu erfahren, Gemeinden zu stärken und Innovationen zu beschleunigen, bitte hier klicken: royalcaribbeangroup.com/sustainability.

Text: PM Royal Caribbean Group

Die Royal Caribbean Group testet auf zwei Schiffen neuen Biokraftstoff

Pressemitteilung

Dreimonatiger Testlauf: Die Celebrity Apex (Celebrity Cruises) und die
Symphony of the Seas (Royal Caribbean International) fahren
in diesem Sommer in Europa mit alternativem Treibstoff

In diesem Sommer wird die Royal Caribbean Group (NYSE: RCL) auf zwei Schiffen in Europa alternative Kraftstoffe testen. Dazu werden die Celebrity Apex von Celebrity Cruises und die Symphony of the Seas von Royal Caribbean International mit nachhaltigerem Biotreibstoff betankt. Der Testlauf soll wichtige Daten und Forschungsergebnisse zu den Fähigkeiten des Kraftstoffs und Erkenntnisse zur Lieferketteninfrastruktur liefern.

Während des dreimonatigen Tests werden die Celebrity Apex vom Hafen in Rotterdam und die Symphony of the Seas in Barcelona ablegen. Die neuartige Biokraftstoffmischung besteht unter anderem aus wiederverwertbaren Rohstoffen wie Altspeiseölen und -fetten und soll wesentlich weniger CO2-Emissionen ausstoßen.

„Biokraftstoffe werden kurz- und mittelfristig eine immer wichtigere Rolle dabei spielen, nicht nur unsere eigenen, sondern auch die Dekarbonisierungsziele des gesamten maritimen Sektors zu erreichen. Wir sind sehr stolz darauf, unsere Branche beim Ausbau innovativer Kraftstofflösungen, die den CO2-Ausstoß reduzieren, weiterhin voranzutreiben, sagt Jason Liberty, Präsident und CEO der Royal Caribbean Group.

Celebrity Apex, Foto: Celebrity Cruises

Das Kreuzfahrtunternehmen plant, den Einsatz alternativer Kraftstoffe auszuweiten, um den Bedarf seiner Schiffe in der gesamten Flotte zu decken. Nach Abschluss der Tests in diesem Sommer möchte die Royal Caribbean Group bei den kommenden Sommerkreuzfahrten in Europa weitere Schiffe mit alternativen Kraftstoffen, einschließlich Biokraftstoffen, betanken.

„Wir haben eine nachhaltige Zukunft im Blick und wollen dank neuer Kooperationen und Innovationen auf verantwortungsvolle Weise großartige Urlaubserlebnisse bieten“, erklärt Liberty, und fügt hinzu: „Nach Abschluss der Tests hoffen wir, die Fähigkeit unserer Schiffe zu verbessern und Emissionen deutlich zu reduzieren. Außerdem wollen wir strategische Partnerschaften mit Lieferanten und Häfen intensivieren, um sicherzustellen, dass ausreichend Biokraftstoff und Infrastrukturen zur Verfügung stehen, um die maritime Energiewende Wirklichkeit werden zu lassen.“

Bereits im vergangenen Herbst testete die Royal Caribbean Group einen Biokraftstoff auf der in Kalifornien ansässigen Navigator of the Seas. Es war das erste Kreuzfahrtschiff, das einen US-Hafen verließ und dabei erneuerbaren Dieselkraftstoff verwendete.

Seit mehr als 30 Jahren engagiert sich die Royal Caribbean Group für eine bessere und nachhaltigere Zukunft. Aufbauend auf einem robusten Portfolio von Technologien zur Verbesserung der Energieeffizienz, der Wasseraufbereitung und der Abfallverwertung ist die Erprobung von Biokraftstoffen ein nächster wichtiger Schritt zur Erreichung von Destination Net Zero, einer Vision von Netto-Null-Emissionen bis 2050. Mehr Infos über die Nachhaltigkeits-Anstrengungen der Royal Caribbean Group unter www.royalcaribbeangroup.com/sustainability.

Text: PM Royal Caribbean Group / Celebrity Cruises