Schlagwort: Royal Caribbean Group

Sea And Land Taste − S.A.L.T.: Gerichte mit Geschichte

Das einzigartige Kulinarik-Programm von Silversea Cruises entführt Gäste an den unterschiedlichsten Destinationen auf eine Entdeckungsreise für die Sinne

Pressemitteilung

Sehen, Hören, Riechen, Schmecken und Fühlen: Das neue 360-Grad Kulinarik-Programm S.A.L.T. spricht alle Sinne der Gäste an und nimmt sie mit auf eine authentisch-kulinarische Reise zu den Destinationen ihrer jeweiligen Route. Eingeführt auf der Silver Moon, kommen nun auch Gäste der neuen Silver Dawn in Genuss von S.A.L.T. Mehr Informationen unter www.silversea.com.

Entwickelt wurde das Kulinarik-Programm von S.A.L.T.-Director Adam Sachs, der zuvor als Food- und Reisejournalist die Welt bereiste, immer auf der Suche nach authentischen Zutaten und Gerichten – wie beispielsweise die beste Spanakopita, ein griechischer Spinatkuchen, den er während seines Besuches eines Bio-Landwirtschaftbetriebes auf der griechischen Insel Paros probieren durfte − die die Geschichte einer Region erzählen und gleichzeitig die Sinne und das Herz berühren. Genau das war auch sein Anspruch bei der Konzeption von S.A.L.T. Umgesetzt wird es unter anderem von der jungen österreichischen Köchin Nadine Stangl, die zuvor in verschiedenen Sternerestaurants weltweit tätig war und nun an Bord der Silver Moon für einzigartige S.A.L.T. Momente sorgt. Dazu sind teilweise bis zu 250 Rezepte für drei Cruise-Monate notwendig, die sie recherchiert und mit ihrem Team realisiert.

S.A.L.T. Lab an Bord von SILVER MOON,
Foto: enapress.com

An fünf verschiedenen Orten können Gäste S.A.L.T. auf dem Schiff erleben: In der S.A.L.T. Kitchen genießen sie täglich wechselnde regionale Gerichte der angesteuerten Destinationen. Im S.A.L.T. Lab, der Kochschule, lernen sie nicht nur, die Gerichte unter Anleitung eines erfahrenen Kochs selbst zu kochen, sondern erfahren gleichzeitig auch Wissenswertes über die verwendeten Zutaten. Wer noch mehr über die Zutaten, deren Herkunft und die Herstellung wissen möchte, hat die Möglichkeit, sich den S.A.L.T. Landausflügen anzuschließen, die einen direkten Austausch zwischen Gästen und lokalen Lebensmittelproduzenten ermöglichen oder besondere Orte besuchen, an denen authentische Kulinarik gelebt wird. Weitere Hintergründe zu den kulinarischen Besonderheiten der Region und Vieles mehr erfahren Gäste während der S.A.L.T. Talks an Bord. Und natürlich darf auch die Trinkkultur nicht vernachlässigt werden: In der S.A.L.T.-Bar finden Gäste nicht nur lokale Drinks, Signature-Cocktails und Weine, sondern auch einen perfekten Ort, um den Tag ausklingen zu lassen und sich auf den Genuss der nächsten Destination zu freuen.

Text: PM Silversea Cruises

Celebrity Beyond: Übergabe in St. Nazaire

Für die französische Werft Chantiers de l’Atlantique war es ein großer Tag: Am 6. April konnte sie das dritte Schiff der Edge-Klasse an die amerikanische Reederei Celebrity Cruises abliefern. Die Celebrity Beyond gilt derzeit als seines der innovativsten Kreuzfahrtschiffe auf dem Markt.

Celebrity Cruises-Chefin Lisa Lutoff-Perlo und Kapitänin Kate McCue bei der Übergabefeier mit der Cew im „The Grand Plaza“-Bereich. Foto: enapress.com

Die Übergabezeremonie der Celebrity Beyond fand auf der Grand Plaza in Anwesenheit von Werftchef Laurent Castaing, Royal Caribbean Group-Präsident & CEO Jason Liberty, Celebrity Cruises-Präsidentin & CEO Lisa Lutoff-Perlo und Kapitänin Kate McCue statt. Eine ganze Riege von Barkeepern präsentierte danach eine bemerkenswerte akrobatische Cocktailshow an der zentralen Bar.

Video: enapress.com

Zum Flaggenwechsel hatte sich die gesamte Crew auf dem Pooldeck mit seinen zahlreichen Kunstwerken wie einer riesigen weißen Elefantenfigur versammelt.

Während die Flagge der Werft durch die amerikanischen Stars and Stripes ersetzt wurde, ertönten die Nationalhymnen Frankreichs und der USA.

Kapitänin Kate McCue liess ihrer Freude über ihren ersten Neubau freien Lauf: Übermütig tanzte sie auf der Empore, beklatscht von „ihrer“ Besatzung. Krönender Abschluss: Ein Familienfoto der Executives mit der gesamten Crew.

Foto: enapress.com
Fotos: enapress.com

Alle Fotos: enapress.com

Taufe in Lissabon

Während es in Deutschland schneite, war in Lissabon bestes Taufwetter: Am 31. März konnte Silversea Cruises ihr neuestes Schiff, die Silver Dawn, bei einer beeindruckenden Zeremonie offiziell taufen.

Innerhalb von 9 Monaten konnte die Luxusreederei damit bereits ihr drittes neues Schiff in Dienst stellen, die Silver Dawn ist das zehnte Schiff in der Silversea-Flotte.

Der amerikanische Reise- und TV-Journalist Peter Greenberg (CBS) moderierte die Zeremonie, zu der zahlreiche Ehrengäste geladen waren, in der Venetian Lounge, dem Theater des Schiffes. Zu Beginn bat er um eine Schweigeminute zum Gedenken der Opfer des Kriegs in der Ukraine.

Seitdem die amerikanische Royal Caribbean Group Silversea Cruises übernommen hat, zog jetzt bei den Silversea-Taufen auch die traditionelle Eröffnung durch Dudelsackspieler ein, die RCI-Chairman Richard Fain schon vor etlichen Jahren bei seinen Flotten begonnen hatte.

In mit Laseranimationen unterlegten Performance von zwei Tanzkünstlern wurde die Geschichte der Silver Dawn vom Stapellauf bis heute dargestellt. Dann wurden die Nationalhymnen von den USA, Italien und Portugal von Sängern des Silversea-Ensembles intoniert, bevor ein Priester das Schiff segnete.

Die Taufpatin wurde besonders wegen ihrer Affinitäten zum Reisen und ihrer besonderen Beziehung zum Essen und Trinken gewählt: als Emmy-nominierte TV-Persönlichkeit und ehemalige Chefredakteurin einiger der weltweit führenden kulinarischen Titel, darunter Food & Wine und Epicurious, prägt Nilou Motamed seit mehr als 20 Jahren den Meinungsaustausch über Kulinarik und Reisen. Die gebürtige Iranerin, die in Paris und New York aufgewachsen ist, spricht vier Sprachen fließend und ist überzeugt, dass „Essen eine eigene Sprache ist, in der jeder Trost, Mitgefühl und Gemeinschaft finden kann“. Ihre Leidenschaft für kulinarische Abenteuer und die Küchen ferner Länder hat im S.A.L.T.-Programm von Silversea, das die New Yorkerin 2021 zum ersten Mal erlebte, eine perfekte Ergänzung gefunden. 

Taufpatin Nilou Motamed umgeben von Luigi Matarazzo, Jason Liberty, Roberto Martinoli, Kapitän Failla, Richard Fain, Barbara Muckermann und Moderator Peter Greenberg, Foto: enapress.com

„Es ist eine große Ehre, als Patin der Silver Dawn ausgewählt zu werden und bei der Taufe in Lissabon an Bord zu sein“, sagt Motamed. „In verschiedenen Ländern aufzuwachsen, half mir zu erkennen, dass eine unserer stärksten Gemeinsamkeiten − egal wo wir hingehen − das Essen ist. Wie viele der Silversea-Gäste verbinde ich meine kulturellen Entdeckungen immer mit kulinarischen Erlebnissen. Deshalb habe ich es geliebt, die Welt durch das S.A.L.T.-Programm von Silversea zu sehen. Ich habe meine Karriere der Förderung authentischer, lokaler Küchen und Kulturen gewidmet. Für mich gibt es nichts Schöneres, als mit Menschen bei einer gemeinsamen Mahlzeit in Kontakt zu treten.“

Mit einer kleinen silbernen Axt durchschnitt sie dann beim Taufakt ein blaues Band, ein Mechanismus, der dann die Champagnerflasche am Bug der Silver Dawn zerschellen ließ. RCI-CEO Jason Liberty ließ es sich nicht nehmen, der Taufpatin anschließend nach der Tradition einen Teil dieses Bandes am Handgelenk zu befestigen.

„Die Taufe der Silver Dawn in Lissabon war ein unglaublich stolzer Moment für alle Beteiligten“, sagte Jason Liberty, Präsident und CEO der Royal Caribbean Group. „Ich danke und gratuliere Roberto Martinoli und unserem gesamten Team, einschließlich Kapitän Failla und der Besatzung, sowie allen Mitarbeitern von Fincantieri, unserem Partner im Schiffsbau. Die Silver Dawn ist ein Juwel in der Silversea-Flotte und steht für das Engagement der Royal Caribbean Group, die besten Urlaubserlebnisse auf verantwortungsvolle Weise zu bieten.“

„Die Silver Dawn ist das dritte Silversea-Schiff, das in den letzten neun Monaten getauft wurde“, so Roberto Martinoli, President & CEO von Silversea Cruises, „eine Weiterentwicklung unserer einzigartigen Auffassung von Luxus“. „Neben S.A.L.T., unserem kulinarischen Programm, bereichert die Silver Dawn die Reisen der Gäste mit Otium, unserem neuen Wellness-Programm, das vom antiken römischen Lebensstil inspiriert ist. Mein Dank gilt Jason Liberty und allen Beteiligten der Royal Caribbean Group sowie dem Team von Silversea, Fincantieri und Kapitän Failla und seiner Crew − unserem wertvollsten Kapital. Außerdem begrüße ich mit Stolz Nilou Motamed als Patin der Silver Dawn.“ 

Ein Cocktailempfang, der sich über das ganze Schiff erstreckte, läutete dann das Galadinner ein. Am späten Abend beendete ein kleines Feuerwerk von Landseite aus die Festivitäten der Taufe.

Foto: enapress.com
Täufling Silver Dawn und Reedereischwester Silver Spirit in Lissabon. Video: enapress.com
Video: Youtube/Silversea Cruises
S.A.L.T.-Ausflug in Lissabon „Time out Market“ / Academia Timeout. Video: enapress.com

Fotos/Videos: enapress.com

Silversea® tauft Silver Dawn℠ in Lissabon und stellt neues Wellness-Konzept Otium vor

Taufe der Silver Dawn stellt Silversea Cruises sein drittes neues Schiff innerhalb von neun Monaten in den Dienst

Pressemitteilung

Willkommen, Silver Dawn! Am 31. März hat Silversea Cruises, die führende Ultra-Luxus-Kreuzfahrtreederei, in Lissabon offiziell die Silver Dawn, das zehnte Schiff der Flotte, getauft. Die Führungsriege der Royal Caribbean Group®, Silversea Cruises und Fincantieri sowie lokale Würdenträger und ausgewählte Gäste feierten diesen Meilenstein mit einer festlichen Zeremonie sowie einem Galadinner. Als drittes neues Schiff innerhalb von nur neun Monaten steht die Silver Dawn sinnbildlich für die rasche Expansion von Silversea Cruises. Mit dem Stapellauf der Silver Dawn feiert zudem Otium, das verwöhnendste neue Wellness-Programm der Reisebranche, sein Debüt und auch das Kulinarik-Programm S.A.L.T. wird auf der Silver Dawn in nächster Generation umgesetzt.

Foto: Silversea Cruises

Die Taufe

Nach dem traditionellen Dudelsackspiel der Royal Caribbean Group, das die offizielle Taufzeremonie eröffnete, boten Performance-Darsteller auf der Bühne den Gästen eine Aufführung, die die Geschichte vom Stapellauf der Silver Moon im Jahr 2021 bis zum heutigen Tag des Stapellaufs der Silver Dawn erzählte. Sängerinnen und Sänger trugen die Nationalhymnen der USA, Italiens und Portugals vor, bevor ein Geistlicher das Schiff segnete und die Würdenträger Reden hielten. Die neu ernannte Taufpatin der Silver Dawn, Nilou Motamed, eine einflussreiche Food- und Reiseredakteurin, Trendsetterin und TV-Persönlichkeit, durchtrennte anschließend das Band, woraufhin eine Champagnerflasche am Schiffsrumpf zerschellte und das Ende der Zeremonie ankündigte.

„Die Taufe der Silver Dawn in Lissabon war ein unglaublich stolzer Moment für alle Beteiligten“, sagte Jason Liberty, Präsident und CEO der Royal Caribbean Group. „Ich danke und gratuliere Roberto Martinoli und unserem gesamten Team, einschließlich Kapitän Failla und der Besatzung, sowie allen Mitarbeitern von Fincantieri, unserem Partner im Schiffsbau. Die Silver Dawn ist ein Juwel in der Silversea-Flotte und steht für das Engagement der Royal Caribbean Group, die besten Urlaubserlebnisse auf verantwortungsvolle Weise zu bieten.“

„Die Silver Dawn ist das dritte Silversea-Schiff, das in den letzten neun Monaten getauft wurde“, so Roberto Martinoli, President & CEO von Silversea Cruises, „eine Weiterentwicklung unserer einzigartigen Auffassung von Luxus“. „Neben S.A.L.T., unserem kulinarischen Programm, bereichert die Silver Dawn die Reisen der Gäste mit Otium, unserem neuen Wellness-Programm, das vom antiken römischen Lebensstil inspiriert ist. Mein Dank gilt Jason Liberty und allen Beteiligten der Royal Caribbean Group sowie dem Team von Silversea, Fincantieri und Kapitän Failla und seiner Crew − unserem wertvollsten Kapital. Außerdem begrüße ich mit Stolz Nilou Motamed als Patin der Silver Dawn.“ 

Foto: Silversea Cruises

Die Patin: Nilou Motamed

Als Emmy-nominierte TV-Persönlichkeit und ehemalige Chefredakteurin einiger der weltweit führenden kulinarischen Titel, darunter Food & Wine und Epicurious, prägt Nilou Motamed seit mehr als 20 Jahren den Meinungsaustausch über Kulinarik und Reisen. Die gebürtige Iranerin, die in Paris und New York aufgewachsen ist, spricht vier Sprachen fließend und ist überzeugt, dass „Essen eine eigene Sprache ist, in der jeder Trost, Mitgefühl und Gemeinschaft finden kann“. Ihre Leidenschaft für kulinarische Abenteuer und die Küchen ferner Länder hat im S.A.L.T.-Programm von Silversea, das die New Yorkerin 2021 zum ersten Mal erlebte, eine perfekte Ergänzung gefunden. 

„Es ist eine große Ehre, als Patin der Silver Dawn ausgewählt zu werden und bei der Taufe in Lissabon an Bord zu sein“, sagt Motamed. „In verschiedenen Ländern aufzuwachsen, half mir zu erkennen, dass eine unserer stärksten Gemeinsamkeiten − egal wo wir hingehen − das Essen ist. Wie viele der Silversea-Gäste verbinde ich meine kulturellen Entdeckungen immer mit kulinarischen Erlebnissen. Deshalb habe ich es geliebt, die Welt durch das S.A.L.T.-Programm von Silversea zu sehen. Ich habe meine Karriere der Förderung authentischer, lokaler Küchen und Kulturen gewidmet. Für mich gibt es nichts Schöneres, als mit Menschen bei einer gemeinsamen Mahlzeit in Kontakt zu treten.“

„Nilou ist eine Expertin in der Welt des Essens und Trinkens und eine neugierige, intelligente Reisende“, fährt Martinoli fort. „Ihre Mission, durch die Kulinarik tiefer in die Kulturen einzutauchen, um Orte und die Menschen wirklich zu verstehen, spiegelt die des Kulinarik-Programms S.A.L.T. von Silversea wider. Es ist dieser ausgeprägte Entdeckergeist, dieses Engagement für die Selbstverwirklichung und das vollständige Eintauchen in Kulturen, das Nilou zur perfekten Taufpatin für unser neuestes Schiff macht. An Bord der Silver Dawn entdecken unsere Gäste die Welt mit einer Sinnhaftigkeit, während sie mit dem für Silversea typischen Komfort reisen.“

Das OTIVM Wellness-Programm

Die Silver Dawn ist das neueste Schiff aus der beliebten Muse-Klasse von Silversea. Der deutlichste Unterschied zwischen der Silver Dawn und ihren Schwesterschiffen, der Silver Muse® und der Silver MoonSM, ist das neue Otium-Wellnessprogramm − eine einzigartige Innovation. Es ist das einzige Wellness-Programm auf See, das Champagner, Schokolade und andere Gourmet-Snacks, besondere Cocktails, maßgeschneiderte In-Suite-Erlebnisse, ein römisch inspiriertes Spa und somit eine Wellnessreise umfasst, die sich über das ganze Schiff erstreckt. Das Otium-Wellnessprogramm basiert auf der Philosophie und den Traditionen des antiken römischen Lebensstils, in dem Otium eine Zeitspanne war, die ausschließlich der Muse gewidmet war. Otium beruht auf den Prinzipien Genuss, Vergnügen und Verwöhnung. Das fast 800 Quadratmeter große Spa auf Deck sechs der Silver Dawn wurde komplett neugestaltet, um eine nahtlos integrierte Wellnessreise zu ermöglichen.

Am 1. April bricht die Silver Dawn zu ihrer ersten Reise von Lissabon nach Barcelona auf. Sie wird bis November im Mittelmeer unterwegs sein und dann über die Kanarischen Inseln den Atlantik überqueren, um die Karibik und Mittelamerika für ihre Gäste zu erschließen.

Text: PM Silversea Cruises

IT’S OFFICIAL: WORLD’S NEWEST WONDER JOINS ROYAL CARIBBEAN INTERNATIONAL

Pressemitteilung

The Leading Cruise Line Takes Delivery of Wonder of the Seas, the Newest, Most Innovative Ship

Adventures aboard the world’s newest wonder are on the horizon for vacationers of all ages. Today, Royal Caribbean International took delivery of Wonder of the Seas, the next highly anticipated and innovative ship in the cruise line’s award-winning lineup. Marking the completion of three years of construction, a traditional flag-changing ceremony took place in Marseille, France, with shipyard partner Chantiers de l’Atlantique. Wonder will make its official debut in Fort Lauderdale, Florida, on March 4, to begin sailing 7-night cruises to the Caribbean before heading to Barcelona, Spain; and Rome to offer summer adventures in the Mediterranean.

Foto: Royal Caribbean International

Welcoming Wonder to the Royal Caribbean family was Royal Caribbean Group Chairman Richard Fain, Royal Caribbean Group President and CEO Jason Liberty, Royal Caribbean International President and CEO Michael Bayley, and Laurent Castaing, General Manager, Chantiers de l’Atlantique in Saint-Nazaire, France.

“Wonder of the Seas will energize cruising in a bolder and bigger way. Adding this ship to our already best-in-class fleet elevates the company in continuing to lead the industry with new features and innovation,” said Jason Liberty, president and CEO, Royal Caribbean Group. “This is one more way that we’re delivering world-class and memorable vacations, responsibly, to guests around the world.”

Foto: Royal Caribbean International

“Taking delivery of Wonder of the Seas is the culmination of 30 months of ingenuity and partnership across more than 2,000 committed crew members and workers who are among the best at what they do,” said Michael Bayley, president and CEO, Royal Caribbean International. “Along with taking the revolutionary Oasis Class ships to a new level of wonder, innovation and adventure, Wonder sets the stage for the spring and summer vacations families and all travelers alike are looking forward to in the new year. The combination of brand-new features and favorites that span thrills, entertainment, dining and nightlife is unparalleled, and it’s what will make our latest and most innovative ship the world’s newest wonder and the ultimate vacation in the Caribbean and Europe.”

“Wonder of the Seas represents a new step forward in the Oasis Class ships. Our teams have worked under difficult conditions but in a very united way to finally make major changes that enhanced the ship performance,” said Laurent Castaing, General Manager, Chantiers de l’Atlantique. “Wonder is really an outstanding new ship.”

Foto: Royal Caribbean International

Highlights to Uncover on Wonder
The fifth in Royal Caribbean’s revolutionary Oasis class of ships, Wonder has adventures across eight unique neighborhoods – a Royal Caribbean first – in store for vacationers of all ages. The young and the young at heart can discover, wonder and make memories in a variety of ways and places designed for family bonding and me time, including:

  • Suite Neighborhood – The new, eighth neighborhood offers Royal Suite Class guests an elevated Suite Sun Deck in a new location, complete with a plunge pool, bar and plenty of loungers and nooks to kick back; along with favorites such as Coastal Kitchen, the private restaurant; the Suite Lounge, and the largest Ultimate Family Suiteyet to host a family of 10.
  • The Mason Jar Southern Restaurant & Bar – The new hotspot serves up southern staples and new twists on classics for brunch, dinner and in the late night, including savory johnnycakes, southern fried chicken, crab beignets, and shrimp and grits. Completing the experience is live country music, farmhouse-style decor, a collection of American whiskeys and spiked shakes.
  • Wonder Playscape – The underwater-themed play area for kids is a whole new adventure with slides, climbing walls, games, an interactive mural activated by touch and imaginative puzzles.
  • The Vue Bar – The happiest of happy hours can be found at the new cantilevered bar that offers panoramic ocean views by day, and after sunset, it shines bright with a colorful mosaic canopy.
  • Caribbean Pool Deck – At the center of the Caribbean vibes is The Lime & Coconut, alongside the trio of high-speed waterslides, The Perfect Storm; kids aqua parkSplashaway Bay, Casitas, in-pool loungers, live music; and more.
  • El Loco Fresh and Cantina Fresca – The grab-and-go spot for Mexican delights, like made-to-order tacos, burritos and quesadillas, now debuts Cantina Fresca. The dedicated bar serves a selection of „aguas frescas,“ margaritas and other Mexican staples.

Other returning favorites on board Wonder include Giovanni’s Italian Kitchen & Wine Bar, Royal Caribbean’s latest twist on the Italian trattoria; the tallest slide at sea, The Ultimate Abyss; the newly designed, dedicated kids and teens spaces at Adventure Ocean, Social100 and The Patio; the FlowRider surf simulator, twin rock-climbing walls, the Central Park neighborhood lined by more than 20,000 real plants; and more.

Upcoming U.S. and Europe Cruises

  • Sailing from Fort Lauderdale – Wonder will set sail to the Caribbean from Port Everglades in Fort Lauderdale between March and April 2022. The 7-night Eastern and Western Caribbean itineraries include visits to the cruise line‘s private island destination, Perfect Day at CocoCay and Nassau, The Bahamas; Roatan, Honduras; and San Juan, Puerto Rico.
  • Sailing from Barcelona and Rome – Starting in May, the new Oasis Class ship charts course for summer vacations in the Mediterranean. The 7-night Western Mediterranean cruises will visit marquee destinations like Naples and Florence, Italy; Palma de Mallorca, Spain; and Provence, France.
  • Sailing from Port Canaveral, Florida – Year-round adventures on Wonder begin in November 2022, when the newest addition to the Royal Caribbean lineup cruises to the Caribbean from Port Canaveral. The destinations vacationers have in store range from Perfect Day at CocoCay and Philipsburg, St. Maarten, to Charlotte Amalie, St. Thomas; and Cozumel, Mexico.

Text: PM Royal Caribbean International

ROYAL CARIBBEAN BIETET ATEMBERAUBENDE ABENTEUER IN EUROPA FÜR DEN SOMMER 2023

Pressemitteilung

Urlaub für die ganze Familie: Mit neun Schiffen zu mehr als 25 Ländern im Mittelmeer, Skandinavien und dem Heiligen Land

Royal Caribbean International hat das europäische Sommerprogramm 2023 mit neun prämierten Schiffen angekündigt, die überaus sehenswerte Ziele in mehr als 25 Ländern anlaufen werden, nicht nur Ziele entlang der Amalfiküste bis hin zum Heiligen Land, sondern auch die britischen, griechischen, adriatischen und kanarischen Inseln. Ab Mai 2023 können Urlauber jeden Alters die zeitlose Schönheit der Regionen auf einer Vielzahl von Kreuzfahrten erleben, die zwischen fünf und 12 Nächten dauern und legendäre Reiseziele ansteuern, von Reykjavik in Island bis Tel Aviv in Israel und vielen anderen Traumzielen. Die neuen Europa-Kreuzfahrten für den Sommer 2023 sind ab sofort buchbar.   Reisende, die Europa im Visier haben, können aus 35 einzigartigen Reiserouten und einer Vielzahl von Schiffen wählen – eine Kombination, die für viele unvergessliche Momente sorgt. Die Odyssey of the Seas von Royal Caribbean in Rom, die 2021 ihr Debüt feierte, und die Anthem of the Seas in Southampton, England, sind zwei bewährte Favoriten, die der ganzen Familie eine Kombination aus einzigartigen Attraktionen und außergewöhnlichen Erlebnissen bieten. Zu den Highlights gehören die Playmakers Sports Bar & Arcade und Autoscooter im SeaPlex, der größte Indoor- und Outdoor-Aktivitätskomplex auf See, North Star – mit dem höchsten Panoramadeck auf einem Kreuzfahrtschiff – und der Fallschirmsprung-Simulator RipCord by iFly, der sogar die Schwerkraft überwindet. Ab Rom, Italien, und Barcelona, Spanien, wird das Schiff der Oasis-Klasse, die Symphony of the Seas alle anspruchsvollen Urlauber mit aufregenden Erlebnissen in sieben verschiedenen Bereichen zusammenbringen, die es nur bei Royal Caribbean gibt, wie z. B. der Ultimate Abyss, die höchste Rutsche auf See; berühmte Broadway-Shows und Originalproduktionen auf dem Eis, im Wasser, auf der Bühne und in der Luft; und mehr als 20 verschiedene Restaurants, Bars und Lounges.
Höhepunkte der Reiseroute

SYMPHONY OF THE SEAS (Archiv), Foto: enapress.com
  • Odyssey of the Seas – ab/bis: Rom

Angeführt wird das europäische Sommerprogramm von einem der jüngsten Neuzugänge von Royal Caribbean, der Odyssey, die nach ihrem ersten Sommer in der Region zu einer Zusatzreise im Jahr 2022 einlädt. Urlauber haben die Wahl zwischen 7- bis 9-Nächte-Kreuzfahrten von Rom nach Neapel, Italien, zu den idyllischen griechischen Inseln und in die Türkei sowie 12-Nächte-Kreuzfahrten ins Heilige Land zu den historischen, lebhaften Städten Limassol, Zypern, Ephesus (Kusadasi), Türkei und Jerusalem, Israel. Von den ikonischen weißen Häusern auf Santorin, Griechenland, über den Tempelberg in Jerusalem bis hin zu den Ruinen der antiken Stadt Ephesus – einer UNESCO-Weltkulturerbestätte – ist eine Welt aus vergangenen Jahrhunderten zum Greifen nah. 

  • Symphony of the Seas – ab/bis: Barcelona and Rom

Die Symphony, die 2018 zu den „World’s Greatest Places“ des Magazins „Time“ gehörte und die eines der renommierten Schiffe der Oasis-Klasse von Royal Caribeean ist, bereist das westliche Mittelmeer. Reisende können auf einer 7-Nächte-Kreuzfahrtvon Barcelona oder Rom aus Kurs auf Traumziele wie Neapel, Italien, Palma de Mallorca, Spanien und die Provence in Frankreich nehmen. Ob sie Schlösser und Kathedralen aus dem 14. Jahrhundert auf Mallorca erkunden oder den Dom in Florenz, Italien, bestaunen, Reisende können sich auf Tage mit einer Fülle von Kultur und Geschichte freuen. 

  • Serenade of the Seas – ab/bis Barcelona 

Die Serenade wird die sonnigen Küsten Barcelonas anlaufen und 8-Nächte-Kreuzfahrten im westlichen Mittelmeer, 12-Nächte-Kreuzfahrten zu den griechischen Inseln und 5-Nächte-Kreuzfahrten nach Italien und Frankreich unternehmen. Strände und Rhythmen erwarten Sie auf Ibiza, Spanien, der Heimat einer legendären elektronischen Musikszene, während dieCôte d’Azur einen glanzvollen Abstecher ins legendäre Cannes, Frankreich, bietet. 

  • Explorer of the Seas – ab/bis: Venedig (Ravenna), Italien

Neu in Ravenna, Italien, wird die Explorer die Ägäis erkunden und zum ersten Mal nicht nur in Olympia, Griechenland – dem Geburtsort der Olympischen Spiele – anlegen, sondern auch eine Reihe von weiteren malerischen Reisezielen ansteuern. Die 7-Nächte-Kreuzfahrten erstrecken sich über die griechischen Inseln und darüber hinaus zu mediterranen Sehenswürdigkeiten wie Kotor, Montenegro, und Chania, Kreta. 

  • Brilliance of the Seas – ab/bis: Rom und Venedig (Ravenna), Athen, Griechenland und Barcelona, Spanien

Auf den Kreuzfahrten ab Italien, Griechenland und Spanien bietet die Brilliance ihren Gästen eine Auswahl von vier beeindruckenden europäischen Städten, die als Ausgangs- und Zielhafen für ihre Abenteuer im westlichen Mittelmeer, auf den griechischen Inseln und in der Adria gewählt werden können. Die 7-Nächte-Kreuzfahrten führen von Rom nach Athen, Athen nach Venedig, Venedig nach Barcelona und Barcelona nach Rom. Sehenswürdigkeiten wie der Diokletianpalast in Split, Kroatien, der Markusdom in Venedig und der Prätorianerpalast in Koper, Slowenien – ein neues Ziel der Brilliance – sind nur einige der Höhepunkte, die die Reisenden erwarten. 

  • Rhapsody of the Seas – ab/bis: Haifa, Israel und Limassol, Zypern

Die Rhapsody wird das erste Schiff von Royal Caribbean sein, das in einer Saison von Limassol und Haifa, Israel, aus ablegt. Die neue Sommer-Kombination besteht aus 7-Nächte-Abfahrten zu Häfen in der TürkeiIsrael und Griechenland, darunter zum ersten Mal auch Ziele wie Skiathos und Thessaloniki in Griechenland. Ab September wird das Schiff zu kurzen 4- und 5-Nächte-Reisen ab Haifa aufbrechen und Zypern und die griechischen Inseln ansteuern. 

  • Anthem of the Seas  ab/bis: Southampton, England

Die Anthem, ein beliebter Klassiker, wird im dritten Jahr in Folge Southampton, England, anlaufen. Abenteuerlustige Reisende haben die Wahl zwischen 7-Nächte-Abenteuern nach Spanien und Frankreich oder in die norwegischen Fjorde. Jetzt können unsere Gäste auch Ziele bereisen, die neu auf der Anthem sind, darunter Maloy und Haugesund in Norwegen und Cork in Irland. Längere 11- und 12-Nächte-Reisen führen unter anderem nach Lissabon in Portugal, Vigo in Spanien und auf die Kanarischen Inseln. Zwischen der Verkostung von Lutefisk in Stavanger, Norwegen, und dem Einkaufen von einheimischen Produkten auf LanzaroteKanarische Inseln, stehen kulturelle Erlebnisse und Erkundungen in der Natur auf dem Programm. 
Voyager of the Seas – ab/bis: Kopenhagen, Dänemark und Stockholm, Schweden
Die Voyager kehrt nach Nordeuropa zurück und bietet ab Kopenhagen (Dänemark) und Stockholm (Schweden) eine Vielfalt von 7- bis 11-Nächte-Routen durch die skandinavischen Länder, Estland und Russland an. Es erwarten Sie atemberaubende Sehenswürdigkeiten wie die Kirche des Erlösers auf vergossenem Blut in St. Petersburg (Russland) und die Festung Suomenlinna in Helsinki (Finnland), die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde und eines der beliebtesten Wahrzeichen des Landes darstellt. Gäste, die einen längeren Urlaub verbringen möchten, können eine 14-Nächte-Kreuzfahrt von San Juan, Puerto Rico nach Kopenhagen unternehmen, die eine Übernachtung auf den Bermudas und Besuche in St. Thomas, Frankreich und Belgien beinhaltet.  

  • Jewel of the Seas – ab/bis: Amsterdam, Niederlande 

Den ganzen Sommer über wird die Jewel ab Amsterdam, in den Niederlanden auf 12-Nächte-Reisen zum Polarkreis, zu den Britischen Inseln, nach Island und Irland unterwegs sein. Malerische Ziele, wie die Blaue Lagune in Reykjavik und die White Cliffs of Dover in England, sind nur eine Nacht entfernt.

Text: PM Royal Caribbean Cruise Line/Royal Caribbean International

Erster Silversea-Neubau von Meyer: Brennstart für „Silver Nova“ – Premiere für Brennstoffzelle auf Luxuskreuzer

Foto: Meyer Werft

Mit dem traditionellen Brennstart hat die Papenburger Meyer Werft am 18. November den Bau der Silver Nova gestartet. Bei dem in der kleinen Bauhalle als Werft Nr. S 719 entstehenden Neubau handelt es sich um das erste von zwei Schiffen, mit denen die zur Royal Caribbean-Gruppe gehörende Reederei Silversea Cruises im Rahmen ihres Project Evolution durch eine Vielzahl von Innovationen neue Maßstäbe im maritimen Umweltschutz und der Luxus-Expeditionskreuzfahrt setzen will. Ein Vorvertrag für die beiden Luxuskreuzer war bereits im August 2018 unterzeichnet und 2019 in einen Festauftrag umgewandelt worden. Das 11. Schiff der Reederei und Typschiff der Nova-Klasse soll im Sommer 2023 in Fahrt kommen und die noch namenlose Schwester 2024 folgen.

Animation: Silversea Cruises

Die für 728 Gäste ausgelegten rd. 54.700 BRZ großen Schiffe zeichnen sich durch ein Raum zu Gast-Verhältnis von 75 BRZ aus – das höchste in der Silversea-Flotte. Neben exquisiten Restaurants und dem großzügigen Wellness-Bereich sind vor allem die am Heck angeordneten Achtersuiten mit 270 Grad Blick sowie das Crew/Gast-Verhältnis von 1:1,3 zu erwähnen.

„Wir freuen uns, nun mit dem Bau dieses kleinen und exklusiven Schiffes zu beginnen und unsere lange Partnerschaft mit der Royal Caribbean Group fortzusetzen. Dieser Tag ist ein ganz besonderer für uns, denn erstmals entsteht nun erstmals ein Silversea-Schiff auf unserer Werft“, so der geschäftsführende Meyer Werft-Gesellschafter Bernard Meyer.

Dank eines innovativen Treibstoffkonzepts mit emissionsarmem LNG, einem Brennstoffzellensystem für den gesamten Hotelbetrieb sowie Batterien verfüge das neue Schiff über die bestmöglichen Maßnahmen, um Emissionen zu reduzieren. Schon heute liege der Neubau beim Energy Efficiency Design Index (EEDI) 25 Prozent über den Vorgaben der IMO.

Meyer Werft-Chef Dr. Jan Meyer und Silversea Cruises CEO Roberto Martinoli, Foto: Silversea Cruises

„Bei diesem neuartigen Schiffskonzept kommt unsere Forschungs- und Entwicklungsarbeit aus den vergangenen Jahren zusammen. Und: Natürlich arbeiten wir schon an den Innovationen von morgen für unterschiedliche Schiffstypen“, ergänzt Werftgeschäftsführer Thomas Weigend.

Ergänzend zu den mit verflüssigtem Erdgas (LNG) zu betreibenden Dual Fuel-Hauptmotoren wird ein 4 Megawatt starkes Brennstoffzellensystem als erste große Installation dieser Art in der Kreuzfahrtbranche für die Stromversorgung des Schiffes eingesetzt und den gesamten Hotelbetrieb versorgen. Somit werden Schadstoffemissionen während der Liegezeiten im Hafen vollständig vermieden.

Zusätzlich erhöht ein Batteriesystem durch das Abfangen von Lastspitzen die gesamte Effizienz des Schiffes und reduziert so den Treibstoffverbrauch erheblich. Ein neu entwickeltes Micro Auto Gasification System (MAGS) reduziert das Abfallvolumen an Bord, was zu nochmals geringeren Verbrennungsemissionen führt.

Foto: Meyer Werft

„Zu unserer Strategie gehört es auch, den Schiffbau zur Klimaneutralität zu bringen. Wir sind in den vergangenen Jahren dabei schon die erste Schritte gegangen und machen nun bei diesem Projekt nochmals einen Sprung zu einem kleineren CO2-Fußabdruck.“, stellt Malte Poelmann, Chief Technology Officer der Meyer Gruppe fest. Bereits Ende 2018 hatte Werft bekanntlich mit der AIDAnova das weltweit erste vollständig mit LNG zu betreibende Kreuzfahrtschiff abgeliefert und schon vor Jahren mit einer stationären Brennstoffzellenanlage auf dem Werftgelände sowie auf einem Fährschiff nicht nur Erfahrungen mit dieser Technologie im Versuchsbetrieb gesammelt, sondern ihre Kompetenz in diesem Bereich durch eine strategische Partnerschaft abgesichert. JPM

Silver NovaSM: Silversea Cruises verkündet Namen seines ersten Kreuzfahrtschiffs der Nova-Klasse

Mit Beginn des Baus seines elften Schiffs in der deutschen Meyer Werft setzt das Ultra-Luxus-Kreuzfahrtunternehmen auf noch mehr Nachhaltigkeit in der Kreuzfahrt

Pressemitteilung

Silver Nova: So heißt das erste Kreuzfahrtschiff der Ultra-Luxus-Reisemarke Silversea Cruises®, das im Rahmen des innovativen Neubauprojekts „Project Evolution“ entwickelt wurde und dessen Bau in der Meyer Werft in Papenburg soeben begonnen hat. Als erstes hybrides Luxuskreuzfahrtschiff, das im Hafen keine Emissionen ausstößt, ist die Silver Nova, die im Sommer 2023 ausgeliefert wird, revolutionär und Silversea übernimmt damit in Zukunft eine führende Rolle im Bereich der nachhaltigen Kreuzfahrt. Am 18. November feierte die Führungsriege von Silversea und der Meyer Werft den Baustart der Silver Nova mit der traditionellen Zeremonie des Stahlschneidens.

Foto: Silversea Cruises

Der Bau der Silver Nova, genau wie die für die Zukunft geplanten Schiffe der Nova-Klasse, zeigt die kontinuierlichen Bemühungen von Silversea, Reisenden ein ultraluxuriöses Erlebnis zu bieten und gleichzeitig die einzigartigen Reiseziele und Orte zu schützen, die sie besuchen.

Mit ihren hybriden Energiequellen ist die Silver Nova eine absolute Neuheit in der Kreuzfahrtbranche, denn sie ermöglicht einen lokal emissionsfreien Betrieb in den Häfen durch den Einsatz von Brennstoffzellen und Batterien. Als Hauptbrennstoff nutzt die Silver Nova Flüssigerdgas (LNG). Die neue Hybridtechnologie greift nicht nur im Hafen, sondern senkt die insgesamte Treibhausgasemission im direkten Vergleich zur vorherigen Schiffsklasse, der Muse-Klasse, um 40 Prozent.

„Unsere Schiffe der Nova-Klasse stellen eine bedeutende Investition in noch nie dagewesene technologische Lösungen dar. Mit ihnen kommen wir unserem Ziel, die Umwelt zu schützen, ohne dabei auf Komfort oder Luxus zu verzichten, ein großes Stück näher“, so Roberto Martinoli, Präsident und CEO von Silversea Cruises. „Die Silver Nova ist die Manifestation des langfristigen Engagements von Silversea und der Royal Caribbean Group für mehr Nachhaltigkeit.“

Animation: Silversea Cruises

„Nachhaltigkeit ist die Zukunft des Luxusreisens und der Name Silver Nova steht für den einzigartigen innovativen Luxus von Silversea“, fügt Barbara Muckermann, Chief Commercial Officer, hinzu. „Silversea ist bereits führend im Bereich des umweltbewussten Reisens und mit Silver Nova gehen wir diesen Weg weiter, um die Erwartungen der Luxusreisenden von heute und morgen zu erfüllen.“

Im Einklang mit dem Engagement und den Fortschritten des Unternehmens beim klimaneutralen Bau wird die Silver Nova in Papenburg von der Meyer Werft, einer der größten und modernsten Werften der Welt, gebaut. Ein Fokus der Meyer Werft liegt darin, gemeinsam mit Kunden und Zulieferern umweltfreundliche und energieeffiziente Technologien zu entwickeln.

„Wir freuen uns, mit dem Bau dieses innovativen Schiffes zu beginnen und unsere langjährige Partnerschaft mit der Royal Caribbean Group fortzusetzen. Dies ist ein ganz besonderer Tag für uns, denn es ist das erste Mal, dass ein Silversea-Schiff in unserer Werft gebaut wird“, sagt Bernard Meyer, Geschäftsführer der Meyer Werft.

Foto: Silversea Cruises

Zu den nachhaltigen Merkmalen der Silver Nova und aller zukünftigen Schiffe der Nova-Klasse gehört ein Mikro-Autovergasungssystem, das das Abfallvolumen an Bord reduziert, was zu geringeren Verbrennungsemissionen führt. Darüber hinaus erreicht die Schiffsklasse einen Energy Efficiency Design Index (EEDI), der etwa um 25% besser als die geltenden Anforderungen der International Maritime Organization (IMO) ist. Die Landstromversorgung ermöglicht es dem Schiff, seine Hauptgeneratoren in ausgewählten Häfen abzuschalten und an die Energieversorgung an Land anzuschließen, wodurch die lokalen Emissionen an Bord auf null reduziert werden. Insgesamt tragen das bahnbrechende hydrodynamische Schiffsdesign und die optimierte Innovationstechnologie dazu bei, die Auswirkungen des Schiffes auf die Umwelt zu verringern.

Um den Passagieren ein ultraluxuriöses Erlebnis mit viel Platz zu bieten, ist die Silver Nova eines der geräumigsten Kreuzfahrtschiffe, das je gebaut wurde. Konkret bedeutet das ein Raum-zu-Gast-Verhältnis von 75 BRZ pro Passagier − das höchste in der Flotte von Silversea. Darüber hinaus erwartet Reisende − mit einem Verhältnis von 1:1,3 zwischen Besatzung und Gästen − einer der persönlichsten Services auf See sowie ein eigener Butler Service für alle Suiten. Die Silver Nova verfügt über eine Reisekapazität von 728 Gästen und eine Bruttoraumzahl von 54.700 Tonnen.

Die Silver Nova wird im Sommer 2023 ausgeliefert. Mitglieder des Treueprogramms von Silversea, der Venetian Society, und Reisebüros haben ab dem 16. Dezember 2021 Zugang zum Vorverkauf. Der allgemeine Verkauf wird am 6. Januar 2022 eröffnet. 

Text: PM Silversea Cruises

SILVERSEA CRUISES TAKES DELIVERY OF 10TH SHIP SILVER DAWN FROM FINCANTIERI IN ANCONA

Pressemitteilung

Leading ultra-luxury cruise line Silversea Cruises has taken delivery of new ship Silver Dawn at the Fincantieri shipyard in Ancona, Italy. Executives from Silversea Cruises and Fincantieri today attended an intimate delivery ceremony to welcome the 10th ship to the cruise line’s fleet. 

Following a video screening of the official coin and flag ceremonies, Roberto Martinoli—Silversea’s President and CEO—penned his signature to officially take delivery of Silver Dawn. Richard D. Fain—Chairman and CEO, Royal Caribbean Group—and Jason Liberty—Executive Vice President and CFO, Royal Caribbean Group—each connected via video feed to deliver a speech. Luigi Matarazzo, General Manager of Fincantieri’s Merchant Ships Division, was also in attendance. A testament to the strength and resilience of the global cruise industry, Silver Dawn is the third ship to join Silversea’s fleet since the start of 2020.

Video: Youtube/Silversea Cruises

“In welcoming the beautiful Silver Dawn as the 10th ship in our fleet, we have reached a huge milestone on our mission to take our guests deep into the world in luxury,” says Roberto Martinoli, President & CEO, Silversea Cruises. “As well as the tireless efforts of the teams at Fincantieri and Silversea Cruises, I would like to recognise the great contribution of the Royal Caribbean Group. I am grateful for the Group’s continued support, which has proven invaluable once again. Silver Dawn represents an evolution of luxury cruise travel; she builds on the innovations of her sister ships, Silver Moon and Silver Muse, with Otium – our pioneering new wellness programme. With Silver Dawn, we affirm our position as the leader in ultra-luxury cruising. I look forward to welcoming our guests aboard Silver Dawn from spring 2022”.

Luigi Matarazzo, General Manager of Fincantieri’s Merchant Ships Division, stated: “In spite of the pandemic, we have been able to keep all deliveries in line with the contractual dates. That’s why I am particularly pleased to celebrate the delivery of Silver Dawn, just a few months after the successful delivery of her sister vessel, Silver Moon. We have been cooperating with Silversea for many years, realising a line of distinctive vessels, but we are already looking ahead to the new challenges we will have to face, ready for a new generation of cruise vessels”.

Silver Dawn: An Evolution of Ultra-Luxury Cruise Travel

The third ship in the Muse-class series and the fourth ship to result from Silversea’s longstanding collaboration with Fincantieri, Silver Dawn is a sistership to Silversea’s Silver Muse—built in the Fincantieri shipyard of Sestri Ponente (Genoa) in April 2017—and Silver Moon, which was delivered in Ancona in October 2020. Silver Dawn accommodates just 596 guests in 298 ocean-view suites – 96% of which have a private veranda – and has a crew-to-guest ratio of 1:1.45. 

In total, over 390 companies contributed to Silver Dawn’s construction. In the peak months, an average of 1,000 professionals were working simultaneously on the ship. Over 15,000 steel plates and profiles were cut for her construction, approximately 95,500 litres of paint were applied, and 18 contractors installed approximately 1,690,000m of electric cable. 

The Otium Wellness Programme: The Original Art of Comfort

Building on the success of Silversea’s innovative culinary programme, S.A.L.T., which launched aboard Silver MoonSilver Dawn introduces a pioneering new wellness programme, Otium. In a nod to the cruise line’s Italian heritage, Otium takes inspiration from the leisurely nature of the ancient Roman lifestyle. In Roman culture, Otium was a period of time dedicated to leisure, in which people bathed, conversed, sung, theorised, drank, ate, and relaxed. Diverging from existing wellness programmes, Otium encourages balanced indulgence, pampering, and pleasure over sacrifice and delayed gratification. It will provide guests with a customised, multi-dimensional wellness journey throughout Silver Dawn, starting in some of the most spacious suites at sea, growing with a curated range of treatments in the reimagined spa, and trickling out to permeate every moment of the cruise experience. The result is an elevation of Silversea’s unique take on luxury.

Video: Youtube/FincantieriChannel

Steve McCurry Photographs Silver Dawn

For the first time in his illustrious career, world-renowned photographer and long-term Silversea collaborator Steve McCurry has cast his lens on a working shipyard. McCurry travelled to the Fincantieri facility in Trieste to photograph Silver Dawn from August 4, 2021. As well as photographing the shipyard’s workers as Silver Dawn neared completion, McCurry took the opportunity to photograph Silversea’s President & CEO, Roberto Martinoli, as well as the ship’s Master, Captain Samuele Failla.

“I had never seen a ship in dry dock before, and was fascinated to see that the entire ship rested and balanced on a series of blocks,” says Steve McCurry. “It was especially interesting to see the part of the ship which would be underwater. The workers were meticulous as if they were working on a priceless work of art. I was reminded of watching a flower opening up into its full beauty.  The craftsmanship and skill with which they worked was extraordinary”.

Text: PM Fincantieri


Silver Dawn: Neuzugang bei Silversea Cruises

Die Ultra-Luxus-Kreuzfahrtgesellschaft übernimmt die Silver Dawn von Fincantieri in Ancona und ergänzt seine Flotte auf zehn Schiffe

Pressemitteilung

Silversea Cruises übernimmt sein neuestes Schiff, die Silver Dawn, in der Fincantieri-Werft in Ancona, Italien. Die Führungsriege von Silversea Cruises und Fincantieri nahmen heute im kleinen Kreise an der feierlichen Übergabezeremonie teil, um das zehnte Schiff in der Flotte der Kreuzfahrtgesellschaft willkommen zu heißen. 

Nach einer Videovorführung der offiziellen Münz- und Flaggenzeremonie leistete Roberto Martinoli, Präsident und CEO von Silversea Cruises, seine Unterschrift zur offiziellen Übernahme der Silver Dawn. Richard D. Fain, Chairman und CEO der Royal Caribbean Group und Jason Liberty, Executive Vice President und CFO der Royal Caribbean Group, wurden per Videoübertragung zugeschaltet und hielten beide eine Rede. Luigi Matarazzo, Generaldirektor der Handelsschifffahrtsabteilung von Fincantieri war ebenfalls anwesend. Die Silver Dawn ist ein Beweis für die Stärke und Widerstandsfähigkeit der globalen Kreuzfahrtindustrie und das dritte Schiff, das seit Anfang 2020 in die Silversea-Flotte aufgenommen wird.

Foto: Silversea Cruises

„Mit der Aufnahme der wunderschönen Silver Dawn als zehntem Schiff in unserer Flotte haben wir einen großen Meilenstein unserer Mission erreicht, unsere Gäste in die Welt des Luxus zu entführen“, sagt Roberto Martinoli, Präsident und CEO von Silversea Cruises. „Neben dem unermüdlichen Einsatz der Teams von Fincantieri und Silversea Cruises, möchte ich mich auch für die große Unterstützung der Royal Caribbean Group bedanken, die damit wieder einmal ihren unfassbaren Wert gezeigt hat. Die Silver Dawn ist eine Weiterentwicklung der Luxuskreuzfahrt. Sie baut auf den Innovationen ihrer Schwesterschiffe Silver Moon und Silver Muse auf und bietet mit Otium unser bahnbrechendes neues Wellness-Programm. Mit der Silver Dawn bekräftigen wir unsere Position als Marktführer im Bereich der Ultra-Luxus-Kreuzfahrten. Ich freue mich darauf, unsere Gäste ab Frühjahr 2022 an Bord der Silver Dawn begrüßen zu dürfen.“

Luigi Matarazzo, General Manager des Geschäftsbereichs Handelsschiffe von Fincantieri, erklärte: „Trotz der Pandemie ist es uns gelungen, alle Ablieferungen im Einklang mit den vertraglichen Terminen zu halten. Deshalb freue ich mich besonders, die Auslieferung der Silver Dawn zu feiern, nur wenige Monate nach der erfolgreichen Auslieferung ihres Schwesterschiffs, der Silver Moon. Wir arbeiten seit vielen Jahren mit Silversea zusammen und haben eine Reihe von unverwechselbaren Schiffen gebaut, aber wir blicken schon jetzt auf die neuen Herausforderungen, denen wir uns stellen müssen − bereit für eine neue Generation von Kreuzfahrtschiffen.“

Silver Dawn: Eine Evolution der Ultra-Luxus-Kreuzfahrt

Die Silver Dawn ist das dritte Schiff der Muse-Klasse und das vierte Schiff, das aus der langjährigen Zusammenarbeit von Silversea mit Fincantieri hervorgegangen ist. Sie ist ein Schwesterschiff der Silver Muse, die im April 2017 auf der Fincantieri-Werft in Sestri Ponente (Genua) gebaut wurde und der Silver Moon, die im Oktober 2020 in Ancona abgeliefert wurde. Die Silver Dawn beherbergt nur 596 Gäste in 298 Suiten mit Meerblick, 96 Prozent davon mit einer privaten Veranda und hat dabei ein Verhältnis von 1:1,45 zwischen Besatzung und Gästen. Insgesamt trugen über 390 Unternehmen zum Bau der Silver Dawn bei. In den Spitzenmonaten arbeiteten durchschnittlich 1.000 Fachleute gleichzeitig an dem Schiff. Für den Bau wurden über 15.000 Stahlplatten und -profile zugeschnitten und ungefähr 95.500 Liter Farbe aufgetragen, achtzehn Zulieferer verlegten ungefähr 1.690.000 Meter Elektrokabel.

Das Otium-Wellness-Programm: Die ursprüngliche Kunst des Komforts

Aufbauend auf dem Erfolg von Silverseas innovativem kulinarischem Programm S.A.L.T., das an Bord von Silver Moon eingeführt wurde, kommen Gäste auf der Silver Dawn mit Otium in den Genuss eines ganz besonderen neuen Wellness-Programms. In Anspielung auf das italienische Erbe der Kreuzfahrtgesellschaft lässt sich Otium von der entspannten Natur des antiken römischen Lebensstils inspirieren. In der römischen Kultur war Otium eine der Muße gewidmete Zeitspanne, in der die Menschen badeten, sich unterhielten, sangen, diskutierten, tranken, aßen und entspannten. Im Gegensatz zu bestehenden Wellness-Programmen ermutigt Otium zu ausgewogenem Genuss, Verwöhnen und Vergnügen anstelle von Verzicht. Es bietet den Gästen eine maßgeschneiderte, mehrdimensionale Wellness-Reise auf der gesamten Silver Dawn, die in einigen der geräumigsten Suiten auf See beginnt, mit einem ausgewählten Angebot an Behandlungen im neu gestalteten Spa wächst und jeden Moment der Kreuzfahrt durchdringt. Das Ergebnis ist eine Steigerung von Silverseas einzigartiger Auffassung von Luxus.

Steve McCurry fotografiert die Silver Dawn

Zum ersten Mal in seiner Karriere hat der weltbekannte Fotograf und langjähriges Silversea-Testimonial Steve McCurry sein Objektiv auf eine funktionierende Schiffswerft gerichtet. McCurry reiste zum Fincantieri-Werk in Triest, um die Silver Dawn ab dem 4. August 2021 zu fotografieren. McCurry fotografierte nicht nur die Arbeiter der Werft, während sich die Silver Dawn der Fertigstellung näherte, sondern nutzte auch die Gelegenheit, den Präsidenten und CEO von Silversea, Roberto Martinoli sowie den Kapitän des Schiffs, Samuele Failla, zu fotografieren. „Ich hatte noch nie zuvor ein Schiff im Trockendock gesehen und war fasziniert davon, dass das gesamte Schiff auf einer Reihe von Blöcken ruhte und balancierte“, sagt Steve McCurry. „Es war besonders interessant, den Teil des Schiffes zu sehen, der sich sonst unter Wasser befindet. Die Arbeiter waren so akribisch, als ob sie an einem unbezahlbaren Kunstwerk arbeiten würden. Mich erinnert es daran, wie eine Blume ihre volle Schönheit entfaltet. Die Handwerkskunst und das Geschick, mit dem sie arbeiteten, waren außergewöhnlich.“

Text: PM Silversea Cruises

Richard Fain Stepping Down as CEO of the Royal Caribbean Group, to continue as Chair of The Board of Directors; Jason Liberty named to succeed him

Pressemitteilung

Richard Fain, whose innovations during more than 33 years as Chief Executive Officer of the Royal Caribbean Group (NYSE: RCL) helped shape the modern cruise industry, has decided to step down as CEO on January 3, 2022, the company announced today. Chief Financial Officer Jason Liberty will succeed him as CEO and join the Board of Directors. Fain will remain as Chair of the Board of Directors.

The third-longest serving CEO among current S&P 500 leaders, Fain’s storied career is defined by the innovations he championed involving every aspect of cruising – from revolutionary ship design to major sustainability efforts to the technologies and ground-breaking features that enriched the onboard experience for millions of guests.

Under Fain’s leadership, the Royal Caribbean Group introduced new and distinctive ship categories, with a diverse range of amenities and experiences that transformed the nature of cruising. These transformational ships include Royal Caribbean International’s Sovereign, Voyager, and Oasis classes; Celebrity Cruises’ Solstice and Edge classes; the highly anticipated Royal Caribbean International Icon class to be introduced in 2023; and Silversea Cruises’ “Project Evolution” that will become the industry’s first hybrid powered ship when introduced in 2023. Fain, working with Liberty, will continue his involvement in the Group’s ship construction program.

Liberty joined the Royal Caribbean Group in 2005 and served in several financial, strategic and operational roles before becoming CFO in 2013. His operational duties have expanded over the years and gone well beyond the responsibilities normally associated with a CFO. Liberty is also responsible for Silversea Cruises, the Group’s joint ventures with TUI Cruises and Hapag Lloyd Cruises, as well as the Royal Caribbean Group’s strategy, technology, supply chain, port operations and legal functions.

The company also announced that Naftali Holtz will become CFO when Liberty assumes the CEO role. Holtz is currently senior vice president of finance for the Royal Caribbean Group, responsible for corporate, capital and revenue planning and analysis, deployment planning, risk management and treasury.

Fain has steered the company through the global pandemic, and he was a driving force behind the creation of the Healthy Sail Panel, a group of renowned health experts who established safety and wellness protocols to restore confidence in cruising safety.

“Richard has been a visionary leader, who has made innumerable and remarkable contributions to our company and our industry,” said Bill Kimsey, lead director of the Board. “Most recently, his stewardship during the COVID pandemic marks him as one of the great CEOs of his generation. The cruising community and all of us in the company owe him a debt of gratitude.”

Fain said that he and RCG’s Board of Directors had developed a careful succession planning process for when he decided the time was right to step down. 

“There are no words to express my admiration and appreciation to the people of the Royal Caribbean Group, who have been the real drivers of our success; and my profound appreciation for the support and guidance of the Board of Directors during good times and bad throughout this long period of sustained growth.”

Fain said that with most of the Group’s ships operating, a full return to cruising approaching, and the Group’s brands under the leadership of exceptional CEOs, it was the right time to step down.

“Given the great depth and breadth of our leadership, and the positive outlook for our business, this is the appropriate time to step aside and have Jason take over,” Fain said. “He is a highly versatile and strategic leader, who has been integral to all aspects of the company’s accomplishments and performance.”

Fain also said that Liberty and Holtz “have done an exceptional job organizing over $12 billion of financing during this challenging period. They did so in a remarkably careful and methodical manner, which will serve us well in the years to come.”

“Our success as a business has relied heavily on our culture and on the values we hold dear,” said Fain. “Jason epitomizes those values, and I know he will work to build on them in this everchanging world. I couldn’t be happier to have such a superbly qualified and principled leader succeed me as CEO. Jason will lead the Group to new heights.”

Kimsey noted that Liberty has played “a significant part in every major initiative the company has undertaken for many years, and he was instrumental in helping manage through the pandemic. The Board enthusiastically and unanimously chose him to be the Royal Caribbean Group’s next CEO.”

Liberty said he was honored and humbled to become CEO of the Royal Caribbean Group. “Our incredible people and culture, combined with our leading brands and the most innovative fleet in the world are what make our organization so successful. I’m grateful to both the board for selecting me, and to Richard, for his friendship, mentoring and guidance. I look forward to building upon the company’s remarkable record in the years ahead.”

Liberty continued, “Naftali has demonstrated his ability to lead the finance organization and is well prepared to take on the important CFO role.”

Text: PM Royal Caribbean Group