Schlagwort: Royal Caribbean International

IT’S OFFICIAL: WORLD’S NEWEST WONDER JOINS ROYAL CARIBBEAN INTERNATIONAL

Pressemitteilung

The Leading Cruise Line Takes Delivery of Wonder of the Seas, the Newest, Most Innovative Ship

Adventures aboard the world’s newest wonder are on the horizon for vacationers of all ages. Today, Royal Caribbean International took delivery of Wonder of the Seas, the next highly anticipated and innovative ship in the cruise line’s award-winning lineup. Marking the completion of three years of construction, a traditional flag-changing ceremony took place in Marseille, France, with shipyard partner Chantiers de l’Atlantique. Wonder will make its official debut in Fort Lauderdale, Florida, on March 4, to begin sailing 7-night cruises to the Caribbean before heading to Barcelona, Spain; and Rome to offer summer adventures in the Mediterranean.

Foto: Royal Caribbean International

Welcoming Wonder to the Royal Caribbean family was Royal Caribbean Group Chairman Richard Fain, Royal Caribbean Group President and CEO Jason Liberty, Royal Caribbean International President and CEO Michael Bayley, and Laurent Castaing, General Manager, Chantiers de l’Atlantique in Saint-Nazaire, France.

“Wonder of the Seas will energize cruising in a bolder and bigger way. Adding this ship to our already best-in-class fleet elevates the company in continuing to lead the industry with new features and innovation,” said Jason Liberty, president and CEO, Royal Caribbean Group. “This is one more way that we’re delivering world-class and memorable vacations, responsibly, to guests around the world.”

Foto: Royal Caribbean International

“Taking delivery of Wonder of the Seas is the culmination of 30 months of ingenuity and partnership across more than 2,000 committed crew members and workers who are among the best at what they do,” said Michael Bayley, president and CEO, Royal Caribbean International. “Along with taking the revolutionary Oasis Class ships to a new level of wonder, innovation and adventure, Wonder sets the stage for the spring and summer vacations families and all travelers alike are looking forward to in the new year. The combination of brand-new features and favorites that span thrills, entertainment, dining and nightlife is unparalleled, and it’s what will make our latest and most innovative ship the world’s newest wonder and the ultimate vacation in the Caribbean and Europe.”

“Wonder of the Seas represents a new step forward in the Oasis Class ships. Our teams have worked under difficult conditions but in a very united way to finally make major changes that enhanced the ship performance,” said Laurent Castaing, General Manager, Chantiers de l’Atlantique. “Wonder is really an outstanding new ship.”

Foto: Royal Caribbean International

Highlights to Uncover on Wonder
The fifth in Royal Caribbean’s revolutionary Oasis class of ships, Wonder has adventures across eight unique neighborhoods – a Royal Caribbean first – in store for vacationers of all ages. The young and the young at heart can discover, wonder and make memories in a variety of ways and places designed for family bonding and me time, including:

  • Suite Neighborhood – The new, eighth neighborhood offers Royal Suite Class guests an elevated Suite Sun Deck in a new location, complete with a plunge pool, bar and plenty of loungers and nooks to kick back; along with favorites such as Coastal Kitchen, the private restaurant; the Suite Lounge, and the largest Ultimate Family Suiteyet to host a family of 10.
  • The Mason Jar Southern Restaurant & Bar – The new hotspot serves up southern staples and new twists on classics for brunch, dinner and in the late night, including savory johnnycakes, southern fried chicken, crab beignets, and shrimp and grits. Completing the experience is live country music, farmhouse-style decor, a collection of American whiskeys and spiked shakes.
  • Wonder Playscape – The underwater-themed play area for kids is a whole new adventure with slides, climbing walls, games, an interactive mural activated by touch and imaginative puzzles.
  • The Vue Bar – The happiest of happy hours can be found at the new cantilevered bar that offers panoramic ocean views by day, and after sunset, it shines bright with a colorful mosaic canopy.
  • Caribbean Pool Deck – At the center of the Caribbean vibes is The Lime & Coconut, alongside the trio of high-speed waterslides, The Perfect Storm; kids aqua parkSplashaway Bay, Casitas, in-pool loungers, live music; and more.
  • El Loco Fresh and Cantina Fresca – The grab-and-go spot for Mexican delights, like made-to-order tacos, burritos and quesadillas, now debuts Cantina Fresca. The dedicated bar serves a selection of „aguas frescas,“ margaritas and other Mexican staples.

Other returning favorites on board Wonder include Giovanni’s Italian Kitchen & Wine Bar, Royal Caribbean’s latest twist on the Italian trattoria; the tallest slide at sea, The Ultimate Abyss; the newly designed, dedicated kids and teens spaces at Adventure Ocean, Social100 and The Patio; the FlowRider surf simulator, twin rock-climbing walls, the Central Park neighborhood lined by more than 20,000 real plants; and more.

Upcoming U.S. and Europe Cruises

  • Sailing from Fort Lauderdale – Wonder will set sail to the Caribbean from Port Everglades in Fort Lauderdale between March and April 2022. The 7-night Eastern and Western Caribbean itineraries include visits to the cruise line‘s private island destination, Perfect Day at CocoCay and Nassau, The Bahamas; Roatan, Honduras; and San Juan, Puerto Rico.
  • Sailing from Barcelona and Rome – Starting in May, the new Oasis Class ship charts course for summer vacations in the Mediterranean. The 7-night Western Mediterranean cruises will visit marquee destinations like Naples and Florence, Italy; Palma de Mallorca, Spain; and Provence, France.
  • Sailing from Port Canaveral, Florida – Year-round adventures on Wonder begin in November 2022, when the newest addition to the Royal Caribbean lineup cruises to the Caribbean from Port Canaveral. The destinations vacationers have in store range from Perfect Day at CocoCay and Philipsburg, St. Maarten, to Charlotte Amalie, St. Thomas; and Cozumel, Mexico.

Text: PM Royal Caribbean International

„Wonder of the Seas“ auf Werftprobefahrt

Die bei der französischen Werft Chantiers de l’Atlantique in Saint-Nazaire für die US-Reederei Royal Caribbean Cruise Line (RCCL) in Bau befindliche Wonder of the Seas hat sich am Freitag (20. August) um 16.15 Uhr mit einem sonoren Signal aus ihrem Typhon zu einer viertägigen Werftprobefahrt verabschiedet.

Bevor der Neubau am 24. August gegen 05.00 Uhr an den Ausrüstungskai der Bauwerft zurückkehrt, sollen nach Werftangaben rd. sieben Dutzend Einzeltests seiner technischen Anlagen erledigt werden. Dabei geht es u.a. Drehkreise, Stoppstrecken, Stabilität, Geschwindigkeit, Brennstoffverbrauch sowie Geräusch- und Vibrationsmessungen.

Bei der Wonder of the Seas handelt es sich nach der Oasis of the Seas, Allure of the Seas, Harmony of the Seas und Symphony of the Seas bereits um die fünfte Einheit der Oasis-Klasse, die als die weltgrössten Kreuzfahrtschiffe gelten. Nach den 2009 und 2010 in Turku gebauten ersten beiden Schiffen hatte die amerikanische Royal Caribbean International (RCI)-Reedereigruppe vier weitere Einheiten diese inzwischen zur Oasis-Plus-Klasse weiterentwickelten Klasse bei der Werft in Saint-Nazaire kontrahiert, von denen die Harmony of the Seas im Mai 2016 und die Schwester Symphony of the Seas im März 2018 abgeliefert worden sind. Das letzte – noch namenlose – Schiff dieses Quartetts soll 2024 als sechstes und vorerst letztes Schiff der Oasis-Klasse in Fahrt kommen.

Die jetzt auf Probefahrt befindliche Wonder of the Seas, für die im April 2019 der erste Stahlschnitt, am 10. Oktober 2019 die Kiellegung und am 4. September 2020 die Ausdockung erfolgt waren, wird bei einer Länge von ebenfalls 362 m, einer Breite von 66 m und einem Tiefgang von 9,3 m gegenüber der Symphony of the Seas eine von 228081 auf 236857 erhöhte Bruttoraumzahl (BRZ), eine von 2747 auf 2867 vergrößerte Kabinenzahl, eine von 6780 auf 6988 gestiegene Passagierkapazität sowie eine von ca. 2100 auf 2300 Crewmitglieder verstärkte Besatzung aufweisen und ihr damit die Spitzenstellung als derzeit grösstes Kreuzfahrtschiff der Welt abnehmen, wenn sie nach der pandemiebedingte Verschiebung statt in diesem Jahr erst im nächsten Frühjahr in Fahrt kommt.

Zu ihrer dieselelektrischen Maschinenanlage gehören zwei auf Generatoren arbeitende Wärtsilä-Diesel des Typs 16V46 à 18480 kW und vier Wärtsilä-Diesel des Typs 12V46 à 13860 kW sowie zwei MTU-Motoren des Typs 16V4000. Die Propulsion erfolgt durch drei ABB-Podantriebe à 20,5 MW, mit denen eine Dienstgeschwindigkeit von 22,5 und eine Spitzengeschwindigkeit von 25,1 kn erreicht werden soll. Zur Verbesserung der Manövrierfähigkeit wurden vier Wärtsilä-Bugstrahler à 5,5 MW installiert. Über die gegenüber den Vorbauten modifizierte Inneneinrichtung haben wir bereits mehrfach berichtet. Die Ausstattung des spektakulären Naturparks mit natürlicher Bepflanzung erfolgt durch die Hamburger Firma Dauerflora. Zu den weiteren deutschen Zulieferern gehört auch die in Berne an der Weser ansässige Fassmer-Werft, die bis Anfang nächsten Jahres 18 modernste Rettungsboote für den nach den Vorschriften und unter Aufsicht der Klassifikationsgesellschaft DNV in Saint-Nazaire in der Ausrüstung befindlichen RCCL-Neubau fertigt.

Die Wonder of the Seas soll am 26. März nächsten Jahres als größtes in China eingesetztes Kreuzfahrtschiff zur Jungfernreise von Shanghai starten und von dort bis November 3- bis 9-tägige Rundreisen via Japan bieten, bevor der Basishafen nach Hongkong verlegt werden und von dort bis Januar 2023 Rundreisen nach Vietnam, Südkorea und Japan aufgenommen werden. JPM

Brennstart in Turku: Typschiff der Icon-Klasse soll neue Maßstäbe setzen

Foto: Royal Caribbean International

Nicht mit ihrer Größe, sondern durch ihre Umweltverträglichkeit, Effizienz und das komplexe wie auch innovative Angebot für die Passagiere soll die neue Icon-Schiffsklasse für Royal Caribbean International neue Maßstäbe setzen. Am 14. Juni 2021 fand bei der Meyer Werft in Turku nicht nur der Brennstart für die Bau-Nr. 1400, sondern auch die Bekanntgabe des Namens des Typschiffes statt, das als Icon of the Seas im 3. Quartal 2003 in Fahrt kommen soll.

Foto: Royal Caribbean International

Für Meyer Turku ist das erste Schiff der Icon-Klasse eine Herausforderung und zugleich eine hervorragende Gelegenheit, die höchste Spitze im Schiffbau zu erreichen. „Wir haben mit Spannung diese Herausforderung angenommen. Nachdem jetzt die Produktion in unseren Fertigungshallen begonnen hat, sehen wir, wie die Ergebnisse unseres Designs physisch Form annehmen. Das ist immer ein besonderer Moment für uns Schiffbauer“, betonte CEO Tim Meyer bei der Zeremonie, an der auch sein Vater und Chairman of the Board Bernard Meyer sowie Richard Fain, CEO der Royal Caribbean Group, sowie Harri Kulovaara, Excecutive Vice President of Maritime & Newbuilds, persönlich teilnahmen.

Am 10. Oktober 2016 hatte Royal Caribbean zunächst zwei Einheiten dieser Klasse bei Meyer bestellt, die ursprünglich im 2. Quartal 2022 (Bau-Nr. 1400) und 2024 (Bau-Nr. 1401) geliefert werden sollten, Anfang Juli 2019 wurde noch ein dritter Nachbau (Bau-Nr. 1402) zur Lieferung 2025 nachbestellt. Inzwischen wurden die Ablieferungsdaten auch vor dem Hintergrund der Pandemie auf das 3. Quartal 2023, 2. Quartal 2025 bzw. 2. Quartal 2026 verschoben. Bei den nach den Vorschriften und unter Aufsicht des DNV (früher DNV GL) zu erstellenden Neubauten handelt es sich um ca. 218 000 BRZ große Schiffe für mehr als 5200 Gäste.

Besonderer Fokus wurde auf die Implementierung modernster Umweltschutz-Technologien gerichtet. Neben dem Betrieb mit verflüssigtem Erdgas (LNG) wird Luftblasen-Schmierung des Unterwasserschiffes den Reibungswiderstand deutlich reduzieren und durch ein fortschrittliches Abwärme-Rückgewinnungssystem sollen bis zu 3 MW zusätzlicher Energie generiert werden. Schon in früheren Mitteilungen der Reederei wurde darauf hingewiesen, dass auch Brennstoffzellen für die Bordnetzversorgung installiert werden. Einzelheiten über weitere „game-changing Features“ und eine Aussenansicht will die Reederei erst zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichen. JPM

Video: Youtube/Royal Caribbean