Schlagwort: Scenic Eclipse

Die schönsten Hafenstädte mit den Yachten der Scenic Gruppe erkunden

Pressemitteilung

Heute Doha, morgen Abu Dhabi und nächste Woche Dubai. Mit den Yachten der Scenic Gruppe lassen sich weltweit die lebhaften Metropolen erkunden – ganz ohne Kofferpacken und unsicherer Weiterreise. Die Routen der Luxusyachten für das kommende Jahr 2023 ermöglichen City-Hopping deluxe: von den pulsierenden Hafenstädten Südamerikas zu den modernen Wolkenkratzern Japans und am Golf, bis hin zu den geschichtsträchtigen Mauern in Athen und Rom. 

Die Emerald Azzurra steuert im Januar 2023 den Persischen und Arabischen Golf an. Neben den populären Weltstädten wie Muskat, Dubai und Abu Dhabi kann die Luxusyacht aufgrund ihrer geringen Größe auch kleinere Häfen ansteuern. So flanieren die maximal 100 Gäste durch die alt omanische Hafenstadt Sur, die für ihre Schiffsbaugeschichte bekannt ist oder besuchen in Fujairah die älteste Moschee der Emirate. Im Frühjahr 2023 reisen Passagiere auf der Ionian Sea Adventure-Route nach einem Besuch der Akropolis in Athen über die archäologischen Stätte in Delphi weiter in Richtung der historischen Hafenstadt Catania, an der Ostküste Siziliens, zum Fuße des Ätnas. Die Emerald Azzurra, deren Jungfernfahrt erst im März 2022 erfolgt ist, setzt die Route über Neapel mit seiner weltberühmten Gastronomie bis an die Küste Roms fort. Auf dem Sky Deck haben Gäste bei den Überfahrten die Möglichkeit am Infinity-Pool den Rundumblick auf das umliegende Meer zu genießen. Die Auslieferung einer zweiten Yacht, der Emerald  Sakara, ist für 2023 geplant. Diese wird ab Herbst die karibischen Inseln mit seinen traumhaften Stränden anlaufen. 

Mit einem weiteren Hochseeschiff der Scenic Gruppe, der Scenic Eclipse, tauchen Gäste ab März 2023 in das rhythmische Leben Südamerikas ein. Von der von farbenfrohen Street-Art-Kunstwerken geprägten Stadt Valparaiso im Süden Chiles, reist das Ultra-Luxus-Schiff zu den welt-berühmten Surfstränden Aricas bis nach Arequipa in Peru, die mit seinen charmanten Barockbauwerken auch als weiße Stadt bezeichnet wird. Nach einer Pazifiküberquerung kreuzt die weltweit erste Discovery Yacht, die Platz für bis zu 228 Gäste bietet, ab Mai 2023 im Japanischen Meer. Von Buran, der zweitgrößten Stadt Südkoreas, setzt die Yacht über nach Japan, um in Matsuyama mit seinen vorgelagerten Inseln zu ankern. In Tokyo, der bevölkerungsreichsten Metropole der Welt, erleben Gäste futuristische Architektur, Kunstgalerien, Bars und alle Superlative der japanischen Kultur. Die Scenic Eclipse setzt von dort die Route gen Norden, Japans Küste entlang bis nach Otaru, fort. Die Schwesternyacht, die Scenic Eclipse II, soll ab 2023 ebenfalls auslaufen und unter anderem die Südsee, Australien und Neuseeland bereisen.

Text: PM Scenic Cruises

Erster Blick auf die Scenic Eclipse II: Die Scenic Gruppe enthüllt die zweite Discovery Yacht

Pressemitteilung

Die Luxuskreuzfahrtgesellschaft Scenic Cruises hat ein neues Zeitraffervideo veröffentlicht, das den Bau ihrer neuesten Discovery Yacht, der Scenic Eclipse II, zeigt, die im April 2023 in See stechen wird. Das Video zeigt den bisherigen Baufortschritt und stellt die Neuigkeiten sowie die Technologie vor, die für den Bau einer revolutionären Yacht, wie der Scenic Eclipse,  erforderlich ist. Das Schwesterschiff der Scenic Eclipse, das nahezu baugleich ist, soll noch in diesem Monat in der Werft in Rijeka, Kroatien, zu Wasser gelassen werden. Das Schiff wird von MKM Yachts gebaut, einem weltweit führenden Unternehmen für Luxusschiffbau, das zur Muttergesellschaft Scenic Gruppe gehört.

Foto: Scenic Group

Die neue Discovery Yacht wird im April 2023 von Lissabon, Portugal aus ihre Jungfernfahrt antreten. Dank des innovativen Rumpfdesigns und Bordtechnologie, kann das Schiff sowohl polare wie auch warme Seewege ansteuern. In der ersten Saison sind Routen im Mittelmeer, in Schottland, Amerika, in der Karibik und in beiden Polarregionen geplant. Ab 2024 wird das Schiff auch Australien, Polynesien und Indonesien bereisen. Da die Scenic Eclipse II in der hauseigenen Werft der Scenic Gruppe gebaut wird, ist eine vollständige Kontrolle über Design, Bau und Betrieb sowie eine rasche Prozessoptimierung möglich. So wurde das  ursprüngliche Design der Scenic Eclipse, aufgrund des Feedbacks der Passagiere und der Crew an Bord, überarbeitet. Gäste können sich unter anderem auf einen neuen Senses Spa und auf einen größeren Pool und Außenbereich auf Deck 10 freuen. 

Foto: Scenic Group

Dominika Lange, General Manager Sales & Marketing E*MEA Region (*ohne UK) sagte: „Mit der Aufnahme der Scenic Eclipse II in unsere Flotte setzen wir unsere Mission fort, unseren Gästen einmalige Entdeckungen zu ermöglichen. Unsere Discovery Yachten sind einzigartig, da sie mit extrem unterschiedlichen Bedingungen umgehen können, d.h. sie können von den eisigen Gewässern der Arktis und Antarktis bis zu den warmen Gewässern der Karibik fahren sowie Häfen und Buchten erkunden, die für größere Schiffe nicht erreichbar sind. Wir sind fest entschlossen, Innovationen voranzutreiben und den Markt der Ultra-Luxus-Kreuzfahrten weiterzuentwickeln, indem wir das Erlebnis an Bord stets verbessern und neue, aufregende Ziele ansteuern. Unserem Ehrgeiz sind keine Grenzen gesetzt, und das ist es, was unsere anspruchsvollen Gäste erwarten.“

Die Scenic Eclipse bietet ein unvergleichliches Sechs-Sterne-Luxusyachterlebnis mit einmaligen, außergewöhnlichen Erlebnissen. Die Yacht wurde so konzipiert, dass sie Zugang zu den entlegensten und außergewöhnlichsten Landungsplätzen der Welt bietet und verfügt über eine eigene Flotte von Zodiacs, zwei luxuriöse Hubschrauber, sowie ein U-Boot für sechs Personen. Alle Reisen der Scenic Eclipse sind All-inclusive-Reisen: Transfers, kulinarische Erlebnisse, alle Getränke und einmalige Ausflüge sind im Preis inbegriffen. Fahrten an Bord der Scenic Eclipse II beginnen ab 6.365 Euro für eine neuntägige Kreuzfahrt von Barcelona nach Rom.

Text: PM Scenic Group

Scenic Visits All Seven Continents in 2023/2024 Season; Introduces Scenic Eclipse II

Fly-Cruise Antarctica, Kimberly Coastline, and Russian High Arctic highlight the many adventures

Pressemitteilung

Ultra-luxury, all-inclusive cruise line Scenic now spans the world, unveiling its 2023/24 sailing collection on board its expanded fleet of Discovery Yachts. With the introduction of Scenic Eclipse II, guests will be able to reach further than ever before as Scenic’s new season features more than 50 countries across all seven continents, marking Scenic’s largest-ever collection of ultra-luxury ocean voyages. 

Scenic Eclipse II – identical in design, and with all the innovative, world class features of her sister ship – will join the fleet in early 2023. For the first time both Scenic Eclipse Discovery Yachts will be providing guests with the chance to sail to all four corners of the globe, as well as every continent, with its new collection of 85 voyages featuring brand-new destinations including Indonesia, Polynesia, the Pacific Islands, Australia, the Caribbean and Scotland. This is in addition to several new itineraries in the Arctic, Mediterranean, the Americas and Antarctica. 

Rob Voss, The Scenic Group COO, commented: “This is a milestone moment for our brand and for all of those who have been working intensely behind the scenes to bring it to fruition. Utilizing our invaluable guest feedback, we strive to offer the best, most desirable bucket-list experiences possible, and our new 2023/24 announcement demonstrates our sincere intent in this continued ambition.” 

Voss adds, “The Antarctic is an incredible and timeless destination, and we are enormously proud to be one of the first luxury operators to return here. By 2023, Scenic Eclipse II will join Scenic Eclipse in the region – doubling capacity for even more guests to enjoy the leading itineraries and luxury experiences that we provide.”

Highlights of new itineraries for 2023/24 include:

Antarctica Insights: Fly and Cruise

Scenic Discovery Yachts’ customized design provides a smooth journey for guests on their unique voyage across the Drake Passage. Alternatively, and new for 2023/24, is the option to fly either in both directions or just one direction – perfect for those with time limits or who are just too excited and want to arrive in Antarctica swiftly. The nine- or 10-day journey begins (or ends) in Punta Arenas (Chile) with a two-hour flight to/from King George Island. Once in Antarctica, guests join one of the Discovery Yachts and begin their exploration of the Antarctic Peninsula and its maze of protected channels, with expert assistance from Scenic’s dedicated Discovery Team. Guests can glide in a kayak or stand-up paddleboard on pristine, icy water, taking in the vast and awe-inspiring expanse of blue, and experiencing the peacefulness of the frozen continent. As penguins and seals thrive in their natural habitat, in one of the most undisturbed areas on Earth. Fares start at $17,417 per person, double. 


Discover the Kimberley Coastline

As Scenic returns to its origins (Australian-founded company), this 11-day voyage from Darwin to Broome offers guests an exploration of one of the world’s most remarkable and precious environments – the vast wilderness of Australia’s Kimberley Coast. The plethora of sights range from vivid, contrasting colors and vast pristine wilderness to deep gorges to rainforests to cascading waterfalls. Always looking to involve local experiences, traditional owners of the land instruct Scenic guests about the region’s heritage and folklore. Prices start at $13,795.


Wild Frontiers: Franz Josef Land Archipelago

Scenic, in its never-ending quest to provide unique and memorable trips to its guests, ventures where only the most intrepid explorers have gone before – the Russian High Arctic and Novaya Zemlya. This 18-day exploration introduces guests to isolated isles and ice-fringed waters, dazzling wildlife and intriguing histories. Guests will be surrounded by extraordinary wildlife – including polar bears, whales, walruses and seabird colonies – and experience a pristine wilderness reached by very few. Cruise fares start at $23,395.


Additional new itineraries for Scenic’s 2023/24 season include: 

13-day Caribbean Sojourn voyage from Nassau to Bridgetown

11-day Atlantic Isles & the Caribbean voyage from New York to Nassau

13-day Passage through Melanesia: Solomon Islands & Vanuatu voyage from Cairns to Fiji. 

13-day Secrets of Indonesia: Spice Islands & Raja Ampat voyage from Darwin to Darwin.

9-day Scottish Isles: Historic Trails & Wilderness voyage from Edinburgh to Dublin 

12-day Beyond the Arctic Circle voyage from Tromsø to Oslo

9- and 10-day Antarctica Insights: Fly & Cruise voyage from Punta Arenas to Buenos Aires 

Small ship cruising with Scenic offers unrivalled exploration and sets the benchmark in ultra-luxury discovery voyages. The sleek design of Scenic’s fleet of Discovery Yachts, allows for unparalleled access to some of the world’s most remote regions. With just 228 guests (200 guests in Polar regions) and a 1:1 staff-to-guest ratio and butler service, a journey on board Scenic Eclipse ensures an extraordinary level of personalized service. The up-to 20-member, on board Discovery Team educates guests, provides expert lectures and guidance, and ensures a safe journey every step of the way.

Scenic Eclipse II is built from the same blueprint as her sister, identical in her design, and offers a wealth of world class features, and state-of-the-art technology for unrivalled exploration. Guests joining the new Scenic Eclipse II will enjoy an immersive underwater experience aboard the first-of-its-kind Triton 660/9 AVA submarine, with large ultra-clear acrylic spheres designed for optimum underwater viewing. Enhancements to the fleet include a newly designed ‘Deck 10’ on both yachts, featuring the Panorama Bar that has been stylishly-appointed and furnished with relaxed outdoor seating with chairs and sun loungers alongside the outdoor pool.

Scenic is currently offering savings of up to 20 per cent per person on 2023/24 voyages when booked and paid in full 12 months prior to departure. All Scenic Eclipse voyages are truly all-inclusive, including return flights, transfers, up to 10 fine dining experiences, premium branded beverages and once-in-a-lifetime immersive excursions. All new bookings are covered by Scenic’s Flexible Booking Policy, enabling guests to defer their cruise to another travel date or itinerary up to 60 days prior to departure.

Text: PM Scenic

Scenic Eclipse Returns to Antarctica Starting January 2022

Pressemitteilung

2-for-1 Business Class flights for guests booking Jan-March 2022 Antarctica cabins

Scenic Eclipse is making its way to Antarctica from the Red Sea as it prepares for its highly anticipated return to the Antarctic peninsula for a January thru March season of exploration. This marks a significant milestone for the luxury truly all-inclusive operatorof the World’s First Discovery Yacht™ as it resumes its scheduled 2022 sailing program for the first time since the beginning of the pandemic and will be among the first ships to return to Antarctica. Scenic Eclipse will operate several scheduled sailings in the region, 13- and 19-days in length.

Jason Flesher, Scenic Discovery Yachts’ expedition operations manager, comments, “We’ve been planning this Antarctica season for months and we can’t wait to head back to the White Continent for a season of luxury and discovery. Thanks to the size and capabilities of Scenic Eclipse, we’ve been able to secure exclusive landings in Margarite Bay, a southern destination that very few ships can visit.” 

Guests booking a last-minute 2021/22 Antarctica voyage on Scenic Eclipse will enjoy 2-for-1 Business Class Air or $1,000 per person savings plus an additional $350/pp savings if the cruise is paid in full at the time of booking. This offer is good on all sailings for this shortened season. 

The 13-day Antarctica in Depth takes guests along the Antarctica Peninsula, just above the Antarctic Circle. Highlights include traversing the stunning 11-kilometer-long Lemaire Channel, lined with steep cliffs and filled with icebergs; visiting a working scientific base to discuss life in these harsh conditions with the staff (when conditions permit); exploring the remnants of a derelict whaling station and a vacant British base or climbing to the rim of a volcanic crater; taking Zodiacs around ice formations; and paddling among the icebergs in kayaks and stand-up paddleboards. And learn from the 20-strong Specialist Polar Discovery Team as they give engaging and educational lectures about Antarctic history, geography and its ecosystem – and lead shore excursions. Guests can also explore below the horizon aboard Scenic Neptune, the ship’s six-guest submarine, taking in the wildlife and scenery beneath the continent’s icy surface, or explore above the horizon on one of the ships two state-of-the-art helicopters with a bird’s eye view of the truly breath-taking landscape far removed from the touch of humans. Fares start at $17,195 per person, double.

The 19-day Antarctica & South Georgia adds five days to the Antarctica itinerary, exploring the historic and wildlife-filled island of South Georgia. Despite being such a small outpost in the vastness of the South Atlantic, the sea around South Georgia is one of the liveliest areas on earth with an abundance of marine life. Explorer Ernest Shackleton and five of his crew sailed from Elephant Island in the James Caird for 16 days and 1,300 kilometers and finally found safety in the tiny entrance of Cave Cove. Home to millions of seals, whales, penguins and seabirds, the island is also home to the King Penguin, so named as they can grow to a height of 39”, second only to the Emperor Penguin, and numbering nearly 500,000. A significant treat for guests joining Scenic Eclipse for its recommencement season is the opportunity to be the first to be wowed by a new underwater experience – as the ultra-luxury Discovery Yacht is set to become the first to operate a submarine in the waters of South Georgia Island. Prices for this sailing on March 10, which departs from Ushuaia but returns to Rio de Janeiro, Brazil, start at $24,595.

As the Antarctica season comes to a close in March, Scenic Eclipse will then venture across the Atlantic, sailing from Rio de Janeiro to Lisbon, to commence her first ever Mediterranean season.

All Scenic Eclipse voyages are truly all-inclusive, including return flights, transfers, up to 10 fine dining experiences, premium branded beverages and once-in-a-lifetime immersive excursions. All new bookings are covered by Scenic’s Flexible Booking Policy, enabling guests to defer their cruise to another travel date or itinerary up to 60 days prior to departure and come with Scenic’s Deposit Protection Plan included.

Scenic Luxury Cruises & Tours has grown over its 35-year history to include award-winning, truly all-inclusive river and ocean cruises and handcrafted land tours that take participants to many of the world’s most fascinating destinations. In 2019, Scenic introduced Scenic Eclipse, The World’s First Discovery Yacht™. Hosting just 228 guests (200 in polar regions), the yacht offers a 1:1 guest-to-staff ratio, butler service, 10 dining experiences, a 5,920 ft² luxury spa, yoga and Pilates studio, vitality pools and bars, two state-of-the-art helicopters, a six-guest submarine and, an expert Discovery Team. Offering an extraordinary ultra-luxury, truly all-inclusive experience for guests at destinations throughout the world. A second yacht, Scenic Eclipse II, is planned to launch in 2023. Scenic is part of Scenic Group, which includes Emerald Cruises, Mayflower Cruises & Tours and Evergreen Tours.

Text: PM Scenic Cruises

Luxus-Exkursion in Arabien

Über ein besonderes Außendesign verfügt die Expeditionsyacht SCENIC ECLIPSE und wird dadurch zum Hingucker. Gerhard von Kapff kreuzte mit dem Schiff in Saudi Arabien.

Wie schnell Legenden sterben können! Zum Beispiel die von der wohl größten Whiskey-Bar auf den Weltmeeren und von den gut einhundertfünfzig Flaschen, deren bernsteinfarbener Inhalt von der halbtransparenten, zwei Meter hohen Rückwand der Regale sanft hinterleuchtet wird. Auch wer die SCENIC ECLIPSE nicht kennt, hat als Whiskey-Kenner bereits von der berühmten Bar des Expeditions-Kreuzfahrtschiffes gehört. Doch heute liegt die Bar trocken. Anstelle voller­ Whiskeyflaschen sollen Teekannen die gähnende Leere in den Regalen ein wenig kaschieren.

Foto: Gerhard von Kapff

Der Grund sind die Vorschriften in Saudi Arabien. Die ECLIPSE hat in der Hafenmetropole Dschidda angelegt, gut 70 Kilometer vom größten islamischen Heiligtum, der Kaaba in Mekka entfernt. Der Konsum von Alkohol, ganz egal ob auf einem Schiff oder gar in der Öffentlichkeit, ist noch immer streng verboten.

Im Sommer 2021 kreuzte die 228 Passagiere fassende Luxus-Yacht entlang der Küste des Königreiches, im kommenden Jahr (ab Dezember 22) wird dann die neue EMERALD AZZURRA, die ebenfalls zur Scenic-Gruppe gehört, vor Saudi Arabien fahren. Immerhin gilt der Wüsten­staat, der erst seit Kurzem wieder Gäste ins Land lässt, als eine der aufregendsten, neu zu entdeckenden Regionen des weltweiten Tourismus….

… Lesen Sie weiter in „AN BORD“.

Zurück in der Antarktis

Die Scenic Eclipse startet wieder zu Ultra-Luxus Expeditionsreisen Richtung ewiges Eis und sorgt mit einem weiterentwickelten Schiff und neuen Erlebnissen für Wow-Momente

Pressemitteilung

Als eines der ersten Kreuzfahrtschiffe kehrt die Scenic Eclipse, The World’s First Discovery Yacht™, am 7. Januar 2022 zurück in die Antarktis und startet dort zu Expeditionsreisen der Extraklasse. Rob Voss, COO der Scenic Group, zu dieser Ankündigung: „Unsere Crew und unsere Mitarbeiter sind hocherfreut, die Gäste wieder an Bord unserer Weltklasse-Yacht Scenic Eclipse begrüßen zu können. Neben der Möglichkeit, als eine der ersten Kreuzfahrtgesellschaften nach fast zwei Jahren ohne Besucher in die Antarktis zurückzukehren, freuen wir uns auch darauf, verschiedene Verbesserungen an Bord der Scenic Eclipse zu präsentieren – von denen einige auf das Feedback unserer Gäste zurückzuführen sind.“ Weitere Informationen unter www.scenic.eu.

Foto: Scenic

Die 14-tägige Scenic-Reise „Antarctica in Depth“ zeigt die endlosen, unberührten Landschaften der Antarktis und ihre einzigartige, beeindruckende Tierwelt. Ab Ushuaia, Argentinien, verbringen die Gäste sechs volle Tage mit der Erkundung der Antarktischen Halbinsel, oft mit mehreren Landgängen pro Tag, was durch die Begrenzung auf 200 Gäste an Bord der Scenic Eclipse möglich ist. Die Höhepunkte variieren dabei je nach Wetterlage und umfassen die Durchfahrt durch den atemberaubenden, elf Kilometer langen Lemaire-Kanal, wo steile Klippen die mit Eisbergen durchsetzte Passage säumen, die Möglichkeit, eine wissenschaftliche Forschungsstation zu besuchen und mit dem Team über das Leben unter diesen harten Bedingungen zu diskutieren, die Erkundung einer verlassenen Walfangstation, die Besteigung eines Vulkankraters und – bei günstigen Bedingungen – die Möglichkeit, den antarktischen Polarkreis auf 66°33′ Süd zu überqueren.

„Die Saison 2022 wird wie keine andere sein, da nur wenige Expeditionslinien im Einsatz sind“, so Jason Flesher, Expedition Operations Manager – Scenic Discovery Yachts. „Die Antarktis ist fast zwei Jahre lang nicht mehr von Touristen besucht worden, so dass wir unglaubliche Begegnungen und Erlebnisse mit der Tierwelt erwarten. Die Leidenschaft unserer erfahrenen Discovery-Teammitglieder für diesen Teil der Welt wird dazu beitragen, diese einzigartige Region für unsere Gäste lebendig werden zu lassen.“ 

Aktiv oder lieber beeindruckend? Passagiere können aus zahlreichen täglichen Ausflügen wählen: mit Zodiacs zwischen den Eisformationen kreuzen, mit Kajaks oder Stand Up Paddle Boards zwischen Eisbergen navigieren, während darunter die Wale essen, an Land gehen, um die riesigen Pinguinkolonien und Robben zu sehen und zu fotografieren oder Wanderungen mit erfahrenen Meeresbiologen und Geologen auf unberührten Pfaden unternehmen – die Auswahl an Aktivitäten für Gäste der Scenic Eclipse ist groß. Ein sicherlich unvergessliches Erlebnis ist die Erkundung der Unterwasserwelt mit dem eigens für sechs Gäste gebauten U-Boot Scenic Neptune, das beeindruckende Fahrten tief unter der Meeresoberfläche ermöglicht. Gäste genießen hier einen 280°-Blick auf die Natur und das reiche Meeresleben. Alternativ können Passagiere auch mit einem der beiden hochmodernen Airbus-Hubschrauber für sechs Personen abheben – ein einmaliger Blick über die Antarktis ist dabei garantiert.

Die Scenic Eclipse bietet viele luxuriöse Räume und Erlebnisse an Bord. Vorträge und Bildungsprogramme des fachkundigen Discovery-Teams im hochmodernen Theater der Yacht und die von „B My Guest“ produzierte Unterhaltung ergänzen die vielen Annehmlichkeiten an Bord. Das weitläufige Senses Spa (550 m²) bietet verschiedene Bereiche für Entspannung und Wohlbefinden, während das PURE: Yoga- und Pilates-Studio und das POWER: Fitnessstudio für Fitness und Wohlbefinden sorgen. Mit bis zu zehn gastronomischen Einrichtungen an Bord bietet der neu gestaltete Yacht Club großzügige und zwanglose Genussmöglichkeiten – mit einem erweiterten Innenbereich, Restaurants unter freiem Himmel und neuen Food Inseln, an denen die Crew der Scenic Eclipse serviert. Das Night Markets @ Koko’s ist inspiriert von den Nachtmärkten und Straßengerichten in Asien, Indien und dem Nahen Osten, während im authentisch japanischen Restaurant Sushi @ Koko’s aufgrund seiner Beliebtheit zusätzliche Fensterplätze geschaffen wurden, um die Kapazität zu erhöhen. Auf Deck 10, der obersten Ebene der Yacht, gibt es eine neue Panorama Bar mit Liegestühlen und Lounges sowie neue Cabanas mit Lounges und Sichtschutzvorhängen – alle mit Zugang zu zwei der Vitality Pools der Yacht und freiem Blick auf die Umgebung. 

Zu den weiteren Verbesserungen auf der gesamten Yacht gehören temperaturgesteuerte Tauchbecken auf dem Spa-Deck, eine neue Partnerschaft mit der renommierten Spa-Marke ESPA und die Erweiterung des Senses Spa-Bereichs um zusätzliche Maniküre- und Pedikürebereiche. Das PURE: Yoga & Pilates Studio mit seinen ruhigen Innenräumen bietet den Gästen eine Auswahl an inkludierten Kursen und neue, ganzheitlichen Angebote, wie Aerial Yoga, TRX, Achtsamkeitsmeditation sowie heilende tibetische Klangschalen-Kurse.

Das eigens eingerichtete Health & Safety Steering Committee der Scenic Group sorgt dafür, dass das Wohlergehen und die Sicherheit aller Gäste auf höchstem Niveau gewährleistet sind. Zu den Gesundheits- und Sicherheitsprotokollen gehören:

  • Gäste sowie Crew müssen komplett geimpft sein
  • Die Gäste genießen während der gesamten Reise einen persönlichen Service, da das Verhältnis zwischen Personal und Passagieren bei fast 1:1 liegt
  • Bei der Einschiffung werden alle Gäste ohne zusätzliche Kosten einem Antigen-Schnelltest unterzogen und während der gesamten Reise wird die Temperatur kontrolliert
  • Social Distancing und das Tragen von Masken in allen öffentlichen Innenbereichen
  • Bis zu zehn Restaurants und neun Bars sowie Lounges sorgen für Abwechslung, Flexibilität und ausreichend Platz für alle Gäste
  • Hochmoderne Heizungs-, Belüftungs- und Klimatisierungssysteme (HVAC) versorgen die geräumigen Balkonsuiten sowie öffentlichen Bereiche durch ein dreistufiges Luftreinigungsverfahren mit 100% Frischluft
  • Hochentwickelte HEPA-Filter und schnelle Handlungsprotokolle im Falle positiver Covid-19-Tests

Scenic arbeitet eng mit den zuständigen Stellen, einschließlich CLIA und den örtlichen Regierungsbehörden, zusammen, um sicherzustellen, dass alle erforderlichen Richtlinien eingehalten werden. Einzelheiten zu den verschärften Gesundheits- und Sicherheitsprotokollen finden Sie unter www.scenic.eu/why-scenic/assurance-oceans.

Text: PM Scenic

Megayacht mit Eisklasse

Milliardärs-Yacht für Nicht-Milliardäre: Mit einem der umfangreichsten All-inclusive-Konzepte der Kreuzfahrtbranche, mit Hubschrauber und U-Boot unternimmt die Scenic Eclipse exklusive Expeditionen weltweit. Franz Neumeier hat sich die Kreuzfahrtyacht genauer angesehen.

Die Ausfahrt von New York City entlang der Skyline von Manhattan und ganz nahe vorbei an der Freiheitsstatue steht meist ganz oben auf der Wunschliste passionierter Kreuzfahrer. Kaum noch zu übertreffen ist dieses Erlebnis zum Sonnenuntergang, wenn ganz vorne am Bug der Kreuzfahrtyacht Scenic Eclipse einem warmer Herbstwind um die Nase weht und ein Kellner Champagner reicht.
Die erste Discovery-Yacht der Welt und eine Milliardärs-Yacht für Nicht-Milliardäre – so sieht die Reederei ihre neue Ultraluxus-Yacht Scenic Eclipse und positioniert sie auf amerikanisches Sechs-Sterne-Niveau: Ultra-Luxus mit der höchsten Eisklasse für Passagierschiffe (PC6) und Ultra-all-inklusive. Nur Rundflüge mit einem der beiden bordeigenen Hubschrauber, Tauchgänge mit dem kleinen U-Boot und Spa-Behandlungen kosten extra, alles andere ist im Reisepreis enthalten, selbst Landausflüge, gute Weine und Cocktails sowie die 155 Whiskey-Sorten an der Lounge Bar.

Als Taufpatin der Yacht ist die großartige und humorvolle Helen Mirren, britische Schauspielerin und Oscar-Gewinnerin, nach New York gekommen. Abgesehen davon jedoch sind die Feierlichkeiten im Manhattan Cruise Terminal ein enormes Understatement für ein Ultraluxus-Schiff: Kein Magnum-Protz bei der Champagner-Flasche, kein pompöses Gehabe, nur ein paar feine Häppchen und Champagner, Begleitmusik mit Harfe und Streichquartett.
Scenic-CEO Glen Moroney und seiner Frau Karen, die für das Innendesign des Schiffs verantwortlich zeichnet, strahlt das Glück über ihr neues Schiff aus den Gesichtern. Wohl auch, weil das Projekt beinahe an einer Pleite der Uljanik-Werft im kroatischen Pula gescheitert wäre. Scenic musste ein großes, eigenes Team aus Technikern und Ingenieuren zusammenstellen und den Bau weitgehend selbst übernehmen. Das Schiff kam rund ein Jahr später kam als geplant.
Auch der Taufakt selbst verlief ein wenig anders erwartet: Beim ersten Versuch zerschellte die Champagner-Flasche nicht am Bug der Scenic Eclipse, hinterließ aber eine ordentliche Schramme im Lack. Beim zweiten Versuch löste sich die Flasche aus der Halterung und fiel – ohne zu zerbrechen – in den Hudson River. Helen Mirren beschloss spontan und notgedrungen, dass die Taufe des Schiffs damit dennoch vollzogen sei. Jubel und Applaus, Glückwünsche und Blumen, Gruppenfotos vor dem Schiff….

Fotos: Franz Neumeier