Schlagwort: Seereise

Hyggelige Reisen zur Adventszeit  

In fast allen Metropolen Nordeuropas werden Ende November die Weihnachtsmärkte öffnen. Nachdem Lockdown im vergangenen Jahr ist jetzt die Rückkehr zur Normalität angesagt. Dabei ist gleichzeitig die Zeit der „hyggeligen Momente“. Das Wörtchen hyggelig steht für dänische Gemütlichkeit.   

Damit ist nach einem Jahr Pause auch der Weihnachtsmarkt-Tourismus wieder aktiv. Fast alle großen Kreuzfahrtanbieter kommen mit Weihnachsmarkt-Angeboten daher.

Das beste Angebot für Liebhaber des schwedischen Glühweins „Glögg“ bieten Hapag-Lloyd Cruises und Phoenix Reisen. Der Bonner Veranstalter hat dabei bereits seit fast zehn Jahren Erfahrung in Weihnachtsmarkt-Reisen.

Amadea, Foto: Frank Behling

Das 600-Betten-Schiff Amadea tourt diesmal zwischen 25. November und 9. Dezember gleich zweimal von Bremerhaven aus zu deutschen und dänischen Häfen mit großen Weihnachtsmärkten.

Kiel, Kopenhagen, Wismar, Lübeck und Warnemünde stehen auf der Route. In Kiel wird es dabei den neuen Weihnachtsmarkt mit Dorf auf dem Rathausplatz zu sehen geben.

Die größte Ration Weihnachtsstimmung bekommen die Passagiere der Hanseatic inspiration bei der Reise durch die Ostsee vom 8. bis 20. Dezember. Bei der zwölftägigen Reise werden Oslo, Kopenhagen, Stockholm und Aarhus angelaufen.

Bei den Reisen sollen auch die Landgänge individuell möglich sein. Dadurch wird ein Besuch der Weihnachtsmärkte in Skandinavien zu einem besonderen Erlebnis.

Auf das weihnachtliche Ambiente setzen in diesem Jahr aber auch die großen Reedereien. TUI Cruises, AIDA Cruises und MSC sind auch in deutschen Häfen im November und Dezember zu sehen.  

Die Überraschung brachte jetzt die Schweizer Reederei MSC, die für die Wintersaison die MSC Magnifica nach Nordeuropa schickt. Das 2010 in Hamburg getaufte 2500-Betten-Schiff wird rechtzeitig zur Weihnachtssaison am 14. November jeden Sonntag von der Elbe starten.

Von Hamburg aus sind im Dezember auch die AIDAnova und die AIDAprima unterwegs. Neben den Häfen in Westeuropa will AIDA mit der AIDAnova dann Reisen nach Norwegen anbieten und dabei Oslo und Stavanger ansteuern.

Für TUI Cruises startet am 5. Dezember von Bremerhaven mit der Mein Schiff 1 zu einer Fahrt nach Kopenhagen, Warnemünde und Oslo. Es ist die erste echte Weihnachtsmarkt-Reise des Hamburger Veranstalters.

Konkurrenz bekommen die Kreuzfahrer dabei durch die Fähren. Die norwegische Color Line und auch die schwedische Stena Line bieten in der Vorweihnachtszeit spezielle Mini-Kreuzfahrten an. Dabei spielt die Corona-Pandemie auf den Fähren kaum noch eine Rolle.

Restaurants und Bars sind auf den Fähren individuell nutzbar. Durch die hohe Impfquote sind in Skandinavien Maskenpflicht und Registrierungen zum Teil abgeschafft. Das gilt auch für die Fähren, auf denen Masken nur noch in wenigen Bereich getragen werden müssen. FB

SEABOURN ENCORE SCHON AB FEBRUAR 2022 ZURÜCK – MIT KREUZFAHRTEN AUF DEN KANAREN UND IM MITTELMEER

Pressemitteilung

Die Seabourn Encore kommt früher als geplant zu den Kanarischen Inseln und ins Mittelmeer zurück. Bereits ab dem 19. Februar 2022 gibt es eine Reihe 10- und 11-tägiger Routen ab Lissabon: Damit ist die Seabourn Encore, deren Neustart eigentlich erst für den 17. April 2022 geplant war, das dritte Schiff der Seabourn-Flotte, das wieder in Dienst gestellt wird.

Von Februar bis April 2022 kreuzt die Seabourn Encore rund um den spanischen Archipel und bis nach Madeira. Dann geht es weiter mit einer 15-tägigen Kreuzfahrt von Lissabon nach Athen, wo die Seabourn Encore dann über den Sommer für ihren ursprünglich geplanten Einsatz im östlichen Mittelmeer positioniert wird. Gäste, die Lust auf eine längere Kreuzfahrt zu den Kanarischen Inseln und ins Mittelmeer haben, können auch eine 22- oder 26-tägige Kombinationskreuzfahrt buchen und erhalten dann einen Rabatt von zehn Prozent.

Foto: Seabourn

Brücke zwischen vier Kontinenten
Die Kanarischen Inseln gelten als Brücke zwischen vier Kontinenten und sind ein wichtiger Navigationspunkt. Jede der acht Inseln des Archipels hat eine eigene Persönlichkeit, wobei die Natur die Hauptrolle spielt. Als offizieller Kreuzfahrtpartner der UNESCO bietet die Seabourn Encore ihren Gästen besondere „World Heritage Tours“ mit Besuchen von Welterbestätten, sowie „Discovery Tours“ mit teilweise exklusiven Landausflügen. In Santa Cruz de La Palma wird eine Entdeckungstour zu den Nordinseln angeboten, in Puerto de la Estaca kann man die Schönheit von El Hierro entdecken oder in San Sebastian de la Gomera eine Wanderung durch den Garajonay-Nationalpark unternehmen.

Live Unterhaltung mit Sir Tim Rice und The Kings
Bei diesen ersten Kreuzfahrten der Seabourn Encore wird Sir Tim Rice live auf der Bühne stehen und fesselnde Geschichten aus seiner Karriere als gefeierter Musical Autor erzählen und zusammen mit den Sängern und Tänzern von Seabourn auftreten. Darüber hinaus wird Seabourn exklusiv „The Kings“ präsentieren, eine neue männliche Vocal Group mit kraftvollem Pop- und Rockgesang. Aufführungen von „The Kings“ sind derzeit für die Reisen am 19. Februar und 1. März 2022 geplant.

Josh Leibowitz, Präsident von Seabourn. „Die Kanarischen Inseln sind ein Paradies für Sonnenanbeter und Naturliebhaber, was sie gerade im Frühjahr zu einem besonders attraktiven Kreuzfahrtziel macht. Wir sahen die Gelegenheit, die Seabourn Encore früher als geplant in diese Destinationen zurückzubringen und zusammen mit der UNESCO ganz besondere Erlebnisse zu bieten. Außerdem freuen wir uns, Sir Tim Rice wieder an Bord begrüßen zu dürfen, um mit uns die erste Reise der Seabourn Encore gebührend zu feiern.“

Reiseverlängerung mit den Seabourn Journeys
Eine besondere Reiseverlängerung aus der Kollektion der Seabourn Journeys ist die viertägige „UNESCO Lissabon, Fatima & Porto Tour“ vor oder nach der Kreuzfahrt. Die Reise führt zur Pilgerstätte von Fatima, zu den UNESCO-Weltkulturerbestätten im historischen Zentrum von Porto, ins Douro-Tal und zu den historischen Gebäuden der Universität Coimbra, die zu den ältesten noch in Betrieb befindlichen Universitäten der Welt gehört.

Text: PM Seabourn

MSC Cruises bietet 2023 mit einem zusätzlichen Schiff eine weitere World Cruise an

Pressemitteilung

  • Die MSC World Cruise 2022 musste aufgrund von Reiseeinschränkungen vieler Anlaufhäfen abgesagt werden 
  • In Ergänzung zur MSC Poesia wird auch die MSC Magnifica im Jahr 2023 eine World Cruise anbieten, sodass Gäste der abgesagten Reise sich ihren Urlaubstraum 2023 erfüllen können
  • Die World Cruise 2023 mit der MSC Magnifica kann ab heute gebucht werden 

MSC Cruises gab heute bekannt, dass die MSC Magnifica als zweites Schiff neben der MSC Poesia eine MSC World Cruise 2023 anbieten wird. Zum ersten Mal überhaupt nehmen gleich zwei Schiffe mehr als 5.000 Gäste auf eine Weltreise mit. Beide Reisen beginnen am 4. Januar in Civitavecchia und am 5. Januar 2023 in Genua und steuern dann auf unterschiedlichen Routen die schönsten und exotischsten Häfen der Welt an. 

Die MSC Magnifica wird die Route fahren, die für die World Cruise 2022 der MSC Poesia vorgesehen war. Da diese Reise pandemiebedingt zum aktuellen Stand viele Häfen nicht wie geplant ansteuern könnte, wurde sie nach sorgfältiger Überlegung und Abwägung abgesagt. Die MSC Magnifica bietet den Gästen, die für 2022 gebucht hatten, damit eine gleichwertige Alternative für die schönste Reise ihres Lebens an.

Gianni Onorato kommentierte: „Leider hatten wir keine andere Wahl, als die MSC World Cruise 2022 abzusagen. Wir wissen, dass eine Weltreise für viele Menschen ein Lebenstraum ist. Deshalb war es uns wichtig, unseren treuen Gästen die bestmögliche Lösung anzubieten. Da die World Cruise mit der MSC Poesia für 2023 bereits ausverkauft war, haben wir alles darangesetzt, das Programm für die MSC Magnifica so zu ändern, dass sie die geplante Route für 2022 übernimmt, nur eben ein Jahr später, aber mit dem gleichen Abfahrtsdatum und den gleichen geplanten Destinationen.“

Die Buchung der World Cruise 2023 mit der MSC Magnifica ist ab heute möglich. Gäste, die diese Reise bereits für 2022 gebucht hatten, werden in Kürze kontaktiert und bei der Neubuchung für die MSC Magnifica bevorzugt. Gäste, die ihre Buchung auf das Jahr 2023 verschieben, können als Dankeschön für ihre Treue zwischen 1. Januar und 3. Mai 2022 eine kostenlose MSC Kreuzfahrt wahrnehmen, so dass sie auch in ihren ursprünglichen Reisezeitraum einen Kreuzfahrturlaub genießen können. Die World Cruise 2023 der MSC Poesia ist derzeit ausverkauft. Alle Interessierten, die bisher einen Platz auf der Warteliste hatten, haben nun ebenfalls die Möglichkeit sich ihren Traum der Reise mit der MSC Magnifica zu erfüllen. 

Die MSC Poesia und die MSC Magnifica werden 2023 gemeinsam in See stechen und in Civitavecchia (4. Januar), Genua (5. Januar), Marseille (6. Januar) und Barcelona (7. Januar) Gäste aufnehmen. Dies wird ein feierlicher Moment auf den beiden Schiffen sein, denen dann jeweils die Umsegelung der Welt bevorsteht.

Nach der Reise durch das Mittelmeers trennen sich im Atlantik dann die Wege der beiden Schiffe. Die MSC Magnifica wird Südamerika umrunden, den Südpazifik durchqueren, dann in den Indischen Ozean, das Arabische Meer, das Rote Meer und schließlich durch den spektakulären Suezkanal zurück ins Mittelmeer fahren.

Die MSC Poesia hingegen steuert entlang des Panamakanals und fährt die Westküste Mittel- und Nordamerikas hinauf, bevor sie in den Pazifischen Ozean und dann nach Asien fährt. Nach der Durchquerung des Indischen Ozeans wird das Schiff ebenfalls durch den Suezkanal ins Mittelmeer zurückkehren.

Über die World Cruise 2023 – die Route der MSC Magnifica

Die MSC Magnifica wird 43 atemberaubende Ziele in 24 Ländern mit mehr als 25 UNESCO-Welterbestätten auf fünf Kontinenten besuchen. Auf der spektakulären 117-tägigen Reise wird das Schiff auch neun Mal über Nacht in einem Hafen anlegen und zweimal den Äquator überqueren.

Die Reise beginnt im Mittelmeer und führt über Lissabon und Funchal, der Hauptstadt Madeiras, in Richtung Südwesten nach Mindelo auf den Kapverden, wo das Schiff den Äquator überquert, und Südamerika ansteuert. Hier erwarten die Gäste elf unvergessliche Ziele in Brasilien, Argentinien, Uruguay und Chile, darunter jeweils zwei Tage im weltbekannten brasilianischen Rio de Janeiro, der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires, die für ihre lateinamerikanische Kunstsammlung berühmt ist, und in Ushuaia in Argentinien – eine Stadt umgeben von atemberaubender Landschaft und Natur.

Nach dem Start in Südamerika und der Überquerung des Südpazifiks besuchen die Gäste die exotischen, paradiesischen Inseln Tahiti (Französisch-Polynesien) und Rarotonga & Aitutaki auf den Cookinseln. Danach geht es weiter nach Neuseeland und Australien mit Zielen wie Auckland, Napier und Wellington sowie zwei Tagen in Sydney, wo die Gäste das weltbekannte Opernhaus, die Harbour Bridge, Bondi Beach und viele weitere Sehenswürdigkeiten erwarten.

Traumhafte Auszeiten bieten die einsamen Strände der Inseln Lifou und Mare in Neukaledonien, Alotau mit seinem türkisfarbenen Wasser und Papua-Neuguinea, bevor es zur Insel Lombok in Indonesien, nach Singapur und Port Klang (für Kuala Lumpur) in Malaysia geht.

Vor der beeindruckenden Durchfahrt durch den Suezkanal können die Gäste weitere unvergessliche Ziele bereisen, darunter Colombo in Sri Lanka und für zwei Tage Mumbai in Indien, um die Sehenswürdigkeiten, die Atmosphäre und lokale Küche zu genießen, bevor Salalah im Oman und Akaba (für Petra) in Jordanien auf dem Programm stehen.

Bei nur vier aufeinanderfolgenden Seetagen kommen die Gäste in den Genuss von insgesamt neun Übernachtungen in Häfen wie Rio de Janeiro, Buenos Aires, Ushuaia, Valparaiso, Callao, Papeete, Sydney, Benoa und Mumbai, so dass viel Zeit bleibt, um diese atemberaubenden Ziele zu erkunden und einen Abend an Land zu verbringen.

MSC Cruises ist für seine vielfältigen Landausflüge bekannt, die es den Gästen ermöglichen, jeden Moment an Land zu genießen. Die MSC World Cruise 2023 bildet da keine Ausnahme: 15 Landausflüge sind Kreuzfahrt-Preis inbegriffen, zusätzliche Ausflüge können sowohl im Voraus sowie während der Kreuzfahrt gebucht werden. 

Folgende Leistungen sind im Reisepreis inkludiert:

  • Getränkepaket 
  • 15 Landausflüge 
  • 30 Prozent Rabatt auf den Wäsche-Service 

Voyagers Club-Mitglieder, die die MSC World Cruise 2023 buchen, erhalten einen zusätzlichen Rabatt von fünf Prozent. Silver-, Gold- und Diamond-Mitglieder erhalten zusätzlich zu ihrem üblichen Rabatt von fünf Prozent eine Gutschrift von 50 Euro pro Person an Bord. Dieses Angebot ist bis zum 30. November 2021 gültig. Mitglieder, die die World Cruise 2023 buchen, erhalten außerdem eine Gutschrift über die dreifachen Mitgliedschaftspunkte für die gewählte Erlebniswelt. Diese Punkte werden zum Zeitpunkt der Buchung zugewiesen.

Über die MSC Magnifica
Die MSC Magnifica wurde 2010 erbaut und bietet den Gästen Komfort und Stil, ein elegantes Design und entspannte Raffinesse, mit all den Merkmalen, die typisch sind für die Schiffe von MSC Cruises. Dazu zählt der hochwertige Service, eine abwechslungsreiche Auswahl an Speisemöglichkeiten mit vier Restaurants und elf Bars, moderne und komfortable Kabinen (mit einem der höchsten Anteile an Balkonkabinen) sowie ein großes Angebot an Unterhaltungs- und Freizeitaktivitäten, darunter ein Swimmingpool mit verschiebbarem Glasdach, eine Sporthalle, Bowling, ein Hightech-Fitnessstudio und das MSC Aurea Spa. Langweilig wird es an Bord garantiert nicht, dafür sorgen beispielsweise ein stilvolles Kasino, eine Panoramadiskothek, ein 4D-Kino und ein Theater mit 1.200 Plätzen, in dem Theaterproduktionen sowie Live-Unterhaltung angeboten werden.  

Text: PM MSC Cruises

Celestyal Cruises kündigt die Rückkehr zu ganzjährigen Kreuzfahrten an und ergänzt „Idyllische Ägäis“-Route mit Thessaloniki

Pressemitteilung

Celestyal Cruises, die preisgekrönte Reederei und erste Wahl für Kreuzfahrtreisende zu den griechischen Inseln und ins östliche Mittelmeer, hat angekündigt, am 14. März 2022 mit ihrem einzigartigen Angebot an Drei- und Vier-Nächte-Kreuzfahrten wieder in See zu stechen, gefolgt von Sieben-Nächte-Kreuzfahrten ab dem 30. April. Celestyal Cruises läuft als eine der wenigen Kreuzfahrtgesellschaften immer wieder die die Türkei an und wird auch Kusadasi wieder besuchen, wenn sie im März in See sticht. Zudem wird sie Thessaloniki, die zweitgrößte Stadt Griechenlands, in ihre beliebte Sieben-Nächte-Reise „Idyllische Ägäis“ aufnehmen.  Alle Abfahrten für 2022 und 2023 sind ab sofort mit All-inclusive-Preisen ab 399 Euro pro Person buchbar.

Ergänzung der Reiseziele wird 2022/23 mit Höhepunkten wie Thessaloniki, Milos und Kavala fortgesetzt 

Celestyal hat ihren Gästen zwar schon immer die besten Reiseziele wie Mykonos und Santorin angeboten, aber die Kreuzfahrtgesellschaft hat sich auch den Ruf eines „Vorreiters“ erworben, der Reisende zu den unerforschten Seiten Griechenlands führt und länger im Hafen bleibt, um tiefere Erkundungen zu ermöglichen, als dies bei anderen Kreuzfahrtgesellschaften in Griechenland üblich ist. Dies wird auch im Jahr 2022 fortgesetzt.  Auf der beliebten Sieben-Nächte „Idyllischen-Route“ von Celestyal, die im April beginnt, wird Celestyal Thessaloniki anlaufen.  Celestyal Cruises ist somit die einzige Kreuzfahrtgesellschaft, die regelmäßig die historische Stadt Thessaloniki ansteuert. Die Stadt bietet ihren Gästen atemberaubende altchristliche und byzantinische Denkmäler, eine UNESCO-Weltkulturerbestätte, Denkmäler für den berühmten Alexander den Großen sowie die Möglichkeit, das reiche römische und sephardisch-jüdische Erbe der Stadt zu entdecken. Durch seine Lage an einem Handelsknotenpunkt, die die Verwendung von Zutaten aus dem gesamten Mittelmeerraum und Asien in den berühmten Tavernen der Stadt ermöglicht, ist Thessaloniki auch als „gastronomisches Paradies“ bekannt.  Thessaloniki dient als Tor zu Nordgriechenland und den nahegelegenen Märkten des Balkans.  Als zweitgrößte Stadt Griechenlands bietet Thessaloniki außerdem eine hervorragende Luftverkehrsanbindung mit wettbewerbsfähigen Flugpreisen von und nach Nord- und Westeuropa, was Celestyal Cruises für diese Märkte leichter zugänglich und erschwinglicher macht.

Foto: Celestyal Cruises

Celestyal Cruises wird auch auf die weniger entdeckte Insel Milos zurückkehren, die kürzlich von der Zeitschrift Travel + Leisure zur „World’s Best Island“ gekürt wurde und die von den meisten anderen Kreuzfahrtgesellschaften mit größeren Schiffen üblicherweise nicht angefahren wird. Im kommenden Jahr wird Celestyal Cruises den Aufenthalt im Hafen von Milos von einem halben auf einen ganzen Tag verlängern.  Außerdem werden auf dieser Route Mykonos, Santorin, Kreta, Rhodos und Kusadasi (Türkei) angelaufen.   Die All-inclusive-Preise für die Sieben-Nächte-Reise „Idyllische Ägäis“ beginnen bei 869 Euro pro Person.

Die „Vielseitige Ägäis“ von Celestyal Cruises umfasst Kavala, die nördliche, jahrhundertealte griechische Hafenstadt am Thrakischen Meer, die aufgrund ihres kristallklaren Küstenwassers und der legendären Aussicht auf das Meer von der Bucht von Kavala aus oft als „blaue Stadt“ bezeichnet wird. Die bezaubernde Altstadt besteht aus einem Mosaik von verwinkelten Gassen mit roten Ziegelhäusern und dem Kastro, einer byzantinischen Festung.   Nur knapp 15 Kilometer vom Zentrum der Altstadt entfernt liegt die antike Stadt Philippi, die Heimat der ersten christlichen Kirche Europas. Philippi wurde zu einem wichtigen frühchristlichen Zentrum, nachdem der Apostel Paulus die Stadt 49 nach Christus besucht hatte. Auf dieser Reise werden zudem Thessaloniki, Santorin, Volos und Istanbul besucht. Die „Vielseitige Ägäis“ bietet auch die Möglichkeit, in Istanbul ein- und auszuschiffen und so zusätzliche Flugverbindungen zu nutzen. Die All-inclusive-Preise für die sieben Nächte-Kreuzfahrt „Vielseitige Ägäis“ beginnen bei 869 Euro pro Person.

Celestyal Cruises bringt „Drei Kontinente“-Route zurück und stellt neue Weihnachts- und Neujahrskreuzfahrten ins „Heilige Land“ vor 

Ende 2022 kehrt die „Drei Kontinente“-Route von Celestyal Cruises zurück, die zuletzt Ende 2019 angeboten wurde und Griechenland, die Türkei, Israel, Ägypten und Zypern anläuft. Es folgen zwei exklusive Urlaubsreisen. Zum einen die zehn Nächte dauernde Weihnachtsreise mit Anläufen in Thessaloniki, Izmir (Türkei), Rhodos, Limassol (Zypern), Alexandria (Ägypten) und einer Übernachtung in Haifa (Israel), um sowohl Heiligabend als auch den ersten Weihnachtstag im „Heiligen Land“ zu verbringen. Zum anderen die acht Nächte dauernde Neujahrsreise mit Besuchen in Heraklion, Santorin, Kusadasi (Türkei) und einer Übernachtung mit Silvesterfeuerwerk in Istanbul sowie Volos. Der Preis für diese Reise beträgt 1139 Euro pro Person. Beide Reisen können zu einem fantastischen 18-Nächte-Urlaubserlebnis kombiniert werden, das das gesamte östliche Mittelmeer ab einem Preis von 1969 Euro pro Person abgedeckt. 

Leslie Peden, Chief Commercial Officer von Celestyal Cruises sagt: „Im vergangenen Sommer konnten wir, dank des Engagements und der harten Arbeit der Celestyal-Crew beweisen, dass wir in der Lage sind, sicher zur Kreuzfahrt zurückzukehren. Wir sind optimistisch, dass unsere zielgerichteten Routen zu unentdeckten und aufregenden Reisezielen auch weiterhin von unserer Kernzielgruppe, die von Natur aus „Reisende“ sind, gut angenommen werden. Unsere Zuversicht wird durch ein starkes Interesse, Anfragen und Buchungen für diese Routen im nächsten Jahr und bis ins Jahr 2023 gestützt, was der Auslöser für die Rückkehr zu ganzjährigen Kreuzfahrten war.“

Weitere Informationen zu Celestyal Cruises finden Interessierte unter https://celestyal.com/de

Text: PM Celestyal Cruises

Costa startet das bislang größte Vorteilspaket für Passagiere

 150 Routen: Dubai, Nordland, Ostsee und Mittelmeer

Pressemitteilung

Costa startet parallel zur Neuausrichtung der Reederei das bislang größte Vorteilspaket für Passagiere:  Im Vordergrund stehen Restaurants und Landausflüge. Kinder reisen kostenfrei.

Costa setzt auf ein neues Kreuzfahrterlebnis. Für rund 150 Routen setzt Costa Kreuzfahrten im Rahmen der jetzt gestarteten Reederei-Neuausrichtung noch bis zum 22. November 2021 auf das bislang größte Vorteilspaket für Passagiere: Dieses beinhaltet nicht nur flexible Umbuchungsoptionen und eine Covid 19-Versicherung, sondern zusätzlich auch ein Getränkepaket und einen Preisvorteil bis zu 500 Euro. Wie bei Costa üblich, gehen mitreisende Kinder in der Kabine der Eltern kostenfrei auf Kreuzfahrt. Das neue Vorteilspaket gilt bereits für die im Dezember startenden Kreuzfahrten ab Dubai parallel zur Weltausstellung „Expo Dubai“, die weiteren Zielgebiete sind das Mittelmeer sowie das Nordland und die Ostsee mit den deutschen Abfahrthäfen Kiel und Bremerhaven.

Die Reederei Costa setzt bei ihrer Neuausrichtung auf ein noch intensiveres Kreuzfahrterlebnis. Im Mittelpunkt steht zum einen die Kooperation mit drei weltweit anerkannten Köchen der Spitzenklasse, die spezielle Menüs für die Zielgebiete der Costa-Flotte entwickelt haben. Diese „Destination Dishes“ spiegeln die kulinarischen Besonderheiten der Häfen wider und werden in den Hauptrestaurants aller Costa Schiffe angeboten – ohne Aufpreis für die Gäste.

Ebenfalls neu sind speziell enzwickelte Landausflüge parallel zu den längeren Liegezeiten der Schiffe in den Häfen. Ziel: Den Passagieren möglichst authentische und aufschlussreiche Entdeckungen zu ermöglichen. Beispielsweise ein ganztägiger Landausfllug komplett im Zeichen des Ausnahmekünstlers Salvador Dalì in Figueras bei Barcelona oder auch Touren zu versteckten, selten besuchten Orten, die kulturell oder landschaftlich besonders reizvoll sind. Zusätzlich hat Costa die Preise für viele Landausflüge gesenkt. 

Grundlage der aktuellen Neuausrichtung – zu der auch neues Firmenlogo zählt –  ist das von Costa initiierte „Manifest für einen wertorientierten, nachhaltigen und integrativen Tourismus“, mit dem sich das Unternehmen für eine engere Zusammenarbeit mit den lokalen Gemeinden verpflichtet. 

„Seit mehr als 70 Jahren steht Costa für Kreuzfahrten. In dieser für den Wiederaufschwung des Tourismus so wichtigen Zeit, möchten wir die Zukunft der Kreuzfahrt auf eine verantwortungsvollere Art und Weise gestalten“, erklärt Mario Zanetti, Präsident von Costa Crociere.

Preisbeispiel Dubai-Kreuzfahrt:

12 Tage mit Costa Firenze, ab/bis Dubai mit Aufenthalt zum Besuch der Expo Dubai, inklusive Getränkepaket „Piu Gusto“, Umbuchungsgarantie und Covid 19-Versicherung ab 849 Euro (1.199 Euro Balkonkabine).

 Weitere Informationen: www.costakreuzfahrten.de oder in jedem guten Reisebüro

Text: PM Costa Kreuzfahrten

Carnival UK Names Sture Myrmell as President

Pressemitteilung

A proven leader who most recently served as president of Carnival Australia, Myrmell will now provide his expertise and strategic vision for the United Kingdom’s largest cruise operator

Carnival UK, whose P&O Cruises UK and Cunard cruise line brands are part of Carnival Corporation & plc (NYSE/LSE: CCL; NYSE: CUK), today announced  Sture Myrmell as its new president, effective Oct. 18, transitioning from his role as president of P&O Cruises Australia and president of Carnival Australia.

Myrmell, who will be based in Southampton, England, will also serve temporarily as president of Cunard during the recruitment for that position. He will report directly to Josh Weinstein, chief operations officer for Carnival Corporation, who also has responsibility for Carnival UK.

Sture Myrmell, Foto: Carnival Corp.

In his new role, Myrmell will lead all performance and operational aspects of Carnival UK, the UK’s largest cruise operator. In addition, as interim president of Cunard, he will directly oversee Cunard’s operations and its three ships – including the world’s only operating ocean liner, Queen Mary 2.

„Sture is a two-decade-plus veteran at our company, so we look forward to him bringing his deep experience, excellent leadership skills and proven track record of success to a new leadership opportunity,“ said Weinstein. „He will play a crucial role in our success in the UK, and we look forward to his contributions as we deliver to our guests the best holiday experiences in the world and as both brands launch new ships including LNG-powered Arvia for P&O Cruises in December 2022.“ 

„I am honored to join the passionate and dedicated Carnival UK team that delivers extraordinary holiday experiences to our guests every day,“ Myrmell said. „Carnival UK has been at the forefront of the industry for decades, and I look forward to working with our shipboard and shoreside personnel to continue our leadership role in the industry, while providing great holidays for our P&O Cruises and Cunard guests.“

With over 20 years of experience with Carnival Corporation, Myrmell has served in multiple positions across the Princess Cruises, Cunard, Seabourn and P&O Australia brands. In his new role with Carnival UK, Myrmell replaces Simon Palethorpe, who will be leaving the company at the end of November after six years for a new opportunity.

„Simon has been a true asset for the company these past years, and we wish him the best with this new opportunity,“ said Weinstein. „He successfully revitalized the Cunard brand and then ably stepped into the role of president of Carnival UK for the past 15 months, leading both P&O Cruises and Cunard back into guest operations this summer with the Carnival UK executive team.“

Effective Jan. 10, 2022, global travel and tourism veteran Marguerite Fitzgerald, most recently serving as the lead for Boston Consulting Group’s (BCG) global lodging and leisure practice, as well as its global strategy business, will assume Myrmell’s prior position serving a dual role as president of P&O Cruises Australia and Carnival Australia. Fitzgerald, a global travel and tourism veteran bringing deep expertise in all aspects of cruise operations to Carnival Corporation, will be based in Sydney and report directly to Jan Swartz, group president, Holland America Group, who also has responsibility for Carnival Australia.

Text: PM Carnival Corp.

Die Austral-Inseln und Raiatea im März 2022 – Die neue Tour im Programm von Aranui Cruises

Vom 05. bis zum 17. März gibt es für die Passagiere der Aranui 5 wieder die Möglichkeit, auf den abgelegenen Austral-Inseln anzulegen

Pressemitteilung

Obwohl die Aranui 5 primär für ihre Touren zu den Marquesas-Inseln bekannt ist, die sowohl der Beförderung von Passagieren als auch von dringend auf den Inseln benötigten Waren dienen, bietet das Kreuzfahrt-Unternehmen Aranui Cruises immer wieder auch Spezialtouren mit ganz besonderen Routenverläufen an. Eine davon ist die am 5. März 2022 beginnende Kreuzfahrt zu den Austral-Inseln – eine Gruppe von sieben kleinen Inseln (zwei davon unbewohnt), die weit verstreut im Pazifischen Ozean liegen und trotz ihrer geringen Größe und Abgeschiedenheit in vielerlei Hinsicht bemerkenswert sind. Allerdings steuert die Aranui 5während der Tour keineswegs nur die verschiedenen Austral-Inseln an – das kleine Atoll Anaa im Tuamotu-Archipel sowie die Gesellschaftsinsel Raiatea stehen ebenfalls auf dem Programm.

Foto: Aranui Cruises

Raiatea nimmt dabei die Rolle des ersten Zwischenstopps nach der Abfahrt des Schiffs in Tahiti ein und könnte die Passagiere kaum eindrucksvoller in der polynesischen Kultur willkommen heißen, die in den nächsten zwei Wochen zum beständigen, aufregenden Begleiter werden wird. Schließlich befindet sich auf Raiatea das spektakulärste und erste internationale „Marae“ des polynesischen Dreiecks (Hawaii, Neuseeland und die Osterinsel). Als „Marae“ wurden abgegrenzte Plätze bezeichnet, die zeremoniellen Zwecken vorbehalten waren und oft von Tikis und anderen Steinmonumenten bewacht wurden. Auf dem Marae von Raiatea fanden schon in frühen Zeiten Einweihungszeremonien, Schließungen politischer Bündnisse sowie internationale Treffen mit den Vertretern und Häuptlingen anderer Inseln statt. 

Foto: Aranui Cruises

Nach einem Tag auf See erreicht die Aranui 5 dann das Hauptziel der Tour, die Austral-Inseln, zwischen denen sie die nächsten sieben Tage kreuzen, und dabei keine ihrer fünf bewohnten Inseln auslassen wird. Dabei erwartet die Passagiere je nach Insel ein komplett unterschiedliches Bild: Während beispielsweise Raivavae auch als „Bora Bora der Austral-Inseln“ bezeichnet wird und daher direkt dem klassischen Bild des Südsee-Traums mit langen weißen Sandstränden entspringt, ist Rurutu wiederum geprägt von steilen, höhlendurchzogenen Basalt- und Kalksteinklippen, und die abgelegenste Insel Rapa Iti gleicht mit ihrem vergleichsweise kühlen Klima und der üppigen Vegetation eher einem paradiesischen Obstgarten. Das Programm auf den Austral-Inseln gestaltet sich ebenso vielfältig wie deren Optik und bietet von traditionellen Vorführungen im Bereich der Handwerkskunst oder des Tanzes, über den Besuch von Dörfern, Märkten oder Kulturstätten bis hin zu verträumten Stunden in kristallklaren, türkisfarbenen Lagunen zahllose unvergessliche Erlebnisse.  

Foto: Aranui Cruises

Den im wahrsten Sinne des Wortes „krönenden“ Abschluss der Kreuzfahrt, bildet schließlich das kleine Atoll Anaa, das als Geburtsort der königlichen Familie von Tahiti in die Geschichtsbücher einging. Anaa besteht aus einer jadegrünen Lagune, die von einem Korallenring umschlossen wird und elf kleinen, flachen Inselchen (Motus), die über das Atoll verstreut liegen. Neben dem Bestaunen dieser optischen Eindrücke, können sich die Passagiere hier dem traditionellen Speerwurf widmen oder „Anaa Pito“ besichtigen – ein Loch mitten in der Lagune.

Text: PM Aranui Cruises

Enlargement of the cruise quay to welcome bigger ships in Rouen, the capital of Normandy

Pressemitteilung

HAROPA Rouen will be extending the quays of the Seine to welcome cruise ships of up to 250 meters in length at its Rouen cruise terminal, and it will be able to host the first ships of this length in Spring 2023. Currently the maximum length of ships that can call at Rouen is 240 meters, with the largest ship who has called, being the MS Asuka II, measuring 241 meters long. The works will start in Winter 2021 and will be carried out in two phases as to not disrupt current calls expected in 2022.

Passengers and crew will equally enjoy the newly renovated Rouen Seine riverfront (right and left banks), that is lined with gardens and activities and makes for a comfortable and pleasant walk from the ship to the historical city center. A mix of nature, restaurants, bars, terraces, nightlife, culture, shopping, leisure and sport activities draws locals and visitors alike to discover the attractiveness of the Seine.

Rouen, Normandie, Foto: enapress.com

Rouen has a privileged geographical situation and is a few hours sailing away from key neighbouring cruise ports such as Portsmouth, Southampton, Dover, Bordeaux, Zeebrugge and Amsterdam. It is a remarkable voyage and destination on the Channel-Atlantic stretch and equally ideally situated for repositioning vessels. It provides for a safe and secure welcome and makes for a perfect starting point to all the principal tourist destinations for the entire North-West of France.

Sailing the river to medieval Rouen, the Seine Valley and to Honfleur makes for an unforgettable and inspirational travel experience. All 3 destinations belong to HAROPA Rouen Port Authority, so your vessel gets charged only once when you enter its waters, a true 3 in 1 destination. Passengers can absorb the beauty of Normandy’s natural wealth, architecture and history.

Rouen can accept ships at its dedicated 24h cruise terminal and has two berths. The destination is located midway between the sea and Paris and is the French capital’s ocean port (only 90 minutes away by route). Most calls to Rouen stay overnight, so passengers have more time to go ashore and choose multiple excursions. A popular excursion is Paris by night, that allows visitors to stay up as late as they like.
The advantages of being a bite sized city and a boutique destination, makes for a pleasant experience, for both cruisers and locals alike, overcrowding and traffic logistics are not problems caused by ship traffic and the influx of thousands of passengers at the same time.

Text: PM Rouen Normandie Tourisme & Congrès


Vergrößerung des Kreuzfahrtkais in Rouen, der Hauptstadt der Normandie, zur Abfertigung größerer Schiffe

Pressemitteilung

Die HAROPA Rouen wird die Seine-Kais ausbauen, um Kreuzfahrtschiffe mit einer Länge von bis zu 250 Metern an seinem Kreuzfahrtterminal in Rouen aufnehmen zu können. Die ersten Schiffe dieser Länge werden im Frühjahr 2023 erwartet. Derzeit beträgt die maximale Länge der Schiffe, die Rouen anlaufen können, 240 Meter. Das größte Schiff, das bisher angelegt hat, war die MS Asuka II mit einer Länge von 241 Metern. Die Arbeiten werden im Winter 2021 beginnen und in zwei Phasen durchgeführt, um die für 2022 erwarteten Anläufe nicht zu stören.

Passagiere und Besatzung werden das neu renovierte Ufer der Seine in Rouen (rechtes und linkes Ufer) genießen, das von Gärten und Aktivitäten gesäumt ist und einen bequemen und angenehmen Spaziergang vom Schiff zum historischen Stadtzentrum ermöglicht. Eine Mischung aus Natur, Restaurants, Bars, Terrassen, Nachtleben, Kultur, Einkaufsmöglichkeiten, Freizeit- und Sportaktivitäten lockt Einheimische und Besucher gleichermaßen an, die Attraktivität der Seine zu entdecken.

Rouen hat eine privilegierte geografische Lage und ist nur wenige Seestunden von den wichtigsten benachbarten Kreuzfahrthäfen wie Portsmouth, Southampton, Dover, Bordeaux, Zeebrügge und Amsterdam entfernt. Es ist ein bemerkenswerter Reise- und Zielhafen auf der Strecke zwischen dem Ärmelkanal und dem Atlantik und ebenso ideal gelegen für die Repositionierung von Schiffen. Er bietet einen sicheren Empfang und ist ein idealer Ausgangspunkt für alle wichtigen touristischen Ziele im gesamten Nordwesten Frankreichs.

Die Fahrt ins mittelalterliche Rouen, das Seine-Tal und nach Honfleur ist ein unvergessliches und inspirierendes Reiseerlebnis. Alle 3 Ziele gehören zur HAROPA Rouen Port Authority, so dass Ihr Schiff beim Einlaufen in die Gewässer nur einmal berechnet wird – ein echtes 3-in-1-Ziel. Die Passagiere können die Schönheit der Natur, der Architektur und der Geschichte der Normandie in sich aufnehmen.

Rouen kann Schiffe an seinem speziellen 24-Stunden-Kreuzfahrtterminal aufnehmen und verfügt über zwei Liegeplätze. Das Ziel liegt auf halbem Weg zwischen dem Meer und Paris und ist der Hochseehafen der französischen Hauptstadt (nur 90 Minuten Fahrzeit). Die meisten Anläufe in Rouen erfolgen über Nacht, so dass die Passagiere mehr Zeit haben, an Land zu gehen und verschiedene Ausflüge zu unternehmen. Ein beliebter Ausflug ist Paris bei Nacht, bei dem die Besucher so lange aufbleiben können, wie sie möchten.

Die Vorteile einer überschaubaren Stadt und eines Boutique-Reiseziels sorgen für ein angenehmes Erlebnis, sowohl für Kreuzfahrer als auch für Einheimische. Überfüllung und Verkehrslogistik sind keine Probleme, die durch den Schiffsverkehr und den gleichzeitigen Zustrom tausender Passagiere verursacht werden.

Text: PM Rouen Normandie Tourisme & Congrès

Heute ist Buchungsstart: Neue Norwegen-Reisen im Dezember und Kanaren-Kreuzfahrten mit AIDAnova

Pressemitteilung

Die Kanaren gehören zu den Klassikern für alle, die auch im Winter Sonne tanken wollen. Ab sofort sind die neuen AIDAnova Reisen, die zu den Inseln des ewigen Frühlings führen, buchbar. Von Januar bis April 2022 wird AIDAnova mit Gran Canaria, Teneriffa, Fuerteventura und Lanzarote einige der schönsten Inseln des spanischen Archipels ansteuern. Die Reisen sind zum AIDA VARIO Preis ab 599 Euro pro Person buchbar, das An- und Abreisepaket gibt es ab 490 Euro pro Person.*

Noch bevor es auf die Kanaren geht, wird AIDAnova nach Hamburg kommen. Am 14. Dezember 2021 macht das Kussmundschiff erstmals in der Hansestadt fest. Für eine kurze Auszeit im Advent hat AIDA Cruises extra noch zwei neue Kurzreisen aufgelegt. Vom 14. bis 19. Dezember 2021 geht es nach Kristiansand und Oslo. Auf der Reise vom 19. bis 22. Dezember 2021 wird Kristiansand angesteuert.

Wer dem Weihnachts- und Silvesterstress zu Hause entfliehen möchte, ist genau richtig auf den Festtagsreisen von AIDAnova, die in unterschiedlichen Reiselängen angeboten werden. Das volle Programm bietet die Reise vom 22. Dezember 2021 bis 8. Januar 2022 von Hamburg nach Gran Canaria. Heiligabend verbringen die Gäste in Rotterdam und den Jahreswechsel erleben sie in Funchal/Madeira. Dort wird alljährlich eines der spektakulärsten Feuerwerke der Welt abgehalten. Die Festtagsreisen können auch in einer kürzeren Variante ab bzw. bis Lissabon gebucht werden.

Damit alle Gäste nicht nur an Bord, sondern auch an Land einen entspannten Urlaub genießen können, hat AIDA Cruises mit den zuständigen Behörden gemeinsam abgestimmte Protokolle entwickelt. Auf allen Reisen wird das weitreichende Gesundheitskonzept umgesetzt, das u.a. einen COVID-19-Test vor Reiseantritt für alle Gäste und die an Bord geltenden AHA-Regeln umfasst. Darüber hinaus ist für die Reisen von AIDAnova für alle Gäste ein vollständiger Impfschutz Voraussetzung für die Mitreise. Für Kinder unter 12 Jahren ist ein negativer COVID-19-Test ausreichend.

In vielen Destinationen haben Gäste von AIDAnova auch wieder die Möglichkeit, individuell an Land zu gehen, je nach den aktuellen Gegebenheiten vor Ort und den Anforderungen der lokalen Behörden. Nähere Informationen zu den angesteuerten Häfen sind in Kürze auf www.aida.de/urlaubskompass zu finden. Darüber hinaus bietet AIDA Cruises in allen Häfen ein umfangreiches organisiertes Ausflugsprogramm an.

An Bord von AIDAnova erwarten Gäste unter anderem 17 Restaurants und 23 Bars, eine Doppelwasserrutsche und der Klettergarten, der Beach Club, das Theatrium mit seiner 360°-Bühne, das TV-Studio und der großzügige Body & Soul Organic Spa. AIDAnova wird mit emissionsarmem Flüssiggas (LNG) betrieben.

Information und Buchung im Reisebüro, im AIDA Kundencenter unter +49 (0) 381 / 20 27 07 07 oder auf www.aida.de.

* zum AIDA VARIO bei 2er-Belegung (Innenkabine), €** p. P., limitiertes Kontingent

Text: PM AIDA Cruises

Carnival Pride kreuzt auch 2023 in der „Alten Welt“ – US-Kreuzfahrtriese schickt erneut ein Schiff auf Europatournee

Pressemitteilung

Carnival Cruise Line (www.carnivalcruiseline.de) wird im übernächsten Jahr erneut die Carnival Pride nach Europa schicken. Wie schon während der Sommersaison 2022 kreuzt das bis zu 2.124 Passagieren Platz bietende Schiff dann auf verschiedenen Routen in Nord- und Ostsee sowie im Mittelmeerraum.

Der Startschuss für den Einsatz in der „Alten Welt“ fällt am 23. April 2023 in Tampa (Florida), von wo aus die Carnival Pride mit Ziel Barcelona aufbricht. Die zweiwöchige Atlantiküberquerung mit Stationen auf den Azoren, in Malaga und Barcelona ist ab 850 € zu haben.

Neben Barcelona nutzt der Cruiser während seines Europaaufenthaltes auch die Häfen von London (Dover) und Rom (Civitavecchia) als Ausgangspunkt für Kreuzfahrten von einer Dauer zwischen 10 und 15 Tagen. So führt beispielsweise Ende Mai 2023 eine Reise von der katalanischen Metropole aus u.a. über Gibraltar, Lissabon, Porto, Bilbao und Bordeaux in die englische Hauptstadt (13 Tage ab 1.101 €). 

London wiederum ist Startpunkt mehrerer Fahrten durch Nord- und Ostsee. Dabei geht es entlang der Küsten Norwegens, durch die britische Inselwelt oder etwa ins Baltikum und nach Russland mit dem Highlight eines zweitägigen Aufenthaltes in St. Petersburg (13 Tage ab 1.373 €).

Zum Finale ihres Europaaufenthaltes wechselt die Carnival Pride dann im September 2023 nach Rom (Civitavecchia) und unternimmt von dort aus verschiedene Fahrten zu den schönsten Destinationen im Westlichen und Östlichen Mittelmeer. Ende Oktober geht es schließlich wieder über den „Großen Teich“ zurück nach Florida.

Text: PM Carnival Cruise Line