Schlagwort: TUI Cruises

Der dynamische Neustart

Darauf hatten die Reedereien lange gewartet. Am 12. Mai starteten die Buchungssysteme für die ersten Kreuzfahrten ab Deutschland seit über sechs Monaten. Fast im Gleichschritt starten AIDA und TUI Cruises zu Pfingsten von Kiel aus. Die schleswig-holsteinische Landeshauptstadt ist der erste deutsche Hafen, der seit Oktober wieder Kreuzfahrten erlaubt. „Möglich wurde dies durch die wirklich niedrigen Inzidenzwerte in Schleswig-Holstein“, so Wirtschaftsminister Bernd Buchholz aus Kiel.

Als Kiels Hafenchef Dirk Claus Anfang April in der hausinternen Mitarbeiterzeitschrift den Neustart der Kreuzfahrt für Mai ankündigte, gab es zum Teil ungläubige Blicke und Kopfschütteln in der Branche.

Doch nun ist es so weit. Am 22. Mai wird die AIDAsol in Kiel als erstes Kreuzfahrtschiff wieder Passagiere in einem deutschen Hafen 2021 an Bord nehmen. Einen Tag später folgt in Kiel die Mein Schiff 1 für TUI Cruises. Fünf „Blaue Reisen“ hat TUI für das Flaggschiff ab Kiel bis zum 27. Juni aufgelegt. Ziele sind Stockholm und Turku.

Foto: Frank Behling

Am 29. Mai startet dann erstmals in ihrer Geschichte die Hamburger Reederei Hapag-Lloyd Cruises in Kiel eine Nordeuropa-Sommersaison. Die Hanseatic Inspiration wird von der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt  aus Kurs auf Schweden nehmen. Hapag-Lloyd Cruises wird die Inspiration zunächst ab Kiel einsetzen. Im Juni sind dann auch Reisen ab Hamburg geplant.

Im Juni soll für Hapag-Lloyd Cruises auch die Europa ihren Liegeplatz im Neustädter Hafen in Bremen verlassen und wieder für Kreuzfahrten seeklar gemacht werden. Die Programme werden gerade vorbereitet.

„Die Nachfrage nach den ersten Reisen war wirklich sehr groß“, freut sich Hansjörg Kunze von AIDA Cruises. Das Rostocker Unternehmen hat unmittelbar nach dem Buchungsstart der AIDAsol reagiert. Nachdem die ersten „Ahoi“-Reisen der AIDAsol ausverkauft waren, wurde die AIDAprima vorbereitet. Ende Juni wechselt die AIDAsol nach Warnemünde und die gerade in Marseille frisch überholte AIDAprima kommt nach Kiel und wird zum Beginn der Sommerferien mit siebentägigen Reisen beginnen. Alle „Ahoi“-Reisen sind vorerst noch ohne Hafen. Mit dem Fall der Reisebeschränkungen sollen dann kurzfristig Häfen für die „Ahoi“-Reisen ins Programm kommen.

Foto: Frank Behling

Und Hamburg? Aufgrund der zum Teil hohen Inzidenzwerte in der Hansestadt wurde das Beherbergungsverbot für touristische Reisen bislang nicht gelockert. Es wird aktuell erwartet, dass dies im Juni der Fall sein wird. Ähnlich will Mecklenburg-Vorpommern verfahren, wo ab 14. Juni wieder Tourismus erlaubt sein wird.

Solange sind in Hamburg nur in der Werft Blohm + Voss Kreuzfahrtschiffe zu sehen. Am 17. Mai wird mit dem Morgenhochwasser die AIDAaura bei Blohm + Voss im Dock Elbe 17 gedockt. AIDA Cruises plant auch für Mitte Juni mit einem Schiff Kreuzfahrten ab Hamburg anbieten zu können. Der Name des Schiffes soll in Kürze bekannt gegeben werden.

TUI Cruises hat derzeit in Nordeuropa neben der Mein Schiff 1 in Kiel schon die Mein Schiff 3, Mein Schiff 4 und die Mein Schiff 6 in Position gebracht. Damit könnte TUI Cruises binnen weniger Tage im Juni fast 10000 Betten von deutschen Häfen aus anbieten. Die Kapazitäten dürften wegen der Corona-Regen aber auf 6000 Betten höchstens begrenzt sein.

Als Sommerkreuzfahrt mit Sonnengarantie bieten AIDA, TUI Cruises und Hapag-Lloyd Cruises derzeit griechische Inseln an. Die Europa 2, die AIDAblu und die Mein Schiff 5 starten im Mai die Kreuzfahrten in griechischen Gewässern. Auf den Kanaren sind weiter die AIDAperla und die Mein Schiff 2 im Einsatz.

Wenn der Trend so weitergeht, wären nach gegenwärtiger Planung bis Ende Juni wieder elf Schiffe deutscher Anbieter mit Passagieren in Fahrt. Das wäre ein neuer Höchststand seit dem Lockdown der Kreuzfahrt im März 2020. FB

Endlich Urlaub – endlich Ostsee – endlich Mein Schiff!

„Blaue Reisen“ mit der Mein Schiff 1 ab und bis Kiel ab sofort buchbar 

Pressemitteilung

  • Überwiegend 7-tägige Kreuzfahrten mit der Mein Schiff 1 ab und bis Kiel  
  • Einfach selbst anreisen, einsteigen und verwöhnen lassen
  • Erleben der eindrucksvollen schwedischen Schärenlandschaft und der weißen Nächte 
  • Extralange Auszeit auf dem Meer mit der Vielfalt des Premium Alles Inklusive-Angebots
  • Bewährtes Gesundheits- und Hygienekonzept inkl. verpflichtendem Test vor Reisebeginn  

Für alle, die Sehnsucht nach Urlaub auf dem Meer verspüren und sich wieder einmal verwöhnen lassen möchten, schafft TUI Cruises Abhilfe. Jetzt, wo viele kleine Freiheiten zurück in das Leben kommen, können Gäste auch in unmittelbarer Nähe die „große Freiheit“ erleben: Ab 23. Mai startet TUI Cruises wieder ab Kiel mit „Blauen Reisen“. Die überwiegend 7-tägigen Kreuzfahrten mit der Mein Schiff 1 beginnen und enden in Schleswig-Holsteins Hauptstadt und bestehen ausschließlich aus Seetagen. Diese Auszeit aus dem Meer ist ein reines Mein Schiff Erlebnis und bietet Gästen so die Möglichkeit, die ganze Vielfalt des Premium Alles Inklusive-Angebots an Bord auszukosten. Bei den Panoramafahrten bleibt außerdem genug Zeit, die eindrucksvollen Schärenlandschaften und das Beisammensein mit Familie oder Freunden zu genießen – denn im Norden sind die Tage im Sommer besonders lang.

Mein Schiff ist mit Abstand am besten – für die Sicherheit von Gästen und Crew

Die Gesundheit und Sicherheit von Gästen und Besatzung steht für TUI Cruises an oberster Stelle. Seit fast einem Jahr hat sich das Gesundheits- und Hygienekonzept bewährt und wird stetig den geltenden Vorschriften angepasst. Die Vorsichtsmaßnahmen basieren auf den medizinischen Standards renommierter Institutionen wie dem Robert Koch-Institut (RKI), der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sowie auf den örtlich geltenden Vorgaben und Leitlinien. Die Mein Schiff 1 und Mein Schiff 2 haben darüber hinaus ein verifiziertes Hygienekonzept im Umgang mit COVID-19: Das bestätigte das unabhängige SGS Institut Fresenius und stellte beiden Schiffen ein Hygiene-Zertifikat aus. 

Auf den „Blauen Reisen“ wird das ohnehin schon großzügige Platz-pro-Passagier Verhältnis noch besser: TUI Cruises begrenzt die Kapazität an Bord zum Start auf maximal 60 Prozent und hat sämtliche Prozesse vor und während der Reise, beim Check-In und im Gäste- sowie Crew-Bereich zur Einhaltung von Hygiene- und Abstandsvorschriften angepasst. Ein COVID-19-Test ist für alle Gäste vor Reisebeginn Pflicht. Außerdem werden beispielsweise alle Kabinen vor Ankunft der Gäste desinfiziert oder die Sonnenliegen mit einem Abstand von zwei Metern auf dem Pooldeck platziert. Diese und viele weitere Maßnahmen entnehmen Gäste der dafür eingerichteten Website: www.tuicruises.com/blauereisen.

Die Vorteile der Blauen Reisen auf einen Blick:

–     Reise ab / bis Kiel mit unkomplizierter, selbst organisierter An- und Abreise per PKW oder Bahn

–     Noch mehr Platz als sonst: begrenzte Gästezahl von maximal 60 Prozent

–     Borderlebnis pur: ausschließlich erholsame und entschleunigende Seetage

–     Gewohnter Service mit der Vielfalt des Premium Alles Inklusive-Angebots  

–     Bewährtes Gesundheits- und Hygienekonzept inkl. verpflichtendem COVID-19-Test vor Reisebeginn    

Buchungsinformation und Preisbeispiel
Die „Blauen Reisen“ sind im Reisebüro und auf www.tuicruises.com buchbar. Auf den „Blauen Reisen“ sind ausschließlich Balkonkabinen und Suiten buchbar. Die 7-tägige Reise ab/bis Kiel ohne Anreise mit Premium Alles Inklusive kostet bei Doppelbelegung zum Wohlfühlpreis ab 799 Euro pro Person in der Balkonkabine und ab 1.599 Euro in der Junior-Suite. 

Text: PM TUI Cruises

Am 23. Mai 2021 startet TUI Cruises mit erster Reise ab Kiel

Pressemitteilung

Nach der Ankündigung der Landesregierung Schleswig-Holstein zur Öffnung des Tourismus zieht TUI Cruises kurzfristig nach. Neben Reisen auf die Kanarischen Inseln und Griechenland startet am Pfingstsonntag, 23. Mai 2021, die erste Kreuzfahrt der Mein Schiff Flotte in Kiel. Zu Beginn der Kreuzfahrtsaison setzt TUI Cruises auf die bewährten „Blauen Reisen“. Die Panoramafahrten ohne Landgang bieten maximale Entschleunigung auf See mit der gewohnten Vielfalt des Premium Alles Inklusive-Angebots. Weitere Details zu den Reisen wie Schiff, Reiselänge und Preise folgen Anfang kommender Woche.  

Über das Gesundheits- und Hygienekonzept von TUI Cruises

Seit Juli 2020 sind mehr als 80.000 zufriedene Gäste mit der Mein Schiff Flotte gereist. Mit dem Gesundheits- und Hygienekonzept beweist TUI Cruises, dass sicheres und gesundes Reisen an Bord der Mein Schiff Flotte auch in Zeiten von Corona möglich ist. Die Gäste erhalten alles aus einer Hand – für ein entspanntes und sorgenfreies Reisen auf höchstem Sicherheitsniveau: Vom verpflichtenden COVID-19 Test vor der Reise über ein bewährtes Hygiene- und Sicherheitskonzept zum Schutz von Gästen und Besatzung. Dabei bleiben die Gäste unter sich. Bewusst reduzierte Kapazitäten von maximal 60 Prozent sorgen für ein noch großzügigeres Platz-pro-Passagier Verhältnis. So kann jederzeit und überall an Bord genug Abstand gehalten werden. 

Die Reisen sind ab kommender Woche im Reisebüro und auf www.tuicruises.com buchbar.  

Text: PM TUI Cruises

Refit vor der Auflegung

Der erste Neubau des Hamburger Joint Ventures TUI Cruises, die von der Meyer Werft in Turku erstellte und am 12. Juni 2014 am Cruise Center HafenCity in Hamburg von Helene Fischer getaufte Mein Schiff 3, ist von Teneriffa kommend am 22. April in Hamburg eingetroffen und am 26. April im Blohm + Voss-Trockendock „Elbe 17“ trockengestellt worden. Bis zum 3. Mai werden an dem 293 m langen und 35,8 m breiten 98430-BRZ-Schiff, das für max. 2506 Gäste ausgelegt ist, Verschönerungs- , Wartungs- und Überholungsarbeiten erledigt. Anschließend geht es pandemiebestimmt für unbestimmte Zeit auf eine Aufliegeposition in der Deutschen Bucht. JPM

Das Reisejahr 2021 nimmt bei TUI Cruises Fahrt auf

Neustart für die Mein Schiff 5 mit Fahrten ab Griechenland 

Pressemitteilung

Endlich wieder Griechenland: Die Mein Schiff 5 nimmt ab dem 13. Mai erneut den Betrieb auf und bietet Fahrten durch die griechischen Inselwelten an. Abwechselnd werden auf zwei unterschiedlichen, jeweils einwöchigen Touren ab/bis Kreta entweder Rhodos, Piräus (Athen) und Souda (Chania) oder Korfu, Katakolon und Piräus angefahren. Die insgesamt sechs Reisen sind ab heute buchbar. 

Hygiene- und Sicherheitsstandards bei An- und Abreise sowie Landgängen  

Bereits im vergangenen Herbst fuhr die Mein Schiff 6 entlang der griechischen Küste. Auf diesen Fahrten waren erstmals wieder Landausflüge möglich. Genau wie damals gilt für die jetzt startende Griechenland-Saison: Die Reisen werden ausschließlich als Gesamtpaket inklusive An- und Abreise in eigens gecharterten Flugzeugen, die ausschließlich von Mein Schiff-Gästen genutzt werden, angeboten. So stellt TUI Cruises sicher, dass die hohen Hygiene- und Sicherheitsstandards nicht nur an Bord der Schiffe, sondern über die gesamte Reise hinweg, eingehalten werden. Aus diesem Grund sind auch Landgänge nur durch, von TUI Cruises vermittelten, Landausflüge möglich.

Video: Youtube/TUI Cruises – Mein Schiff

Über das Gesundheits- und Hygienekonzept von TUI Cruises

Seit Juli 2020 sind mehr als 80.000 zufriedene Gäste mit der Mein Schiff Flotte gereist. Mit dem Gesundheits- und Hygienekonzept beweist TUI Cruises, dass sicheres und gesundes Reisen an Bord der Mein Schiff Flotte auch in Zeiten von Corona möglich ist. Die Gäste erhalten alles aus einer Hand – für ein entspanntes und sorgenfreies Reisen auf höchstem Sicherheitsniveau: Vom verpflichtenden COVID-19 Test vor der Reise über ein bewährtes Hygiene- und Sicherheitskonzept zum Schutz von Gästen und Besatzung. Dabei bleiben die Gäste unter sich. Bewusst reduzierte Kapazitäten von maximal 60 Prozent sorgen für ein noch großzügigeres Platz-pro-Passagier Verhältnis. So kann jederzeit und überall an Bord genug Abstand gehalten werden. 

Buchungsinformation und Preisbeispiel

Die Griechenland-Fahrten mit der Mein Schiff 5 sind ab sofort im Reisebüro und auf www.tuicruises.com buchbar. Die 7-tägige Reisen ab/bis Kreta inklusive An- und Abreise und mit Premium Alles Inklusive kostet bei Doppelbelegung pro Person ab 1.399 Euro in der Balkonkabine und ab 1.849 Euro in der Juniorsuite.

Text: PM TUI Cruises

Voller Vorfreude auf den Winter 2022/2023

Pressemitteilung

Mein Schiff Herz startet in ihre Abschiedssaison

Meerweh und Sehnsucht nach Urlaub: Ab heute können Erholungssuchende für den Winter 2022/2023 unter www.tuicruises/logbuch nach der passenden Reise mit der Mein Schiff Flotte stöbern und sich schon einmal weit weg träumen. Ob Karibik, Mittelamerika, Südafrika, Süd-Ost-Asien, Dubai & Orient oder Kanaren und Mittelmeer: Das Angebot der Mein Schiff Flotte ist mit 73 angesteuerten Häfen und 50 Routen vielfältig und abwechslungsreich.  

Abschied Mein Schiff Herz & Routenhighlights

Für eine Lady heißt es am Ende der Wintersaison Abschied nehmen: Die Mein Schiff Herz verlässt im April 2023 die Flotte – nicht ohne sich gebührend zu verabschieden. Ihre letzte Reise mit Gästen startet kurz vor Ostern am 6. April 2023 auf Teneriffa und endet zehn Tage später auf Mallorca. Den Winter verbringt die Mein Schiff Herz auf den Kanaren und steuert dabei auch regelmäßig die Kapverden und Azoren an. Die Mein Schiff 1 überwintert in Mittelamerika und fährt anschließend direkt nach Deutschland. Dabei läuft sie auch die Azoren und Lissabon an. Die Transatlantik-Reisen der Mein Schiff 2 sind dieses Mal besonders für Familien mit schulpflichtigen Kindern attraktiv: So fällt die Überfahrt in die Karibik in die Herbstferien, die Rückfahrt in die Osterferien. Die Mein Schiff 3 steuert im Winter Südafrika und Namibia an. Damit ist erstmals ein Neubau in dieser Region unterwegs. Die Reisen starten und enden in Kapstadt. Außerdem werden Gqeberha (ehemals Port Elizabeth) und Walvis Bay/Namibia angelaufen. Mehrtägige Aufenthalte in den Häfen geben die Möglichkeit, auch das Hinterland ausgiebig zu entdecken. Die Mein Schiff 5 bleibt bis Mitte Mai in Süd-Ost-Asien und verlängert damit ihre Saison dort. Neben den Routen „Asien mit Singapur“ und „Vietnam mit Hongkong“ bricht sie auch zweimal zu einer Tour Richtung Japan und Südkorea auf.  

Die Reisen der Mein Schiff Flotte für die Wintersaison 2022/23 sind in Kürze im Reisebüro und im Internet auf www.tuicruises.com buchbar.

Preisbeispiele: 

Die 14-tägige Reise „Südafrika mit Namibia I“ mit der Mein Schiff 3 ab/bis Kapstadt/Südafrika kostet mit Premium Alles Inklusive (inklusive 300 Euro Frühbucherrabatt bis max. 30.11.2021) ab 1.649 Euro pro Person in einer Innenkabine bei Doppelbelegung. Eine Balkonkabine kostet ab 2.069 Euro pro Person. 

Die Abschiedsreise der Mein Schiff Herz vom 6. bis 16. April 2023 von Teneriffa bis Mallorca kostet mit Premium Alles Inklusive (inklusive Frühbucherrabatt 200 Euro bis max. 30.11.2021) ab 1.479 Euro pro Person in einer Innenkabine bei Doppelbelegung. Eine Balkonkabine kostet ab 2.399 Euro pro Person.  

Text: PM TUI Cruises

Start in der Ostsee frühestens im Mai

Wie wird der Frühling 2021 für Kreuzfahrten in Nordeuropa? Die ursprünglichen Planungen sahen einen Saisonstart im April vor. Nun wird es eng. Die Erlaubnis zur Abfertigung von Kreuzfahrtschiffen in Deutschland ist eng mit dem Beherbergungsverbot gekoppelt, das seit dem 2. November für touristische Reisen in Deutschland gilt.

Gleichzeitig haben die fünf norddeutschen Küstenländer ein gemeinsames Vorgehen bei der Erlaubnis zur Abfertigung von Kreuzfahrtschiffen beschlossen. Seit Anfang März ist aber Bewegung in der Sache.

Die Häfen und die Reedereien haben mit den Vorbereitungen begonnen. Im März wird es in Kiel und Rostock bereits Anläufe geben. Allerdings ohne Passagiere. Wann die ersten Passagiere an Bord gehen ist noch unklar. In den Wirtschaftsministerien in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern hat man den Tourismus im Blick.

Da sich in Schleswig-Holstein bereits seit dem 28. Februar die Inzidenz auf unter 50 Infektionen pro 100000 Einwohner bewegt, laufen die Vorbereitungen an. Schleswig-Holsteins Landesregierung will den Osterurlaub in Schleswig-Holstein erlauben und das Beherbergungsverbot ab Ende März aussetzen. In Mecklenburg-Vorpommern sinkt die Inzidenz auch wieder. Sie liegt aktuell aber noch bei 68.

Der Stichtag für die Reedereien in Deutschland ist der 22. März. Dann werden sich die Bundeskanzlerin und die Regierungschefs der Länder zur nächsten Videokonferenz zusammenschalten und die Schritte für den April beraten.

Die Öffnung der Hotels und die Reisemöglichkeiten sind in Aussicht. Auf Anfrage wird derzeit aber bei den Ministerien noch auf die Auswertung der aktuellen Daten zum Infektionsgeschehen verwiesen.

Foto: Frank Behling

Bei einer Freigabe von touristischen Reisen am 22. März könnten die Vorbereitungen für spontane Reisen an die Küste starten. Für die Kreuzfahrten gibt sich aufgrund der Vorlaufzeit dann aber ein Saisonstart nicht vor Mai.

Die Reederei AIDA Cruises hat deshalb bereits reagiert und die AIDAperla bis Mitte Mai im Gebiet der Kanarischen Inseln gelassen. Ursprünglich gab es Pläne, die AIDAperla bereits im April nach Deutschland zu überführen.

Da aber derzeit Kreuzfahrten nur in Italien, Griechenland und bei den Kanarischen erlaubt sind, fiel die Entscheidung zur längeren Stationierung der AIDAperla in Las Palmas als Basishafen.

Die Reederei TUI Cruises beobachtet die Entwicklung. Die beiden Schiffe Mein Schiff 4 und Mein Schiff 6 werden ab Mitte März aber mit den Vorbereitungen für den Start in deutschen Häfen beginnen. FB

„Mein Schiff 6“ – Mit neuer Kurbelwelle fit für den Sommer

Die Reparatur einer der vier großen Wärtsilä-Hauptmaschinen der Mein Schiff 6 ist abgeschlossen. Seit Mittwoch ist das Kreuzfahrtschiff auf Probefahrt. In Wilhelmshaven war während einer Liegezeit im Februar an einem Motor die Kurbelwelle ausgetauscht worden. Der Schaden war im Juni 2020 entdeckt worden.

Im Dezember hatte die Mein Schiff 1 deshalb den Fahrplan der Mein Schiff 6 vor den Kanaren übernommen. Danach war die Mein Schiff 6 nach Wilhelmshaven geschickt worden, wo die Kurbelwelle im Februar ausgetauscht wurde. Für diese Arbeiten waren an Bord einige Montageöffnungen geschaffen, durch die das über zehn Meter lange Bauteil ausgetauscht wurde.

Foto: Frank Behling

Wie geht es jetzt mit Mein Schiff 6 weiter? Offiziell werden alle Optionen geprüft, heißt es. Bekannt wurde aber, dass das Schiff am 15. März im Rostocker Überseehafen bei der Mein Schiff 4 festmachen wird. Vorher ist ein Besuch der Mein Schiff 6 in Kiel geplant.

Im Fahrplan bei TUI Cruises sieht die Mein Schiff 6 im Sommer ab Kiel vor. Deshalb dürfte eine Vorbereitung auf dieses Programm jetzt vorgenommen werden. Ob es sich dabei um eine Neuauflage der „Blauen Reisen“ handelt, soll später bekannt gegeben werden. Aktuell prüft die Reederei für den Sommer noch verschiedene Optionen. Da Schleswig-Holstein die Aufhebung des Beherbergungsverbotes bereits zu den Osterferien im April prüft, steht Kreuzfahrten ab Kiel dann nichts mehr im Weg. FB

TUI Cruises Kreuzliner zur Motor-Instandsetzung in Wilhelmshaven

Es ist eine planmässige technische Zwangspause in einer Pandemie-bedingten Beschäftigungsflaute: Der am 8. Mai 2017 von dem Meyer Werft-Betrieb im finnischen Turku abgelieferte und am 1. Juni des gleichen Jahres am Sitz der Reederei in Hamburg getaufte 98 811-BRZ-Kreuzliner Mein Schiff 6 des Hamburger Joint Ventures TUI Cruises ist von Las Palmas kommend am 27. Januar zur Erledigung ebenso anspruchsvoller wie kostspieliger Reparaturarbeiten in Wilhelmshaven eingetroffen.

Mit dem Hochwasser wurde das 295,26 m lange, 35,83 m breite und max. 8,25 m tiefgehende Schiff eingeschleust und hat für die nächsten zweieinhalb bis drei Wochen bei der Turbo-Technik GmbH & Co. KG am Hannoverkai festgemacht. Dort sollen die defekte Kurbelwelle eines der vier Wärtsilä-Hauptmotoren der insgesamt 48 MW leistenden dieselelektrischen Maschinenanlage ausgetauscht und zusätzlich auch Wartungsarbeiten durchgeführt werden. Die Arbeiten können nach Angaben des Unternehmens – von außen nicht sichtbar – im Inneren des für 2534 Gäste in 1267 Kabinen und 1030 Besatzungsmitglieder ausgelegten Kreuzfahrtschiffes durchgeführt werden. Den Zuschlag für diesen international ausgeschriebenen Auftrag hatte das Wilhelmshavener Unternehmen nach eigenen Angaben aufgrund seiner technischen und konzeptionellen Expertise erhalten. Für die unter Malta-Flagge betriebene Mein Schiff 6 ist es der zweite Besuch an diesem Liegeplatz: Bereits im Juni letzten Jahres hatte das Schiff dort festgemacht, um den seit längeren bekannten Kurbelwellen-Schaden und Reparaturmöglichkeiten zur Vorbereitung der Ausschreibung zu untersuchen.

In mehr als 50 Jahren hat sich das 1967 von Dietrich E. Dassler am Stammsitz in Wilhelmshaven gegründete Familienunternehmen, das rd. 110 Mitarbeiter beschäftigt und über eine Zweigniederlassung in Hamburg verfügt, weltweit Anerkennung als zuverlässiger Partner für Reparatur-, Instandsetzungs- und Wartungsarbeiten in der Handelsschifffahrt, für die Marine und Industrie erwerben können. Eine seiner Spezialitäten sind Nachrüstungen zur Verbesserung des Umweltschutzes auf Schiffen („Green Shipping“). So hat das Unternehmen, zu dessen Kunden im Kreuzfahrtbereich u. a. auch bekannte Marken der amerikanischen Carnival Corporation wie AIDA Cruises und Princess Cruises gehören, bereits eine Vielzahl von Kreuzfahrtschiffen mit mehr als 100 Abgasreinigungssystemen, sogenannten Scrubbern, ausgestattet. Zurzeit sind mehrere Turbo Technik-Expertenteams auf Kreuzfahrtschiffen in Singapur, Dubai und Amerika sowie auf den kanarischen Inseln im Einsatz. JPM

Hygienekonzept im Umgang mit COVID-19 für die Mein Schiff 1 und Mein Schiff 2 durch SGS INSTITUT FRESENIUS verifiziert

Pressemitteilung

Die Mein Schiff 1 und Mein Schiff 2 haben ein verifiziertes Hygienekonzept im Umgang mit COVID-19: Das bestätigte das unabhängige SGS Institut Fresenius und stellte beiden Schiffen ein Hygiene-Zertifikat aus. Bereits im Herbst waren die Auditoren an Bord der Schiffe gegangen und hatten in umfangreichen Audits alle Bereiche an Bord – vom Check-In, über Kabinenreinigung, Bars & Restaurants, Küchenhygiene, öffentliche Bereiche, Programm an Bord, Sport & Fitness sowie das Bordhospital – geprüft.

TUI Cruises bietet nach einem viermonatigem Shutdown seit Ende Juli wieder Kreuzfahrten an. Seitdem fanden über 50 Reisen mit über 45.000 Gästen statt – ohne Zwischenfälle. An Bord gilt das strenge und jetzt verifizierte Hygienekonzept. So kommen die Gäste beispielsweise nur mit negativem Testergebnis an Bord. Dieser Test wird von TUI Cruises organisiert und ist im Reisepreis inkludiert. Aktuell fährt die Mein Schiff 2 entlang der Kanaren, die Mein Schiff 1 wird ab dem 17. Dezember ebenfalls zu Kanarenfahrten aufbrechen.

Text: PM TUI Cruises