Schlagwort: Vega Projekt

„SH Vega“ in Helsinki auf Kiel gelegt

Zweiter Neubau des Swan Hellenic-Trios kommt im April 2022 in Fahrt

Als SH Vega unter der Flagge Maltas im April 2022 in Fahrt kommen soll das zweite der drei für die mit Hauptsitz in Zypern ansässige Reederei Swan Hellenic bei der Helsinki Shipyard in Auftrag befindlichen Expeditionskreuzfahrtschiffe. Wie die Reederei anlässlich der Kiellegung am 11.2.2021 mitteilte, wurde der als Werft-Nr. 517 geführte Neubau nach dem ersten Schiff benannt, das von 1878 bis 1880 die legendäre Nordostpassage erfolgreich durchquert hatte. Das am 24. September letzten Jahres auf Kiel gelegte Typschiff, die SH Minerva (Bau-Nr. 516), soll bereits im November dieses Jahres geliefert werden und einen Monat später zur Jungfernreise in die Antarktis starten, während die mit 12000 BRZ etwas grössere dritte Einheit, für die der Brennstart im Sommer dieses Jahres vorgesehen ist, Ende 2022 folgen soll. Von der trotz Corona-Restriktionen bisher weitgehend planmässigen Abwicklung des Programms zeigte sich Swan Hellenic-CEO Andrea Zito, beeindruckt: „Es ist eine fantastische Leistung, einen so anspruchsvollen Zeitplan unter Einhaltung höchster Qualitätsstandards einzuhalten.“

Foto: Swan Hellenic

Bei der traditionellen Kiellegungszeremonie für die SH Vega waren vor dem Absetzen des bereits am vergangenen Wochenende von der in Klaipeda ansässigen Werft Western Baltija Shipbuilding als vorausgerüstete und lackierte Sektion zugelieferten Blocks 302 die üblichen Glückmünzen von Jonas Packalén, Projektleiter der Helsinki-Werft, Jukka Hujanen, Lloyd’s Registers, und Victor Olersky, Vorsitzender der Helsinki-Werft, auf den Pallen platziert worden. Die beiden ersten Schiffe werden nach den Vorschriften und unter Aufsicht von Lloyds Register of Shipping aus jeweils insgesamt 33 in Klaipeda gefertigten Blöcken gefertigt. Die bei einer Länge von 113 m, einer Breite von 20,2 m und einem Tiefgang von 5,7 m mit ca. 10500 BRZ vermessende SH Vega wird mit einem eisverstärkten Rumpf (PC 5) sowie einer dieselelektrischen und über SCR-Katalysatoren verfügenden Hybrid-Antriebsanlage mit einer Leistung von 4,6 MW sowie einem 3 MW-Batterie-Pack geliefert. Für 152 Gäste stehen 76 geräumige Kabinen bzw. Suiten, davon 60 mit Balkon, zur Verfügung, die Besatzung wird 120 Personen umfassen.

Foto: Swan Hellenic

Das erst im Oktober letzten Jahres nachbestellte und als „5-Sterne-Schiff einer neuen Generation“ angekündigte noch namenlose dritte Schiff wird bei einer Länge von 125 m 192 Gäste in 96 Kabinen bzw. Suiten unterbringen sowie mit 140 Crew-Mitgliedern besetzt. Zudem wird es sich durch eine 5 MW-Antriebsanlage mit 3 MW-Batteriepack und die höhere Eisklasse PC 6 von den beiden kleineren Vorbauten unterscheiden. Alle drei sich durch ihr skandinavisches Design und weitläufigen Decksfächen auszeichnenden Neubauten erfüllen die „Safe-Return-to Port“ Anforderungen der SOLAS-Vorschriften. JPM