Schlagwort: Vista

Vista bricht alle Rekorde bei Oceania Cruises

Verkaufsstart sorgt innerhalb weniger Stunden für besten Buchungstag in Firmengeschichte

Pressemitteilung

60 Prozent mehr Buchungen innerhalb eines Tages – das ist die Erfolgsbilanz nach dem Verkaufsstart der ersten Vista-Kreuzfahrten von Oceania Cruises. Bereits eineinhalb Stunden nach der Buchungsfreigabe am 15. September wurde der bisherige Rekord vom März 2021 („Tropen- und Exoten-Kollektion“ für 2022/23) gebrochen. Beeindruckend dabei ist, dass es sich aktuell einzig um die Routen der ersten sechs Monate der Vista handelt. Der vergangene Rekord hingegen wurde mit der gesamten Flotte für eine komplette Saison erzielt.

„Die große Buchungswelle, die wir am Tag des Verkaufsstarts der Vista erlebten, verdeutlicht die außergewöhnlich hohe Nachfrage nach unseren beliebten Boutique-Schiffen und den vielseitigen Routen“, sagte Bob Binder, Präsident und CEO von Oceania Cruises. „Neben einer hohen Nachfrage seitens unserer treuen Oceania Club-Mitglieder verzeichnen wir auch ein besonders großes Interesse durch Neukunden. Unsere Gäste dürfen sich auf neue Restaurants und kulinarische Konzepte sowie auf neugestaltete Kabinen und Suiten an Bord der Vista freuen. Dabei bieten unsere Routen neue Perspektiven auf die bereisten Destinationen.“

Vergangenen Mittwoch startete Oceania Cruises den Verkauf der Routen für die Debüt-Saison des neuesten Schiffs der Allura-Klasse, das im April 2023 in See sticht. Insgesamt 18 Reisen stehen von April bis November 2023 auf dem Programm. Dabei haben die Routen der Vista eine Länge von zehn bis 24 Tagen und kosten zwischen 5.359 Euro und 28.789 Euro pro Gast. Das Wohnerlebnis an Bord des luxuriösen Boutique-Schiffs reicht von 25 Quadratmetern in den neu eingeführten Solokabinen bis hin zu mehr als 223 Quadratmetern in den Owner’s Suiten, die sich über die gesamte Schiffsbreite erstrecken.

Bei allen Buchungen für 2023 handelt es sich um reine Neubuchungen ohne sogenannte „Future Cruise Credits“, die für stornierte Kreuzfahrten im Jahr 2020 oder 2021 ausgestellt wurden. Mittlerweile sind die Owner’s-, Oceania- und Vista-Suiten sowie die neu vorgestellten Solo Concierge Verandakabinen für die Debüt-Saison der Vista bereits ausgebucht. Fast die Hälfte der Routen wurde innerhalb eines Tages verkauft, wobei 30 Prozent aller Buchungen durch Neukunden generiert wurden. Zu den beliebtesten Reisezielen gehören die Britischen Inseln und Kanada, das Mittelmeer, das Heilige Land und der Panamakanal.

Weitere Informationen über Kreuzfahrten an Bord der luxuriösen Boutique-Schiffe von Oceania Cruises erhalten Interessierte im Reisebüro oder telefonisch unter (+49) 69 222 23 300 sowie online unter www.OceaniaCruises.com.

Text: PM Oceania Cruises

Oceania Cruises stellt erste Routen der Vista vor

Neuestes Schiff legt im April 2023 ab | Buchungsfreigabe am 15. September 2021

Pressemitteilung

Ab sofort gewährt Oceania Cruises Einblicke in die Routen der Eröffnungssaison seines neuesten Flottenmitgliedes, das im April 2023 erstmals in See sticht. Die insgesamt 18 Reisen führen die Gäste zu mehr als 24 Ländern auf vier Kontinenten – von den Sandstränden Asiens im Osten bis hin zu den glitzernden Hollywood Hills im Westen. Alle Details zu den Routen inklusive Anlaufhäfen und Preise finden Interessierte online unter www.OceaniaCruises.com sowie in der neuesten Broschüre. Die Buchungsfreigabe für die Eröffnungssaison der Vista erfolgt am 15. September 2021. Oceania Club-Mitglieder mit President’s Circle- oder Diamond Level-Status haben bereits am 14. September die Möglichkeit, ihre bevorzugte Suite oder Kabine zu reservieren.

„Jede einzelne Route der Eröffnungssaison unserer Vista wurde so geplant, dass sie neue und einzigartige Perspektiven auf das Reiseziel ermöglicht“, sagt Bob Binder, Präsident und CEO von Oceania Cruises. „Von symbolträchtigen Städten wie Venedig und London bis hin zu den wenig betretenen Küsten von Stornoway oder Kavala werden die Gäste von der Vielfalt der Erinnerungen, die sie auf ihre Reise sammeln, begeistert sein.“

Höhepunkte der Debüt-Saison:

  • Die Jungfernfahrt findet am 14. April 2023 von Rom nach Barcelona statt
  • 18 Reisen zu mehr als 24 Ländern auf vier Kontinenten
  • Spanische, französische und italienische Riviera; Griechische Inseln; Israel und Türkei; Kanarische Inseln; Weinregionen Spaniens, Portugals und Frankreichs; Britische Inseln und Irland; Amerikas Südstaaten; Panamakanal
  • Aufenthalte mit Übernachtung in Lissabon, Venedig, Istanbul, Jerusalem, Bordeaux, Montreal und New York
  • Häfen abseits bekannter Pfade wie Port-Vendres (Frankreich), Bodrum (Türkei), Kavala/Philippi (Griechenland), Bozcaada (Türkei), Chania (Griechenland), Izmir (Türkei), Salerno (Italien), Kirkwall (Schottland), Stornoway (Schottland), Killybegs (Irland), Saint-Pierre (Frankreich), Shelburne (Kanada), Martha’s Vineyard (USA) und Corinto (Nicaragua)
Rom, Foto: enapress.com

Reisen der Debüt-Saison:

Jungfernfahrt – Rom nach Barcelona, 14. April 2023 (12 Tage)
Sorrento/Capri, Messina, Valletta, Florenz/Pisa/Toskana, Monte Carlo, Toulon, Port-Vendres, Palma de Mallorca, Ibiza, Valencia

Barcelona nach Lissabon, 26. April 2023 (10 Tage)
Alicante, Granada, Arrecife, Santa Cruz de Tenerife, Las Palmas de Gran Canaria, Tanger, Lissabon (Übernachtaufenthalt)

Lissabon nach Venedig, 6. Mai 2023 (14 Tage)
Sevilla, Málaga, Cartagena, Palma de Mallorca, Barcelona, Marseille, Monte Carlo, Rom, Sorrento/Capri, Messina, Dubrovnik, Venedig (Übernachtaufenthalt)

Venedig nach Athen, 20. Mai 2023 (12 Tage)
Split, Bari, Kotor, Mykonos, Kavala/Philippi, Istanbul (Übernachtaufenthalt), Ephesus, Rhodos, Santorin

Athen nach Istanbul, 1. Juni 2023 (10 Tage)
Santorin, Heraklion, Bodrum, Antalya, Limassol, Rhodos, Ephesus, Bozcaada, Istanbul (Übernachtaufenthalt)

Istanbul nach Rom, 11. Juni 2023 (14 Tage)
Istanbul (Übernachtaufenthalt), Izmir, Santorin, Rhodos, Limassol, Jerusalem (Übernachtaufenthalt in Haifa und Besuch von Ashdod), Chania, Argostoli, Taormina, Salerno

Rom nach Athen, 25. Juni 2023 (10 Tage)
Neapel/Pompeji, Messina, Valletta, Mykonos, Istanbul (Übernachtaufenthalt), Ephesus, Santorin

Athen nach Venedig, 5. Juli 2023 (10 Tage)
Mykonos, Istanbul (Übernachtaufenthalt), Ephesus, Korfu, Kotor, Dubrovnik, Venedig (Übernachtaufenthalt)

Venedig nach Rom, 15. Juli 2023 (10 Tage)
Split, Dubrovnik, Athen, Mykonos, Santorin, Argostoli, Taormina, Salerno

Foto: enapress.com

Rom nach Barcelona, 25. Juli 2023 (10 Tage)
Neapel/Pompeji, Messina, Valletta, Florenz/Pisa/Toskana, Monte Carlo, Saint-Tropez, Marseille, Palma de Mallorca

Barcelona nach London, 4. August 2023 (14 Tage)
Málaga, Tanger, Sevilla, Lissabon (Übernachtaufenthalt), Porto, La Coruña, Bilbao, Bordeaux (Übernachtaufenthalt), Saint-Malo

London nach London, 18. August 2023 (12 Tage)
Edinburgh, Kirkwall, Stornoway, Glasgow, Belfast, Liverpool, Dublin, Holyhead, Waterford, Portland

London nach New York, 30. August 2023 (18 Tage)
Paris, Saint-Malo, Torbay, Cork, Belfast, Dublin, Killybegs, St. John’s, Saint-Pierre, Saint John, Bar Harbor, Boston, Newport

New York nach Montreal, 18. September 2023 (11 Tage)
Newport, Boston, Bar Harbor, Saint John, Shelburne, Sydney, Saguenay, Quebec City, Montreal (Übernachtaufenthalt)

Montreal nach Miami, 29. September 2023 (15 Tage)
Montreal (Übernachtaufenthalt), Quebec City, Saguenay, Sydney, Shelburne, Bar Harbor, Portland, Martha’s Vineyard, New York (Übernachtaufenthalt), Charleston

Miami, Foto: enapress.com

Miami nach Los Angeles, 16. Oktober 2023 (16 Tage) oder Los Angeles nach Miami, 3. November 2023 (16 Tage)
George Town, Cartagena, Panamakanal, Puntarenas, Corinto, Puerto Quetzal, Acapulco, Cabo San Lucas, Ensenada (die Reise am 3. November verläuft in umgekehrter Reihenfolge)

Highlights der Vista:

  • 12 Restaurants und Kulinarikerlebnisse – darunter zwei neue Restaurants, einen Culinary Center Dining Room und eine hauseigene Bäckerei
  • Ein Gäste-Crew-Verhältnis von 2:3 sorgt für ein außergewöhnlich hohes Servicelevel (1.200 Gäste | 800 Crewmitglieder)
  • Die geräumigsten Standard-Kabinen auf See mit mehr als 27 Quadratmetern
  • Alle Kabinen und Penthouse-Suiten verfügen über geräumige Badezimmer mit übergroßen Regenwaldduschen
  • Alle Owner’s-, Vista- und Oceania Suiten verfügen über luxuriöse Badewannen
  • Die Owner’s Suiten sowie die Bibliothek, die sich auf dem obersten Deck (Deck 15) befindet, sind exklusiv im Ralph Lauren Home-Stil gestaltet
  • Neue Concierge Level Veranda-Kabinen für Alleinreisende
  • Acht Bars, Lounges und Unterhaltungsbereiche
  • Aquamar Spa + Vitality Center und Aquamar Spa-Terrasse
  • Concierge- und Executive-Lounges für Gäste der Concierge-Kabinen bzw. Suiten

Weitere Informationen über Kreuzfahrten an Bord der luxuriösen Boutique-Schiffe von Oceania Cruises erhalten Interessierte im Reisebüro oder telefonisch unter (+49) 69 222 23 300 sowie online unter www.OceaniaCruises.com.

Text: PM Oceania Cruises

Oceania Cruises präsentiert Owner’s Suiten und Library der neuen Vista

Pressemitteilung

Erste Bibliothek auf See exklusiv mit Ralph Lauren Home ausgestattet

Oceania Cruises hat weitere Details zu den Owner’s Suiten und der Bordbibliothek seines neuesten Schiffs bekannt gegeben, die exklusiv im Ralph Lauren Home-Stil gestaltet sind. Dabei wird die Vista das erste und einzige Kreuzfahrtschiff sein, dessen Bibliothek ausschließlich mit Möbeln und Kunstwerken des berühmten Designers ausgestattet ist.

„Die Owner’s Suiten und die Library sind charakteristisch für unsere Marke. Die spezielle Ausstattung mit Ralph Lauren Home an Bord der Vista macht sie zu sicht- und fühlbar außergewöhnlichen Räumlichkeiten“, sagt Bob Binder, Präsident und CEO von Oceania Cruises. „Von der Einrichtung bis hin zu den Deko-Elementen und Kunstwerken sorgt das neue Design für ein Gefühl von Zuhause in der Ferne.“

Auf Deck 15 finden die Gäste der Vista ein Refugium für ruhige Momente: Exklusiv in Ralph Lauren Home gestaltet, erwartet sie die neue Library mit warmen Farbtönen, Wand- und Kronleuchtern aus poliertem Nickel sowie mit klassischen, sepiafarbenen Wanddrucken. Bodentiefe Fenster geben einen weiten Blick auf das Meer frei. Nebenan laden die Bakery und das Baristas zu französischem und italienischem Gebäck sowie zu diversen Kaffeekreationen ein.

Owner’s Suiten

Die Vista verfügt über drei Owner’s Suiten, die sich jeweils über die gesamte Breite des Schiffes erstrecken. Mit einer Größe von 223 Quadratmetern und dem exklusiven Ralph Lauren Home-Design spiegeln sie die zeitlose amerikanische Eleganz wider, was diese neue Generation von Owner’s Suiten zu sprichwörtlichen „Meeres-Residenzen“ macht. Bodentiefe Fenster in jedem Raum sorgen für eine offene Atmosphäre und Panoramaausblicke. Sorgfältig aufeinander abgestimmte Gestaltungselemente wie traditionelle Holzarbeiten an den Wänden, charakteristische Ralph Lauren Home-Möbel und Dekoration sorgen für ein elegantes Wohlfühlambiente.

Gäste der Owner’s Suiten betreten zuerst das Foyer gefolgt vom Esszimmer mit einer halbrunden Glasfront bis zum Boden inklusive Meerblick. Das Herzstück des Raumes bildet der elegante „Brook Street Salon Esstisch“ mit den markanten „Holbrook Director’s Chairs“ der Designermarke. Dieser wird von einem Pendelleuchter aus poliertem Nickel in Szene gesetzt.

Das Wohnzimmer verfügt über einen glänzenden Wenge-Nussbaum-Fußboden, einer Cocktailbar aus Palisanderholz mit gehämmerter Nickel-Arbeitsplatte sowie einem Lounge-Bereich mit modernen, maritimen Möbeln. Raumhohe Glasfronten sorgen für unvergleichliche Ausblicke und bieten Zugang zur großzügigen Teakholzveranda.

Mit einem luxuriösem „Cote d’Azur Kingsize-Bett“ der Designermarke, begehbaren Kleiderschränken und einem weitläufigen Badezimmer mit großer Wanne und einer Dusche mit Meerblick ist das Hauptschlafzimmer ein exklusiver Rückzugsort. Hinzu kommt eine zweite Veranda, die für weitere Entspannungsmomente sorgt.

Premierensaison der Vista

Die Debüt-Saison der Vista beginnt im April 2023 und umfasst insgesamt 18 Kreuzfahrten. Die Reisen führen zu mehr als 24 Ländern auf vier Kontinenten, darunter die Sandstrände Asiens im Osten bis hin zu den glitzernden Hollywood Hills im Westen. Bereits am 9. September 2021 werden die Routen veröffentlicht und können ab dem 15. September gebucht werden.

Weitere Informationen über Kreuzfahrten an Bord der luxuriösen Boutique-Schiffe von Oceania Cruises erhalten Interessierte im Reisebüro oder telefonisch unter (+49) 69 222 23 300 sowie online unter www.OceaniaCruises.com.

Text: PM Oceania Cruises

Oceania Cruises präsentiert neue Kulinarikerlebnisse an Bord der Vista

Premiere für die Restaurants Ember und Aquamar Kitchen

Pressemitteilung

Nach ersten Einblicken in die öffentlichen Bereiche und die Kabinenkategorien der Vista, stellt Oceania Cruises nun auch die Restaurants und Kulinarikerlebnisse an Bord des neuesten Flottenmitgliedes vor. Insgesamt zwölf Gourmet-Treffpunkte werden für Genussmomente sorgen – darunter zwei neue Restaurants, ein Speisebereich und eine hauseigene Bäckerei, die auf der Vista Premiere feiern.

„Die Vista wird die Feinste Küche auf See völlig neuartig interpretieren. Dazu gehört auch eine noch breitere Facette an Gerichten, die von informell bis extravagant reichen“, sagte Bob Binder, Präsident und CEO bei Oceania Cruises. „Wir haben uns nie auf unseren Lorbeeren ausgeruht, und so wurde selbst das Erwartete zum Unerwarteten. Die imposante Re-Inspiration umfasst alle Bereiche der Restaurants, von der Einrichtung über die Tischdekoration bis hin zum Menüangebot. Unsere Gäste dürfen sich auf ein neues Level an Vielfalt und Kreativität freuen“, fügt Binder hinzu. 

Ember ist das neueste Mitglied der Restaurantfamilie von Oceania Cruises und kombiniert originelle amerikanische Kreationen mit beliebten Klassikern. In einem stylischen Diner-Ambiente können Gäste mittags und abends Köstlichkeiten wie geschmorte Querrippe auf Polenta, gegrillten Schwertfisch mit Spargel, Krabbenküchlein mit pikanter Aioli oder einen gemischten Salat mit geräuchertem Hähnchen genießen.

Auch die Aquamar Kitchen wird erstmals an Bord der Vista eröffnen und verbindet Gaumenfreuden mit Wellness. Ob überzeugter Genießer oder bewusster Flexitarier – das neue Restaurant bietet eine bunte Vielfalt an gesunden Gerichten. Die Frühstücksauswahl umfasst kaltgepresste Rohkostsäfte und Superfood-Smoothies, herzhaftes hausgemachtes Müsli und Avocado-Toasts, Bio-Power-Bowls und schmackhafte Wraps. Mittags reicht das Angebot von langsam gegarten Bio-Lachs mit Quinoa-Tabouleh und Zitronen-Tahini über Gelbflossen-Tacos mit Weißkohlsalat bis hin zum knusprigen Hähnchen-Sandwich auf einem frisch gebackenen Vollkornbrötchen.

The Grand Dining Room ist die luxuriöse Grande Dame der kulinarischen Welt von Oceania Cruises. Gäste genießen hier ihr Abendessen in einem prächtigen Raum. Zu der Vielzahl an kontinentalen Gerichten auf der etablierten Speisekarte gesellen sich nun weitere Optionen, wie eine Auswahl von Jacques Pépins unverkennbaren Klassikern sowie ein brandneues Degustationsmenü des Chefkochs. Die täglich wechselnden Menüs umfassen mindestens zehn Vorspeisen, Suppen und Salate sowie zehn Hauptgerichte und gesunde Optionen aus der Aquamar Vitality Cuisine.

Im Polo Grill kommen die Restaurantbesucher in den Genuss des ultimativen Steakhouse-Erlebnisses. Das Interieur mit maßgefertigten Tischlerarbeiten und weißen Leinentischdecken sorgt zusammen mit den in schwarz gekleideten Kellnern für das perfekte Ambiente. Gekrönt wird dies mit Gerichten aus erstklassigem, 28 Tage trocken gereiftem Black Angus USDA Prime Beef, das genauso zu den Klassikern auf der Speisekarte gehört wie gegrillter Schwertfisch oder ganzer, gratinierter Maine Hummer.

Grand Dining Room, Abbildung: Oceania Cruises

Mit einem Design aus mundgeblasenem venezianischem Glas, Carrara-Marmor und Chianina-Leder hebt das Toscana die Küche dieser Region Italiens auf ein neues Level. Viele der hier gekochten Rezepte entstammen den Familientraditionen des italienischen Küchenteams. Die meisterhaft zubereiteten Speisen werden auf elegantem, individuell gestaltetem Versace-Porzellan serviert und verkörpern die Essenz der Toskana. Ein Carpaccio vom Tintenfisch mit Champagner-Vinaigrette findet sich ebenso auf der Karte wie Timbale von Artischocken und Parmesan mit schwarzer Trüffelsauce. Aber auch klassische Gerichte wie handgerollte Gnocchi mit Pesto, ein Risotto mit Hummermedaillons und Schalotten oder gebratenes Wolfsbarschfilet mit Sorrent-Zitrone, Chardonnay und Kapern werden hier kredenzt.

Red Ginger, Animation: Oceania Cruises

Die Ruhe und Harmonie, die das Red Ginger ausstrahlt, spiegeln sich auch in den Feinheiten der panasiatischen Gerichte wider. Die kreativ zusammengestellten thailändischen, koreanischen, japanischen und malaysischen Spezialitäten entfalten eine Komposition aus würzigen, pikanten und süßen Aromen. Die Vielfalt der Gerichte reicht von einem Salat aus würzigem Entenbraten und Wassermelone mit Cashewnüssen, Minze und Thai-Basilikum über malaysisches Penang-Rindfleisch mit Kokosnussreis und Paratha-Roti (indisches Fladenbrot) bis hin zu thailändischem Gemüsecurry mit Süßkartoffeln, Auberginen, Pilzen und Basilikum in grüner Currysauce.

Außenbereich des Terrace Café,
Animation: Oceania Cruises

Das Terrace Café bietet zu jeder Tageszeit ein ungezwungenes Kulinarikerlebnis – sei es im üppig ausgestatteten Innenbereich oder im Freien an einem der schattigen Tische auf der stilvollen Terrasse. Zum Frühstück bietet das Terrace Café eine große Auswahl an herzhaften und süßen Speisen, darunter Omeletts, Pfannkuchen und Waffeln. Mittags wird das umfangreiche Angebot um international inspirierte Fleischgerichte und Pizza ergänzt. Das Restauranterlebnis gipfelt in der Abendkarte, die von gegrillten Hummerschwänzen, Fisch, Filets und Steaks bis hin zu frisch zubereitetem, handgeschnittenem Sushi und Sashimi reicht. Ein abwechslungsreiches Menü aus warmen und kalten Spezialitäten wechselt täglich, ebenso wie das Markenzeichen des Restaurants – das „Chef’s Market Dinners“ mit lokal inspirierten Köstlichkeiten aus den angelaufenen Häfen.

In einem legerem, farbenfrohen und etwas verspielten Ambiente werden im Waves Grill amerikanische Gerichte serviert. Nur wenige Schritte vom Pool und dem Terrace Café entfernt, können Gäste mittags bis in den späten Nachmittag hinein aus einer umfangreichen Speisekarte wählen und den Köchen bei der Zubereitung köstlicher Gourmet-Burger, Meeresfrüchte und Sandwiches zusehen. Dazu werden frische Salate, Coleslaw und knusprige, handgeschnittene Pommes Frites gereicht. Im Anschluss versüßen Desserts wie hausgemachte Sorbets, Milchshakes oder Eisbecher mit heißer Karamellsoße den Restaurantbesuch.

Waves Grill, Animation: Oceania Cruises

Im The Culinary Center an Bord der Vista können die Teilnehmer unter Anleitung der erstklassigen Chefköche in die Geschmackswelten der bereisten Destinationen eintauchen. Die Kochschule wird zudem um einen Essbereich – den Culinary Center Dining Room – erweitert und dient nicht nur für die anschließende Verkostung der eigens kreierten Köstlichkeiten, sondern fungiert auch als Räumlichkeit für private Gruppendiners oder für die beliebten Wine & Food Pairing-Angebote der Reederei.

Mit einem imposanten Wand- und Deckendesign, bodentiefen Fenstern und einem Esstisch samt Marmorplatte bildet das Priveé die perfekte Kulisse für einen unvergesslichen Abend. Ideal für ein exklusives Dinner-Erlebnis im privaten Kreis können bis zu zehn Personen das besondere Ambiente neben der „Feinsten Küche auf See“ genießen. Besonderes Highlight ist der moderne Kronleuchter mit herabhängenden Blütenblättern, der den Tisch perfekt in Szene setzt.

Bei einem 270 Grad-Ozean-Blick genießen die Gäste im Baristas frisch zubereitete illy®-Kaffeekreationen sowie Gebäck, kleine Sandwiches und hausgemachte Biscotti. Nur wenige Schritte entfernt lockt die neue Bakery mit französischen und italienischen Backwaren, wie Schokoladen-Mandel-Croissants oder süßen Bombolini.

Weitere Details zur Owner’s Suite und den Routen rund um die Saisoneröffnung des neuesten Flottenmitglieds, das 2023 erstmals in See sticht, werden in den kommenden Wochen bekannt gegeben. Am 15. September folgt dann die Buchungsfreigabe der ersten Kreuzfahrten.

Informationen über Kreuzfahrten an Bord der luxuriösen Boutique-Schiffe von Oceania Cruises erhalten Interessierte im Reisebüro oder telefonisch unter (+49) 69 2222 3300 sowie online unter www.OceaniaCruises.com.

Text: PM Oceania Cruises

Oceania Cruises setzt mit der Vista neue Standards für luxuriösen Wohnstil auf See

Pressemitteilung

Ausschließlich Kabinen und Suiten mit privater Veranda *** Neue Kategorie für Einzelreisende

Sich vom ersten Moment an zuhause fühlen, das ist erklärtes Ziel von Oceania Cruises. Mit dem luxuriösen Interieur der Vista, die 2023 zum ersten Mal in See sticht, erfüllt die Reederei ihre Ansprüche einmal mehr und setzt neue Maßstäbe im Bereich stilvolles Wohnen auf See. Ein Blick hinter die Türen der Suiten, Kabinen und Penthouses, die alle über eine eigene Veranda verfügen, wird die Erwartungen der Gäste übertreffen. Hinter jeder warten großzügige Badezimmer mit Regenwalduschen, edle Polster und Möbel, hochwertige Kunst sowie eine durchdachte und ansprechende Raumgestaltung. Mit dem besonders großen Platzangebot der Penthouses und Suiten entstehen zudem wortwörtliche Meeres-Residenzen. Premiere hat eine neue Kategorie von Veranda-Kabinen auf Concierge-Niveau, mit der sich Oceania Cruises an Alleinreisende richtet. Allen Vista-Unterkünften gleich ist das zeitlose, ästhetische Dekor, welches den Gästen ein einladendes Zuhause fernab von zu Hause bietet, während sie die „Feinste Küche auf See“ und faszinierende Reiseziele erkunden, für die die weltweit führende Kreuzfahrtmarke steht. Der Buchungsstart für die Kreuzfahrten mit der neuen Vista beginnt am 15. September 2021.

„Wie bei jedem unserer Schiffe ist es unser Ziel, dass sich die Gäste vom ersten Moment an in ihrer Kabine oder Suite an Bord der Vista wohl fühlen“, betont Bob Binder, Präsident und CEO bei Oceania Cruises. „Alle Unterkünfte auf der Vista werden die Annehmlichkeiten, den Stil und die Eleganz sowie die persönliche Note bieten, für die wir bekannt sind und die unsere Gäste lieben und erwarten.“

Das sind die exklusiven Kabinen-Kategorien der neuen Vista:

Veranda Kabine – Der Inbegriff von Geräumigkeit

Mit einer Wohnfläche von 27 Quadratmetern bieten alle Veranda Kabinen ein unvergleichliches Platzangebot. Sie sind in sanfte Erdtöne getaucht, die durch das Grün von Seegras und kräftiges Siena unterbrochen werden. Jede Kabine ist mit einem bequemen Sitzbereich und einem außergewöhnlich großen Badezimmer ausgestattet. Das Queen-Size „Tranquility-Bett“ mit feinen handgesteppten Überwürfen lädt auch tagsüber zum Ausruhen ein. Die eigens für Oceania Cruises angefertigten Matratzen versprechen optimalen Schlafkomfort.

Concierge Level Veranda Kabine – Opulenter Komfort

Abbildung: Oceania Cruises

Purer Luxus umhüllt Kreuzfahrer in den Concierge Level Veranda Kabinen. Cremetöne und sattes Rehbraun geben den Ton an. Absolute Erholung versprechen das extravagant ausgestattete Queen-Size „Tranquility-Bett“, eine einladende Sitzecke sowie die private Veranda, von der aus sich der Blick über das Meer eröffnet. Zu den Besonderheiten des Kabinentyps gehören besonders große Schränke und Ablagen sowie ein komfortables, elegantes Marmorbad. Eine Fülle zusätzlicher Annehmlichkeiten wie die eigene Concierge-Lounge, Zimmerservice vom The Grand Dining Room sowie kostenloser Wäscheservice lassen keine Wünsche offen.

Concierge Level Solo Veranda Kabine – Frische Impulse für Alleinreisende

Auf diesen Kabinentyp dürfen sich alleinreisende Kreuzfahrer freuen! Exklusiv für „Solo-Cruiser“ entworfen, finden sie hier alle Annehmlichkeiten in einer geschmackvollen Wohlfühlatmosphäre: Sitzbereich mit Blick auf die private Veranda, separater Schlafbereich mit dem mondänen Oceania Cruises „Tranquility-Bett“ und reichlich Stauraum. Einzelreisende genießen, wie alle anderen Gäste im Concierge-Level, eine Reihe zusätzlicher Vorzüge wie gratis Wäscheservice und Zugang zur exklusiven Concierge Lounge.

Penthouse Suite – Die Definition von Luxus

Ein Übermaß an Platz und Luxus definieren das Erlebnis in der Penthouse Suite. Perfektioniertes Design und edle Möbel unterstreichen den Raum, der mit reichlich Polstern, feinem Leder und eindrucksvollen Kunstwerken glänzt. Mit einer Größe von fast 41 Quadratmetern bieten die Penthouse-Suiten den zusätzlichen Komfort eines begehbaren Kleiderschranks. Das besonders große Bad verfügt über zwei Waschtische. Neben Meerblick von der großzügigen Veranda erfreuen sich die Gäste am Service des privaten Butlers. Außerdem haben sie Zugang zur Executive Lounge mit einem eigenen Concierge.

Oceania Suite – Geräumige Großstadt-Eleganz

Animation: Oceania Cruises

In bester Lage auf den oberen Decks bieten die 14 Oceania Suiten weitaus mehr als Meerblick. Das ansprechende Innere ist Wohnluxus pur und versprüht schickes City-Flair. Auf den 92 bis 111 Quadratmetern befinden sich durchdacht eingerichtete Wohn- und Essbereiche mit einer übergroßen Teakholzveranda, ein Master Bedroom mit King-Size Bett, ein Ankleidezimmer sowie ein opulentes mit Marmor verkleidetes Badezimmer. Desweitern verfügt jede Oceania Suite über ein Arbeitszimmer oder Gästestudio inklusive Gästebad. Zudem haben Suite-Gäste Zutritt zur Executive Lounge. Für erstklassigen Service in dem Zuhause auf See sorgt ein persönlicher Butler

Vista Suite – Ultimative Villa am Meer

Die acht Vista Suiten sind ein wahrer Rückzugsort. Die großzügigen 135 bis 172 Quadratmeter Wohnfläche sind in ansprechend warmen Farbtönen von Himmel und Meer gehalten. Akzente setzen leuchtender Marmor, Granit und patinierte Eiche. Das luftige Wohnzimmer wird von einem einladenden Esszimmer und einem Barbereich flankiert und öffnet sich zur breiten Teakholzveranda mit 180-Grad-Ausblick. Die extravagante Master Suite verfügt über eine geräumige Garderobe und einen Ankleidebereich, der an das übergroße, sonnendurchflutete Master Bad mit Porzellanwanne angrenzt. Vista Suite Gäste genießen einen 24-Stunden-Butler-Service und haben Zugang zur Executive Lounge.

Details zur Owner’s Suite wird die Reederei zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben.

Aktuell befindet sich die Vista im Bau in der italienischen Werft Fincantieri S.p.A. Mit einer Bruttoraumzahl von circa 67.000 bietet das Schiff Platz für 1.200 Gäste sowie 800 Offiziere und Crewmitglieder. Die Vista wird das erste von zwei neuen Schiffen der Allura-Klasse sein und das siebte in der Flotte der Rederei.

Text: PM Oceania Cruises

Oceania Cruises gewährt glanzvolle Einblicke

Pressemitteilung

Reederei präsentiert öffentliche Bereiche an Bord der Vista

Eine imposante Säule aus Kristall, eine lichtdurchflutete Lobby, ein in Naturtönen gehaltenes Pool Deck sowie die The Grand Lounge mit ihrer glamourösen Atmosphäre zählen zu den Highlights der öffentlichen Bereiche an Bord des neuesten Flottenmitglieds von Oceania Cruises. Die Vista wird das erste von zwei neuen Schiffen der Allura-Klasse sein und das siebte in der Flotte der Rederei. 2023 sticht die Vista das erste Mal in See. 

„Die Leidenschaft unserer Gäste für immer neue Erfahrungen und Reiseziele, aber auch das Interesse, vertraute Orte aus anderen Blickwinkeln zu entdecken, war die treibende Kraft bei der Gestaltung der Vista“, sagt Bob Binder, Präsident und CEO bei Oceania Cruises. „Dadurch konnten wir ein Design entwickeln, das ein Gefühl von Vertrautheit vermittelt und mit einzigartigen Elementen gleichzeitig neue Perspektiven eröffnet.“ 

Animation: Oceania Cruises

Mit einer Vielzahl an Gesellschafts-, Erholungs- und Wellnessbereichen, die sich über sechs der insgesamt elf Gästedecks erstrecken, steht die Vista für das charakteristische Boutique-Luxuserlebnis der Marke. Egal ob Gäste einen ruhigen Rückzugsort für die Lektüre des nächsten Buches suchen, in einer eleganten Bar Cocktails genießen möchten oder den Abend mit neu gewonnenen Freunden beim Tanz ausklingen lassen – an Bord des neuesten Flottenmitglieds finden sie die ideale Mischung aus großzügigen und gemütlichen Bereichen.

The Grand Staircase: Begeisternder erster Eindruck

Sie ist ein ikonisches Element der Marke Oceania Cruises und gleichzeitig der Ort, wo jede Kreuzfahrt beginnt: Die geschwungene Freitreppe an Bord der Vista wird über schlanke Kurven und elegante Details verfügen. Eine imposante Säule aus Licht und Kristall bildet das Zentrum und ist gleichzeitig der Blickfang des Raums.

Martinis: Ein Klassiker in neuem Gewand

Raffinesse, Glamour und Eleganz bilden die Kulisse für einen außergewöhnlichen Abend in der neugestalteten Martinis Bar. Zwischen schimmernden Glaswänden laden gemütliche Sitzecken zum Genießen des berühmten Cocktails ein, während speziell angefertigte Beleuchtungselemente das Herz der Bar in einen warmen Glanz tauchen.

The Grand Lounge: Glamouröser Treffpunkt

Mit modernen Lichtelementen, klaren Linien und Goldtönen in allen Nuancen erinnern die bequemen Sitzbereiche der The Grand Lounge an einen privaten Club. Ob zum Aperitif vor dem Abendessen oder für einen Digestif zum Ausklang eines unvergesslichen Tages – The Grand Lounge ist der ideale Ort zum Austausch mit Mitreisenden.

Casino & Casino-Bar: Alles auf Gold

Goldene Aussichten warten auch im neuen Casino der Vista. Vor allem mit Glanz bestechen der edle Spielsalon und die dazugehörige Bar ihre abendlichen Gäste. Inmitten eines raffinierten Designs, das vom Jugendstil inspirierte Akzente vereint, können sie sich im Roulette oder anderen Glückspielen üben oder auf einen Drink zurückziehen.

Animation: Oceania Cruises

Horizons: Die Welt im Blick

Im neuen Horizons sorgen bodentiefe Fenster für weitläufige 180-Grad-Ausblicke sowie moderne Muster für eine offene Atmosphäre. Wer möchte, kann sich beim Afternoon Tea über die neuesten Reiseerlebnisse austauschen, der Live-Musik lauschen oder einfach nur die Aussicht genießen.

Pool Deck: Eine ruhige Oase

Ein Spiegelbild der umgebenden See und der perfekte Rückzugsort – das Pool Deck an Bord der Vista beeindruckt durch eine Vielfalt an Strukturen und Naturtönen. Moderne Beach-Club-Cabanas laden zum Ausruhen ein, während das blaue Wasser des Pools für Erfrischung sorgt.

Animation: Oceania Cruises

Aquamar Spa + Vitality Center: Ein Refugium der Entspannung

Das Aquamar Spa + Vitality Center von Oceania Cruises gehört zu ganzheitlichsten Spas und Wellness-Konzepten auf See und widmet sich dem persönlichen Wohlbefinden der Gäste. Einladende Behandlungsareale, hochmoderne Workout-Bereiche und Räume für Personal-Trainings sowie ein weitläufiger neuer Salon und Barbershop sorgen für ein rundum Sorglos-Gefühl. Die zugehörige Spa-Terrasse mit weitläufigem Meerblick lädt dazu ein, die Seele baumeln zu lassen. 

Weitere Details zu den erstklassigen kulinarischen Erlebnissen sowie zu den geräumigen Kabinen und Suiten des neuesten Flottenmitglieds werden in den kommenden Wochen bekannt gegeben. Im September folgt dann die Buchungsfreigabe der ersten Kreuzfahrten.Die Vista befindet sich derzeit im Bau in der italienischen Werft Fincantieri S.p.A. und wird Anfang 2023 auf Premierenreise gehen. Mit einer Größe von circa 67.000 Bruttoregistertonnen bietet das Schiff Platz für 1.200 Gäste sowie 800 Offiziere und Crewmitglieder. Ein noch unbenanntes Schwesterschiff wird im Jahr 2025 debütieren.

Weitere Informationen über Kreuzfahrten an Bord der luxuriösen Boutique-Schiffe von Oceania Cruises erhalten Interessierte im Reisebüro oder telefonisch unter (+49) 69 222 23 300 sowie online unter www.OceaniaCruises.com.

Text: PM Oceania Cruises

Oceania Cruises enthüllt Details zum neuesten Flottenmitglied

Die Vista wird 2023 in See stechen und steht für einen „Blick in die Zukunft“

Pressemitteilung

Die internationale Kreuzfahrtreederei Oceania Cruises, die für ihre kulinarischen Angebote und außergewöhnlichen Routen bekannt ist, hat heute den Namen ihres neuesten Flottenmitglieds bekannt gegeben. Die Vista wird das erste von zwei neuen Schiffen der Allura-Klasse sein und Platz für 1.200 Gäste bieten. Das damit siebte Boutique-Schiff der Reederei wird in der italienischen Werft Fincantieri S.p.A. gebaut und soll ab 2023 auf Reisen gehen, gefolgt von einem Schwesterschiff im Jahr 2025.

Sie soll den Beginn eines neuen Zeitalters widerspiegeln und wird alle Merkmale des so geschätzten Kreuzfahrterlebnisses von Oceania Cruises verkörpern. Neben der „Feinsten Küche auf See“ und einer besonders hohen Servicequalität (Crew-Passagier-Verhältnis von 1/1,5) verfügt die Vista über ein warmes und einladendes Ambiente. Hinzu kommen mehrere einzigartige Premieren in den Bereichen Gastronomie und Gästeerlebnis.

„Oceania Cruises ist eine innovative und sich ständig weiterentwickelnde Marke“, erklärt Bob Binder, Präsident und CEO bei Oceania Cruises. „Wir denken stets über den eigenen Horizont hinaus und die Vista steht für unseren Blick in die Zukunft.“

Die Gäste dürfen sich auf den neuen und glamourösen The Grand Dining Room freuen, der über eine Raumhöhe von zwei Decks verfügt und durch seine zeitgenössische Interpretation der Belle Époque eine Hommage an die frühen 20er Jahre in Paris darstellt.

Details zu den neun zusätzlichen kulinarischen Erlebnissen an Bord der Vista sowie die luxuriösen, öffentlichen Bereiche und die geräumigen Suiten und Kabinen werden ab Mai 2021 enthüllt. Im September werden bereits die ersten Reisen zur Buchung freigegeben.

Das neueste Schiff der Allura-Klasse steht nicht nur für einen Blick in die Zukunft der Kreuzfahrtmarke Oceania Cruises, sondern auch für die Vision der zahlreichen Crewmitglieder des Unternehmens. Diese spielten eine entscheidende Rolle bei der Gestaltung des neuen Flottenmitglieds und begleiteten alle Schritte von der Konzeption über das Design bis hin zur Realität.

„Unsere Offiziere und Crewmitglieder bringen immer wieder großartige neue Ideen ein und wir setzen diese dann gemeinsam um. Mehr als jeder andere Unternehmensbereich von Oceania Cruises verdanken wir unseren Erfolg den Teams an Bord. Sie machten die Vista erst möglich und es ist uns eine Ehre, ihnen das Schiff zu widmen“, ergänzt Bob Binder.

Die Vista befindet sich derzeit im Bau in der italienischen Werft Fincantieri S.p.A. und wird Anfang 2023 auf Premierenreise gehen. Mit einer Größe von circa 67.000 Bruttoregistertonnen bietet das Schiff Platz für 1.200 Gäste sowie 800 Offiziere und Crewmitglieder. Dies sorgt für ein branchenführendes Platz-Gäste- und Crew-Gäste-Verhältnis. Ein noch unbenanntes Schwesterschiff wird im Jahr 2025 debütieren.

Text: PM Oceania Cruises

Video: Youtube/Oceania Cruises