Schlagwort: Weltreise

South Side Story – Worldcruise startet auf der Südhalbkugel

Pressemitteilung

Silversea Cruises setzt erstmals ab Sydney die Segel für eine 139-tägige Weltreise in der südlichen Hemisphäre 

Ab in den Süden! Morgen, am 10. Januar, sticht die Silver Shadow von Sydney aus zur Weltreise „South Side Story“ in See – damit startet zum ersten Mal eine Silversea Weltkreuzfahrt auf der südlichen Welthalbkugel. Die ultraluxuriöse Silver Shadow führt die Gäste auf eine 139-tägigen Reise, von der Südsee bis zum Amazonas-Regenwald und darüber hinaus. Insgesamt läuft das Luxus-Kreuzfahrtschiff 66 Ziele in 34 Ländern auf fünf Kontinenten an.

„Die ganze Welt ist eine Bühne – und in dieser von der Kunst inspirierten Geschichte entdecken unsere anspruchsvollen Gäste die authentische Schönheit und die unvergleichliche Kultur von 66 Reisezielen in 34 Ländern, während wir in 139 Tagen von Australien nach Fort Lauderdale reisen“, so Barbara Muckermann, Präsidentin und CEO von Silversea Cruises. „Jedes Detail der Reise wurde sorgfältig durchdacht, vom Erlebnis an Bord bis hin zu den Flughafen-Lounges und dem Unterhaltungsprogramm: In Sydney kommen die Reisenden mit Business-Class-Flügen an, die mit zusätzlicher Kabinenbesatzung ausgestattet sind, um einen außergewöhnlichen Service zu gewährleisten. Sie werden mit maßgeschneiderten Menüs, Willkommens-Canapés, Vintage-Champagner und speziell bestickter Bettwäsche verwöhnt. Jede der von uns geplanten Sonderveranstaltungen ist ebenfalls individuell geplant.“

Die Gäste der World Cruise „South Side Story“ starten am 10. Januar 2023 in Sydney und erreichen Fort Lauderdale am 28. Mai. Die Reiseroute bietet eine außergewöhnliche Mischung an Reisezielen, von den abgelegenen Wundern Papua-Neuguineas über die Inseln Mauritius, Réunion und den Kapverden bis hin zu ikonischen Regionen und Städten, die oft über Nacht angelaufen werden (insgesamt 20) – darunter zehn Tage zur Erkundung Tasmaniens und Neuseelands, drei Tage in Myanmar und eine ganze Woche in Südafrika. Und zum ersten Mal auf einer Silversea-Weltreise befährt die Silver Shadow den Amazonas, um die Natur- und Kulturwunder dieser legendären Region zu entdecken. 


Silver Shadow, Foto: Silversea Cruises

„Unter der Leitung von Kapitän Macarone Palmieri ist unser gesamtes Team an Bord unglaublich stolz darauf, unsere eng verbundenen Mitglieder der Venetian Society für die Weltreise erneut zu versammeln. Hoteldirektor Flavio Gioia, Kreuzfahrtdirektorin Vicki Van Tassel, der Delegierte der Venetian Society, Norman Rafelson, und der Rest unserer fantastischen Crew bieten unseren Gästen einen außergewöhnlichen Service – und ich freue mich darauf, die Reisenden auch persönlich zu begrüßen. Etwa 20 Prozent der Gäste auf dieser Reise sind neu bei Silversea, was für eine Weltreise sehr hoch ist und die Attraktivität dieser einmaligen Reise bestätigt. In unserer großen Familie haben wir zwei Gäste aus Großbritannien, die bereits zum Beginn der Reise mehr als 2.500 Seetage mit uns verbracht haben“, so Muckermann.

Der erste Abend in Sydney beginnt mit einem speziellen Bon Voyage-Empfang und einem Dinner. Anschließend folgen exklusive Weltreise-Veranstaltungen wie authentische Darbietungen regionaler Musik-, Kunst-, Theater- und Tanztraditionen, die die Sehenswürdigkeiten, Geschmäcker und Rhythmen des lokalen Lebens beleuchten. Jeder Gast schlüpft dabei in die Rolle des Zuschauers und des Erzählers.

Eine weitere Premiere in der Geschichte von Silversea ist, dass jeder Gast eine nahtlose Weltreise genießt, die direkt vor seiner Haustür beginnt und endet. Wie das möglich ist? Mit privaten Transfers vom und zum örtlichen Flughafen. Darüber hinaus profitieren die Gäste von einer privaten Begleitung zu ihrem Gate sowie vom Zugang zu den Lounges des jeweiligen Fluges. Darauf folgt ein hervorragendes Flugerlebnis von ausgewählten US-amerikanischen und britischen Flughäfen nach Sydney, inklusive neuem Komfort in der Business Class mit mehr Platz zum Entspannen und einer eigenen Kabine. Während des Fluges sorgen frische, saisonale Zutaten und feine australische Gastfreundschaft für ein ganz besonderes Erlebnis. Bei der Ankunft in Sydney warten eine VIP-Ankunftshilfe, ein privater Executive-Transfer und eine bevorzugte Einschiffung auf die Reisenden. Die Butler der Silver Shadow stehen den Gästen beim Auspacken an Bord zur Seite.

Text: PM Silversea Cruises

Die ultimative Schiffsreise

Die mehrmonatige Umrundung des Globus an Bord eines Kreuzfahrtschiffes ist und bleibt ein ganz besonderer Traum. Aber auch einzelne Abschnitte oder Grand Voyages sind möglich. Beat Eichenberger berichtet.

Einmal im Leben mit einem Schiff rund um die Welt – dieses Abenteuer gilt nach wie vor als Krönung der Schiffsreisen. Leider ist das Projekt nicht für jedermann realisierbar: Man braucht dazu viel Zeit und vor allem das nötige Kleingeld, doch es gibt Alternativen: Man leistet sich ein Segment davon. Die Vielfalt der Weltreisen-Angebote hat nach der Pandemie-Pause wieder massiv zugenommen: Vor allem in den Winter­monaten stechen erneut verschiedene Kreuzfahrtschiffe aus Europa oder den USA auf eine mehrmonatige Fahrt rund um den Erdball in See oder haben eine Grand Voyage mit dem Besuch mehrerer Kontinente im Programm. Dabei gilt es aber sich frühzeitig zu entscheiden: Solch aussergewöhnliche Seereisen sind oft rasch ausgebucht.

Ursprünge in der Belle Epoque

Als im 19. Jahrhundert die Idee aufkam, in den verkehrsschwachen Wintermonaten die Linienschiffe für Seereisen zum reinen Vergnügen einzusetzen, führten solche Fahrten in Europa vorerst in die Nordsee oder ins Mittelmeer. Aber auch Reisen ab New York nach den Westindischen Inseln kamen auf. Als „Erfinder“ wird die englische Peninsular and Oriental Navigation Company bezeichnet, die ab 1844 Luxus-Kreuzfahrten ab England nach Gibraltar, Malta und Piraeus/Athen auflegte. Die erste organisierte Welt­reise mit Schiff wird dem Reiseunternehmen Thomas Cook zugeschrieben: Das abenteuerliche, 222-tägige Unternehmen kam 1872 in einzelnen Etappen und auf vier verschiedenen Schiffen zur Durchführung, der amerikanische Kontinent wurde per Eisenbahn durchquert.

Auch grosse Seereisen, heute Grand Voyages genannt, kamen schon in der Belle Epoque zur Durchführung. So führte die deutsche Hamburg-Amerikanische Packetfahrt-Aktien-Gesellschaft (Hapag) erfolgreich längere, luxuriöse Orient-Fahrten durch, und 1901 stach die Prinzessin Victoria Luise, das gemäss verschiedenen Quellen erste explizit für Vergnügungsreisen erbaute Schiff, für Hapag in die Karibik in See. Hapag-Dampfer waren auch für das amerikanische Reisebüro Clark im Einsatz, welches Weltreisen ab New York ins Mittelmeer und nach Ostasien bis San Francisco durchführte. Der Erste Weltkrieg brachte die Entwicklung zum Erliegen, danach nahm vor allem das Liniengeschäft wieder­ Fahrt auf, bis die Weltwirtschaftskrise und der Zweite Weltkrieg erneut eine Zäsur brachten. Erst mit dem Aufschwung der modernen Kreuzfahrt in den 1950er- und 1960er-Jahren gewannen auch Weltreisen per Schiff wieder an Bedeutung, ein Angebot, das seither seinen festen Platz in der Palette der Seereisen hat.


Ein Highlight: Die Fahrt durch den Panama-Kanal. Foto: Solarisys – stock.adobe.com

Berühmte Kanäle und die Kaps

Noch heute werden Weltreisen vor allem in unseren Wintermonaten durchgeführt. Das liegt einerseits klimatisch bedingt auf der Hand, hängt aber auch mit der saisonalen Verfügbarkeit der Schiffe zusammen. Die Reisen dauern in der Regel zwischen 90 und 150 Tagen, gelegentlich auch länger, und starten meist im Dezember oder Januar und dauern bis weit in den Frühling oder Vorsommer hinein. Stets sind auch Teilstrecken von einigen Wochen buchbar, was das Thema für viele näher rückt: So werden ganz besondere Routen möglich, die ansonsten nur selten­ angeboten werden.

Vasco da Gama, Foto: enapress.com

Es gibt grundsätzlich zwei Möglichkeiten, die Erde zu umrunden: Westwärts, immer der untergehenden Sonne entgegen, wobei man von einer Zeitzone zur anderen stets eine Stunde gewinnt – diese Route wird mehrheitlich befahren. Denn ostwärts, der aufgehenden Sonne entgegen, verliert man diese Stunde. Und dann gilt es zwei gigantische Land-Barrieren zu meistern: Der amerikanische Kontinent, der entweder an seiner schmalsten Stelle dank Panamakanal durchfahren werden kann oder aber via Kap Hoorn an der Südspitze von Südamerika umrundet werden muss. Dasselbe gilt für die europäisch-­afrikanische Landmasse: Der direkte Weg zwischen dem Indischen Ozean und dem Atlantik, resp. dem Mittelmeer, führt durch den Suezkanal. Die Alternative ist die Umrundung des Kaps der Guten Hoffnung an der Südspitze Afrikas. Diese Entscheide bestimmen eine nörd­lichere bzw. südlichere Route.

Beispiele der grossen Routenvielfalt

Die klassische Route westwärts durch die zwei grossen Kanäle befährt etwa die Artania von Phoenix in 143 Tagen ab dem 23. Dezember 2023. Nach dem Start in Hamburg geht es in die Karibik, durch den Panamakanal, entlang der US-Westküste und über den Pazifik nach Fernost und Südostasien, weiter in den Persischen Golf und durch den Suezkanal bis nach Genua. Auch die Costa­ Deliziosa, die am 13. Januar 2024 in Barcelona­ zu einer 114-tägigen Weltreise startet, ist auf der Kanal-Route westwärts unterwegs: Nach der Transatlantik die Karibik, der Panamakanal, die Westküste Südamerikas, der Pazifik, Neuseeland und Australien, Japan, Südostasien und Indien, das Rote Meer und das Mittelmeer sind die Stichworte dazu.



Ebenfalls westwärts, aber diesmal auf der weniger oft befahrenen Kap-Route im Süden, ist derzeit die AIDAsol auf ihrer ersten Weltreise unterwegs. Sie startete am 26. Oktober in Hamburg, wo das Schiff 117 Tage später wieder eintreffen wird.

Die Reise führt nach Südamerika mit Feuerland und dem Kap Hoorn, durch die pazifische Inselwelt nach Aus­tralien, zu den Inseln im Indischen Ozean und nach Kapstadt mit dem Kap der Guten Hoffnung, und schliesslich entlang der Westküste Afrikas und Europas wieder zurück nach Hamburg. Eine ähnliche Route legt dieses Schiff auch ein Jahr später ab dem 27. Oktober 2023 wieder auf.


Singapur, Foto: enapress.com

Eine Route ostwärts sowohl mit einer Kap- wie einer Kanal-Variante hat nicko cruises für die Reise der Vasco da Gama gewählt, die ab dem 10. Oktober 2023 ab Lissabon­ in 183 Tagen rund um die Welt führt. Die Reise als Beispiel einzelner Teilstrecken präsentiert sich wie folgt: Eine erste Etappe in 40 Tagen von Lissabon via Kap der Guten Hoffnung nach Mauritius, eine zweite Etappe in 50 Tagen von Mauritius via Malediven, Indien und Südostasien nach Manila, eine dritte Etappe in 66 Tagen von Manila via Australien, Neuseeland und Hawaii nach Puerto Vallarta und eine vierte Etappe in 30 Tagen von Puerto­ Vallarta via Panamakanal, Karibik und den Atlantik­inseln zurück nach Lissabon. Zudem ist auch eine „kleine Weltreise“ von 112 Tagen mit Zustieg in Singapur­ und der Reise bis Lissabon buchbar.

Kontinente und Grand Voyages

Und dann gibt es noch Weltreisen, die nicht klassisch den ganzen Globus umrunden, sondern im Rahmen einer grossen Reise verschiedene Kontinente besuchen. So etwa die MSC Poesia, die am 5. Januar 2024 in Genua auf eine 120-tägige lange Seefahrt startet. Vom Mittelmeer führt die Reise durch den Suezkanal ins Rote Meer und durch den Indischen Ozean bis nach Südafrika, dann über den Südatlantik nach Südamerika mit einem Amazonas-Abstecher bis Manaus, in die Karibik, die USA und nach Kanada, bevor es über Grönland und Island zurück nach Europa geht.

MSC POESIA, Foto: enapress.com

Mit einem ganz besonderen Routing wartet die Hamburg von Plantours auf, die ab dem 29. Juli 2023 für geschlagene 250 Tage in See sticht. Dabei wird zwar nicht die Erde umrundet, trotzdem sind sowohl die zwei grossen Kanäle wie die zwei Kaps programmiert. Die Route führt vorerst nach Spitzbergen, Grönland, Kanada, den USA und Zentralamerika, danach durch den Panama­kanal und entlang der Westküste Südamerikas zum Kap Hoorn, weiter über den Südatlantik zum Kap der Guten Hoffnung und durch den Indischen Ozean nach Indien, in den Persischen Golf und via Suezkanal nach Istanbul. Auch diese Langzeit-Reise wird natürlich in verschieden Segmenten angeboten.

Viele weitere Grand Voyages ergeben sich auch durch sogenannte Repositioning- oder Überstellfahrten, indem ein Schiff von einem saisonalen Revier (z.B. Karibik oder Asien) ins andere (z.B. Europa) überführt wird – und umgekehrt. Ein Beispiel: TUI Cruises legt längere Weltentdecker-Reisen auf wie etwa die 61-tägige Überfahrt von Hongkong nach Heraklion (Kreta) mit der Mein Schiff 5, die zwischen dem 12. April und 11. Juni 2023 terminiert ist.

Die US-internationalen Schiffe

Amerikanische Weltreiseschiffe, vor allem im Premium- und Luxussegment, starten und beenden ihre Routen fast immer in den USA, besuchen auf ihrer Reise aber auch europäische Häfen, wo man für einzelne weitere Etappen zusteigen oder die Reise abbrechen kann.

Einige Beispiele:­ Die Insignia von Oceania Cruises startet am 14. Januar 2024 in Los Angeles zu ihrer 180-tägigen­ Weltreise, die via Pazifik, Asien und Suez­kanal nach Europa führt und von dort weiter via Island und Grönland nach New York.


Seven Seas Mariner, Foto: enapress.com

Eine lange Weltreise hat auch Regent Seven Seas Cruises mit der Seven Seas Mariner angekündigt: Die 150-tägige Reise, die zwar nicht den Erdball, aber den ganzen pazifischen Raum umrundet, startet am 7. Januar 2025 in Miami und hat 97 Anlaufhäfen in Südamerika, im Südpazifik, Australien und Neuseeland, Asien und Alaska­ im Programm. Mit 274 Nächten gar die „ultimative“­, sprich längste Weltreise legt Royal Caribbean­ Int. erstmals mit der Serenade of the Seas auf: Die Kreuzfahrt beginnt am 10. Dezember 2023 in Miami und hat via Südamerika, Kap Hoorn, Pazifik, Australien, Asien, Naher Osten Suezkanal und Mittelmeer über 150 Reiseziele in 63 Ländern programmiert. Weitere englischsprachige Schiffe auf Weltreise oder Grand Voyages im Einsatz haben u.a. Cunard, Holland America Line, Seabourn, Silversea, Princess Cruises oder P&O Cruises.

Reiseverlauf, Schiffe und Preisfrage

Welches Routing man auch wählt – aufmerksam gilt es stets den detaillierten Reiseverlauf zu prüfen: Es kann durchaus ein Qualitätsunterschied sein, wenn ein Schiff auf seiner Weltreise 50 Destinationen besucht, ein anderes­ aber deren 80. Ähnliches gilt für die Dauer der Landaufenthalte: Für die begeisternde oder frustrierende Erkundung eines Traumzieles ist es wichtig zu wissen, ob man nur einen halben Tag, einen ganzen Tag gar einen längeren Aufenthalt mit Übernachtung im Hafen zur Verfügung hat. Allen Weltreisen gemein ist zudem die Tatsache, dass es stets Abschnitte mit mehreren See­tagen gibt – darauf gilt es sich einzustellen.


Maoi Statuen auf den Osterinseln, Foto: Kristopher Kettner/Shutterstock.com


Weltreisen führen heute sowohl Luxus-, Premium- wie Standard-Reedereien durch. Da sie nicht überall anlegen können, kommen nicht die grossen Megaschiffe zum Einsatz; die Grenze liegt bei etwa 2000 bis maximal 2500 Passagieren. Aber auch zu kleine Schiffe wären nicht ideal,­ da für die lange Zeit an Bord ein gewisses Infrastruktur-Angebot unabdingbar ist. Deshalb gilt es sorgfältig abzuklären, was die Bedürfnisse sind: Soll es luxuriös oder unkompliziert sein? Eher europäisch oder amerikanisch? Welche Bord-Infrastruktur, resp. Schiffsgrösse passt? Und vor allem: Will ich tatsächlich eine (preislich günstigere) Innenkabine oder angesichts der Dauer der Reise nicht doch lieber eine Balkonkabine buchen?

All diese Elemente, die Dauer und Route der Reise, der Standard (und die inbegriffenen Leistungen) des Schiffes wie die gewählte Unterkunft haben letztlich Einfluss auf den Preis. Im Standard-Segment werden knapp 4-monatige Weltreisen in der Innenkabine bereits ab rund 15‘000 Euro angeboten, in einer Balkonkabine ab 20’000 bis 25’000 Euro. Weiter wichtig zum Abklären: Welche Kosten­ wie Getränke, Landausflüge, Trinkgelder oder An- und Rückreise kommen noch hinzu? Es versteht sich von selbst, dass im Premium- und Luxus-Bereich, wo in der Regel wesentlich mehr Leistungen inkludiert sind, die Ansätze je nach Reederei und Schiff deutlich bis massiv­ höher liegen. Dafür kann man davon ausgehen, dass die ultimative „Once in a lifetime“-Reise kaum mehr Wünsche offenlässt.

Costa legt ab zur Weltreise 2023

Pressemitteilung

Ab/bis Triest überqueren rund 2.000 Gäste in 128 Tagen drei Ozeane und entdecken 52 Ziele auf vier Kontinenten

Mit dabei sind auch 340 Kreuzfahrer aus Deutschland

Am morgigen Freitag, 6. Januar, ist es soweit: die Costa Deliziosa legt ab zu ihrer Weltreise 2023, einem unvergesslichen 128-tägigen Abenteuer. Die unter Reiseliebhabern beliebteste Kreuzfahrt von Costa startet in diesem Jahr in Triest und führt über drei Ozeane hinweg zu insgesamt 52 Zielen auf vier Kontinenten. 

Durch das Mittelmeer geht es zunächst in Richtung Arabische Halbinsel, Indien und die Malediven, dann weiter gen Süden nach Madagaskar und Südafrika. Über den Atlantik nehmen die Gäste Kurs auf Brasilien und setzen Ihre Reise dann entlang der argentinischen Küste in Richtung Chile fort, von wo aus die Route den Pazifik hinauf nach Mittelamerika und durch den Panamakanal bis nach New York führt. Auf der letzten Etappe überquert die Costa Deliziosa nochmal den Atlantik in Richtung Europa und zurück nach Triest.

Insgesamt haben sich rund 2.000 Gäste aus 40 Ländern eine Kabine für die diesjährige Weltreise gesichert – darunter rund 500 Franzosen, 360 Italiener, 340 Deutsche, 160 Schweizer, 140 Spanier, und knapp 100 Österreicher. Die Altersspanne reicht von 6 (ein kleiner Abenteurer aus Österreich) bis 96 Jahre (eine erfahrene Kreuzfahrerin aus Frankreich).    

Die Costa Deliziosa ist eines der bezauberndsten Schiffe der Costa-Flotte und bietet sowohl ein breites kulinarisches Angebot wie auch abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm an Bord, das den Reisezielen der Kreuzfahrt Rechnung trägt. So umfasst beispielsweise das Partyprogramm nicht nur die großen Klassiker wie „White Night“ oder „Masquerade Night“, sondern auch die „Bollywood Night“, „Tropical Party“, „Brazilian Party“ und „Arabian Night“.

Die Reiseziele selbst können Gäste im Rahmen des umfangreichen Ausflugsprogramms von Costa erkunden und so unvergessliche Momente an Land erleben. Highlights auf der Route: ein Besuch des Taj Mahal in Indien; der Ivoloina-Park in Madagaskar; eine Tour zum Perito Moreno-Gletscher und Torres del Paine-Nationalpark in Ushuaia; die Seilbahnfahrt auf den Tafelberg in Kapstadt; der Hubschrauberflug über Rio de Janeiro; ein dreitägiger Besuch auf den Galapagos-Inseln oder ein Spaziergang über die Brooklyn Bridge in New York City.

Für Kreuzfahrtliebhaber, die schon immer mal auf den Spuren der großen Seefahrer unterwegs sein wollten, in diesem Jahr aber nicht dabei sein können, gibt es nächstes Jahr eine neue Gelegenheit. Am 6. Januar 2024 startet die Costa Deliziosa zur nächsten Weltreise, ebenfalls ab Triest. Außerdem wird in den kommenden Wochen die Weltreise 2025 zur Buchung freigegeben, die erstmals bereits im Dezember losgeht. So ist nicht nur ein Weihnachtsfest auf See möglich, sondern auch Silvester an der Copacabana in Brasilien. Schwerpunkt 2025 ist die Südhalbkugel: unter anderem geht es in Richtung Feuerland, Polynesien, Neuseeland, Australien und Südafrika.

Buchen können Kreuzfahrer ihre Weltreise im Reisebüro, bei Costa Kreuzfahrten unter +49 (0)40 570 12 13 16 oder auf www.costakreuzfahrten.de.

Text: PM Costa Kreuzfahrten

Anlässlich der Weltreise mit VASCO DA GAMA: Buchungswettbewerb bei nicko cruises

Pressemitteilung

nicko cruises ruft einen großen Buchungswettbewerb für die Weltreise mit dem klassisch-eleganten Hochseeschiff VASCO DA GAMA aus. Im Buchungszeitraum vom 15. Dezember 2022 bis zum 31. März 2023 haben Reisebüropartner des Stuttgarter Kreuzfahrtexperten die einmalige Chance, die Mitfahrt auf einer selbst gewählten Teilstrecke der Weltreise mit VASCO DA GAMA für zwei Personen zu gewinnen.

Die nicko cruises Schiffsreisen GmbH startet einen Buchungswettbewerb für die Weltreise mit VASCO DA GAMA: Bei Buchung einer Kabine für die „kleine“ oder „große“ Weltreise im Buchungszeitraum vom 15. Dezember 2022 bis zum 31. März 2023 geht für die Reisebüropartner automatisch ein Los in die große Lostrommel des Kreuzfahrtspezialisten. Am Ende des Buchungszeitraums darf sich der gezogene Gewinner von allen zehn Teilstrecken der Weltreise eine Strecke aussuchen. Zum Gewinn gehört dabei eine Außenkabine mit Fenster für zwei Personen sowie Hin- und Rückflug ab/bis Frankfurt inkl. Rail & Fly. Alle Expedienten, die im aktiven Verkauf von Reisen sind, nehmen am Wettbewerb teil.

„Auf der kleinen und großen Weltreise mit VASCO DA GAMA lernen unsere Gäste die Welt auf eine Weise kennen, die den meisten Menschen verborgen bleibt“, sagt Guido Laukamp, Geschäftsführer von nicko cruises. „Expedienten können sich über buchende Kunden freuen und – dank unseres Buchungswettbewerbs – mit etwas Glück selbst zum Entdecker werden“, so Laukamp weiter.

Mit VASCO DA GAMA einmal um die Welt

183 Tage, 90 Häfen, 40 Länder und fünf Kontinente: Der Stuttgarter Kreuzfahrtexperte nicko cruises umrundet mit VASCO DA GAMA den Globus und nimmt seine Gäste mit auf eine Kreuzfahrt, die zu den schönsten Sehnsuchtszielen der Welt führt. Am 10. Oktober 2023 macht sich das klassische Hochseeschiff in Lissabon auf den Weg und am 8. April 2024 kommt es dort auch wieder an.

Dazwischen steuert das schwimmende Hotel eindrucksvolle Orte wie Marrakesch, Kapstadt, die Namibwüste, Mauritius, La Réunion, den Taj Mahal, die Tempel von Angkor, das Great Barrier Reef, Tasmanien, Bora Bora und den Panamakanal an. In insgesamt vier Etappen geht es auf der „großen Weltreise“ zu den Wundern dieser Welt. Alle Etappen sind dabei auch einzeln buchbar und bestehen aus insgesamt zehn Routen mit unterschiedlicher Länge, die ebenfalls separat gefahren und beliebig, auch etappenübergreifend, kombiniert werden können – beispielsweise zur „kleinen Weltreise“ von Singapur bis Lissabon.

Text: PM nicko cruises

Azamara Unveils 155-Night World Voyage for 2025 With 46 Late Nights and Overnights

Pressemitteilung

Following the success of the cruise line’s 2024 world voyage, Azamara is giving loyalty guests and world-cruisers the first chance to book 

Azamara – the upmarket cruise line and leader in Destination Immersion® experiences – is pleased to announce its 2025 World Voyage, departing from San Diego, California and visiting 37 countries before concluding in Southampton, UK. Taking place on the independent cruise line’s latest ship, Azamara Onward, this itinerary will include 15 overnights and 31 late stays in port, giving guests more time to immerse themselves in each unique destination. Due to the high demand for Azamara’s 2024 World Voyage, which is currently sold out with a waitlist, the cruise line is showing its appreciation for trade partners, loyalty guests, and past and current world-cruisers by giving them the exclusive opportunity to book first.  

“We are thrilled to have our second world cruise aboard Azamara Onward. With 60% of ports on this sailing being different from those on our 2024 world voyage, this itinerary was carefully curated to give even the most well-traveled guests a new perspective on the world,” said Carol Cabezas, President of Azamara. “Our 2025 world cruise invites travelers to not only see the world, but also take their time in each destination and make memories that will last long after the journey has ended.” 

Destinations that will be highlighted throughout the itinerary include: 

  • Honolulu, Hawaii: Azamara makes its long-awaited return to the beloved Hawaiian Islands with a late stay in Honolulu, where guests can discover stunning beaches, vibrant sea life, and authentic Hawaiian cuisine and culture. 
  • Samoa and Tonga: Guests will experience the less-traveled islands of Samoa and Tonga with famed whale swimming experiences and rich Samoan culture. 
  • Sydney, Australia: An overnight stay offers guests the chance to dive deeper into Sydney’s breathtaking beaches, iconic Opera House and vibrant food, arts and entertainment scene. 
  • Stewart Island, New Zealand: Off the beaten path is New Zealand’s southernmost island, a tranquil and unspoilt destination with less than 500 inhabitants. A majority of the island is Rakiura National Park, home to coastal rainforests, sand dunes, mountain ranges, and native wildlife.  

Azamara’s 2025 World Cruise will feature 13 complimentary land events, beginning with a kickoff gala in San Diego. Additional highlights of Azamara’s immersive land experiences offered on the 2025 World Cruise include:  

  • Benoa, Bali: Guests will discover Benoa’s natural beauty and the charm of the island’s deep-rooted culture during a special AzAmazing Evening, where local performers will display traditional forms of dance with intricate footwork and finger movements.  
  • Bangkok, Thailand: A two-night stay offers guests the chance to truly immerse themselves in Bangkok’s local culture through the city’s food, music, dance, art and Buddhist temples. Travelers can opt for shore excursions to the mountainous city of Chiang Mai in northern Thailand and the Southeast Asian country of Lao, known for its Buddhist monasteries and French colonial architecture. 
  • Semarang, Indonesia: Semarang is known as the Venice of Java for the many rivers that run through the center of the city. From this port, guests can take a shore excursion to Borobudur, the world’s largest Buddhist temple dating back to the 9th century. 

In addition to taking guests to every corner of the world, Azamara’s 2025 World Voyage offers over $25,000 in exclusive amenities, including $4,000 in onboard credit, an additional $3,000 for shore excursions, roundtrip business class air travel, a premium beverage package for two, weekly laundry service, and more.  

Azamara’s 2025 World Voyage bookings are currently open to trade partners, loyalty guests, and past world-cruisers only. Bookings will open to the public on November 10, 2022. To learn more, please visit Azamara.com/WorldVoyage.  

Text: PM Azamara

Einmal um die ganze Welt – von Tokio bis New York mit Silversea Cruises

SILVER DAWN, Foto: enapress.com

Die 136-tägige Controtempo-Weltreise 2025 mit der Silver Dawn führt zu 59 Zielen in 30 Ländern 

Pressemitteilung

„Controtempo“ ist ein musikalischer Begriff und bedeutet „zwischen den Zeiten“ – genauso ist auch die World Cruise 2025 von Silversea Cruises unterwegs. Zu außergewöhnlichen Jahreszeiten, mit ausgesuchten Highlights und gleichzeitig abseits ausgetretener Pfade verspricht das Routing einzigartige Erlebnisse auch für erfahrene Kreuzfahrer. Zehn Etappen verbinden 59 Destinationen in 30 Ländern auf vier Kontinenten. Die Silver Dawn ist dabei luxuriöses Domizil auf Zeit – erstmalig findet eine Silversea Weltreise auf einem Schiff der Muse-Klasse statt. 


Singapur, Foto: enapress.com

Auftakt: Klänge des Fernen Ostens

Am 13. Januar 2025 startet die Silversea World Cruise in Japan. Ein optionales Überlandprogramm vor Beginn der Kreuzfahrt stellt über fünf Tage einige der berühmtesten Wahrzeichen, Erlebnisse und Traditionen des Landes in den Mittelpunkt – vom Besuch der berühmten japanischen Schneeaffen im Joshinetsu-Kogen-Nationalpark bis hin zur Fahrt mit Japans Hochgeschwindigkeitszug Shinkansen, dem Treffen mit einem Bonsai-Meister und Entspannung in den heißen Quellen von Kanawa. Erstanläufe in Kagoshima, Naha und Beppu stellen das verborgene Japan vor. Von Hong Kong führt die nächste Etappe nach Vietnam. Nach dem Besuch der berühmten Halong Bucht dreht sich alles um die Kultur – die kaiserliche Stadt Hue, Danang, die „Stadt der Brücken“ und das quicklebendige Ho-Chi-Minh-City. Bei spektakulärem 360-Grad-Blick auf die Skyline Singapurs aus dem 57. Stockwerk des Marina Bay Sands werden im Rahmen eines speziell für die World Cruise kreierten Abends das Beste aus Singapurs berühmtem Street Food Angebot und Singapore Sling-Cocktails präsentiert. Bevor es nach Mumbai geht, haben die Gäste die Möglichkeit, auf einer optionalen dreitägigen Tour mit dem berühmten Eastern & Oriental Express das ländliche Malaysia und Kanchanaburi in Thailand auf einer Fluss-Kwai-Brücken-Kreuzfahrt zu erkunden. Bunte Girlanden, Rosenblütenregen und ein Maharadscha-Festmahl: Ab Phuket führt die Reise in den nächsten elf Tagen nach Sri Lanka und Indien. 


Silver Dawn in Lissabon. Foto: enapres.com

Von Indien ins Heilige Land und nach Europa

Ein Novum auf einer Silversea World Cruise ist der Besuch des Heiligen Lands mit Jerusalem. Petra in Jordanien, Jeddah in Saudi-Arabien und Ägypten mit Luxor, einem Besuch inklusive privater Führung im Präsidentenpalast von Abdeen und einem exklusiven Gala-Dinner in Kairo sind weitere Höhepunkte. Inzwischen ist der Frühling eingekehrt – die perfekte Zeit, das östliche Mittelmeer zu entdecken. Erstanläufe in Thessaloniki und Volos – dem Tor zur ältesten Akropolis Griechenlands in Sesklo, stehen im Mittelpunkt des fünften Abschnitts der Reise, ebenso wie Übernachtungen in den pulsierenden Städten Istanbul, Syrakus auf Sizilien und Neapel. Die Zeit auf See zwischen Neapel und Málaga bietet die Möglichkeit, mit dem kulinarischen Programm von S.A.L.T. tief in die reiche Esskultur des Mittelmeers einzutauchen. Bei einer Übernachtung in Málaga wird die Kunststadt Picassos entdeckt, in der Altstadt von Cádiz locken viele kulturelle Schätze.

Stockholm, (Archiv), Foto: enapress.com

Westeuropa & Skandinavien

Von Lissabon geht es entlang der Westküste Europas über Spanien nach Frankreich. Hier steht bei einem dreitägigen Aufenthalt in Bordeaux die berühmte Weinkultur Frankreichs im Mittelpunkt. Guernseys Saint Peter Port mit seinen atemberaubenden Stränden und zerklüfteten Klippen ist ein neues Ziel einer Silversea-Weltreise. Auf der achten Etappe zwischen Southampton und Stockholm stehen einige der berühmtesten Städte der Nord- und Ostsee auf dem Programm: Rouen, Hamburg – erstmalig Anlaufpunkt einer Silversea World Cruise, Kopenhagen, Tallinn und Helsinki. Von Rouen aus geht es für die Gäste nach Paris und Versailles zu einem weiteren Höhepunkt der Reise. Im berühmten Schloss von Versailles lädt Silversea Cruises zu einem einmaligen, von Marie Antoinette inspirierten Abend mit Tanz, Hofnarren und Champagner ein. Der vorletzte Abschnitt der Controtempo World Cruise 2025 zwischen Stockholm und Reykjavik steht ganz im Zeichen der nordischen Kultur. Weniger besuchte Städte wie Bergen – mit seinen UNESCO-geschützten Holzhäusern von Bryggen – und Torshavn auf den Färöer Inseln stehen im Kontrast zu den berühmten Hauptstädten Stockholm, Oslo und Reykjavik. 


New York, Foto: enapress.com

Finale: Von Reykjavik nach New York

Einer der am sehnlichsten erwarteten Abschnitte der Reise ist die Fahrt von Reykjavik nach New York. Die weitgereisten Gäste der Reederei werden zum ersten Mal auf einer Silversea-Weltreise die Gelegenheit haben, zahlreiche Ziele in Grönland, Kanada und Neuengland zu besuchen – von entlegenen Siedlungen bis zu pulsierenden Städten: Nuuk bietet Einblicke in die Geschichte und Traditionen der Inuit, in St. John’s präsentiert sich die Schönheit Neufundlands. Das historische Cyclorama in Boston ist Schauplatz der Abschiedsveranstaltung der Controtempo World Cruise 2025, bevor diese außergewöhnliche Seereise am 29. Mai 2025 in New York endet. 


Foto: enapress.com

Silver Dawn: eines der luxuriösesten Schiffe auf See

Die Silver Dawn, neuestes Schiff von Silversea mit 596 Gästen, wird die Silversea World Cruise 2025 ausrichten. Das ultraluxuriöse Schiff mit seinen geräumigen Suiten mit Meerblick, die ein Markenzeichen der Kreuzfahrtgesellschaft sind, bietet gleichzeitig innovative Elemente: acht Restaurants, acht Bars und Lounges, Silverseas gefeiertes kulinarisches Programm S.A.L.T. – Sea And Land Taste und das von den Römern inspirierte Wellness-Programm OTIVM. S.A.L.T. ermöglicht einen tiefen Einblick in die reichsten kulinarischen Kulturen der Welt, die sich um das Thema „The Essential Tastes of the World“ drehen. Zu den Entdeckungen gehören unter anderem die Wissenschaft des Umami in Japan und die Kunst der Fermentation in Skandinavien.

Text: PM Silversea Cruises

Silversea setzt auf Innovation: Neue 136-tägige Controtempo-Weltreise 2025

Außerhalb der Saison, außerhalb der Zeit und abseits ausgetretener Pfade

Die Gäste werden erstmalig auf einer Silversea-Weltreise an Bord der Silver Dawn reisen und 59 Ziele in 30 Ländern anlaufen

Pressemitteilung

Silversea Cruises hat einen exklusiven Vorverkauf für die Controtempo World Cruise 2025 eröffnet, die Gäste zu einer außergewöhnlichen Reise zu 59 Zielen in 30 Länder auf vier Kontinenten einlädt. Die 136-tägige Controtempo World Cruise startet am 13. Januar 2025 von Tokio nach New York und besucht zu unkonventionellen Jahreszeiten legendäre Ziele abseits ausgetretener Pfade. Dabei reisen die Gäste an Bord der ultraluxuriösen Silver Dawn℠ und unternehmen erstmalig eine Weltreise auf einem Schiff der Muse-Klasse.

„Aufgrund der unglaublich hohen Nachfrage nach ausgedehnten Reisen haben unsere Destinationsexperten unsere neue Controtempo World Cruise 2025 so konzipiert, dass auch die erfahrensten Reisenden die Welt in einem völlig neuen Licht entdecken können“, sagt Roberto Martinoli, President und CEO von Silversea Cruises. „Controtempo, ein musikalischer Begriff, wird Gästen abseits ausgetretener Pfade die bereisten Destinationen authentisch näherbringen. Wir werden in einem ungewöhnlichen Rhythmus zu unkonventionellen Jahreszeiten reisen, von Ost nach West, mit mehr Zeit an Land. Zum ersten Mal werden wir, der großen Nachfrage nach längeren Reisen folgend, unsere Weltreise an Bord unserer wunderschönen Silver Dawn durchführen – einem etwas größeren Schiff mit einer Kapazität von 596 Plätzen und einem einmaligen Kreuzfahrt-Erlebnis: Sie haben die Wahl zwischen acht Restaurants, acht Bars und Lounges, unserem kulinarischen Programm S.A.L.T. und unserem Wellness-Programm Otium℠. Dies ist unsere Einladung, die Welt aus einer anderen Perspektive zu betrachten, ganz im Stil von Silversea.“

Ausgefallenes in 59 Destinationen, 30 Ländern und vier Kontinenten

Mit 33 verlängerten Aufenthalten in ausgesuchten Häfen, sieben exklusiven Veranstaltungen, drei optionalen Überlandprogrammen und 19 Erstanläufen eröffnet die Controtempo World Cruise 2025 den weitgereisten Silversea-Gästen neue, faszinierende Erlebnisse. Neben einigen der berühmtesten Städte der Welt, von Tokio bis Paris, umfasst die Reiseroute auch entlegene Ziele, die neu auf einer Silversea-Weltreise sind. Die Reise ist in zehn Abschnitte unterteilt:

Tokio – Hong Kong: 13. Januar bis 27. Januar

Nach einer besonderen Begrüßungsgala in Tokio startet die Silversea World Cruise zum ersten Mal in der Geschichte der Kreuzfahrtgesellschaft von Japans Hauptstadt aus in der Wintersaison. Ein optionales Überlandprogramm vor der Kreuzfahrt stellt über fünf Tage einige der berühmtesten Wahrzeichen, Erlebnisse und Traditionen des Landes in den Mittelpunkt – von der Beobachtung der berühmten japanischen Schneeaffen im Joshinetsu-Kogen-Nationalpark bis hin zur Fahrt mit Japans Hochgeschwindigkeitszug Shinkansen in der ersten Klasse, dem Treffen mit einem Bonsai-Meister und dem Entspannen in heißen Quellen. Neben Übernachtungsaufenthalten in Osaka, Xiamen und Hongkong stellen Erstanläufe in Kagoshima, Naha und Beppu das verborgene Japan vor. Ab Beppu am 19. Januar können die Gäste in der berühmten Onsen-Stadt Kannawa, unter Anleitung eines erfahrenen Therapeuten, die heißen Quellen genießen.

Hong Kong – Singapur: 27. Januar bis 7. Februar

Die Silver Dawn wird anschließend zwischen Hongkong und Singapur verkehren und dabei die vergangenen und gegenwärtigen Traditionen und Kulturen Südostasiens erkunden. Der Schwerpunkt in der kühlen Jahreszeit liegt auf der Geschichte Vietnams. Die natürliche Schönheit der Halong-Bucht, die für ihre hoch aufragenden Kalksteinkarstfelsen berühmt ist, die kaiserliche Stadt Hue und Da Nang, die „Stadt der Brücken“, werden für zwei Tage besucht, ebenso wie Ho-Chi-Minh-City, die pulsierende Stadt, die niemals schläft. Am 1. Februar entdecken Gäste den Geist der Cham bei einer exklusiven Veranstaltung im UNESCO-gelisteten My Son-Heiligtum in den Bergen außerhalb von Da Nang. Die Reisenden lernen die Geschichte des Champa-Volkes und die 70 Tempel und Säulen kennen, die von der Champa-Zivilisation zwischen dem 4. und dem 13. Jahrhundert erbaut wurden. Vor der Kulisse der beleuchteten Tempel genießen sie Live-Auftritte und ein vietnamesisches Abendessen.

Singapur – Mumbai: 7. Februar bis 24. Februar

Am 7. Februar erleben Reisende in Singapur den Kontrast zwischen Alt und Neu während eines speziell kreierten Abends. Bei spektakulärem 360-Grad-Blick aus dem 57. Stockwerk des Marina Bay Sands probieren sie das Beste aus Singapurs berühmtem Street Food Angebot und Singapore Sling-Cocktails, die erstmals in der legendären Raffles Bar kreiert wurden und erleben traditionelle Gesänge und Tänze sowie Live-Kochvorführungen. Zwischen Singapur und Mumbai haben Gäste die Möglichkeit, auf einer optionalen dreitägigen Tour mit dem berühmten Eastern & Oriental Express das ländliche Malaysia und Kanchanaburi auf einer Fluss-Kwai-Brücken-Kreuzfahrt zu erkunden. Die Reise führt in den nächsten elf Tagen nach Sri Lanka und Indien. Girlanden, Rosenblütenregen, ein Maharadscha-Festmahl und Live-Theateraufführungen erwarten die Gäste am 23. Februar in Mumbai bei einer Bollywood-Produktion, die exklusiv für die Gäste der Weltreise reserviert ist.

Mumbai – Istanbul: 24. Februar bis 16. März

Der vierte Abschnitt der Reise führt zum ersten Mal seit 2018 auf einer Silversea World Cruise ins Heilige Land, nach Jerusalem und Ägypten. Eine Übernachtung in Jeddah bietet die Möglichkeit, eine der größten Städte Saudi-Arabiens zu erkunden – das Tor zu Mekka. Die Reisenden entdecken den Souq Al Alawi, das Al-Tayebat Museum, die Corniche und den Jeddah Tower, der das höchste Gebäude der Welt werden soll. Nach einem Zwischenstopp in Akaba, um die archäologische Stätte Petra zu besichtigen, tauchen Gäste in Luxor und bei einer Überlandreise ab Ain Sukhna am 8. und 9. März in Ägyptens Geschichte ein. Von einer privaten Führung durch den 500 Zimmer umfassenden Präsidentenpalast von Abdeen bis hin zu einem Rundgang durch Kairos Basare und einem exklusiven Gala-Dinner – danach sieht man Ägyptens Hauptstadt mit anderen Augen.

Istanbul – Neapel: 16. März bis 25. März

Eine eingehende Erkundung des östlichen Mittelmeers erwartet Gäste im Frühling zwischen Istanbul und Neapel. Erstanläufe in Thessaloniki und Volos – dem Tor zur ältesten Akropolis Griechenlands in Sesklo, stehen im Mittelpunkt des fünften Abschnitts der Reise, ebenso wie Übernachtungen in den pulsierenden Städten Istanbul und Syrakus (Sizilien). In Istanbul entspannen die Gäste im türkischen Bad und probieren die vielfältige Küche der Region. Versteckte Juwelen wie Nafplion ergänzen die Anläufe zu bekannten Zielen wie Rhodos.

Neapel – Lissabon: 25. März – 3. April

Zum ersten Mal auf einer Silversea World Cruise verbringen Gäste eine Nacht in Neapel, auf einem Abschnitt, der nach Lissabon führt. Neapel ist ein kulturelles Zentrum mit königlichen Palästen, Schlössern und antiken Ruinen und beherbergt einige der ältesten Fresken des Christentums – außerdem ist die Stadt der Geburtsort der Pizza. Die Zeit auf See zwischen Neapel und Málaga bietet den Reisenden die Möglichkeit, durch das kulinarische Programm von S.A.L.T.-Silversea tief in die reiche Esskultur des Mittelmeers einzutauchen. Bei einer Übernachtung in Málaga wird die Kunststadt Picassos entdeckt, in der Altstadt von Cádiz locken viele kulturelle Schätze, von römischen Theatern bis zu neoklassischen Kathedralen.

Lissabon – Southampton: 3. April – 12. April

Auf der siebten Etappe der Controtempo World Cruise 2025 verkehrt die Silver Dawn zwischen Lissabon und Southampton mit Anläufen entlang der Westküste Europas in Portugal, Spanien, Frankreich und im Anschluss im Vereinigten Königreich. In Lissabon werden Gäste die bunten Häuser und kunstvoll gefliesten Kunstwerke der Stadt bewundern und das Land kulinarisch entdecken. Während drei Übernachtungen in Bordeaux – der größten Stadt, die von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt wurde, steht die berühmte Weinkultur Frankreichs im Mittelpunkt. Guernseys Saint Peter Port ist ein neues Ziel einer Silversea-Weltreise und bietet atemberaubende Strände und zerklüftete Klippen.

Southampton – Stockholm: 12. April – 30. April

Auf der achten Etappe zwischen Southampton und Stockholm entdecken Silversea-Gäste einige der berühmtesten Städte der Nord- und Ostsee – Rouen, Hamburg (zum ersten Mal auf einer Silversea World Cruise), Kopenhagen, Tallinn und Helsinki. Von Rouen aus geht es nach Versailles, um an einer exklusiven, von Marie Antoinette inspirierten Veranstaltung im Schloss von Versailles teilzunehmen. Gäste wohnen in einem Hotel vor Ort und erleben einen Abend voller Genuss mit Tanz, Hofnarren und Champagner. Am nächsten Tag erkunden die Reisenden Paris, bevor sie zur Silver Dawn zurückkehren. In Amsterdam haben sie die Gelegenheit, die endlosen Tulpenfelder zur besten Jahreszeit zu besichtigen, und von einem Tulpenzüchter in dritter Generation etwas über Kultur der Blumenzucht erfahren. Kopenhagen, eine der schönsten Städte Skandinaviens, empfängt mit einer reichen kulinarischen Kultur und 15 mit Michelin-Sternen ausgezeichneten Restaurants.

Stockholm – Reykjavik: 30. April – 13. Mai

Auf dem vorletzten Abschnitt der Controtempo World Cruise 2025 reisen Gäste zwischen Stockholm und Reykjavik auf den Spuren der nordischen Kultur. Weniger besuchte Städte wie Bergen – mit seinen UNESCO-geschützten Holzhäusern von Bryggen – und Torshavn auf den Färöer Inseln stehen im Kontrast zu den berühmten Hauptstädten Stockholm, Oslo und Reykjavik. Während der Übernachtungen in Oslo und Reykjavik erhalten die Reisenden einen Einblick in die faszinierende maritime Geschichte Norwegens sowie in die unglaubliche Natur, die die isländische Hauptstadt umgibt. Am 29. April steht der Besuch einer exklusiven Fotoausstellung in Stockholm auf dem Programm, die speziell für Silversea-Gäste kuratierte Bilder von Reisezielen aus aller Welt zeigt.

Reykjavik – New York: 13. Mai – 29. Mai

Einer der am sehnlichsten erwarteten Abschnitte der Reise ist die Fahrt von Reykjavik nach New York, mit Ankunft am 29. Mai 2025. Die weitgereisten Gäste der Reederei werden zum ersten Mal auf einer Silversea-Weltreise die Gelegenheit haben, zahlreiche Ziele in Grönland, Kanada und Neuengland zu besuchen – von entlegenen Siedlungen bis zu pulsierenden Städten: Neben Anläufen in Qaqortoq, Nuuk, St. John’s, Halifax, Boston und New York sind drei Übernachtungen vorgesehen. Eine Übernachtung in der grönländischen Hauptstadt Nuke bietet Einblicke in die Geschichte und Traditionen der Inuit, während eine Übernachtung in St. John’s den Reisenden die Möglichkeit gibt, die Schönheit Neufundlands zu entdecken. Eine optionale dreitägige Überlandfahrt von St. John’s aus führt zu den Wundern von Prince Edward Island. Während einer Übernachtung in Boston nehmen Silversea-Gäste an der Abschiedsveranstaltung von Controtempo im historischen Cyclorama teil – exklusiv für Gäste der Weltreise.

Silver Dawn: eines der luxuriösesten Schiffe auf See

Die Silver Dawn, neuestes Schiff von Silversea mit 596 Gästen, wird die Silversea World Cruise 2025 ausrichten. Das ultraluxuriöse Schiff mit seinen geräumigen Suiten mit Meerblick, die ein Markenzeichen der Kreuzfahrtgesellschaft sind, bietet gleichzeitig innovative Elemente: acht Restaurants, acht Bars und Lounges, Silverseas gefeiertes kulinarisches Programm S.A.L.T. und das von den Römern inspirierte Wellness-Programm Otium.

S.A.L.T. ermöglicht einen tiefen Einblick in die reichsten kulinarischen Kulturen der Welt, die sich um das Thema „The Essential Tastes of the World“ drehen. Zu den Entdeckungen gehören unter anderem die Wissenschaft des Umami in Japan und die Kunst der Fermentation in Skandinavien.

Der Vorverkauf für die Controtempo World Cruise 2025 beginnt heute für alle Mitglieder der Venetian Society, während der Verkauf für die Öffentlichkeit am 2. August 2022 startet.

Text: PM Silversea Cruises

Ab sofort buchbar: AIDAselection Weltreise 2023 mit AIDAsol

Pressemitteilung

117 Tage, 43 Häfen, 20 Länder, 4 Kontinente – am 27. Oktober 2023 heißt es „Leinen los“ für eine wahrhaft traumhafte Selection-Reise. AIDAsol startet in Hamburg zu ihrer zweiten Weltumrundung. Gäste genießen eine extralange Auszeit, überqueren zweimal den Äquator und entdecken Sehnsuchtsziele wie die Kapverden und Feuerland, Tahiti und Fidschi, Mauritius und das südliche Afrika. 

Die Weihnachtsfeiertage verbringen die Gäste der Weltreise an den schneeweißen Stränden im südpazifischen Vanuatu. Im australischen Sydney begrüßen sie das neue Jahr als eine der ersten. Die Party vor der legendären Kulisse der Oper und der Harbour Bridge ist einfach magisch. 

Unvergessliche Highlights

Rio de Janeiro, Brasilien: Goldene Sandstrände, subtropische Wälder und der Zuckerhut: Einheimische nennen ihre Stadt nur „Cidade Maravilhosa“ – die traumhaft schöne Stadt. Verlieben Sie sich in den Rhythmus Rios und die Lebensfreude der Bewohner.

Buenos Aires, Argentinien: Südamerika hat noch mehr als Tango, Samba und Fußball zu bieten – zum Beispiel einzigartige Naturschauspiele wie die Iguazú-Wasserfälle, die zu den größten der Erde gehören.

Patagonien & Feuerland: Die raue Landschaft am südlichen Ende der Welt ist überwältigend schön – majestätische Eismassen, schneebedeckte Gipfel, Urwälder und einsame Fjorde werden die Gäste beeindrucken. Mit etwas Glück sind auf dem Beagle-Kanal Begegnungen mit Zwergwalen, Seelöwen, Pelzrobben und weitere Tierarten möglich. 

Südsee: Für viele ist die Südsee ein wahr gewordener Traum: Es ist ganzjährig Sommer, das türkis glitzernde Wasser hat Badewannentemperatur, die tropische Vegetation lockt mit bunten Blüten und die Insulaner heißen Gäste mit einem Lächeln willkommen. Buntes Treiben herrscht auf Fidschi an den zahlreichen Korallenriffen. Hier lohnt es sich abzutauchen, um die exotische Unterwasserwelt zu erkunden. Am anderen Ende der Welt, in den unendlichen Weiten des Pazifiks, liegen Tausende kleiner Inseln, deren puderzuckerweiße Traumstrände so verlockend wie unerreichbar scheinen: Tahiti, Moorea, Vanuatu und Neukaledonien.

Sydney, Australien: Das Einlaufen in den Hafen von Sydney vorbei am weltbekannten Opernhaus ist ein Highlight für sich – genau wie der Jahreswechsel in der größten Stadt Australiens. Erst Sightseeing, dann Shopping und später noch eine Abkühlung im Pazifik? Kein Problem! Das Umland von Sydney mit den Blue Mountains, malerischen Küsten sowie Flora und Fauna begeistert vor allem mit natürlicher Schönheit.

Südafrika & Namibia: Hier erleben Gäste die Reize Afrikas in all ihrer Schönheit: Von dem Charme und der malerischen Tafelberg-Kulisse Kapstadts über die beeindruckende afrikanische Tierwelt bis hin zu den riesigen Sanddünen der Wüste Namib. Ob Richards Bay, Durban, Port Elizabeth, Kapstadt oder Walvis Bay: Jeder Hafen steht für unvergessliche Eindrücke und Momente auf der Weltreise mit AIDAsol.

Die Weltreise mit AIDAsol ist ab dem 21. April 2022 im Reisebüro, auf www.aida.de sowie im AIDA Kundencenter unter 0381/ 20270707 buchbar.

Preisbeispiel für die Redaktionen:
Weltreise 2023 mit AIDAsol ab/bis Hamburg vom 27.10.2023 bis 21.02.2024
ab 13.995 € pro Person zum AIDA PREMIUM Preis bei 2er-Belegung (Innenkabine IB), inkl. 3.000 Euro Frühbucher-Plus-Ermäßigung bei Buchung bis 30. April 2023, jeweils limitiertes Kontingent

Text: PM AIDA Cruises

Zeit, die Welt zu entdecken: Die MSC World Cruise 2024 ist ab sofort buchbar 

Pressemitteilung

  • Die 121-tägige Kreuzfahrt umfasst 52 unvergessliche Ziele in 31 Ländern 
  • Vom Mittelmeer führt die Reise durch den Suezkanal ins Rote Meer, nach Afrika, Südamerika, in die Karibik, die USA und nach Kanada, bevor sie über Grönland und Island nach Europa zurückkehrt
  • Das einmalige Reiseerlebnis umfasst auch neue Reiseziele im brasilianischen Amazonasgebiet

MSC Cruises verkündete heute den Buchungsstart für die MSC World Cruise 2024. Die atemberaubende neue Reiseroute mit der MSC Poesia startet am 5. Januar 2024.

Die MSC World Cruises waren seit ihrer Einführung im Jahr 2019 stets ausgebucht. Die neueste Weltreise folgt einer atemberaubenden neuen Route, die 52 faszinierende Ziele in 31 verschiedenen Ländern umfasst. 

Die Gäste gehen am 4., 5., 6. oder 7. Januar 2024 in den Häfen von Civitavecchia/Rom, Genua, Marseille oder Barcelona an Bord, um sich auf eine spektakuläre 121-tägige Kreuzfahrt zu begeben. Fast vier Monate werden sie dann an Bord auf einer Reise voller unvergesslicher Erlebnisse rund um die Welt verbringen.

Die Kreuzfahrt beginnt mit den ersten Highlights im Mittelmeer, darunter Stopps in Frankreich, Spanien, Italien, Malta, Zypern, eine Übernachtung in Haifa, Israel und ein Tagesbesuch in Kairo über Port Said/Alexandria, Ägypten. Anschließend geht es durch den weltberühmten Suezkanal in das atemberaubende Rote Meer, wo die Sehenswürdigkeiten der antiken Welt in Luxor und Petra auf die Gäste warten.

Nach einer Übernachtung in Dschidda in Saudi-Arabien fährt das Schiff in Richtung Süden zu den kristallklaren Gewässern der Inselparadiese Sansibar, Seychellen und Mauritius, bevor es weiter entlang der südafrikanischen Küste geht: Durban, Port Elizabeth und eine Übernachtung in Kapstadt stehen auf dem Programm. 

Im Anschluss überquert das Schiff den Südatlantik nach Südamerika, um dort etwas ganz Besonderes zu erleben: die Erkundung des brasilianischen Amazonas. Während der Fahrt auf dem wasserreichsten Fluss der Erde bis nach Manaus befinden sich die Gäste im Herzen des weltberühmten Amazonas-Regenwaldes. In Brasilien folgen Stopps in Salvador de Bahia und Belém sowie in Rio de Janeiro. Hier macht das Schiff über Nacht fest, sodass die Passagiere ausreichend Zeit haben die Sonne am Strand der Copacabana und das berühmte Nachtleben der Metropole zu genießen.

Weiter geht es zu den schönsten Perlen der Karibik: St. Lucia, Barbados, Martinique, die Dominikanische Republik und die Bahamas, einschließlich der Privatinsel Ocean Cay von MSC Cruises, werden auf dem Weg nach Nordamerika besucht.

Hier bleibt das Schiff über Nacht in Miami, Florida und New York City, bevor es weiter in den Norden nach Nova Scotia und Quebec in Kanada geht. Auf dem Rückweg macht die MSC Poesia Halt in einigen der schönsten Städte Nordeuropas sowie in Grönland und Island.


Höhepunkte der MSC World Cruise 2024

  • Luxor, Ägypten: Auf einer Zeitreise zu den Wundern der antiken Welt entdecken die Gäste Monumente, Tempel und Gräber, darunter die beeindruckenden Tempelanlagen von Karnak, eine der größten antiken religiösen Stätten der Welt. 
  • Petra, Jordanien: Die faszinierende antike Stadt ist ein absolutes Highlight. Die Stätte ist bekannt für ihre wunderbare rötliche Gesteinsfarbe und die in Stein gehauenen Skulpturen.  
  • Sansibar, Tansania: Weiße Sandstrände, türkisfarbenes Wasser und ein reiches kulturelles Angebot sind nur einige der besonderen Merkmale Sansibars, die das tropische Inselparadies zum Erlebnis machen. Gäste können etwa Stone Town besuchen, das Herz und die Seele dieser Destination. Wer Abenteuer bevorzugt, kann sich in den Jozani-Chwaka-Nationalpark begeben, um die wilde Vegetation zu genießen und die berühmten roten Sansibar-Colobus-Affen zu bestaunen, eine gefährdete Art, die nur hier heimisch ist.
  • Port Victoria, Seychellen: Bei der Ankunft auf den Seychellen entdecken die Gäste Port Victoria, die kleine, aber pulsierende Hauptstadt dieses Landes, das aus 115 Inseln im Indischen Ozean besteht. Victoria liegt auf Mahé, einer der größten und wichtigsten Inseln des Archipels, und gibt einen Einblick in die kreolische Kultur: geschäftige Märkte, ruhige botanische Gärten und wunderschöne Kolonialgebäude. Die Schönheit der Insel liegt aber vor allem in der Natur, wie den üppigen Wäldern, Teeplantagen und atemberaubenden Stränden wie Mahe Beach. 
  • La Possession, La Réunion: Dieses exklusive Reiseziel wird nur selten von Kreuzfahrtschiffen angelaufen und bietet einzigartige Sehenswürdigkeiten wie den Talkessel Cirque de Salazie mit seinen Überresten einer majestätischen Vulkankraterlandschaft. Statt der vor Jahrhunderten erloschenen Geysire aus Lava finden die Gäste hier das blühende Leben. Der Piton de la Fournaise bietet die Möglichkeit, noch aktive Vulkane zu entdecken: den Dolomieu- und den Bory-Krater, die sich 2007 mit Lava gefüllt haben.
  • Kapstadt, Südafrika: Die Stadt vereint das Beste an Südafrikas natürlichen und kosmopolitischen Sehenswürdigkeiten, von den weltbekannten Weinanbaugebieten bis hin zur exquisiten natürlichen Schönheit des Tafelberg-Nationalparks mit Panoramablick über die Berge, die Stadt und den Atlantischen und Indischen Ozean. Besucher können einen erholsamen Tag beispielsweise mit einem Bummel durch die Geschäfte und Restaurants an der Victoria & Alfred Waterfront oder einem Besuch am Strand von Camps Bay verbringen.
  • Rio de Janeiro, Brasilien: Zwischen dem azurblauen Meer und den bewaldeten Bergen wurden die Straßen und Gebäude der Stadt um die Ausläufer der Gebirgskette geformt, die den Hintergrund der Stadt bildet, während in der Guanabara-Bucht viele felsige Inseln mit weißen Sandstränden liegen. Weltbekannte Attraktionen wie der Corcovado mit der Christusstatue, der Zuckerhut oder die Copacabana warten darauf entdeckt zu werden.
  • Salvador de Bahia, Brasilien: Die Stadt vermittelt vom ersten Moment an ein elektrisierendes Gefühl: Im großen, kulturellen und historischen Zentrum Brasiliens ist das afro-brasilianische Erbe am stärksten ausgeprägt, hier wurden Capoeira, Candomblé und Samba de Roda geschaffen. Die Gäste erwartet ein pulsierendes Strandleben, moderne Wolkenkratzer und viele Favelas, das traditionelle Herz von Salvador. 
  • Belém, Brasilien: Das östliche Tor zum Amazonasgebiet ist ein besonderes Reiseziel. Die Gäste werden begeistert sein von dieser Stadt mit ihren von Mangobäumen beschatteten Straßen und Parks und den pastellfarbenen Fassaden der einst dekadenten Herrenhäuser, die durch die tropische Sonne langsam verblasst sind.
  • Manaus, Brasilien: Die größte Stadt am Amazonas ist ein unvergessliches Reiseziel mitten im Dschungel. Manaus ist der ideale Ausgangspunkt für ein unglaubliches Amazonas-Abenteuer mitten im Herzen des unberührten Regenwaldes und der vielseitigen Tierwelt.
  • Ocean Cay MSC Marine Reserve, Bahamas: Das Meeresschutzgebiet rund um Ocean Cay, die Privatinsel von MSC Cruises, die einst ein ehemaliges Industriegebiet zum Sandabbau war, bietet grenzenlose Meerblicke, kristallklares Wasser und feine Sandstrände. Mit den MSC Landausflügen auf Ocean Cay können die Besucher die Schönheit der Natur erforschen, entdecken und genießen – zum Beispiel bei Schnorchel-Ausflügen, Kajaktouren oder Paddelboarding.
  • New York, Vereinigte Staaten: Die pulsierende Stadt ist zweifellos einen Besuch wert, egal, ob die Gäste Manhattan zu Fuß erkunden, versteckte Gärten neben postmodernen Wolkenkratzern entdecken oder das ikonische Empire State Building und die Freiheitsstatue besichtigen möchten. Von Broadway-Shows bis hin zu Museen von Weltrang: Die lebhafte Theater- und Kunstszene in New York City sollte man sich nicht entgehen lassen. 
  • Nova Scotia, Kanada: Das Reiseziel überzeugt seiner farbenfrohen Hafenpromenade, Sandstränden und beeindruckenden historischen Sehenswürdigkeiten sowie malerischen Wanderwegen in der Wildnis. Reisende entdecken in Halifax, in der Provinz Nova Scotia gelegen, viele reizvolle Attraktionen, wie z.B. die Zitadelle, die Art Gallery of Nova Scotia oder das Maritime Museum.
  • Québec, Kanada: In Québec entdecken die Gäste die lebendige französisch-kanadische Kultur, während sie entlang der Festungsmauern von Old Québec, ein UNESCO-Weltkulturerbe, spazieren gehen. Die Montmorency-Wasserfälle oder der Jacques-Cartier-Nationalpark bieten zudem atemberaubende Landschaften. 
  • Reykjavik, Island: Reykjavík, die nördlichste Hauptstadt der Welt, ist eine kleine, aber aufregende Hafenstadt mit zahlreichen Wikingermuseen, Geschäften und lebhaftem Flair. Besondere Attraktionen in der Nähe sind eine geothermische Blaue Lagune, atemberaubende Wasserfälle und beeindruckende Seen.

Vorteile bei der Buchung:
15 Landausflüge und ein Dine & Drink-Paket sind in jeder Buchung enthalten, ebenso wie 30 Prozent Rabatt auf alle Wäsche-Services. Zusätzliche Ausflüge und Pakete können sowohl im Voraus als auch während der Kreuzfahrt gebucht werden. 

MSC Voyagers Club-Mitglieder profitieren bei Buchung bis zum 4. Mai 2022 von einem Rabatt von 5+5 Prozent sowie von dreifachen Mitgliedschaftspunkten, die dem Konto sofort gutgeschrieben werden, so dass alle zusätzlichen Privilegien direkt verfügbar sind.

Weitere Infos zur MSC World Cruise finden Sie auf der MSC Website.

Über die MSC Poesia
An Bord der MSC Poesia, dem Schiff, das erneut für die MSC World Cruise ausgewählt wurde, reisen die Gäste mit Stil und Komfort. Der spektakuläre Wasserfall im Foyer, der Zen-Garten, eine authentische japanische Sushi-Bar und das MSC Aurea Spa mit Dampfbad, Sauna und einem verlockenden Angebot an Behandlungen bieten viel Abwechslung während der Reise. Im großen Teatro Carlo Felice finden 1.125 Gäste Platz, um täglich Shows und Unterhaltung zu genießen. Für die Aktiven gibt es einen Basketball- und Tennisplatz, ein Shuffleboard, einen modernen Fitnessraum und einen Minigolfplatz. Darüber hinaus gibt es drei Swimmingpools, vier Whirlpools und eine große Kinoleinwand am Pool. 

Text: PM MSC Cruises

Oceania Cruises stellt neuen Buchungsrekord auf

Die Weltreise 2024 ist in 30 Minuten ausverkauft

Pressemitteilung

Die Weltreise 2024 von Oceania Cruises an Bord der Insignia war innerhalb von 30 Minuten nach Verkaufsstart am 2. März 2022 ausverkauft. In Verbindung mit der Weltreise hat die Reederei auch vier neue 72- bis 82-tägige Grand Voyages im asiatisch-pazifischen Raum an Bord von Regatta, Nautica und Riviera bekanntgegeben. Der Ausverkauf der sechsmonatigen Weltreise und die Begeisterung für die vier Asien-Pazifik-Reisen führten zu einem neuen Tagesbuchungsrekord, der den bisherigen Rekord vom September 2021 um fast zwölf Prozent übertrifft.

„Die Resonanz auf unsere Weltreise 2024 und die neuen Grand Voyages zeigen deutlich die Leidenschaft, die unsere Gäste antreibt, die Welt zu bereisen“, sagte Howard Sherman, President und CEO von Oceania Cruises. „Die große Nachfrage nach diesen Welten-Erlebnissen ist auch ein Beweis für unser ganzes Team sowie die Reisepartner, die sich unermüdlich für die weltweite Rückkehr zum Reisen eingesetzt haben.“

Während die Kreuzfahrt um die Welt in der Regel treue Stammgäste anzieht, wurde die Weltreise 2024 zur Hälfte von Neukunden gebucht. 42 Prozent der Gäste der aktuellen Weltreise 2022 buchten die Reise 2024. Damit setzt sich ein Buchungstrend fort, den die Marke im vergangenen Jahr kontinuierlich beobachtet hat: In vielen Buchungszeiträumen lag der Anteil der Neukunden über 50 Prozent. Darüber hinaus entschieden sich 18 Prozent der Gäste der Weltreise 2024 dafür, ihre Reise auf insgesamt 196 Tage zu verlängern.

„Der enorme Zuspruch unserer treuen Stammgäste und der Gäste, die zum ersten Mal an Bord kommen, verdeutlicht den enormen Nachholbedarf an erlebnisreichen, zielgerichteten Kreuzfahrten und die starke Anziehungskraft unseres bewährten Small-Ship-Erlebnisses, das sich durch die Feinste Küche auf See und den erstklassigen Ruf unseres herzlichen Personals auszeichnet“, so Sherman weiter.

Die Reederei verzeichnet auch eine außergewöhnliche Nachfrage für ihre Europa- und Nordamerika-Kollektion 2023, wobei die Buchungen für längere, große Reisen, die sich über mehrere Wochen oder Monate erstrecken, immer stärker werden. Um den großen Bedarf von Buchungen für die nächsten Jahre gerecht zu werden, wird die internationale Reederei am 4. Mai 2022 Kreuzfahrten von Oktober 2023 bis Dezember 2024 freigeben. Außerdem verzeichnet Oceania Cruises den Großteil der Buchungen von Reiseberatern.

„Die überwiegende Mehrheit der Buchungen wurde über unsere geschätzten Reisepartner getätigt, und ohne die Unterstützung von Reiseberatern auf der ganzen Welt hätte diese Einführung nicht diesen rekordverdächtigen Erfolg erzielt“, erklärte Nikki F. Upshaw, Senior Vice President of Sales.

Weitere Informationen über Kreuzfahrten an Bord der luxuriösen Boutiqueschiffe von Oceania Cruises erhalten Interessierte im Reisebüro oder telefonisch unter (+49) 69 222 23 300 sowie online unter www.OceaniaCruises.com.

Text: PM Oceania Cruises