Schlagwort: Weltreise

In 111 Tagen einmal um den Globus – Auf ihrer Weltkreuzfahrt besucht die Island Princess 27 Länder auf sechs Kontinenten

Pressemitteilung

Große Dinge benötigen Vorlauf. Kein Wunder also, dass die US-Reederei Princess Cruises (www.princesscruises.de) ihre Weltkreuzfahrt 2024 bereits dieser Tage ankündigt und zur Buchung freischaltet. 

Stolze 111 Tage wird die Island Princess ab Januar des übernächsten Jahres unterwegs sein und dabei nicht weniger als 27 Ländern auf sechs Kontinenten einen Besuch abstatten. Exotik kommt schon kurz nach dem Start in Los Angeles auf, führt die Route des 2.200 Gästen Platz bietenden Schiffes doch gleich als Erstes nach Hawaii. Weiter geht es über den Äquator nach Samoa, Neuseeland und schließlich nach Australien. 

Foto: Princess Cruises

Die nächsten Ziele der Island Princess lauten Bali, Singapur, Malaysia und Sri Lanka, ehe die Reise durch den Arabischen Golf ins Östliche und Westliche Mittelmeer führt. Mitte April steht schließlich die Atlantiküberquerung auf dem Programm, die nach einem Stopp auf Bermuda in Fort Lauderdale endet. Nach Durchquerung des Panamakanals liegen die letzten Stationen der Weltkreuzfahrt in Mittelamerika, ehe am 9. Mai 2024 mit Los Angeles wieder der Ausgangshafen erreicht wird.

Wenn die Passagiere dort wieder von Bord gehen, liegen 33.000 Seemeilen hinter ihnen. Gleich zweimal wurde dabei der Äquator überschritten und 51 Häfen angelaufen, in deren Hinterland 25 UNESCO Welterbestätten auf die Besucher warteten. 

Passagiere, die die Weltkreuzfahrt buchen (111 Tage ab 17.626 €/) erhalten ein Bordguthaben von 500 USD (für max. zwei Personen pro Kabine). Zudem können sie vier Mal ohne Zusatzkosten in einem der Spezialitätenrestaurants der Island Princess dinieren.    

Weitere Informationen und Reservierung auf www.princesscruises.de sowie in den Reisebüros.

Text: PM Princess Cruises

Silversea Cruises bestätigt Neuerung für Tale of Tales-Reise für 2022

Für ein noch exklusiveres Gästeerlebnis holt der Ultra-Luxus-Kreuzfahrtanbieter neun berühmte Geschichtenerzähler an Bord

Pressemitteilung

Die führende Ultra-Luxus-Kreuzfahrtgesellschaft Silversea Cruises gibt für ihre Weltkreuzfahrt „Tale of Tales − World Cruise 2022“ die Persönlichkeiten bekannt, die die Gäste mit ihren besonderen Geschichten auf der Reise begleiten: Insgesamt neun gefeierte Namen aus der Künstlerszene begleiten jeweils einen Streckenabschnitt der 138-tägigen Weltkreuzfahrt im nächsten Jahr. Die Silver Whisper legt am 5. Januar 2022 in Fort Lauderdale ab und am 22. Mai 2022 in Kopenhagen an. Unterwegs werden die Reisenden vom Breitengrad 65 °S bis zum Breitengrad 65 °N sechs Kontinente und 69 Ziele in 32 Ländern erkunden. Neben spannenden Vorträgen zu einer Vielzahl von Themen an Bord, wird jeder Geschichtenerzähler ein Kapitel zur Tale of Tales-Textsammlung beisteuern, die die Gäste am Ende der Reise als Andenken erhalten. 

„Nach dem Erfolg unserer Tale of Tales World Cruise im Jahr 2019 freuen wir uns, wieder neun gefeierte Geschichtenerzähler für unsere Weltkreuzfahrt im Jahr 2022 an Bord begrüßen zu dürfen“, sagt Barbara Muckermann, Chief Commercial Officer von Silversea Cruises. „Unsere neugierigen Gäste erleben während ihrer Weltreise einen bereichernden Austausch mit anderen Menschen, nicht mit Denkmälern. Während dieser unvergesslichen Reise haben sie an den einzigartigen Eindrücken und faszinierenden Beobachtungen weltbekannter Kreativer teil. Der Sammelband Tale of Tales hält ihre Erlebnisse fest und bietet ein Erinnerungsstück, das ein Leben lang hält.“

Zu den neun Geschichtenerzählern, die sich der Silversea Tale of Tales World Cruise 2022 anschließen, gehören:

PAUL THEROUX − Von Fort Lauderdale nach Lima

Paul Theroux wurde in Medford, Massachusetts, geboren. Nach dem Studium lebte und arbeitete er längere Zeit in Afrika, Singapur und Großbritannien, bevor er 1989 in die Vereinigten Staaten zurückkehrte. Er ist der Autor zahlreicher bekannter Werke, darunter „The Great Railway Bazaar“ (1975), „Mother Land“ (2017) und „Under the Wave at Waimea“ (2021). 2015 wurde Theroux von der Royal Geographical Society mit der Founders Medal für die „Förderung geografischer Entdeckungen durch Reiseschriftstellerei“ ausgezeichnet. Diese von der Queen veranlasste Auszeichnung ist die höchste, die ein Reisender erhalten kann, und Theroux reiht sich in die Reihe der Empfänger ein, zu denen auch Sir Edmund Hillary und Dr. Thor Heyerdahl gehören. Zu seinen weiteren Auszeichnungen gehören der Whitbread Prize und der James Tait Black Award. Sein Reisebericht „The Old Patagonian Express: Mit dem Zug durch Amerika“ und sein Roman „The Mosquito Coast“ wurden für den American Book Award nominiert. Seine Romane „Saint Jack”, „The Mosquito Coast” und „Half Moon Street” wurden alle verfilmt. PaulTheroux pendelt zwischen Hawaii und Cape Cod.

JOSEPH E. STIGLITZ – Von Lima nach Ushuaia

Joseph E. Stiglitz ist ein amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler und Professor an der Columbia University. Er ist Vorsitzender der hochrangigen Expertengruppe zur „Messung der Wirtschaftsleistung und des sozialen Fortschritts“ bei der OECD und leitender Ökonom des Roosevelt Institute. Er wurde mit dem Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften (2001) und der John-Bates-Clark-Medaille (1979) ausgezeichnet, ist ehemaliger Senior-Vizepräsident und leitender Ökonom der Worldbank und ehemaliges Mitglied und Vorsitzender des Rates der Wirtschaftsberater für US-Präsidenten. Im Jahr 2011 wurde Stiglitz vom Time Magazine zu einem der 100 einflussreichsten Menschen der Welt ernannt. Er ist Autor zahlreicher Bücher, darunter mehrere Bestseller. Seine jüngsten Titel sind „People, Power, and Profits”, „Rewriting the Rules of the European Economy, Globalization and Its Discontents Revisited”, „The Euro”, und „Rewriting the Rules of the American Economy”.

NICHOLAS CRANE − Ushuaia bis Kapstadt

Nicholas Crane ist Autor, Geograf, Kartografieexperte und Träger der Mungo-Park-Medaille der Royal Scottish Geographical Society in Anerkennung herausragender Beiträge zum geografischen Wissen sowie des Ness Award der Royal Geographical Society für die Popularisierung der Geografie und des Verständnisses von Großbritannien. Zwischen 2015 und 2018 wurde er zum Präsidenten der Royal Geographical Society gewählt. Nick Crane moderierte viele gefeierte Fernsehserien auf BBC2, darunter Map Man, Great British Journeys, Town, Britannia und Coast, außerdem mehr als 80 BBC-Filme.

PICO IYER − Kapstadt bis Mahé

Der Autor Pico Iyer hat bereits 15 Bücher veröffentlicht und schreibt seit 35 Jahren regelmäßig in viele Sprachen übersetzte Essays für Zeitschriften wie Time, Harper’s, The New York Review of Books und The New York Times sowie für 250 andere. Seine Reisen haben ihn von der Antarktis bis nach Nordkorea geführt. Als Sohn indischer Eltern in England geboren, wuchs Iyer zum Teil auch in Kalifornien auf und besuchte renommierte Schulen in Eton, Oxford und Harvard. Pico begann im Alter von neun Jahren, mehrmals im Jahr allein über den Nordpol zur Schule zu pendeln. Seine Gedanken zum Thema „Bewegung und Regungslosigkeit“ teilte er bereits vier Mal im Rahmen seiner TED-Talks, die nicht selten von Stars wie Oprah Winfrey oder Larry King aufgenommen und weiter thematisiert wurden. Wenn er nicht gerade auf Reisen ist oder Zeit in einer Benediktiner-Einsiedelei in Kalifornien verbringt, lebt Pico lebt mit seiner Frau in Westjapan.

MONICA HANNA − Mahé nach Akaba (Petra)

Dr. Monica Hanna ist eine international hoch anerkannte und bekannte Archäologin. Nach ihrem Studium an der American University in Kairo schloss sie 2004 an der Universität Pisa in Italien ihre Promotion in Archäologie ab und wurde anschließend Post-Doc-Stipendiatin im „Topoi Excellence Cluster“ der Humboldt-Universität in Berlin. Heute ist Hanna Professorin und amtierende Dekanin des Kollegiums für Archäologie und Kulturerbe an der Arabischen Akademie für Wissenschaft, Technologie und Seeverkehr in Ägypten. Seit 2011 arbeitet Hanna daran, das Bewusstsein für die Notlage der archäologischen Stätten in Ägypten zu schärfen. Sie hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten, darunter den „SAFE beacon award“ und die Ernennung zur „Monuments Woman“ im Jahr 2014 durch die UNESCO. Im Jahr 2021 erhielt sie zudem eine Auszeichnung, die sie zu einer der 50 einflussreichsten Frauen Ägyptens ernannte.

EAMONN GEARON – Akaba (Petra) nach Athen

Eamonn Gearon ist Autor, Analyst und Historiker. Er hat mehr als 20 Jahre im Nahen Osten und Nordafrika gelebt und gearbeitet. Als junger Mann verbrachte Eamonn viele glückliche Stunden damit, die Sahara zu erkunden − allein mit seinen drei Kamelen. Er habe beim Wiederverkauf eines Kamels noch nie Geld verloren, so Gearon. Nach seiner Hochzeit und Flitterwochen in Kabul, Afghanistan, zogen Eamonn und seine Frau nach in ihre Heimatstadt Washington D.C., um an der Johns Hopkins-SAIS zu lehren. Dort wurde er vom US-Außenministerium gebeten, Schulungen für amerikanische Diplomaten zu konzipieren und durchzuführen. Heute schult Eamonnbritische Diplomaten für das „Foreign, Commonwealth and Development Office“. Hier machte er sich unter anderem einen Namen durch seine Pionierarbeit in der Online-Schulung von Area Studies. Eamonns Leidenschaft gilt der Bildung im weitesten Sinne, wozu für ihn auch gehört, den Menschen zu helfen, die Welt und sich selbst besser zu verstehen.

STEVE MCCURRY − Von Athen nach Bordeaux

Steve McCurry, der bereits seit langen mit Silversea zusammenarbeitet, ist seit mehr als 40 Jahren eine der bekanntesten Persönlichkeiten der zeitgenössischen Fotografie. Er fotografierte zahlreichen Zeitschriften- und Buchcover, veröffentlichte mehr als ein Dutzend Bücher und präsentierte unzähligen Ausstellungen in aller Welt. McCurry wurde in Philadelphia geboren und studierte Film an der Pennsylvania State University. In Indien lernte McCurry, das Leben zu beobachten und die Kunst der Geduld. Seine Werke thematisieren Konflikte, schwindende Kulturen, uralte Traditionen und zeitgenössische Kultur. Steve McCurry schafft es mit seiner Kamera immer das menschliche an seinen Motiven einzufangen, das kraftvollste und schönste Beispiel hierfür ist mit Sicherheit sein berühmtes Foto des afghanischen Mädchens. McCurry hat über viele internationale und zivilbürgerliche Konflikte berichtet und sich dabei immer auf die tragischen Folgen des Krieges für die Menschen konzentriert. McCurry wurde mit einigen der renommiertesten Preise der Branche ausgezeichnet, darunter die Robert Capa Gold Medal.

ASMA KHAN – Von Bordeaux nach Reykjavik

Asma Khan ist Küchenchefin und Inhaberin des Restaurants Darjeeling Express. Sie zog 1991 von Kalkutta nach Cambridge. Sie wohnt jetzt in London und stammt aus einer königlichen Familie − Rajput väterlicherseits und Bengali mütterlicherseits. Nach ihrem Jurastudium promovierte Asma am King’s College London in britischem Verfassungsrecht, doch das Kochen war schon immer ihre Leidenschaft. Khan eröffnete Darjeeling Express im Juni 2017. Ein Jahr später veröffentlichte Pavilion ihr erstes Kochbuch Asma’s Indian Kitchen, das bei den Gourmand World Cookbook Awards ausgezeichnet wurde. Asma war die erste britische Köchin, die in der für den Emmy nominierten Netflix-Sendung „Chef’s Table“ zu sehen war, und ihre Folge wurde 2020 für den James Beard Award nominiert. Darüber hinaus wurde sie von Business Insider auf Platz 1 der Liste der „100 Coolest People in Food and Drink“ gewählt. Außerdem wurde sie als erste Köchin in die Liste der 25 einflussreichsten Frauen des Jahres 2020 der Vogue aufgenommen.

CHRISTINA FRANCO − von Reykjavik nach Kopenhagen

Christina Franco wuchs mit einer heimlichen Leidenschaft für den Nordpol auf, wurde aber in eine Welt mit sehr strengen Regeln und Erwartungen hineingeboren. Seit sie die ersten Geschichten von Entdeckern hörte, die nachts in gefrorene Schlafsäcke schlüpften, erschöpft nach einem langen Tag des Schlittenziehens, wollte sie einer dieser Entdecker werden. Es dauerte viele Jahre, bis sich ihr die Gelegenheit bot, diesen Traum zu verwirklichen. Die Arbeit als Reiseführerin in Italien und Afrika sowie zahlreiche Expeditionen durch Berge und Wüsten gaben Christina das nötige Selbstvertrauen, um im Jahr 2005 endlich das Eis zu betreten, als sie zusammen mit ihrem Teamkollegen Justin Packshaw das Polar Race gewann. Von da an gab es für sie kein Zurück mehr und Christina ist nun eine von nur fünf Frauen, die eine Soloüberquerung des Packeises zum Nordpol versucht haben. Leider war sie aufgrund der schmelzenden Eiskappen auch die letzte Frau, die diesen Versuch im Jahr 2010 unternahm.

Text: PM Silversea Cruises

ROYAL CARIBBEAN PRÄSENTIERT DIE ULTIMATE WORLD TOUR, DIE WEITESTE KREUZFAHRT ZU ALLEN SIEBEN KONTINENTEN

Pressemitteilung

Serenade of the Seas bietet die erste Kreuzfahrt ihrer Art, ein 274-Nächte-Abenteuer im Jahr 2023

Abenteurer, die global reisen möchten, können sich jetzt auf eine Weltreise begeben. Royal Caribbean International setzt mit dem Debüt der ersten Ultimate World Cruise, einem epischen Abenteuer mit 274 Nächten, das alle sieben Kontinente, mehr als 150 Reiseziele in 65 Ländern und 11 großartige Weltwunder beinhaltet, neue Maßstäbe für Kreuzfahrten rund um die Welt. Dieses vielfältige, spannende Erlebnis auf der Serenade of the Seas ist die längste und umfassendste Kreuzfahrt rund um die Welt. Die Kreuzfahrt beginnt am 10. Dezember 2023 von Miami aus und geht bis zum 10. September 2024. Buchungen für die komplette Ultimate World Cruise können ab heute telefonisch vorgenommen werden, mit einem exklusiven einwöchigem Zeitfenster bis zum 26. Oktober für Mitglieder, die mindestens den Diamond-Status der Royal Caribbean Crown & Anchor Society haben.

Reisende werden zu 57 Zielen segeln, die neu für die Kreuzfahrtlinie und exklusiv für die Kreuzfahrt selbst sind. Zu den Highlights zählen Casablanca, Marokko; Qaqortoq, Grönland sowie Shimizu, Japan – das Tor zum Berg Fuji. Gäste können tief in viele der atemberaubenden Wunder der Welt eintauchen, von Perus Machu Picchu bis zum Taj Mahal in Indien, und weltweit verschiedene Kulturen und malerische Küsten in einem spektakulären Abenteuer erleben – nur bei Royal Caribbean.

„Dies ist die Kreuzfahrt rund um die Welt unter den weltweiten Kreuzfahrten“, sagte Michael Bayley, Präsident und CEO von Royal Caribbean International. „Die Menschen haben sich mehr denn je entschlossen, die Welt zu bereisen und verlorene Zeit nachzuholen. Royal Caribbean lässt dies mit dem ultimativen Urlaub Wirklichkeit werden, der alle, die Abenteuer und Entdeckungen suchen, willkommen heißt, um mit uns auf der ganzen Welt zu tanzen und zu träumen. Reisenden, die sich fragen, wohin sie als nächstes reisen sollen, empfehlen wir, überall hin zu reisen.“

Gäste, die bereit sind, die Welt zu bereisen, können noch heute die komplette Ultimate World Cruise buchen oder eine der vier Expeditionen wählen, die bereits im Dezember 2021 eine Vielzahl von Zielen bieten – Amerika, Asien-Pazifik, Mittelmeer und Nordeuropa:

  • Rund um das Kap Hoorn: Amerika- und Antarktisexpedition

10.12.2023–11.02.2024 – Drei Kontinente, 36 Reiseziele, vier Wunder

Die einmalige Reise beginnt in Miami, der Kreuzfahrthauptstadt der Welt, und nimmt Kurs auf malerische Reiseziele in der Karibik – wie die ABC-Inseln (Aruba, Bonaire und Curaçao) – bevor es in die gletscherübersäte Antarktis und rund um das Kap Hoorn geht. Reisende können auf dem Weg in Mittel- und Südamerika vier der atemberaubendsten Weltwunder bewundern, darunter Chichen Itza in Cozumel, Mexiko; die größte Art-Deco-Skulptur der Welt, den Cristo Redentor,inRio de Janeiro – wo Silvester gefeiert wird – und das größte Wasserfallsystem der Welt, die Iguazu-Wasserfälle in der Nähe von Buenos Aires, Argentinien. Machu Picchu, eines der ikonischsten Symbole der alten Inka-Zivilisation und UNESCO-Weltkulturerbe, erwartet Sie in Peru, während Sonne und Glamour die Gäste in Los Angeles begrüßen.

  • Wunder Asiens und der Pazifik-Expedition

11.02.–09.05.2024 – Drei Kontinente, 40 Reiseziele, drei Wunder

Die Gäste werden auf der nächsten atemberaubenden Etappe der Kreuzfahrt weit weg von den gewöhnlichen Zielen in Ozeanien, Asien und darüber hinaus reisen. Sie können die Schönheit und das Abenteuer der weltberühmten Berglandschaften und schwarzen Sandstrände der Hawaii-Inseln entdecken, bevor sie in den Süden nach Moorea und Tahiti in Französisch-Polynesien segeln, um den saphirblauen Himmel und das kristallklare Wasser zu genießen. Der Nervenkitzel geht weiter mit einer Erkundung Neuseelands, bevor Sie in Australiens Great Barrier Reef eintauchen – dem einzigen Lebensraum der Welt, der vom Weltraum aus sichtbar ist. Auf die unberührte Naturschönheit auf Bali in Indonesien folgen bald zwei der berühmtesten von Menschenhand geschaffenen Weltwunder, die Chinesische Mauer und der Taj Mahal in Indien, sowie Juwelen des Südpazifiks – von Vietnam bis Malaysia. Abgerundet wird die Expedition durch endlose Möglichkeiten in Japan, mit unvergleichlicher Kultur in Tokio, Streetfood in Osaka und den tropischen Stränden von Okinawa.

  • Schätze und Wunder des Nahen Ostens der Med Expedition

09.05.–10.07.2024 – Drei Kontinente, 44 Reiseziele, vier Wunder

Diese Expedition beginnt im glamourösen Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten und erweckt viele der größten Geheimnisse, Mythen und Legenden der Geschichte zum Leben. Abenteurer können antike Stätten und weitere Weltwunder aus der Zeit der Kaiser und Pharaonen entdecken, wie die verlorene Stadt Petra in Jordanien, die Pyramiden von Gizeh in Ägypten, den Artemis-Tempel inEphesus in der Türkei und das Kolosseum in Rom. Es gibt auch weniger bereiste Orte zu erkunden, wie das griechische Olympia, einst ein Heiligtum zu Ehren von Zeus und der Ort der ersten Olympischen Spiele. Die Reise geht weiter zu weiteren Zielen, die für ihre sagenumwobene Geschichte bekannt sind – wie Split, Kroatien und Cannes und die Provence in Frankreich.

  • Kulturhauptstädte

10.07.–10.09.2024 – Drei Kontinente, 40 Reiseziele

Die letzte Etappe der Ultimate World Cruise ist ein immersives, kulturelles Erlebnis, das im Mittelmeer beginnt und nach Norden führt. Reisende haben die Möglichkeit, Barcelonas brillante Architektur zu entdecken, darunter Antoni Gaudis berühmte Sagrada Familia und den skurrilen Park Güell, und neue Geschmacksrichtungen auf allen Kontinenten zu genießen – wie ein köstliches Mittagessen in einem Pariser Bistro und ein Abendessen mit Tajine und Minztee in Marokko. Museen, Theater und Galerien säumen die Straßen von St. Petersburg in Russland, während in Norwegen legendäre Fjorde auf Sie warten. Gäste können ihre epische Reise in den geothermischen Gewässern der Blauen Lagune in Island Revue passieren lassen, bevor sie New York auf dem Rückweg nach Miami besuchen.

Globetrotter werden die Welt an Bord der Serenade mit Stil erkunden, dank der preisgekrönten Erlebnisse und Annehmlichkeiten von Royal Caribbean. Abenteurer können dank der Glasflächen des Schiffes, die einen Panoramablick bieten, nah am Geschehen bleiben, während sie von einem Ziel, Kontinent und Weltwunder zum nächsten reisen. Gäste, die die komplette Ultimate World Cruise buchen, können von Anfang bis Ende ein nahtloses Reiseerlebnis der Weltklasse erwarten, das Business-Class-Flugpreise, Premium-Transport sowie einen Abend voller Feierlichkeiten und Unterkünfte in einem Fünf-Sterne-Hotel umfasst, bevor sie in See stechen. Darüber hinaus erhalten Mitglieder, die mindestens den Crown & Anchor Society Platinum-Status haben, zusätzlich zu anderen Vergünstigungen, wie dem Deluxe-Getränkepaket, VOOM-WLAN, Wäscheservice und mehr, ein Bonuspaket für Landausflüge zu den sieben neuen Weltwundern.

Buchungen für die gesamte Ultimate World Cruise sind ab heute für Mitglieder, die mindestens den Crown & Anchor Society Diamond-Status haben, möglich. Gäste, die an einer Buchung interessiert sind, können Royal Caribbean für die Ultimate World Cruise unter 800-423-2100 (gebührenfrei in den USA) oder ihren Reiseberater anrufen.

Text: PM Royal Caribbean

MSC Cruises bietet 2023 mit einem zusätzlichen Schiff eine weitere World Cruise an

Pressemitteilung

  • Die MSC World Cruise 2022 musste aufgrund von Reiseeinschränkungen vieler Anlaufhäfen abgesagt werden 
  • In Ergänzung zur MSC Poesia wird auch die MSC Magnifica im Jahr 2023 eine World Cruise anbieten, sodass Gäste der abgesagten Reise sich ihren Urlaubstraum 2023 erfüllen können
  • Die World Cruise 2023 mit der MSC Magnifica kann ab heute gebucht werden 

MSC Cruises gab heute bekannt, dass die MSC Magnifica als zweites Schiff neben der MSC Poesia eine MSC World Cruise 2023 anbieten wird. Zum ersten Mal überhaupt nehmen gleich zwei Schiffe mehr als 5.000 Gäste auf eine Weltreise mit. Beide Reisen beginnen am 4. Januar in Civitavecchia und am 5. Januar 2023 in Genua und steuern dann auf unterschiedlichen Routen die schönsten und exotischsten Häfen der Welt an. 

Die MSC Magnifica wird die Route fahren, die für die World Cruise 2022 der MSC Poesia vorgesehen war. Da diese Reise pandemiebedingt zum aktuellen Stand viele Häfen nicht wie geplant ansteuern könnte, wurde sie nach sorgfältiger Überlegung und Abwägung abgesagt. Die MSC Magnifica bietet den Gästen, die für 2022 gebucht hatten, damit eine gleichwertige Alternative für die schönste Reise ihres Lebens an.

Gianni Onorato kommentierte: „Leider hatten wir keine andere Wahl, als die MSC World Cruise 2022 abzusagen. Wir wissen, dass eine Weltreise für viele Menschen ein Lebenstraum ist. Deshalb war es uns wichtig, unseren treuen Gästen die bestmögliche Lösung anzubieten. Da die World Cruise mit der MSC Poesia für 2023 bereits ausverkauft war, haben wir alles darangesetzt, das Programm für die MSC Magnifica so zu ändern, dass sie die geplante Route für 2022 übernimmt, nur eben ein Jahr später, aber mit dem gleichen Abfahrtsdatum und den gleichen geplanten Destinationen.“

Die Buchung der World Cruise 2023 mit der MSC Magnifica ist ab heute möglich. Gäste, die diese Reise bereits für 2022 gebucht hatten, werden in Kürze kontaktiert und bei der Neubuchung für die MSC Magnifica bevorzugt. Gäste, die ihre Buchung auf das Jahr 2023 verschieben, können als Dankeschön für ihre Treue zwischen 1. Januar und 3. Mai 2022 eine kostenlose MSC Kreuzfahrt wahrnehmen, so dass sie auch in ihren ursprünglichen Reisezeitraum einen Kreuzfahrturlaub genießen können. Die World Cruise 2023 der MSC Poesia ist derzeit ausverkauft. Alle Interessierten, die bisher einen Platz auf der Warteliste hatten, haben nun ebenfalls die Möglichkeit sich ihren Traum der Reise mit der MSC Magnifica zu erfüllen. 

Die MSC Poesia und die MSC Magnifica werden 2023 gemeinsam in See stechen und in Civitavecchia (4. Januar), Genua (5. Januar), Marseille (6. Januar) und Barcelona (7. Januar) Gäste aufnehmen. Dies wird ein feierlicher Moment auf den beiden Schiffen sein, denen dann jeweils die Umsegelung der Welt bevorsteht.

Nach der Reise durch das Mittelmeers trennen sich im Atlantik dann die Wege der beiden Schiffe. Die MSC Magnifica wird Südamerika umrunden, den Südpazifik durchqueren, dann in den Indischen Ozean, das Arabische Meer, das Rote Meer und schließlich durch den spektakulären Suezkanal zurück ins Mittelmeer fahren.

Die MSC Poesia hingegen steuert entlang des Panamakanals und fährt die Westküste Mittel- und Nordamerikas hinauf, bevor sie in den Pazifischen Ozean und dann nach Asien fährt. Nach der Durchquerung des Indischen Ozeans wird das Schiff ebenfalls durch den Suezkanal ins Mittelmeer zurückkehren.

Über die World Cruise 2023 – die Route der MSC Magnifica

Die MSC Magnifica wird 43 atemberaubende Ziele in 24 Ländern mit mehr als 25 UNESCO-Welterbestätten auf fünf Kontinenten besuchen. Auf der spektakulären 117-tägigen Reise wird das Schiff auch neun Mal über Nacht in einem Hafen anlegen und zweimal den Äquator überqueren.

Die Reise beginnt im Mittelmeer und führt über Lissabon und Funchal, der Hauptstadt Madeiras, in Richtung Südwesten nach Mindelo auf den Kapverden, wo das Schiff den Äquator überquert, und Südamerika ansteuert. Hier erwarten die Gäste elf unvergessliche Ziele in Brasilien, Argentinien, Uruguay und Chile, darunter jeweils zwei Tage im weltbekannten brasilianischen Rio de Janeiro, der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires, die für ihre lateinamerikanische Kunstsammlung berühmt ist, und in Ushuaia in Argentinien – eine Stadt umgeben von atemberaubender Landschaft und Natur.

Nach dem Start in Südamerika und der Überquerung des Südpazifiks besuchen die Gäste die exotischen, paradiesischen Inseln Tahiti (Französisch-Polynesien) und Rarotonga & Aitutaki auf den Cookinseln. Danach geht es weiter nach Neuseeland und Australien mit Zielen wie Auckland, Napier und Wellington sowie zwei Tagen in Sydney, wo die Gäste das weltbekannte Opernhaus, die Harbour Bridge, Bondi Beach und viele weitere Sehenswürdigkeiten erwarten.

Traumhafte Auszeiten bieten die einsamen Strände der Inseln Lifou und Mare in Neukaledonien, Alotau mit seinem türkisfarbenen Wasser und Papua-Neuguinea, bevor es zur Insel Lombok in Indonesien, nach Singapur und Port Klang (für Kuala Lumpur) in Malaysia geht.

Vor der beeindruckenden Durchfahrt durch den Suezkanal können die Gäste weitere unvergessliche Ziele bereisen, darunter Colombo in Sri Lanka und für zwei Tage Mumbai in Indien, um die Sehenswürdigkeiten, die Atmosphäre und lokale Küche zu genießen, bevor Salalah im Oman und Akaba (für Petra) in Jordanien auf dem Programm stehen.

Bei nur vier aufeinanderfolgenden Seetagen kommen die Gäste in den Genuss von insgesamt neun Übernachtungen in Häfen wie Rio de Janeiro, Buenos Aires, Ushuaia, Valparaiso, Callao, Papeete, Sydney, Benoa und Mumbai, so dass viel Zeit bleibt, um diese atemberaubenden Ziele zu erkunden und einen Abend an Land zu verbringen.

MSC Cruises ist für seine vielfältigen Landausflüge bekannt, die es den Gästen ermöglichen, jeden Moment an Land zu genießen. Die MSC World Cruise 2023 bildet da keine Ausnahme: 15 Landausflüge sind Kreuzfahrt-Preis inbegriffen, zusätzliche Ausflüge können sowohl im Voraus sowie während der Kreuzfahrt gebucht werden. 

Folgende Leistungen sind im Reisepreis inkludiert:

  • Getränkepaket 
  • 15 Landausflüge 
  • 30 Prozent Rabatt auf den Wäsche-Service 

Voyagers Club-Mitglieder, die die MSC World Cruise 2023 buchen, erhalten einen zusätzlichen Rabatt von fünf Prozent. Silver-, Gold- und Diamond-Mitglieder erhalten zusätzlich zu ihrem üblichen Rabatt von fünf Prozent eine Gutschrift von 50 Euro pro Person an Bord. Dieses Angebot ist bis zum 30. November 2021 gültig. Mitglieder, die die World Cruise 2023 buchen, erhalten außerdem eine Gutschrift über die dreifachen Mitgliedschaftspunkte für die gewählte Erlebniswelt. Diese Punkte werden zum Zeitpunkt der Buchung zugewiesen.

Über die MSC Magnifica
Die MSC Magnifica wurde 2010 erbaut und bietet den Gästen Komfort und Stil, ein elegantes Design und entspannte Raffinesse, mit all den Merkmalen, die typisch sind für die Schiffe von MSC Cruises. Dazu zählt der hochwertige Service, eine abwechslungsreiche Auswahl an Speisemöglichkeiten mit vier Restaurants und elf Bars, moderne und komfortable Kabinen (mit einem der höchsten Anteile an Balkonkabinen) sowie ein großes Angebot an Unterhaltungs- und Freizeitaktivitäten, darunter ein Swimmingpool mit verschiebbarem Glasdach, eine Sporthalle, Bowling, ein Hightech-Fitnessstudio und das MSC Aurea Spa. Langweilig wird es an Bord garantiert nicht, dafür sorgen beispielsweise ein stilvolles Kasino, eine Panoramadiskothek, ein 4D-Kino und ein Theater mit 1.200 Plätzen, in dem Theaterproduktionen sowie Live-Unterhaltung angeboten werden.  

Text: PM MSC Cruises

Silversea Cruises startet Verkauf von über 280 Reisen für 2023/2024

Neue Routen, neue Ziele: Die Ultra-Luxus-Reederei bietet zwei neue Grand 
Voyages sowie neue Reisen nach Afrika, Arabien und durch das Mittelmeer

Pressemitteilung

Als Reaktion auf die starke Nachfrage nach Fernreisen hat Silversea Cruises heute den Verkauf von über 280 neue Reisen für die Saison 2023/2024 eröffnet, darunter zwei neue Grand Voyages nach Afrika und auf die Arabische Halbinsel sowie ins Mittelmeer. Silversea Cruises steuert mit seinen zehn Schiffen dann mehr als 690 Ziele in 125 Ländern an − ein Rekord für die führende Luxuskreuzfahrtgesellschaft, die insgesamt über 900 Ziele weltweit ansteuert.

Über 280 Reisen, 690 Ziele, 125 Länder

Die neuen Reiserouten, die von März 2023 bis Mai 2024 gefahren werden, umfassen mehr als 60 Erstanläufe, 197 Übernachtanläufe und über 60 ausgesuchte Kombinationsreisen für ausgedehnte Erkundungen. Zusätzlich dazu bietet Silversea Cruises die folgenden Neuheiten:

Neue Reiserouten: Afrika, Indischer Ozean sowie die Erkundung des Roten Meeres

Foto: Silversea Cruises

Gäste entdecken auf den neuen Routen zur arabischen Halbinsel das archäologische Erbe der Region und können sich dabei auf längere Aufenthalte am Persischen Golf freuen. In Südafrika und Namibia erleben Reisende während der Safaris die „Big Five“ − Löwen, Leoparden, Nashörner, Elefanten und Büffel. Neben der legendären Skelettküste stehen auch die einzigartige Tierwelt und die Geologie der Vanilla Islands auf dem Programm.

Neue Reiserouten: Nordeuropa, Ostsee, Island sowie die Britischen Inseln und die Altantikküste
Gäste von Silversea Cruises dürfen sich über die ersten Expeditionsreisen in der Ostsee freuen. Sie bauen auf den bestehenden Angeboten der Kreuzfahrtlinie auf − den Fahrten in die Norwegischen Fjorde, in die Ostsee, nach Island, zu den Britischen Inseln und an die Atlantikküste. Entlang der finnischen Küste sind die Reisenden abseits bekannter Pfade unterwegs und begegnen mit ein bisschen Glück den ersten Nordlichtern. Expeditionen zu den Britischen Inseln erschließen neue und abgelegene Ziele wie die Farne-Inseln und Lindisfarne Island auf den schottischen Inseln. 

Mehr Abwechslung in Alaska

Die neuen und kombinierbaren Reiserouten nach Nordamerika bieten auf den siebentägigen Fahrten von Silversea Cruises an Bord der Silver Muse besondere Abenteuer: Die Erstanläufe in Icy Bay und Valdez ziehen Reisende aus der ganzen Welt an und beeindrucken mit dem Columbia-Gletscher.

Silver Muse, Foto: Silversea Cruises

Mehr Abfahrten in Kanada und Neuengland

Hier bietet das Ultra-Luxus-Kreuzfahrtunternehmen zum ersten Mal in seiner Geschichte auch Reisen in den Sommermonaten, welche die bewährten Routen der Reederei ergänzen und eine Übernachtung in Boston, Massachusetts, vorsehen.

In einem neuen Video für die Gäste der Reederei, gibt Conrad Combrink, Senior Vice President of Expeditions, Turnaround Operations and Destination Management, von Silversea Cruises Einblicke in die Highlights der neuen Reiseroutenkollektion 2023/2024.

„Egal, ob wir auf vertrauten Pfaden wandeln oder in unbekannte Gefilde aufbrechen, es gibt immer etwas Neues zu entdecken. […] Silversea Cruises ist stolz darauf, erstmals Expeditionskreuzfahrten auf die Arabischen Halbinsel anbieten zu können und unseren Gästen so die Möglichkeit zu geben, Orte abseits der bekannten Pfade zu besuchen, darunter die Halbinsel Khasab im Oman, Dschibuti am Horn von Afrika oder spannende Destinationen wie Al-Ula und die Farasan-Inseln in Saudi-Arabien. Unsere neue Expeditionskreuzfahrt − ein Erstanlauf für uns − führt zu den Ostafrikanischen Inseln und zum tierreichen Aldabra-Atoll auf den Seychellen, genau wie zu den Komoren. Außerdem brechen wir 2024 zu unserer allerersten großen Reise nach Afrika und Arabien auf, mit faszinierenden Stopps an Orten wie Sansibar, Muscat und Richard’s Bay. In Nordeuropa bieten wir zum ersten Mal lange Expeditionen im Ostseeraum an. […] Für Nordamerika haben wir völlig neue Alaska-Routen zu Zielen wie Icy Bay und Valdez und sogar dem sich schnell bewegenden Columbia-Gletscher entworfen. […] Und schließlich kehren wir mit einer großen 65-tägigen Reise im Mittelmeer zu unseren Wurzeln zurück.“

Afrika und Arabien Grand Voyage 2024

Die erste Grand Voyage von Silversea Cruises nach Afrika und Arabien kombiniert die Moderne mit faszinierenden Einblicken in die geschichtsträchtige Vergangenheit der Region. Nach der Einschiffung der Silver Spirit in Kapstadt am 27. Januar 2024 werden die Silversea-Gäste in 62 Tagen 28 Destinationen erkunden, darunter Namibia, Südafrika, Madagaskar, Réunion, Mauritius, die Seychellen, der Oman, die Vereinigten Arabischen Emirate, Katar, Bahrain, Jordanien und Ägypten, bevor die Reise am 29. März in Griechenland endet. Die Anläufe in pulsierenden, berühmten Städten ergänzen die Erstanläufe in entlegenen Destinationen wie Dhiba. Von Dhiba aus entdecken Gäste die antike Region Al-Ula, darunter Mada’in Saleh − die erste Stätte in Saudi-Arabien, die von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt wurde. Durch die gut erhaltenen Gräber, historischen Behausungen und atemberaubenden Monumenten − sowohl natürlich als auch von Menschenhand geschaffenen − werden die Reisenden hier Zeuge von 200.000 Jahren weitgehend unerforschter Geschichte der Menschheit. Zudem tauchen die Gäste in die Kultur ein − von den schamanischen Zeremonien der Sangoma-Heiler in Durban bis zu den faszinierenden Tanzritualen der San in der Kalahari-Wüste. Reisende erleben die unglaubliche Vielfalt der Tierwelt in Südafrika, auf den Seychellen und Madagaskar sowie die weiten Landschaften der namibischen und saharischen Wüsten. Ausgedehnte Aufenthalte in Walvis Bay, Durban, Richards Bay, Antsiranana, Muscat, Abu Dhabi, Dhiba und Safaga ermöglichen es, tiefer in die Destinationen einzutauchen.

Foto: enapress.com

Die Mittelmeer Grand Voyage 2023

Die Silver Moon, das neue Schiff der Silversea Reederei, bricht am 6. Oktober 2023 von Lissabon auf zu einer Grand Voyage durch das Mittelmeer und bietet dabei die umfangreichste Erkundung der Region in der Geschichte der Kreuzfahrtgesellschaft. In 65 Tagen steuert die Silver Moon 52 Ziele an. Gäste lernen dabei 16 Länder von Portugal bis Griechenland kennen, wobei schwerpunktmäßig das östliche Mittelmeer einschließlich des Heiligen Landes und Ägyptens erkundet wird. Übernachtungen sind unter anderem in Alexandria, Nazareth und – zum ersten Mal auf einer Grand Voyage – in Jerusalem geplant. Dabei erkunden die Gäste die antiken Orte von Portugal, Spanien, Gibraltar, Marokko, Frankreich, Monaco, Italien, Malta, Kroatien, Slowenien, Montenegro, Griechenland, der Türkei, Ägypten, Israel und Zypern und tauchen in die jeweiligen Kulturen ein. Dank des neuen S.A.L.T.-Programms an Bord der Silver Moon erleben Reisende darüber hinaus einen Einblick in die Ess- und Trinkkultur vor Ort. Maßgeschneiderte Erlebnisse, kuratiert von den Destinationsexperten von Silversea, runden die Entdeckung des Mittelmeers ab.

All-Inclusive-Luxus

Silversea bietet bei seinem All-Inclusive-Angebot, das zu den umfangreichsten auf See zählt, einen Chauffeurservice auf allen Reisen der Kollektion. Seit November 2020 sind darüber hinaus kostenlose Landausflüge, Hin- und Rückflüge sowie Transfers zwischen Flughafen und Schiff Standard. Die Schiffe der Reederei gehören zu den geräumigsten auf See und verfügen über Suiten mit Meerblick, persönlichen Butler-Service und mehrere Restaurants, die eine exquisite Küche servieren. Weitere All-Inclusive-Annehmlichkeiten wie Hotelübernachtungen vor und nach der Kreuzfahrt, Gepäcktransport, kostenlose Premiumweine und -spirituosen, Kaffeespezialitäten, Mineralwasser, Säfte und Softdrinks auf dem gesamten Schiff, Mini-Bars in den Suiten, die nach den individuellen Wünschen der Gäste bestückt sind, ein kostenloser 24-Stunden-Speiseservice in den Suiten, Vergütungen an Bord und unbegrenztes, kostenloses Wi-Fi runden das Kreuzfahrterlebnis ab. Bis zum 30. November 2021 können Gäste ihre Suiten auf den Reisen der neuen Silversea-Reiseroutenkollektion 2023/2024 mit einer reduzierten Anzahlung von nur 15 Prozent reservieren.

Text: PM Silversea Cruises

Silversea Cruises startet Verkauf für die Fernost-West Route 2024

Mit dem Verkaufsstart der Fernost-West Route 2024 reagiert Silversea Cruises auf die starke Fernreisen-Nachfrage und erweitert sein Angebot an Ultra-Luxus-Weltkreuzfahrten

Pressemitteilung

Heute startet Silversea Cruises den Verkauf der Weltkreuzfahrt 2024, die von den Destinationsexperten der Reederei als Reaktion auf die starke Nachfrage nach Fernreisen kuratiert wurde. Neben den beiden Silversea Cruises-Weltreisen im Jahr 2022 und 2023, erweitert die 132-tägige Pazifikreise 2024 die einzigartige Weltkreuzfahrt-Kollektion im Bereich der Ultra-Luxus-Kreuzfahrten und bietet Gästen vielfältige Möglichkeiten, die Wunder unseres Planeten zu entdecken. 

„Luxusreisen definieren sich heute vor allem dadurch, wie sie kuratiert wurden“, sagt Barbara Muckermann, Chief Commercial Officer von Silversea Cruises. „Unsere Gäste haben eine überwältigende Sehnsucht danach, möglichst viele Eindrücke aus fernen Ländern zu gewinnen. Unsere neue Fernost-West-Weltkreuzfahrt 2024 erweitert unser Weltkreuzfahrtangebot − das größte in der Ultra-Luxus-Kreuzfahrtbranche − und macht es noch besonderer. Ob in Begleitung der besten Geschichtenerzähler der Welt oder an Bord einer Expeditions-Kreuzfahrt: Bei uns können Reisende aus ganz unterschiedlichen Konzepten wählen, um die Welt auf eine Weise zu erkunden, die ihren ganz individuellen Interessen entspricht.“

Folgende vier Weltkreuzfahrten bietet Silversea Cruises an und ermöglicht Urlaubern so, in höchstem Komfort zu den atemberaubendsten Zielen der Welt zu reisen: 

Fernost-West Weltkreuzfahrt 2024

Die 132-tägige Fernost-West Weltkreuzfahrt 2024 verbindet die eindrucksvollsten Regionen im Pazifik mit zwei Orten der Extreme. So führt sie von Alaska im Westen bis hin zur abgelegenen Schönheit des russischen Fernen Ostens. Ab dem 15. Januar 2024 läuft die Silver Shadow von San Francisco aus 65 Ziele in 14 Ländern an, darunter 40 neue Destinationen. Nach Zwischenstopps auf den abgelegenen Pazifikinseln Hawaii, Samoa und Fidschi geht es weiter nach Australien und Neuseeland. Nach einem ausgedehnten Aufenthalt in Südostasien mit Anläufen in Bali (Benoa), Singapur, Ho-Chi-Minh-Stadt sowie vielen Geheimtipps, tauchen Reisende tief in die faszinierenden Kulturen Chinas und Japans ein. Anschließend stehen der russische Ferne Osten sowie Alaska auf dem Programm – es sind die ersten Anläufe einer Silversea Weltkreuzfahrt in diesen Regionen. Mit 23 Übernachtungen haben die Gäste ausreichend Gelegenheit, tiefer in die beiden Reiseziele einzutauchen. Ganz besonders auf der Weltkreuzfahrt ist der Abend auf der USS Missouri in Honolulu, Hawaii oder auch ein unvergesslicher Landausflug zum Uluru, dem spirituellen Zentrum der australischen Ureinwohner. Darüber hinaus erwarten die Gäste viele weitere bemerkenswerte Erlebnisse.

Silversea Cruises veranstaltete eine exklusive virtuelle Premiere seiner Weltkreuzfahrt 2024, um die Reiseroute und besonderen Erlebnisse vorzustellen − gedreht an drei Tagen in der berühmten Villa Arconati in der Nähe von Mailand und moderiert von Fernando Barroso de Oliveira, dem Botschaftspräsidenten der Venetian Society.

South Side Story-Weltreise 2023

Die künstlerisch-inspirierte Weltreise 2023 von Silversea Cruises mit dem Titel „South Side Story – Die ganze Welt ist eine Bühne“ war bereits am ersten Tag ausverkauft. Die faszinierende Reise führt Gäste tief in die südliche Hemisphäre − von der Südsee bis zum Amazonas-Regenwald und darüber hinaus. Dabei werden 66 Ziele in 34 Ländern auf fünf Kontinenten angelaufen. Die Gäste, die an Bord der Silver Shadow für die South Side Story reisen, verlassen Sydney am 10. Januar 2023 und erreichen Fort Lauderdale am 28. Mai 2023. Die Reiseroute bietet eine außergewöhnliche Vielfalt an Reisezielen − von den abgelegenen Wundern von Papua-Neuguinea, Mauritius, der Insel Réunion und den Kapverden bis hin zu bilderbuchhaften Regionen und Städten, die oft über Nacht angelaufen werden (insgesamt 20), darunter zehn Tage zur Erkundung Tasmaniens und Neuseelands, drei Tage in Myanmar und eine ganze Woche in Südafrika. Und zum ersten Mal auf einer Silversea-Weltreise wird die Silver Shadow den Amazonas befahren und die Natur- und Kulturwunder dieser legendären Region entdecken. Exklusive Weltkreuzfahrt-Events öffnen die Türen zu den Sehenswürdigkeiten, Geschmäckern und Rhythmen des Lebens vor Ort und zeigen mit authentischen Aufführungen die regionalen Musik-, Kunst-, Theater- und Tanztraditionen. 

Expeditions-Weltreise 2022 

Die Expeditions-Weltkreuzfahrt 2022 von Silversea Cruises, die „Uncharted Word Tour“, ist die erste Expeditions-Weltkreuzfahrt, die in See sticht und damit die führende Position der Reederei im Bereich der Ultra-Luxus-Expeditionen festigt. Diese 167-tägige Expedition, richtet sich an entdeckungsfreudige Menschen, die auf ihren Reisen gerne aktiv sind und Abenteuer erleben. Von Ushuaia bis Tromsø wird die Expeditions-Weltreise 107 der außergewöhnlichsten Reiseziele der Welt in 30 Ländern anlaufen, die nachhaltig Eindruck hinterlassen. Ab dem 25. Januar 2022 können Gäste auf der Silver Cloud die Highlights der Antarktis bestaunen, bevor sie Kurs auf die chilenischen Fjorde nimmt. Anschließend geht die Reise über die Osterinsel und die sagenumwobene Pitcairn-Insel nach Papeete auf Tahiti um dann weiter nach Lautoka auf den Fidschi-Inseln. Vor der Entdeckung der australischen Kimberley-Küste läuft die Silver Cloud viele andere bekannte Ziele in Ozeanien an, darunter Vanuatu, die Salomon-Inseln und Papua-Neuguinea. Im Anschluss haben Gäste die Möglichkeit, verschiedene Ziele in Indonesien erkunden, bevor sie Singapur, Sri Lanka und Indien erreichen, gefolgt von Piräus (Athen), Lissabon und Reykjavik. Zum Abschluss der „Uncharted World Tour“ 2022 werden die Gäste die Höhepunkte Islands und Spitzbergens entdecken, bevor die Reise am 11. Juli 2022 in Tromsø, Norwegen, endet.

Die „The Tale of Tales ” Weltreise 2022

Silversea Cruises hat den gefeierten Schriftsteller Paul Theroux zum ersten von neun Erzählern für die „The Tale of Tales“ Weltkreuzfahrt 2022 der Reederei ernannt. Um mit den Gästen auf dem ersten von neun Reisesegmenten tief in Mittel- und Südamerika mitzureisen, geht Theroux am 6. Januar 2022 in Fort Lauderdale an Bord der Silver Whisper und verlässt sie am 18. Januar 2020 in Lima (Callao). Diese einzigartige Reiseroute verbindet eine Geschichte von herrlich kontrastreichen Reisezielen − von der Türkei bis Südafrika, von Südgeorgien bis zu den Seychellen. Theroux und acht weitere Geschichtenerzähler unterhalten die Gäste nicht nur mit ihren Anekdoten, sondern tragen auch jeweils ein Kapitel zur Tale of Tales-Anthologie, einer Sammlung künstlerischer Werke, die den Gästen am Ende der Reise präsentiert wird, bei. Die 137-tägige Reise „Tale of Tales 2022″, die vom 65. Breitengrad im Süden bis zum 65. Breitengrad im Norden führt und sowohl die Antarktis als auch Island berührt, beginnt am 6. Januar 2022 in Fort Lauderdale und erschließt eine atemberaubende Vielfalt an Kulturen, Klimazonen, Erfahrungen und Landschaften an 69 Reisezielen in 32 Ländern und auf sechs Kontinenten.

„Ich freue mich auf die Freiheit der Meere, den Luxus an Bord von Silversea Cruises, die den engen Kontakt mit den Passagieren und die fröhliche Entdeckungstour unter der Leitung des unermüdlichen Fernando“, sagt Paul Theroux.

Das All-Inclusive-Angebot von Silversea gehört zu den umfangreichsten auf See und umfasst einen Bon Voyage-Empfang, ein Abendessen und eine Übernachtung vor der Einschiffung, einen Flug in der Business Class (von ausgewählten Ländern/Gateways), ein VIP-Meeting und eine Begrüßung, einen kostenlosen Silver Shore Gepäckaufbewahrungsservice, Zugang zur Business Class Lounge und vieles mehr. Darüber hinaus genießen Gäste, die 2023 und 2024 mit Silversea Cruises auf Weltkreuzfahrt gehen mit dem privaten Executive-Transfer einen Tür-zu-Tür-Service, durch den sie jeden einzelnen Augenblick der Reise genießen können.

Text: PM Silversea Cruises

Regent Seven Seas Cruises® Weltreise in 2024 bricht Buchungsrekord im dritten Jahr in Folge

Pressemitteilung

Stärkster Launch einer Weltreise in der Geschichte des Unternehmens – 132 Nächte dauernde Kreuzfahrt in weniger als drei Stunden ausverkauft

Die führende Luxusreederei Regent Seven Seas Cruises® hat zum dritten Mal in Folge den Buchungsrekord des Unternehmens für Weltreisen zum Verkaufsstart gebrochen. Die beeindruckende Weltreise in 2024 war am 14. Juli 2021 um circa 11:00 Uhr EST offiziell ausverkauft, nachdem der Verkauf an diesem Tag um 8:30 Uhr EST startete. Die Preise reichten von 59.999 € pro Gast in einer Deluxe Veranda Suite bis zu 164.549 € pro Gast in einer Master Suite.

„Aufgrund der Warteliste – die länger war als jemals zuvor – wussten wir bereits, dass die Weltreise in 2024 sehr beliebt sein würde. Jedoch hat diese herausragende Resonanz all unsere Erwartungen übertroffen. Das ist ohne Zweifel unser stärkster Verkaufsstart für eine Weltreise überhaupt“, so Jason Montague, Präsident und CEO von Regent Seven Seas Cruises. „Bemerkenswerterweise haben wir festgestellt, dass das Interesse nicht nur von unseren früheren Gästen kam. Wir konnten einen starken Anstieg an Gästen verzeichnen, die zum ersten Mal mit Regent reisen werden und von denen viele unsere höheren Suiten-Kategorien gebucht haben.“

Die außergewöhnliche Weltreise in 2024 wird Ziele in Mittelamerika, an der Westküste der USA und Hawaii, den Inseln im Südpazifik, in Australien und Neuseeland, Südostasien, dem indischen Subkontinent, dem Nahen Osten, dem Mittelmeer und den Bermudas erkunden.

Die fast fünf Monate dauernde Reise Navigate the World, auf der 34.500 Seemeilen zurückgelegt werden, beginnt am 6. Januar 2024 an Bord der eleganten Seven Seas Mariner® von Miami, Florida, aus. Innerhalb von 132 Nächten steuert das Schiff 66 Häfen in 31 Ländern auf vier Kontinenten an und bietet ein unvergleichliches Erlebnis an den Zielhäfen – mit 442 kostenlosen Landausflügen und zwölf Übernachtungen in den Häfen sowie beim Durchqueren des Panama- und des Suezkanals. Die Kreuzfahrt ermöglicht außerdem Zugang zu 61 UNESCO-Weltkulturerbestätten – die höchste Anzahl an Welterbestätten, die die Reederei jemals auf einer Weltreise angesteuert hat.

„Für unsere Gäste bedeutet die Weltreise 2024 so viel mehr als nur ein Kreuzfahrturlaub – es bedeutet die Rückkehr zur Normalität. Die Reise zurück zur Normalität beginnt bereits im kommenden September, wenn die Seven Seas Splendor® wieder in See sticht, bevor der Rest der Flotte dann in den kommenden Monaten auf den Weltmeeren dazustößt. Wir können es kaum erwarten, bald wieder Luxusreisende zu empfangen, die sich darauf freuen, die Welt zu erkunden und dabei das unvergleichliche Regent-Erlebnis mit der Sicherheit unseres mehrstufigen Gesundheits- und Sicherheitsprogramms SailSAFE™ zu genießen. Dabei steht die Sicherheit unserer Gäste, der Crew und der Gemeinden, die wir besuchen, immer an erster Stelle“, fügt Jason Montague hinzu.

Der bisherige Weltreise-Verkaufsrekord der Reederei wurde im Zuge des Buchungsstarts der Regent Weltreise in 2023 im September 2020 aufgestellt.

Text: PM Regent Seven Seas Cruises

In 111 Tagen um die Welt – Princess Cruises präsentiert die World Cruise 2023 – Kreuzfahrt der Superlative

Pressemitteilung

Ein wenig Zeit sollte schon mitbringen, wer das jüngste Angebot von Princess Cruises in Gänze genießen möchte. Schließlich dauert die „World Cruise 2023“, zu der die amerikanische First-Class-Reederei einlädt, stolze 111 Tage.

Knapp vier Monate also, in denen die Passagiere der Island Princess (www.princesscruises.de) nicht weniger als 50 Destinationen in 31 Ländern auf sechs Kontinenten besuchen werden. 

Von Fort Lauderdale (Florida) aus geht es durch den Panamakanal und entlang der Westküste des amerikanischen Kontinents hoch nach Los Angeles und weiter über den Pazifik bis nach Hawaii. Es folgen Stopps auf Südsee-Archipelen wie Bora Bora und Tahiti, ehe Neuseeland und Australien angesteuert werden. 

Über bekannte Ziele in Südostasien (u.a. Singapur und Phuket) führt die weitere Route nach Sri Lanka, in die Golfregion (Muscat, Dubai) und schließlich durch den Suez-Kanal ins Östliche Mittelmeer. 

Israel, Griechenland und die Türkei lauten hier die nächsten Stationen, ehe die Island Princess das Adriatische Meer und Häfen wie Kotor, Split oder Venedig anläuft. 

Durch das Westliche Mittelmeer (u.a. Rom, Monte Carlo und Marseille) und entlang der Iberischen Halbinsel (Late-Night-Aufenthalt in Barcelona) nimmt das Schiff Kurs auf die Kanaren, um schließlich über den Atlantik wieder in Richtung USA aufzubrechen.

Dort angekommen, werden die Gäste nicht nur zweimal den Äquator überquert haben. Sie hatten auch Gelegenheit, nicht weniger als 21 UNESCO Welterbestätten zu besuchen und in zehn Städten den Aufenthalt bis in den späten Abend hinein zu genießen. In Dubai und Venedig verbleibt die Island Princess sogar über Nacht im Hafen. 

Bei Reservierung bis 31. August dieses Jahres beinhaltet der Reisepreis (ab 16.483 €) ein Bordguthaben von 500 USD pro Person in der Doppelkabine sowie vier kostenlose Besuche der Spezialitäten-Restaurants. Gäste, die den Tarif „Princess Plus“ gebucht haben, erhalten zudem kostenloses Wifi sowie ein Premiumgetränkepaket. Inkludiert sind zudem die anfallenden Trinkgelder an Bord.     

Die World Cruise startet am 5. Januar 2023 in Fort Lauderdale bzw. am 19. Januar in Los Angeles. Dort beginnt auch die verkürzte Alternative (97 Tage) mit Ausschiffung in Fort Lauderdale. Für die kommenden Monate ist die Bekanntgabe weiterer Teilstrecken geplant. Schließlich hat nicht jedermann 111 Tage Zeit…      

Text: PM Princess Cruises

Mit Oceania Cruises in 180 Tagen um die Welt

Weltreise 2023 steuert 4 Kontinente, 33 Länder und 96 Häfen an

Pressemitteilung

Am 27. Januar fällt der Startschuss für die Buchungsmöglichkeit der neuen Weltreise 2023 von Oceania Cruises. An Bord der Insignia beginnt für die Teilnehmer am 15. Januar 2023 die facettenreiche Reise in San Francisco und führt zu 96 Zielen in 33 Ländern auf vier Kontinenten. Mit dabei sind mehrtägige Aufenthalte in 20 Häfen von Südamerika über Afrika und Asien bis nach Alaska. Zudem bietet sich Kreuzfahrtgästen die besondere Gelegenheit, die beeindruckende Natur der Antarktis zu entdecken.

Bob Binder, President und Chief Executive Officer von Oceania Cruises: „Heute schätzen wir das Privileg des Reisens mehr denn je und wissen, dass diese Erfahrungen unersetzlich sind. Das Reisen verbindet uns durch gemeinsame Erlebnisse, schafft lebenslange Freundschaften und bereichert uns auf eine bisher unbekannte Art und Weise. Diese Besonderheiten haben uns bei der Ausarbeitung dieser faszinierenden Weltreise inspiriert.“

Fakten und Highlights der Weltreise 2023:

  • Anzahl der Kontinente: 4
  • Länder: 33
  • Zeitzonen: 24
  • Inseln: 27
  • Häfen: 96
  • UNESCO-Welterbestätten: 61
  • Übernacht-Aufenthalte (zwei Nächte): 20
  • Ozeane: 3
  • Befahrene Meere: 14
  • Äquatorüberquerungen: 4
  • Überquerungen der Datumsgrenze: 1
  • Bevölkerungsreichste Stadt: Tokio, Japan
  • Kleinster Ort: Puerto Chacabuco, Chile
  • Antarktis: drei ganze Tage in der Admiralty Bay, der Paradise Bay und auf Half Moon Island
Foto: Oceania Cruises

Unvergessliche Erlebnisse

Die Weltreise 2023 führt die Gäste von Oceania Cruises zu mehr als 60 UNESCO-Welterbestätten. Wer die komplette Route bucht, hat zudem die Möglichkeit, an den folgenden fünf inkludierten Landveranstaltungen teilzunehmen:

  • Eine argentinische Kulturausstellung in Buenos Aires kombiniert mit einer Reitershow und Tangokursen. Gekrönt wird das Ganze mit erlesenen Gerichten und Weinen sowie einer Musik- und Tanzdarbietung.
  • Ein Nachmittag auf dem berühmten Weingut Boschendal in Kapstadt. Neben einem Bauernmarkt erwartet die Gäste exquisite Küche und gefeierte Weine von Boschendal sowie Live-Musik.
  • Ein exklusives Beduinen-Erlebnis am Abend in der arabischen Wüste von Dubai mit traditioneller Musik- und Tanzvorführung sowie einer privaten Falken-Show; dazu ein Abendessen unter den Sternen. Die kulinarischen Highlights werden von den Köchen des bekannten Al Maha Luxury Resort and Spa zubereitet.
  • Ein Erlebnis, das sicher zu den unvergesslichsten der Reise zählt, ist die Spendenzeremonie der burmesischen Mönche in Yangon, Myanmar. Kreuzfahrtgäste haben das besondere Privileg, einem der heiligsten Rituale des Buddhismus beizuwohnen, bei der mehr als 200 Mönche zusammen mit 100 Dorfbewohnern anwesend sein werden. Im Anschluss runden Kanapees und Erfrischungen, die von traditioneller Musik und Tanz begleitet werden, das besondere Ereignis ab.
  • Ein Abend bei Kerzenschein in der imposanten Vung Duc Grotte. Diese gehört zur Halong Bucht und ist Teil des UNESCO-Weltkulturerbes, das außerhalb von Hanoi liegt. Zur Begrüßung erwartet die Gäste ein traditioneller Drachentanz, gefolgt von einer Dinner-Show bei Kerzenschein mit lokalen Künstlern und Musik. Aufwendig zubereitete, lokale Köstlichkeiten werden mit korrespondierenden Weinen kredenzt.

Jede Menge Mehrwert

Kunden von Oceania Cruises, die sich für die Weltreise 2023 entscheiden, können zwischen 64 kostenfreien Landausflügen, einem gratis Getränkepaket oder einem Bordguthaben in Höhe von 6.400 US-Dollar wählen. Zusätzlich zu diesem besonderen Mehrwert erhalten alle Gäste das exklusive Prestige-Paket der Reederei, das folgende Leistungen inkludiert:

  • Trinkgelder im Wert von bis zu 8.200 US-Dollar
  • Medizinische Betreuung an Bord
  • Unbegrenzte Internetnutzung
  • Wäscheservice
  • Exklusive Events an Land
  • Zusätzliches Bordguthaben in Höhe von 1.000 US-Dollar pro Kabine
  • 1 Übernachtung in einem Luxushotel vor Einschiffung
  • Transfer vom Hotel zum Schiff

Das Kreuzfahrterlebnis verlängern

Gäste, die noch mehr Destinationen mit Oceania Cruises entdecken möchten, können die Weltreise 2023 mit folgenden Varianten auf insgesamt 218 Tage verlängern:

  • Januar 2023: 180 Tage – von / nach San Francisco
  • Januar 2023: 200 Tage – von San Francisco nach New York
  • Dezember 2022: 198 Tage – von Miami nach San Francisco
  • Dezember 2022: 214 Tage – von / nach Miami
  • Dezember 2022: 218 Tage – von Miami nach New York

Weitere Informationen zur Weltreise 2023 erhalten Interessierte im Reisebüro, telefonisch unter (+49) 69 222 23 300, online unter www.OceaniaCruises.com oder in der passenden, 56-seitigen Broschüre.

Text: PM Oceania Cruises

MSC Cruises kündigt Highlights der World Cruise 2023 an

Pressemitteilung

  • Die Gäste erwartet eine Route mit 53 atemberaubenden Reisezielen in 33 Ländern und einem Asien-Schwerpunkt
  • Sieben verlängerte Übernacht-Aufenthalte in aufregenden Städten wie Sydney und Tokio bieten noch mehr Zeit, die Ziele zu entdecken.

MSC Cruises kündigte heute Highlights der MSC World Cruise 2023 mit 53 atemberaubenden Reisezielen in 33 Ländern auf sechs Kontinenten an. Der Schwerpunkt dieser World Cruise wird auf boomenden Metropolen und wunderschönen Destinationen in Asien liegen. Die spektakuläre, 119-tägige Reise an Bord der MSC Poesia beginnt am 5. Januar 2023 in Genua, Italien. Zudem wird eine Einschiffung auch in Civitavecchia bei Rom, Marseille und Barcelona möglich sein. Das Schiff wird eine 30.000 Seemeilen lange Reise unternehmen und 24 verschiedene Zeitzonen durchreisen.

Die MSC Poesia wird von Europa aus den Atlantik überqueren und anschließend die tropischen Inseln der Karibik besuchen. Die Reise geht weiter durch den Panamakanal – eine Erfahrung, die allen an Bord lange in Erinnerung bleiben wird. Die nächste Etappe wird die Westküste Mittelamerikas sein, mit einem Halt in Costa Rica, Nicaragua, Guatemala und Mexiko, bevor es nach San Francisco geht.

Im Pazifik stehen Besuche in Maui, Hawaii, Samoa und auf den Fidschi-Inseln auf dem Programm. Im Anschluss daran geht es nach Auckland in Neuseeland, Sydney, zur australischen Goldküste, nach Cairns mit dem unglaublichen Great Barrier Reef und Papua-Neuguinea weiter. Nach einem Stopp auf den Philippinen wird das Schiff während der schönen Kirschblütensaison in Japan ankommen – mit Aufenthalt in Kyoto und Tokio.

Mit einem Besuch in Shanghai, Vietnam, Singapur und Malaysia werden die Gäste die Sehenswürdigkeiten und Kultur Asiens entdecken. Nach der Überquerung des Indischen Ozeanserreicht erreicht die MSC Poesia den Persischen Golf, bevor sie durch den Suezkanal in das Mittelmeer zurückkehrt – ein weiteres unvergessliches Erlebnis.

Die Highlights der World Cruise 2023

Einige der schönsten Ziele dieser unglaublichen Reise um die Welt sind:

  • Puerto Limon, Costa Rica – Die atemberaubenden Strände und der üppige Regenwald sind ein Paradies für Naturliebhaber. Gäste entdecken Faultiere aus nächster Nähe und tauchen in die reiche Geschichte der zweitgrößten Stadt Costa Ricas ein. 
  • San Francisco, USA – Die legendäre Golden Gate Bridge, das ehemalige Hochsicherheitsgefängnis Alcatraz auf der gleichnamigen Insel oder exzellente Weine sind nur einige der Highlights, für die San Francisco bekannt ist. 
  • Honolulu, USA – Hawaii ist bekannt für weiße Sandstrände, kristallklares Wasser und spektakuläten Vulkane. Auf O‘ahu, wo die hawaiianische Hauptstadt liegt, können die Gäste an einem typisch hawaiianisches Fest, dem „Luau“ teilnehmen, oder dem Tag mit einem Sonnenbad am berühmten Waikiki Beach einfach mal „Aloha“ sagen.  
  • Sydney, Australien – Während des zweitägigen Aufenthaltes in Sydney bleibt den Gästen genügend Zeit, die australische Stadt mit den bekannten Sehenswürdigkeiten wie dem Sydney Opera House, der Harbour Bridge, dem berühmte Taronga Zoo mit seinen Kängurus oder dem Bondi Beach, der zum Surfen einlädt, zu erkunden.
  • Tokio, Japan – Tokio ist eine von sechs japanischen Städten, die die MSC Poesia besuchen wird. Gäste können die Facetten der japanischen Kultur bei einer traditionellen Teezeremonien erleben, Sumo-Ringer beim Tranining beobachten oder die vielfältige und ausgezeichnete Restaurantszene entdecken, denn keine Stadt der Welt hat mehr Michelin-Sterne als Tokio.
  • Shanghai, China – Eine der berühmtesten Städte Chinas bietet den Gästen die Möglichkeit, den Jade-Buddha-Tempel zu besuchen, entlang der langen Uferpromenade „The Bund“ zu spazieren oder einen Tagesausflug in die Wasserstadt Zhujiajiao zu unternehmen.  
  • Da Nang, Vietnam – Vietnams fünftgrößte Stadt ist eine der schönsten des Landes. Die Gäste können die einzigartigen Marmorberge besteigen, sich am My Khe Beach sonnen oder die vielen atemberaubenden Pagoden entdecken, für die die Stadt bekannt ist.  
  • Singapur – Eingerahmt vom unverwechselbaren Marina Bay Sands Hotel und dem Wahrzeichen der Stadt, dem Merlion, ist Singapur mit atemberaubenden und gut sortierten Einkaufszentren ein Paradies für Shoppingfans. Das historische Raffles Hotel und der futuristische Park Gardens by the Bay machen diese kleine Insel zu einem Vorgeschmack auf das Beste aus beiden Welten: Moderne trifft auf Tradition.
  • Aqaba, Jordanien – Diese Stadt liegt an der Küste des Roten Meeres und ist ein Paradies für Taucher und Historik-Fans zugleich. Ob Schnorcheln im Aqaba Marine Park, eine Besichtigung der Burg Mamluk oder ein Besuch des Archäologischen Museums: Aqaba hält für alle Interessen das richtige Programm bereit. 

MSC Cruises musste zuvor bedauerlicherweise die MSC World Cruise 2021 absagen, da die meisten Häfen auf der Route weiterhin aufgrund der Corona-Pandemie an Land geschlossen sind.

Kunden können sich jetzt schon telefonisch für ihre Wunschkabine vormerken lassen.

Besondere Vorteile der World Cruise 2023:

  • Für die Erlebniswelten „Bella“ und „Fantastica“ ist ein Tischgetränke- und Dining-Paket inbegriffen
  • 15 Landausflüge sind im Preis inbegriffen
  • 30% Rabatt auf Wäscheservice

Vorteil für Mitglieder des MSC Voyagers Club:

Mitglieder des MSC Voyagers Club erhalten bei der Buchung einen Rabatt von 5%.

Weitere Informationen über die MSC World Cruise 2023 und die MSC World Cruise 2022 finden Sie auf der Website von MSC.

Text: PM MSC Cruises