Schlagwort: Wintersaison

Buchungsstart bei PONANT für die Wintersaison 2023/2024

Im Programm: zehn komplett neue Routen

Pressemitteilung

Fernweh stillen mit PONANT: Ab sofort können Reisehungrige und Erholungssuchende ihre Kreuzfahrt für die Wintersaison 2023/2024 planen und buchen. Ob Asien, Persischer Golf, Indischer Ozean, Karibik, Mittelamerika, Ozeanien oder Nordeuropa im Winter: Der Fahrplan der PONANT Flotte ist mit etwa 70 Abfahrtsterminen und zehn komplett neuen Routen vielfältig und abwechslungsreich. Reisende haben die Wahl zwischen klassischen Yachtkreuzfahrten oder Expeditionen in tropischen oder polaren Regionen. Neu im Winter 2023/2024: die Nationalparks zwischen Belize und Honduras, die atemberaubenden Landschaften von Norwegen am Ende des Winters, die bewahrte Artenvielfalt Neuseelands und ein Abenteuer zwischen Madagaskar und den Maskarenen im Indischen Ozean. Die aus dreizehn Kreuzfahrtyachten bestehende Flotte empfängt die Gäste mit einer feinen Mischung aus Eleganz, persönlicher Atmosphäre und Komfort auf höchstem Niveau kombiniert mit französischer Lebensart. Polarexpeditionen in die Antarktis in der gleichen Saison können schon länger gebucht werden. Alle Kreuzfahrten für die Wintersaison 2023/2024 sind ab sofort im Reisebüro, telefonisch unter +49 (0) 40 80 80 39-60 oder online unter de.ponant.com buchbar.

Foto: PONANT – Tamar Sarkissian

Routenprogramm im Winter 2023/2024

Der Fahrplan von PONANT für die Saison von Oktober 2023 bis April 2024 hält einige Highlights bereit. Dazu gehören etwa die neuen 11-tägigen Kreuzfahrten zur Entdeckung Norwegens am Ende des Winters. Ein Besuch der Lofoten, die Erkundung des Nordkaps, ein Kennenlernen mit dem indigenen Volk der Samen oder auch die Suche nach Nordlichtern gehören zu den Höhepunkten dieser neuen Route. Ebenfalls neu im Programm ist die 14-tägige tropische Expedition zwischen Madagaskar und den Inseln der Maskarenen, dazu gehören das französische Überseedépartement La Réunion, die Insel Mauritius und die dazugehörige Inseln Rodrigues. Wen die Abenteuerlust packt, geht an Bord zu einer tropischen Expedition in die Nationalparks Mittelamerika, wo Reisende nicht nur die üppige Vegetation und eindrucksvolle Artenvielfalt des tropischen Regenwalds entdecken, sondern auch dem indigenen Volk der Garifuna begegnen können. Eine intensive Entdeckung des Orients bietet die neue 11-tägige Kreuzfahrt im östlichen Teil der Arabischen Halbinsel. Highlights dabei sind der Overnight-Aufenthalt in Abu Dhabi, der Anlauf auf den Daymaniyat-Inseln, einem Meeresschutzgebiet, oder auch der Stopp in dem traditionellen Fischerhafen Sur. Die riesige Routenvielfalt von PONANT hält für jeden Gast die passende Kreuzfahrt bereit.

Preisbeispiele

Die 11-tägige Reise „Nordische Entdeckungen und Traditionen“ an Bord der Le Bellot ab/bis Tromsø kostet bei Doppelbelegung in einer Deluxe Kabine ab 8.350 Euro* pro Person (inkl. Flug Paris/Tromsø + Transfers + Tromsø/Paris). Verschiedene Termine im März 2024.

Die 14-tägige Reise „Abenteuer zwischen Madagaskar und den Maskarenen“ ab/bis Port Louis kostet bei Doppelbelegung in einer Deluxe Kabine ab 6.330 Euro* pro Person. Verschiedene Termine im Dezember 2023.

Die 8-tägige Reise „Karibisches Mosaik, zwischen Mangroven und Lagunen“ an Bord der Le Dumont-d’Urville ab/bis Belize City kostet bei Doppelbelegung in einer Deluxe Kabine ab 3.380 Euro* pro Person. Verschiedene Termine im November und Dezember 2023.

Die 10-tägige Reise „Wunder und Zivilisationen des Orients“ an Bord der Le Bougainville ab Maskat/bis Doha vom 18. bis 28. November 2023 kostet bei Doppelbelegung in einer Deluxe Kabine ab 4.470 Euro* pro Person.

*Preis pro Person auf Basis einer Doppelkabine inkl. Steuern und Hafengebühren. Dieser Preis gilt vorbehaltlich Verfügbarkeiten und basiert auf der Auslastung des jeweiligen Schiffes.

Text: PM PONANT

„MSC Magnifica“ ist klar für den Winter im Norden

Am Sonntag startet die Kreuzfahrtreederei MSC erstmals mit einem Winterprodukt. Die MSC Magnifica kehrt in die Stadt zurück, wo sie 2010 im März getauft wurde. Während bei der Taufe vor elf Jahren das Eis im Pool der MSC Magnifica eine wetterbedingte Ausnahme für den späten Wintereinbruch in Hamburg war, ist es diesmal gewollt. Auf dem Pooldeck des Schiffes wird es als eine der Attraktionen während der kommenden Wintersaison nämlich Eisstockschießen geben. Dieser Winterspaß wird erstmals auf einem Kreuzfahrtschiff eingeführt.

Foto: Frank Behling

Die MSC Magnifica wird am Sonntag erstmals am Kreuzfahrtterminal Altona festmachen und am Abend dann mit dem Winterprogramm in Deutschlands größtem Hafen starten. Von der Elbe aus werden Häfen in Frankreich, Großbritannien, Belgien und den Niederlanden angesteuert.

Die MSC Magnifica hat 1295 Passagierkabinen und soll während des Winters gemäß des Hygieneprotokolls nur zu etwa zwei Drittel der Kapazität ausgelastet werden. Da das Schiff mit 294 Metern unter der Marke von 300 Metern bleibt, kann es auch an dem stadtnahen Hamburger Liegeplatz in Altona abgefertigt werden.

In Hamburg wird am Sonntag Christian Hein persönlich die Wintersaison an Bord eröffnen. Der Geschäftsführer von MSC Cruises in Deutschland will dabei einen Ausblick auf die weiteren Aktivitäten der Flotte im deutschen Markt geben.

Die deutschen Häfen sollen in den kommenden Jahren zu den Basishäfen für die jeweils modernsten Schiffe der Flotte werden. FB