Links überspringen

Trepublica und SeaConsult vereinbaren Kooperation für die Kreuzfahrtindustrie

Pressemitteilung

Helge Grammerstorf (SeaConsult)
Markus Tressel (Trepublica)

Kreuzfahrt und maritimer Tourismus haben absehbar große Herausforderungen zu bewältigen. Im Hinblick darauf haben die beiden Beratungsunternehmen Trepublica und SeaConsult jetzt eine Kooperation vereinbart, mit dem Ziel, die Kreuzfahrt gesellschaftlich besser für die anstehende Transformation zu wappnen. Die Zusammenarbeit vereint die politische Beratungskompetenz von Trepublica, unter der Leitung des ehemaligen Grünen-Politikers Markus Tressel, mit der maritimen Expertise von SeaConsult, geführt von dem ehemaligen deutschen CLIA-Repräsentanten und Kapitän Helge Grammerstorf. Während die Kreuzfahrt nach dem dramatischen Einbruch aufgrund der Corona-Pandemie jetzt erneut hohe Wachstumsraten verzeichne, wachse parallel dazu seit Jahren der gesellschaftliche Druck auf die Branche, ihre Umweltbilanz zu verbessern. Hier wollen Grammerstorf und Tressel künftig gemeinsam einen Beitrag zum besseren Austausch mit Politik, Wirtschaft und Gesellschaft leisten.

Es gelte, neue Brücken zu bauen in Politik und Gesellschaft, um auch in Zukunft wirtschaftlich erfolgreich zu sein und gleichzeitig hohen Anforderungen an Umwelt- und Klimaverträglichkeit gerecht zu werden. Markus Tressel erklärte in Bezug auf die Kooperation: „Mit der Bündelung unserer spezifischen Kompetenzen können wir ein spezialisiertes Beratungsangebot schaffen, das darauf abzielt, sowohl die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit, die politische und gesellschaftliche Kommunikation als auch die Nachhaltigkeit der Kreuzfahrtindustrie zu verbessern. Es ist eine Gelegenheit, durch unsere gemeinsamen Anstrengungen einen positiven Beitrag zu leisten.“

Helge Grammerstorf wies in diesem Zusammenhang auf die Dringlichkeit hin, mit der die Kreuzfahrtindustrie auf globale Herausforderungen wie die Klimakrise reagieren muss: „Angesichts der wachsenden gesellschaftlichen und politischen Anforderungen ist es entscheidend, dass die Kreuzfahrtindustrie den Transformationsprozess zur Dekarbonisierung erfolgreich umsetzt und kommunikativ begleitet. Unsere Kooperation ermöglicht es uns, die Branche mit strategischer Beratung zu unterstützen, um den gestiegenen Erklärungs- und Kommunikationsbedarf effektiv zu adressieren. Mit hoher politischer, kommunikativer und maritimer Kompetenz können wir gemeinsam etwas anbieten, was die Branche braucht.“

Die Kooperation ziele darauf ab, die Kreuzfahrtindustrie in ihren Bemühungen zu unterstützen, sowohl ökologisch nachhaltiger zu agieren als auch ihr öffentliches Image zu verbessern. Durch die Kombination ihrer jeweiligen Stärken bieten Trepublica und SeaConsult Lösungen an, welche die Industrie in die Lage versetzen, den vielfältigen Herausforderungen der heutigen Zeit zu begegnen und gleichzeitig zukunftsfähige Wachstumspfade zu beschreiten.

 

Text:  PM SeaConsult, Fotos: SeaConsult, Trepublica