TUI Cruises unterstützt Reisebüropartner mit neuer Provisionsregelung

Udo Lutz, Director Sales TUI Cruises, Foto: TUI Cruises

Pressemitteilung

Die aktuelle Situation ist aufgrund der zahlreichen Reiseeinschränkungen für die gesamte Tourismusindustrie herausfordernd. Bereits in den letzten Wochen hat TUI Cruises seine Reisebüropartner durch die Gewährung eines Umbuchungsbonus für die abgesagten Reisen im Mai und Juni unterstützt. Ab jetzt heißt es: Jede Buchung zählt doppelt! Damit hilft TUI Cruises künftig allen seinen Reisebüropartnern dabei, den Provisionssatz des laufenden Jahres trotz aller Ausfälle hoch zu halten. 

Alle Festbuchungen für 2020/2021, die zwischen dem 1. Juni und 31. Oktober 2020 durch Reisebüropartner vermittelt werden, werden am 31. Oktober 2020 zusätzlich auch bei der Einstufung in die TUI Cruises Provisionsstaffeln als Gesamtumsatz 2019/2020 berücksichtigt. Das gilt gleichermaßen für Umbuchungen abgesagter Reisen als auch für Neubuchungen. Selbstverständlich zählen die Buchungen dann im Jahr 2020/2021 ganz normal zum Gesamtumsatz und werden wie gewohnt verprovisioniert. Für alle abgesagten Reisen von Anfang Mai bis Ende Juni wird weiterhin der Umbuchungsbonus gewährt.

Reisebüros können sich entsprechend mit jeder neuen Buchung oder Umbuchung für 2020/2021 zusätzlich auch im laufenden Jahr 2019/2020 die volle Leistungsprovision nach der TUI Cruises Provisionsstaffel sichern. Dazu Udo Lutz, Director Sales bei TUI Cruises: „Mit der erfolgreichen Einführung des TUI Cruises Reiseguthabens mit 10 Prozent bzw. 5 Prozent Preisvorteil haben wir für die Gäste einen attraktiven Anreiz geschaffen, wieder mit uns zu reisen. Ab sofort werden auch unsere Partner nicht nur von der Einlösung des Guthabens profitieren. Mit der neuen Provisionsregel lohnt sich jede Buchung jetzt doppelt.“

Text: PM TUI Cruises, Foto: TUI Cruises