Links überspringen

Warten auf den Weiterbau von Global 2

Bausatz der „Global 2“ in Warnemünde, Foto: Frank Behling


Am Warnemünder Standort der MV Werften warten die Arbeiter auf das Signal für den Weiterbau des zweiten Schiffes der Global-Klasse für Dream Cruises der Reederei Genting. 

Nach der Kiellegung im Dezember 2019 war der Bau des Schiffes im April 2020 gestoppt worden. Die Corona-Pandemie zwang auch die MV Werften zur vorübergehenden Einstellung des Fertigungsbetriebs. 

Der Mittelschiffsrumpf mit dem Maschinenraum sind aber bereits montiert. Viele fertiggestellten Blöcke der „Global 2“ warten außerdem auf dem Werftgelände auf die Montage im Baudock. Die Blöcke wirken wie ein vorbereitetes Puzzle.

In dem Baudock soll dann das 220 Meter lange Mittelschiff dann soweit montiert werden, dass es nach Wismar zur Endmontage überführt werden kann. Die Fertigstellung des Schiffes soll nach Angaben der Werft mit 2024 angepeilt werden.

Der zügige Weiterbau des Schiffes im Dock in Warnemünde soll erst erfolgen, wenn die Bauzeitfinanzierung für dieses Schiff steht. 



Die Finanzierung der beiden Schiffe unterstützt die Bundesregierung mit einer Exportgarantie von 2,6 Milliarden Euro. Die Verhandlungen laufen.

Aktuell sind die bereits fertiggestellten Blöcke der „Global 2“ auf dem Werftgelände verteilt und warten auf die Montage im Baudock. Dort soll dann das 220 Meter lange Mittelschiff soweit montiert werden, dass es nach Wismar zur Endmontage überführt werden kann. Die Fertigstellung des Schiffes wird nach Angaben der Werft mit 2024 angepeilt.

Das Typschiff Global Dream wird im Baudock in Wismar noch ausgerüstet. Dieses Schiff soll 2022 ausgeliefert werden. 

Die 208000 BRZ großen Kreuzfahrtschiffe sind 342 Meter langen und 60 Meter breiten Schiffe haben 2500 Kabinen für bis zu 9500 Passagiere.  FB