Schlagwort: nicko cruises

Auch nicko cruises setzte halbmast in Portsmouth 

Mehrere hundert Passagiere des Kreuzfahrtveranstalters nicko cruises erlebten die schweren Stunden des Vereinigten Königreichs hautnah mit. Am Tag des Todes von Königin Elizabeth II lag das Kreuzfahrtschiff Vasco da Gama im englischen Hafen Portsmouth.

Trotz des traurigen Anlasses konnte der Anlauf aber planmäßig abgefertigt werden. Am 9. September traf dann die World Voyager in der Marinestadt Portsmouth ein. Der griechische Kapitän Yiannis Tsounakos hatte die portugiesische Nationalflagge am Heck ebenfalls auf halbmast setzen lassen.

Damit war die World Voyager nicht allein. An dem Morgen hatten alle Einheiten der Royal Navy sowie die Handelsschiffe und alle öffentlichen Gebäude der Stadt bereits Trauerbeflaggung.

Foto: Frank Behling

Der Union Jack wehte am Round Tower bei der Hafeneinfahrt genauso auf halbmast wie das White Ensign der Marineschiffe. Das öffentliche Leben in der Stadt wurde teilweise heruntergefahren. Es gilt eine zehntägige Staatstrauer im Königreich.

Die Kirchen und Denkmäler sind jedoch geöffnet. In Portsmouth liegt ein Großteil der britischen Flotte. Die Queen hatte dort mehrfach Paraden der Flotte abgenommen. Auch der Flugzeugträger Queen Elizabeth ist dort beheimatet.  

Seit einigen Jahren ist Portsmouth aber auch als Kreuzfahrthafen attraktiv. Gerade kleinere Schiffe machen dort immer öfter fest. Die World Voyager startet von dort zwei Kreuzfahrten für einen britischen Veranstalter. Der Anbieter Riviera Travel hat das moderne Expeditionsschiff für eine Reise rund um England und eine Westeuropa-Reise von Portsmouth nach Lissabon gechartert. FB

nicko cruises: „World Voyager“ wird 2024 auf abgelegene Ziele von Chile bis Grönland geschickt  

Das Seereisegeschäft ist gerade ein Spiegelbild der Weltlage. Nach der Pandemie haben die Auswirkungen des russischen Angriffskriegs die Branche getroffen. Russische Häfen sind gestrichen und die Kunden sind zurückhaltend bei Buchungen. Auch bei nicko cruises ist das spürbar. Da gerade langfristige Planungen bei den Kunden weniger betroffen sind, startete das Stuttgarter Unternehmen mit der Präsentation der 2024-Reisen für das Expeditionsschiff World Voyager.  

nicko cruises-Geschäftsführer Guido Laukamp sieht gerade eine „Bipolarität des Marktes“ für Seereisen. Wegen der Verunsicherung in der Gesellschaft würde im Moment ein Teil der Buchungen erst acht bis drei Wochen vor Abfahrt erfolgen. „Und dann sind auf der anderen Seite Reisen für 2024, die jetzt gebucht werden“, so Laukamp. Die Kunden vertrauen darauf, dass die aktuellen Themen wie Energiekrise und Wirtschaftsprobleme sich mittelfristig wieder legen.


Ilulissat (Grönland), Foto: Michal – stock.adobe.com

Für die Routenplanung der World Voyager legt nicko dabei zukünftig den Fokus auf außergewöhnliche Routen in Westeuropa und Südamerika. Das Expeditionsschiff aus der Serie der portugiesischen Reederei Mystic Cruises wurde für die Bedürfnisse in Deutschland optimiert.

nicko cruises ist zwar seit 30 Jahren auf dem Wasser aktiv. Auf der hohen See erfolgte der Vorstoß aber erst 2019. Seitdem etabliert das Unternehmen zwei unterschiedliche Angebote.



Für die Reisen mit World Voyager wird ganz großer Wert auf „Slow Cruising“ gelegt. Langsame Reise mit der „Zeit für Entdeckungen“. Oder auch „time to discover“ wie nicko cruises-Manager Kaspar Berens es ausführt.

Der Fokus wird im Winter 2023/24 in Südamerika liegen. Im Sommer 2024 geht es dann nach Westeuropa sowie Grönland und Island.

Wegen der geringeren Abmessungen können dabei Ziele wie San Blas Island vor Panama oder Ziele in den ABC-Inseln der Antillen angelaufen werden. Ganz große Bedeutung haben Tagespassagen des Panama-Kanals. Die Expeditionsreisen mit World Voyager steuern nicht die „Rennstrecke“ der großen Schiffe in Patagonien an. „Wir fahren da hin, wo die großen nicht hinfahren“, so Berens.


Machu Picchu, Foto: davidionut – stock.adobe.com

Besonderes Highlight ist ein Überlandausflug zum legendären Machu Picchu oder dem Strand in Paracas Bay. Mit 120 Metern Länge und 18 Metern Breite kann das Schiff auch in kleinere Häfen problemlos einlaufen.

Im Gegensatz zu den 300 Meter-Schiffen läuft die World Voyager auch kleine Fjorde in Chile an.

Im Frühjahr 2024 geht’s zurück nach Europa. Von den Kanaren bis Spitzbergen reicht die Liste der Destinationen. Auffällig ist, dass die Ostsee eingedampft wurde. „Wir bieten hier zwei Schnupperreisen an. Natürlich mit einer Tagespassage des Nord-Ostsee-Kanals“, so Berens.

Mit der hohen Eisklasse und dem extrem emissionsarmen Antrieb sollen die Gewässer Grönlands und die Eisrandzone der Arktis als Ziel dienen. Eisklasse 1B und Polarklasse C ist die World Voyager bestens für solche Expeditionen gerüstet.


VASCO DA GAMA, Foto: nicko cruises Schiffsreisen GmbH

WORLD VOYAGER, Foto: Jens Meyer

Hier gibt es auch Potenzial, wie nicko cruises-Chef Laukamp erklärt. So sind die Kunden mit der World Voyager zufrieden. Und auch das Preisniveau von 500 Euro pro Tag und Person werde akzeptiert. Es liegt deutlich über dem der Vasco da Gama, dem 4-Sterne-Schiff bei nicko cruises. „Bei der Vasco da Gama sind wir bei 250 Euro pro Person und Tag“, so Laukamp. Die Reisen der World Voyager dauern im Schnitt 14 bis 16 Tage.

An Bord der World Voyager haben maximal 200 Passagiere Platz. Auf den Expeditionsreisen in sensiblen Meeresgebieten sind es sogar nur 176. Es gibt nur Außen- und Balkonkabinen.

Für den Umweltschutz dient auch der diesel-elektrische Antrieb. „Damit besteht bei diesem Schiff auch die Möglichkeit komplett emissionsfrei elektrisch zu fahren“, so Laukamp. Das ist in Fjorden oder Häfen der Fall. Als Treibstoff verwendet World Voyager ausschließlich schwefelarmes Marine Gas Oil, das bis zu 85 Prozent weniger Schwefeloxide erzeugt als ein mit Schweröl betriebenes Schiff. Außerdem sind an Bord SCR-Katalysatoren verbaut, die Stickoxide rausfiltern um rund 95 Prozent reduzieren. FB

nicko cruises erwägt Verfassungsbeschwerde

Pressemitteilung

Am Bundesgerichtshof in Karlsruhe wurde am Dienstag über Rücktritte von Pauschalreisen wegen Pandemie verhandelt. In drei Fällen forderten Reisende eine kostenlose Stornierung, weil sie aufgrund von Corona ihre Reise nicht antreten wollten. Einer der Fälle betrifft eine Donaukreuzfahrt, die eine Touristin bei nicko cruises gebucht hatte. Mit dem Urteil des Bundesgerichtshof zeigt sich nicko cruises unzufrieden in Bezug auf die ex ante Betrachtung und die Risikoverantwortlichkeiten.

Der BGH hat am 30. August 2022 drei Fälle im Zusammenhang mit Reisen während der Corona-Pandemie 2020 behandelt, die vor Ausbruch der Pandemie gebucht wurden. Darunter waren zwei Fälle aus der Kreuzfahrtbranche, einer davon von nicko cruises. „Das Gericht hat hier gleich zwei vernünftige und objektive Prinzipien der Rechtsprechung erschüttert, nämlich die sog. ex ante Betrachtung und die Risikoteilung nach Verantwortungssphären“, kritisiert Guido Laukamp, Geschäftsführer der nicko cruises Schiffsreisen GmbH. 

Bei der sog. ex ante Betrachtung geht es darum, ob zum Zeitpunkt der Stornierung durch einen Gast mit hinreichender Wahrscheinlichkeit davon ausgegangen werden konnte, dass zum Zeitpunkt der Reise im Zielgebiet unvermeidbare, außergewöhnliche Umstände vorliegen würden, die den Gast dann zu einer kostenlosen Stornierung berechtigten. „Diese Prognosewahrscheinlichkeit ist das einzig mögliche Kriterium, denn niemand hat eine Glaskugel – obwohl es in unserem Fall darauf gar nicht ankam, wir sind ja gefahren“ sagt Guido Laukamp. Der BGH ist sich bei dem ex ante Prinzip jedoch generell nicht mehr so sicher und hat diesen Sachverhalt und die damit verbundene Frage, ob es auch noch auf die Umstände ex post ankommen kann, dem EuGH vorgelegt. 

Im Falle von nicko cruises ging es dem höchsten deutschen Gericht jedoch um den speziellen Sachverhalt, dass die betroffene Kundin lungenkrank war. Der BGH befand, dass das Auftreten der Pandemie nach Buchung der Kundin einen Umstand darstellt, der das Gefährdungsrisiko in diesem individuellen Fall erhöht hat. „Ich kann nach wie vor nicht nachvollziehen, dass wir das Risiko einer Vorerkrankung eines Gastes tragen müssen – wir sind doch Reiseveranstalter und keine Versicherung! Und nicht einmal die Versicherung würde ein unbekanntes Risiko zeichnen, schließlich legt der Gast uns bei Buchung nicht seine Krankenhistorie offen“ ärgert sich Guido Laukamp. Laukamp meint, dass es bisher in der ständigen Rechtsprechung verbreitet und anerkannt war, die Risiko- und Einflusssphäre des Veranstalters von der des Kunden zu trennen. Auch zu der vom Gericht bei seiner Entscheidung unterstellten räumlichen Enge auf Kreuzfahrtschiffen hat der Manager eine Meinung: „Offensichtlich waren die Richter:innen noch nie zu Gast auf einem modernen Flusskreuzfahrtschiff – dort herrscht kein Gedränge, zumal unseres auf der betroffenen Abfahrt nur gut halbvoll war“.

Im vorliegenden Fall will nicko cruises nun zunächst einmal abwarten, bis die Entscheidungsgründe schriftlich vorliegen, erwägt jedoch die Anstrengung einer Verfassungsbeschwerde. Aus Sicht von nicko cruises ist mit der Verschiebung von Risiken außerhalb der Verantwortungssphäre des Veranstalters zu dessen Lasten die Voraussetzungen dafür gegeben.

„Im Übrigen ist das nicht einmal verbraucherfreundlich – für Stornierungen wegen Vorerkrankungen, für die sich der Gast ja nicht mehr versichern muss, werden dann letztendlich alle anderen Reisekunden mitbezahlen müssen,“ erläutert Laukamp weiter.

Weitere Informationen zum Angebot von nicko cruises erhalten interessierte Reisebüros unter der Agentur-Hotline +49 (0) 711 / 24 89 80 555 oder auf der Webseite www.gemeinsamaufkurs.de.

Text: PM nicko cruises Schiffsreisen GmbH

nicko cruises bei den „Hamburg Cruise Days“

Pressemitteilung

Im Herzen des Hamburger Hafens finden zum ersten Mal seit 2019 wieder die „Cruise Days“ in Hamburg statt – und nicko cruises ist mittendrin. Vom 19. bis 22. August präsentiert sich der Stuttgarter Kreuzfahrtexperte an den Landungsbrücken auf der Höhe des Restaurants „Feuerschiff LV 13“. Aufregende Gewinnspiele, ausführliche Informationen zum diesjährigen Leitthema „Nachhaltigkeit“ und jede Menge mehr warten auf die Besucher am Stand von nicko cruises. 

Kaum ein Event steht so sehr für die Faszination der Kreuzfahrt wie die Hamburger „Cruise Days“. Selbstverständlich ist auch der Stuttgarter Kreuzfahrtanbieter nicko cruises wieder vor Ort. Von Freitag, den 19. August 2022 um 14 Uhr bis Sonntag, den 21. August um 20 Uhr trifft man nicko cruises an den Hamburger Landungsbrücken an. Gute Orientierung bietet das Restaurant „Das Feuerschiff“ oder die U-Bahnstation „Baumwall“, von der es nur wenige Gehminuten zum Stand des Kreuzfahrtexperten sind. 

Gewinne, Fotobox und Gute Laune

Über eine Fotobox am Stand können Besucher täglich die große Jubiläumsreise mit WORLD VOYAGER und Stargast Annett Louisan von Hamburg bis Portsmouth gewinnen. Auf dieser Reise vom 07. September bis zum 09. September 2022 können Reiseliebhaber 30 Jahre nicko cruises feiern und bei einem vielfältigen Bordprogramm WORLD VOYAGER näher kennen lernen. Als Hauptgewinn kann man sich auf die Auftaktreise der Weltreise mit VASCO DA GAMA vom 10. Oktober 2023 bis zum 03. November 2023 freuen. Die Route der ersten Etappe führt von Lissabon über Marokko, Senegal, Gambia, St. Helena und Namibia nach Kapstadt und dauert ganze 25 Tage. Um bei dem Gewinnspiel für die Kreuzfahrt von Lissabon nach Kapstadt mitzumachen, schauen Besucher entweder am Stand vorbei oder halten auf dem Hamburg Cruise Days Gelände Ausschau nach den nicko cruises „Sprechblasen“, die mobil unterwegs sind.

Für alle, die bei diesen Sehnsuchtszielen direkt und spontan die große Reiselust packt, lockt ein Cruise Days Messerabatt von 25 Euro (Buchungsfrist 31.08.2022). Außerdem erhalten alle Kundinnen und Kunden, die direkt vor Ort buchen, ein Buch von Georges Simenon des in Hamburg ansässigen Verlags Hoffmann und Campe geschenkt, mit dem nicko cruises seit einiger Zeit kooperiert. Der belgische Autor Simenon, der in Frankreich lebte, ist einer der erfolgreichsten, meistübersetzten und meistverfilmten Autoren des 20. Jahrhunderts.

Nachhaltig in die Zukunft der Kreuzfahrt

In diesem Jahr spielt bei den Präsentationen der Kreuzfahrtunternehmen die Nachhaltigkeit eine große Rolle und ist Leitthema des Events. Ganz klar: Umweltschutz ist nicht nur eine Gemeinschaftsaufgabe der Branche, sondern vor allem auch eine dauerhafte Verpflichtung. nicko cruises hat dazu schon lange ein breites Set an Maßnahmen entwickelt, welches es interessierten Besuchern in Hamburg gerne vorstellt. Dazu gehört unter anderem ein innovatives, hochwirksames Abwassersystem, der weitestgehende Verzicht auf Einwegartikel und die Umstellung auf emissionsärmere Kraftstoffe.

Auf www.nickocruises.de/nachhaltigkeit erfährt man bereits im Vorfeld im Detail, welche Maßnahmen von nicko cruises ergriffen werden, um nachhaltiges Reisen zu ermöglichen und die Schönheit der Natur zu bewahren.

Text: PM nicko cruises

nicko cruises präsentiert neuen Katalog Flussreisen 2023

Pressemitteilung

Der neue Flussreisen-Katalog der nicko cruises Schiffsreisen GmbH für die Saison 2023 ist ab sofort erhältlich. Auch dieser neue Katalog greift die Philosophie time to discover auf und bietet neben den bewährten Routen aus 2022 auch einige Fluss-Neuheiten. Das vollumfänglich modernisierte Schiff DOURO QUEEN, neue Routen und Gewässer für nickoSPIRIT sowie zusätzliche Event- & Themenreisen, die in einem separaten kleinen Katalog übersichtlich zusammengefasst sind.

Für die kommende Saison setzt nicko cruises auf Stabilität und Kontinuität: Insgesamt bietet der neue Flusskatalog von nicko cruises 81 verschiedenen Routen auf 35 Wasserwegen in 21 Ländern, auf den schönsten Flüssen und Küstenabschnitten zu den besten Reisezeiten. Bereits Bekanntes wird neu interpretiert und entdeckt. Der Katalog zeigt sich im neuen Design und überzeugt mit dem bewährten Ziel: große Erlebnisse auf kleinen Schiffen – stets geprägt von dem Konzept des Slow Cruising. Der Katalog ist ab sofort deutschlandweit in den Reisebüros erhältlich. „Für die Saison 2023 setzen wir auf bewährte Routen und geben einigen unserer Fluss-Klassiker einen thematischen Fokus“, sagt Guido Laukamp, Geschäftsführer von nicko cruises. „Mit unseren weiter ausgebauten Event- & Themenreisen bringen wir frischen Wind auf die Flüsse und schaffen unvergessliche Erlebnisse für unsere Gäste“, so Laukamp weiter.

Bild: nicko cruises

Neuigkeiten auch bei der Gestaltung

Mit time to discover kombiniert nicko cruises auch in der Saison 2023 die rationalen Charakteristika des Slow Cruising – nämlich kleinere Schiffe, lange Liegezeiten und Übernacht-Aufenthalte sowie außergewöhnliche Routen – mit den emotionalen Erlebnissen während der Reise. Der nicko cruises Flussreisen Katalog 2023 erscheint im neuen Look sowie einem ausgewähltem Farbkonzept. Harmonisch abgestimmte Farben, die sich pro Destination durch das gesamte Kapitel ziehen, sowie farblich gekennzeichnete Ausflüge lassen den Katalog ansprechend und übersichtlich wirken. 

Neuer Glanz auf dem Fluss 

Neuigkeiten gibt es bei nicko cruises nicht nur bei der Gestaltung des Kataloges, sondern auch bei den Schiffen. Mit hellen Farben sowie einer hochwertigen und modernen Ausstattung präsentiert sich ab sofort die DOURO QUEEN. Das Schiff, welches in der Heimat des Portweines unterwegs ist, wurde in den letzten Monaten vollumfänglich modernisiert. Die Kabinen an Bord sowie alle öffentlichen Bereiche erstrahlen in neuem ansprechendem Design. Mit DOURO QUEEN genießen Reisende eine Flusskreuzfahrt von Porto durch das Dourotal, das bekannt ist für die vielen steilen Hänge und charakteristischen Weinterrassen. Die eleganten Outdoormöbel auf dem Sonnendeck und der Pool laden zum Entspannen bei einer herrlich vorbeiziehenden Flusslandschaft im Dourotal ein. Die Reise auf dem Douro ist zudem verlängerbar mit einem Hotelaufenthalt in der farbenfrohen Hauptstadt Lissabon.

Porto, Foto: enapress.com

Auch auf der Donau bietet der Stuttgarter Kreuzfahrtexperte Neuigkeiten für die Saison 2023: Auf vier ausgewählten Terminen wird nickoSPIRIT die sechstägige Route von Passau nach Budapest und zurück fahren. Zu den Highlights dieser Reise gehört das lebenswerte und musikalische Wien, die Krönungsstadt ungarischer Monarchen, Bratislava, sowie die geschichtsträchtige Metropole Budapest. Neben den Kreuzfahrten auf dem Rhein und seinen Nebenflüssen, dürfen sich Reisende somit in der kommenden Saison darauf freuen, mit der 2020 fertiggestellten nickoSPIRIT einen beliebten Donauklassiker zu erleben. Das Schiff überzeugt mit drei Restaurants, lichtdurchflutetem Interieur, modernen Kabinen mit absenkbaren Panoramafenstern sowie einem Fitness-Bereich mit Sauna. 

Budapest. Foto: enapress.com

In der kommenden Saison darf sich auch endlich der Rhein wieder von seiner besten Seite zeigen: nicko cruises bringt seine Gäste von Mai bis September in fünf Städten zum beliebten Event „Rhein in Flammen“. Die Fahrpläne wurden dabei so abgestimmt, dass Reisende zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind. Das Feuerwerk kann dann entsprechend vom Sonnendeck der nicko cruises Schiffe aus, an Bord eines Ausflugsschiffes oder von einem bestens gelegenen Aussichtspunkt an Land bestaunt werden. 

Auf ein weiteres Event-Highlight auf dem Rhein dürfen sich die Reisenden mit der Bundesgartenschau in Mannheim 2023 freuen. Sie findet von April bis Oktober 2023 auf dem Spinelli-Gelände und im Luisenpark statt. Gäste von nicko cruises haben somit die Gelegenheit ihre Rhein-Kreuzfahrt mit einem Besuch der Bundesgartenschau zu verbinden. Das Tagesticket ist bei der Buchung des Ausflugspaketes inklusive.

Abbildung: nicko cruises

Augenblicke für die Ewigkeit: Themenfolder 2023 

Mit dem Motto „Augenblicke für die Ewigkeit“ publiziert nicko cruises den neuen Event- & Themenreisen Katalog. Zum ersten Mal erhalten diese besonderen Reisen des Stuttgarter Kreuzfahrtexperten gesonderte Aufmerksamkeit. Bei den Event- & Themenreisen von nicko cruises wird eine Flusskreuzfahrt mit besonderen Highlights verknüpft.

Die Eventreisen bieten die perfekte Möglichkeit auf einer Flusskreuzfahrt Neues zu entdecken und sich auf besondere Erlebnisse zu freuen.

Ein Dinner-Erlebnis auf Sterneniveau an Bord von nickoSPIRIT erwartet die Gäste beim YouDinner. Deutschlands exklusivster Dinner-Club YouDinner steht für außergewöhnliche Kochkunst und kulinarische Highlights in besonderer Atmosphäre. Die Köche bei diesen Events zählen zu den Besten – von regionalen bis hin zu internationalen Stars. Das Event findet bei nicko cruises an zwei ausgewählten Terminen statt. Die Gäste genießen ein 5-Gänge-Menü mit Weinbegleitung, eine Übernachtung in einer Außenkabine an Bord von nickoSPIRIT sowie ein reichhaltiges Frühstücksbuffet am nächsten Morgen.

Beim KRIMItotalDINNER steht Spannung, Spaß und Kulinarik im Fokus. An Bord von RHEIN SYMPHONIE erleben Gäste an zwei ausgewählten Terminen die ideale Kombination aus Genuss und fesselnder Aufführung an Bord. Auf die Gäste von nicko cruises wartet ein mehrgängiges Dinner, eine Übernachtung in einer Außenkabine der gebuchten Kategorie sowie ein reichhaltiges Frühstücksbuffet. Die Eventreisen des Stuttgarter Kreuzfahrtspezialisten lassen sich hervorragend mit einem Städtetrip verbinden und sind außerdem ein ideales Geschenk für besondere Anlässe.

Die Wein- und Genussreisen in Kooperation mit Falstaff, dem größten Gourmet-Magazin für Wein und Genuss im deutschsprachigen Raum, stehen unter dem Motto: Fluss, Kultur und Kulinarik. Hier entdecken die Reisenden die schönsten Weinregionen Deutschlands und besuchen dabei Deutschlands beste Winzer. Informative Vorträge und zahlreiche Verkostungen rund um das Thema Wein und Genuss kommen auch an Bord nicht zu kurz: Bei jeder Reise kommt ein Falstaff-Experte an Bord und verkostet mit den Gästen die besten Tropfen der Region. Die Falstaff-Flusskreuzfahrten führen entlang von Mosel, Rhein, Main und Donau. Reisende haben die Wahl zwischen einer neuntägigen oder elftägigen Kreuzfahrt an Bord des modernen Flusskreuzfahrtschiffes nickoSPIRIT. Das lichtdurchflutete Schiff bietet mit seinem modernen Interieur den idealen Rahmen für Entspannung und gutes Essen.

Ob „Genuss auf der Donau“ oder „Genussvolles Südfrankreich“: Kulinarik wird bei diesen beiden Themenreisen großgeschrieben. Auf der Donau wurde die klassische achttägige Route mit dem Boutique-Schiff HEIDELBERG ab/an Passau über Linz, Wien und Budapest zu einer spannenden Themenreisen erweitert. So können die Urlauber die schönsten Städte entlang des blauen Stroms besuchen und abseits der bekannten Touristenpfade die Donau bei Bauernkrapfen, Weinverkostung, UNICUM und Mostverkostung kulinarisch bereisen. 


Genussvoll geht es auch durch Südfrankreich. Auf BIJOU DU RHONE erleben Gäste von nicko cruises das „Savoir Vivre“ hautnah. Auf der achttägigen Reise ab/an Lyon über Chalon sowie Arles lernen die Reisenden das zauberhafte Südfrankreich auf Rhône und Sâone intensiv kennen. Zahlreiche Verkostungen von Wein, Käse, Olivenöl und regionalen Spezialitäten machen diese Themenreise zu etwas Besonderem.

Die Themenreisen Kunst & Musik finden 2023 auf der Donau sowie auf der Seine statt. Auf der Reise „Musik auf der blauen Donau“ können die Gäste auf den Spuren weltberühmter Musikgrößen wandeln. Mozart, Beethoven und Bruckner waren nur drei der zahlreichen Komponisten, die entlang der Donau gewirkt haben. Natürlich darf auf dieser musikalischen Reise eine Führung durch das Mozarthaus in Wien, ein Besuch auf Schloss Brunsvik mit Beethovenmuseum oder ein Abstecher zum Stift St. Florian mit Bruckner-Führung nicht fehlen. Diese Reise findet ebenfalls auf dem Boutique-Schiff HEIDELBERG statt.

Die Flusskreuzfahrt durch die Normandie, die Heimat und Inspiration von weltbekannten Künstlern ist, bietet unter anderem ein Besuch im gotischen Freilichtmuseum in Rouen, das Monet Haus in Giverny sowie das Musée d’Orsay in Paris. Gäste an Bord von SEINE COMTESSE genießen außerdem die zauberhafte Atmosphäre reizvoller Städtchen und bestaunen die Kreidefelsen an der Alabasterküste.

Foto: nicko cruises

Attraktive Frühbucher-, Kombi- und Single-Spezial-Konditionen

Rechtzeitig buchen lohnt sich, denn so reisen Gäste von nicko cruises nicht nur zum Wunschtermin in der ganz persönlichen Wunschkabine, sondern sparen auch bares Geld. Mit bis zu 250 Euro Ermäßigung bietet der Ultra-Frühbucher-Rabatt langfristig orientierten Kunden die beste Auswahl zum besten Preis. Die Single-Spezial-Konditionen, mit denen Alleinreisende an ausgewählten Terminen 50 Prozent des Alleinbenutzungszuschlags sparen, sind auch in der kommenden Saison weiterhin erhältlich.

Für alle Gäste, die sich nicht zwischen zwei Kreuzfahrten entscheiden können, bietet nicko cruises einen attraktiven Kombinationsrabatt: Bei Buchung von zwei aufeinander folgenden Reisen auf demselben Schiff sparen die Kunden damit 10 Prozent bei der Kreuzfahrtleistung auf der zweiten Reise. Der Rabatt ist außerdem mit den Frühbucher-Ermäßigungen kombinierbar.

Text: PM nicko cruises

nicko cruises schickt Kunden ins Reisebüro – mit breit angelegter TV- und Radiokampagne

time to discover: in Funk und Fernsehen

Pressemitteilung

Der aktuelle TV-Spot von nicko cruises setzt das Markenversprechen time to discover mit emotionalen Bildern in Szene. Zusätzlich geht der Stuttgarter Kreuzfahrtspezialist mit Radiowerbung zur kurzfristigen Aktivierung buchungsbereiter Kunden auf Sendung. Dabei verweist nicko cruises auf Reisbüros, die mit ihrer Beratungskompetenz die Vorteile von Slow Cruising und kleinen Schiffen am besten vermitteln können.

Passend zur aktuellen Wiederbelebung der Kreuzfahrtnachfrage will nicko cruises mit neuen TV- und Radio-Spots ein breites Publikum zum Slow Cruising inspirieren. Dazu geht ab 4. Juli 2022 ein neuer 20-sekündiger Fernsehspot im Vorabendprogramm des ZDF on air. „Der neue TV-Spot bringt unser Konzept des Slow Cruising in eindrucksvollen Bildern auf den Punkt – insbesondere das tiefe Eintauchen in die Destination,“ freut sich Guido Laukamp, Geschäftsführer der nicko cruises Schiffsreisen GmbH. Damit positioniert sich nicko cruises in der Wahrnehmung der Kunden bewusst weit entfernt von den Massenkreuzfahrt-Anbietern, in deren Markenkommunikation das Destinationserlebnis laut Laukamp keinerlei Rolle spiele.

Video: Youtube/nicko cruises

Bereits zum Jahresanfang hatte nicko cruises in seinem Marken-Relaunch unter dem Slogan time to discover sein Markenversprechen geschärft, das auf ungewöhnlichen, entspannten Fahrplänen auf kleinen Schiffen mit viel Zeit für Entdeckungen an Land beruht. Diese Positionierung soll nun auch durch den neuen Fernsehspot emotional transportiert werden.

Zusätzlich hat nicko cruises Radiowerbung auf verschiedenen, bundesweit verteilten privaten Rundfunksendern mit hohem Höreranteil in der Zielgruppe 45+ geschaltet. „Im Radio haben wir die Möglichkeit, latent buchungswillige Kunden kurzfristig zu aktivieren. Wir finden, genau jetzt ist die richtige Zeit, um das Fernweh der Kreuzfahrer anzusprechen und sie auf unseren Schiffen willkommen zu heißen.“ erklärt Laukamp.

WORLD VOYAGER, Foto: nicko cruises

Auch im Handlungsappel des Rundfunkspots wird konkret auf das Reisebüro als Buchungsstelle hingewiesen. Laut Guido Laukamp sind Reisebüros weiterhin der wichtigste Vertriebskanal von nicko cruises, da im persönlichen Verkaufsgespräch am Counter die Vorteile des Slow Cruising am besten vermittelt werden können.

Zum neuen Radio- und TV-Spot von nicko cruises geht es hier.

Text: PM nicko cruises Schiffsreisen GmbH

Zwei neue Gesichter als Regional Sales Manager

Pressemitteilung

Der Stuttgarter Kreuzfahrtspezialist nicko cruises heißt zwei neue Regional Sales Manager Willkommen. Regina Schudrowitz und Olaf Matthes bereichern das Außendienst-Team und glänzen mit reichlich Kreuzfahrt-Erfahrung.

Mit dem klassischen Hochseeschiff VASCO DA GAMA hat nicko cruises sein Hochseeangebot 2021 erheblich ausgebaut. Für die erweiterte Hochseekapazität inklusive der vielfältigen Routengestaltung, ob Weltreise oder Arktis-Expeditionen, und das breite Portfolio im Bereich der Flusskreuzfahrten braucht es eine leistungsstarke und kompetente Vertriebsbasis. Bereits in der Vergangenheit hat nicko cruises daher zusätzliche Stellen im Key Account Management und im Außendienst geschaffen. Nun wurden zwei Stellen im Außendienst neu besetzt, denn zum ersten Mal in der 30-jährigen Geschichte des Stuttgarter Unternehmens verabschiedet sich eine langjährige Mitarbeiterin in den Ruhestand: Jutta Tottmann, die Regional Sales Managerin für Berlin und Ostdeutschland, wird Ende Juli pensioniert.

Für eine unverminderte Schlagkraft im Vertrieb, begrüßt nicko cruises Regina Schudrowitz als Regional Sales Manager West sowie Olaf Matthes als Regional Sales Manager East/Berlin. Mit reichlich Vertriebs- sowie Kreuzfahrt-Erfahrung werden die beiden künftig den nicko cruises Außendienst tatkräftig unterstützen. Cheryl-Ann Murray, die bei nicko cruises den aus sechs Personen bestehenden Vertriebs-Außendienst leitet, freut sich auf ihre zwei neuen Team-Mitglieder.

Geballte Expertise für den Außendienst 

Bereits am Juni startet Regina Schudrowitz als Regional Sales Manager West. Zuletzt war die Kreuzfahrt-Expertin für einen bekannten deutschsprachigen Flusskreuzfahrt-Veranstalter als Key Account Managerin tätig. Dort wirkte sie maßgeblich beim Aufbau sowie bei der Einführung im Flusskreuzfahrtmarkt mit. Regina Schudrowitz verfügt über eine jahrelange Vertriebs-Erfahrung und war außerdem auch schon für namhafte Mitbewerber der Hochseebranche im Einsatz. Von dieser Erfahrung darf nun der Stuttgarter Kreuzfahrtexperte profitieren – bei nicko cruises betreut sie in der Region West Reisebüropartner sowie Reiseveranstalter.

Ab dem 01. Juli heißt nicko cruises Olaf Matthes als Regional Sales Manager East/Berlin herzlich willkommen. Zuletzt war Olaf Matthes in der Kreuzfahrtbranche für ein bekanntes Fährunternehmen tätig und dort als Account Manager für den Vertrieb verantwortlich. Olaf Matthes blickt zudem auf eine Karriere als Account Manager für Business Travel bei einem großen Reiseveranstalter zurück. Bei nicko cruises ist er als Außendienstler in der Region Ost und Berlin Ansprechpartner für alle Reisebüros und Veranstalter.

Text: PM nicko cruises Schiffsreisen GmbH

Traumreisen ohne Alleinbenutzungszuschlag auf WORLD VOYAGER

Pressemitteilung

Singles aufgepasst: Unschlagbare Hochsee-Angebote für Alleinreisende bei nicko cruises

Ein Herz für Alleinreisende: Der Stuttgarter Kreuzfahrtexperte nicko cruises ermöglicht mit seinen Single-Spezial Terminen auf Fluss und hoher See schon lange erschwingliches Reisen ohne Begleitung. Bei drei ausgewählten Traumreisen mit WORLD VOYAGER entfallen die branchenüblichen Alleinbenutzungszuschläge jetzt sogar vollständig. Auf dem Hochseeschiff VASCO DA GAMA beträgt der Aufschlag für die Einzelnutzung einer Zweibettkabine dauerhaft nur fünfzehn Prozent.

Die Zahl der Single-Haushalte in Deutschland steigt kontinuierlich und die Nachfrage nach Singlefreundlichen Reiseangeboten wächst – denn selbstverständlich möchten nicht nur Paare und Familien in ihrer Freizeit gerne verreisen. Um Kreuzfahrten für Alleinreisende erschwinglich zu machen, hat nicko cruises nun weitere attraktive Angebote für Alleinreisende aufgesetzt.

Auf drei beliebten Reisen mit dem exklusiven Hochseeschiff WORLD VOYAGER fällt der sonst für Kreuzfahrten und Pauschalreisen übliche Aufschlag für die Alleinbenutzung der Kabine vollständig weg. Ob spektakuläre Fjorde auf der Entdeckungsreise zum Nordkap, Landschaften wie im Bilderbuch auf den Spuren Schottlands, Irlands und Englands oder unterschiedliche Hafenstädte rund um die Ostsee: Hier finden Singles mit Sicherheit ihre persönliche Traumreise. 

Liebhaber des Hochseeschifft VASCO DA GAMA freuen sich schon lange über die zahlreichen und attraktiven Angebote für Alleinreisende.  Denn: An allen Terminen steht ein Kabinenkontingent mit lediglich 15 Prozent Aufschlag für die Alleinbenutzung zur Verfügung. Zudem besteht die Möglichkeit, sich beim Alleinreisenden-Treff in lockerer Atmosphäre an Bord mit Gleichgesinnten zu vernetzen und auszutauschen.

Spektakuläre Fjorde und malerische Wasserfälle

Auf der fünfzehntägigen Reise mit WORLD VOYAGER von Kiel über Bergen, Geiranger, die Lofoten, Tromsø, dem Nordkap, Trondheim und Göteborg zurück nach Kiel reisen Singles ganz ohne Aufpreis. Diese Reise zur nördlichsten Spitze des europäischen Kontinents steckt voller Abenteuer und Naturschauspielen. In Bergen wartet der berühmte Berg Fløyen und das traditionelle Händlerviertel mit Fischmarkt auf die Gäste. Von dort aus führt die Route in den berühmten Geirangerfjord, vorbei an malerischen Wasserfällen und Landschaften. Das Schiff überquert den nördlichen Polarkreis und am Nordkap wartet von Mai bis Juli ein Naturschauspiel der besonderen Art: Die Sonne scheint 24 Stunden am Tag. Das Kreuzen in der norwegischen Innenpassage ist ein weiterer Höhepunkt dieser Reise.

Landschaften wie im Bilderbuch

Auch auf der fünfzehntägigen Reise von Kiel über Edinburgh, Aberdeen, Kirkwall, Liverpool, Waterford und Portsmouth bis nach Hamburg gibt es keinen Aufschlag für die Single-Nutzung einer Doppelkabine. Mit einer Fahrt durch den Nord-Ostsee-Kanal und über die Nordsee gelangen die Gäste nach Edinburgh, wo das größte Musikfestival in Schottland auf sie wartet: „The Royal Edinburgh Military Tattoo“. Die Verkostung eines Whiskys gehört selbstverständlich ebenfalls zu einer Reise nach Schottland, bevor in Douglas auf der Isle of Man eine malerische Panoramarundfahrt und altehrwürdige Orte erkundet werden. In Liverpool wandelt man auf den Spuren der Beatles und in Waterford begeistern Viktorianische Bauwerke und ein wunderschönes Hafenpanorama. Das idyllische Örtchen Fowey überzeugt mit typisch britischem Charme: Bezaubernde kleine Läden und Galerien, enge Gassen mit hübschen Häuschen, traditionelle Restaurants und eine wunderschöne kleine Bucht warten darauf, entdeckt zu werden.

Die Ostsee intensiv erleben

Auf der zwölftägigen Reise von Kiel über Riga, Tallinn, Helsinki, Turku, Mariehamn, Stockholm und Danzig zurück nach Kiel können Alleinreisende das Flair der unterschiedlichen Hafenstädte rund um die Ostsee erkunden. Das lettische Riga und das estländische Tallinn begrüßen mit schönster Ostsee-Architektur und einer aufregenden Mischung aus Alt und Neu. Die lebendige Hafenstadt Helsinki begeistert mit lässiger Lebensart und traumhaften Parks. In Turku, der ältesten Stadt Finnlands, bestaunen die Gäste den imposanten Dom und lassen sich von der malerischen Landschaft verzaubern. Durch die wunderschöne Natur der Åland-Inseln erreicht WORLD VOYAGER die Hafenstadt Marehamn: Das beschauliche Stadtzentrum mit charmanten Cafés und wunderschöner Alleen landen zum Schlendern ein. In Stockholm liegt das Schiff über Nacht und bietet somit ausreichend Gelegenheit, die Aussicht auf die unvergleichliche Schärenlandschaft im „Venedig des Nordens“ zu erleben. In Polen wartet die vielfältige Stadt Danzig mit ihrer imposanten Baukunst und der autofreien Prachtstraße der Hafenstadt, die vom Reichtum vergangener Zeiten erzählt, bevor die Reise zurück in Kiel ihr Ende findet.

Familiäre Atmosphäre auf fünf Sterne-Niveau

Es gibt keine Hektik bei Landgängen, kein Schlangestehen am Buffet und kein Gedränge auf dem Sonnendeck um die bestmögliche Aussicht. Vom ersten Moment an herrscht auf WORLD VOYAGER eine unverwechselbare und entspannte Atmosphäre mit ungezwungenem 5-Sterne-Niveau. Die Urlauber entspannen in der Meerblick-Sauna oder am Pool, genießen Live-Musik in der Bar oder lassen sich die Köstlichkeiten des Küchenchefs im Restaurant und im Lido Café schmecken. In Zeiten von Megaschiffen ist das WORLD VOYAGER eine erholsame Oase der Ruhe. In Kabinen und Suiten zwischen 17 und 44 Quadratmetern können es sich die Gäste so richtig bequem machen. Der Meerblick ist dabei garantiert: Auf dem Schiff gibt es nur Außen- und Balkonkabinen.

Text: PM nicko cruises Schiffsreisen

Doku-Serie zeigt Helden der See auf WORLD VOYAGER

Pressemitteilung

Im letzten Herbst war ein TV-Team des Privatsenders DMAX an Bord von WORLD VOYAGER und begleitete für ein paar Tage Schlüsselpositionen der Crew. Bei einer spannenden Doku-Reihe können Kreuzfahrtfans nun dem Kapitän, der Kreuzfahrtleiterin, dem Hotelmanager oder dem Maschinisten über die Schulter schauen. Die Doku-Serie, die in der Mediathek von DMAX zu sehen ist, illustriert das Arbeiten an Bord von Schiffen, rund um das Wasser und zeigt die „Helden der See“ in ihrem Alltag. 

Foto: DMAX

Wer auf einem Kreuzfahrtschiff Urlaub macht, den erwarten beeindruckende Landschaften, interessante Städte, kulturelle Eindrücke und spektakuläre Panoramen. Mit dem Expeditionsschiff WORLD VOYAGER entdecken Gäste von nicko cruises weltweit die schönsten Sehnsuchtsziele. Doch wie sieht es hinter den Kulissen eines exklusiven Kreuzfahrtschiffes aus? Welche Herausforderungen meistert die gesamte Crew tagtäglich? Wie lebt es sich als Kapitän auf einem Kreuzfahrtschiff und welchen Aufgaben geht die Kreuzfahrtleiterin nach? Diese und viele weitere spannende Einblicke gewährt die Doku-Reihe „Helden der See“ auf DMAX.

Ideale TV-Unterhaltung für Kreuzfahrt-Liebhaber

Kapitän Yiannis Tsounakos steuert in Kopenhagen das 126 Meter lange Expeditionsschiff WORLD VOYAGER souverän ins Hafenbecken. Ausgelegt für nur 200 Gäste, bringt das Kreuzfahrtschiff seine Passagiere auch in kleine Häfen und Städte – doch wie schwer ist das Anlegemanöver für den Kapitän? Die Passagiere erkunden beim Ausflug die Stadt oder schippern mit den Zodiacs durch die Kanäle, während der Arbeitsalltag für die Crew weitergeht. Ob Kabinen reinigen, Besprechung mit dem Lotsen auf der Brücke, Instandhaltung des Maschinenraums oder Vorbereitungen der kulinarischen Gaumenfreuden. Während die Gäste ihren Urlaub in vollen Zügen genießen, sorgt die Crew dafür, dass sich die Gäste an Bord jederzeit sicher und rundum wohlfühlen.

Kreuzfahrtleiterin Sabine Bruchmann plant und koordiniert neben dem Entertainment an Bord die Landgänge und Ausflüge, bei dem die Reisenden die Kultur und Natur ihres Reisezieles intensiv kennenlernen. Die persönliche Atmosphäre an Bord und die Ausflüge garantieren unvergessliche Erlebnisse einer jeden Kreuzfahrt.

Bevor die Gäste zum Gala-Dinner in das Restaurant kommen, bespricht sich der Küchenchef mit seinem Service-Team. Bei dem mehrgängigen Menü werden immerhin innerhalb von zwei Stunden 700 Teller die Küche verlassen. Auf dem 5-Sterne Expeditionsschiff wird Komfort und Genuss großgeschrieben – bei kühlen Drinks in den Lounges und auf dem Sonnendeck ebenso wie bei Frühstück, Mittag – und Abendessen und der Kaffeepause am Nachmittag.

Neben dem Kreuzfahrtexperten nicko cruises gibt die Dokumentation unter anderem Einblicke in das Leben der Austernfischer auf Sylt und Wrack-Tauchern in der Ostsee, porträtiert die Arbeit auf einem Krabbenfischkutter und zeigt die Abläufe auf einem Seenotrettungskreuzer. Entstanden sind drei Folgen einer vielseitigen Dokumentation rund um das Meer und die Seefahrt für DMAX, welcher technisch ausgerichtete Reportagen, Dokumentationen, Real-Life-Programme und Lifestylemagazine ausstrahlt.

Die Doku-Serie „Helden der See“ kann in der DMAX Mediathek jederzeit und kostenlos abgerufen werden: https://dmax.de/sendungen/helden-der-see/

Text: PM nicko cruises

Marken-Relaunch von nicko cruises gewinnt GOLD beim „The Golden City Gate“ 2022

Pressemitteilung

time to discover! heißt es seit Januar bei nicko cruises. Der neue Markenauftritt des Stuttgarter Kreuzfahrtexperten und seiner Kreativagentur Gruppe Drei wurde mit dem ersten Platz beim Golden City Gate Award in der Kategorie „Print Advertising National“ ausgezeichnet. Eine internationale Fachjury zeichnet bei der Verleihung „Das Goldene Stadttor“ jedes Jahr besonders gelungene Kommunikation im Tourismusbereich aus.

nicko cruises startete im Januar mit einem Marken-Relaunch in sein dreißigjähriges Jubiläumsjahr. Der neue Markenauftritt – inspirierend, mit neuem Logo und neuem Claim – hat nun auch eine international besetzte Fachjury unter der Schirmherrschaft des Bundesverbands Deutscher Film- und Av-Produzenten überzeugt. Zusammen mit der Kreativagentur Gruppe Drei gewinnt nicko cruises für seinen Marken-Relaunch den goldenen Award in der Kategorie „Print Advertising National“.

„Wir freuen uns wirklich sehr über diese Auszeichnung. Sie belegt objektiv, dass das Re-Design unserer Markendarstellung, das wir zusammen mit Gruppe Drei ausgearbeitet haben, ein voller Erfolg ist,“ sagt Guido Laukamp, Geschäftsführer von nicko cruises. „Das moderne Konzept und die einheitliche Umsetzung auf allen Kommunikationskanälen verleiht uns eine Außendarstellung, die perfekt zu uns als junges und dynamisches Unternehmen passt“ so Laukamp weiter.

Der Wettbewerb wird von der Huschert Film+Medien GmbH in Köln veranstaltet. Die Fachjury besteht aus Spezialisten des Tourismusmarketings, aus den Bereichen Film, Musik, Werbung und Design sowie kommunalen Trägern. Seit Mitte 2020 kooperiert der Wettbewerb „Das goldene Stadttor“ außerdem mit Europas größtem Tourismus-Reisesender „Sonnenklar TV“.

„Dass wir direkt zum Start des neuen Corporate Design bei diesem international ausgerichteten Wettbewerb überzeugen konnten, bestätigt die passgenaue und auf strategischen Grundlagen basierende Arbeit. nicko cruises kann dadurch zielgerichtet seine Alleinstellungen über alle Kanäle hinweg kommunizieren und seine Marktposition weiter ausbauen“ sagt Carolin Deberling, geschäftsführende Gesellschafterin der Gruppe Drei GmbH.   

Neuer Markenauftritt für nicko cruises

Im Jubiläumsjahr zum 30-jährigen Bestehen der Marke nicko cruises schärft der  Kreuzfahrtexperte sein Markenimage und bringt die Quintessenz des Slow Cruising, wofür nicko cruises in den Bereichen Fluss-, Hochsee- und Expeditionsreisen steht, in einem neuen griffigen Claim auf den Punkt: time to discover.

Der neue Claim fokussiert das Erlebnis der Gäste im Sinne einer individuellen Entdeckungsreise und trägt als emotionales Versprechen zu einer Intensivierung der Stärke der Marke nicko cruises bei. Inspirierende Farbwelten und Bilder sowie die Neugestaltung des Logos runden den neuen Markenauftritt zu einem frischen Look & Feel ab.

Mit Gruppe Drei hat sich nicko cruises eine erfahrene Kreativagentur an seine Seite geholt, die die neue Positionierung, den Logo-Relaunch sowie das gesamte Corporate Design begleitet. Zudem arbeiten nicko cruises und Gruppe Drei Hand in Hand bei der Unternehmenskommunikation, inklusive Social Media und TV.

Text: PM nicko cruises